Skip to main content
  • KONTAKTIEREN SIE UNS

    Wir sind gerne persönlich für Sie da

    +49 8151 2719-0

    Mo. - Do. 8:30 - 17:00 Uhr
    Fr. 8:30 - 15:30 Uhr

    Elisabeth Di Muro
    Elisabeth Di Muro, Kundenservice
  • Newsletter

    Newsletter-Anmeldung

Konferenz: Bau und Betrieb von Bildungseinrichtungen

Jahresforum mit Best Practices

Bewertung:
Kosten:

Programm zur Konferenz "Bau und Betrieb von Bildungseinrichtungen 2019"

Erster Tag:Donnerstag, 5. Dezember 2019

9.00 Eröffnung des Jahresforums, Begrüßung durch Management Forum Starnberg und Dr. Otto Seydel

9.15KEY NOTE: Der dritte Pädagoge – Bildungsräume als Lebensräume für Potentialentfaltung

  • Notwendigkeit der Transformation von Bildungseinrichtungen
  • Lernen braucht einen Kulturraum, der Lernende ganzheitlich anspricht, nicht nur physisch und rational, sondern auch seelisch und geistig.

Prof. Jan Teunen, Cultural Capital Producer, Geschäftsführer, Teunen Konzepte GmbH

10.00Frederiksbjerg Skole – a school is moving

  • How the building process started
  • The School DNA: Intellectual, physical and social learning
  • The Three Learning Spaces
  • Learning outside the classroom

Jette Bjørn Hansen, Principal, Frederiksbjerg Skole, Aarhus/Denmark

10.25 Architektur prägt: Räume für Spielen und Lernen

  • Wie wurden die Strategien des Bauherrn architektonisch umgesetzt?
  • Welche Bedeutung hat die Architektur auf die Umsetzung von Lernkonzepten?
  • Welche Bedeutung hat die Belichtung?

Werner Frosch, Architekt, Managing Director, Henning Larsen GmbH

10.50 Kommunikations- und Kaffeepause

Partner-Circle Geführter Rundgang der Teilnehmer zu den Ausstellerständen

Expertengespräche

11.30 Wie Lernen gelingt: Aktuelle Erkenntnisse aus Hirnforschung und Psychologie

  • Was die Hirnforschung heute über Lernen weiß
  • Kein Lernen ohne gute Beziehungen
  • Kein Lernen ohne positive Emotionen
  • Raum für Lernen schaffen: Impulse für Umgebungen, in denen Lernen gelingt

Andrea Prehofer, Dipl. Mathematikerin, Management Trainerin

12.00 Von der Hörsaalbestuhlung zum Maker-Space: Neue Raumkonzepte für die Mint-Fächer

  • Pädagogische Anforderungen: Vier Lernsettings im MINT-Unterricht
  • Räumliche Varianten – Best Practices
  • „All in one“ – Shepard High School, Illinois/USA
  • „Rucksack“ – Schule Schloss Salem
  • „Fachraumcluster“ – Neue Schule Wolfsburg
  • „MINT-Werkstatt“ – Munkegaard Schule, Gentofte, Kopenhagen

Dr. Otto Seydel, Gründer und Leiter, Institut für Schulentwicklung

12.45 Gemeinsames Mittagessen

Gelegenheit zum Ausstellungsbesuch

Expertengespräche

14.00 Flurschule war gestern – Brandschutz in offenen Lernlandschaften

  • Änderungen im Schulsystem versus baurechtliche Brandschutzanforderungen
  • Brandschutztechnische Herausforderungen
  • Die Gesetzgebung / Genehmigungslage
  • Lösungsansätze und Umsetzungsbeispiele

Michael Grunert, Sachverständiger für vorbeugenden Brandschutz, hhpberlin Ingenieure für Brandschutz GmbH

