Aussteller & Sponsoring
Treffen Sie die Entscheidungsträger Ihrer Branche

1
1

Als Aussteller und Sponsor

Intensivieren Sie bestehende Kontakte und erreichen Sie hochkarätige potentielle Kunden!

Auf unseren Fachkonferenzen mit angeschlossener Ausstellung treffen Sie auf Entscheider, Führungskräfte und Manager, die auf der Suche nach neuen Ideen und Lösungen sind. Eine einmalige Gelegenheit, Ihr Unternehmen und Ihr Angebot persönlich zu (re)präsentieren und wertvolle Kontakte zu knüpfen.

„Interessante und interessierte Teilnehmer und Referenten tauschen sich auf hohem Niveau aus – sehr inspirierend!“

Inbody

„Exzellent organisiert, sehr freundlicher Empfang, sehr gute Verpflegung – man freut sich auf den nächsten Kongress!“

Michl Group

„Großes Fachwissen, angenehme Atmosphäre. Hohe Informationsdichte!“

EURO Diesel GmbH

WARUM EINE VERANSTALTUNG SPONSERN?

Inspirierende Gespräche in einem Premium Umfeld!

 

Hochkarätige Teilnehmer – präsentieren Sie Ihr Angebot Entscheidern mit Budgetverantwortung und Investitionskraft (als Platinpartner mit Vortragsmöglichkeit)

Intensive, zielführende Gespräche – direkter Zugang zu einer genau definierten Zielgruppe

Ausgesuchte Zielgruppen – ausgewählte Medienkooperationen und eine exzellente Datenbank garantieren die zielgruppenspezifische Ansprache der Teilnehmer

Vielfältige Marketingmöglichkeiten – Integration Ihres Unternehmens in die Marketingmaßnahmen im Vorfeld und während der Veranstaltung

Seien Sie dabei!

JAHRESFOREN UND FACHKONFERENZEN

FÜR AUSSTELLER UND SPONSOREN

Bau und Betrieb Rechenzentren 2018

27./28. Februar 2018 in Frankfurt

Themenschwerpunkte

Diese Fachkonferenz behandelt alle Themen zum Bau und Betrieb von Rechenzentren. Die Teilnehmer erfahren, was sie beim Neu- oder Umbau von Rechenzentren beachten müssen, um die Anforderungen an Wirtschaftlichkeit, Sicherheit, Energieeffizienz und Hochverfügbarkeit optimal zu erfüllen, wie bei Bestandsrechenzentren eine Betriebsoptimierung erreichen lässt, und wie die Industrie mit technischen Innovationen das Erreichen dieser Ziele unterstützen kann. Die Veranstaltung bietet dazu eine Plattform im exklusiven Rahmen zum Informationsaustausch und zur Kontaktaufnahme zwischen Planern, Errichtern, Nutzern, Betreibern, Beratern, Dienstleistern und Industrievertretern.

 

Unsere Teilnehmer – Ihre Zielgruppe

Diese Tagung wendet sich an Rechenzentrum-Verantwortliche, die sich mit der Neu- oder Umbauplanung von Rechenzentren befassen, an Mitglieder des Vorstandes und der Geschäftsleitung aller Branchen, an Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen IT, Rechenzentrum, Bau, Gebäudemanagement, Facility Management, Technische Gebäudeausrüstung, Haustechnik sowie an Bau- und IT-Dienstleistungs-Unternehmen.

Programm 2017 Bau und Betrieb Rechenzentren

Bauherrenkongress 2018 - Das erfolgreiche Bauprojekt

Mai 2018 in Deutschland

Themenschwerpunkte

Große Bauprojekte optimal vorbereiten und durchführen – ohne Kosten- und Zeitüberschreitung; Wie Sie innovative, nachhaltige, prozessoptimierte und wirtschaftliche Gebäude planen und bauen; „Leistungsphase 0“: Eine kluge Bedarfsplanung ist unerlässlich! Schlechte Presse vermeiden – wie Sie große Bauprojekte richtig kommunizieren; Effizienten Betrieb von Beginn an mitplanen; Digitalisierung – Wertschöpfungsmotor oder Modewort? Praxisbericht eines internationalen Großprojekts: Die Erweiterung des Panama-Kanals

 

Unsere Teilnehmer – Ihre Zielgruppe

Die Veranstaltung richtet sich an Bauherren und Bauherrenvertreter, unter anderem an die Geschäftsführung, kaufmännische Leitung, technische Leitung und Projektleitung von auftraggebenden Unternehmen. Angesprochen sind zudem Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Bau, Facility Management, Immobilienmanagement und Recht. Die Veranstaltung wendet sich außerdem an Architekten, Ingenieure und Bausachverständige.

