Die moderne Logistikimmobilie

> Industrie 4.0 und ihre Auswirkungen – aktuelle Konzepte
> Form und Funktion – integrale 3D-Planung mit BIM-Techniken
> Nachhaltigkeit und Nutzerorientierung – Energieeffizienz, Zertifizierung und Wiederverwertbarkeit
> Die Logistikimmobilie als Beitrag zur Corporate Architecture
> Das CO2-neutrale Logistikzentrum
> Anforderungen an den Arbeitsplatz in der Logistik 4.0
> Bau- und planungsrechtliche Aspekte

SPECIAL: Besichtigen Sie mit uns die BMW-Logistikimmobilie in Augsburg!

 

Programm

Das Programm

Ihr Moderator: Robert Altmannshofer, Objektleiter, Forum Zeitschriften und Spezialmedien GmbH

 


Erster Tag: Mittwoch, 9. November 2016

 

9:45 Begrüßung durch den Moderator und Management Forum Starnberg
 
10:00 Industrie 4.0 und Zeiten der Unsicherheit versus nachhaltige Logistikimmobilienkonzepte – ein Widerspruch?
> Logistikmarktentwicklung: regional – inter-regional – global
> Politische Einflussfaktoren in den kommenden Jahren
> Mögliche Veränderungen der Logistikströme
> Auswirkungen auf Standorte und Immobilien
Frank-Wolfgang Hirdes,
Logistik-Consulting

10:45 Kommunikations- und Kaffeepause
 
11:15 Umwelt- und planungsrechtliche Aspekte in der Projektentwicklung bei der Auswahl von Logistikstandorten
> Einführung
> Planungsrechtliche Grundlagen
> Umweltrechtliche Aspekte bei der Standort-entwicklung
Dr. Georg Hünnekens,
Rechtsanwalt/Fachanwalt für Verwaltungsrecht,
BAUMEISTER Rechtsanwälte Partnerschaft mbB

 
12:00 Mit Platin-Nachhaltigkeitszertifikat – ein neues FIEGE-Logistikzentrum in Dieburg
> „La Mannschaft“ – eigene Kräfte und externe Dienstleister
> Der Standort – Von der Suche nach der grünen Wiese im Rhein-Main-Gebiet
> Der Masterplan – Anforderungen an das neue Logistikzentrum
> Das Bauland – Vorgehen und Überraschungen bei der Schaffung des Baurechts
> Die Umsetzung – Bauphase, Finanzierung und Platin-Zertifizierung (DGNB)
Jan Dünzelmann,
Managing Director Real Estate,
FIEGE Logistik Holding Stiftung & Co. KG
 
12:45 Gemeinsames Mittagessen
 
13:45 Energetische Bewertung hoher Hallen nach EnEV 2014 und EnEV 2016
> Energetische Anforderungen an Logistikimmobilien nach EnEV 2014 und EnEV ab 2016
> Ergebnisse einer Vergleichsstudie dezentraler/ zentraler Beheizungsarten einer Industriehalle
> Ganzheitliche Energiekonzepte mit Industrieflächenheizung/-kühlung unter Berücksichtigung des EEWärmeG, Einbindung von erneuerbarer Energien
Prof. Dr.-Ing. Michael Günther,
Referent Uponor Academy, Uponor GmbH
 
14:15 Komplexität beherrschbar machen
> Projektmanagement eines Logistik-Bauprojekts am Beispiel der neuen Produktionslogistik von STIHL Waiblingen
> Vorstellung der STIHL-Produktionslogistik
> Planung von innen nach außen … und von außen nach innen
> Synchrone Realisierung von Bau und Logistik-Technik
> Einsatz interdisziplinärer Projektteams
> Inbetriebnahme und Hochlaufphase von Technik und IT
Christian Deiting,
Teilhaber und Projektleiter,
viaLog Logistik Beratung GmbH
Axel Overath,
Gruppenleiter Werkserhalt und Bauprojekte,
ANDREAS STIHL AG & Co. KG

 
15:15 Kommunikations- und Kaffeepause
 
15:45 BMW-Logistikimmobilie
> Projektentwicklung nach Mieteransprüchen
> Hochregallager
> Energieeffizienzaspekte
> Brandschutz
> LED-Beleuchtung
Peter Landgraf,
Projektleitung Planung Bauprojekte Region EUMEA,
BMW AG
 
16:30 Abfahrt zur Besichtigung
 
ca. 19:00 Get-together: Management Forum Starnberg lädt Sie herzlich ein zum Dialog mit Referenten und Teilnehmern – eine Gelegenheit für Erfahrungsaustausch und Networking

