Ihre Weiterbildung ist uns wichtig: Sollte eine Durchführung in Präsenz nicht möglich sein, findet das Seminar online statt – selbstverständlich in gleicher Qualität!

Zum Hauptinhalt springen
  • KONTAKTIEREN SIE UNS

    Wir sind gerne persönlich für Sie da

    +49 8151 2719-0

    Mo. - Do. 9:00 - 17:00 Uhr
    Fr. 9:00 - 15:00 Uhr

  • NEWSLETTER ANMELDUNG

    Unser Veranstaltungs-Newsletter informiert Sie über neue Seminare und aktuelle Konferenzen.

    Anmelden

Konferenz: Bau und Betrieb von Parkhäusern und Tiefgaragen

7. Fachkonferenz mit Best Practices 16./17. Mai 2022

Bewertung:
Kosten:
(Standard-Ticket)
(Hersteller-Ticket)

Informationen zur Konferenz "Bau und Betrieb von Parkhäusern und Tiefgaragen"

Wir kümmern uns um Ihre Sicherheit!

Die Gesundheit unserer Teilnehmenden hat bei uns absolute Priorität. Wir gewährleisten eine sichere Durchführung der Veranstaltung durch die konsequente Umsetzung der Hygienevorgaben der Bundes- und jeweiligen Landesregierung. Unsere Maßnahmen werden analog zu den am Veranstaltungstag geltenden Vorschriften angepasst. Entsprechend entwickelt sich unser Hygienekonzept stetig weiter, um jederzeit allen Vorschriften und Ansprüchen gerecht zu werden.

Das Programm zur Konferenz "Bau und Betrieb von Parkhäusern und Tiefgaragen"

Erster Tag:

9.30 Begrüßung durch Management Forum Starnberg und die Moderatorin


9.45 Stadtentwicklung und Mobilität in Hamburg –

Mobility Hubs für eine nachhaltige Quartiersentwicklung Mobility Hubs nehmen den ruhenden Verkehr des neuen Stadtteils auf und schaffen dadurch einen qualitätsvollen öffentlichen Straßenraum. Mit den Mobility Hubs wird das Ziel verfolgt, keine monofunktionalen Quartiersgaragen, sondern multifunktionale und gestalterisch hochwertige Mobilitätsund Gemeinschaftszentren als wirtschaftliche tragfähige Immobilie zu entwickeln.

Sabine de Buhr, Städtebauliche Leitung/Prokuristin, IBA Hamburg GmbH


10.35 Die Novelle der Empfehlungen für Anlagen des ruhenden Verkehrs – erläutert anhand von Projektbeispielen

  • Neue Struktur der Empfehlungen für Anlagen des ruhenden Verkehrs
  • Neue fahrgeometrische Bemessungen
  • Das neue Kapitel Parkbauten
  • Das neue Kapitel Betrieb
  • Weitere ausgewählte, interessante Aspekte
  • Abgrenzung – was bewusst nicht (mehr) in der Novelle enthalten ist
  • Projektbeispiele, die bereits nach den Abmessungen der Novelle geplant wurden
  • Besondere Hinweise für die Projektbearbeitung

Dr. Ilja Irmscher, Geschäftsführer, GIVT Gesellschaft für Innovative VerkehrsTechnologien mbH, ö.b.u.v. Sachverständiger, Berlin


11.15 Kommunikations- und Kaffeepause


11.45 Parken, Park and Ride und Bike and Ride in Hamburg

  • Kurzvorstellung der P+R-Betriebsgesellschaft mbH Hamburg
  • Besonderheiten beim Parken in Hamburg
  • Park and Ride, Bike and Ride und Mobilitätsstationen
  • Neue Projekte (u. a. Aufstockung des P+R-Parkhauses in HH-Harburg)

Jan Krampe, Geschäftsführer der P+R-Betriebsgesellschaft mbH Hamburg


12.15 Einführung zur Objektbesichtigung das automatischen Parksystems im Side Hotel Hamburg

Thomas Elzesser, Architekt und Berater, Autoparksysteme GmbH


12.35 Gemeinsames Mittagessen


14.00 Start zur Besichtigungstour

Besichtigung der Tiefgarage in den „Tanzenden Türmen“, Reeperbahn 1, und eines automatischen Parksystems im Side Hotel


16.00 Rückfahrt zum Tagungshotel


16.30 Kommunikations- und Kaffeepause


17.00 Schrankenfreie Parkraumbewirtschaftung – der Schlüssel für Kundenfreundlichkeit und dynamische Flächennutzung

  • Digitales Parken: Trends & Entwicklungen
  • Offene Plattform für maximalen Kundennutzen
  • Fallbeispiel

