• Basis für erfolgreiche M&A
• Bausteine der Technical Due Diligence
• Prozesse und Erfolgsfaktoren für nachhaltigen Akquisitionserfolg

Ihr Special:
Bewerten Sie „live“ Gebäude und Anlagen auf dem Gelände des FAPS

Gemeinsame Veranstaltung von:

Management Forum Starnberg und

FAPS TT.jpg neu

Zufriedenheit aus der letzten Veranstaltung mit diesem Thema:
 
 

Programm

Herzlich willkommen

 

zu „Technical Due Diligence“, der neuen Fachkonferenz speziell für technische Führungskräfte, um Erfahrungen im Bereich Unternehmensakquisitionen auszutauschen, systematische Methoden zu kommunizieren und den Aufbau von Netzwerken zu unterstützen! Nur zu oft ist bei Akquisitionen mangelnder Fokus auf die technischen und strategischen Aspekte eines Geschäftssystems Ursache für das Ausbleiben des nachhaltigen Erfolges. Mit der weiter wachsenden Bedeutung von M&A für den  Unternehmenserfolg wird das Know-How zur qualifizierten technischen Bewertung zu einer Schlüsselqualifikation in jedem technologieorientierten Unternehmen. Hervorragende Experten und erfolgreiche Praktiker aus führenden Unternehmen stellen Ansätze zu den wesentlichen Aspekten dar und diskutieren mit Ihnen ihre Erfahrungen.

 

Erster Tag – Montag, 14. März 2016

 

Moderation:
Prof. Dr.-Ing. Jörg Franke,
Lehrstuhl für Fertigungsautomatisierung und Produktionssystematik,
Universität Erlangen-Nürnberg

9.30 Begrüßung durch Prof. Dr.-Ing. Jörg Franke
> Technical Due Diligence als Basis für erfolgreiche M&A
> Konferenzgliederung und -ablauf

9.45 Durchführung eines Due Diligence Prozesses
> Informationsbeschaffung
> Validierungsmethoden
> Ressourcenbedarf
> Organisatorischer Ablauf
Prof. Dr.-Ing. Jörg Franke

10.30 Bewertung von technologieorientierten Unternehmen
> Praxisverfahren der Unternehmensbewertung
> Bewertung von Technologien
> Herausforderungen, Grenzen und Fehlerpotential
Christian Hellbardt,
Partner und Leiter des Geschäftsbereichs Transaction &
Valuation Services, Rödl & Partner, Nürnberg

11.15 Kommunikations- und Kaffeepause

11.30 Ansatz und Umsetzung einer Due Diligence technischer Mitarbeiter
> Voraussetzung und Ziele
> Einordnung i.R. der HR-Due Diligence
> Anforderungen und Umfang
> Organisatorischer Ablauf
> Erwartungsmanagement
Dr. Alexander Bolz,
Partner, SELECTEAM Deutschland GmbH, München

12.15 Erfahrungsbericht:
Auswirkungen der Technical Due Diligence auf die
Unternehmensbewertung
> Technical Due Diligence als Instrument der Risikobeurteilung
> Technical Due Diligence zur Verifizierung des Business Plans
> Technical Due Diligence zur Ermittlung von Synergien
Thorsten Ludwig Ehle,
Leiter der Bereiche M&A und Unternehmenscontrolling,
Georgsmarienhütte Holding GmbH, Georgsmarienhütte

13.00 Gemeinsames Mittagessen

14.15 „Vor Ort live“
Bewertung von Maschinen und Anlagen
> Prüfung technischer Zustand
> Vergleich zum Stand der Technik
> Methoden zur Ermittlung von Zeit-, Verkehrs- und Restwert
Dr.-Ing. Knuth Götz,
Inhaber und Partner, IDM partners, Eckental

16.00 Erfahrungsbericht:
Technical Due Diligence Strategie und Umsetzung in der Praxis

> Leoni Unternehmensprofil und Akquisitionshistorie
> Technical DD als strategisches Wachstumselement
> Technical DD in der praktischen Umsetzung
Dr. Torsten Habermann,
Vice President Production Management Wire & Cable
Solutions Division, LEONI Kabel Holding GmbH, Roth

16.45 Erfahrungsbericht:
IP-Recht und Technik

> IP vs. Know-How
> Nutzbarkeit des Target-IP
> IP-Bewertung aus Sicht eines Übernehmers
Eileen Ruelius,
Europäische Patentanwältin, BASF SE, Ludwigshafen

17.30 Methodische Zusammenfassung
Prof. Dr.-Ing. Jörg Franke

18.00 Get-together
Wir laden Sie herzlich ein zum Dialog mit Referenten und Teilnehmern – eine Gelegenheit für Erfahrungsaustausch, Networking und Kontakte am Rande der Veranstaltung.

