Ihre Weiterbildung ist uns wichtig: Sollte eine Durchführung in Präsenz nicht möglich sein, findet das Seminar online statt – selbstverständlich in gleicher Qualität!

Zum Hauptinhalt springen
  • KONTAKTIEREN SIE UNS

    Wir sind gerne persönlich für Sie da

    +49 8151 2719-0

    Mo. - Do. 9:00 - 17:00 Uhr
    Fr. 9:00 - 15:00 Uhr

  • NEWSLETTER ANMELDUNG

    Unser Veranstaltungs-Newsletter informiert Sie über neue Seminare und aktuelle Konferenzen.

    Anmelden

Fachkonferenz: Future OP 2022

Zukunftsorientierte Konzepte für den OP 24./25. Oktober

Kosten:
(Ticket Klinikum)
(Ticket Industrie und Dienstleister)

Programm der Konferenz "Future OP 2022"

Erster Konferenztag: Montag, 24. Oktober 2022

Ihr Moderator: Dietmar Schulz, Geschäftsführer, Archimeda GmbH

9:30 Begrüßung durch die Gastgeber, den Moderator und Management Forum Starnberg

9:40 Einführung und Bauprojekte Heidelberg – Vision, Ziele, Strategie und Umsetzung

Prof. Dr. med. Ingo B. Autenrieth, Vorstandsvorsitzender und Leitender Ärztlicher Direktor, Universitätsklinikum Heidelberg

Katrin Erk, Stellvertretende Vorstandsvorsitzende und Kaufmännische Direktorin, Universitätsklinikum Heidelberg


10:00 Zukunft bauen – dieneue-Charite.de

  • Erste Schritte zur neuen Charité 2030-2040-2050
  • Masterplanung für 3x Campus
  • Bauen für die Medizin von Morgen – das deutsche Herzzentrum
  • Virtueller Ausblick

Jochen Brinkmann, Leiter Geschäftsbereich Bau, Charité – Universitätsmedizin Berlin


10:45 Kommunikations- und Kaffeepause


11:15 Symbiose aus Architektur, Betriebsorganisation, IT und Medizintechnik für ein nachhaltiges Konzept

  • Erstellung Betriebskonzept und Raum- und Funktionsplan für Wettbewerb
  • WB Bearbeitung: Entwicklung eines räumlich, geo- metrischen Layouts auf Basis des BO-Konzeptes
  • Begleitung WB Gewinner bei der Konkretisierung
  • Verknüpfung von MT, BO und IT in Bezug auf Grundrissgestalt, Prozess und Ausstattung
  • Verfestigung und Materialisierung des Entwurfsgedankens

Tom Banemann, Architekt und Senior Associate, HENN

Stephan Süß, Geschäftsführung, Hospitaltechnik Planungsgesellschaft mbH


12:00 OP-Neubau in einer Privatklinik

  • Praktischer Erfahrungsbericht zur Konzeptionsphase einer neuen OP-Ebene inkl. AEMP
  • Definition von Prozessen als Grundlage für die Planung der Infrastruktur
  • Phasen eines Umbaus im Bestand
  • Rolle/Nutzen eines externen Logistikberaters

Christiane Windsperger, Geschäftsführerin, Privatklinik Döbling, PremiQamed Privatkliniken GmbH

Prof. Dr. Heinz Guggenberger, Senior Berater, Gallman & Schug


12:30 Gemeinsames Mittagessen


13:30 Zeitgemäße Technik im OP – ein Referenzprojekt

  • Optimale Patientenversorgung auch in ländlicher Region
  • Erweiterung einer bestehenden OP-Abteilung
  • Hybrid-OP in Modulbauweise

Armin Wentzler, Geschäftsführer ATP health GmbH


14:00 Neubau Chirurgie Heidelberg, das mulitmodale Krankenhaus der Zukunft – von der Planung zum erfolgreichen Betrieb

Dr. med. Hannes Kenngott, Medizinischer Projektleiter Neubau Chirurgie, Universität Heidelberg

Dr.-Ing. Karin Diez, Leiterin Planungsgruppe Medizin, Universitätsklinikum Heidelberg


14:45 1+1 macht 3 – von der Magie gelungener Zusammenarbeit!