Programm Bauherrenkongress 2017

Schutz kritischer Infrastrukturen 2017

11.-12. Oktober 2017 in Augsburg

Themenschwerpunkte

Moderne, hoch entwickelte und technologisierte Gesellschaften sind auf eine zuverlässige Infrastruktur angewiesen. Störungen und Ausfälle beispielsweise in der Energie- und Wasserversorgung oder im Notfall- und Rettungswesen können erhebliche volkswirtschaftliche Schäden nach sich ziehen und weite Teile der Bevölkerung unmittelbar betreffen. Eine zunehmende Gefahr stellen überdies Angriffe im Cyberraum dar. Steuerungssysteme kritischer Infrastrukturen können von jedem beliebigen Ort der Welt aus manipuliert und beschädigt werden. Solche „Hackerangriffe“ können zu schwerwiegenden und langanhaltenden Ausfällen mit entsprechenden katastrophalen Folgen für Staat und Bevölkerung führen.

Unsere Teilnehmer – Ihre Zielgruppe

Entscheider und Fachleute aus Unternehmen und Organisationen der privaten Wirtschaft und des öffentlichen Sektors, die zu den kritischen Infrastrukturen zählen oder sonst mit Sicherheitsfragen befasst sind, insbesondere an Vorstände und Geschäftsführer, Sicherheitsbeauftragte sowie Fach- und Führungskräfte aus den Abteilungen Unternehmenssicherheit, Telekommunikation und IT, Gebäude und Infrastruktur, Facility Management, Technik u.ä.. Darüber hinaus sind Hersteller von Sicherheitslösungen und in diesem Bereich tätige Berater und Dienstleister angesprochen.

Programm Schutz kritischer Infrastrukturen 2017

Bau und Betrieb von Großküchen und moderner Betriebsgastronomie Österreich 2017

10.-11. Oktober 2017 in Wien

Themenschwerpunkte

Neubau und Modernisierung – Trends in der Großküche und im Kantinenbau, Planung von Großprojekten, Robotics – Automatisierung in der Küche, Benchmarks und Kennziffern, Logistik in Küchen und Kantinen, Hygiene in Küchen und Kantinen, Ressource Lebensmittel, Brandschutz, Lüftung, Abluft – Technik und Ausstattung in der Großküche, Energieeffizienz – wesentlicher Faktor für den nachhaltigen Küchenbetrieb , Best Practices aus Europa Küchenleiter

Unsere Teilnehmer – Ihre Zielgruppe

Betriebsleiter, F&B-Verantwortliche, Caterer, Einkaufs- und Wirtschaftsleiter, Fachplaner und Fachhändler aus den Bereichen Betriebsrestaurants, Entscheider bei Cateringdienstleistern, Großgastronomie, Event-Caterer, Krankenhäuser, Bereichsfachschulen, Altenheime, Studentenwerke, Schulküchen, Behördenküchen, Küchen der öffentlichen Hand, Küchen der Verkehrsgastronomie, Fernküchen

Future OP Deutschland 2017

26.-27. September 2017 in Köln

Themenschwerpunkte

OP der Zukunft, IT-Unterstützung im OP, Hybrid-OPs, technologische Innovationen, modernes OP-Management in der Praxis, Logistikkonzepte, Prozessoptimierung im OP der Zukunft, aktuelle Konzepte bei Neubau und Sanierung, strategische Kennzahlen im OP, Hochleistung durch systematisches Lernen

Unsere Teilnehmer – Ihre Zielgruppe

Klinik – und Verwaltungsleitung, Leitung Anästhesie, Chefärzte, Pflegedienstleitung, Chirurgen, Vertreter von Krankenhausträgern, OP Manager, Spezialisten aus Industrie und Dienstleistung

Programm Future OP 2017 Deutschland

Bau und Betrieb von Logistikimmobilien 2017

20.- 21. November 2017 in Ludwigsburg

Themenschwerpunkte

Aktuelle Konzepte bei Neubau und Bestand Form und Funktion – integrale 3D-Planung mit BIM-Techniken Innovativ und flexibel – Zusatznutzen von Logistikimmobilien Nachhaltigkeit und Nutzerorientierung – Energieeffizienz, Zertifizierung und Wiederverwertbarkeit, Die richtige Ausstattung für jede Anforderung – Materialien, Brandschutz, Klima, Licht, Technik

Unsere Teilnehmer – Ihre Zielgruppe

Architekten und Planer, Bauherren und Betreiber von Logistikimmobilien aus Industrie und Handel sowie an Projektentwickler und beratende Unternehmen. Damit erreichen Sie hoch qualifizierte Entscheidungsträger aus den Bereichen Logistik/Prozesse, Facility Management, Immobilien, Werksplanung, Bau und Technische Gebäudeausrüstung

Bau und Betrieb von Logistikimmobilien

Future Office 2017

4.-5. Dezember 2017 in Hamburg

Themenschwerpunkte

Chancen und Herausforderungen neuer Bürokonzepte, Kosten- und nutzerorientierte Flächenkonzepte für Büroimmobilien, Praxisbeispiele mit innovativen Raumkonzepten, Möglichkeiten der Mitarbeitereinbindung, Spannungsfeld – Tradition und Zukunft und „Future Office Live“ – Besichtigung von zukunftsweisenden Büroprojekten

Unsere Teilnehmer – Ihre Zielgruppe

Mitglieder des Vorstandes und der Geschäftsleitung sowie Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Liegenschaften und Bau, Immobilien, Facility Management, Verwaltung und Organisation. Ebenso sind angesprochen Architekten und Innenarchitekten, Beratungsunternehmen und Anbieter von Büroeinrichtungskonzepten

