• SAP-Vertriebsmodell: Direktvertrieb, Systemhäuser oder Second-Hand Software – so treffen Sie die richtige Wahl
• SAP-Lizenz- und Wartungsmodelle: Systeme, Pflege und Rabatte – maximaler Nutzen für Anwender
• SAM-Leistungsbereiche: Transparenz, Compliance, Optimierung – Anforderungen an das System
• Vertragsbedingungen: Nutzungsrechte, IP-Recht und Befugnisse – Standards für Ihre Verträge
• Lizenzvermessung: Zeitpunkt, LAW und Konsolidierung von Systemen und Nutzern – SAP-Service für die Anwender
• SAP-Neu- und Bestandskunden: Optimierungspotenziale im Einkauf und bei vorhandenen Lizenzen erkennen und nutzen

 

Programm

Das Seminarprogramm

 

Ihre Referenten:
Florian Ascherl,
Senior Manager, KPMG AG WPG,
Michael Grötsch,
Vorstand, Circle Unlimited AG

 

Herzlich willkommen!
> Überblick über Agenda und Seminarziele
> Erwartungen der Teilnehmer an das Seminar

1. Einführung in das Lizenzmanagement / Software Asset Management (SAM)
> Leistungsbereiche von SAM: Transparenz, Compliance, Optimierung
> SAM Reifegrade: Von einer Baseline zu strategischem SAM
> SAM Organisation und Prozesse: Basis für das Management von Software über den gesamten Lebenszyklus, von der Bedarfsanalyse bis zur Ausmusterung

2. Das SAP®-Vertriebsmodell im Überblick
> Die SAP®-Organisation im Überblick
> SAP® Direktvertrieb
> SAP®-Systemhäuser
> Second-Hand Software / SAP® als SAP®-Software
> SAP®-Lizenzmodelle

3. SAP®-Lizenz- und Wartungsmodelle
> SAP®-Lizenzmodelle
> SAP®-Wartungsmodelle
> Wartung über Dritte

4. Lizenzrechtliche Grundlagen und Lizenzmodell der SAP®
> Lizenzierung und Pflege (Wartung, Maintenance) von Software
> Das Lizenzmodell von SAP®: Die Preis- und Konditionenliste (PKL) und die dazugehörigen Vertragsbedingungen (AGB) von SAP®
> Nutzung der SAP®-Software als gebrauchte Software:
Zulässigkeit und Grenzen, Abspaltung und Weiterverkauf von Lizenzen, Beschränkungen und Verbote des Weiterverkaufs von Lizenzen, Weiterverkauf von im Rahmen der Pflege erworbener Lizenzen
> Pflege durch SAP®-Systemhäuser, Pflege durch Dritte

5. Lizenzierung und Wartung (Pflege) im System der SAP®
> Die Lizenztypen und Pflegemodelle bei SAP®, Branchenlösungen, Best Practice
> Vermessung und Nachlizenzierung, Mindestlaufzeiten, Kündigung und Neuverhandlung, lizenzrechtliche Position: Das Maximale ausschöpfen
> (Rechts-)Fragen zu Pflege, Wartung und Support: Der Umfang der Pflegepflichten von SAP® nach dem Gesetz

6. Die Preis- und Konditionenliste von SAP®
> Preise und Pflegebasis, Softwarenutzungsrechte und Lizenzmodell
> Package-spezifische Bedingungen und Regeln für die Nutzung, Der definierte SAP®-Nutzer
> Package-Beschränkungen, Enterprise Extensions, Industry Portfolio, Third Party Reselling, Produkte von Vorlieferanten, Regelungen für Open Source  Software, Bedingungen für die Nutzung von Regeln Datenbanksoftware (Oracle, IBM DB2, Microsoft SQL)
> Pflege und Support, Pflegephasen und Pflegearten, Mainstream Maintenance, Extended Maintenance, Customerspecific Maintenance, SAP® Enterprise Support, SAP® Product Support for Large Enterprises, SAP® Standard Support

7. Die Vertragsbedingungen (AGB) von SAP®
> Nutzungsrechte und IP-Rechte, insb. Rechte von SAP® und Befugnisse des Kunden, Rechte an Modifikationen und Add-Ons, Überlassung der Software an Dritte
> Vermessung und Zukauf, Vergütung und Zahlungen, Vorauszahlungen, Beendigung des Nutzungsrechts
> Mitwirkungspflichten des Kunden, Gewährleistungsrechte des Kunden bei Sach- und Rechtsmängeln, Haftung von SAP®
> Besondere Regelungen für Miete und Pflege, Schlussbestimmungen