 

Zweiter Tag: Donnerstag, 10. November 2016

 

9:30 Das CO2-neutrale Logistikzentrum konzipieren – Stellhebel zur Erhöhung der Gesamtenergieeffizienz und Reduzierung der CO2-Emissionen von Logistikzentren
> Megatrends und Einflüsse auf die Struktur von zukünftigen Logistikzentren und daraus resultierende Anforderungen hinsichtlich Energie
> Auswirkungen von Planungsalternativen für die Bereiche Intralogistik, Gebäudetechnik und -hülle auf die Gesamtenergiebilanz von unterschiedlichen Arten von Logistikzentren
> Energetische Wechselwirkungen in Logistikzentren und ihr Einfluss auf den Energiebedarf und die CO2-Emissionen
Julia Freis,
Lehrstuhl für Fördertechnik Materialfluss Logistik,
Technische Universität München
 
10:15 Gasmotorenwärmepumpen im Logistikbereich
> Systemlösungen des Allrounders
> Betriebskostenreduktion
Jan Burgunder,
Key-Account-Manager, KKU CONCEPT GmbH
Alex Maier,
Vertrieb Region West-Mitte, KKU CONCEPT GmbH
 
10:45 Kommunikations- und Kaffeepause
 
11:15 Construction-Management 4.0 – die Integration von Lean und BIM
> Exakte Planung in der Bauausführung durch „Lean Site Management“
> Genauigkeit und Zuverlässigkeit durch digitale Datenverarbeitungs- und Kommunikationstechnologien
> Integration von Lean Construction und Building Information Modeling
> Implementierung anhand von Praxisbeispielen
Dirk Jannausch,
Geschäftsführer,
Drees & Sommer AG
 
12:00 Gemeinsames Mittagessen
 
13:00 Logistikimmobilie in schön – Cura Cosmetics
> Cura Cosmetic Competence Center – das Projekt
> Corporate Architecture im Industriebau
> Integraler Planungsprozess mit BIM (Building Information Modeling)
> Nachhaltigkeit und Energieeffizienz

Martin Lukasser,
Prokurist,
ATP Planungs- und Beteiligungs-AG

 
13:45 Der Logistikarbeitsplatz von morgen
> Einsatzbereiche in der Logistik
> Anforderungen an zukünftige Arbeitsplätze
> Der Packassistent
> Arbeitsplatz der Zukunft
Maximilian Hochstein,
Robotik- und Assistenzsysteme,
Karlsruher Institut für Technologie
 
14:30 Gelegenheit zur Abschlussdiskussion
 
14:45 Ende der Jahrestagung
 
 

Referenten

Alexander Maier

Alexander Maier ist bei der KKU Concept für den Bereich Vertrieb West-Mitte zuständig. Nach seiner Ausbildung zum Kälteanlagenbauer bei der Eschenfelder KKU GmbH und dem anschließenden Studium der Versorgungstechnik sammelte Alexander Maier Vertriebserfahrungen im technischen Vertriebsinnendienst von Klimageräten bei der Daikin Germany GmbH. Im Januar 2014 kehrte das KKU-Eigengewächs an seine Ausbildungsstätte zurück, um seine Erfahrungen im Vertrieb einzubringen.

Axel Overath

Axel Overath ist seit 2009 Gruppenleiter Werkserhalt und Bauprojekte bei der ANDREAS STIHL AG & Co. KG. Dort war er bereits fünf Jahre als Projektleiter tätig. Der Schwerpunkt seiner Arbeit liegt in der Betreuung von In- und Auslandsprojekten für Logistik-, Produktions- und Bürogebäude. Axel Overath war zuvor bereits zwölf Jahre als Planer für Industrie- und Gewerbebauten in mehreren Planungsbüros tätig.

Christian Deiting

Christian Deiting ist seit 2001 Mitglied der Geschäftsleitung und Projektleiter der viaLog Logistik Beratung GmbH. Außerdem ist er seit 2003 Teilhaber des Unternehmens. Zuvor war Christian Deiting vier Jahre Leiter der Logistik-Organisation bei der Böllhoff GmbH in Bielefeld. Seine Aufgabengebiete waren die Projektleitung und die Linien-Verantwortung für Transporte und Outsourcing.

