Ihre Weiterbildung ist uns wichtig: Sollte eine Durchführung in Präsenz nicht möglich sein, findet das Seminar online statt – selbstverständlich in gleicher Qualität!
Skip to main content
  • KONTAKTIEREN SIE UNS

    Wir sind gerne persönlich für Sie da

    +49 8151 2719-0

    Mo. - Do. 10:00 - 16:00 Uhr
    Fr. 10:00 - 13:00 Uhr

    Elisabeth Di Muro
    Elisabeth Di Muro, Kundenservice
  • NEWSLETTER ANMELDUNG

    Unser Veranstaltungs-Newsletter informiert Sie über neue Seminare und aktuelle Konferenzen.
     

    Anmelden

Konferenz: Future Hospital 2021 Schweiz

Bau und Betrieb von Spitälern

Kosten:

Wir kümmern uns um Ihre Sicherheit! 

Die Gesundheit unserer Teilnehmenden hat bei uns absolute Priorität. Wir gewährleisten eine sichere Durchführung der Veranstaltung durch die konsequente Umsetzung der Hygienevorgaben der Behörden. Unsere Massnahmen werden analog zu den am Veranstaltungstag geltenden Vorschriften angepasst. Entsprechend entwickelt sich unser Hygienekonzept stetig weiter, um jederzeit allen Vorschriften und Ansprüchen gerecht zu werden.

Programm der Konferenz "Future Hospital 2021"


Moderation: Patrick Betz, Head Market Development, Mitglied der Geschäftsleitung, VAMED Health Project Schweiz AG


1. Konferenztag: Mittwoch, 8. September 2021


9.00 Begrüßung durch Management Forum Starnberg und den Moderator

Grußwort: Vincenza Trivigno, CEO, VAMED Schweiz Gruppe


9.15 Keynote ZSC Lions: Learnings aus dem Stadionbau

> Vor- und Nachteile der Vergabe an spezialisierte Architekten

> Lernen von den Besten: Wie der Blick über den Tellerrand im Bauprojekt nutzt

> Was Schweizer Spitäler vom Architekturprozess einer der grössten Baustellen Zürichs lernen können

Peter Zahner, CEO, ZSC Lions AG


10.00 Auswirkungen des Siegeszugs von Lean Healthcare auf Neubauprojekte im Schweizer Gesundheitswesen

> Ideale Prozesse und ihre Auswirkungen auf Technik und Bau

> Finanzielle Effizienz über Jahrzehnte gewährleisten: TCO = CapEx + OpEx

> Best Practice beim Vorgehen der zukunftsorientierten Spitalplanung

Patrick Betz, Head Market Development, Mitglied der Geschäftsleitung, VAMED Health Project Schweiz AG


10.45 Kommunikations- und Kaffeepause


11.15 Keynote Hochleistungssport und Teamkultur in Zeiten von Corona

Dr. med. Gery Büsser, Chefarzt Sportmedizin Schulthess Klinik Zürich; Leiter Swiss Olympic Medical Center; Teamarzt ZSC Lions


11.45 Planung Kern- und Supportprozesse mit 3DVirtualisierung

> Planung der Kern- und Supportprozesse im Spital

> Planungssicherheit durch Nutzereinbindung

> Patientensicherheit durch Makro- und Mikroeffizienz des Spitals

> Nutzerakzeptanz und Planungseffizienz durch 3D-Virtualisierung

> 3D-Virtualisierung in der Praxis

> 3D-Virtualisierung als Verbindungs- und Kommunikationsmittel

Dr. med. Jochen Steinbrenner, Prozessbeauftrager Bauprojekte, Spitalregion Rheintal Werdenberg, Sarganserland


12.15 Partner-Forum


12.45 Mittagspause mit Gelegenheit zum Ausstellungsbesuch


14.30 Personalumkleiden der Zukunft – Im Spagat zwischen Mitarbeitendenzufriedenheit und Flächenoptimierung

> Status Quo im Bereich Personalumkleiden und Wäscheausgabe

> Herausforderungen in Zeiten von verstärkter betriebswirtschaftlicher Disziplin, höheres Streben nach Prozessoptimierungen und Fachkräftemangel

