Blog: „Fesselnde Phasen und stolze Momente“

Christa Reshe Porträt 1

In loser Reihenfolge stellen sich die Mitarbeiter von Management Forum Starnberg im Blog vor. Den Anfang macht Christa Rehse – Konferenz-Managerin seit 1998, innovative Antreiberin bei der Suche nach spannenden Themen und gesuchte Ansprechpartnerin für die jüngeren Kolleginnen und Kollegen im Büro.

Das Schöne an meinem Beruf ist mit einem Satz gar nicht zu beschreiben. Das liegt an den vielen Aufgaben, dem breiten Themenspektrum und an der großen Eigenverantwortlichkeit, mit der ich meine Projekte bearbeiten kann. Meine Augen und Ohren sind immer offen für die Entwicklungen in der Wirtschaft und an den Märkten. Ich lese die Wirtschaftspresse und tausche mich aus: mit Wirtschaftsvertretern auf Fachveranstaltungen, mit Wissenschaftlern in Universitäten und Hochschulen und mit Experten aus Beratungshäusern. Aus diesen Gesprächen kristallisieren sich Konferenz- und Seminarthemen, die ich mit den jeweiligen Fachleuten in Fortbildungskonzepte überführe. Diese Phase fesselt mich sehr, da meine Gesprächspartner zu den Besten in ihren Bereichen gehören und mit ihren Erfahrungen und Ideen meinen Horizont auf spannende Art und Weise weiten.

Sind die Inhalte klar, lege ich Termine, Orte und Locations fest, formuliere die Texte für Flyer und Werbebriefe, bespreche die grafische Gestaltung und schnüre das Marketing-Paket. Wenn der Markt positiv auf mein Angebot reagiert – indem viele Anmeldungen eingehen – bin ich schon stolz darauf, etwas Neues geschaffen zu haben.

Die Veranstaltungen selber sind dann natürlich die Highlights! Es macht einfach Spaß, Menschen zusammenzubringen und einen hochkarätigen Austausch zu ermöglichen, so dass danach alle bereichert nach Hause gehen. Die Gespräche mit Teilnehmern, Referenten und Ausstellern vor Ort zeigen mir außerdem, was die Branche bewegt und wohin sich Unternehmen gerade entwickeln. Sie motivieren mich sehr, die neuen Impulse sofort in die Konzeption der nächsten Veranstaltung einfließen zu lassen.

Bei aller Freude an der Arbeit: Auch ich brauche Pausen. Die Wochenenden verbringe ich in der Natur – Outdoor ist mein Ausgleich. Das war schon im Studium so. Ich habe BWL an der Uni Münster bei „Marketingpapst“ Prof. Meffert studiert und mich durch Fahrradfahren immer wieder in Balance gebracht. Auch während meiner langjährigen Tätigkeit als Produktmanagerin International beim Kosmetikkonzern Avon, waren Radltouren meine Kraftquelle. Heute ist es das Angeln mit meiner Familie, das mich durchatmen lässt: Das Wasser, die Stille und das Eintauchen in eine ganz andere Welt tun mir einfach gut. Übrigens: Mein größter Fang bisher war ein Zander, 88cm lang – gefangen in Spanien!

Herzlich,
Ihre Christa Rehse