Dirk Jannausch

Dirk Jannausch ist seit 2010 Geschäftsführer bei der Drees & Sommer AG. Seine Schwerpunkte liegen dort unter anderem in den Bereichen Werkstruktur-, Fabrik und Logistikplanung, Anforderungsmanagement & Bedarfsplanung, Prozess- und Organisationsberatung, sowie Lean Management für Unternehmen. Zuvor war er für die Leitung der Unternehmensentwicklung bei der Strenesse AG und als Bereichsleiter für Supply Chain bei der Leifheit AG tätig.

Dr. Georg Hünnekens

Dr. Georg Hünnekens ist seit 1999 als Rechtsanwalt und Fachanwalt für Verwaltungsrecht in der Kanzlei BAUMEISTER Rechtsanwälte tätig. Seine Schwerpunkte liegen im öffentlichen Bau- und Planungsrecht, im Immissionsschutzrecht, im Wasser- und Naturschutzrecht und im Energierecht. Dr. Georg Hünnekens ist außerdem Verfasser zahlreicher Fachpublikationen und Kommentare.

Frank-Wolfgang Hirdes

Frank-Wolfgang Hirdes ist seit 2010 selbstständiger Unternehmensberater in den Bereichen Logistik, Handel und anderen Dienstleistungen. Zuvor war er Gründungsvorstand der Capten AG (Logistikimmobilienberatungsunternehmen) von 2004 bis 2009 und verfügt über langjährige Erfahrungen im nationalen wie internationalen Banken- und Immobiliensektor (Projektentwicklung, Bestandshaltung und -optimierung). Zu seinen Beratungsschwerpunkten zählen Strategie und Logistik. Des Weiteren ist Frank-Wolfgang Hirdes Dozent an der IREBS Immobilienakademie.

Jan Burgunder

Jan Burgunder ist seit Dezember 2014 als Key Account Manager bei der KKU Concept GmbH tätig. Nach einer erfolgreichen Tätigkeit als Planungsberater bringt er nun sein Fachwissen, welches nicht nur durch eine Ausbildung als Kälteanlagenbauer sondern auch als Versorgungstechniker unterstrichen wird, bei der KKU Concept ein.

Jan Dünzelmann

Jan Dünzelmann ist seit 2012 bei der FIEGE Logistik Stiftung & Co. KG tätig. Als Managing Director verantwortet er den Bereich Real Estate einschließlich Asset-Management und Projektentwicklung. Nach seiner Beschäftigung bei Lohnbach Investment Partners wurde er Head of Commercial Acquisitions für Deutschland und Zentraleuropa bei Schroder Property Investment Management. Einer Führungsaufgabe bei einem regionalen Projektentwickler folgte der Wechsel zu FIEGE.

Julia Freis

Julia Freis ist seit 2012 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Fördertechnik Materialfluss Logistik (fml) der Technischen Universität München. Ihr Forschungsschwerpunkt und Promotionsthema ist die Planung energieeffizienter Logistiksysteme. Sie studierte Wirtschaftsingenieurwesen an der Universität Bremen mit der Vertiefung Produktionswirtschaft und Logistik und absolvierte ein Semester an der Reykjavik University in Island am Fachbereich für Bauingenieurwesen.

Martin Lukasser

Dipl.-Ing. Martin Lukasser ist seit 2015 Prokurist bei der ATP Innsbruck Planungs GmbH. Zuvor war er dort drei Jahre als Head Architect BD beschäftigt. Von 2010 bis 2012 war Martin Lukasser bei der PEMA Projektentwicklungs GmbH in Innsbruck. Außerdem ist er allgemein beeidigter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger.

Maximilian Hochstein

Maximilian Hochstein ist seit 2013 als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Fördertechnik und Logistiksysteme (IFL) des KIT angestellt. Er absolvierte im Jahr 2012 am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) sein Maschinenbaustudium mit der Vertiefung Energiesysteme. Sein Forschungsschwerpunkt umfasst neben dem Promotionsthema im Bereich der Fahrzeug- und Objektlokalisierung in Werkshallen arbeitsplatzgebundene Assistenzsysteme.

Peter Landgraf

Peter Landgraf ist seit 2013 Projektleiter Planung Bauprojekte für die Region EUMEA bei der BMW AG. Zuvor war er ein Jahr als Planungsspezialist ebenfalls bei der BMW AG und ein Jahr als Business Consultant bei der entellgenio GmbH in München tätig.