14.45 Innovative, digitale Kommunikationslösungen im Bildungsumfeld

  • Perfekte Medientechnik und Digital Signage für multifunktionale Hochschulräume
  • Praxisnahe Umsetzung am Beispiel des Innovation DesignLabs der Technischen Universität Graz

Patrick Herstätter, Institut für Innovation und Industrie Management, Technische Universität Graz

15.15 Kommunikations- und Kaffeepause

Gelegenheit zum Ausstellungsbesuch

Expertengespräche

15.45 Ein ganzheitlicher Ansatz zur IT-Infrastruktur an Schulen

  • Thesen und Erfahrungen zur IT-Infrastruktur an Schulen
  • Forderungen an die schulische IT-Ausstattung
  • Ganzheitliche Umsetzung am Beispiel des Bildungsclusters Hall in Tirol

Mag. Harald De Zottis, BildungOnline, Lehrer und Systembetreuer, Franziskanergymnasium, Hall in Tirol

16.30 Redesign des Gymnasiums Ottobunn

  • Einbindung der Nutzer und Verankerung zentraler pädagogischen Ziele der Schule im Neubau
  • Digitalisierung und offene Lernräume bestimmen wesentlich das neue Gebäude.
  • Transformation der Lernkultur mit hoher Dynamik

Achim Lebert, Schulleiter, Gymnasium Ottobrunn

17.00 Kommunikations- und Kaffeepause

Gelegenheit zum Ausstellungsbesuch

Expertengespräche

Besichtigung

Schulbau der Superlative - das größte Schulbauprojekt der Landeshauptstadt München

17.30 Abfahrt zum BILDUNGSCAMPUS FREIHAM (voraussichtlich)

18.00 Besichtigung BILDUNGSCAMPUS FREIHAM (voraussichtlich)

Eduard Arndt, Referat für Bildung und Sport, Landeshauptstadt München

Beate Steier, Baureferat Hochbau 5, Landeshauptstadt München

Felix Schürmann, Architekt, felix schürmann ellen dettinger architekten

Thomas Schranner, Schulleitung, Gymnasium Freiham

Ab 19.45: Get-together im Tagungshotel: Management Forum Starnberg lädt Sie herzlich ein zum Dialog mit Referenten, Teilnehmern und Ausstellern – eine Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch und Networking.

Zweiter Tag: Freitag, 6. Dezember 2019

Parallele Besichtigungen

Neubau - offene Lernräume und Digitalisierung 

8.00 Abfahrt zum GYMNASIUM OTTOBRUNN

8.30 Besichtigung GYMNASIUM OTTOBRUNN

Volker Heid, HEID + HEID ARCHITEKTEN BDA Part mbB

Achim Lebert, Schulleitung, Gymnasium Ottobrunn

Generalsanierung in denkmalgeschätztem Gebäude - Raum für Kreativität

8.30 Abfahrt zur HOCHSCHULE FÜR ANGEWANDTE WISSENSCHAFTEN MÜNCHEN

8.50 Besichtigung der FAKULTÄT FÜR DESIGN (teilnehmerbegrenzt)

Prof. Ben Santo, Dekan der Fakultät

Annette Pries, Barbara Schneider, Staatliches Bauamt München 2

10.45 Ankunft im Tagungshotel

Kommunikations- und Kaffeepause

11.15 Modulbauten an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

  • Anlass / Zielsetzung
  • Realisierte Modulgebäude auf dem Campus
  • Organisation der Bauplanung / Schnittstellen der HOAI

Carsten Steinbrenner, Abteilungsleiter, Flächen- und Bauplanung, Gebäudemanagement, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

11.45 Beteiligung als Ressource – Gemeinschaftlichkeit wird führender Nachhaltigkeitsfaktor beim Planen und Bauen von Bildungseinrichtungen

  • Qualitätsentwicklung geschieht durch Partizipation
  • Phasen des Qualifizierungsprozesses
  • Objektgestaltung durch Prozesskompetenz

Prof. Nikolaus L. von Kaisenberg, Inhaber, artur gesamtplaner

Katrin-Susann Köhler, Geschäftsführerin, Neue Waldorfschule Dresden e.V.