  • Teamstärkende Werte
  • WIR-Qualitäten
  • Von Einzelkämpfern und Mitläufern zu einem kooperativen, kraftvollen Team

Dorothea Anzinger, Perspektivwechslerin


15:30 Kommunikation- und Kaffeepause


16:00 Special: Future OP live! Besichtigen Sie mit uns den neuen OP der Chirurgischen Universitätsklinik Heidelberg


Ab 17:30 Get-together: Management Forum Starnberg lädt Sie herzlich ein zum Dialog mit Referenten und Teilnehmern – eine Gelegenheit für Erfahrungsaustausch und Kontakte am Rande der Veranstaltung.


ca. 20:00 Ende des ersten Veranstaltungstags



Zweiter Konferenztag: Dienstag. 25. Oktober 2022

Ihr Moderator: Dietmar Schulz


9:30 Prozessorientierter Nutzen fallbezogener Versorgungsleistungen entlang der gesamten Supply Chain

  • Herausforderungen auf dem Weg zu einer nachhaltigeren Gesundheitsversorgung
  • Verantwortung für Menschen, Ressourcen, Umwelt
  • 3 Einflussgrößen der Zukunftssicherung: Personal- entlastung, Organisations- und Kompetenzentwicklung, leane Prozessgestaltung
  • Gerüstet für jeden Fall – mehr Wertschöpfung geht nicht
  • Absolute Prozessunterstützung: Nachhaltige Versorgungslösungen von der Produktion bis zu den Patient:innen

Josephine Ruppert, geschäftsführende Gesellschafterin, JR OP-TIMIERT®


10:00 Digitalisierung im OP-Management

  • Künstliche Intelligenz (KI) in der OP-Planung
  • Digitale Dokumentation im OP-Workflow
  • Take Home Messages

Dr. Thomas Ramolla, Ltd. OP-Manager, Klinikum der Landeshauptstadt Stuttgart gKAöR


10:45 Der Raum ist das System: Ein ganzheitlicher Blick auf das „Zusammenspiel“ von Digitalisierung, Technik und Hygiene im OP

  • Infektionsprävention als zentrale Aufgabe in der operativen Versorgung – ein wesentliches Qualitätsmerkmal
  • Digitalisierung und Technisierung der Chirurgie als Herausforderungen an eine optimale Asepsis
  • Mögliche Lösungsansätze und innovative Technologien auch mit Blick auf die Raumlufttechnik

Prof. Dr. Clemens Bulitta, Präsident und Inhaber der Professur Diagnostische Systeme und Medizintechnik-Management, Ostbayerische Technische Hochschule (OTH) Amberg-Weiden


11:30 Kommunikations- und Kaffeepause


12:00 Patientenorientierte OP-Konzepte

  • OP aus dem Blickwinkel des Patienten
  • Prozesse im OP
  • Flexibilität in der Versorgung

Hermine Szegedi, Leiterin Betriebsorganisation und Unternehmensentwicklung, Sana Kliniken AG


12:45 „Wechselzeit“ im OP – die kaufmännische Sicht

  • Kennzahlen/Benchmarks im OP
  • Personalorganisation: Verantwortung und Kompetenz
  • Spezialisierung/Ambulantisierung
  • Optimale Herzzentrumsstruktur

Dr. Cornelius Jäger, Kaufmännischer Leiter, Universitäres Herz- und Gefäßzentrum des UKE Hamburg


13:30 Abschlussdiskussion und gemeinsamer Imbiss

Zielgruppe der Konferenz "Future OP 2022"

Diese Fachkonferenz richtet sich an Führungskräfte in Krankenhäusern, die in verantwortlicher Position an Planung, Bau und Betrieb von OPs beteiligt sind, darunter Geschäfts- und Verwaltungsleitung, ärztliche Leitung, OP-Management und OP-Pflege, Chirurgen und Anästhesisten. Des Weiteren sprechen wir Vertreter von Krankenhausträgern, Industrie und Dienstleistung, Architektur- und Ingenieurbüros an.