Prof. Dr.-Ing. Michael Günther

Prof. Dr.-Ing. Michael Günther ist seit über 20 Jahren Mitarbeiter im Seminarwesen bei Uponor. Seit 1995 hält er einen Lehrauftrag an der Berufsakademie Sachsen für den Bereich Heizungstechnik. Zusätzlich ist er an Energieberater-Lehrgängen für Architekten beteiligt und Mitglied der Gruppe „quo vadis“ im Expertenkreis „Fußbodenkonstruktion“. Ebenso ist Prof. Dr. Michael Günther Mitglied in diversen weiteren Arbeitskreisen der TGA-Branche. Seine Themenschwerpunkte sind das Planen von Wärmepumpenanlagen, Bewerten der Energieeffizienz von Gebäuden und TGA-Anlagen nach EnEV sowie Konzipieren hygienischer Trinkwasserinstallationen.

Robert Altmannshofer

Robert Altmannshofer M.A. ist seit Dezember 1998 für die FORUM Zeitschriften und Spezialmedien GmbH mit Sitz in Merching tätig und dort maßgeblich an der Entwicklung des Bereichs Bau- und Immobilienzeitschriften mit den Titeln „Der Facility Manager“, „hotelbau“ und „industrieBAU“ beteiligt. Als Objektleiter und Chefredakteur fokussiert er seit 2010 auf die Magazine „industrieBAU“ und „Der Facility Manager“.

Ihr Moderator:
Robert Altmannshofer, Objektleiter, Forum Zeitschriften und Spezialmedien GmbH

 
 

Teilnahme & Anmeldung

Zielgruppe

Mit dieser Veranstaltung wenden wir uns an Architekten und Planer, Vertreter von Bauherren und Betreibern von Logistikimmobilien aus Industrie und Handel sowie an Projektentwickler und beratende Unternehmen. Besonders angesprochen sind Fach- und Führungskräfte der Bereiche Logistik/Prozesse, Bau, Facility Management, Immobilien, Werksplanung und Technische Gebäudeausrüstung.

Anmeldung

> per Telefon: 08151/27190
> per Telefax: 08151/271919
> per E-Mail: info@management-forum.de
> online: hier
> per Post: Management Forum Starnberg GmbH · Maximilianstr. 2b · D-82319 Starnberg

Teilnahmegebühr

Die Gebühr für die zweitägige Fachkonferenz beträgt € 895,- zzgl. 19% MwSt., für Abonnenten der Fachzeitschriften „Der Facility Manager“ und/oder „industrieBAU“ beträgt die Teilnahmegebühr € 795,- zzgl. 19% MwSt. Sollten mehr als zwei Personen aus einem Unternehmen an der Veranstaltung teilnehmen, gewähren wir dem zweiten und jedem weiteren Teilnehmer 10% Preisnachlass. Die Teilnahmegebühr enthält Arbeitsunterlagen, Getränke, Kaffeepausen und Mittagessen. Jede Anmeldung wird von Management Forum Starnberg schriftlich bestätigt. Nach Anmeldung erhalten Sie die Rechnung. Die Veranstaltungsteilnahme setzt Rechnungsausgleich voraus. Mit Ihrer Anmeldung erkennen Sie unsere Teilnahmebedingungen an. Programmänderungen aus aktuellem Anlass behalten wir uns vor.

Termin und Veranstaltungsort

9. und 10. November 2016 in Augsburg: LEW Business Club in der WWK Arena, Bürgermeister-Ulrich-Straße 90, 86199 Augsburg

Registrierung

Der Konferenz-Counter ist ab 8.30 Uhr zur Registrierung geöffnet. Als Ausweis für die Teilnahme gelten Namensplaketten, die vor Beginn zusammen mit den Arbeitsunterlagen ausgehändigt werden.

Rücktritt

Bei Stornierung der Anmeldung wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von € 75,- zzgl. 19 % MwSt. pro Person erhoben, wenn die Absage spätestens bis 25. Oktober 2016 schriftlich bei Management Forum Starnberg eingeht. Bei Nichterscheinen des Teilnehmers bzw. einer verspäteten Abmeldung wird die gesamte Konferenzgebühr fällig. Selbstverständlich ist eine Vertretung des angemeldeten Teilnehmers möglich.

Management Forum Starnberg

Als Veranstalter von Fachkonferenzen und -seminaren für Führungskräfte stehen wir für > professionelle Planung, Organisation und Durchführung > Zusammenarbeit mit namhaften Referenten > aktuelle Themen und sorgfältig recherchierte Inhalte > viel Raum für informative Diskussionen und interessante Kontakte.