Programm Future Office 2017

Bau und Betrieb von Senioren- und Pflegeeinrichtungen 2017

13.-14. Dezember 2017 in Mannheim

Themenschwerpunkte

Senioren- und Pflegeeinrichtungen befinden sich aufgrund demografischer und gesellschaftlicher Entwicklungen im Umbruch. Die Zahl der pflegebedürftigen Menschen steigt rapide, das Thema Demenz gewinnt zunehmend an Bedeutung und der Bedarf an Pflegeplätzen zur Kurzzeit- und ambulante Pflege wächst stetig. Um wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen sich Senioren- und Pflegeeinrichtungen auf diese Herausforderungen einstellen. Schlüsselfaktoren für die erfolgreiche Bewältigung der anstehenden Aufgaben liegen in der baulichen und betrieblichen Neu- und Umgestaltung der Häuser. Einrichtungen, die die neuesten Erkenntnisse aus Wissenschaft und Praxis erfolgreich umsetzen, profitieren von einem extrem wachstumsträchtigen Markt.

Unsere Teilnehmer – Ihre Zielgruppe

Bauherren, Fachplaner und Architekten, die sich mit Neubau, Umbau, Sanierung und Betrieb von Senioren- und Pflegeeinrichtungen befassen. Ebenso angesprochen sind Bauunternehmen, Hersteller von technischer Gebäudeausrüstung, Facility Management, in diesem Sektor tätige Dienstleistungsunternehmen, Baubehörden sowie Träger und Leiter von Senioren- und Pflegeeinrichtungen.

Programm Bau und Betrieb von Senioren- und Pflegeeinrichtungen

Zentrale Notaufnahme 2017

12.-13. Dezember 2017 im Unfallkrankenhaus Berlin (UKB)

Themenschwerpunkte

> Bauliche Konzepte für eine zukunftsfähige Notaufnahme > Anforderungen an die Zentrale Notaufnahme aus Sicht von Geschäftsleitung und Rettungsdienst > Höhere Wertschöpfung durch Prozessoptimierung > Maßnahmen zur Qualitätssicherung > Der Arbeitsplatz in der Zentralen Notaufnahme > Portal-Klinik, Sichtungspauschale, Infektionsräume, Sicherheitrisiko

Unsere Teilnehmer – Ihre Zielgruppe

Führungskräfte in Krankenhäusern, die in verantwortlicher Position an Planung, Bau und Betrieb von Zentralen Notaufnahmen beteiligt sind, darunter Geschäfts- und Verwaltungsleitung, ärztliche Leitung und Fachärzte. Angesprochen sind außerdem in diesem Sektor tätige Ingenieur- und Architekturbüros sowie Dienstleistungs-unternehmen.

Programm Die Zentrale Notaufnahme

TGA-Forum 2018

März 2018 in Deutschland

Themenschwerpunkte

Integrale Planung – Vernetzung zwischen Architektur, TGA-Planung und technischem Betrieb, Energieoptimierung und Energiemanagement, Was bringt BIM bei der TGA-Planung? Neue Technologien bei Heizung, Klima, RLT, Thermische Stromspeichersysteme, Vereinfachte EnEV-Bewertung der Anlagentechnik, Effizienter Störungsdienst bei TGA-Gewerken

Unsere Teilnehmer – Ihre Zielgruppe

Fach- und Führungskräfte aus den Abteilungen Technik und Facility Management, an Bauherren und ihre Vertreter, an TGA-Planer, Architekten, Projektsteuerer und Bauingenieure, an Hersteller und Dienstleister sowie an alle, die im Zuge von Errichtung, Sanierung und Betrieb von Industrie- und Gewerbebauten mit der Technische Gebäudeausrüstung befasst sind

Bau und Betrieb von Bildungseinrichtungen 2018 Österreich

20.-21. März 2018 in Wien

Themenschwerpunkte

Kitas, Schulen, Hochschulen und betriebliche Bildungszentren der Zukunft – Neue Konzepte im Bildungsbau: Planung, Umsetzung, Trends – Technik: Funktionalität und Energieeffizienz gewährleisten – Kosten im Blick: Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit – Inklusion: Bauliche Umsetzung in der Praxis – Sicherheit, Arbeits- und Gesundheitsschutz

Unsere Teilnehmer – Ihre Zielgruppe

Bauherren, Fachplaner und Architekten, die sich mit Neubau, Umbau, Sanierung und Betrieb von Bildungseinrich-tungen – Kitas, Schulen, Hochschulen und betriebliche Bildungszentren – befassen. Bauunternehmen, Hersteller von technischer Gebäudeausrüstung, Facility Management, in diesem Sektor tätige Dienstleistungsunternehmen, Baubehörden sowie Träger und Leiter von Bildungseinrichtungen.