> Neueste Trends und Lösungen, um auf die Herausforderungen zu reagieren (u.a. Digitalisierung)

Jonathan Grahm, CCO, Zippsafe AG


15.00 Planungsoptimierung dank durchgängiger Digitalisierung

> E2E Prozessvision von der Indikation bis Leistungserfassung

> Planungs- und Dokumentationsqualität als zentrale Erfolgsfaktoren

> Co-Entwicklungsansatz Systemanbieter & Spital

Sandy Hutter, Stellvertretende Leitung Ambulantes Case Management, Clarunis AG – Universitäres Bauchzentrum Basel

Yves Laukemann, Leiter IT-Applikationsmanagement, St. Claraspital Basel


15.30 Kommunikations- und Kaffeepause


16.00 Von der Immobilienstrategie zum Gebäude oder wie bestelle ich so, dass ich das bekomme, was ich will bzw. brauche!

Christoph Kaech, Inhaber, fsp Architekten


16.30 Weiterentwicklung des Core Hospital Konzepts

> Innovatives Spitalkonzept, das 2004 für einen in Holland durchgeführten Ideenwettbewerb entwickelt wurde (IB, Venhoeven CS, BM)

> Fokus auf Kernfunktionen im Core-Hospital und zudienenden Bereichen – angelagert/ausgelagert/durch Dritte

> Weiterentwicklung des Konzeptes bei Lead Consultants AG

> Grosses Anwendungsspektrum – insbesondere in Bezug auf moderne Spitalnetzwerke und Spitalzentren

> Konkrete Anwendungsbeispiele

Karin Imoberdorf, Mitglied der Geschäftsleitung, LEAD Consultants

Christian Mayer, Vorsitzender der Geschäftsleitung, LEAD Consultants


17.00 Besichtigung

Besichtigen Sie mit uns das neue revigo Therapiezentrum am The Circle in Zürich. Erleben Sie ein einzigartiges Modell für das ambulante Reha-Zentrum der Zukunft!


18.30 Apéro am The Circle: Wir laden Sie herzlich ein zum Dialog mit Referent:innen und Teilnehmer:innen – eine Gelegenheit für Erfahrungsaustausch, Networking und Kontakte am Rande der Veranstaltung.


2. Konferenztag: Donnerstag, 9. September 2021


9.00 Beispiele von Robotik im Einsatz im Spital

> Chancen für Effizienzsteigerung und Verbesserung der Resultate

> Akzeptanz der neuen Technologie

Dr. Gery Colombo, CSO, F&P Personal Robotics


9.45 Neue Kultur und neue Methoden im Spitalbau – praktisch umgesetzt

Dr. med. Uwe E. Jocham, Direktionspräsident, Insel Gruppe AG, Bern


10.30 Kommunikations- und Kaffeepause


11.00 Zukunftsorientierte Spitalplanung Lengg 2040

> Umfassende Gebietsplanung für das Areal Lengg für den Spitalcluster

> Einbezug unterschiedlicher Akteure

> Deep Dive: Perspektive und Vorgehen Universitätsklinik Balgrist mit betriebsorientierter Wachstumsplanung

Christian Clement, Inhaber, CC Consulting; Geschäftsführer, Spitalcluster Lengg

Vivianne Greber, Senior Beraterin, UNITY Schweiz AG


11.45 Der Digital Health Report 2021 – Ereignisse, Trends und Prognosen für das Schweizer Gesundheitswesen

> Praxisreport zum Stand der Digitalisierung im Schweizer Gesundheitswesen

> Der Digital Health Markt in der Schweiz und weltweit aus ökonomischer Sicht

> Ausgewählte grosse Ereignisse und Best Practices aus dem Jahr 2020/21 und ihre Auswirkung auf die Digitalisierung des Gesundheitswesens

> Befragung von Gesundheits-Expertinnen zu Trends und Prognosen für Digital Health in der Schweiz

Prof. Dr. Alfred Angerer, Leitung Management im Gesundheitswesen, ZHAW School of Management and Law


12.30 Mittagspause mit Gelegenheit zum Ausstellungsbesuch


13.45 Inbetriebnahmeplanung des Neubaus Kantonsspital Baden

> Wann beginnt die Inbetriebnahme eigentlich?