Stefan Schenk, Co-Founder, Peter Park System GmbH


17.25 Parkhaus der Zukunft Moderne Mobilität durch:

  • effiziente Parkraumnutzung
  • Ladeinfrastruktur
  • Steuerung und Abrechnung der Ladevorgänge
  • digitales Parkraummanagement

Jochen Stein, Projektleiter, N-ERGIE AG


18.05 Richtige LED-Beleuchtung als Teil der Kreislaufwirtschaft

  • Ökodesign-Anforderungen an Lichtquellen
  • Aktionsplan für die Kreislaufwirtschaft
  • Technische Licht-Lösung für umweltgerechtes Parken

Stefan Svanberg, Geschäftsführer, German LED Tech GmbH


18.30 Ende des ersten Konferenztages


18.45 Get-together: Wir laden Sie herzlich ein zum Dialog

mit Referenten, Partnern und Teilnehmern – eine

Gelegenheit für Erfahrungsaustausch, Networking

und Kontakte am Ende der Veranstaltung.



Zweiter Tag:

9.00 Mehr Wirtschaftlichkeit bei Parkobjekten in Post- Corona-Zeiten

  • Kommerzielle Grundlagen
  • Bedeutung kommerzieller Hebel
  • Best Practice-Beispiele
  • Voraussetzungen und Erfolgsfaktoren
  • Fazit und Q & A

Dr. Mark Friesen, Managing Partner, QUINTA Consulting


9.40 Quartiersbezogene (Bauvorhabenspezifische) Mobilitätskonzepte

  • Mobilitätskonzepte – grundlegende Zielstellungen
  • Mobilitätskonzepte – Inhalte und Facetten
  • Mobilitätskonzepte vs. verkehrliche Untersuchungen zum Bauantrag
  • Beispiele für Mobilitätskonzepte
  • (nachhaltige) Maßnahmen
  • Akteure
  • Erforderliche Aufwendungen

Lars Freimuth, Projektleiter Verkehrsplanung, GIVT Gesellschaft für Innovative VerkehrsTechnologien mbH


10.20 Moderne Parkbauten für das Fahrrad

  • Einsatzbereiche für Fahrrad-Parkbauten
  • Planung von Fahrrad-Parkbauten
  • Zugangssysteme und Bertrieb von Fahrrad-Parkbauten

Wolfgang Bohle, Geschäftsführer, PGV Alrutz


11.00 Kommunikations- und Kaffeepause


11.30 Parkst Du noch oder lieferst Du schon? Urbane Citylogistik im Wandel

  • State of the Art
  • Impulse
  • Umdenkanstöße

Martin Schmidt, Geschäftsführer, Cycle LogisticsCL GmbH


12.10 „Bau und Betrieb von Parkhäusern – gestern/heute/morgen“

  • Wie baut man Parkhäuser für morgen? – Lösungen für Bau und Betrieb
  • Parkhaus der Zukunft = Tankstelle der Zukunft? – Lösungen für die Elektromobilität
  • Von anderen lernen – Lösungen für Mobilität

Stephan Pieper, Geschäftsführer GOLDBECK Parking Services GmbH


12.35 Q&A zur aktuellen Thematik Charging Site Management

Robert Klug, Geschäftsführer, Claus Heinemann Elektroanlagen

GmbH


12.45 Modell einer ortsgebundenen, innovativen Projektund Immobilienentwicklung

Vom Parkhaus zum Wohn- und Gewerbehaus

  • Die Stadt weiterbauen – im Parkhaus wohnen
  • Das Vergabeverfahren – Erbbaurechtsnehmerin mit Quartierbezug und Gemeinwohlorientierung
  • Die Genossenschaft als Bauherrin und Katalysator für die Quartiersentwicklung
  • Der Entwurf für den Typologiewechsel

Philippa Dorow, ehrenamtliche Vorständin, Genossenschaft Gröninger Hof eG


13.15 Ganzheitliches Sicherheitskonzept in Parkhäusern/ Tiefgaragen

  • Brauchen wir Sicherheitskonzepte in Parkhäuser/ Tiefgaragen?
  • Perspektiven: Öffnung/ Trennung unternehmenseigene Parkflächen/ öffentliche Nutzungen?
  • Risikoorientierte Bewertung und Aufzeigen von Ansätzen hin zu zukunftssicheren Mobility Hubs
  • Aufbau geeigneter Überwachungskonzepte (von Alarmierung bis Zutrittskontrolle)
  • Aufzeigen ganzheitlicher Konzeptideen für Planung, Bau und Betrieb aus Security-Sicht

Rochus Zahlud, Projektleiter bei sicherheitssensiblen Projekten, von zur Mühlschen GmbH


14.00 Gemeinsames Mittagessen


15.00 Ende der Fachkonferenz

Zielgruppe der Konferenz "Bau und Betrieb von Parkhäusern und Tiefgaragen"

Mit dieser Veranstaltung wenden wir uns an Entscheider, die sich mit dem Neu- oder Umbau und dem Betrieb von Parkhäusern und Tiefgaragen befassen, an Mitglieder des Vorstands, der Geschäftsführung sowie Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Bau, Gebäudemanagement, Facility Management, Technische Gebäudeausrüstung, Haustechnik und Immobilien. Angesprochen sind außerdem Ingenieur- und Architekturbüros sowie Industrie- und Dienstleistungsunternehmen.

