Ihre Weiterbildung ist uns wichtig: Sollte eine Durchführung in Präsenz nicht möglich sein, findet das Seminar online statt – selbstverständlich in gleicher Qualität!

Zum Hauptinhalt springen
  • KONTAKTIEREN SIE UNS

    Wir sind gerne persönlich für Sie da

    +49 8151 2719-0

    Mo. - Do. 9:00 - 17:00 Uhr
    Fr. 9:00 - 15:00 Uhr

  • NEWSLETTER ANMELDUNG

    Unser Veranstaltungs-Newsletter informiert Sie über neue Seminare und aktuelle Konferenzen.

    Anmelden

Seminar: Immobilien Lebenszykluskosten 2022

Planungssicherheit und Kostentransparenz über den gesamten Lebenszyklus in Neubau und Bestand!

Kosten:

Seminarbeschreibung und Programm der Veranstaltung: "Immobilien Lebenszykluskosten"

Die Auswirkungen einer Bauinvestition auf die entstehenden Nutzungskosten zu kennen, garantiert dem Bauherren, Nutzer, Betreiber und Dienstleister Kostentransparenz und Planungssicherheit von Anfang an und ist Grundlage für einen wirtschaftlichen und nachhaltigen Gebäudebetrieb. Nicht umsonst werden Gebäude-Lebenszykluskosten im Koalitionsvertrag der neuen Bundesregierung explizit genannt. Denn was nützen Ihnen günstige Baukosten, wenn die Nutzungskosten später explodieren? Und was nützen Ihnen auf den ersten Blick günstige Umbaukosten im Bestand, wenn ein Abriss mit Neubau für den gesamten Gebäudelebenszyklus deutlich günstiger wäre? – Diese Abschätzungen kann man kalkulieren! Bei Architekturwettbewerben, anstehenden Sanierungen oder in PPP-Projekten fordern langfristig denkende (Bau-) Auftraggeber von ihren Dienstleistern eine Kalkulation über den gesamten Gebäudelebenszyklus! Die Berechnungen für Life Cycle Costs müssen Sie verstehen und zur Kontrolle auch selbst durchführen! Denken Sie ganzheitlich und starten Sie die Umsetzung mit diesem Seminar!


Methode

Der Seminarleiter erläutert den Teilnehmerinnen und Teilnehmern anschaulich und strukturiert die Vorgehensweise für die Berechnung und Analyse der Gebäudeentwicklungs-, Planungs-, Errichtungs-, Sanierungs- und Nutzungskosten. Für die Berechnung der Kosten stellen wir Ihnen Ablaufpläne zur Verfügung, an denen Sie sich orientieren können.


Der Vorteil für Sie

Am Ende des Seminars sind die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in der Lage, Kalkulationen zu Immobilien-Lebenszykluskosten zu überblicken und zu bewerten!


Die Lebenszykluskosten-Berechnung der Lebenszykluskosten als Grundlage für Investitionsentscheidungen

  • Was sind Lebenszykluskosten? Wofür benötige ich sie?
  • Gesetzliche Vorgaben und Rahmenbedingungen (EU, Bundesländer)
  • Der Unterschied: Berechnung Bau-/Errichtungskosten oder Lebenszykluskosten?
  • Höhe der zu erwartenden Lebenszykluskosten nach Gebäudetypen
  • Übersicht der Anwendungsfälle LebenszykluskostenBerechnungen für Immobilien
  • Verfahren zur Ermittlung der Lebenszykluskosten
  • Sind Benchmarks zur Lebenszykluskosten-Berechnung geeignet?
  • Wie wird die Lebenszykluskosten-Berechnung an die Planungsphasen angepasst?


Einführung in die Lebenszykluskosten-Berechnung

  • Anteile der Kostenartengruppen Errichtungs-, Nutzungs-, Sanierungs-, sonstige Kosten
  • Absolute Kostenhöhen und prozentuale Anteile
  • Vorstellung eines Projektbeispiels mit Kostenverteilung bis auf einzelne Kostenarten
  • Übersicht Einflussfaktoren für die einzelnen Kostenarten
  • Optimierungspotenziale für die einzelnen Kostenarten
  • Randbedingungen wie Preissteigerungsraten, Betrachtungszeitraum, Diskontierungszinssatz
  • Exkurs: Nutzung der Methoden der Finanzmathematik


Lebenszykluskosten-Berechnung für einen Neubau oder umfangreiche Sanierung

  • Zu berechnende Kostenarten
  • Ermittlung der Errichtungskosten
  • Ermittlung der Nutzungskosten mit einem parallel erstellten Betriebskonzept
  • Ermittlung der langfristigen Sanierungskosten unter Berücksichtigung der technischen Nutzungsdauern
  • Ermittlung sonstiger Kosten > Berücksichtigung von Erträgen, Förderungen
  • Zusammenfassung als Lebenszykluskosten
  • Exkurs: Nebenkosten und Betriebskosten für Vermieter/ Mieter
  • Musterprojekt: Vorstellung der Lebenszykluskostenberechnung Neubau