> Projektorganisation

> BIM-TO-FM als Chance

> Prozesse „Nutzungs- und Betriebskonzept/eLearning“

> Change & Kultur

> Integrale Tests

> Umzug

André Schneider, Leiter Inbetriebnahme KSB-Neubau, Kantonsspital Baden AG


14.30 Parallele Breakout-Sessions


Breakout-Session I: LEAN und Bau

Lean! Ein in der Industrie eher negativ konnotierter Begriff hat die Spitäler der Schweiz in den letzten zehn Jahren im Siegeszug erobert. Lean senkt die Betriebskosten durch effiziente Prozesse und sorgt für hohe Zufriedenheit bei Mitarbeitenden, Patientinnen und Patienten. Immer öfter spielt diese mächtige Philosophie damit auch eine Rolle bei Neu- oder Erweiterungsbauten.

In dieser Breakoutsession erhalten Sie einen Überblick über die wichtigsten Kerninhalte des Lean Managements in Schweizer Spitälern. Sie erarbeiten eine Handreichung für die Adaption in Ihren Bauprojekten für Ihr Future Hospital unter der Moderation des Schweizweit führenden Experten auf diesem Gebiet.

Patrick Betz, Head Market Development, Mitglied der Geschäftsleitung, VAMED Health Project Schweiz AG


Breakout-Session II: Design Thinking im Spitalbau

Design Thinking als führender Innovationsansatz hat sich im Spitalbau immer stärker durchgesetzt. Damit die Bauprozesse früh in der Planung die Anforderungen aus den Leistungserbringungsprozessen und den Patientenbedürfnissen integrieren können, behelfen sich immer mehr Spitäler weltweit dem Innovationsansatz Design Thinking. Die iterative Erarbeitung von immer besseren Lösungen, wie in Zukunft gearbeitet wird, erhöht die Qualität an Planungsprodukten. Erfahren Sie in dieser Breakout-Session mit eigenen Händen, wie es sich anfühlt, mit unterschiedlichen Personen etwas zu bauen und diskutieren Sie dabei, warum genau dieser Ansatz so vielsprechend für viele Herausforderungen des heutigen Gesundheitswesen ist.

Dr. Christophe Vetterli, Managing Partner, Vetterli Roth & Partner


15.30 Abschlussdiskussion


ca. 16.00 Ende der Veranstaltung

Prof. Dr. oec. Alfred Angerer

Prof. Dr. oec. Alfred Angerer hat Wirtschaftsingenieurwesen studiert und ein Doktorat in Betriebswirtschaftslehre an der HSG absolviert. Praxiserfahrungen hat er als Supply Chain Manager bei der Firma Nestlé und als Unternehmensberater bei McKinsey gesammelt. Seit 2009 ist er Dozent an der ZHAWSchool of Management and Law. Dort leitet er die Fachstelle Management im Gesundheitswesen des Winterthurer Institut für Gesundheitsökonomie und ist Co-Direktor des Digital Health Labs. Alfred Angerer ist im Advisory Board mehrerer Digital Health Startups. Seine Forschungsschwerpunkt liegen im Bereich Digital Health und Prozessoptimierung nach Lean Management. Er ist Ersteller zahlreicher internationaler Publikationen, Bücher, Vorträge sowie des Podcasts «Marktplatz Gesundheitswesen» (www.gesundheitswesen.org).

Patrick Betz

Patrick Betz ist Mitglied der Geschäftsleitung der VAMED Health Project Schweiz AG. Seine Lean Healthcare Expertise hat über 100 Spitäler in der

Schweiz zum Umdenken bewegt. Neubauten folgen idealen Prozessen, Architektur und Technik richten sich an diesen Prozessen aus. Das Spital

der Zukunft widersteht dem Kostendruck, garantiert zufriedene Patient:innen, und Mitarbeitende und brilliert finanziell. Patrick Betz ist Leiter des Kompetenzzentrums Lean Healthcare an der Kalaidos Hochschule Zürich sowie Lehrbeauftragter an der Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften (zhaw).