Wolfgang Bohle

Wolfgang Bohle, Dipl.-Ing. Raumplanung, ist Gesellschafter der Planungsgemeinschaft Verkehr, PGV-Alrutz, in Hannover. Das Büro PGV-Alrutz hat einen langjährigen Arbeitsschwerpunkt auf dem Gebiet der aktiven Mobilität. Wir erstellen unter anderem Machbarkeitsstudien für Fahrradparkhäuser und Fahrradstationen. Hierzu zählen Fragen der Standortwahl, der Dimensionierung, der Raumkonzepte, des Betriebs und der Wirtschaftlchkeit.

Phillipa Dorrow

Philippa Dorow ist als Projektkoordinatorin der IBA Hamburg GmbH für die Entwicklung neuer gemischter Quartiere auf insgesamt über 124 ha Fläche für über 3.500 Wohnungen in Neugraben Fischbek, Hamburg verantwortlich. Die neuen Quartiere sollen den ambitionierten Nachhaltigkeitszielen bezogen auf Energie, Klimaschutz und Mobilität genauso entsprechen, wie den wohnungspolitischen Zielsetzungen, möglichst schnell bezahlbaren sowie hochwertigen und gestalterisch anspruchsvollen Wohnraum zu entwickeln. Die Projektkoordination schließt alle anstehenden Planungs- und Bauaufgaben im Sinne einer beschleunigten, qualitätsvollen und wirtschaftlichen Entwicklung und Neubebauung, konzeptionelle Vorbereitung der Entwicklung, die Vermarktung der Grundstücke sowie die Erschließung und die entsprechenden Ordnungsmaßnahmen ein.

Thomas Elzesser

Thomas Elzesser ist Architekt und Stadtplaner mit Nachdiplomstudium in Design. Einige Jahre war er an Projekten mit Parksystemen für die Firma WÖHR Autoparksysteme GmbH in Brasilien als Berater beteiligt. Seit 2017 ist er für die Region Norddeutschland verantwortlich und unterstützt Architekten bei der Planung und Umsetzung von Autoparksystemen. Als Architekt und Berater hat er an zahlreichen Architekturprojekten und Masterplänen mitgewirkt. In Brasilien war er außerdem Universitätsprofessor am Lehrstuhl für architektonische Gestaltung komplexer Gebäude.

Lars Freimuth

Lars Freimuth ist seit 2015 bei der GIVT mbH tätig. Als Projektleiter für den Bereich Verkehrs- und Parkraumplanung ist er für die Konzeption und Durchführung komplexer verkehrlicher Untersuchungen verantwortlich. Herr Freimuth betreut u.a. bauvorhabenspezifische verkehrliche Untersuchungen und Mobilitätskonzepte für private Bauherrn sowie die Erarbeitung spezifischer Lösungen für die kommunale Parkraumplanung. Weiterhin entwickelt er Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen und Betriebs- und Betreibermodelle für Parkierungsanlagen jeder Art, vom Fahrradparkhaus bis zu P+R Anlagen. Er ist zudem in der Arbeitsgruppe 3.13 Qualität des Verkehrsablaufs in der FGSV Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen tätig.

Dr. Mark Friesen

Dr. Mark Friesen ist Gründer und Managing Partner von QUINTA Consulting, einer auf Pricing spezialisierten Unternehmensberatung aus Frankfurt a. M mit Fokus auf die Automobil- und Mobilitäts-Industrie. Seit 2012 hat Dr. Friesen mehr als 100 Projekte zur kommerziellen, digitalen und operativen Optimierung von Parkobjekten in 12 europäischen Ländern, den USA und China, u.a. für OEMs, Investoren, Fonds, Versicherungen, Städte, Kommunen, Betreiber sowie Flughäfen erfolgreich durchgeführt. Er hat Betriebswirtschaftslehre in Oestrich-Winkel, Chicago und Madrid studiert und anschließend an der Universität St. Gallen zum Thema «Preisfairness» promoviert. Dr. Friesen hat mehrere Lehraufträge zum Thema «Pricing» inne und hält regelmäßig Vorträge auf internationalen Mobilitäts- und Pricing Konferenzen.