Programm in Ausarbeitung

Bau und Betrieb von Bildungseinrichtungen 2017 Deutschland

4.-5. Dezember 2017 in München

Themenschwerpunkte

Kitas, Schulen, Hochschulen und betriebliche Bildungszentren der Zukunft – Neue Konzepte im Bildungsbau: Planung, Umsetzung, Trends – Technik: Funktionalität und Energieeffizienz gewährleisten – Kosten im Blick: Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit – Inklusion: Bauliche Umsetzung in der Praxis – Sicherheit, Arbeits- und Gesundheitsschutz

Unsere Teilnehmer – Ihre Zielgruppe

Bauherren, Fachplaner und Architekten, die sich mit Neubau, Umbau, Sanierung und Betrieb von Bildungseinrich-tungen – Kitas, Schulen, Hochschulen und betriebliche Bildungszentren – befassen. Bauunternehmen, Hersteller von technischer Gebäudeausrüstung, Facility Management, in diesem Sektor tätige Dienstleistungsunternehmen, Baubehörden sowie Träger und Leiter von Bildungseinrichtungen.

Programm Bau und Betrieb von Bildungseinrichtungen Deutschland

Die digitale Gewerbeimmobilie - Smart Commercial Building 2017

13.-14. Dezember 2017 in Aachen

Themenschwerpunkte

>Die digitale Gewerbeimmobilie- aktuelle Trends und neueste Entwicklungen >Optimale Konzepte für ein effizientes Gewerbegebäude >Zusammenspiel von Architektur, Gebäudetechnik und Nutzer >Smart Buildings, Smart Grids – Digitalisierung der Gebäudetechnik >Simulationen als Mittel zur Optimierung im Bestand >Monitoring technischer Anlagen

Unsere Teilnehmer – Ihre Zielgruppe

Die Veranstaltung richtet sich an Mitglieder von Geschäftsleitung und Vorstand sowie Fach- und Führungskräfte aus den Abteilungen Technik und Facility Management von Unternehmen der freien Wirtschaft und der öffentlichen Verwaltung, an Bauherren und ihre Vertreter, an TGA-Planer, Architekten, Projektsteuerer und Bauingenieure, an Hersteller und Dienstleister sowie an alle, die im Zuge von Errichtung, Sanierung und Betrieb von Industrie-, Gewerbe- und Verwaltungsbauten mit der Digitalisierung von Gewerbegebäuden befasst sind.

Programm in Ausarbeitung

2. Jahrestagung Wohnungsbau 2017

21.-22. November 2017 in Bonn

Themenschwerpunkte

Kostengünstiger Wohnungsbau – Hilfe durch Module und den Elementbau, Umnutzung, Sanierung, Neubau, Integrale Planung, Grundrisse und Lebensräume der Zukunft, Architektur-Psychologie und Vandalismusprävention, Nachhaltigkeit, Immobilien-Lebenszyklus-Kosten, Betreiben, Erfolgreiche Wohnsituationen in der Praxis – multiethnisch, demografisch, sozial, Das Comeback der Wohntürme.

Unsere Teilnehmer – Ihre Zielgruppe

Geschäftsführer und Bauprojektleiter der privaten und öffentlichen Wohnungsbaugesellschaften, Fach- und Führungskräfte von Architekturbüros, Hochbauämter, Städteplanung, allgemeinem Hochbau, Hochhausbau, Fachplanung, Geschäftsführer und Leiter der Bauabteilung von Unternehmen, die in den Wohnungsbau für ihre Mitarbeiter investieren möchten

Programm 2. Jahrestagung Wohnungsbau

Das digitale Krankenhaus 2017

28.-29. November 2017 in Augsburg

Themenschwerpunkte

Digitalisierung als strategische Aufgabe – langfristig planen und ganzheitlich denken, Verzahnung von Krankenhausprozessen und IT-Organisation, Lean IT im Krankenhaus, Mobile Patientennavigation und Ortung, SMART-Hospital, IT-Security zwischen Rechtssicherheit, Wirtschaftlichkeit und der realen Bedrohungslage, Chancen und Risiken – Gibt es Grenzen der Vernetzung

Unsere Teilnehmer – Ihre Zielgruppe

Geschäftsführer und Direktoren, CIOs und IT-Leiter aus Krankenhäusern sowie Fach- und Führungskräfte aus den Abteilungen IT, Medizintechnik, Medizincontrolling, technischer Betrieb etc.

Programm Das digitale Krankenhaus 2017

Bau und Betrieb von Parkhäusern und Tiefgaragen 2018

5.-6. März 2018 in Mannheim

Themenschwerpunkte

Trends im Tiefgaragen- und Parkhäuserbau – Neubau und Modernisierung, Projektsteuerung – Kosten, Qualität und Termine, Materialien und Technik – die Tiefgarage der Zukunft für den Autofahrer von morgen, Wirtschaftlichkeit und Energieeffizient – wesentliche Faktoren für den nachhaltigen Tiefgaragenbetrieb

Unsere Teilnehmer – Ihre Zielgruppe

Experten über aktuelle Trends und Erfahrungen bei der Planung, dem Neubau oder der Modernisierung von Parkhäusern und Tiefgaragen, Entscheider, Vorstände, Geschäftsführer sowie Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Bau, Gebäudemanagement, Facility Management, Technische Gebäudeausrüstung, Haustechnik und Immobilien

