Skip to main content
  • KONTAKTIEREN SIE UNS

    Wir sind gerne persönlich für Sie da

    +49 (0) 81 51 / 27 19 0

    Mo. - Do. 8:30 - 17:00 Uhr
    Fr. 8:30 - 15:30 Uhr

    Elisabeth Di Muro
    Elisabeth Di Muro, Kundenservice
  • Newsletter

    Newsletter-Anmeldung

Spannende Themen und aktuelles für Sie aufbereitet

SAVE THE DATE - TRENDFORUM 2014

Besser geht nicht: Fünf innovative Köpfe konzipieren das nächste trendforum 2014. Sie kommen aus verschiedenen Denkrichtungen, Branchen, Jahrgängen. Sie eint das Ziel, eine großartige Veranstaltung auf die Beine zu stellen. Ein Gespräch zwischen Elke Wiedmaier, Geschäftsführerin Management Forum Starnberg und Axel Gloger, verantwortlich für den Informationsdienst trendscanner, überdies Beirat und Mitorganisator des trendforum 2014.

 

ELKE WIEDMAIER: Was kann die Community vom trendforum 2014 erwarten?

AXEL GLOGER: Vor allem Neues. Wir haben wirklich komplett quergedacht. Wir haben jedes Detail auf den Prüfstand gestellt. Wir haben fokussiert. Herausgekommen ist ein Rahmen, den es so noch nicht gegeben hat.

 

ELKE: Und was heißt das?

AXEL: Die Veranstaltung wird weniger technisch – wir wollen nicht das ‚Höher-Weiter-Schneller-Spiel‘ befeuern. Wir brauchen nicht den letzten technischen Präsentationsgimmick, der bringt der Community wenig. Stattdessen koppeln wir aktuelle und kommende Trends ganz direkt mit Innovation. Das trendforum selbst wird Ideen für maßgebliche Neuerungen hervorbringen, da bin ich sicher.

 

ELKE: Wie wollt Ihr das erreichen?

AXEL: Es wird Vorträge mit Erlebnischarakter geben. Die Referenten sind grandios. Um nur mal ein Beispiel zu nennen: Wir haben den Philosophen Robert Pfaller für die Veranstaltung gewonnen. Er wird die 100 neuesten Produktinnovationen der Welt vorstellen – das ist ernorm spannend. Und ich bin sicher - wer ihn sprechen hört, ist dauerhaft inspiriert. Erleben und Erarbeiten stehen im Zentrum und das Erlebbare machen wir dann nutzbar.

 

ELKE: Jetzt wäre ein Beispiel hilfreich.

AXEL: Ich habe ja gesagt: Wir haben quergedacht. Wir verzichten auf lange Stuhlreihen, die übliche Bühne und vielleicht auch auf Teilnehmer. Denn um unser Konzept umsetzen zu können, mussten wir die Gästezahl auf 100 begrenzen. In Workshops werden wir uns aktuelle Produktinnovationen ansehen. Dann wird erarbeitet, wie sich diese Innovation wohl in zehn Jahren entwickelt haben wird und daraus leiten wir sinnvolle Innovationen für heute ab. Du willst Produktbeispiele hören? Die verrate ich natürlich nicht. Ich will dem trendforum nicht vorgreifen.

 

ELKE: Trotzdem hört sich das ein bisschen nach vereinfachten Bedingungen für Wettbewerbsspionage an?

AXEL: (lacht) Nicht wirklich. Die Intelligenz von vielen ist hilfreich für die Innovationsarbeit. Jeder Player einer Branche muss die Trends in seinem Markt kennen und diese arbeiten wir jeweils an einem Beispiel heraus. In welchen Produkten und welchen Details ein Unternehmen das am Ende umsetzt, ist sehr individuell.

 

ELKE: Das Motto der Veranstaltung ist „What if …“ ?

AXEL: Die Idee dazu kam uns bei einem Treffen in der Waschmaschine bei Henkel. Das ist der Think Tank des Unternehmens. Wir reflektierten das vergangene trendforum, die Lessons Learned und fingen an, jeden Aspekt in Frage zu stellen. Location, Format, Inhalte, einfach alles. Immer stand die Frage im Raum: „What if …“. Es war ein wirklich inspirierender Denkprozess mit tollem Ergebnis. Dieses wollen wir den Teilnehmern am 3. und 4. Dezember 2014 in München ebenfalls bescheren.

 

ELKE: Alles fertig - dann kann es ja losgehen.

AXEL : Noch lange nicht. Wir sind immer wieder dabei aufzuwerten, zu optimieren und neue Ideen einfließen zu lassen. Unter dem Stichwort ‚Beacons‘ wird einiges laufen. Mehr verrate ich noch nicht.

Comments are disabled for this post.

0 Kommentare

KONTAKTIEREN SIE UNS

Wir sind gerne persönlich für Sie da

+49 (0) 81 51 / 27 19 0

Mo. - Do. 8:30 - 17:00 Uhr
Fr. 8:30 - 15:30 Uhr

Elisabeth Di Muro
Elisabeth Di Muro, Kundenservice