Dr.-Ing. habil. Ilja Irmscher

ist seit 1993 der geschäftsführende Gesellschafter der GIVT mbH, die sich seitdem als hersteller- und betreiberunabhängiges Ingenieur- und Planungsbüro auf dem Gesamtgebiet des ruhenden Verkehrs profiliert hat und international tätig ist. Einen besonderen Tätigkeitsschwerpunkt bildet dabei die Planung von Parkbauten aller Art und von automatischen Parksystemen im Speziellen. Weiterhin ist Dr. Ilja Irmscher von der IHK öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für ruhenden Verkehr, Parken und Parkierungsanlagen.“

Jan Krampe

Jan Krampe ist seit 2018 Geschäftsführer der P + R-Betriebsgesellschaft mbH in Hamburg. Seine Aufgaben der P + R-Betriebsgesellschaft sind: Planung, Bau und Betrieb von Park+Ride- und Bike+Ride-Anlagen in Hamburg. Das Ziel ist: Schaffung von attraktiven Schnittstellen zum Umsteigen von Auto bzw. Fahrrad auf den ÖPNV als Teil der Mobilitätswende in Hamburg. Die aktuellen Schwerpunkte sind die Aufstockung eines P+R-Parkhauses in Harburg sowie der Neu- bzw. Ausbau von Bike+Ride-Anlagen (Fahrradabstellanlagen) an U- und S-Bahn-Haltestellen.

Elisabeth Mathes

Seit 2014 für die N-ERGIE Immobilien GmbH tätig. Verantwortliche Projektleitung für die Sanierung des Hochhauses am Standort Plärrer der N-ERGIE Aktiengesellschaft, sowie Projektleitung in der Umsetzung des Parkhauses der Zukunft. Seit 2021 verantwortlich für die Abwicklung der Immobilienprojekte und das Asset Managements der N-ERGIE Aktiengesellschaft und der VAG Verkehrs-Aktiengesellschaft

 

Stephan Pieper

Stephan Pieper studierte Staats- und Sozialwissenschaften an der Universität der Bundeswehr in München. Im Anschluss an seine Offizierslaufbahn stieg er 2005 als Regional Manager bei der ADATO Consulting Group in Bonn ein. Nach Stationen bei ISS Facility Services und APCOA PARKING übernahm er 2017 die Geschäftsführung der GOLDBECK Parking Services GmbH – Teil des europaweit tätigen Bau- und Immobilienunternehmens GOLDBECK. Seither verantwortet er den Ausbau des Parkraumangebots in Deutschland und Österreich und treibt die Entwicklung zum Mobility-as-a-Service-Anbieter voran.

Stefan Schenk

Stefan Schenk ist Co-Founder der Peter Park System GmbH, führendem Anbieter für schrankenfreie Parkraumsysteme aus München. Nach einer mehrjährigen Beschäftigung im internationalen Business Development eines global tätigen Technologie-Konzerns, gründete Herr Schenk 2019 gemeinsam mit 3 weiteren Kollegen die Peter Park. Das Leitbild hierbei war „Parkplätze flächendeckend in Mobilitätsdrehscheiben“ zu transformieren. Herr Schenk hält einen Master der Technischen Universität von Dänemark (DTU) sowie einen MBA vom Collège des Ingénieurs (CDI) in Paris.

Martin Schmidt

Businesskasper, Autoschieber, Straßenkehrer, Fahrradkurier – der Werdegang von Martin Schmidt verlief vor allem bodenständig. Zwei Merkmale haben dabei immer Vorrang gehabt: die Dinge direkt beim Namen nennen und nicht lang drumherum reden. Alles Einfach Machen ist sein Motto und eine wesentliche Grundlage für einen nachhaltigen Erfolg. Mit seinen Unternehmen bewegt Martin Schmidt täglich Waren, Sendungen, die Stadt und die Menschen. Im Alltag wie auf der Bühne. Erfolg ist sein Kernthema. Aber man muss auch mal über Fahrräder sprechen.

 Fahrradfahrer im Herzen, Logistiker in der Profession. Bikes spielen schon immer im Leben von Martin Schmidt eine große Rolle. Seit über vier Jahren ist er als Radlogistiker unterwegs und seit zwei Jahren auch als Fahrradmechaniker. Er kennt die Jobs von der Pike auf und weiß um das Kurierleben auf der Straße genauso wie die Managementhemen, um in der jungen und aufstrebenden Radlogistik-Branche zu bestehen. Martin Schmidt ist Gründungsmitglied und Vorstand im Radlogistik Verband Deutschland und als Cargobike-Experte in europäischen Gremien vertreten.

