Konferenz: Das digitale Krankenhaus 2020
Skip to main content
  • KONTAKTIEREN SIE UNS

    Wir sind gerne persönlich für Sie da

    +49 8151 2719-0

    Mo. - Do. 8:30 - 17:00 Uhr
    Fr. 8:30 - 15:30 Uhr

    Elisabeth Di Muro
    Elisabeth Di Muro, Kundenservice
  • NEWSLETTER ANMELDUNG

    Unser Veranstaltungs-Newsletter informiert Sie über neue Seminare und aktuelle Konferenzen.
     

    Anmelden

Konferenz: Das digitale Krankenhaus 2020

Fachkonferenz für Entscheider

Kosten:

Bei unseren Präsenzveranstaltungen sind Sie sicher!

Die Gesundheit unserer Teilnehmenden hat bei uns absolute Priorität. Wir gewährleisten eine sichere Durchführung der Veranstaltung durch die konsequente Umsetzung der Hygienevorgaben der Bundes- und jeweiligen Landesregierung. Unsere Maßnahmen werden analog zu den am Veranstaltungstag geltenden Vorschriften angepasst. Entsprechend entwickelt sich unser Hygienekonzept stetig weiter, um jederzeit allen Vorschriften und Ansprüchen gerecht zu werden.

Inhalte der Konferenz "Das digitale Krankenhaus"


Moderation: Nils Birschmann, Head of Communications and Public Affairs, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt, DLR


Erster Konferenztag -Mittwoch, 9. Dezember 2020

 

9.00 Begrüßung durch den Moderator und Management Forum Starnberg

 

9.15 Digitale Zukunftsmedizin mit den Menschen im Mittelpunkt

  • Trends der digitalen Zukunftsmedizin
  • Digitales Patientenerlebnis & digitales Beschäftigtenerlebnis
  • Chancen und Herausforderungen der personalisierten Zukunftsmedizin

Dr. med. Dr. oec. Martin Holderried, Geschäftsführer, HNO-Facharzt, Ärztliches QM, M. Sc. Healthcare Management, Zentralbereich Medizin: Struktur-, Prozess- und

Qualitätsmanagement, Universitätsklinikum Tübingen

 

9.45 Kann die Medizin von Raketenwissenschaftlern lernen?

Prof. Dr. med. Jens Jordan, Direktor am Institut für Luft- und Raumfahrtmedizin am Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Köln

 

10.30 Kommunikations- und Kaffeepause

 

11.15 Real World Data Analysen auf Basis von Krankenhausdaten

  • Wiederverwendung von Versorgungsdaten für die Forschung
  • Auf dem Weg zur forschungskompatiblen EPA
  • Aufbau von Datenintegrationszentren in der BMBF Medizininformatik Initiative
  • Verteilte Auswertungen zur Sicherstellung des Datenschutzes
  • Broad Consent und Patienten Engagement

Prof. Dr. Hans-Ulrich Prokosch, Lehrstuhl für Medizinische Informatik der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg; CIO des Universitätsklinikums Erlangen

 

12.00 Clinical Decision Support – Ärzte und Pflege sinnvoll und transparent unterstützen im Klinikalltag

Patrick Scheidt, Geschäftsführer, Elsevier GmbH

 

12.30 „Close the Gap“ – Die Lücke zwischen Information und Sicherheit geschlossen?

  • Awareness-Kampagne zur Informationssicherheit für Mitarbeiter/-innen am Klinikum Ingolstadt
  • Wie kann bei Mitarbeiter/-innen ein Bewusstsein für Informationssicherheit und ihre Bedrohung geschaffen werden?
  • Ein „etwas anderes“ Konzept zur Informationsvermittlung
  • Fokus auf nachhaltiges und motivierendes Anwendererlebnis
  • User Experience zum Anfassen und Mitnehmen – ein Innovationsprojekt am Klinikum Ingolstadt

Thomas Kleemann, IT-Leiter, Klinikum Ingolstadt

Arne Tiedemann, Technische Hochschule Ingolstadt (THI)

 

13.00 Gemeinsames Mittagessen

 

14.30 Die Elektronische Patientenakte im digitalen Krankenhaus: vom Bastelplatz zum Datenschatz

  • Ausprägungen und Konzepte von EPAen
  • Nutzer und Nutzen der EPA
  • Markt und KIS
  • Unterschiede zur ePA § 341 SGB V
  • EPA-Architektur heute und übermorgen
  • Reife und Güte der EPA
  • EPA Projektförderung durch das KHZG
  • Best Practice Empfehlungen für’s digitale Krankenhaus

