Ihre Weiterbildung ist uns wichtig: Sollte eine Durchführung in Präsenz nicht möglich sein, findet das Seminar online statt – selbstverständlich in gleicher Qualität!

Zum Hauptinhalt springen
  • KONTAKTIEREN SIE UNS

    Wir sind gerne persönlich für Sie da

    +49 8151 2719-0

    Mo. - Do. 9:00 - 17:00 Uhr
    Fr. 9:00 - 15:00 Uhr

  • NEWSLETTER ANMELDUNG

    Unser Veranstaltungs-Newsletter informiert Sie über neue Seminare und aktuelle Konferenzen.

    Anmelden

Konferenz: MODULBAU 2022

7. Fachkonferenz für Bauauftraggeber, Planer, Projektentwickler, Bauträger 6./7. Juli 2022

Bewertung:
Kosten:
(Kategorie BAUHERR)
(Kategorie INDUSTRIE)

Programm zur Konferenz "Modulbau 2022"

Moderatorin: Nina Bendler, freischaffende Architektin

Erster Konferenztag | Mittwoch, 6. Juli 2022

9.00 Begrüßung durch Management Forum Starnberg


9.15 Projektentwicklung | Das Expansionskonzept Deutschland für Hotelimmobilien in Modulbauweise

Anja Schulze, Bereichsleiterin Kalkulation/Ausschreibung, GBI Holding AG, Berlin

Uri Yeger, Design Director, citizenM Hotels, Rotterdam


10.00 Schule | Die fliegenden Klassenzimmer – Schulen in Holzmodulbauweise für den temporären Einsatz

  • Übersicht: Systementwicklung für modulare Schulen
  • Prozess: Planung, Vorfabrikation und Ausführung am Beispiel der Schule in Brünnen bei Bern, Schweiz
  • Exkurs: Kontrollierte Lüftung ohne Kanalführung

Kathrin Merz, Dipl. Architektin ETH / SIA / SWB, Leiterin Modulart, Bauart Architekten und Planer AG, Bern, Schweiz


10.45 Kommunikations- und Kaffeepause


11.30 Hochtechnisierte Gebäude | Vorzüge der Modulbauweise am Beispiel MRT 7-Tesla Resonanztomografen

  • Gebäudeplanung mit strahlensicherem Fundament
  • Aufstellen des Gebäudes und Zusammenarbeit mit dem Modulbauer
  • Flexibles Einbringen bzw. Austausch der technischen Geräte

Dirk Gößling, Geschäftsführender Gesellschafter, Gößling Hospitalplanung GmbH, Braunschweig


12.15 Adaptiver Modulbau zur Aufstockung von 40 denkmalgeschützten Bestandsgebäuden | Innerstädtische Nachverdichtung unter Vollvermietung in der Fritz Kissel Siedlung, Frankfurt am Main

  • Kontext und Rahmenbedingungen mit Auftraggebern Nassauische Heimstätte und Vonovia 
  • Konzept und Planung unter komplexen Anforderungen
  • Bautechnische Umsetzung und Ausführung adaptiver Holzmodule

Eva Menges, Architekting und Gesellschafterin, Menges Scheffler Architekten PartG mbB, Wiesbaden

Sven Schubert, Projektmanager Sonderaufgaben, Unternehmensbereich Modernisierung/Großinstandhaltung, Nassauische Heimstätte Wohnungs- und Entwicklungsgesellschaft mbH, Frankfurt


13.00 Gemeinsames Mittagessen


14.30 Brandschutz | Modulbau aus der Sicht des Brandschutzsachgutachters

  • Grundlagen der bauordnungsrechtlichen Anforderungen an Module
  • Brandschutz für verschiedene Raumzellentypen unter der Lupe
  • Unterschied der Betrachtung: Eine Raumzelle - mehrere Raumzellen gestapelt
  • Planungsbeispiele aus der Praxis

Thomas Kölbl, Geschäftsführer, Kölbl Brandschutzingenieure GmbH, Regensburg


15.15 Umbau und Erweiterung | Das ganzheitliche Modulbauprojekt Diakonie Klinikum jung-stilling in Siegen

  • In drei Bauabschnitten zur modernsten Klinik im Umkreis – Neubau eines hochmodernen Hybrid-OP’s, Aufstockung der Bettenstation, Erweiterung einer Intensivstation
  • Wie findet man den richtigen Modulbaupartner im öffentlichen bzw. nicht-öffentlichen Verfahren
  • Modulbau-Parameter unter der Lupe: Raumhöhen, -breiten; Schwingungsverhalten etc.