 

Erster Tag – Montag, 15. März 2016

 

Moderation: Prof. Dr.-Ing. Jörg Franke,


9.00
Zusammenfassung des ersten Konferenztages

9.15 Erfahrungsbericht: Technical Due Diligence und Verkauf eines mittelständischen
deutschen Unternehmens an eine amerikanische Firma

> Unternehmenshistorie der Firma diplan
> Wirtschaftliche Situation und Marktperspektiven
> Ausgangssituation und Due Diligence Prozess
> Ergebnisse und Erfahrungen
Dr.-Ing. Friedrich W. Nolting,
Gesellschafter, diplan GmbH, Erlangen

10.00 Prüfung der umwelttechnischen Erfolgsfaktoren eines Objektstandortes
> Umwelttechnisches Prüfraster
> Zulässige Nutzungen und Entwicklungsrestriktionen
> Kostentreiber bei der Flächen- und Objektnutzung
> Nutzungseinschränkung durch Schutzgebiete
> Abhängigkeits- und Erschließungsrisiken bei der Ver- und Entsorgung des Zielobjektes
> Umgang mit Elementarrisiken
> Altlasten
> Vorstellung des AEG-Geländes für den Workshop
Prof. Dr. Christoph Eipper,
Geschäftsführer, Envi Experts GmbH, Nürnberg

10.45 Kommunikations- und Kaffeepause

11.15 Erfahrungsbericht: Übergang der ASM AS vom Dax Großkonzern in eine asiatische Aktiengesellschaft
> Darstellung der Transaktion/Hintergrund/Firmenprofil Buyer/Target
> Carve Out/Integrationsprogramm/Synergien
> Technical Due Diligence
> Chancen durch den Eigentümerwechsel
> Kulturelle Unterschiede und Zusammenwachsen der Kulturen
> Ausblick
Dr.-Ing. Henning Bork,
Leiter Strategie/M+A, ASM Assembly Systems GmbH & Co. KG, München

12.00 Bewertung der Zukunftsfähigkeit von Immobilien
Technische Due Diligence als Mittel zur „Identifizierung
von Kostentreibern und Risikominimierung“
– Ein Fallbeispiel –
> bauliche und technische Zustandsanalyse
> Bewertung des Instandhaltungsstaus
> Zukunftsanforderungen an den Betreiber
Constantin v. Ostini,
Vertriebsleiter, TÜV Rheinland Industrie Service GmbH,
München

12.30 Gemeinsames Mittagessen

13.45 „Vor Ort live“
Umwelttechnische Bestandsaufnahme mit Objektbegehung
> Überblick über die häufigsten Gebäudeschadstoffe und deren Auswirkungen; Grundlagen der umwelttechnischen Gebäudeschadstoffaufnahme und Planung einer Gebäudebegehung
> Gebäudebegehung mit direkter Materialansprache, Erläutern der Problemstoffe vor Ort und der notwendigen Analytik
> Gutachterliche Bewertung sowie Kosten- und Maßnahmenrelevanz für die Sanierung, Umnutzung oder den Rückbau
Johannes Henz,
Environmental Consultant, Envi Experts GmbH, Nürnberg

15.15 Erfahrungsbericht:
Umsetzung von TDD in der Praxis: LOEWE- Home
Entertainment, produziert in Oberfranken
> Gebäude , Anlagen, Infrastruktur
> EMS als separierter Geschäftsbereich
> TV- Endmontageanlagen im Vergleich
> Poduktion unter Industrie 4.0.
Hermann Zeuß,
Leiter Produktionsvorbereitung und Technologie Key Account EMS, Loewe Technologies GmbH, Kronach