Programm Bau und Betrieb von Parkhäusern und Tiefgaragen 2018

Digitalisierung im Vertrieb 2018

26.-27. Juni 2018 in München

Themenschwerpunkte

>Das Zeitalter der Digitalisierung für Vertriebsorganisationen, Chancen und Risiken >Erfolgsfaktoren für digitale Vertriebsstrategien >Ergonomische Digitalisierung der Vertriebsprozesse >Key Account Management 4.0 >Wettbewerbsvorsprung durch innovative Digitalisierung im Vertrieb >Effizienter Einsatz von Vertriebsteams mit digitalen Technologien >Innovative Vertriebssteuerung/Vertriebscontrolling, Big Data

Unsere Teilnehmer – Ihre Zielgruppe

 

Das Seminar wendet sich an Vertriebsgeschäftsführer, Vertriebs- und Verkaufsleiter sowie verantwortliche Vertriebsführungskräfte, die sich über die neuesten Entwicklungen und Herausforderungen der Digitalisierung im Vertrieb informieren wollen.

Modulbau 2018

17./18. April 2018 in Köln

Themenschwerpunkte

Hochwertiger Modulbau als echte Alternative zum konventionellen Bau – Unterschiede zum Containerbau und konventionellen Bau – Garantierte Kosten- und Terminsicherheit – Flexible Raumnutzung und Standortwahl -Minimal – Bauzeit, Baulärm, Bauschmutz – Finanzierung und LifeCycleCost-Analyse – Erfolgreiche Ausschreibung und Vergabe – Raumambiente, Brandschutz, Energieeffizienz, Nachhaltigkeit

Unsere Teilnehmer – Ihre Zielgruppe

Bauherren und Bauherrenvertreter von kleinen, mittelständischen und großen Unternehmen jeder Branche, Städte und Kommunen sowie die öffentliche Hand, Geschäftsführer und Verwaltungsleiter, Leiter der Bauabteilung, Architekten, Bauingenieure, Fach- und Führungskräfte der Bereiche bzw. Ämter, Bauplanung, Fachplanung, Projektsteuerung, Städteplanung, Hochbau, Gebäudemanagement. Controlling, Finanzierung, Einkauf, Immobilien,- bewertung, Real Estate.

Programm Modulbau 2017

Bau und Betrieb von Shoppingcentern 2018

Juni 2018 in Deutschland

Themenschwerpunkte

Shoppingcenter in Deutschland stehen für Einkaufserlebnis und moderne Präsentationsräume in ansprechender Architektur. Doch Online Handel und die stationäre Konkurrenz hält Betreiber von großen Centern an, Wandel aktiv zu leben und zu gestalten. Was macht den Erfolg aus und wie lässt sich steter Wandel und Nachhaltigkeit im Bau und Betrieb realisieren. Die Tagung richtet sich an Entscheider und Verantwortliche aus der Branche und bietet ein exklusives Forum zur Diskussion.

Unsere Teilnehmer – Ihre Zielgruppe

Bauherren, Fachplaner und Architekten, die sich mit Neubau, Umbau, Sanierung und Betrieb von Shoppingcentern befassen. Ebenso angesprochen sind Bauunternehmen, Hersteller von technischer Gebäudeausrüstung, Facility Management, in diesem Sektor tätige Dienstleistungsunternehmen, Baubehörden sowie Träger und Leiter von Shoppingcentern.

Programm Bau und Betrieb von Shoppingcentern

Bau und Betrieb von Spitälern Schweiz 2018

September 2018 in der Schweiz

Themenschwerpunkte

Moderne Gebäude und effiziente Prozesse, Krankenhausbau und Projektmanagement 4.0, Smarte Krankenhausplanung durch BIM – mit Umsetzungsbeispiel, mehr Effizienz durch schlanke Methoden und integrierte Planung, Prozessoptimierung und effiziente Betriebsorganisation, internationale Perspektiven, zahlreiche aktuelle Praxisbeispiele

Unsere Teilnehmer – Ihre Zielgruppe

Mitglieder des Vorstandes und der Geschäftsleitung, Verwaltungsleitung und ärztliche Leitung sowie Fach- und Führungskräfte von Krankenhäusern und Gesundheitsimmobilien aus den Bereichen: Liegenschaften und Bau, Facility Management, Immobilien, Verwaltung und Organisation, Ingenieur- und Architekturbüros sowie Dienstleistungsunternehmen

Programm Bau und Betrieb von Spitälern Schweiz 2017

Bau und Betrieb von Spitälern Österreich 2018

November 2018 in Wien

Themenschwerpunkte

Moderne Gebäude und effiziente Prozesse, Krankenhausbau und Projektmanagement 4.0, Smarte Krankenhausplanung durch BIM – mit Umsetzungsbeispiel, mehr Effizienz durch schlanke Methoden und integrierte Planung, Prozessoptimierung und effiziente Betriebsorganisation, internationale Perspektiven, zahlreiche aktuelle Praxisbeispiele