Oliver Schmidt, Architekt und Inhaber, Architekturbüro, Betzdorf


16.00 Kommunikations- und Kaffeepause


16.30 Flexibilität der Modulbauweise | Labor-Rotationsgebäude an der Universität Bonn 

Michael Schwarze, Geschäftsführer, Bergstermann + Dutczak Architekten Ingenieure GmbH


17.30 Besichtigungen und Abendprogramm


17.30 Gemeinsame Busfahrt zur Besichtigung nach Dorfen

  • Produktion von Holzmodulen
  • Montessori Kindergarten
  • Musterwohnungen Timber Homes
  • Studentenwohnheim Timber Students


Ihre Ansprechpartner vor Ort:

Sandra Freiberger, Vorstand, Mit Freude lernen e.V., Maitenbeth

Markus Friedl, Geschäftsführer, Hotel&Apart4you GmbH, Dorfen

Urs Ickler, Betriebs- und Produktionsleitung, Timber Homes GmbH & Co KG, Dorfen

Werner Miesl, Betriebsleitung, Timber Homes GmbH & Co KG

Dr. Jürgen Wilde, Immobilienberater, Robert Decker GmbH


19.30 Get-Together im Tonwerk

Management Forum Starnberg lädt Sie herzlich ein zum Dialog mit Referenten, Teilnehmern und Ausstellern – eine Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch und Networking

ca. 21.30 Rückfahrt nach München

ca. 22.00 Ende des Tages


Vorträge in der MODULBAUwelt:

13:30 Nachhaltigkeit | „KFW 40 plus“ konforme Nachhaltigkeit im Modulbau durch intelligente und wartungsarme Gebäudetechnik und Gebäudehülle

Hermann Stegink, Leiter Entwicklung, Solid.box GmbH, Ahaus

14.00 Forschung | Stroh als nachhaltiger und CO2-neutraler Dämmstoff für den Modulbau

Dr. Robert Wimmer, Geschäftsführer und Projektleiter, GrAT – Gruppe Angepasste Technologie, Wien


Zweiter Konferenztag | Donnerstag, 7. Juli 2022

9.00 Enges Baugrundstück | Die KiTa KIKU Kinderland, Berlin

Erweiterung im laufenden Betrieb | KiTa Kaulsdorf, Berlin

  • Planung und Gestaltung im engen Austausch mit dem Bauherrn
  • Warum Modulbau - Vorteile in Planung und Ausführung
  • Varianten des Ausschreibungsprozesses
  • Prozesse im Rahmen der Ausführung zwischen Planer und den verschiedenen Modulbauern

Christian Stockschlaeder, Projektleitung, baukind GmbH, Berlin


10.00 Nutzungsgerechte Konstruktion | Planungs- und Baupro- zesse für Büro- und Produktionsgebäude in Winterthur mit Modulbau in Eigenregie

  • Termingerechte Verlagerung eines Mischgewerbestandortes ohne Produktionsausfall

Sebastian El Khouli, Dipl.-Ing. Architekt TU, Bob Gysin Partner BGP Architekten ETH SIA BSA, Zürich


10.45 Kommunikations- und Kaffeepause


11.45 Container Flair | Das Design Hostel, Rostock – LIV Hospitality Desing Awards Winner 2020

  • Lifestyle | Architektur als Branding / Innovative Hotel- Konzepte
  • Re-Use | Upcycling & Transformation
  • Nothing to hide | Struktur & Form

Andrea Zickhardt, Mitglied der Geschäftsleitung und Geschäfts-führerin des Berliner Büros, Holzer Kobler Architekturen, 


12.30 Patentierte Betonmodule | Mehrgeschossiger Wohnungsbau

  • Das Bauprojekt und seine Geschichte
  • Planung des Architekten und Honorierung
  • Warum Module? – Warum Beton?
  • Die patentierten Module – Aufbau und Eigenschaften

Christoph Schneider, Stv. Geschäftsführer, moos giuliani herr-mann architekten ag, Zürich


13.15 Modulare Planung als Voraussetzung für den Modulbau | BIM – Planungsmethode am Beispiel Studentenwohnheim

  • Methode und Möglichkeiten von BIM 
  • Interdisziplinäre Zusammenarbeit im 3D Modell

Markus Maasberg, BIM-Experte, Behm.Maasberg Architekten PartG mbB, München


14.00 Gelegenheit zur Abschlussdiskussion und gemeinsamer Imbiss


ca. 14.30 Ende der MODULBAU 2022



Programm zum Seminartag 5. Juli 2022

INTENSIVSEMINAR 1: 

Erfolgreiche Verträge zwischen Modulbauanbieter und Bauauftraggeber 

Ihr Referent: Dr. Rainer Kohlhammer, Partner und Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht, LUTZ | ABEL Rechtsanwalts PartG mbB, München


Inhalte:

Die verschiedenen Vertragsmodelle und deren Vor- und Nachteile für den Modulbau

  • Generalunternehmer/Generalübernehmervertrag
  • Einzelgewerkevertrag
  • Pauschalpreisvertrag 
  • Einheitspreisvertrag

Funktionale Leistungsbeschreibung versus Leistungsbe- schreibung mit Leistungsverzeichnis aus rechtlicher Sicht

  • Je detaillierter, desto besser, aber für wen?
  • Vor- und Nachteile für den Modulbau

Vertragsbestandteile und Aufbau eines Modulbauvertrages

  • Gemeinsames Erarbeiten einer Checkliste der notwendigen Vertragsbestandteile

Aus der Praxis für die Praxis

  • Konsequenzen aus dem Abschnitt auf was ist zu achten 


ODER


INTENSIVSEMINAR 2

Erfolgreiche Ausschreibung von Modulgebäuden

Ihr Referent: David M. Meuer, Geschäftsführer, meuer - planen beraten Architekten GmbH, München


Inhalte:

Einführung in die Modulbauweise

  • Modulbau-Systeme
  • Systemneutralität
  • Projekt-Set-Up: Klarheit im Dschungel der verschiedenen Projektmodelle mit GU, GÜ, TU, TÜ und GP

Die systemneutrale Planung

  • Grundsätze der systemneutralen Planung
  • Anschauliche Praxisbeispiele

Funktionale Leistungsbeschreibung

  • Grundsätze der funktionalen Leistungsbeschreibung
  • Rahmenbedingungen
  • Systemneutralität beschreiben
  • Systemabhängige und -unabhängige Anforderungen
  • Funktionen beschreiben
  • Angebote werten


Ihre Seminarleiter 

sind beide schon viele Jahre für Management Forum Starnberg tätig und werden von den Teilnehmern durchschnittlich mit der Note 1,3 bewertet. Die Inhalte der Seminare ergänzen sich zur MODULBAU 2022, können aber auch separat gebucht werden. 


Zeitlicher Ablauf der Intensivseminare:

10.30 Beginn der Seminare

18.30 Ende der Seminare

Mittagessen, Kommunikations- und Kaffeepausen werden im Verlauf des Seminars vom Seminarleiter und den Teilnehmern selbst bestimmt.

Sebastian El Khouli

Sebastian El Khouli ist Partner und Mitglied der Geschäftsleitung von BGP Architekten ETH SIA BSA sowie Leiter Nachhaltigkeit und Bauen im Bestand. Architekturstudium von 1993-2000 an der TU Braunschweig und am Polytechnikum von Valencia. 2006-2009 wissenschaftlicher Mitarbeiter sowie Leiter Lehre an der TU Darmstadt im Fachgebiet Entwerfen und Energieeffizientes Bauen. Eintritt bei BGP Architekten 2009, zuvor von 2001-06 Architekt bei Atelier 5 in Bern. Nebst seiner Autoren- und Herausgerbertätigkeit u.a. für die Detail-Fachbücher «Nachhaltig konstruieren» und «Nachhaltige Wohnkonzepte», hält er regelmässig Vorträge und Vorlesungen im In- und Ausland. 

Markus Friedl

Markus Friedl sammelte als Hotelier über 30 Jahre national und international Erfahrung, u.a. bei den Geisel Hotels, Dorint, Best Western, Azimut und Steigenberger. Seit November 2017 betreibt er als Geschäftsführer der Hotel & Apart4you GmbH ein Hotel, Serviced Apartments, ein Studentenwohnheim, Büros sowie Coworking-Spaces. Sein Credo lautet: „Den Nachhaltigkeitsgedanken und die moderne Technik „beim Lego-Spiel“ mit dem Modulbau muss man so vereinbaren, dass der Kunde den Sinn versteht und trotzdem alle Vorzüge und Bequemlichkeiten erhält.“ 

 

Dirk Gößling

Dirk Gößling studierte Maschinenbau in Paderborn und Krankenhausbetriebstechnik in Wolfenbüttel. Er startete als Krankenhausingenieur in einem Plannungsbüro, dann war er Büroleiter der Planungs-gruppe Schweitzer + Partner, ehe er 2019 Geschäfts-führender Gesellschafter der heutigen Gößling Hospitalplanung GmbH in Braunschweig wurde. Die Firma steht für moderne Architektur in Kombination mit dem Spezialgebiet der Medizin- u. Labortechnik ist Grundlage für ein „funktionierendes“, wirtschaftlich optimiertes Krankenhaus. Die Gößling Hospitalplanung GmbH unterstützt außerdem andere namhafte Architektur-büros sowie Fachingenieurbüros bei der Planung sowie Umsetzung technischer Aufgaben.