Lebenszykluskosten-Berechnung für den Variantenvergleich Neubau/Sanierung

  • Zugrundeliegende Planungen von Architekten/Ingenieuren
  • Erfassung der zu berechnenden Varianten
  • Der Unterschied zwischen Varianten und Szenarien
  • Organisatorischer Ansatz der Lebenszykluskostenberechnung im Umgang mit Gremien
  • Struktureller Aufbau der Lebenszykluskosten-Varianten-Berechnung
  • Ausblick auf umfangreiche Szenarienberechnung mit mehreren Gebäuden
  • Rheinland-Pfalz: Anforderungen an die Berechnung von Lebenszykluskosten durch die SGD
  • Musterprojekt: Vorstellung der Wirtschaftlichkeitsberechnung Neubau/Sanierung


Lebenszykluskosten-Berechnung für Details der Bauausführung

  • Erläuterung des Berechnungsaufbaus
  • Beispiel für die Variantenberechnung technischer Anlagen
  • Beispiel für die Variantenberechnung Fassade
  • Beispiel für die Variantenberechnung Boden- und Wandbeläge


Lebenszykluskosten-Berechnung in frühen Projektphasen am Beispiel Realisierungswettbewerb

  • Ablauf von Architekturwettbewerben oder Generalplanerwettbewerben
  • Bewertungskriterien im Realsierungswettbewerb
  • Ergänzung der Auslobungsunterlagen
  • Berechnung der Lebenszykluskosten in der Vorprüfung
  • Zusammenfassen der Ergebnisse im Vorprüfbericht
  • Sachverständiger Berater des Preisgerichts – Lebenszykluskosten, Nachhaltigkeit, Energie
  • Musterprojekt: Vorstellung der Lebenszykluskostenberechnung im Architekturwettbewerb


Vergleichskennzahlen des Marktes

  • Ergebnisse des fm.benchmarking 2022 in Kooperation mit GEFMA, RealFM, DGNB, IG Lebenszyklus, SVIT, IFMA Austria
  • Vergleich Berechnungsergebnisse Lebenszykluskosten mit Benchmarks
  • Benchmarking von Lebenszykluskosten
  • Best-Practice: wer ist kostenmäßig gut aufgestellt, was wurde getan?


Umsetzung der Lebenszykluskosten-Optimierung im Bauprojekt

  • Notwendige planungs- und baubegleitende Maßnahmen
  • Wann muss ich mit der Optimierung beginnen?
  • Ist auch ein späterer Beginn im laufenden Planungsprozess möglich?
  • Notwendige Aufbauorganisation des Bauprojektes
  • Einbindung der Architekten, Fachplaner, Projektsteuerer
  • Musterprojekt: Optimierung es geht! Positive Beispielprojekte


Vorstellung Praxis-Tool zur Berechnung der Nutzungs- und Lebenszykluskosten

  • Vorstellung des Tools ILKR²
  • Struktureller Aufbau des Tools
  • Notwendige Eingangsdaten für die Berechnung
  • Betriebskonzept und Festlegung von Parametern
  • Zusammenfassen der Berechnungsergebnisse mit Benchmarkingvergleich


Gemeinsame Berechnung eines Musterprojektes im Seminar

  • Vorstellung des Musterprojektes
  • Berechnung der Flächenökonomie
  • Berechnung der Errichtungskosten
  • Berechnung ausgewählter Nutzungskosten
  • Berechnung der Sanierungskosten
  • Zusammenfassung als Lebenszykluskosten
  • Vergleich der Ergebnisse mit dem fm.benchmarking 2022


Handouts/Ergänzungen

  • Ablaufplan Lebenszykluskosten-Berechnung Neubau
  • Ablaufplan Lebenszykluskosten-Berechnung Neubau/ Sanierung
  • Ablaufplan Lebenszykluskosten-Berechnung Realisierungswettbewerb
  • Ablaufplan Kostenoptimierung Bestandsgebäude



Zeitlicher Rahmen

Erster Seminartag

9.30 Begrüßung der Teilnehmer und Abfrage der Teilnehmerinteressen

12.45 Gemeinsames Mittagessen

17.00 Get together: Wir laden Sie herzlich ein zum Dialog mit dem Referenten und den Teilnehmer:innen – eine Gelegenheit für Erfahrungsaustausch, Networ- king und Kontakte am Rande der Veranstaltung.


Zweiter Seminartag

9.00 Beginn des Seminars

12.30 Gemeinsames Mittagessen

14.30 Ende des Seminars

Die Kommunikations- und Kaffeepausen werden im Verlauf des Seminars festgelegt.

