Interview zum BGM: „Männer sind anders“

Ralf Van Os

Ralf van Os ist Leiter des Betrieblichen Gesundheitsmanagements der thyssenkrupp Steel Europe AG in Duisburg. Sein Bereich wurde bereits drei Mal mit dem Corporate Health Award ausgezeichnet und erhielt 2017 für das Projekt „Männergesundheit“ den Sonderpreis „BGF-innovativ“ des Deutschen Unternehmenspreises Gesundheit. Erfahrungen und Erkenntnisse stellt er auf dem Jahresforum Betriebliches Gesundheitsmanagementam 22./23. Februar 2018 in München vor. Hier ein knappes Gespräch über sein Projekt.

Management Forum Starnberg: Ein Männergesundheitsprojekt – ist das wirklich notwendig?
Ralf van Os: Unbedingt. Von unseren 20.000 Mitarbeitern sind 91,7 Prozent Männer. Aber 40 Prozent der Teilnehmer unserer BGM-Maßnahmen waren in der Vergangenheit weiblich. Ein Missverhältnis. Unsere Angebote haben die Männer im Haus bis dato nicht genügend abgeholt. Und wir haben gelernt: Wer ohnehin auf seine Gesundheit achtet und an Fitness interessiert ist, besucht auch unser Stressbewältigungsseminar. Wir wollten aber auch jene erreichen, die bisher nicht zu aktivieren waren.

Management Forum Starnberg: Wie sind Sie das Thema angegangen?
Ralf van Os: Wir haben einfach mal nachgefragt bei den Kollegen. Welche Angebote würdet Ihr annehmen? Das Ergebnis war überraschend simpel: Männer mögen Gewinnspiele und sich miteinander messen – sie wollen ein Ziel erreichen und besser sein als andere.

Management Forum Starnberg: Diese Erkenntnisse haben Sie für ein neues Projekt genutzt?
Ralf van Os: Für mehrere. Grillen ist zum Beispiel eine Männerdomäne. Also haben wir das Thema „Gesunde Ernährung“ in ein Seminar “Grillen für echte Männer“ verpackt und unter den Teilnehmern einen Weber-Grill verlost. Es besteht aus einem Einführungsvortrag und einem Live-Grillen mit Profi-Koch, der anderes auf den Rost legt als fettige Wurst. Durch solche Modifikationen unserer Angebote konnten wir insgesamt über 3000 Mitarbeiter motivieren, an unseren speziellen Angeboten im Rahmen der Männergesundheitskampagne teilzunehmen, über 1000 von ihnen hatten wir vorher noch nie für unseren Maßnahmen gewinnen können.

Management Forum Starnberg: Ein Angebot im Rahmen der Männergesundheit war ein Schrittzähler-Wettbewerb. Was war das genau?
Ralf van Os: Vorgabe war es, dass verschiedene Teams gegeneinander antreten und jedes Team-Mitglied an fünf von sieben Tagen mindestens 10.000 Schritte zu absolvieren hat. Ich war Teilnehmer des Wettbewerbs und habe festgestellt, dass ich dann abends doch nochmal spazieren gegangen bin, weil meine Zähluhr zeigte, dass ich mein Soll noch nicht erreicht hatte. Ob das allen so ging, weiß ich natürlich nicht. Aber die Teams hatten sich gegenseitig gut im Blick und haben ihre Mitglieder ordentlich gepusht. Über 600 Mitarbeiter haben wir in Bewegung gebracht, 400 von ihnen haben das Ziel erreicht. Und unter allen Teilnehmern haben wir auch hier wieder Weber-Grills verlost.

Management Forum Starnberg: Das klingt nach viel Arbeit – wie war der Organisationsaufwand?
Ralf van Os: Beim Schrittzähler-Wettbewerb war der Aufwand hoch – er hat sich nach unserer Einschätzung aber gelohnt. Alle 600 Teilnehmer mussten mit Schrittzählern ausgestattet und ihre Laufleistung ausgewertet werden, da war schon viel Vorbereitung notwendig. Hilfreich war, dass wir die Krankenkassen mit ins Boot geholt haben, die einen Teil der Kosten übernommen haben. Den verbleibenden Rest haben wir aus unserem BGM-Budget finanzieren können.

Management Forum Starnberg: Können Sie den Erfolg Ihrer Maßnahmen messen?
Ralf van Os: Das ist schwierig. Es gibt rund 200 Einflussfaktoren auf den Krankenstand – das ist ja die Größe, die zur Validierung oft herangezogen wird. Deshalb haben wir abgefragt, wie die Teilnehmer die Maßnahme bewerten und da haben wir besonders viele positive Rückmeldungen erhalten.

Management Forum Starnberg: Vielen Dank. Wer tiefer in die Materie einsteigen möchte, trifft Ralf von Os und 16 weitere Experten rund um Betriebliches Gesundheitsmanagement auf dem Jahresforum BGM 2018. Termin: 22./23. Februar 2018. Ort: München. Anmeldung und Information: www.management-forum.de/bgm  oder per Telefon: 08151-27190