Dr. med. Gery Büsser

Dr. med. Gery Büsser ist seit rund 10 Jahren Chefarzt Sportmedizin Schulthess Klinik Zürich und Leiter des swiss olympic medical center. Davor war er lange im Spital Wetzikon mit Aufbau einer Sportlersprechstunde. Seit 25 Jahren ist er Teamarzt der ZSC Lions.

Christian Clement

Nach dem Studium der Architektur an der Technischen Universität Wien konnte Christian Clement Erfahrungen bei kleinen und grossen Projekten eines Schweizer Architekturbüros im Raum Wien/ Salzburg sammeln. Ab 2015 war er bei der Privatklinikgruppe Klinik Hirslanden AG als Teamleiter Immobilien und danach als Businesspartner Real Estate Development tätig. Seit 2019 ist er selbstständig als Berater in diversen Fachbranchen, vor allem aber im Bereich Healthcare und weiteren industriellen Branchen. Als Bauherrenberater führt er auch Mandate für die Vertretung diverser Spitäler bei Entwicklungsprojekten, sowie als Geschäftsführer des in Zürich ansässigen Vereins Spitalcluster Lengg, welcher zum Ziel hat, die Zukunftsentwicklung der Spitäler im Gebiet Lengg voranzutreiben. Außerdem führt er ein zukunftstreibendes Unternehmen, welches auf die Entwicklung und Umsetzung von Photovoltaikanlagen spezialisiert ist.

Dr. Gery Colombo

Dr. Gery Colombo studierte Elektrotechnik und promovierte in Biomedizintechnik an der ETH Zürich. Von 1993 bis 2002 war er Forschungsleiter des Paraplegikerzentrums der Universitätsklinik Balgrist in Zürich. Im Jahr 2000 war er Mitbegründer des Spinoff-Unternehmens Hocoma AG, das er von 2002 bis 2020 als CEO leitete. Hocoma, der Pionier in der Rehabilitationsrobotik, wurde zum weltweit führenden Unternehmen auf dem Gebiet der Rehabilitationstechnologie. IISART, die Internationale Industriegesellschaft für fortgeschrittene Rehabilitationstechnologie, wurde ebenfalls von Gery Colombo initiiert und in den ersten 8 Jahren von ihm geführt. Heute ist er in Verwaltungsräten und Beiräten verschiedener Unternehmen und Gesellschaften im Bereich Technologie und Gesundheitswesen tätig unter anderem bei F&P Robotics. Er erhielt mehrere Auszeichnungen im Bereich Innovation und Management.

Jonathan Grahm

Jonathan Grahm besitzt einen Master in Wirtschaftswissenschaften von der Universität St. Gallen (HSG). Er hat eine Vergangenheit als Corporate Strategy Manager bei der Swisscom AG und Co-Founder der siroop AG, wo er als VP Sales und CCMO tätig war. Heute ist Jonathan Grahm CCO und Mitglied des Verwaltungsrats der Zippsafe AG. Nebenbei amtet er als Verwaltungsrat in den beiden Startups MUVON Therapeutics AG und LS

Instruments AG.

Sandy Hutter

Sandy Hutter arbeitet seit der Gründung von Clarunis AG – Universitäres Bauchzentrum Basel, dem gemeinsamen Kompetenzzentrum des St. Claraspitals und des Universitätsspitals Basel im Bereich der Viszeralchirurgie und Gastroenterologie, als Stv. Leitung Amb. Case Management. Ursprünglich mit Studium der Psychologie in einem HR-Start Up tätig, wechselte sie 2014 in das Gesundheitswesen namentlich zum St. Claraspital.

Nach einem weiteren MAS fasst sie in der Projektarbeit Fuss und wirkt seither neben der operativen Führung an diversen Projekten mit. Bei der Einführung der neuen OPPlanungssoftware war sie von Beginn weg involviert und begleitet dank der operativen Nähe die Umsetzung lösungsorientiert.