16.00 Methodische Zusammenfassung und Feedback

16.15 Ende der Konferenz

 
 

Referenten

Alexander Bolz

Dr. Alexander Bolz ist seit Juni 2015 als Partner für SELECTEAM Deutschland GmbH tätig. Sein Beratungsschwerpunkt liegt im Bereich Executive Search und Business Coaching für die Branche der Finanzinvestoren, Corporate M&A Funktionen sowie im Wesentlichen der Automotive-, Maschinen- und Anlagenbauindustrie. Bereits in den vorhergehenden Jahren hat Herr Bolz in einer der Top 5 Personalberatungen in Deutschland diverse Vakanzen im gehobenen Managementbereich besetzen können. Er berät bis heute Unternehmen im Rahmen der M&A-Projekte und begleitet bzw. leitet Projekte der HR-Due Diligence.

Christian Hellbardt

Christian Hellbardt, Wirtschaftsprüfer und Steuerberater, ist Partner und Leiter des Geschäftsbereichs Transaction & Valuation Services bei Rödl & Partner in Nürnberg. Er startete für fünf Jahre in der Jahresabschlussprüfung und Steuerberatung und wechselte 1998 in den Bereich prüfungsnahe Beratungsleistungen. Dort hat er in den letzten 17 Jahren als Projektleiter eine Vielzahl von Transaktionen beraten, Due Diligence Reviews durchgeführt, Unternehmen und Vermögensgegenstände bewertet, Unternehmensplanungen erstellt sowie in Sanierungssituationen beraten. Herr Hellbardt ist Referent bei Vorträgen zu diversen Transaktionsund weiteren Bewertungsthemen und hat zahlreiche Artikel zu diesen Themen veröffentlicht

Christoph Eipper

Prof. Dr. rer. nat. Christoph Eipper ist Geschäftsführer der Envi Experts GmbH. Er ist vorwiegend tätig in der Durchführung von Umwelt-Audits bei Unternehmens- und Immobilientransaktionen (Environmental Due Diligence) sowie bei Kreditwürdigkeitsprüfungen und versicherungstechnischen Umwelthaftpflichtanalysen. An der Universität Würzburg ist er zum Honorarprofessor für Geographie bestellt und richtet Veranstaltungen zu Standortkunde und Umweltrisikomanagement aus.

Constantin von Ostini

Constantin von Ostini ist Vertriebsleiter für Transactional Services bei der TÜV Rheinland Industrie Service GmbH. Seit über 15 Jahren ist er erfolgreich in der Testing-Inspection-Certification (TIC) Branche in verschiedenen Positionen wie Key Account Manager, Geschäftsfeldleiter, Vertriebs- und Bereichsleiter tätig. Er begleitete als Senior Consultant zahlreiche technische Due Diligence Projekte im In- und Ausland.

Eileen Ruelius

Dr. Eileen Ruelius ist Europäische Patentanwältin und seit 2000 im Bereich Pflanzenschutz der BASF tätig. Weiterhin ist sie in-house Expertin im Bereich Mergers & Acquisitions/IP.

Friedrich W. Nolting

Dr.-Ing. Friedrich W. Nolting ist Gesellschafter der Firma diplan GmbH und seit 2012 European Sales Manager der Aegis Software Gruppe. Vor der Mitbegründung von diplan war er leitender Oberingenieur am Institut für Fertigungstechnik der Universität Erlangen-Nürnberg, wo er auch 1988 bei Professor Feldmann promovierte. Branchenübergreifende Anerkennung erwarb sich Dr. Nolting durch zahlreiche Erstentwicklungen im Umfeld der Elektronikfertigung. Heute gehören seine Ideen und Konzepte wie die Clusteranalyse zur Rüstoptimierung oder das dynamische LED Binning zum Portfolio vieler namhafter Hersteller. Als Mitglied im Cluster Mechatronik und im ZVEI beteiligt sich Dr. Nolting aktiv an zahlreichen Veranstaltungen und Fachgruppen.