12.30Methoden zur Einbeziehung der Nutzer in der frühen Planungsphase

Prof. Dr. Ing. Christine Kohlert, Global Head of Workplace Strategy, RBSGROUP

Anna Rose, Vorstand, Space Syntax

13.15 Gemeinsames Mittagessen

Expertengespräche

Parallele Workshops (teilnehmerbegrenzt)

14.30Workshop I: Programming – Visualisierungsmethode für lebendige Workshops mit Planer, Bauherren und Nutzer

  • Visualisierungstools zur Einbeziehung der Nutzer
  • Kartentechnik-Methode „Programming“
  • Visualisierung und Erlernen der Grafik
  • Übungen zur Vertiefung der Methode
  • Beispiele aus der Praxis

Prof. Dr. Ing. Christine Kohlert

14.30 Workshop II: Learning Environments erfolgreich planen

  • Gebäudeanalyse und Planung mit Fokus auf die Rolle von räumlicher Konfiguration auf den Nutzer, Kommunikation, Wissensaustausch und Lernen
  • Beispiele aus der Praxis
  • Diskussion der angewandten Prinzipien und Methoden

Anna Rose

Barcamps

14.30 Intensiver Wissensaustausch

  • Lernen in eigenen Sessions
  • Neue Ideen generieren
  • Gemeinsam Projekte anstoßen

Die Sessionplanung erfolgt im Laufe der beiden Konferenztage.

15.30 Ende des Jahresforums

Rückblick zur Konferenz "Bau und Betrieb von Bildungseinrichtungen 2018"

Interessiertes Fachpublikum

Spannende Fachvorträge

Aktive Podiumsdiskussion

Networking mit Teilnehmern, Referenten und Ausstellern

Besichtigung aktueller Neubauten

Fachbegleitende Ausstellung


Teilnehmerstimmen

"Spannender Rundumblick auf die Zukunft des „Raums als dritter Pädagoge“!"
Dr. D. Suhr; Verein zur MINT-Talentförderung e. V.
"Sehr profesionell und zielorientiert!"
P. Schnatmann; Architekt
"Informativ, neue Impulse und Kontakte mitgenommen und Gespräche mit tollen Menschen geführt"
P. Ferrari;Galileo Bildungshaus gGmbH
"Hohe Qualität in der Organisation und bei der Auswahl und den Vorträgen der Referentinnen"
K. Puchberger; BIG Bundesimmobiliengesellschaft mbH
"Die Veranstaltung lieferte einen spannenden Einblick in die vielfältigen Aspekte der Planung von Bildungseinrichtungen für die Zukunft."
C. Kohlert; RBSGROUP part of Drees & Sommer
"Sehr gut organisiert und sehr viele interessante und vor allem aktuelle Themen."
M. Burger; ILF Consulting Engineers Austria GmbH
"Sehr interessant und spannend, sehr viel Input in kurzer Zeit, straffes Programm, sehr informativ und gute Gelegenheiten sich zu vernetzen!"
M. Döring; Schulverwaltungsamt Stuttgart
"gelungen, kompetent, organisiert"
R. Wolter;KV Barnim
"rundum sehr gelungene Veranstaltung lieben Dank"
S. Plöger; FH Bielefeld
"sehr gut gelungener Mix aus vielen Aspekten des Bildungsbaus"
E. Klesl-Tauchner; Bundesimmobiliengesellschaft
"Für mich, als Einsteiger in das Thema Bildungsstätten, sehr informativ und hilfreich."
B. Schulze; Stadt Landshut, Amt für Gebäudewirtschaft
"Bereichernde Veranstaltung aufgrund breiter Themenstreuung und Praxisbezug"
B. Wittmann-Ott; Stadt Ingolstadt
"Hochkompetent und perfekt organisiert"
C. Auerbach; Conceptk
"Praxisbezogene, facettenreiche Auseinandersetzung mit schulischen Bauprojekten / - konzepten mit Fokus Digitalisierung und Unterricht 4.0."
L. Reichle; GBS St. Gallen
"Spannend Menschen und Projekte, gute Organisation!"
S. Siegl; Karl Landsteiner Privatuniversität
"Schulbau als komplexe Herausforderung - Möglichkeit zum Abgleich länderspezifisch unterschiedlicher Voraussetzungen und Lösungen"
C. König; Stadt Leipzig
"Eine qualitativ gute Veranstaltung mit aktuellen Aspekten rund um den Bildungsbau!"
M. Kreft; Stadtverwaltung Löhne
"Eine sehr gelungene Veranstaltung"
A. Bräuer; Dr. P. Rahn & Partner gemeinnützige Schulgesellschaft mbH
"Sehr viele Aspekte zum Thema wurden knapp aber treffend beleuchtet"
G. Schuster; Stadt Ingolstadt
"Die Veranstaltung ist ein sehr gutes Forum, um den erforderlichn Wandel der Schulinfrastrukturen zu Lernstätten für die digitale Gesellschaft mit den unterschiedlichen Beteiligten zu diskutieren"
M. Scheuern; Universität Luxembourg
"Sehr interessant, ich habe viele Erkenntnisse und Ideen mitgenommen"
S. Menzel; Stadt Ulm