Unsere Teilnehmer – Ihre Zielgruppe

Mitglieder des Vorstandes und der Geschäftsleitung, Verwaltungsleitung und ärztliche Leitung sowie Fach- und Führungskräfte von Krankenhäusern und Gesundheitsimmobilien aus den Bereichen: Liegenschaften und Bau, Facility Management, Immobilien, Verwaltung und Organisation, Ingenieur- und Architekturbüros sowie Dienstleistungsunternehmen

Das Programm wird gerade erstellt

Bau und Betrieb von Krankenhäusern 2018

März 2018 in Heidelberg

Themenschwerpunkte

Moderne Gebäude und effiziente Prozesse, Krankenhausbau und Projektmanagement 4.0, Smarte Krankenhausplanung durch BIM – mit Umsetzungsbeispiel, mehr Effizienz durch schlanke Methoden und integrierte Planung, Prozessoptimierung und effiziente Betriebsorganisation, internationale Perspektiven, zahlreiche aktuelle Praxisbeispiele

Unsere Teilnehmer – Ihre Zielgruppe

Mitglieder des Vorstandes und der Geschäftsleitung, Verwaltungsleitung und ärztliche Leitung sowie Fach- und Führungskräfte von Krankenhäusern und Gesundheitsimmobilien aus den Bereichen: Liegenschaften und Bau, Facility Management, Immobilien, Verwaltung und Organisation, Ingenieur- und Architekturbüros sowie Dienstleistungsunternehmen

Programm Bau und Betrieb von Krankenhäusern 2017

Krankenhauslogistik Österreich 2018

6.-7. Juni 2018 im LKH-Univ. Klinikum in Graz

Themenschwerpunkte

Moderne Gebäude und effiziente Prozesse, Krankenhausbau und Projektmanagement 4.0, Smarte Krankenhausplanung durch BIM – mit Umsetzungsbeispiel, mehr Effizienz durch schlanke Methoden und integrierte Planung, Prozessoptimierung und effiziente Betriebsorganisation, internationale Perspektiven, zahlreiche aktuelle Praxisbeispiele

Unsere Teilnehmer – Ihre Zielgruppe

Die Veranstaltung richtet sich an Mitglieder des Vorstandes und der Geschäftsleitung, Verwaltungsleitung, OP-Manager und ärztliche Leitung sowie an Fach- und Führungskräfte von Krankenhäusern aus den Bereichen Logistik, Prozess- und Facility Management, Einkauf, Beschaffung, Bau, Verwaltung und Organisation. Angesprochen sind außerdem auf diesem Sektor beratende Dienstleistungsunternehmen.

Programm Krankenhauslogistik Wien 2017

Krankenhauslogistik Deutschland 2017

16.-17.Oktober 2017 im Universitätsklinikum Frankfurt

Themenschwerpunkte

Trends in der Krankenhauslogistik – Ein Blick in die Zukunft!, Moderne Logistikprozesse und eine zukunftsfähige Logistikabteilung, Logistikgerechte Planung bei Neu- und Umbau, Automatisierung in Transport- und Arzneimittellogistik, Digitalisierung und IT-Unterstützung in der Logistik, Automatische Nachschub-Steuerung

Unsere Teilnehmer – Ihre Zielgruppe

Die Veranstaltung richtet sich an Mitglieder des Vorstandes und der Geschäftsleitung, Verwaltungsleitung, OP-Manager und ärztliche Leitung sowie an Fach- und Führungskräfte von Krankenhäusern aus den Bereichen Logistik, Prozess- und Facility Management, Einkauf, Beschaffung, Bau, Verwaltung und Organisation. Angesprochen sind außerdem auf diesem Sektor beratende Dienstleistungsunternehmen.

Programm Krankenhauslogistik Frankfurt 2017

Bau und Betrieb von Großküchen und moderner Betriebsgastronomie 2018

26./27. April 2018 in München

Themenschwerpunkte

Neubau und Modernisierung – Trends in der Großküche und im Kantinenbau, Planung von Großprojekten, Robotics – Automatisierung in der Küche, Benchmarks und Kennziffern, Logistik in Küchen und Kantinen, Hygiene in Küchen und Kantinen, Ressource Lebensmittel, Brandschutz, Lüftung, Abluft – Technik und Ausstattung in der Großküche, Energieeffizienz – wesentlicher Faktor für den nachhaltigen Küchenbetrieb , Best Practices aus Europa Küchenleiter

Unsere Teilnehmer – Ihre Zielgruppe

Betriebsleiter, F&B-Verantwortliche, Caterer, Einkaufs- und Wirtschaftsleiter, Fachplaner und Fachhändler aus den Bereichen Betriebsrestaurants, Entscheider bei Cateringdienstleistern, Großgastronomie, Event-Caterer, Krankenhäuser, Bereichsfachschulen, Altenheime, Studentenwerke, Schulküchen, Behördenküchen, Küchen der öffentlichen Hand, Küchen der Verkehrsgastronomie, Fernküchen

