Der OP ist Ihr Wettbewerbsvorteil!

> Zukunftsfähige Konzepte bei Neubau und Sanierung
> Strategische Kennzahlen im OP
> Prozessoptimierung im OP der Zukunft
> Neue Logistik- und Planungskonzepte
> Integration von 3D-Operationsplanung und 3D-Druck

SPECIAL: Besichtigen Sie mit uns das OP-Zentrum des Klinikums Rechts der Isar kurz vor der Fertigstellung!

 

Programm

Erster Tag: Montag, 17. Oktober 2016

Moderator: Uwe Borchers, Geschäftsführer, ZIG – Zentrum für Innovation in der Gesundheitswirtschaft OWL

9:30 Begrüßung durch den Moderator und Management Forum Starnberg

9:45 Zukunftsfähige OP-Planungen – alles hybrid?
> Wie und wo wird künftig operiert?
> Wie flexibel müssen OPs heute schon sein?
> Was kann eine gute Planung leisten?
> Wie sehen aktuelle OP-Planungen aus? – Beispiele
Hermine Szegedi, Director of Healthcare Division, Drees & Sommer AG

10:30 Abreißen und neu bauen wäre einfacher! – Modernisierung und Erweiterung des Zentral-OPs im Unfallkrankenhaus Berlin
> Bedarf und Anforderungen an den zukünftigen OP
> Prozessmodellierung und Grundrissentwicklung mit Simulation
> Projektentwicklung und Handlungsfelder
> Ausblick auf die Baumaßnahme
Meik Eusterholz, Prokurist und Geschäftsfeldleiter, UNITY AG
Christina Sewekow, Leiterin Stabsstelle Unternehmensorganisation, BG Klinikum Unfallkrankenhaus Berlin gGmbH

11:15 Kommunikations- und Kaffeepause

11:45 Masterplan mit Hindernissen
> Stand heute: extreme räumliche Enge und strukturelle Defizite
> Schritt 1: Anbau und Anschluss
> Schritt 2: Rekonstruktion und Modernisierung des alten OP-Trakts
> Schritt 3: Komplette Umstellung von Sterilgutversorgung und Materiallogistik
Dr. Thomas Künstle, Zentrales OP-Management, Universitätsklinikum Freiburg

12:30 Alles Affen hier
Wie Sie Chefs zähmen und Ihren KollegInnen Zucker geben
Tiefenpsychologische Menschenkenntnis – mal anders!
> Lernen Sie, den Charakter Ihrer KollegInnen zu lesen!
> Entlarven Sie Ihre persönlichen „Knopfdrücker“!
> Lernen Sie, das Verhalten dieser KollegInnen nicht persönlich zu nehmen!
> Entwickeln Sie eine zielgerichtete Kommunikation, die weder Sie noch andere verletzt!
Mira Christine Mühlenhof, Geschäftsführerin, Key to see® GmbH

13:15 Gemeinsames Mittagessen

14:15 Der moderne OP – Workflow oder Hürdenlauf?
> Herausforderung Bild-Videomanagement im OP-Prozess – Wunsch und Wirklichkeit 2016
> Weniger ist mehr – Prozessunterstützung durch Integration und Konsolidierung
> Lösungsansätze durch intelligente Verknüpfung – caresyntax®
> Zukunftsszenarien – der digitale OP 2026
Torsten Barthel, Senior-Vertriebsberater, S-CAPE GmbH

14:45 Moderne OP-Versorgung – OP-Logistik optimal gestalten
Sven Schöppe, Geschäftsführender Gesellschafter, LEO System GmbH

15:15 Operating room of the future and Optimization of the hospital of the future and the role that logistics play in this process
> Optimizing a hospital look, and especially OPs, in the planning stage at several challenges.
> It is done through a combination of steps including planning, design and process.
> Logistics in the hospital and OP is much more than only the movement of goods.
> In the optimization of the hospital of the future logistics plays an even more important role, with surprising outcomes.
> It is all about a healthy and aging society … vital functioning citizens in a healthy economy.
> With smart solutions throughout the system; from processes and buildings to energy and optimization.
Dirk Joubert, Consultant, Royal HaskoningDHV

16:00 Kommunikations- und Kaffeepause

16:30 SPECIAL: Abfahrt zur Besichtigung des OP-Zentrums im Klinikum Rechts der Isar kurz vor der Fertigstellung

ca. 18:30 Get-together:
Management Forum Starnberg lädt Sie herzlich ein zum Dialog mit Referenten und Teilnehmern – eine Gelegenheit für Erfahrungsaustausch und Networking.