Dr. Thomas Koch, Vorstand, ZEQ AG

 

15.00 FallAkte Plus - Die Lösung für Digitale Versorgungsprozesse

  • Intersektorale Kommunikationsplattform
  • Einbindung in die Telematikinfrastruktur
  • Nutzbar für Ärzte und Patienten
  • Basis für telemedizinische Versorgung
  • Datenschutzkonform
  • Einfacher Anschluß für Krankenhäuser und Arztpraxen

Volker Lowitsch, Geschäftsführer, Healthcare IT Solutions GmbH

 

15.30 Evolution in der Digitalisierung

  • Manuelles vs automatisches Tracking
  • 1 Jahr Erfahrung im UKB – Learnings
  • BLE als technische Basis für automatisches Tracking
  • Fokussierung auf Kernkompetenzen - Partnering
  • Weitere Anwendungen unter Covid-Bedingungen – Social Distancing

Wolfgang Haag, Betriebsleitung, UKB Gebäudereinigung GmbH, Universitätsklinikum Bonn

Meinolf Köhn, Vertriebsleiter, Clinaris GmbH

 

16.00 Kommunikations- und Kaffeepause

 

16.45 Die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die digitale Transformation im Krankenhaus

  • Nationales Netzwerk im Kampf gegen COVID-19
  • Digitales Meldewesen
  • Corona und Digitale Gesundheitsanwendungen
  • Telemedizin

Prof. Dr. med. Dipl.-Ing. Sylvia Thun, Professorin für Informations- und Kommunikationstechnologien, Direktorin Competence Center eHealth, Hochschule Niederrhein

 

17.30 Medizin der Zukunft: strukturiert und sicher

Perspektive und Rolle eines europäischen Haftpflicht-Spezialversicherers

  • Risikomanagement Status Quo – Grenzen der Einflussnahme
  • Weiter wie bisher oder lieber neue Wege beschreiten?
  • Technologisches Risikomanagement als Sicherheitsgurt für Patienten und Mitarbeitende
  • Digitale Innovation als Zwang oder Chance? Beides!

Dirk Bednarek, Senior Account Manager, Sham Deutschland

 

18.00 Podiumsdiskussion

Das digitale Krankenhaus – Wo stehen wir, wohin gehen wir?

 

18.45 Get-Together: Wir laden Sie herzlich ein zum Dialog mit Referenten und Teilnehmern – eine Gelegenheit für Erfahrungsaustausch, Networking und Kontakte am Rande der Veranstaltung.

 

Zweiter Konferenztag -Donnerstag, 10. Dezember 2020

 

9.00 #AusfahrtSmartHospital – Ansatz für mehr Menschlichkeit

  • Digitalisierung revolutioniert die Medizin
  • Smart Hospital als Steuerungsplattform im Gesundheitswesen
  • Humanisierung durch Digitalisierung
  • Corona als Turbolader der Digitalisierung

Prof. Dr. Jochen A. Werner, Ärztlicher Direktor und Vorstandsvorsitzender,

Universitätsklinikum Essen

 

9.45 Digitale Transformation innerhalb der AMEOS Gruppe

  • Vorgehensweise und erste Ergebnisse
  • Kulturelle, organisatorische und technologische Herausforderungen
  • Zusammenhänge zwischen Digitaler Agenda, IT-Strategie, Cybersecurity und Organisationsentwicklung

Dr. Tobias von Bargen, Senior Berater, UNITY AG

Lars Klötscher, LeiterOrganisationsentwicklung, AMEOS Gruppe

 

10.30 Kommunikations- und Kaffeepause

 

11.15 Valeo digital: Interoperabilität als Mehrwert der Digitalisierung

  • Digitalisierungsstrategie der Valeo-Kliniken GmbH
  • Fokusbetrachtung einzelner Prozesse kann zu keiner Gesamtstrategie führen
  • Schaffung von Interoperabilität und Mehrwerten als Kernelement einer konzernweiten Gesamtstrategie
  • Must have und Blumenstrauß: eine einheitliche Strategie, welche die individuellen Bedürfnisse der Häuser und der einzelnen Abteilungen im Blick hat