Urs Ickler

Urs Ickler ist gelernter Zimmerer und Dipl.-Ingenieur (FH) Holzbau und war mehr als 15 Jahre im Bereich Statik sowie der Forschung und Entwicklung für Holz Fertigbau in der Schweiz tätig. Seit Januar 2019 ist er Betriebsleiter bei der Timber Homes GmbH und verantwortet u.a. die Steuerung der Produktion sowie die technische Weiter- und Neuentwicklung der Modultypen und Modulgebäude. Seine Erfahrung: „Wichtig ist beim Modulbau, möglichst früh mit allen Beteiligten gemeinsam am Tisch sitzen.“ 

 

Dr. Rainer Kohlhammer

Dr. Rainer Kohlhammer ist Rechtsanwalt und Partner der auf Wirtschaftsrecht, u.a. Real Estate, spezialisierten Kanzlei LUTZ | ABEL Rechtsanwalts GmbH am Standort München. Seine Tätigkeitsschwerpunkte umfassen das Private Baurecht und das Immobilienwirtschaftsrecht. Dr. Rainer Kohlhammer ist Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht und Lehrbeauftragter

für Vertrags- und Vergabemanagement am Bau an der Uni Karlsruhe (KIT).

Thomas Kölbl

Thomas Kölbl studierte Architektur an der Fachhochschule Regensburg und arbeitete dann u.a. im Bereich Bestandsgebäude der Bayerischen Immobilien AG. Danach verantwortete er bei Heimle, Wischer und Partner die Bauleitung des Universitätsklinikum Regensburg. Seit 2002 ist Thomas Kölbl Dipl.-Ing. Architekt Sachverständiger Vorbeugender Brandschutz und Inhaber der Kölbl Brandschutzingenieure GmbH. Er war 10 Jahre Lehrbeauftragter an der Ostbayerischen TU Regensburg und ist aktuell Dozent bei EIPOS. 

Markus Maasberg

Markus Maasberg studierte Architektur an der BFH und BHT Berlin und ist seit 2020 geschäftsführender Inhaber der Behm.Maasberg Architekten. Auf seinem beruflichen Weg konnte er viele Erfahrungen in verschiedenen Architekturbüros sammeln. Mit den Schwerpunkten Ausführungsplanung und BIM. Er leitete zusammen mit seiner jetzigen Büropartnerin Julia Behm den Bereich CAD-Systeme und Methodik bei Allmann Sattler Wappner Architekten. Sein Spezialgebiet ist das Forschen nach der besten Lösung für die jeweilige Aufgabe und die Weitergabe und Vermittlung seines Wissens. Markus ist BIM-zertifiziert nach building SMART VDI/BS-MT 2552-8.1.

Eva Menges

Eva Menges ist Architektin und Partnerin bei Menges Scheffler Architekten. Dort leitet sie eine Vielzahl von Hochbauprojekten mit einem Schwerpunkt auf Wohnungsbau und öffentliche Bauten. Sie absolvierte ihr Vordiplom an der TU Darmstadt und schloss das Architekturstudium mit dem Diplom an der Architectural Association School of Architecture in London ab. Nach mehrjähriger Mitarbeit bei Grimshaw Architects, London, realisierte sie zahlreiche Projekte bei Scheffler + Partner Architekten. 2016 ging daraus die Menges Scheffler Architekten PartG mbB hervor. 

Kathrin Merz

Kathrin Merz ist Dipl. Architektin ETH SIA SWB und Leitung Modulart. Kathrin Merz arbeitet seit 2017 bei Bauart Architekten und Planer (Schweiz) als Leiterin Modulart und betreut im Rahmen des Kompetenzbereichs «Leichtbau und Modularität» Projektentwicklungen und Planungsaufgaben. Nach dem Architekturstudium an der EPFL arbeitete Kathrin Merz mehrere Jahre als Architektin in der Westschweiz bei Bonnard Woeffray Architectes, danach rund zehn Jahre an der Berner Fachhochschule als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Fachbereich Architektur und im Kompetenzbereich Siedlungsentwicklung und Infrastruktur. Sie befasste sich mit transdisziplinärer Zusammenarbeit, nachhaltiger Verdichtung, Partizipation und strategischer Planung in Forschung und Lehre. Seit 2011 engagiert sie sich im Vorstand des Architekturforums Bern und seit 2020 zudem im Stiftungsrat Auszeichnung Berner Baukultur - Atuprix.

David Meuer

David Meuer absolvierte 1999 sein Architekturstudium an der FH Regensburg ehe er im Staatlichen Hochbauamt Passau und verschiedenen Architekturbüros Berufserfahrungen sammelte. 2004 gründete er sein eigenes Architekturbüro und erhielt einen Lehrauftrag im Masterstudien gang Baumanagement. David Meuer berät Kommunen und Wohnungsbaugesellschaften u.a. in der Ausschreibung und Umsetzung von modularen Gebäuden in jeder Bauweise.