Dorothea Anzinger

Dorothea Anzinger sieht sich als Wegbegleiterin und Prozessunterstützerin für die Anforderungen in der sich schnell wandelnden Arbeitswelt. Einfühlsam und klar, humorvoll und herausfordernd, unterstützend und integrativ. Sie ist Schauspielerin, ImpulsTrainerin, Diplompädagogin und seit über 20 Jahren leidenschaftliche Improtheaterspielerin. Ihr Motto: Improwise your life! - sei präsent, bleib flexibel, nimm was kommt ... und mach was draus!!

Tom Banemann

Tom Banemann ist Architekt und Senior Associate im Büro HENN und Teil des Leitungsteams des HEALTH Departments am Standort Berlin. Er studierte Architektur in der Hansestadt Bremen und in Berlin. Seine Tätigkeit umfasst das breite Spektrum komplexer Bauaufgaben, maßgeblich Bauten für die Gesundheit mit einem ganzheitlichen Ansatz von der Masterplanung über Wettbewerbe bis hin zu deren Realisierungen.

Jochen Brinkmann

Jochen Brinkmann ist seit 2013 bei der Charité und leitet den Geschäftsbereich Bau der für die strategische Zielplanung und sämtliche Landesbaumaßnahmen zuständig ist. Als Architekt hat er für kommunale Auftraggeber und für die Gesundheitsbranche gearbeitet. Durch seinen Wechsel zu TMK Generalplanung in Berlin (heute HDR) konnte Jochen Brinkmann Großprojekte im Gesundheitswesen mit aussteuern. Beim Klinikkonzern Vivantes war er für die Realisierung von Sanierungs- und Neubauten verantwortlich.

Prof. Dr. Clemens Bulitta

Prof. Dr. Clemens Bulitta besitzt breite, internationale Erfahrungen und Kenntnisse in der klinischen Medizin, der Gesundheitswirtschaft und der Medizintechnikindustrie. Seit dem 1. September 2012 hat er die Professur für „Diagnostische Systeme und Medizintechnik-Management“ an der Ostbayerischen Technischen Hochschule (OTH) Amberg-Weiden inne. Seit Januar 2015 leitet er dort auch das neu und von ihm mitgegründete Institut für Medizintechnik. Von Oktober 2017 bis September 2021 war er Dekan der Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen und Gesundheit. Seit 1. Oktober 2021 ist er Präsident der OTH Amberg-Weiden. Schwerpunkte seiner Forschungstätigkeiten sind u.a. Lüftungstechnik im Operationssaal, Hygiene und Infektionsprävention, Technologieintegration, Innovation und Technologietransfer und Patientensicherheit durch Technologieunterstützung

Dr. Ing. Karin Diez

Dr.-Ing. Karin Diez ist Architektin und Leiterin der Planungsgruppe Medizin am Universitätsklinikum Heidelberg (UKHD). Sie vertritt dort mit einem Team von 12 Mitarbeitern die strategische Bauplanung des Klinikums und der Medizinischen Fakultät. Dr. Diez arbeitet seit 2011 am UKHD. Sie hat dort neben unterschiedlichsten Maßnahmen und Projekten im Bereich Klinik-, Labor- und Forschungsbau den Neubau der Chirurgischen Klinik mit einem Investitionsvolumen von deutlich über 200 Mio. Euro seit Wettbewerbsbeginn bis zur Inbetriebnahme im Herbst 2020 begleitet.