Zielgruppe der Veranstaltung: "Immobilien Lebenszykluskosten"

Das Seminar wendet sich an Auftraggeber oder Auftragnehmer, die mit den Gebäude-Lebenszyklus-Abschnitten Planung, Entwicklung, Bau, Betrieb, Abriss und/ oder Sanierung zu tun haben. Insbesondere werden angesprochen: Facility Manager, Immobilienmanager, Architekten, Bauplaner, Projektentwickler, Projektsteuerer, Bauunternehmen, Bauauftragnehmer allgemein sowie Auslober von Architekturwettbewerben, PPP Projektbeteiligte. Am Ende des Seminars sind die Teilnehmer:innen in der Lage, Angaben und Kalkulationen zu Immobilien-Lebenszykluskosten zu berechnen und zu bewerten.

Prof. Dipl.-Ing. Uwe Rotermund

Prof. Dipl.-Ing. Uwe Rotermund M. Eng. TM ist Professor an der Fachhochschule Münster, Fachbereich Architektur. Am Lehrstuhl Immobilien-Lebenszyklus-Management ist er in zahlreiche Forschungs- und Lehraktivitäten eingebunden. Als Ingenieur und Berater in der Prof. Uwe Rotermund Ingenieurgesellschaft ist er in vielfältigen Projekten der freien Wirtschaft und der öffentlichen Hand tätig. Sein Arbeitsschwerpunkt liegt in der Organisation von FM-Abteilungen, Digitalisierungsstrategien, der Ausschreibung und des Controllings von Serviceleistungen sowie in der Berechnung und Optimierung von Lebenszykluskosten von Immobilien. Eigene Betreibererfahrungen sammelte Professor Rotermund als technischer Leiter der Kreiskrankenhäuser des Landkreises Kassel. Parallel leitet er das verbandsoffene Benchmarking 2022. In diesem umfangreichen Benchmarking-Pool werden, u.a. in Kooperation mit der GEFMA, RealFM und DGNB, Gebäudenutzungskosten analysiert

und bewertet. 2007 wurde er von der Ingenieurkammer Niedersachsen zum öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen für Facility Management ernannt. In verschiedenen lebenszyklusorientierten Architektur- und Investorenwettbewerben ist er in der Vorprüfung oder als Mitglied des Preisgerichts tätig. Prof. Rotermund wird

von vielen Führungsverantwortlichen als strategischer Berater für das FM sehr geschätzt.

Teilnehmerstimmen zur Veranstaltung: "Immobilien Lebenszykluskosten"

"Die Veranstaltung ist mit Informationen zum mitlesen und brechnen sehr umfangreich, aber super verständlich, auch für Teilnehmer die auf diesem Gebiet neu sind. Auf Fragen wurde jederzeit eingegangen."
H. Heinz

Preisinformationen zur Veranstaltung: "Immobilien Lebenszykluskosten"

Die Gebühr für die 1,5tägige Veranstaltung beträgt € 1.595,- zzgl. gesetzlicher MwSt. (PRÄSENZ), € 1.495,- zzgl. gesetzlicher MwSt. (ONLINE). Die Teilnahmegebühr enthält Arbeitsunterlagen und bei den Präsenzterminen Getränke, Kaffeepausen und Mittagessen. Jede Anmeldung wird von Management Forum Starnberg GmbH schriftlich bestätigt. Sollte mehr als eine Person aus einem Unternehmen an dieser Veranstaltung teilnehmen, gewähren wir dem/der zweiten und jedem/jeder weiteren Teilnehmenden 10% Preisnachlass. Die Teilnahme an der Veranstaltung setzt Rechnungsausgleich voraus. Programmänderungen behalten wir uns vor.

Mit Ihrer Anmeldung erkennen Sie unsere Teilnahmebedingungen an.

TERMINE UND VERANSTALTUNGSORTE ZUM Seminar: Immobilien Lebenszykluskosten 2022

Mittwoch, 16. und Donnerstag, 17. November 2022 in Frankfurt am Main: Maritim Hotel Frankfurt, Theodor-Heuss-Allee 3, 60486 Frankfurt am Main, Telefon: +49 69 75780, E-Mail: info.fra@maritim.de, Internet: www.maritim.de/de/hotels/deutschland/hotel-frankfurt/ , Zimmerpreis: € 120,- inkl. Frühstück.



Anreise

Mit der Deutschen Bahn ab € 49,50 (einfache Fahrt mit Zugbindung inklusive City Ticket zur Nutzung in bestimmten Tarifzonen des ÖPNV für An- und Abreise in 126 Städten; solange der Vorrat reicht) deutschlandweit zur Veranstaltung von Management Forum Starnberg!

Infos unter: www.management-forum.de/bahn-sonderkonditionen

Konzeption

Helmut Hohberger

Senior Projektmanager

+49 8151 2719–42

helmut.hohberger(at)management-forum.de

Organisation

Dennis Kober

Teamleitung Veranstaltungsorganisation

+49 8151 2719–26

Dennis.kober(at)management-forum.de

Kundenservice

KONTAKTIEREN SIE UNS

Wir sind gerne persönlich für Sie da

+49 8151 2719-0

Mo. - Do. 9:00 - 17:00 Uhr
Fr. 9:00 - 15:00 Uhr