Programm Bau und Betrieb von Großküchen und moderner Betriebsgastronomie 2017

Bau und Betrieb von Großküchen und moderner Betriebsgastronomie Schweiz 2018

November 2018 in der Schweiz

Themenschwerpunkte

Neubau und Modernisierung – Trends in der Großküche und im Kantinenbau, Planung von Großprojekten, Robotics – Automatisierung in der Küche, Benchmarks und Kennziffern, Logistik in Küchen und Kantinen, Hygiene in Küchen und Kantinen, Ressource Lebensmittel, Brandschutz, Lüftung, Abluft – Technik und Ausstattung in der Großküche, Energieeffizienz – wesentlicher Faktor für den nachhaltigen Küchenbetrieb , Best Practices aus Europa Küchenleiter

Unsere Teilnehmer – Ihre Zielgruppe

Betriebsleiter, F&B-Verantwortliche, Caterer, Einkaufs- und Wirtschaftsleiter, Fachplaner und Fachhändler aus den Bereichen Betriebsrestaurants, Entscheider bei Cateringdienstleistern, Großgastronomie, Event-Caterer, Krankenhäuser, Bereichsfachschulen, Altenheime, Studentenwerke, Schulküchen, Behördenküchen, Küchen der öffentlichen Hand, Küchen der Verkehrsgastronomie, Fernküchen

Programm Bau und Betrieb von Großküchen und moderner Betriebsgastronomie Schweiz 2018 folgt in Kürze

BGM Betriebliches Gesundheitsmanagement Deutschland 2018

22.-23. Februar 2018 in München

Themenschwerpunkte

Unternehmenskultur und Auswirkung auf die Gesundheit – Hochaktuelle Studienergebnisse aus erster Hand, Psychische Erkrankungen und „Burnout“ – Irrtümer und Fakten, Resilienz – Modeerscheinung oder Notwendigkeit? Leistungsfähigkeit und Gesundheit im Unternehmen, Social Counselling – wesentlicher Bestandteil von Health Management, BGM im Mittelstand – Vom guten Willen, vom Scheitern und vom Gelingen, Das Präventionsgesetz in der Praxis – Erfahrungen aus dem Bundesministerium für Gesundheit, Männer im Betrieb(s)Zustand – Erfolgsversprechende Männergesundheitsprojekte aus Unternehmen

Unsere Teilnehmer – Ihre Zielgruppe

Personaler, Geschäftsführer, Führungskräfte, Betriebsärzte, Gesundheitsmanager, Arbeitsschutzbeauftragte, Betriebsräte aus Unternehmen, Verbänden und Öffentlicher Verwaltung, Führungskräfte aus Berufsgenossenschaften und Krankenkassen, Unternehmensberater, Rechtsanwälte und Dienstleistungsunternehmen, die sich mit dem betrieblichen Gesundheitsmanagement beschäftigen

Programm Betriebliches Gesundheitsmanagement 2017

BGM Betriebliches Gesundheitsmanagement Österreich 2017

9./10. November 2017 in Wien

Themenschwerpunkte

Unternehmenskultur und Auswirkung auf die Gesundheit – Hochaktuelle Studienergebnisse aus erster Hand, Psychische Erkrankungen und „Burnout“ – Irrtümer und Fakten, Resilienz – Modeerscheinung oder Notwendigkeit? Leistungsfähigkeit und Gesundheit im Unternehmen, Social Counselling – wesentlicher Bestandteil von Health Management, BGM im Mittelstand – Vom guten Willen, vom Scheitern und vom Gelingen, Das Präventionsgesetz in der Praxis – Erfahrungen aus dem Bundesministerium für Gesundheit, Männer im Betrieb(s)Zustand – Erfolgsversprechende Männergesundheitsprojekte aus Unternehmen

Unsere Teilnehmer – Ihre Zielgruppe

Personaler, Geschäftsführer, Führungskräfte, Betriebsärzte, Gesundheitsmanager, Arbeitsschutzbeauftragte, Betriebsräte aus Unternehmen, Verbänden und Öffentlicher Verwaltung, Führungskräfte aus Berufsgenossenschaften und Krankenkassen, Unternehmensberater, Rechtsanwälte und Dienstleistungsunternehmen, die sich mit dem betrieblichen Gesundheitsmanagement beschäftigen

Programm Betriebliches Gesundheitsmanagement Österreich 2017

Ferienhotellerie der Zukunft 2018

19./20. April 2018 in Bozen

Themenschwerpunkte

Was sind die neuen Anforderungen an ein Ferienhotel? Wie können Feriendomizile zukunftsfähig und nachhaltig konzipiert oder modernisiert werden? Und was müssen Konzepte berücksichtigen, um wettbewerbsfähig auf neue Kundenbedürfnisse zu reagieren? Für eine erfolgreiche Umsetzung sind viele Faktoren von Bedeutung: Planung und Architektur – Materialien, Akustik und Licht – Farben, Innenausstattung und Technik. Die Fachkonferenz informiert umfassend und praxisnah über aktuelle Entwicklungen und zukünftige Trends und schafft eine länderübergreifende Plattform für Erfahrungsaustausch, Wissenstransfer und Vernetzung auf höchstem fachlichen Niveau.