Prof. Dr. Heinz Guggenberger

Prof. Dr. Heinz Guggenberger war lange Jahre Geschäftsführer des Zentral-OP der Universitätsklinik Tübingen (19 OP-Säle) und ist seit 2017 als Senior Berater Teil des Teams bei Gallmann & Schug Consulting und Management. Er ist zertifizierter OP-Manager und Experte für Prozess- und Ablaufsimulation. Neben der Optimierung von OP-Ablaufprozessen (Schnitt-Naht-Zeiten, Wechselzeiten, OP-Kontingente) liegt sein Fokus auf einer optimalen Gestaltung der Ver- und Entsorgungsprozesse des gesamten Klinikbetriebs, wobei die Medizin stets im Mittelpunkt steht.

Dr. Cornelius Jäger

Dr. Cornelius Jäger ist seit Januar 2022 Kaufmännischer Leiter des Universitären Herz- und Gefäßzentrum des UKE Hamburg. Zuvor war er u.a. Klinikmanager und Geschäftsführer der HTTG-Klinik der Medizinischen Hochschule Hannover. Dr Jäger ist Diplom-Ökonom und hat an der MHH am Institut für Epidemiologe promoviert. 

Dr. med. Hannes Kenngott

Dr. med. Hannes Kenngott ist Oberarzt am Universitätsklinikum Heidelberg in der Abteilung für Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie. Er leitet die Arbeitsgruppe New Technologies and Data Science, war medizinischer Projektleiter des Neubau Chirurgie mit 23.000 m2 und ist Leiter der Stabsstelle Medizinentwicklung, Innovationsmanagement und Digitalisierung beim Klinikumsvorstand und Leitenden Ärtzlichen Direktion.

Dr. Thomas Ramolla

Dr. Thomas Ramolla übernahm im August 2017 die Leitung des OP-Managements am Klinikum Stuttgart an den Standorten Mitte (Olgahospital und Katharinenhospital) und am Standort Krankenhaus Bad Cannstatt, seit März 2019 ist er zusätzlich ökonomischer Zentrumsleiter. Zuvor war er Leitender OP-Manager der Klinikum Ingolstadt GmbH. Dr. Ramolla ist Facharzt für Anästhesie und hat die Weiterbildung zum „OP-Manager“ (BDA/DGAI) absolviert, ebenso ein akkreditiertes MBA-Studium „Health Care Management“. Er ist ordentliches Mitglied im Berufsverband deutscher Anästhesisten (BDA), sowie Gründungs- und Vorstandsmitglied im Verband für OP-Management (VOPM).

Josephine Ruppert

Josephine Ruppert ist geschäftsführende Gesellschafterin der JR OP-TIMIERT®-Unternehmensgruppe, die mit ihren Lösungen Krankenhäusern dabei hilft, nachhaltig leistungsfähig und versorgungssicher zu bleiben. Mit mehr als 24 Jahren Erfahrung in der OP-Prozessoptimierung gilt sie als Mitbegründerin des modernen OP-Managements. Zu ihrer Lebensleistung zählen branchenführende Errungenschaften, mit denen sie wirkungsvolle Akzente in der Gesundheitsversorgung setzt und die Klinikstandards von Morgen – zum Vorteil von Patient:innen und Mitarbeitenden – aktiv mitgestaltet.

Hermine Szegedi

Hermine Szegedi ist seit 2019 Leiterin Betriebsorganisation und Unternehmensentwicklung bei der Sana Kliniken AG und freiberufliche Beraterin für Kliniken. Zuvor war sie von 1997 bis 2018 u.a. Associate Partner, Director Healthcare Division, Projektmanagerin, Senior Projektpartnerin und Teamcoach bei der Drees & Sommer AG sowie Beratende Ingenieurin bei der Bayerischen Ingenieurkammer-Bau.

Stephan Süß

Stephan Süß ist seit 25 Jahren planend und beratend im Gesundheitswesen tätig. Als geschäftsführender Gesellschafter der Hospitaltechnik Planungsgesellschaft mbH, vertritt er die Bereiche „Betriebsorganisation“, „Fachplanung Medizin- und Labortechnik“ und „Informations- und Kommunikationstechnik“. Stephan Süß war maßgeblich an der Planung und Realisierung des ersten Cluster-OP in Deutschland beteiligt.