8. Lizenzrelevante Größen
> Engines/Packages
> Standardnutzertypen
> Sondernutzungstypen
> Nachkaufmöglichkeiten

9. Die Lizenzvermessung seitens SAP®
> Zeitpunkt der Lizenzvermessung
> Die Licence Administration Work Bench (LAW)
> Die klassische Lizenzvermessung mit der LAW 1.0
> Die neue Lizenzvermessung mit der LAW 2.0
> Lizenzvermessungsrelevante Systeme
> Konsolidierung von Systemen
> Konsolidierung von Nutzern

10. Verhandlungssituationen mit der SAP®
> Nachkäufe aufgrund neuer Bedarfe
> Nachkäufe auf Basis festgestellter Unterlizenzierung
> Die Preisliste verstehen
> Wettbewerbssituationen nutzen

11. SAP® Lizenzoptimierungsmöglichkeiten
> Feststellung des Nutzungsbedarfes
> Feststellung der realen Softwarenutzung
> Optimierungsmöglichkeiten

12. Spezialthema indirekte Nutzung der SAP®-Software durch Drittsysteme
> Eigenentwicklungen
> Standardsoftware als Drittsysteme
> SAP® AddOns

 

Zeitlicher Ablauf

Erster Seminartag
9.15 Begrüßung der Teilnehmer
ca. 12.30 Gemeinsames Mittagessen
ca. 18.00 Ende des ersten Seminartages

Get-together:
Wir laden sie herzlich ein zum Dialog mit Referenten und Teilnehmern – eine Gelegenheit für Erfahrungsaustausch und Kontakte am Rande der Veranstaltung.

Zweiter Seminartag
8.30 Beginn
ca. 12.30 Gemeinsames Mittagessen
ca. 16.30 Ende des Seminars

Die Kommunikations- und Kaffeepausen werden im Verlauf des Seminars festgelegt.

 
 

Referenten

Florian Ascherl

Florian Ascherl ist Senior Manager - Consulting - CIO Advisory bei KPMG AG WPG in Stuttgart. Er hat 8 Jahre Erfahrung im Software-, Hardware- und Storage-Asset-Management sowie in den Bereichen Lizenz- und Vertragsoptimierung. In seiner Funktion als Technical Leading Expert of SAP License Optimization trägt er die Verantwortung für das Business Development und die globale Standardisierung des KPMG-Ansatzes zur SAP Lizenzierung und steuert Projekte mit seinem Team aus Subject Matter Experts.

Michael Grötsch

Michael Grötsch ist Vorstand der Circle Unlimited AG, dem Lösungsspezialisten für Dokumenten-, Vertrags- und Lizenzmanagement im SAP- und Microsoft-Umfeld. Bereits seit mehr als 25 Jahren beschäftigt er sich mit Fragen rund um die Optimierung von betriebswirtschaftlichen Prozessen – insbesondere mit SAP-Bezug. Er besetzte zuvor selbst Fach- und Leitungsfunktionen in der IT und Organisation großer Konzerne. Zudem agierte Michael Grötsch langjährig als Lehrbeauftragter an der Fachhochschule Wedel zum Thema “Betriebswirtschaftiche ERP-Systeme mit Schwerpunkt der integrativen Ausgestaltung von SAP in der Praxis” und ist Autor zahlreicher Beiträge für die Fach- und Wirtschaftspresse (u.a. E3, S@PPORT, BME).

 
 

Teilnahme & Anmeldung

Zielgruppe

Dieses Seminar richtet sich an Geschäftsführer und Führungskräfte aus den Bereichen IT, SAP, Einkauf, IT-Einkauf, Software-Lizenzmanagement und Recht sowie an Projektleiter SAP, SAP-Administratoren, ERP-Entscheider, IT-Anforderungsmanager, IT-Controller und Leiter Support. Ebenso angesprochen sind SAP-Kunden, die ihre Lizenzbestände analysieren und optimieren wollen, wie auch SAP-Interessierte, die ihre Konditionen beim Neukauf minimieren wollen.