Stefan Svanberg

Stefan Svanberg, Gründer und Geschäftsführer German LED Tech GmbH (GLT), hat über 30 jährige internationale Erfahrung als Geschäftsführer und Aufsichtsrat im Bereich Licht, Chemie und Logistik mit Schwerpunkt Vertrieb, Produktion, Restrukturierung und M&A. Er ist ein Hands-on Manager mit ausgewiesener Leadership-Kompetenz mit strategischer Denkweise und visionärem Verständnis. Mit den Produkten von GLT ist es gelungen, LED-Retrofit auf ein neues Qualitätsniveau zu bringen und ein systematisches Energiemanagement für Kunden zu gewährleisten. Stefan Svanberg: Unternehmen können in der Zukunft nicht auf LED-Retrofit verzichten, da diese zu enormen Energiekosteneinsparungen und höherer Wettbewerbsfähigkeit führen.

Rochus Zalud

Rochus Zalud ist seit 1991 Sicherheitsberater bei der von zur Mühlen-Gruppe (RZ-Plan/VZM GmbH). Zuvor war er von 1988–1990 Architekt beim Wohnungsbaukombinat Leipzig (später Leipzig Projekt GmbH). Er beschäftigt sich hauptsächlich mit Sicherheitsberatung, Sicherheitsplanung, RZ-Planung und Projektsteuerung. Schwerpunkttätigkeiten sind unter anderem: Schwachstellenanalysen für Sicherheitskonzepte/-planungen, Planung baulicher Maßnahmen und Besiedlung bei Errichtung und Neubau von Sicherheitsleitstellen, Vorplanungen PV-Anlagen, Bewertungen Immobilien in Bezug auf erhöhte Risiken durch Brandgefahren (z. B. Elektrofahrzeuge, Gefahrstoffe usw.)

Sabine de Buhr

Sabine de Buhr, geb. 1963 in Dannenberg, studierte Soziologie und Stadtplanung an der Universität Marburg und an der technischen Universität Hamburg-Harburg. Sie arbeitete 10 Jahre in der Hamburger Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen, wo Sie u.a. die Agentur für Baugemeinschaften aufgebaut hat. 2006 wechselte Sabine de Buhr bereits in der Gründungsphase als Projektkoordinatorin zur Internationalen Bauausstellung Hamburg 2013. Hier war Sie zuständig für die Projekte, die einen Beitrag zu dem Leitthema „Internationale Stadtgesellschaft“ geleistet haben. Nach 6 Jahren wechselte Sie die Firma und übernahm bei dem Generalunternehmer GMH Gebäudemanagment Hamburg die Projektsteuerung für den Neubau von Forschungsimmobilien für die Universität Hamburg. Sie hat dort als Prokuristin das Geschäftsfeld aufgebaut und geleitet. Nach 5 Jahren im Hochbau kehrte Sie 2017 in der Funktion der Städtebaulichen Leitung zur IBA Hamburg zurück. Die IBA Hamburg ist seit 2015 als städtischer Projektentwicklungsträger für die Stadt Hamburg in aktuell 10 Gebieten tätig und verantwortet ein Volumen von rund 16.000 Wohnungen und rund 300.000m² Gewerbefläche.

Moderation

Angela Schiefenhövel

ist seit 2009 bei der GIVT mbH im Bereich Projektmanagement tätig und mit allen Bereichen der Parkraumplanung vertraut. Zuvor war sie 5 Jahre als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Wirtschaftsgeographischen Institut der Humboldt Universität zu Berlin beschäftigt und u.a. verantwortlich für das EU Projekt „city parking in europe“. Sie ist Mitautorin des zweibändigen „Handbuches und Planungshilfe: Parkhäuser und Tiefgaragen“.

Rückblicke auf die Fachtagung "Bau und Betrieb von Parkhäusern und Tiefgaragen" der letzten Jahre