Armin Wentzler

Armin Wentzler ist Geschäftsführer der ATP Health GmbH und seit 1993 in der Medizintechnik-, Labor- und Großküchenplanung zu Projekten in der Forschung sowie des Gesundheitswesens in leitenden Positionen tätig. Zuvor arbeitete er als Architekt in mehreren Büros für Krankenhausplanung. Der Schwerpunkt seiner Expertise liegt unter anderem in Ziel- und Fachplanungen, Analyse von Funktionsabläufen und prozessoptimierter Grundrissgestaltung.

Christiane Windsperger

Christiane Windsperger MSc, MLS übernahm 2015 die Verwaltungsdirektion der Privatklinik Döbling und wurde 2018 zusätzlich zur operativen Geschäftsführerin bestellt. Die Privatklinik Döbling ist ein Betrieb der PremiQaMed Group. Mit ca. 16.000 stationären Patienten ist sie die führende Privatklinik Österreichs. Das Spektrum der Fächer reicht von Geburtshilfe über Chirurgie, Unfall/Orthopädie bis zur Akutversorgung. Vor ihrem Engagement im Gesundheitswesen war Christiane Windsperger viele Jahre in diversen Positionen in der Tourismusbranche tätig.

Moderation

Dietmar Schulz

Dietmar Schulz ist Geschäftsführer der Archimeda GmbH. Zuvor war er Geschäftsleiter eines Architekturbüros mit Schwerpunkten in der Generalplanung und Projektsteuerung für öffentliche Projekte aus den Bereichen Gesundheit, Wissenschaft, Forschung und Bildungswesen. Außerdem war Dietmar Schulz für ein Ingenieurbüro auf der Bauherrenseite einer Hamburger Uniklinik mit Projekten wie dem Neubau UKE West und internationalen Projekten der UCM tätig

Preisinformationen der Konferenz "Future OP 2022"

Die Gebühr für die zweitägige Fachkonferenz beträgt € 895,- (Abonnenten der Zeitschrift FLEISCHER-HANDWERK erhalten einen Rabatt von € 50,-). zzgl. gesetzlicher MwSt. Teilnehmer aus dem Fleischerhandwerk, Metzgerei, Fleisch- und Wursteinzelhandel, also > Inhaber > Geschäftsführer > Filialleiter und > General-Manager sowie Fachplaner und Architekten, erhalten einen Sonderpreis von € 645,-. Für alle anderen Teilnehmer beträgt die Gebühr für die zweitägige Fachkonferenz € 995,- zzgl. gesetzlicher MwSt. Sollte mehr als eine Person aus einem Unternehmen an der Veranstaltung teilnehmen, gewähren wir dem zweiten und jedem weiteren Teilnehmer 10% Preisnachlass.

Die Teilnahmegebühr enthält Arbeitsunterlagen, Getränke, Kaffeepausen und Mittagessen. Jede Anmeldung wird von Management Forum Starnberg schriftlich bestätigt. Nach Anmeldung erhalten Sie die Rechnung. Die Veranstaltungsteilnahme setzt Rechnungsausgleich voraus. Orts-, Format-, Termin- und Programmänderungen behalten wir uns vor.

Mit Ihrer Anmeldung erkennen Sie unsere Teilnahmebedingungen an.

TERMINE UND VERANSTALTUNGSORTE ZUR Fachkonferenz: Future OP 2022

Montag, 24. und Dienstag, 25. Oktober 2022 in Heidelberg: Chirurgische Universitätsklinik Heidelberg, Im Neuenheimer Feld 420, 69120 Heidelberg, .



Anreise

Mit der Deutschen Bahn ab € 49,50 (einfache Fahrt mit Zugbindung inklusive City Ticket zur Nutzung in bestimmten Tarifzonen des ÖPNV für An- und Abreise in 126 Städten; solange der Vorrat reicht) deutschlandweit zur Veranstaltung von Management Forum Starnberg!