 

Zweiter Tag: Dienstag, 18. Oktober 2016

 

Moderator: Uwe Borchers, Geschäftsführer, ZIG – Zentrum für Innovation in der Gesundheitswirtschaft OWL

9:30 KH-Leitung und OPM – was erwartet der eine vom anderen?
> Was erwartet die KH-Leitung vom OPM?
> Was erwartet das OPM von der KH-Leitung?
> Ändert sich die Sichtweise, wenn das OPM in der KH-Leitung vertreten ist?
Dr. med. Evangelos Tsekos, medizinischer Direktor der operativen Bereiche, Klinikum Fürth

10:15 Ein Jahr im integrierten OP – retrospektive Reflexion des Entscheidungsprozesses, der Einführung und des Nutzens für den Anwender
> Ausgangssituation und Zielsetzung für die integrierten OPs
> Entscheidungsprozess und beteiligte Interessengruppen
> Implementierung und Inbetriebnahme
> Veränderungen im täglichen Arbeitsablauf
> Vorteile und Nutzen für Ärzte und OP-Pflegedienst
Wibke Seifert, Fachbereichsleitung Allgemeinchirurgie, Ammerland Klinik GmbH
Gerd Ziegler, Medical Solutions/Systemintegration, Olympus Deutschland GmbH

11:00 Kommunikations- und Kaffeepause

11:30 Bauen im Bestand eines Herz- und Gefäßzentrums – harte Nuss oder zähe Masse?
> Was geht und wenn ja, wo und wie?
> Bildung von Nutzerkommissionen
> Kapazitätsplanung
> Personalplanung
Prof. Dr. med. Markus Schönburg, ärztl. OP-Manager, Kerckhoff-Klinik GmbH

12:15 Klinikneubau: Zentrale OP-Abteilung – haben wir alles richtig gemacht? – 10 Jahre Retrospektive aus Sicht des Prozess- und Qualitätsmanagers
> Planung: Wie viel Nutzer-Input wird benötigt?
> Inbetriebnahme: Geschafft!?
> Prozesse: Keiner kann das Wort mehr hören – wir sprechen jetzt von Abläufen!
> Implementierung 3 Jahre nach Umzug: Sind die Abläufe schon Selbstläufer?
Klaus Kugel, Abteilungsleitung Qualitäts-, Prozess- und Risikomanagement, Schwarzwald-Baar Klinikum Villingen-Schwenningen

13:00 Gemeinsames Mittagessen

14:00 Anwendung von 3-D-Operationsplanung und 3-D-Druck in der orthopädischen Chirurgie
> 3-D-Modell-Erzeugung
> 3-D-Drucken im Spital
> 3-D-präoperative Planung und patientenspezifische Instrumentarien
> Integration in der Klinik
Dr. Philipp Fürnstahl, Geschäftsführer, Balgrist CARD AG

14:45 Gelegenheit zur Abschlussdiskussion und Ende der Jahrestagung

 
 

Referenten

Christina Sewekow

Christina Sewekow ist seit über neun Jahren im Gesundheitswesen im strategischen Projektmanagement tätig – sowohl im ambulanten als auch im stationären Bereich. Seit dreieinhalb Jahren ist sie am Unfallkrankenhaus Berlin beschäftigt, aktuell in der Position als Leiterin der Stabsstelle Unternehmensorganisation. Der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit liegt auf der Steuerung von Projekten zur Leistungs- und Organisationsentwicklung im Krankenhaus.

Dirk Joubert

Dirk Joubert is a healthcare professional with a passion for hospitals, their design and the (real estate) influences on their functioning. Healthcare is the red line in his career, from working as a doctor, to marketing manager in the medical equipment industry. Field work and client contact to define their health projects, learn from the local circumstances, to customize their hospitals was his daily work as consultant healthcare projects. Currently exploring new markets, optimizing all factors in the planning and design of a hospital to offer all stakeholders a practical and sustainable hospital fills his daily task.