Christoph Schneider

Christoph Schneider studierte nach seiner Schreinerlehre an der Fachhochschule in Frankfurt/Main Architektur. Die ersten Jahre plante er u.a. bei Heribert Gies Architekten die Campusbebauung der Fachhochschule in Frankfurt. Seit 2004 ist Christoph Schneider stellvertretender Geschäftsführer, Mitinhaber und Projektleiter bei moos giuliani herrmann architekten ag mit Firmensitz in der Nähe von Zürich. Der Modulbau und der Weg zum Bauen mit Betonmodulen waren für ihn und sein Büro spannend und überzeugend.

Anja Schulze

Anja Schulze ist Dipl.-Bauingenieurin und leitet die Abteilung Ausschreibung/Vorbereitung Vergabe für den Bereich Gewerbe bei der GBI, Deutschlands größten Hotel-Projektentwickler. Sie ist im Arbeits-kreis „Modulares Bauen“ der GBI aktiv.

Michael Schwarze

Michael Schwarze Dipl.-Ing. Architekt BDA, ist seit 2008 Geschäftsführender Gesellschafter bei Bergstermann + Dutczak Architekten Ingenieure GmbH in Dortmund. Das Büro befasst sich schon sehr lange mit dem Thema Modulbau. Michael Schwarze absolvierte 2000 das postgraduierte Studium „Gesundheitsbau“ an der Bauhaus Universität Weimar und ist Mitglied im Arbeitskreis Krankenhausbau des AKG. 

Hermann Stegink

Hermann Stegink begleitet seit mehr als 35 Jahren Unternehmen in den Bereichen Bauhandwerk und -industrie bei der Entwicklung neuer Baumethoden. Speziell und unabhängig rund um das Thema „Bauen mit Fertigteilen“. Zu seinen Auftraggebern zählen Architekten, Bauherren, Bauunternehmungen, öffentliche Auftraggeber und Fertigteilwerke in Deutschland und den Niederlanden. Seit 2014 entwickelte er den Modulbau in massiver Bauweise mit der Firma Solid.box. Dieses Konzept gehört mit zu den Siegern des europaweiten Wettbewerbs des GdW´s in Berlin zum Thema serielles und modulares Bauen.

Christian Stockschlaeder

Christian Stockschlaeder Dipl. Ing. Architekt, ist seit 2017 als Projektleiter für die baukind GmbH tätig: „Wir bauen mit Begeisterung für einen gesellschaftlichen Wandel. Für Kinder, Senioren, Eltern und Singles. Unser Ziel ist eine Vermischung unterschiedlicher Lebenskonzepte, der Austausch und das lebenslange Lernen – voneinander und miteinander. Dabei verstehen wir uns als Experten für den Kindertagesstättenbau. Wir planen und bauen vor allem für Kinder und betreuen dabei seit 10 Jahren alle Architektenleistungen vom städtebaulichen Plan bis hin zum Möbeldetail – Entwurf, Genehmigungsplanung, Ausführungsplanung, öffentliche Ausschreibungen, Bauleitung, Innenausstattung und Möblierung.“

Dr. Robert Wimmer

Dr. Robert Wimmer ist seit über 25 Jahren Leiter des wissenschaftlichen Forschungsvereins GrAT (Gruppe Angepasste Technologie) an der TU Wien. Er koordiniert nationale und internationale Entwicklungs-und Demonstrationsprojekte mit den Schwerpunkten: Angepasste Technologie, Systemlösungen für nachhaltige Entwicklung, Nachhaltiges Bauen, stoffliche Nutzung nachwachsender Rohstoffe, Produkt Dienstleistungssystme (Product Service Systems), nachhaltige Produktentwicklung, Bewertungsmethoden und ihre Anwendung. Seine Projekte sind mehrfach national und international ausgezeichnet. Dr. Robert Wimmer studierte Maschinenbau/Verfahrenstechnik an der TU Wien und TU Graz.

Andrea Zickhardt

Andrea Zickhardt M.A. Architektin, leitet seit 2019 das Berliner Büro von Holzer Kobler Architekturen und ist Mitglied der Geschäftsleitung. Während ihres Masterstudiums der Architektur an der FH Potsdam spezialisierte sie sich auf Denkmalpflege und Bauen im Bestand. Sie arbeitete in verschiedenen internationalen Architekturbüros u.a. in Tokio bei Sou Fujimoto und bei Ludloff Ludloff Architekten in Berlin. Seit 2016 ist sie bei Holzer Kobler Architekturen Berlin tätig. In ihren Bauprojekten nimmt das Thema der Nachhaltigkeit einen zentralen Stellenwert ein, ein besonderer Fokus liegt auf der Realisierung von Holz- und Modulbauten. 