"Ein gut durchgestylte und durchorganisierte Veranstaltung mit sehr guter Betreuung vor Ort durch die Mannschaft. Als Redner sehr angenehme Atmosphäre und Beherbergung. Das Publikum war sehr hochkarätig. "
M. Kintscher; PFEIFER Seil- und Hebetechnik GmbH Memmingen
"Informativ und dabei eingehend auf die aktuelle Situation und mit interessanten Ausblicken in die Zukunft."
M. Englert; Max Bögl Stiftung & Co.KG
"Umfassende Wissensvermittlung innerhalb von zwei Seminartagen - ich bin begeistert! So kannte ich das noch nicht! "
C. Schier; Stadtwerke Haltern am See GmbH
"Sehr gute Veranstaltung mit vielen neun Eindrücken und interessanten Gesprächen."
A. Kraus; Flughafen München GmbH
"umfassend, themenreich, zukunftsorientiert"
Thürigen; Evangelisches Diakonissenhaus Berlin Teltow Lehnin
"Es war wieder eine durchweg gelungene Veranstaltung."
V. Buchholz; Fraport AG / Flughafen Frankfurt
"Kurz und im Ergebnis sehr zielführend"
R. Kraus; Multiguide
"Abwechslungsreiche Themen, stimmige Organisation, anschaulich präsentiert"
I. Debler; LIDL Dienstleistung GmbH & Co. KG
"Eine Veranstaltung mit vielseitigen Informationen rund um das Parken in angenehmen Ambiente und ideale Plattform zur Netzwerkpflege."
V. Buchholz; Fraport AG
"Interessant und lohnenswert. Sehr zu empfehlen."
B. Mühlheim; Inselspital-Stiftung Bern
"Umfassend-nützlich-hilfreich."
J. Marx; Kreis- und Stadtsparkasse Kaufbeuren
"2019 bisher beste Veranstaltung. Sehr gute Referenten. Sehr gute Impulsvorträge.  Zukunft und Digitalisierung kommt endlich in der eher konservativen Parkbranche an."
n.n.
"Gelungene praxisorientierte Veranstaltung zu breit gestreuten Themenfeldern im Bereich Parkhaus"
M. Pfalzgraf; MEA Water Management
"Guter Gesamtüberblick über alle wesentlichen Aspekte zum Bau - und Betrieb"
B. Beckers; bebarmatic Parksysteme GmbH
"Eine gelungene Veranstaltung."
D. Klug; GOLDBECK
"Rundum gelungen!"
J. Wenz, Wenz+Adam GmbH+Co KG
"Guter Basis-Infopool für weitere Parkhausplanung"
W. Wanna; Universitätsmedizin Göttingen
"Alles sehr gelungen"
A. Palla; Johannesbau



Preisinformationen zur Konferenz "Bau und Betrieb von Parkhäusern und Tiefgaragen"

Die Gebühr für die zweitägige Fachtagung beträgt € 945,- zzgl. gesetzlicher MwSt. für Fachbesucher. Die Teilnahmegebühr für Hersteller und Konstruktionsanbieter von Tiefgaragen und Parkhäusern für beträgt € 1.295,- zzgl. gesetzlicher MwSt. Sollte mehr als eine Person aus einem Unternehmen an der Veranstaltung teilnehmen, gewähren wir dem zweiten und jedem weiteren Teilnehmer 10% Preisnachlass. Die Teilnahmegebühr enthält Arbeitsunterlagen, Getränke, Kaffeepausen und Mittagessen. Jede Anmeldung wird von Management Forum Starnberg schriftlich bestätigt. Nach Anmeldung erhalten Sie die Rechnung. Die Teilnahme an der Veranstaltung setzt Rechnungsausgleich voraus. Orts-, Format- und Programmänderungen behalten wir uns vor. 

Mit Ihrer Anmeldung erkennen Sie unsere Teilnahmebedingungen an.

TERMINE UND VERANSTALTUNGSORTE ZUR Konferenz: Bau und Betrieb von Parkhäusern und Tiefgaragen

Montag, 16. und Dienstag, 17. Mai 2022 in Hamburg: Privathotel Lindtner Hamburg, Heimfelder Straße123, 21075 Hamburg, , Zimmerpreis: € 154,- inkl. Frühstück.


Bei unseren Präsenzveranstaltungen sind Sie sicher!

Die Gesundheit unserer Teilnehmenden hat bei uns absolute Priorität. Wir gewährleisten eine sichere Durchführung der Veranstaltung durch die konsequente Umsetzung der Hygienevorgaben der Bundes- und jeweiligen Landesregierung. Unsere Maßnahmen werden analog zu den am Veranstaltungstag geltenden Vorschriften angepasst. Entsprechend entwickelt sich unser Hygienekonzept stetig weiter, um jederzeit allen Vorschriften und Ansprüchen gerecht zu werden.

Zimmerreservierung

Für diese Konferenz steht Ihnen im Veranstaltungshotel ein begrenztes Zimmerkontingent zur Verfügung. Bitte nehmen Sie die Buchung bei Bedarf möglichst bald direkt im Hotel unter Berufung auf Management Forum Starnberg GmbH vor.


Anreise

Mit der Deutschen Bahn ab € 49,50 (einfache Fahrt mit Zugbindung inklusive City Ticket zur Nutzung in bestimmten Tarifzonen des ÖPNV für An- und Abreise in 126 Städten; solange der Vorrat reicht) deutschlandweit zur Veranstaltung von Management Forum Starnberg!