Dr. med. Evangelos Tsekos

Dr. med. Evangelos Tsekos ist seit 2015 medizinischer Direktor der operativen Bereiche am Klinikum Fürth. Zuvor war er zehn Jahre am Universitätsklinikum Düsseldorf als Leiter der medizinischen Prozessorganisation tätig. Dr. med. Evangelos Tsekos hat zahlreiche Buchbeiträge veröffentlicht. Er ist auf nationalen und internationalen Kongressen zum Thema OP-, Krankenhaus- und Arbeitszeitorganisation als Referent tätig.

Dr. med. Thomas Künstle

Dr. med. Thomas Künstle ist seit 2007 Leiter Zentrale OP-Koordination an der Universitätsklinik Freiburg. Zuvor war er u.a. OP-Koordinator am Klinikum Krefeld gGmbH, stellvertretender Geschäftsführer der zentralen Operationsabteilung an der Universitätsklinik Tübingen und leitender Oberarzt der Klinik für Anästhesiologie und Intensivtherapie am Städtischen Krankenhaus Dresden-Friedrichstadt.

Dr. Philipp Fürnstahl

Dr. Philipp Fürnstahl ist Geschäftsführer der Balgrist CARD AG, die Dienstleistungen im Bereich der computergestützten Orthopädie anbietet. Er baute an der Universitätsklinik Balgrist das Team CARD (Computer Assisted Research and Development) mit dem Ziel auf, eine Kompetenz in der computergestützten Chirurgie an der Klinik zu schaffen. Zuvor war Dr. Philipp Fürnstahl über zwei Jahre bei der Siemens Schweiz AG als Softwareentwickler, Teamleiter und Projektleiter tätig.

Gerd Ziegler

Gerd Ziegler verantwortet in der Medical Systems Division von Olympus Deutschland GmbH den Bereich Medical Solutions/Systemintegration. Seine langjährige Tätigkeit als Vertriebsingenieur im medizinischen Umfeld, ausgeprägte klinische Projekterfahrung und sein Studium der Medientechnik bilden einen vielschichtigen Hintergrund für seine Aufgaben. Der Schwerpunkt seiner Tätigkeit ist im Bereich der Projektentwicklung und Konzeptionierung von OP-Integrationsprojekten und spezialisierten IT-Lösungen für OPs und diagnostische Endoskopie im norddeutschen Raum angesiedelt.

Hermine Szegedi

Hermine Szegedi studierte an der Fachhochschule München Bauingenieurwesen und kam 1997 als Projektmanagerin zu Drees & Sommer. Sie war als Projektleiterin für die Betreuung von Klinikprojekten für die Terminplanung, Projektorganisation und das Vertragsmanagement verantwortlich und brachte ihre fundierten Kenntnisse im Bereich Kostenplanung und -steuerung sowie Planungsmanagement und Generalplanung ein. Sie betreute komplexe Klinikprojekten aller Größenordnungen im In-und Ausland, sowohl Neubauten als auch Sanierungen im laufenden Betrieb mit den dafür erforderlichen Interimsmaßnahmen und der Abwicklung der Förderverfahren. Aufgrund der umfangreichen, langjährigen Erfahrungen im Klinikbau stehen die Entwicklung und Prüfung von Klinikkonzepten, Betriebsorganisations-planungen, Ziel-und Masterplanungen, das Nutzermanagement sowie Inbetriebnahmeplanungen zwischenzeitlich im Mittelpunkt ihrer Tätigkeit Seit 2012 leitet sie übergeordnet den Geschäftsbereich Healthcare der Drees & Sommer Gruppe.

Klaus Kugel

Klaus Kugel ist seit 2004 Abteilungsleitung für Qualitäts-, Prozess- und Risikomanagement am Schwarzwald-Baar Klinikum Villingen-Schwenningen. In dieser Funktion war er maßgeblich an der prozessualen Ablaufplanung des Klinikneubaus in Villingen-Schwenningen beteiligt. In externer Funktion ist er als Lead-Auditor (DIN ES ISO 9001; Traumanetzwerk) sowie als Lehrbeauftragter an der DH Baden-Württemberg tätig.

Martin Kern

Martin Kern ist seit 2003 Geschäftsführer der Teamplan GmbH, Tübingen. Zuvor war er von 1995 bis 2002 Projektleiter bei der Planungsgruppe M+M AG in Böblingen und von 1990 bis 1995 in dieser Position bei der HWP-Planungsgesellschaft mbH, Stuttgart.