Moderation

Nina Bendler

Nina Bendler ist freischaffende Architektin, die sich bereits intensiv mit dem Modulbau auseinandergesetzt hat. Von 2014 bis 2020 war sie als Prokuristin bei Koschany+Zimmer Architekten KZA tätig und entwickelte mit ihrem Team einen Modulbaukasten für die Vonovia AG, der bundesweit umgesetzt wurde. Zudem gewann ihr Team 2018 einen der Rahmenverträge des GDW-Wettbewerbs für Modulares Bauen. Parallel dazu war sie von 2018 bis 2020 als Vertretungsprofessorin an der FH Aachen für das Fach Baumanagement im Fachbereich Architektur tätig. Nina Bendler kennt in ihrer über 20-jährigen Tätigkeit als Architektin vor

allem den Blick aus Bauherrensicht. Aktuell ist sie Chief Creative Director der Blankbau Gruppe und in der Projektentwicklung mit Bauherrenaufgaben betraut.

Preisinformationen zur Konferenz "Modulbau 2022"

Kategorie BAUHERR € 795,- zzgl. gesetzlicher MwSt.: > Leiter Bauabteilung jeder Branche, Bauamtsleiter der Kommunen: die Gebäudebau planen oder/ und in Auftrag geben bzw. ausschreiben > Architekten, Bauingenieure, Fachplaner der unabhängigen Architektur- und Fachplanungsbüros > Projekt- bzw. Immobilienentwickler und –investoren 

Kategorie INDUSTRIE € 1.595,- zzgl. gesetzlicher MwSt.: > Anbieter von Modul- und Containerbauweisen bzw. anderen modularen Bausystemen > Hersteller bzw. Händler von Bauteilen/-produkte/-zubehör | In dieser Preiskategorie sind maximal zwei Personen aus einem Unternehmen zugelassen

Die Teilnahmegebühr enthält Arbeitsunterlagen, Getränke, Verpflegung, Besichtigung sowie alle Vorträge im Nachgang der Veranstaltung. Jede Anmeldung wird von Management Forum Starnberg GmbH schriftlich bestätigt. Sollte mehr als eine Person aus einem Unternehmen an dieser Veranstaltung teilnehmen, gewähren wir dem zweiten und jedem weiteren Teilnehmer 10% Preisnachlass. Die Teilnahme an der Veranstaltung setzt Rechnungsausgleich voraus. Orts-, Format-, Termin- und Programmänderungen behalten wir uns vor. 

Mit Ihrer Anmeldung erkennen Sie unsere Teilnahmebedingungen an.

TERMINE UND VERANSTALTUNGSORTE ZUR Konferenz: MODULBAU 2022

Mittwoch, 06. und Donnerstag, 07. Juli 2022 in München: Design Offices München Macherei, Weihenstephaner Str. 12 Gebäude M6, 81673 München, E-Mail: muenchen.macherei@designoffices.de, Internet: www.designoffices.de/standorte/muenchen-macherei .



Anreise

Mit der Deutschen Bahn ab € 49,50 (einfache Fahrt mit Zugbindung inklusive City Ticket zur Nutzung in bestimmten Tarifzonen des ÖPNV für An- und Abreise in 126 Städten; solange der Vorrat reicht) deutschlandweit zur Veranstaltung von Management Forum Starnberg!

Infos unter: www.management-forum.de/bahn-sonderkonditionen

Platinpartner

Seit über 50 Jahren produziert ALHO modulare Gebäude. Das familiengeführte Unternehmen mit Stammsitz in Morsbach gehört mit über 1.100 Mitarbeitern zu den Marktführern der Branche. Gebäude von ALHO werden in modernen Fertigungshallen witterungsunabhängig als montagefertige Raummodule produziert und auf der Baustelle zusammengefügt. Durch die zertifizierte industrielle Vorfertigung überzeugen sie mit einem gleichbleibend hohen Qualitätsstandard. In bis zu 70% verkürzter Bauzeit im Vergleich zur konventionellen Bauweise, zum Festpreis und Fix-termin entstehen individuell geplante Schulen, Kindergärten, Büro-gebäude, Wohngebäude oder Gesundheitsimmobilien. Fixe Kosten. Fixe Termine. Fix fertig. ALHO. www.alho.com