Karin Imoberdorf

Nach dem Architekturstudium an der EPFL Lausanne war Karin Imoberdorf während rund zehn Jahren als Projektleiterin sowie als Mitglied der Standortleitung Bern, Bereich Gesundheit bei der Firma Itten + Brechbühl AG tätig. 2010 erfolgte der Eintritt in die Firma Lead Consultants AG, wo Karin Imoberdorf zunächst als Projektleiterin, später als Senior Projektleiterin und Partnerin und seit 2014 als Mitglied der Geschäftsleitung erfolgreich tätig ist. Sie verfügt über einen Master of Public Health sowie über eine Ausbildung für Notfallplanung der Universität Cambridge und ist

Dozentin für Krankenhausbetriebstechnik an der HFM Sarnen sowie offizielle Schweizer Vertreterin der uia Public Health Group.

Uwe E. Jocham

Dr. med. h.c. Uwe E. Jocham ist Direktionspräsident der Insel Gruppe AG. Er präsidiert zudem den Arbeitgeberverband des Kantons Bern und ist Verwaltungsratsvizepräsident der sitem-insel AG in Bern, einem weltweit führenden Biotechunternehmen im Bereich der Blutplasmaprodukte. Zuvor war er langjähriger Direktionspräsident der CSL Behring AG. Uwe E. Jocham ist Fachapotheker für Pharmazeutische Technologie, hat einen MBA in Unternehmensführung und erhielt 2017 die Ehrendoktorwürde der Medizinischen Fakultät der Universität Bern.

Christoph Kaech

ist dipl. Architekt ETH/SIA. Er ist Mitinhaber von fsp Architekten AG in Spreitenbach, dem führenden Architekturbüro in der digitalen Kette in der Schweiz, und Sattlerpartner in Solothurn / Wallisellen mit über 80 Mitarbeitenden, spezialisiert auf komplexe Projekte mit dem Claim „fsp. Wir bauen nicht für uns“. Christoph Kaech sammelte jahrelang erfolgreiche Praxiserfahrung und ist Spezialist für Gesundheitsprojekte mit hochwertiger, funktionaler Architektur. Als führender Teil des kollaborativen europäischen Netzwerks von MIC.MIND.SET entwickeln sich die Firmen täglich weiter und verbinden Innovation, hochwertige Ästhetik und Funktionalität zum Erfolg für den Auftraggeber. In ihren über 100 laufenden Projekten verbinden sie Lean, BIM und IPD zu einem Ganzen.

Yves Laukemann

Yves Laukemann zog es nach dem Geographiestudium in die Informatik, wo er seit 1994 in leitenden Funktionen tätig ist. Nach Stationen in der

kantonalen Verwaltung, der Logistik und bei einem grossen Detailhändler übernahm er 2004 die Informatik am Claraspital. Neben der betrieblichen

Verantwortung wirkte er in den grossen IT-Spitalprojekten mit und führte u.a. das Klinik-Informationssystem (KIS) ein. Seit 2017 verantwortet er den Bereich Applikationen und Integration und begleitet mit seinem Team die Digitalisierung im Haus.

Christian Mayer

Christian Mayer war als Projektleiter bei der OFF Consult AG und als Manager im Real Estate Advisory bei PwC tätig, bevor er zur Lead Consultants AG wechselte, wo er zunächst in der Funktion als Senior Project Manager und seit 2016 in seiner Position als Vorsitzender der Geschäftsleitung und Partner erfolgreich tätig ist. Christian Mayer verfügt über einen Executive Master of Business Engineering der Universität St.Gallen und ist Studiengangsbeirat und Dozent an der Universität Stuttgart für den Studiengang Healthcare Real Estate Management.

Andreas Schneider

Andreas Schneider ist seit Januar 2017 Geschäftsführer von EnOcean. Er ist einer der Mitgründer des Unternehmens und war seit 2001 Chief Marketing Officer von EnOcean. Die Karriere von Andreas Schneider basiert darauf, Märkte für innovative Funktechnik zu kreieren und dafür weltweite Vertriebsstrategien aufzubauen. In den fünf Jahren vor Gründung der EnOcean GmbH war er für die weltweite Vermarktung der GSM-Module bei der Siemens AG verantwortlich. Zuvor war er neun Jahre lang im globalen System- und Produktgeschäft verschiedener Unternehmen tätig – unter anderem als Vertriebsleiter für Bündelfunk-Systeme bei der Rohde & Schwarz BICK Mobilfunk GmbH. 