Meik Eusterholz

Meik Eusterholz ist Prokurist und Geschäftsfeldleiter mit Beratungsschwerpunkt Gesundheitswirtschaft bei der UNITY AG. Seit 2005 hat er in über 40 Projekten Prozesse im und um den OP herum gestaltet, Neu- oder Umbauten digital aus Prozessen heraus geplant und IT-Einführungen durchgeführt. Mehrere seiner Projekte sind mit nationalen Preisen ausgezeichnet worden. Vor seiner Zeit bei der UNITY AG hat er im Bereich Automotive und Maschinen-, Anlagenbau Prozesse nach Lean Management konzipiert und eingeführt.

Mira Christine Mühlenhof

Mira Christine Mühlenhof ist seit 2012 Gründerin und Geschäftsführerin der Key to see®-Akademie, ein Institut zur Erforschung der unbewussten Motivation des Menschen. Sie ist Sozialpsychologin, Autorin, Speaker und Erkenntnis-Coach mit zahlreichen Coaching-Ausbildungen. Mira Christine Mühlenhof war außerdem 15 Jahre als Journalistin in Hörfunk, Print und TV tätig.

Prod. Dr. med. Markus Schönburg

Prof. Dr. med. Markus Schönburg ist seit 2015 ärztlicher OP-Manager der Kerckhoff-Klinik GmbH in Bad Nauheim. Er ist Mitglied verschiedener Planungs- und Arbeitsgruppen, u.a. zu den Themen Umbau, Kapazitäts- und Personalplanung. Außerdem ist Prof. Dr. med. Markus Schönburg außerplanmäßiger Professor an der Universität Gießen im Fachgebiet Herzchirurgie.

Sven Schöppe

Sven Schöppe ist Geschäftsführender Gesellschafter der LEO System GmbH. Er entwickelt seit 1986 Herstellungs- und Dienstleistungsprozesse für wiederverwendbare OP-Abdeck- und -Bekleidungssysteme und definiert Anforderungen an die sichere Aufbereitung von Medizinprodukten. Sven Schöppe ist Experte in nationalen und internationalen Normierungsorganisationen (DIN, CEN, ISO) sowie in Fachvereinigungen des Gesundheitswesens (DGSV, DGKH, APS).

Torsten Barthel

Torsten Barthel ist seit 2014 Senior-Vertriebsberater Deutschland bei der S-CAPE GmbH, Berlin. Zuvor war er OR1-Spezialist für OP-Integration bei der KARL STORZ GmbH & Co. KG, Tuttlingen und ist seit sechs Jahren im Vertrieb von Lösungen im Gesundheitswesen tätig. Zuvor sammelte Torsten Barthel 15 Jahre Erfahrungen im IT-Projektvertrieb.

Wibke Seifert

Wibke Seifert ist seit 2012 Fachbereichsleiterin der Allgemeinchirurgie der Ammerland Klinik GmbH in Westerstede. Sie ist Mitglied einer Projektgruppe zur Planung von zwei integrierten OPs. Wibke Seifert ist seit 1996 bei der Ammerland Klinik GmbH tätig.

Ihr Moderator

 

borchers

Uwe Borchers ist Geschäftsführer des ZIG – Zentrum für Innovation in der Gesundheitswirtschaft Ostwestfalen-Lippe, Bielefeld. Er ist dort seit 1999 tätig. Seine Schwerpunkte sind: regionale Clusterentwicklung in der Gesundheitswirtschaft, Netzwerkmanagement, Organisationsberatung, Moderation. Zuvor war Uwe Borchers an den Universitäten Bielefeld und Kaiserslautern in Lehre und Forschung zu Organisationswandel, Informatisierung und strategischer Personal- und Unternehmenspolitik tätig. Er ist Mitglied im Vorstand des Netzwerks Deutsche Gesundheitsregionen e.V., Berlin.

 
 

Teilnahme & Anmeldung

Zielgruppe

Diese Tagung richtet sich an Führungskräfte in Krankenhäusern, die in verantwortlicher Position an Planung, Bau und Betrieb von OPs beteiligtsind, darunter Geschäfts- und Verwaltungsleitung, ärztliche Leitung, Chirurgen und Anästhesisten. Des Weiteren sprechen wir Vertreter von Krankenhausträgern, Industrie und Dienstleistung, Architektur- und Ingenieurbüros an.