Schnell. Individuell. Modular. Unter hohen Qualitätsanforderungen fertigt ADK modulare Gebäude kosten- und bauzeitoptimiert am Firmensitz in Neresheim. Frei von festen Rastern, sind die Gebäude individuell plan- und gestaltbar. Mit einem hohen Vorfertigungsgrad von bis zu 90%, inklusive bedarfsspezifischer Ausstattung verlassen die Module das Werk und werden am Bestimmungsort in kürzester Zeit zu einem großen Ganzen zusammengefügt. Auf diese Weise realisiert ADK Neu- und Erweiterungsbauten auch in Bereichen mit hohen Qualitäts- und Sicherheitsstandards. Die Klientel kommt aus allen Bereichen des Bildungsund Gesundheitswesens, der Kommunen und der Wirtschaft – weltweit. www.adk.info

Blumer Lehmann bietet umfassende Holzbaukompetenz, von der Beratung über die Planung, Produktion, Montage bis zur Projektleitung sowie als General- oder Totalunternehmerin an. Ein ausgewiesenes Spezialgebiet ist der Modul- und Temporärbau. Mit standardisierten Raummodul-Konzepten werden Schulbauten, Bürogebäude, Wohnanlagen oder temporäre Verkaufsräume realisiert. Im Januar 2021 eröffnete Blumer Lehmann in Deutschland einen Produktionsstandort in Großenlüder bei Fulda sowie ein Büro für Verkauf und Projektentwicklung. Die Vertretung in Luxemburg ist seit 2019 aktiv. www.lehmann-gruppe.ch

Die Zukunft des Bauens. Wir gestalten die Zukunft des Bauens und lieben Herausforderungen: Die Halbierung der Bauzeit bei gleichzeitig höchster Qualität. Eine schlüsselfertige Übergabe zum festen Termin. Fixe Kosten mit anschließender Flexibilität beim Gebäude. Von der Planung über die Produktion bis zur Montage und Inbetriebnahme. Dafür steht Cadolto als Modulbauunternehmen und Marktführer bei medizinischen Gebäuden. Daneben bauen wir Labor- und Reinraum-, Büro-, Bildungs-, Wohngebäude, Pflegeheime und Hotels sowie Rechenzentren und Telekommunikationseinrichtungen. Dauerhaft oder temporär. Zum Kauf oder zur Miete. Wir fertigen im Werk, witterungsunabhängig und unter ständiger Qualitätskontrolle. Mit einem maximalen Vorfertigungsgrad von bis zu 90 Prozent. Mit der Erfahrung und dem Knowhow aus 780 weltweit realisierten Projekten, von rund 300 Spezialisten aus allen Gewerken, in zwei deutschen Werken, mit 130 Jahren Tradition. www.cadolto.com

LiWooD schafft nachhaltigen, bezahlbaren Wohnraum in kürzester Bauzeit mit einem hohen Anspruch an Qualität. Bauen mit Holz ist effizient und nachhaltig. Beides wird durch den modularen Ansatz vereint. Daraus resultieren enorm kurze Bauzeiten, die es möglich machen, zügig dringend benötigten Wohnraum kosteneffizient zu realisieren. Die von LiWooD entwickelten Ansätze lassen sich auf so unterschiedliche Bauaufgaben im Wohnungsbau anwenden. Gerade in der urbanen Nachverdichtung ist der modulare Holzbau eine große Chance Wohnraum nachhaltig zu gestalten. www.liwood.com

Solid.box ist der erfahrene Spezialist für Effizientshaus 40 Plus und bietet die schnelle, intelligente Komplettlösung für zukunftsorientierte Bauherren. Durchdachte moderne Architektur gepaart mit innovativer Technik führt zu einem außergewöhnlichem Wohnkomfort, der sich durch eine hohe Energieeffizients auszeichnet. Der von Solid.box entwickelte, integrierte Planungs- und Bauprozess im BIM ist einzigartig im Wohn- und Gewerbebau und garantiert maximale Schnelligkeit bei höchster Nachhaltigkeit. Die Gebäude sind dabei konsequent dem klimagerechten Bauen verpflichtet – sie überzeugen durch sparsamen Umgang mit Ressourcen und dem optimalem Einsatz von Baustoffen. www.solid-box.de

Holzraumodule verändern die Zukunft des Bauens - Nachhaltigkeit durch Holzmodulgebäude im höchsten Energiestandard! Die von Timber Homes in serieller Fertigung produzierten Raummodule für Geschosswohnungsbau, Pflegeheime und kommunale Gebäude sind wahre CO2-Speicher! Die Wohnraummodule sind fertig möbliert – inkl. Schlafcouch, Kochinsel usw. Auch die hochwertige Badmodulzelle mit großflächigen Keramikfliesen und eingebauten Armaturen laufen bezugsfertig vom Band und werden dann in die Module eingefügt. Die gewerblich genutzten Gebäude können getrennt genutzt oder zu größeren Nutzungseinheiten wie zu Büros, Klassenzimmern, Gruppenräumen in Kindergärten verbunden werden. www.timber-homes.de