 
 

Preisinformationen

Für Abonnenten der Fachzeitschriften „Der Facility Manager“ und/oder „industrieBAU“ beträgt die Teilnahmegebühr € 795,- zzgl. 19% MwSt. Vermerken Sie dies bitte im Anmeldeformular im Feld „Kommentar“.
 
 

Partner

Platinpartner

 

kku

Seit über 20 Jahren sind wir spezialisiert auf nachhaltige Technik für Mensch und Umwelt. Power to Gas – contra CO2, mit den umweltschonenden YANMAR-Energiesystemen bieten wir unserem Kunden hocheffiziente und auf ihn zugeschnittene Systemlösungen zum Kühlen, heizen und zur Stromerzeugung in Gewerbe und Industrie. Durch den Zusammenschluss von Kompetenzen bieten wir unseren Kunden eine ganzheitliche Lösung. Neben der Beratung, unterstützenden Planung und Projektbegleitung übernehmen wir die Montage, entwickeln und produzieren individuelle Lösungen, übernehmen Inbetriebnahmen sowie Nutzer-Schulungen und bieten ein auf die Anlage abgestimmtes Serviceangebot.

www.kku-concept.de

uponor_rgb_big

Uponor ist einer der weltweit führenden Anbieter von Systemen und Lösungen für die hygienische Trinkwasserversorgung, energieeffizientes Heizen und Kühlen und eine zuverlässige Infrastruktur. Das Unternehmen ist in einer Vielzahl von Märkten im Bausektor aktiv – vom Wohnungs- und Gewerbebau bis hin zu Industrie- und Tiefbau. Uponor beschäftigt rund 3.700 Mitarbeiter in 30 Ländern, hauptsächlich in Europa und Nordamerika. 2015 hat das Unternehmen einen Umsatz von rund 1,05 Milliarden Euro erwirtschaftet. Die Konzernzentrale befindet sich in Finnland. Uponor ist börsennotiert an der Nasdaq, Helsinki.

www.uponor.de

 

Goldpartner

 

Calanbau_klein

 

Calanbau ist seit 40 Jahren vom VdS anerkannter Errichter für stationäre Löschanlagen und zählt zu den deutschen Marktführern im Bereich der Logistikimmobilien. Über 350 Mitarbeiter planen, errichten und installieren Sprinkleranlagen, Sprühwasserlöschanlagen, Schaumlöschanlagen, Gaslöschanlagen, Brandmeldeanlagen und Sonderlöschanlagen. Wir begleiten unsere Kunden von der Beratung bis zur Montage – und weit darüber hinaus. Durch die bundesweite Präsenz, die 24-Stunden-Rufbereitschaft an 365 Tagen sowie eine Service-Hotline sind wir stets in der Nähe und in kurzer Zeit vor Ort.

www.fire-protection-solutions.com


WIEHAG_Logo_klein

WIEHAG ist ein international führender Anbieter von weit gespannten Dachtragwerken in Ingenieurholzbauweise für Logistikhallen. Das oberösterreichische Traditionsunternehmen bietet effiziente Lösungen von der Planung über die Produktion bis zur Logistik und Montage. Mit dem modernsten Fertigungswerk Europas steht der innovative Holzbau-Spezialist für Sicherheit und Wirtschaftlichkeit. Ein Vorzeigeprojekt bei Logistikhallen ist das Güterverkehrszentrum Ingolstadt für die Zulieferbetriebe der Audi AG. Die Be- und Entladehöfe für die Lkws wurden mit einer freien Spannweite bis zu 65 m überspannt, das Projekt erhielt das DGNB-Zertifikat in Gold. In direkter Zusammenarbeit mit unseren Kunden und mit Generalunternehmen wurde eine Vielzahl von Logistikobjekten bei Unternehmen wie LKW Walter, IDI GAZELEY, Michelin, Schenker, LKW Augustin realisiert.

www.wiehag.com

 

 

Mitveranstalter

 

 

industrieBau_logo_lang_pos

 

 

 
 
09.11.2016 - 10.11.2016
LEW Business Club in der WWK Arena / Augsburg
Alle Infos als PDF pdf icon
Neue Termine in Planung

Kontakt

ELKE WIEDMAIER
+49 (0) 8151 27 19 – 10
E-Mail senden
 

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

29.03.2017 - 30.03.2017 Wiesbaden


 
30.03.2017 - 31.03.2017 Bozen


 
30.03.2017 - 31.03.2017 München


 
30.03.2017 - 31.03.2017 Bozen


 
30.03.2017 - 31.03.2017 München


 
04.04.2017 - 05.04.2017 Wiesbaden