So melden Sie sich an
> per Telefon:
+49 (0)8151/27190
> per Telefax: +49 (0)8151/271919
> per E-Mail: info@management-forum.de
> per Internet: hier
> per Post: Management Forum Starnberg GmbH · Maximilianstr. 2b · D-82319 Starnberg

 Teilnahmegebühr

Die Gebühr für die zweitägige Fachkonferenz beträgt € 745,- zzgl. 19% MwSt. Sollten mehr als zwei Personen aus einem Unternehmen an der Veranstaltung teilnehmen, gewähren wir dem zweiten und jedem weiteren Teilnehmer 10% Preisnachlass. Die Teilnahmegebühr enthält Arbeitsunterlagen, Getränke, Kaffeepausen und Mittagessen. Jede Anmeldung wird von Management Forum Starnberg schriftlich bestätigt. Nach Anmeldung erhalten Sie die Rechnung. Die Veranstaltungsteilnahme setzt Rechnungsausgleich voraus. Mit Ihrer Anmeldung erkennen Sie unsere Teilnahmebedingungen an. Programmänderungen aus aktuellem Anlass behalten wir uns vor.

Termin und Veranstaltungsort

17. und 18. Oktober 2016 in München: Holiday Inn Munich – City Centre, Hochstraße 3, 81669 München, Telefon: 089/4803-4444, Telefax: 089/4488277, E-Mail-Reservierung: postoffice@muchb.holidayinn.com, Zimmerpreis € 134,- inkl. Frühstück

Registrierung

Der Konferenz-Counter ist ab 8.30 Uhr zur Registrierung geöffnet. Als Ausweis für die Teilnahme gelten Namensplaketten, die vor Beginn zusammen mit den Arbeitsunterlagen ausgehändigt werden.

Rücktritt

Bei Stornierung der Anmeldung wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von € 75,- pro Person erhoben, wenn die Absage spätestens 30. September2016 schriftlich bei Management Forum Starnberg eingeht. Bei Nichterscheinen des Teilnehmers bzw. einer verspäteten Abmeldung wird die gesamte Konferenzgebühr fällig. Selbstverständlich ist eine Vertretung des angemeldeten Teilnehmers möglich.

Management Forum Starnberg

Als Veranstalter von Fachkonferenzen und -seminaren für Führungskräfte stehen wir für
> professionelle Planung, Organisation und Durchführung > Zusammenarbeit mit namhaften Referenten
> aktuelle Themen und sorgfältig recherchierte Inhalte > viel Raum für informative Diskussionen und interessante Kontakte.

Ausstellung und Sponsoring

Sie sind interessiert, als Partner dabei zu sein? Nutzen Sie die Chance, Ihre Produkte und Dienstleistungen einem Fachpublikum zu präsentieren. Gerne senden wir Ihnen unverbindlich weitere Informationen zur Ausstellung. Bitte wenden Sie sich an Iris zu Löwenstein,
Tel. +49(0)8151/271950, iris.loewenstein@management-forum.de

 
 

Ansprechpartner

Elke Wiedmaier,
Geschäftsführerin,
Telefon: 0 81 51/27 19-10
elke.wiedmaier@management-forum.de

Franziska Jeck,
Konferenz-Koordination,
Telefon: 0 81 51/27 19-26
franziska.jeck@management-forum.de

Iris zu Löwenstein,
Ausstellung und Sponsoring,
Telefon: 0 81 51/27 19-50
iris.loewenstein@management-forum.de

 
 

Preisinformationen

Die Gebühr für die zweitägige Fachkonferenz beträgt € 745,- zzgl. 19% MwSt. Sollten mehr als zwei Personen aus einem Unternehmen an der Veranstaltung teilnehmen, gewähren wir dem zweiten und jedem weiteren Teilnehmer 10% Preisnachlass. Die Teilnahmegebühr enthält Arbeitsunterlagen, Getränke, Kaffeepausen und Mittagessen. Jede Anmeldung wird von Management Forum Starnberg schriftlich bestätigt. Nach Anmeldung erhalten Sie die Rechnung. Die Veranstaltungsteilnahme setzt Rechnungsausgleich voraus. Mit Ihrer Anmeldung erkennen Sie unsere Teilnahmebedingungen an. Programmänderungen aus aktuellem Anlass behalten wir uns vor.