Infos unter: www.management-forum.de/bahn-sonderkonditionen

Platinpartner

ChargeOne ist eine Marke der Claus Heinemann Elektroanlagen GmbH und bündelt alle Aktivitäten im Bereich Elektromobilität. Die geschulten und ausgewiesenen heinemann Experten kümmern sich dabei um die Installation, Montage, Wartung, Betrieb und Abrechnung von Ladestationen und Wallboxen. https://chargeone.de/

Innerhalb von zehn Jahren hat German Led Tech sich zum führenden Anbieter von LED Leuchtröhren für den B2B Markt entwickelt. German Led Tech macht den Technologiewechsel auf LED zum unverzichtbaren Schritt für alle Unternehmen mit Bedarf an Leuchtstoffröhren. Das massive Sparpotenzial und der einfache, reibungslose Austausch zahlen sich sofort aus. Dank unserem einzigartigen Mietkonzept können Sie die Umstellung auf LED ohne Investitionen tätigen. www.germanledtech.com

GOLDBECK realisiert zukunftsweisende Immobilien in Europa. Das Unternehmen versteht Gebäude als Produkte und bietet seinen Kunden alle Leistungen aus einer Hand: vom Design über den Bau bis zu Serviceleistungen während des Betriebs. Mit dem Anspruch „building excellence“ verwirklicht das Familienunternehmen Immobilien wirtschaftlich, schnell und nachhaltig bei passgenauer Funktionalität. Das Unternehmen realisierte im Geschäftsjahr 2020/21 mit mehr als 8.500 Mitarbeitenden an fast 90 Standorten europaweit über 500 Projekte. www.goldbeck.de www.goldbeck.de

Peter Park ist ein digitales Parksystem, das Parkscheine, Schranken und Parkscheiben überflüssig macht. Mit automatischer Kennzeichenerkennung und einer cloud-basierten Verwaltungssoftware bildet die Peter Park System GmbH den neuen Standard im Parkraummanagement für Parkplatzbetreiber und Kommunen: Einfache Verwaltung - stressfreies Parken. www.peter-park.de

WÖHR Autoparksysteme GmbH - Wegweiser für verdichtete Parkraumlösungen.Bereits 1959 hatte WÖHR die Vision des einfachen und platzsparenden Parkens. Aus einer Vision wurde Realität: Mittlerweile bietet das Unternehmen die weltweit größte eigene Produktpalette an, von klassischen Lösungen mit zwei übereinander abgestellten Fahrzeugen bis hin zu Großprojekten mit 1.000 und mehr Stellplätzen auf automatischen Parksystemen. Heute stehen mehr als 500.000 Stellplätze weltweit für die Kompetenz und Zuverlässigkeit des Unternehmens. Durch eine schnelle Umsetzung der Kundenwünsche, ist WÖHR der richtige Partner bei der Auswahl kundenspezifischer Parksysteme. www.woehr.de

Goldpartner

EFAFLEX produziert Schnelllauftore für den Parking-Sektor, für die Industrie, die Lebensmittelhersteller sowie die Chemie- und Pharmabranche. Die Entwicklung von Parksystemtoren bei EFAFLEX verlief seit Firmengründung 1974 analog zu immer höheren Anforderungen an Sicherheit und Sauberkeit von Parksektoren. Die Spezialisten des Unternehmens entwickeln Schnelllauftore, die Sicherheit, auch in Bezug auf Brandschutz und Fluchtwegskonzepte, sowie Schnelligkeit bieten. Die Einsatzmöglichkeiten können auf die unterschiedlichsten Parkverhältnisse angepasst werden. www.efaflex.com

Nachhaltiger Bautenschutz durch Triflex. Triflex Systeme dichten Parkdecks und Tiefgaragen dauerhaft ab und erfüllen höchste Anforderungen an Sicherheit, Sauberkeit und Wirtschaftlichkeit. Qualitativ hochwertige Systemlösungen, über 40 Jahre Erfahrung sowie der kompetente Service machen Triflex zum verlässlichen Partner, wenn es um den bestmöglichen Schutz für Parkhäuser und Tiefgaragen geht. www.triflex.com.

Effiziente Bausanierung nach Maß mit dauer-flexiblem PMMA

Das 1999 gegründete, inhabergeführte Unternehmen sorgt schnell für dauerhaft dichte Bauflächen und Bauteile auf Balkonen, Flachdächern, Laubengängen, Treppen, Terrassen, Straßen, Brücken, Trogbauten und in Parkhäusern. Der ostwestfälische Hersteller entwickelt und liefert weltweit qualitativ hochwertige Produkte und Systeme aus modernen, dauer-flexiblen PMMAHarzen sowohl nach den anerkannten Regeln als auch nach dem Stand der Technik. Sie werden ausschlie lich von qualifizierten Fachverlegern mit langjähriger Erfahrung zu effizienten Abdichtungen nach Maß verarbeitet. www.westwood.de www.westwood.de