Goldpartner

Ihr starker Partner als Generalunternehmer für kleine bis mittlere Modulbau Projekte. Mit unserem intelligenten, modularen Bausystem bietet Ihnen Jaeger Modulbau von der Konzeption über die Planung bis zur Realisierung Ihres Vorhabens ein Komplettpaket für nachhaltiges und intelligentes Bauen. Jaeger Modulbau plant und realisiert Immobilienprojekte in den Assetklassen Kitas, Schulen, Bettenstationen, Labore, Funktionsgebäude, Büros, Hotels und Wohngebäude. www.jaeger-modulbau.de

Komfortlüftung effizient planen und realisieren. Seit über 40 Jahren sind wir Ihr verlässlicher Lüftungspartner und setzen konsequent auf modernste Elektronik und hochwertige Komponenten. Daraus resultieren individuelle Lüftungslösungen für unterschiedlichste Bauvorhaben. Die Qualität unserer Komfortlüftungsgeräte spiegelt sich in verschiedenen Zertifikaten und einer grundsätzlichen Förderbarkeit wider.

www.meltem.com

Kaltgerollte Stahlprofile werden bei voestalpine Sadef auf 35 Profilieranlagen hergestellt. Wir liefern Stahlprofile als offene Querschnitte oder als Sonderrohre. Einbaufertig, leicht, einfach zusammenzubauen und auf Wunsch können die Profile pulverbeschichtet werden. Der Hauptsitz und die Produktionsstätte von voestalpine Sadef befinden sich in Gits, Belgien. Wir haben verschiedene Büros in Europa und ein Entwurfsbüro in Polen. Auf diese Weise können wir wir einen optimalen Service anbieten. www.voestalpine.com/sadef/de

Die WOLF Group zählt zu den führenden Systemanbietern von Heizungs- und Lüftungssystemen und gemeinsam mit ihrer Muttergesellschaft CENTROTEC SE zu den führenden Komplettanbietern für Energiesparlösungen im Bereich der Gebäudetechnik. Mit circa 2.100 Mitarbeitern weltweit und 60 Vertriebspartnern in über 50 Ländern ist WOLF international aufgestellt und erwirtschaftete 2020 einen Jahresumsatz von 448,6 Mio. Euro. Weitere Informationen unter www.wolf.eu.

Medienpartner

Das Fachmagazin macht es sich seit nunmehr 13 Jahren zur Aufgabe, eine Mischung aus außergewöhnlichen Bauten des Alltags und interessanten Hotels zu präsentieren. In Zusammenarbeit mit Architekten und Innenarchitekten werden die Gebäude von der Fassade bis zum Interior Design dargestellt. Es erscheinen jährlich acht Ausgaben, in denen bemerkenswerte Projekte aus Deutschland, Österreich, Südtirol und der Schweiz vorgestellt werden. Abgerundet wird das Architekturangebot mit Neuigkeiten aus der ganzen Welt und aktuellen Schwerpunktthemen. Journalistische und gestalterische Kompetenz bilden die Basis von architektur international. www.architektur-international.com

Mit freundlicher Unterstützung von

PARTNER WERDEN!

Haben Sie Interesse, auf dieser Veranstaltung als Aussteller aufzutreten? Nutzen Sie die Gelegenheit, mit Ihrer Zielgruppe in direkten Kontakt zu treten! Präsentieren Sie Ihr Unternehmen auf dieser hochkarätig besetzten und erfolgreichen Konferenz mit einem Ausstellungsstand.

Bei Interesse melden Sie sich bitte per E-Mail unter frederik.marquardt@management-forum.de

Konzeption

Sabine Widmann

Sabine Widmann

Senior Projektmanagerin

+49 8151 2719–20

sabine.widmann(at)management-forum.de

Austeller & Partner

Frédérik Marquardt

Geschäftsführer

+49 8151 2719–15

frederik.marquardt(at)management-forum.de

Organisation

Dennis Kober

Teamleitung Veranstaltungsorganisation

+49 8151 2719–26

Dennis.kober(at)management-forum.de

Kundenservice

Elisabeth Di Muro

06.07.2022 - 07.07.2022

München

Design Offices München Macherei

Ansprechpartner:innen

Elisabeth Di Muro
Elisabeth Di Muro

Kundenservice

+49 8151 2719–22

E-Mail senden

Werden Sie jetzt Aussteller/Partner:

Intensivieren Sie bestehende Kontakte und errreichen Sie hochkarätige potentielle Kunden.

JETZT PARTNER WERDEN
DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

KONTAKTIEREN SIE UNS

Wir sind gerne persönlich für Sie da

+49 8151 2719-0

Mo. - Do. 9:00 - 17:00 Uhr
Fr. 9:00 - 15:00 Uhr