 
 

Partner

Platinpartner

 

Olympus_LogoLens_pos_xl

Olympus Europa ist die Zentrale für die Region Europa, den Mittleren Osten und Afrika (EMEA) des japanischen Olympus-Konzerns. Als weltweit führender Hersteller optischer und digitaler Präzisionstechnologie entwickelt und vermarktet Olympus innovative Medizintechnik, Digitalkameras sowie Lösungen für Wissenschaft und Industrie. Die preisgekrönten Produkte sind unersetzlich in der Diagnose, Prävention und Heilung von Krankheiten, sie unterstützen Forschung und Entwicklung und erfassen die Vielfalt des Lebens in den unterschiedlichsten Facetten. In den Händen unserer Kunden machen die Hightech-Produkte von Olympus das Leben der Menschen gesünder, sicherer und erfüllter.
www.olympus-europa.com

 

S_CAPE_Logo_Print-page-001

Die 1991 in Deutschland gegründete S·CAPE® GmbH ist ein führendes Unternehmen für innovative Lösungen zur digitalen OP-Integration. Dafür stehen weltweit mehr als 5.000 OPs, in denen sich S·CAPE®-Produkte bewähren. Unter der Marke caresyntax® bietet S·CAPE® herstellerunabhängige, modulare und zukunftsoffene Integrationslösungen an, deren Fokus auf der Optimierung des Workflows im gesamten perioperativen Prozess liegt.  Auf diesem Weg ist S·CAPE® mit seinen Hard- und Softwarelösungen aktiver Mitgestalter des OPs der Zukunft.
www.s-cape.com

 

Sitex

In Deutschland und Österreich bearbeiten 5.000 Menschen an 30 Standorten eine Tageskapazität von über 760 Tonnen. Rund um die Uhr bedienen wir mehr als 7.000 Kunden, um mehr als 340.000 Betten und 1.000.000 Mitarbeiter pünktlich ausstatten zu können. Stationsvollversorgung & OP-Logistik: Von der Bedarfsermittlung bis zur Bestückung vor Ort hat die Sitex-Gruppe ein Ziel: vollständige Entlastung der Krankenhausmitarbeiter von der Wäschelogistik. Durch den Einsatz innovativer, funktioneller und attraktiver Textilien geht Sitex auf die Patienten und deren Bedürfnisse ein. Dabei kommt der gesamte Prozess – von der Bedarfsermittlung über die Auslieferung mit kommissionierten Containern, bis hin zur Bestückungvor Ort – aus einer Hand: der Sitex-Hand. Durch innovative Kontrollsysteme in hygienisch streng kontrollierten Räumen, bietet Sitex auch Full-Service in der OP-Logistik. Instrumentensterilisation steht, nebst Einweg- und Mehrweg-OP-Textilien, im Mittelpunkt. Die Aufbereitung erfolgt gemäß DIN EN ISO 9001 und 13485. Sitex bietet eine Vielzahl zusätzlicher Dienstleistungen: Service für Reinigungstextilien, Beziehen von Betten sowie textile Controllingsysteme etc.
www.sitex-gruppe.de

 

 

Goldpartner

 

cadolto_klein

Willkommen in der Welt der modularen Gebäude! Cadolto ist der weltweit führende Spezialist für die Erstellung komplexer, technisch anspruchsvoller Gebäude in modularer Bauweise. Unsere Kernkompetenz ist der hohe Grad der industriellen Gebäudefabrikation. Sie ermöglicht die zügige und schlüsselfertige Realisierung eines kompletten Bauvorhabens. Der laufende Betrieb bleibt aufgrund der schnellen Bezugsfähigkeit nahezu störungsfrei, was besonders in unseren Kernbereichen Medizin und Labor ein zentraler Faktor ist. Unsere umfassende Planungs- und Beratungsleistung, die industrielle Fertigung und die schnelle, wirtschaftliche und hochwertige Durchführung von Bauprojekten geben unseren Kunden die Sicherheit einer professionellen Partnerschaft. www.cadolto.com

 

carus

Die c.a.r.u.s. HMS GmbH ist ein Softwareunternehmen, das seit 20 Jahren erfolgreich IT-Lösungen im Bereich Healthcare, Lifesciences und Individualsoftware entwickelt. Der Fokus im Bereich Healthcare liegt auf der kontinuierlichen Weiterentwicklung des Krankenhaus-Informationssystems myMedis, um die Patientenbehandlung im Krankenhaus mithilfe von IT-Systemen zu optimieren. Das medizinische Informationssystem setzt sich aus Modulen zusammen, die über umfangreiche Schnittstellen mit allen im Krankenhaus einsetzbaren Systemen kommunizieren. www.carus-it.com