Infos unter: www.management-forum.de/bahn-sonderkonditionen

Platinpartner

ADK plant und realisiert Gebäude in modularer Bauweise. Die als Gesamtkomplex konzipierten Immobilien werden in einzelne Module aufgeteilt. Im eigenen Werk werden diese Module maximal vorgefertigt und bedarfsspezifisch ausgestattet, anschließend zum Bestimmungsort transportiert und binnen kürzester Zeit zusammengefügt. Auf diese Weise realisiert ADK Neu- und Bestandserweiterungsbauten auch in Bereichen mit höchsten Qualitäts- und Hygienestandards. Nach der Fertigstellung ist kein Unterschied zu konventionellen Bauweisen erkennbar. Die Klientel kommt aus allen Bereichen des Gesundheitswesens, der Wirtschaft, von Kommunen und Regierungen - weltweit. www.ADK.info

Gallmann & Schug Consulting und Management wurde 2006 gegründet und gehört zu den renommierten Beratungsunternehmen für Logistik- und Prozessoptimierung im Gesundheitswesen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Wir konzipieren und realisieren effiziente und nachhaltige Logistikprozesse von der Planungsphase einer neuen Klinik bis zu ihrer Inbetriebnahme. Unser Fokus liegt auf der Optimierung und Digitalisierung der gesamten klinischen Prozesse von der Leistungsplanung bis zur Abrechnung an die Kostenträger mit innovativen Konzepten wie Fallwagen- und Unit-Dose-Versorgung.  www.gscg.de

Prozesse. Einfach. Wirtschaftlich. Das bedeutet: ein attraktiver Arbeitsplatz OP, schlanke und transparente Prozess- und Wertschöpfungsketten, Schluss mit Personalmangel-Debatten, moderne und digitalisierte Workflows, wertschätzende Führungs- und Organisationskultur sowie individuelle, kompetenzorientierte Qualifizierung und Spezialisierung. Die Verantwortung für Menschen fest im Blick, ist es unsere Mission, Kliniken wieder von innen heraus zu stärken, um Wettbewerbs- und Zukunftsfähigkeit, Patientenversorgung und Mitarbeiterwohl langfristig zu sichern. Ein gesunder OP – mehr Wertschöpfung geht nicht. www.jr-optimiert.de


Goldpartner

Die EIZO GmbH ist ein führender Hersteller von visuellen Lösungen für die medizinischen Bildgebung, der innovative Produkte auf höchstem technischem Niveau entwickelt und produziert. Das Produktprogramm umfasst Farbmonitore mit einer Auflösung von 1 bis 8 Megapixel und einer Bildschirmgröße von bis zu 58“, sowie Bildmanagement-Systeme und Zubehör. Die Produkte kommen hauptsächlich in den Bereichen Chirurgie, Endoskopie und Kardiologie zum Einsatz.


Website: www.eizo.de

Das 1945 gegründete Familienunternehmen KARL STORZ (Tuttlingen, Deutschland) ist weltweit ein anerkannter Marktführer und Lösungsanbieter für die Endoskopie in der Human- und Veterinärmedizin. Mit innovativen Produkten, Dienstleistungen und integrierten Lösungen steht KARL STORZ seit über 75 Jahren für Zuverlässigkeit, Qualität und Verfügbarkeit. Das Unternehmen entwickelt, fertigt und vertreibt seine Produkte mit Fokus auf funktionelles Design, präzises handwerkliches Können und kontinuierlichen Fortschritt. Vom Stammsitz in Tuttlingen hat sich KARL STORZ vom einstigen Zweimann-Betrieb in ein global agierendes Unternehmen entwickelt, das heute mit über 50 Niederlassungen in mehr als 40 Ländern vertreten ist. www.karlstorz.com