Preisinformationen zu der Konferenz "Bau und Betrieb von Bildungseinrichtungen"

Die Gebühr für die zweitägige Veranstaltung beträgt € 795,- zzgl. gesetzlicher MwSt. Die Teilnahmegebühr enthält Arbeitsunterlagen, Getränke, Kaffeepausen, Mittagessen sowie die Besichtigung. Jede Anmeldung wird von Management Forum Starnberg GmbH schriftlich bestätigt. Sollte mehr als eine Person aus einem Unternehmen an dieser Veranstaltung teilnehmen, gewähren wir dem zweiten und jedem weiteren Teilnehmer 10% Preisnachlass. Die Teilnahme an der Veranstaltung setzt Rechnungsausgleich voraus. Programmänderungen behalten wir uns vor.

Mit Ihrer Anmeldung erkennen Sie unsere Teilnahmebedingungen an.

Termine:

Bitte wählen Sie einen Termin aus

Werden Sie jetzt Aussteller/Partner:

Intensiviern Sie bestehende Kontakte und errreichen Sie hochkarätige potentielle Kunden.

JETZT PARTNER WERDEN
Veranstaltungskategorie:

EXZELLENTE VERANSTALTUNGEN

FÜR ANSPRUCHSVOLLE TEILNEHMER

Management Forum Starnberg ist der Premiumanbieter für Seminare und Veranstaltungen für Geschäftsführung, Management und Führungskräfte. Die Teilnehmer unserer Veranstaltungen nutzen das Expertenwissen unserer Trainer, erreichen ihre Ziele mit der höchstmöglichen Qualität und werden zu herausragenden Profis in ihrem Bereich. 

In 25 Jahren erfolgreicher Organisation und Veranstaltung von erstklassigen Seminaren haben wir uns dabei als Spezialist positioniert, der seinen Kunden einen ausgezeichneten Service bietet, der unsere Veranstaltungen von Beginn an bis über das Ende hinaus zu einem ganzheitlichen Erfolgserlebnis macht. Mit uns gewinnen Sie Entscheidungs- und Handlungssicherheit, erweitern Ihr Wissen und Ihre Kompetenzen und meistern Ihre Herausforderungen effizient und erfolgreich.

KONTAKTIEREN SIE UNS

Wir sind gerne persönlich für Sie da

+49 8151 2719-0

Mo. - Do. 8:30 - 17:00 Uhr
Fr. 8:30 - 15:30 Uhr

Elisabeth Di Muro
Elisabeth Di Muro, Kundenservice