Ihre Weiterbildung ist uns wichtig: Sollte eine Durchführung in Präsenz nicht möglich sein, findet das Seminar online statt – selbstverständlich in gleicher Qualität!

Zum Hauptinhalt springen
  • KONTAKTIEREN SIE UNS

    Wir sind gerne persönlich für Sie da

    +49 8151 2719-0

    Mo. - Do. 9:00 - 17:00 Uhr
    Fr. 9:00 - 15:00 Uhr

  • NEWSLETTER ANMELDUNG

    Unser Veranstaltungs-Newsletter informiert Sie über neue Seminare und aktuelle Konferenzen.

    Anmelden

Konferenz: Das digitale Krankenhaus 2022

Konferenz: Das digitale Krankenhaus 2022

Fachkonferenz für Entscheiderinnen und Entscheider! 28./29. Juni

Kosten:

Programm der Konferenz "Das digitale Krankenhaus"

Erster Konferenztag:

Dienstag, 28. Juni 2022

Moderation:

Nils Birschmann, Head of Communications and Public Affairs, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt, DLR


9.00 Begrüßung durch Management Forum Starnberg und den Moderator


9.15 Digitale Zukunftsmedizin mit den Menschen im Mittelpunkt: Anforderungen an Fach- und IT-Architekturen in Krankenhäusern

  • Aufbau regionaler und überregionaler Versorgungsnetzwerke mit multiprofessionellen Healthcare-Teams
  • Ganzheitliches Enterprise Architecture Managementfür die Digitalisierung in Gesundheitsorganisationen
  • Identity- und Access Management (IAM) für das Management von Identitäten und Zugriffsrechten im Kontext digitaler Versorgungsstrukturen

Prof. Dr. Dr. Martin Holderried, Geschäftsführer, Zentralbereich Medizin, Universitätsklinikum Tübingen

Martin Jackisch, Leiter Geschäftsbereich für Informationstechnologie, Universitätsklinikum Tübingen


10.00 Healthcare use cases unterstützt von 5G Technologie im Living-Lab Luxembourg

  • Der Weg zum Living-Lab 5G in einem Krankenhaus in Luxembourg
  • Warum übernimmt ein Krankenhaus die Führung in einem 5G Projekt: Ziele und Perspektiven
  • Vorstellung der Use Cases und der benötigten Technologien im Projekt LILA5G
  • Was sind die Gründe eines nationalen Telekomproviders, an diesem Projekt teilzunehmen?
  • Wie kann ein Telekom-Provider mehr, als „nur“ Datenautobahnen für ein digitales Krankenhaus anbieten?
  • Ein Einblick zum Ausblick vom „Living Lab 5G“ in Luxembourg

Patrick Harpes, Digitalisierungsbeauftragter Neubau-Projekt „Südspidol“, Centre Hospitalier Emile Mayrisch, Luxemburg

Cliff Konsbruck, Direktor, POST Telecom, Luxemburg


10.45 Kommunikations- und Kaffeepause

Table Talk: Digitale Kommunikation zur Entlastung der Pflege

Julian Nast-Kolb, Geschäftsführer, Cliniserve GmbH


11.30 Digitale Patientenorientierung – Nutzung von innovativen digitalen Lösungen im Krankenhaus

  • Digitalisierung im Gesundheitswesen bietet enorme Chancen. Durch den Einsatz von digitalen Innovationen und Technologien sind ganz neue Lösungsansätze möglich.
  • Die Entwicklung einer digitalen Patientenorientierung inkl. Live-Indoor-Navigation ermöglicht es Patienten und Besuchern, mit möglichst wenig Kontakt zu anderen, sich selbstständig zu orientieren. Es gibt keine unnötigen Wege im Gebäude und die Wegeführung ist agil und dynamisch anpassbar, so dass Bereiche, z. B. aufgrund eines Viren- oder Keimbefalls, kurzfristig geschlossen werden können.
  • Um das GPS-Signal im Krankenhaus zu ersetzen, ist eine innovative Infrastruktur aus Signalsendern und Signalempfängern notwendig.
  • An der Universitätsmedizin Greifswald haben wir die Lösung auch für sehbehinderte und gehbehinderte Menschen, auf deren spezielle Bedürfnisse an App-Nutzbarkeit und barrierefreie Wege optimiert.
  • Dafür erhielten wir, die Universitätsmedizin Greifswald, den Deutschen Mobilitätspreis 2021.