 

gsm klein

Die gsm – Gesellschaft für Sicherheit in der Medizintechnik GmbH ist der verlässliche Partner, wenn es um fundierte Planung, Beratung und Prüfung in der Medizintechnik geht. Als akkreditierte Prüf- und Inspektionsstelle ist die Erfüllung hoher Qualitätsstandards bei Überprüfungen der Medizintechnik sowie elektrotechnischer Anlagen garantiert. Unsere Kompetenz in den Bereichen Fachplanung Medizintechnik sowie Unternehmensberatung im Gesundheitswesen konnten wir bei zahlreichen Projekten im Gesundheitssektor immer wieder unter Beweis stellen – auch grenzüberschreitend. www.gsm.at

 

MEIERHOFER_Claim_quer_300dpi klein

Die MEIERHOFER Unternehmensgruppe ist Anbieter von integrativen und skalierbaren IT-Lösungen für Einrichtungen im Gesundheitswesen. Die Produkte begleiten medizinische, pflegerische und administrative Prozesse von der Patientenaufnahme in den OP, auf die Station bis zur Entlassung. Sie bieten den Anwendern in Universitätskliniken ebenso wie in Fach- und Medizinischen Versorgungszentren optimale Unterstützung bei der Dokumentation, Planung, Abrechnung und Qualitätssicherung ihrer Arbeit. Die Produkte sind seit bald 30 Jahren am Markt und gehören in Deutschland, Österreich und in der Schweiz zu den führenden IT-Lösungen. Mit dem Universitätsklinikum Erlangen, 40 OP-Säle, und dem Klinikum Nürnberg, 30 OP-Säle, sorgt MEIERHOFER-IT tief integriert für Closed-Loop-Information-Management auf höchstem Niveau. www.meierhofer.de

 

schmitz und soehne

Die Schmitz u. Söhne GmbH & Co. KG präsentiert sich als moderner Betrieb mit hervorragender Marktposition. Das in dritter und vierter Generation seit über 85 Jahren inhabergeführte mittelständische Familienunternehmen aus Deutschland entwickelt, fertigt und vertreibt medizintechnisches Mobiliar für Krankenhäuser und Arztpraxen und gehört hier zu den führenden Anbietern. Vertrieb über ausgewählte Fachhandelspartner. www.schmitz-soehne.de

 

UNITY_Logo_Blau_CMYK klein

UNITY ist die Managementberatung für zukunftsorientierte Unternehmensgestaltung. In der Gesundheitswirtschaft sind wir der richtige Partner für Krankenhäuser sowie für Unternehmen der Medizintechnik- und Pharmaindustrie, die auch zukünftig mit herausragenden Produkten und Leistungen dem Wettbewerb einen Schritt voraus sein wollen. Mit dem Transfer der Erkenntnisse aus einer Vielzahl von Prozessoptimierungsprojekten in der Fertigungsindustrie begegnen wir den aktuellen Herausforderungen im Krankenhausbetrieb. www.unity.de

 

Vanguard Healthcare RGB (compressed)     Linde_Logo

Vanguard Healthcare ist ein Pionier auf dem Gebiet der mobilen Gesundheitstechnologie sowie der Betreiber der weltweit größten Flotte mobiler Operationssäle. Seit mehr als 13 Jahren unterstützt Vanguard die Gesundheitsdienstleister in ganz Europa und bietet bedarfsgerechte Lösungen an. Vanguard stellt nicht nur modernste mobile Operationssäle, sondern auch eine große Auswahl an klinischem Spezialzubehör zur Verfügung und bietet zusammen mit dem entsprechenden logistischen und klinischen Support einen Komplettservice an. Auf diesem Kongress tritt Vanguard Healthcare zusammen mit dem Kooperationspartner Linde Healthcare Deutschland auf und stellt die innovative mobile OP-Technik vor. www.vanguardhs.com/de

 
 
17.10.2016 - 18.10.2016
Holiday Inn Munich – City Centre / München
Alle Infos als PDF pdf icon
€ 745,00

Kontakt

ELKE WIEDMAIER
+49 (0) 8151 27 19 – 10
E-Mail senden
 

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

26.09.2016 - 27.09.2016 Frankfurt am Main


 
27.09.2016 Berlin


 
28.09.2016 Berlin


 
11.10.2016 - 12.10.2016 Frankfurt am Main


 
13.10.2016 - 14.10.2016 Wien