Henning Bork

Dr.-Ing. Henning Bork ist als Leiter Strategie/M+A bei ASM Pacific Technologies beschäftigt, einem globalen Konzern, der Investitionsgüter für die Elektronikfertigung herstellt. Er verantwortet die Strategie des Geschäftsbereiches „Surface Mount Technologies“ und koordiniert dort die M+A Aktivitäten. Zuvor hatte Dr. Bork die Projektmanagementabteilung inne und leitete u. a. auch Programme zur Integration und Kostensenkung.

Hermann Zeuß

Hermann Zeuß ist Leiter Produktionsvorbereitung und Technologie Key Account EMS bei der Loewe Technologies GmbH in Kronach und verantwortlich für die Produktionsinvestitionen. Lead-Buyer für Produktionsequipment und Hilfsstoffe. Er ist außerdem Key Account Manager für das in 2012 gestartete EMS-Geschäft. Zudem ist er seit 2013 Stellvertreter der Produktionsleitung.

Johannes Henz

Johannes Henz ist environmental Consultant bei der Envi Experts GmbH in Nürnberg. Die Schwerpunkte der Arbeit von Johannes Henz liegen seit 2010 in der Durchführung von Umwelt-Audits im Rahmen von Unternehmensauf- und -verkäufen, der Gutachtenerstellung in den Bereichen Altlastenbewertung, Sanierung und der En-vironmental bzw. Technical Due Diligence. Besonders bei der Technical Due Diligence gilt es, Gebäudeschadstoffe zu identifizieren, analysieren und zu bewerten. Insgesamt kann Johannes Henz in seiner Laufbahn auf bereits über 300 begutachtete Gebäude zurückblicken.

Knuth Götz

Dr.-Ing. Knuth Götz ist Gründer, Inhaber und Partner der IDM partners, Gesellschafter und Aufsichtsratsvorsitzender der Venture Holding AG sowie Aufsichtsrat u.a. in CDAX- Unternehmen. Er war mehrjährig erfolgreich in den Positionen Berater, Projektleiter, Business Development Manager, Entwicklungsdirektor, Geschäftsführer und Aufsichtsrat in den mechatronischen Branchen Automotive, Elektronikproduktion und Medizintechnik und anderen tätig.

Thorsten Ludwig Ehle

Thorsten Ludwig Ehle, Rechtsanwalt, leitet die Bereiche Mergers & Acquisitions und Unternehmenscontrolling der Georgsmarienhütte Holding GmbH. In dieser Eigenschaft hat er eine Vielzahl von nationalen und internationalen M&A Projekten betreut. Während seiner Referendarausbildung arbeitete er bei der Anwaltskanzlei Andersen Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH in München in der Beratung nationaler und internationaler Mandanten im Bereich des Gesellschaftsrechts. Thorsten Ehle hat die zweite juristische Staatsprüfung in Bayern abgelegt und führt ein MBA Degree der Purdue University/Krannert Graduate School of Management (GISMA Campus) mit dem Schwerpunkt Corporate Finance.

Ihr Moderator

 

Jörg-Franke

Prof. Dr.-Ing. Jörg Franke ist seit 2009 Inhaber des Lehrstuhls für Fertigungsautomatisierung und Produktionssystematik an der Universität Erlangen-Nürnberg. Nach dem Studium war er zunächst Management Berater bei McKinsey & Company in München und Düsseldorf. Danach war er bei der Robert Bosch GmbH in den Funktionen Strategische Planung, Planung und Controlling, Mergers & Acquisitions tätig. Anschließend leitete er den Geschäftsbereich Pumpen bei ZF Lenksysteme GmbH in Schwäbisch Gmünd, war dann Geschäftsleiter Region Asien/Pazifik bei INA Schaeffler KG und anschließend Vorsitzender der Geschäftsführung bei ABM Greiffenberger Antriebstechnik GmbH in Marktredwitz.

 
 

Teilnahme & Anmeldung

Zielgruppe

Mit dieser Veranstaltung wenden wir uns an Geschäftsführer und Mitglieder des Vorstandes, an Führungskräfte aus den Bereichen M&A, Beteiligungen, Strategische Planung, Business Development und Technik sowie an Unternehmensberatungen, die sich mit dieser Thematik befassen.