Dr. med. Jochen Steinbrenner

Dr. med. Jochen Steinbrenner, MAS FHO ist aktuell Prozessbeauftragter Bauprojekte der SR RWS. Davor war er Leiter des Ressorts der Medizinischen Querschnittsfunktionen und Mitglied der Geschäftsleitung der Spitalregion Rheintal Werdenberg Sarganserland. Dazu seit 2008 Spitalleiter des Spital Grabs. Zuvor war er als Chirurg und Notfallmediziner in verschiedenen Leitungsfunktionen tätig. Darüber hinaus schloss er 2009 das Masterstudium in Krankenhausmanagement ab.

Vincenza Trivigno

Vincenza Trivigno ist seit April 2021 CEO der VAMED Schweiz Gruppe. Sie hat langjährige Erfahrung sowohl in der Privatwirtschaft, u.a. bei Stadler Rail und Interpharma, als auch bei der öffentlichen Hand (Bundes- und Kantonsverwaltung). Sie kennt das Beschaffungswesen sowohl von Seiten der Anbieter als auch der Nachfrager sowie die politischen Entscheidungsprozesse, welche Zeitplan und Inhalt von grossen Projekten der öffentlichen Hand massgeblich beeinflussen.

Dr. Christophe Vetterli

Dr. Christophe Vetterli ist seit 2014 Partner bei der walkerproject ag. Er hat an der Universität St. Gallen im Bereich Business Innovation und Design Thinking promoviert. Dr. Vetterli verfügt über umfangreiche Erfahrung u.a. in der Spitalplanung mittels Design Thinking bei diversen Kantons- und Universitätsspitälern, in der Implementierung von Design Thinking als strategische Initiative und bei Coaching und Projektleitung von Innovationsprojekten. 

Peter Zahner

Peter Zahner wurde 1961 in Aarau geboren. Nach seinem Betriebswirtschaftsstudium mit Fachrichtung Marketing folgte die erste Profi-

Trainertätigkeit im Eishockey für den EHC Kloten, danach zog es ihn als Headcoach der Junioren-Nationalmannschaften zum Schweizerischen Eishockeyverband. Zahner besitzt alle Trainerdiplome, welche es im Eishockey zu erwerben gibt. Zudem hat er an der Universität Zürich ein Executive MBA erfolgreich abgeschlossen. Nach insgesamt 17 Jahren beim Schweizerischen Eishockeyverband, zuletzt als General Manager/Direktor, wechselte Zahner 2007 als CEO zu den ZSC Lions (ZSC Lions AG). Seit 2009 obliegt ihm dort die Gesamtprojektleitung des Stadionprojekts «ZSC Lions Arena», das 2022 in der Eröffnung der Swiss Life Arena gipfeln wird. 2010 kam die Rolle als CEO und VR-Präsident der GCK/ZSC Lions Nachwuchs AG hinzu. Seit 2018 amtet Zahner zudem als Präsident der Champions Hockey League AG.

Moderation

Patrick Betz

Patrick Betz ist Mitglied der Geschäftsleitung der VAMED Health Project Schweiz AG. Seine Lean Healthcare Expertise hat über 100 Spitäler in der

Schweiz zum Umdenken bewegt. Neubauten folgen idealen Prozessen, Architektur und Technik richten sich an diesen Prozessen aus. Das Spital

der Zukunft widersteht dem Kostendruck, garantiert zufriedene Patient:innen, und Mitarbeitende und brilliert finanziell. Patrick Betz ist Leiter des Kompetenzzentrums Lean Healthcare an der Kalaidos Hochschule Zürich sowie Lehrbeauftragter an der Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften (zhaw).

TERMINE UND VERANSTALTUNGSORTE ZUR Konferenz: Future Hospital 2021 Schweiz

Mittwoch, 08. und Donnerstag, 09. September 2021 in Zürich: Radisson Blu Hotel Zürich Airport, Rondellstrasse, 8058 Zürich, Telefon: +41 44 800 44 40, E-Mail: info.zurich@radissonblu.com, Internet: https://www.radissonhotels.com/de-de/hotels/radisson-blu-zurich-airport/ .


Bei unseren Präsenzveranstaltungen sind Sie sicher!