Die Richard Wolf GmbH ist ein mittelständisches Medizintechnik-Unternehmen mit über 1.500 Mitarbeitern sowie weltweit 18 Niederlassungen und 130 Auslandsvertretungen. Die Firma bietet eine Vielzahl von Produkten und Lösungen für die Endoskopie und extrakorporale Stoßwellen-Behandlung an. Integrierte OP-Systeme runden das Produkt-Portfolio ab. Die neueste integrierte und vollständig netzwerkbasierte OP-Systemlösung `core nova´ entlastet durch alle am OP-Betrieb Beteiligten vom Organisations- und Administrationsaufwand. www.richard-wolf.com

UNITY ist die Managementberatung für Innovation und Digitale Transformation. Seit 1995 führen wir gemeinsam mit unseren Kunden Projekte zum Erfolg. In der Gesundheitswirtschaft sind wir der richtige Partner für Akut- und Rehakliniken sowie für Unternehmen der Medizintechnik- und Pharmaindustrie, die auch zukünftig mit herausragenden Produkten und Leistungen dem Wettbewerb einen Schritt voraus sein wollen. Mit dem Transfer der Erkenntnisse aus einer Vielzahl von Prozessoptimierungsprojekten in der Fertigungsindustrie begegnen wir den aktuellen Herausforderungen im Klinikbetrieb. Wir sind mit 250 Mitarbeitern weltweit an 14 Standorten vertreten.

Website: www.unity.de

Medienpartner

Die Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft ist ein Fachverlag für Medizin, Management und Gesellschaft.

Programmschwerpunkte liegen im Health Care Management, Krankenhaus- und Versorgungsmanagement sowie in den Fachgebieten Anästhesie, Intensiv-, Notfall- und Schmerzmedizin. Zudem ist der Verlag in den Themengebieten Psychiatrie und Psychotherapie (mit einem besonderen Fokus auf der Forensischen Psychiatrie) aktiv und publiziert Bücher zu Gesellschaftsthemen, welche die Bereiche Gesundheit und Gesundheitssystem berühren.

Innovative Themen, führende Autoren und moderne Konzepte kommen in Projekten zusammen, die mit großer Konzentration, Motivation und ungewöhnlichem Tempo zu hoher Qualität und Aktualität führen. Autoren und Partner erhalten außergewöhnliche Unterstützung und transparente Bedingungen. Die Kunden profitieren von der besonderen Aktualität und dem hohen Praxisnutzen.

Gründer, Inhaber und Verleger ist Dr. Thomas Hopfe, der nach einer Karriere als Intensivmediziner seit über 20 Jahren als Programmleiter und Verleger in medizinischen Fachverlagen aktiv ist und bis heute etwa 1500 Publikationen initiiert, konzipiert und erfolgreich realisiert hat.

www.mwv-berlin.de

Mit freundlicher Unterstützung von

PARTNER WERDEN!

Haben Sie Interesse, auf dieser Veranstaltung als Aussteller aufzutreten? Nutzen Sie die Gelegenheit, mit Ihrer Zielgruppe in direkten Kontakt zu treten! Präsentieren Sie Ihr Unternehmen auf dieser hochkarätig besetzten und erfolgreichen Konferenz mit einem Ausstellungsstand.

Bei Interesse melden Sie sich bitte per E-Mail unter kai.linde@management-forum.de

Konzeption

Elke Wiedmaier

Geschäftsführende Gesellschafterin

+49 8151 2719–10

elke.wiedmaier(at)management-forum.de

Aussteller & Partner

Kai Linde

Manager Ausstellung & Sponsoring

+49 8151 2719–35

kai.linde(at)management-forum.de

Organisation

Christine Cooper-Busch

Veranstaltungsorganisation

+49 8151 2719–23

christine.cooper-busch(at)management-forum.de

Kundenservice

24.10.2022 - 25.10.2022

Heidelberg

Chirurgische Universitätsklinik Heidelberg

Ansprechpartner:innen

Elisabeth Di Muro

Kundenservice

+49 8151 2719–22

E-Mail senden
DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

KONTAKTIEREN SIE UNS

Wir sind gerne persönlich für Sie da

+49 8151 2719-0

Mo. - Do. 9:00 - 17:00 Uhr
Fr. 9:00 - 15:00 Uhr