Anmeldung

> per Telefon: +49 (8151) 27 19 0
> per Telefax: +49 (8151) 27 19 19
> per E-Mail: info@management-forum.de
online: hier
> per Post: Management Forum Starnberg GmbH · Maximilianstraße 2b · D-82319 Starnberg

Teilnahmegebühr

Die Gebühr für die zweitägige Veranstaltung beträgt € 1.895,- zzgl. 19% MwSt. Jede Anmeldung wird von Management Forum Starnberg schriftlich bestätigt. Sollte mehr als eine Person aus einem Unternehmen an der Veranstaltung teilnehmen, gewähren wir ab dem zweiten Teilnehmer 10% Preisnachlass. Nach Anmeldung erhalten Sie die Rechnung. Die Teilnahme setzt Rechnungsausgleich voraus. Teilnahmegebühr Mit Ihrer Anmeldung erkennen Sie unsere Teilnahmebedingungen an. Programmänderungen aus aktuellem Anlass behalten wir uns vor. Die Teilnahmegebühr enthält Arbeitsunterlagen, Getränke, Kaffeepausen und Mittagessen.

Termin und Veranstaltungsort

14. und 15. März 2016 in Nürnberg: FAPS, ENERGIE CAMPUS NÜRNBERG, Fürther Str. 250, „Auf AEG“, Forum, 2.OG, 90429 Nürnberg, www.encn.deinfo@encn.de

Hotel

Best Western Hotel Nürnberg City West: Regerstraße 6, 90429 Nürnberg, Telefon: 0911/217 50, Telefax: 0911/217 55 77,
E-Mail: info@bestwestern-nuernberg.de, Zimmerpreis € 69,- inkl. Frühstück

Zimmerreservierung

Für diese Veranstaltung steht Ihnen im oben genannten Hotel ein begrenztes Zimmerkontingent zur Verfügung. Bitte nehmen Sie die Buchung rechtzeitig und direkt im Hotel unter Berufung auf Management Forum Starnberg vor. Die Zahlung erfolgt direkt vor Ort im Hotel. Der Zimmerpreis ist nicht in der Teilnahmegebühr enthalten.

Registrierung

Der Tagungs-Counter ist ab 8.30 Uhr zur Registrierung geöffnet. Als Ausweis für die Teilnahme gelten Namensplaketten, die vor Veranstaltungsbeginn zusammen mit den Arbeitsunterlagen ausgehändigt werden.

Rücktritt

Bei Stornierung der Anmeldung wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von € 75,- zzgl. 19 % MwSt. pro Person erhoben, wenn die Absage bis spätestens 26. Februar 2015 schriftlich bei der Management Forum Starnberg GmbH eingeht. Bei Nichterscheinen des Teilnehmers bzw. einer verspäteten Abmeldung wird die gesamte  Teilnahmegebühr fällig. Selbstverständlich ist eine Vertretung des angemeldeten Teilnehmers möglich.

Anreise

Mit der Deutschen Bahn ab € 99,- zur Veranstaltung von Management Forum Starnberg und zurück.

DB_Logo_neu

Infos unter: www.management-forum.de/bahn

 
 

Ansprechpartner

Gundula Schwan,
Geschäftsführerin

Telefon: 08151/27 19 – 0;
gundula.schwan@management-forum.de

 

Alexandra Mohr,
Managerin Ausstellung und Sponsoring

Telefon: 08151/27 19 – 0;
alexandra.mohr@management-forum.de

 
 

Partner

Platinpartner

 

TÜV®Logo2s_de_CMYK

Als technischer Dienstleister bietet TÜV Rheinland Services, die den gesamten Immobilienlebenszyklus von Planung, Bau, Betrieb, Rückbau und Sanierung abdecken. Von der nachhaltigen Entwicklung von Energie- und Klimakonzepten mit Simulation, der Zertifizierung von Immobilien nach international anerkannten Nachhaltigkeitsstandards für Gebäude bis zu technischen Due Diligence Bewertungen: TÜV Rheinland stellt Immobilien auf den Prüfstand. www.tuv.com.

 

 

Medienpartner

BVK_Logo

Der Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften (BVK) vertritt die Interessen der deutschen Beteiligungsbranche und zählt rund 300 Mitglieder. Der Verband setzt sich für bessere steuerliche und aufsichtsrechtliche Rahmenbedingungen sowie einen leichteren Zugang zu Beteiligungskapital ein.