Anmeldung

> per Telefon: 0 81 51/27 19-0
> per Fax: 0 815 1/27 19-19
> per E-Mail: info@management-forum.de
> online: hier
> per Post: Management Forum Starnberg GmbH · Maximilianstr. 2b · D-82319 Starnberg

Teilnahmegebühr

Die Gebühr für das zweitägige Seminar beträgt € 1.995,- zzgl. 19 % MwSt. Jede Anmeldung wird von Management Forum Starnberg schriftlich bestätigt. In der Teilnahmegebühr sind die Kosten für Mittagessen, Getränke und Arbeitsunterlagen enthalten. Sollte mehr als eine Person aus einem Unternehmen an der Veranstaltung teilnehmen, gewähren wir dem zweiten und jedem weiten Teilnehmer 10% Preisnachlass. Die Veranstaltungsteilnahme setzt Rechnungsausgleich voraus. Programmänderungen aus aktuellem Anlass behalten wir uns vor. Mit Ihrer Anmeldung erkennen Sie unsere Teilnahmebedingungen an.

Rücktritt

Bei Stornierung der Anmeldung wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von € 75,- zzgl. 19% MwSt. pro Person erhoben, wenn die Absage bis spätestens zwei Wochen vor dem jeweiligen Veranstaltungstermin schriftlich bei Management Forum Starnberg GmbH eingeht. Bei Nichterscheinen des Teilnehmers bzw. einer verspäteten Abmeldung wird die gesamte Seminargebühr fällig. Selbstverständlich ist eine Vertretung des angemeldeten Teilnehmers möglich.

Termine und Orte

11. und 12. Mai 2016 in Starnberg: Hotel Vier Jahreszeiten Starnberg, Münchner Straße 17, 82319 Starnberg, Telefon: 08151/4470-162, Telefax: 08151/4470-161, E-Mail: reservierung@vier-jahreszeiten-starnberg.de, www.vier-jahreszeiten-starnberg.de, Zimmerpreis € 159,- inkl. Frühstück

Zimmerreservierung

Für dieses Seminar steht in den Seminarhotels ein begrenztes Zimmerkontingent zur Verfügung. Bitte nehmen Sie die Buchung rechtzeitig direkt im Hotel unter Berufung auf Management Forum Starnberg GmbH vor.
Der Seminar-Counter ist ab 8.30 Uhr zur Registrierung geöffnet. Als Ausweis für die Teilnahme gelten Namensplaketten, die vor Beginn zusammen mit den Arbeitsunterlagen ausgehändigt werden.

Management Forum Starnberg

Als Veranstalter von Fachkonferenzen und -seminaren für Führungskräfte stehen wir für
> professionelle Planung, Organisation und Durchführung > Zusammenarbeit mit namhaften Referenten
> aktuelle Themen und sorgfältig recherchierte Inhalte > viel Raum für informative Diskussionen und interessante Kontakte

Inhouse-Schulungen und Einzel-Coachings

Zu diesen und weiteren Themen bieten wir individuell auf Ihr Unternehmen zugeschnittene Inhouse-Schulungen und individuelle Einzel-Coachings an. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir unterbreiten Ihnen gerne ein unverbindliches, auf Ihre Wünsche zugeschnittenes Angebot. Ihr Ansprechpartner: Peter Bartl, Tel.: +49 (0)8151/2719-0, peter.bartl@management-forum.de

Anreise

Mit der Deutschen Bahn ab € 99,- zum Seminar von Management Forum Starnberg und zurück.

DB_Logo_neu

Infos unter: www.management-forum.de/bahn

 
 

Ansprechpartner

„Ihre Fragen zur Veranstaltung beantworte ich gerne!“

Gundula Schwan
Geschäftsführerin

Tel. (0 81 51) 27 19 28
gundula.schwan@management-forum.de

 
 
11.05.2016 - 12.05.2016
Hotel Vier Jahreszeiten Starnberg / Starnberg
Alle Infos als PDF pdf icon
Neue Termine in Planung
WEITERE TERMINE

Kontakt

GUNDULA SCHWAN
+49 (0) 8151 27 19 – 28
E-Mail senden
 

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

19.09.2016 - 20.09.2016 Frankfurt am Main


 
22.09.2016 - 23.09.2016 Frankfurt am Main


 
27.09.2016 Berlin


 
28.09.2016 Berlin


 
06.10.2016 Frankfurt am Main


 
06.10.2016 - 07.10.2016 Frankfurt am Main