Unsere Teilnehmer – Ihre Zielgruppe

Mit dieser Veranstaltung wenden wir uns an die Entscheider der Hotelbranche, die sich mit dem Neu- oder Umbau von Ferienhotels befassen, an Mitglieder des Vorstandes, der Geschäftsführung sowie Fach-und Führungskräfte aus den Bereichen Bau, Gebäudemanagement, Facility Management, Technische Gebäudeausrüstung, Haustechnik und Immobilien. Angesprochen sind außerdem Ingenieur- und Architekturbüros sowie Industrie-und Dienstleistungsunternehmen. Die Ausrichtung der Veranstaltung ist der deutsch-und italienisch-sprachigen Raum (Südtirol, Deutschland, Österreich und Schweiz). Die Veranstaltungssprache ist Deutsch; ggfs. italienische Vorträge werden simultan auf Deutsch übersetzt.

Programm Ferienhotellerie der Zukunft

Bau und Betrieb von Hotels Deutschland 2018

September 2018 in Deutschland

Themenschwerpunkte

> Innovative Konzepte und zukunftsfähige Architektur > Trends im Hotelbau – Erfolgsfaktoren bei Neubau und Umgestaltung > Hoteldesign – schön und intelligent > Effizient planen, bauen und betreiben – Verträge und Kontrollmechanismen, Projektsteuerung – Termine, Kosten und Qualität sichern > Nachhaltigkeit – Energie und Kostenoptimierung im Betrieb > Materialien, Akustik, Licht – das Hotel der Zukunft für den Gast der Zukunft

Unsere Teilnehmer – Ihre Zielgruppe

Mit dieser Veranstaltung wenden wir uns an die Entscheider der Hotelbranche, die sich mit dem Neu- oder Umbau von Hotels befassen, an Mitglieder des Vorstandes, der Geschäftsführung sowie Fach-und Führungskräfte aus den Bereichen Bau, Gebäudemanagement, Facility Management, Technische Gebäudeausrüstung, Haustechnik und Immobilien. Angesprochen sind außerdem Ingenieur- und Architekturbüros sowie Industrie-und Dienstleistungsunternehmen.

Programm Bau und Betrieb von Hotels 2017

Future OP Österreich 2018 in Wien

14./15. März 2018 in Wien

Themenschwerpunkte

Prozessmanagement im OP – Effizienzsteigerung und positive Patientenwahrnehmung, Umbau: Planung, Logistik, IT und Kommunikation, Neubau: Von der Idee bis zur Umsetzung, „Rapid Recovery“ – Veränderungen auch im OP-Ablauf, Der OP der Zukunft – lässt sich das Toyota Produktionssystem übertragen?, Kostenreduzierung – Ansätze bei chirurgischen Instrumenten

Unsere Teilnehmer – Ihre Zielgruppe

Klinik – und Verwaltungsleitung, Leitung Anästhesie, Chefärzte, Pflegedienstleitung, Chirurgen, Vertreter von Krankenhausträgern, OP Manager und Spezialisten aus Industrie und Dienstleistung

Programm Future OP Österreich 2017

Future OP Schweiz 2018

Juni 2018 in der Schweiz

Themenschwerpunkte

OP der Zukunft, IT-Unterstützung im OP, Hybrid-OPs, technologische Innovationen, modernes OP-Management in der Praxis, Logistikkonzepte, Prozessoptimierung im OP der Zukunft, aktuelle Konzepte bei Neubau und Sanierung, strategische Kennzahlen im OP, Hochleistung durch systematisches Lernen

Unsere Teilnehmer – Ihre Zielgruppe

Klinik – und Verwaltungsleitung, Leitung Anästhesie, Chefärzte, Pflegedienstleitung, Chirurgen, Vertreter von Krankenhausträgern, OP Manager und Spezialisten aus Industrie und Dienstleistung

Programm Future OP Schweiz 2017

Kontakt & Information

Management Seminare für Geschäftsführung, Vorstand und Führungskräfte
Iris zu Löwenstein

Leitung Ausstellung & Sponsoring

+49 (0) 8151 27 19 – 50
Mail verfassen
 
Management Seminare für Geschäftsführung, Vorstand und Führungskräfte
Frédérik Marquardt

Manager Business Development & Brand Management

+49 (0) 8151 27 19 – 15
Mail verfassen
 
Management Seminare für Geschäftsführung, Vorstand und Führungskräfte
Freya Suhre

Managerin Ausstellung & Sponsoring

+49 (0) 8151 27 19 – 14
Mail verfassen
 
Management Seminare für Geschäftsführung, Vorstand und Führungskräfte
Kai Linde

Manager Ausstellung & Sponsoring

+49 (0) 8151 27 19 – 35
Mail verfassen
 
Management Seminare für Geschäftsführung, Vorstand und Führungskräfte
Tim Freiwald

Junior Manager Ausstellung & Sponsoring

+49 (0) 8151 27 19 – 14
Mail verfassen
 
 

NEHMEN SIE KONTAKT AUF

Ihr Name (Pflichtfeld)

Firma

Straße & Nr.

PLZ, Ort

Telefon

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

Informationen zur Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten auf unserer Website finden Sie in unserem Impressum