 

BMA-Logo-NEU

Der Bundesverband Mergers & Acquisitions hat sich zum Ziel gesetzt, die M&A-Performance deutscher Mitglieder durch Erfahrungsaustausch zu verbessern und damit auch die Akzeptanz für diesen wichtigen Weg des unternehmerischen Umbaues in der Öffentlichkeit zu erhöhen. Mit rund 40 Veranstaltungen und 13 Arbeitskreisen decken wir das gesamte Feld von M&A ab. Wir arbeiten weltweit mit verwandten Verbänden zusammen, insbesondere mit dem USamerikanischen Verband, der AM&AA.

 

GoingPublicMagazin_neu

Das GoingPublic Magazin startete 2014 bereits in seinen 18. Jahrgang. Die Monatszeitschrift beleuchtet für Emittenten die Being Public- und Investor Relations-Trends und stellt alle relevanten Kapitalmarkt-Neuerungen vor. Führende Sozietäten gestalten über Fachbeiträge den Sektor „Tax & Legal“, Entwicklungen im Bereich der öffentlichen Übernahmen bis hin zum Going Private finden ihren Niederschlag im Bereich „M&A“. Über den Kapitalmarktzugang für kleinere Unternehmen im deutschen Freiverkehr/Open Market berichtet das Magazin genauso wie über den US-amerikanischen Neuemissionsmarkt sowie die wichtigsten Branchen- und Investmenttrends weltweit. Der Titel „GoingPublic“ steht für die Königsklasse des Corporate Finance-Geschäfts und ist die führende Publikation für Börsengänge im deutschsprachigen Europa. Daneben versteht sich das Magazin als bedeutendste Being Public-Plattform und Mittler zwischen Emittenten sowie institutionellen Anlegern, Dienstleistern und Financial Community.

 

MuA_REVIEW-Logo

Die M&A REVIEW liefert seit 1990 als führende Fachzeitschrift monatlich strukturiert und detailliert Analysen und Fachbeiträge zu Unternehmensübernahmen und Fusionen (Mergers & Acquisitions) im deutschsprachigen Raum sowie international. Im Rahmen der Berichterstattung mit Bezug auf Deutschland, Österreich und die Schweiz bietet das breitgefächerte Themenspektrum einen fundierten Überblick zu aktuellen M&A-Trends, erfolgten Transaktionen sowie den beteiligten Interessengruppen (Käufer, Verkäufer, Berater, Intermediäre u.a.). Das inhaltliche Spektrum des Magazins umfasst praxisrelevante Fragestellungen entlang des gesamten M&A-Prozesses – von Due Diligence bis Post Merger Management. Analysen von Verflechtungsstrukturen einzelner Konzerne und Branchen, statistische Auswertungen und Länderanalysen sowie juristische und (steuer) rechtliche Beiträge im M&A-Umfeld runden das Angebot ab. Allianzen im Rahmen von Unternehmensstrategien stellen ein weiteres Themenfeld, das die M&A REVIEW abdeckt. Zielgruppe: Die M&A REVIEW richtet sich vornehmlich an M&A Professionals im deutschsprachigen Raum. Dazu zählen Unternehmensberater, Vertreter von Investmentbanken und Corporate Finance-Boutiquen, Rechtsanwälte, Wirtschaftsprüfungs-/ Steuerberatungs- sowie Finanzinvestoren.

 
 
14.03.2016 - 15.03.2016
ENERGIE CAMPUS NÜRNBERG / Nürnberg
Alle Infos als PDF pdf icon
Neue Termine in Planung
WEITERE TERMINE

Kontakt

GUNDULA SCHWAN
+49 (0) 8151 27 19 – 28
E-Mail senden
 

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

08.12.2016 - 09.12.2016 München


 
14.12.2016 - 15.12.2016 Frankfurt am Main


 
14.12.2016 - 21.06.2017 


 
24.01.2017 - 25.01.2017 Starnberg


 
26.01.2017 - 27.01.2017 Wiesbaden


 
01.02.2017 - 02.02.2017 Düsseldorf