Die Gesundheit unserer Teilnehmenden hat bei uns absolute Priorität. Wir gewährleisten eine sichere Durchführung der Veranstaltung durch die konsequente Umsetzung der Hygienevorgaben der Bundes- und jeweiligen Landesregierung. Unsere Maßnahmen werden analog zu den am Veranstaltungstag geltenden Vorschriften angepasst. Entsprechend entwickelt sich unser Hygienekonzept stetig weiter, um jederzeit allen Vorschriften und Ansprüchen gerecht zu werden.

Zimmerreservierung

Für diese Konferenz steht Ihnen im Veranstaltungshotel ein begrenztes Zimmerkontingent zur Verfügung. Bitte nehmen Sie die Buchung bei Bedarf möglichst bald direkt im Hotel unter Berufung auf Management Forum Starnberg GmbH vor.


Anreise

Mit der Deutschen Bahn ab € 54,90 (einfache Fahrt mit Zugbindung inklusive City Ticket zur Nutzung in bestimmten Tarifzonen des ÖPNV für An- und Abreise in 126 Städten; solange der Vorrat reicht) deutschlandweit zur Veranstaltung von Management Forum Starnberg!

Infos unter: www.management-forum.de/bahn-sonderkonditionen

Goldpartner

UNITY ist die Managementberatung für Innovation und Digitale Transformation. Seit 1995 führen wir gemeinsam mit unseren Kunden Projekte zum Erfolg. In der Gesundheitswirtschaft sind wir der richtige Partner für Akut- und Rehakliniken sowie für Unternehmen der Medizintechnik- und Pharmaindustrie, die auch zukünftig mit herausragenden Produkten und Leistungen dem Wettbewerb einen Schritt voraus sein wollen. Mit dem Transfer der Erkenntnisse aus einer Vielzahl von Prozessoptimierungsprojekten in der Fertigungsindustrie begegnen wir den aktuellen Herausforderungen im Klinikbetrieb. Wir sind mit 250 Mitarbeitern weltweit an 14 Standorten vertreten.

Website: www.unity.de

Kooperationspartner

Die VAMED Health Project Schweiz AG unterstützt Spitäler bei der Realisierung von Gesundheitsprojekten rund um Bau, Planung, Beschaffung, Lieferung und Übersiedlung. Mit einem Leistungsausweis von über 1‘000 Spitalprojekten garantiert sie mit ihrer weltweit führenden Erfahrung die Realisierung zeit- und kostengerechter Realisierung von Grossprojekten auf Basis effizientester Prozesse zum späteren Betrieb. VAMED minimiert Schnittstellen und Abstimmungshindernisse zwischen Gewerken und garantiert mit über 18‘000 Mitarbeitenden die Wettbewerbsfähigkeit von Gesundheitseinrichtungen der Zukunft. Ambulant, Stationär und Post-akut. www.vamed.ch

Helmut Hohberger

Helmut Hohberger

Senior Projektmanager

+49 8151 2719–42

helmut.hohberger(at)management-forum.de
Iris zu Loewenstein

Iris zu Löwenstein

Leitung Ausstellung & Sponsoring

+49 8151 2719–50

iris.loewenstein(at)management-forum.de

08.09.2021 - 09.09.2021

Zürich

Radisson Blu Hotel Zürich Airport
PROGRAMM ALS PDF Auf die Merkliste

Ansprechpartner:innen

Helmut Hohberger
Helmut Hohberger

Senior Projektmanager

+49 8151 2719–42

E-Mail senden
Iris zu Loewenstein
Iris zu Löwenstein

Leitung Ausstellung & Sponsoring

+49 8151 2719–50

E-Mail senden
Elisabeth Di Muro
Elisabeth Di Muro

Kundenservice

+49 8151 2719–22

E-Mail senden

Werden Sie jetzt Aussteller/Partner:

Intensivieren Sie bestehende Kontakte und errreichen Sie hochkarätige potentielle Kunden.

JETZT PARTNER WERDEN

KONTAKTIEREN SIE UNS

Wir sind gerne persönlich für Sie da

+49 8151 2719-0

Mo. - Do. 10:00 - 16:00 Uhr
Fr. 10:00 - 13:00 Uhr

Elisabeth Di Muro
Elisabeth Di Muro, Kundenservice