Dr. med. Markus Palta MHBA, Oberarzt, Klinik für Kinderchirurgie im Evangelischen Krankenhaus Hamm; Mitglied der Projektgruppe Digitalisierungsstrategie des Valeo-Konzerns

Bastian Stockhausen BBA, Bereichsleiter IT, Evangelisches Krankenhaus Hamm; Mitglied der Projektgruppe Digitalisierungsstrategie des Valeo-Konzerns

 

12.00 Digitales-Patientenarchiv

  • Zielsetzung und Projektnutzen
  • Anforderungen technisch und organisatorisch
  • Chancen und Risiken / Herausforderungen in der ATOS-Gruppe
  • Erfolgsfaktoren und wie sie erreicht werden/wurden
  • Der Patient, seine Daten und die Patientenprozesse im Mittelpunkt
  • Involvierte Prozesse
  • Was wird digitalisiert?
  • Integration von KIS und medizinischen Geräten
  • Aktueller Stand und Ausblick

Torsten Emmanuel, Leiter IT-Projekte, ATOS Gruppe

 

12.45 Gemeinsames Mittagessen

 

14.00 Künstliche Intelligenz im Krankenhaus und Pflegeinrichtungen: Spagat zwischen Wissenschaft und Versorgungspraxis

  • Durch die rasant steigende Bedeutung von digitalen Technologien in Krankenhäusern und Pflegeinrichtungen fallen große Mengen potentiell nutzbarer Daten an
  • Maschinelle Lernverfahren und Künstliche Intelligenz als leistungsstarker Ansatz, um Muster in diesen Daten zu erkennen und zu bewerten
  • Beschreibung des aktuellen State-of-the-Art, aktuelle Forschungsergebnisse und greifbare Anwendungsbeispiele für die Versorgungspraxis

Dr. Jan Wolff, Leiter Controlling und Unternehmensentwicklung, Evangelische Stiftung Neuerkerode

 

14.45 Mit der Cloud durch die Krise – Rechtliche Anforderungen für Cloud-Anwendungen im Krankenhaus

  • IT-Outsourcing als einer der wichtigsten Schritte in Richtung Digitalisierung
  • Wird die COVID-19-Pandemie für das Gesundheitswesen ein Katalysator sein, um den Übergang zur Cloud zu beschleunigen?
  • Rechtssichere und datenschutzkonforme Gestaltung von Cloud-Anwendungen
  • Flexibilität und Skalierbarkeit

Prof. Dr. Hans-Hermann Dirksen, Rechtsanwalt, LIEBENSTEIN LAW – Kanzlei für Wirtschaftsrecht; Professor für das Recht der Digitalisierung, FOM – Hochschule für Oekonomie & Management Frankfurt/M.

 

15.30 Zusammenfassung und Abschlussdiskussion

 

ca. 15.45 Ende der Fachkonferenz

Preisinformationen zur Fachkonferenz "Das digitale Krankenhaus"

Die Gebühr für die zweitägige Fachkonferenz beträgt € 795,- zzgl. gesetzlicher MwSt. Die Teilnahmegebühr enthält Arbeitsunterlagen, Getränke, Kaffeepausen und Mittagessen. Jede Anmeldung wird von Management Forum Starnberg schriftlich bestätigt. Sollte mehr als eine Person aus einem Unternehmen an der Veranstaltung teilnehmen, gewähren wir dem zweiten und jedem weiteren Teilnehmer 10 % Preisnachlass. Die Teilnahmegebühr enthält Arbeitsunterlagen, Getränke, Kaffeepausen und Mittagessen. Jede Anmeldung wird von Management Forum Starnberg schriftlich bestätigt. Nach Anmeldung erhalten Sie die Rechnung. Die Veranstaltungsteilnahme setzt Rechnungsausgleich voraus. Programmänderungen aus aktuellem Anlass behalten wir uns vor.

Mit Ihrer Anmeldung erkennen Sie unsere Teilnahmebedingungen an.

Termine:

Bitte wählen Sie einen Termin aus

Werden Sie jetzt Aussteller/Partner:

Intensivieren Sie bestehende Kontakte und errreichen Sie hochkarätige potentielle Kunden.

JETZT PARTNER WERDEN

KONTAKTIEREN SIE UNS

Wir sind gerne persönlich für Sie da

+49 8151 2719-0

Mo. - Do. 8:30 - 17:00 Uhr
Fr. 8:30 - 15:30 Uhr

Elisabeth Di Muro
Elisabeth Di Muro, Kundenservice