Silberpartner

Multiguide entwickelt Parkleitsysteme für Parkhäuser und Freiflächen. Dynamische LED-Schilder weisen den Autofahrern den schnellsten Weg zu einem freien Parkplatz. Kernprodukt ist die Sensorik zur genauen Erfassung der Belegung. Entsprechend der projektspezifischen Anforderungen wird eine optimale Sensortechnologie ausgewählt (Ultraschall, IR, Kamera, kabelgebunden, Funk, WLAN etc.) und über die zentralen Software gesteuert. Nummernschilderkennung, Smartphone Apps und Car Finder Systeme komplementieren das Produktportfolio. Das System ist skalierbar und erlaubt den autarken Einsatz in kleinen Parkhäusern sowie den komplexen Betrieb an Flughäfen. Schnittstellen zu E-Tankstellen, Gebäudetechnik oder Schrankensystemen erlauben eine optimale Nutzung des Parkraums. www.multiguide.com

Scheidt & Bachmann bietet smarte Systemlösungen für professionelles Parkraummanagement in jeder Größe an. Mit unserem über 50jährigen Erfahrungsschatz gestalten wir den digitalen Wandel in der Branche aktiv mit. Alle Leistungen aus einer Hand – so realisiert unser Team tagtäglich Projekte mit Kundenselbstverwaltungsportalen, Anbindung von Mobilitätsprovidern, reine ticketless-oder FreeFlow-Systeme inkl. einfacher online Validierungs-/Bezahl- und Steuerungs-Möglichkeiten. Über offene Schnittstellen werden Drittsysteme einfach angebunden.

www.scheidt-bachmann.de

Smart Parking ist ein börsennotiertes und multinationales Technologie- und Dienstleistungsunternehmen. Das Unternehmen ist weltweit führend in Design, Entwicklung und Management von Parkraumbewirtschaftung. Mit Niederlassungen in Deutschland, Großbritannien, Australien und Neuseeland sowie einem schnell wachsenden globalen Netzwerk von fachkundigen Partnern expandiert das Unternehmen derzeit mit Dienstleistungen und moderner Kameratechnik zur automatischen Kennzeichenerfassung auch in Deutschland organisch und durch Firmenübernahmen als finanzstarker Player. www.smartparking.com

Medienpartner

Der Fachverband Garagen, Tankstellen, Serviceunternehmungen in der WKÖ ist ein integraler Bestandteil einer modernen, schlagkräftigen und mitgliederorientierten Interessenvertretung. Er agiert im Rahmen partnerschaftlicher Kooperation zwischen Funktionären und Mitarbeitern. Im Fachverband ist die Berufsgruppe der Garagen vertreten, die sich mit den aktuellen Themen ihrer Branche auseinandersetzt.

www.wko.at

Der Fachverlag für Bauingenieure

Der Verlag Ernst & Sohn, eine Tochter der renommierten Verlagsgruppe John Wiley & Sons mit Sitz in Hoboken/New Jersey, wurde 1851 von Wilhelm Ernst und Heinrich Korn in Berlin gegründet und zählt zu den führenden Fachverlagen für Bauingenieure im deutschsprachigen Raum. Mehr über die Verlagsgeschichte können Sie auf unserer Webseite nachlesen. Zum Programm gehören mittlerweile 11 Fachzeitschriften, 4 davon in englischer Sprache, sowie Themenhefte und zahlreiche deutsch- und englischsprachige Bücher. Zum Verlag gehört auch das Online-Magazin momentum für Bauingenieure und alle am Bau Interessierten.

www.ernst-und-sohn.de

Mit freundlicher Unterstützung von

PARTNER WERDEN!

Haben Sie Interesse, auf dieser Veranstaltung als Aussteller aufzutreten? Nutzen Sie die Gelegenheit, mit Ihrer Zielgruppe in direkten Kontakt zu treten! Präsentieren Sie Ihr Unternehmen auf dieser hochkarätig besetzten und erfolgreichen Konferenz mit einem Ausstellungsstand.

Bei Interesse melden Sie sich bitte per E-Mail unter kai.linde@management-forum.de

Konzeption

Austeller & Partner

Kai Linde

Kai Linde

Manager Ausstellung & Sponsoring

+49 8151 2719–35

kai.linde(at)management-forum.de

Organisation

Christine Cooper-Busch

Christine Cooper-Busch

Veranstaltungsorganisation

+49 8151 2719–23

christine.cooper-busch(at)management-forum.de

Kundenservice

Elisabeth Di Muro

KONTAKTIEREN SIE UNS

Wir sind gerne persönlich für Sie da

+49 8151 2719-0

Mo. - Do. 9:00 - 17:00 Uhr
Fr. 9:00 - 15:00 Uhr