Toralf Schnell, Chief Digital Officer, Universitätsmedizin Greifswald


12.15 Im Wandel der Zeit: Vom manuellen zum automatischen Tracking – Statusbestimmung und Echtzeittracking von Medizinprodukten

  • Die Echtzeit-Überwachung, Nachverfolgbarkeit und rechtssichere Dokumentation beim Einsatz von Medizinprodukten spielen im Klinikalltag bei der sicheren Patientenversorgung sowie der Zusammenarbeit der Fachabteilungen und der Medizintechnik eine wichtige Rolle
  • Erfahrungen über die Möglichkeiten und Entwicklung der Tracking-Technologien im klinischen Alltag am Beispiel eines digital gestützten Hygiene-Prozess-Managements (HPM®) für die Bettenaufbereitung
  • Künftige Erweiterungsschritte für automatisches Tracking auf weitere Einsatzfelder beim Einsatz von Medizinprodukten

Dr. med. Hans-Peter Kemmer, ehem. Ärztlicher Direktor, Lungenklinik Hemer


12.45 Mittagspause


14.00 Kurzzeitiger Hype oder nachhaltige Transformation?

  • Einsatz und Nutzen von KI in der radiologischen Routinediagnostik
  • Flächendeckender Einsatz Künstlicher Intelligenz in der Radiologie — Beispiele und Herausforderungen
  • Fokus auf Nutzen für PatientInnen, ÄrztInnen und Institutionen
  • Präsentation von Ergebnissen prominenter klinischer Studien
  • Kritische Diskussion erster Erfahrungswerte von AnwenderInnen

Dr. Franz MJ Pfister, MSc, MBA, Mediziner, Datenwissenschaftler & Unternehmer


14.45 Der Einsatz von Künstlicher Intelligenz (K.I.) in der Chirurgie

  • Relevanz von videobasierter Analyse (VBA)
  • Eine aus dem Leistungssport bekannte Methodik hält Einzug in den OP
  • Chirurgische Eingriffsanalyse und Videotraining
  • Der „Autopilot“ und die „Blackbox“ für den OP?

Björn von Siemens, Gründer & Geschäftsführer, caresyntax


15.15 Gesicherte Inhalte generieren, implementieren und pflegen für ein prozessorientiertes Krankenhaus

  • Für die Generierung medizinischer Inhalte gilt besonders, dass sie durch qualitativ hochwertige Prozesse korrekt und aktuell sein müssen.
  • Der gleichzeitig bestehende Kostendruck erfordert hohe Effizienz.
  • Elsevier generiert schon lange Inhalte und bringt sie in sicherer Art und Weise in die Klinik.
  • Überblick über den Weg von neuen Erkenntnissen wissenschaftlicher Forschung bis hin zur Implementierung dieses Wissens im Krankenhaus.

Dr. Ulrich Schieborr, Commercial Product and Implementation Manager DACH, France & Eastern Europe, Elsevier GmbH


15.45 Kommunikations- und Kaffeepause


16.30 Digitalisierung mit dem KHZG – Chance oder Bürde?

  • KHZG-Strategien: Bottom-up oder Top-Down?
  • Priorisierung der Projekte und Antragsstellung
  • Learnings aus 2020
  • Ausblick 2021

Luisa Wasilewski, Geschäftsführerin, Brainwave Hub GmbH


17.15 Clinical decision support – wie viel Technik erträgt der Patient

  • Wo stehen wir technisch?
  • Was erwartet uns in naher und ferner Zukunft?
  • Was wird die Technik nie können?
  • Wie sieht der Arzt der Zukunft aus?
  • Was können wir lernen, was müssen wir wissen?

Dr. med. Dominik Pförringer, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, Klinikum rechts der Isar, München


18.00 Podiumsdiskussion: Startups im Krankenhaus – was sind die Vorteile?

  • Perspektivenwechsel: die Startup Perspektive auf das Krankenhaus
  • Wie sieht eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit Startups aus?
  • Agilität und Flexibilität trifft auf Tradition
  • Übergang in ein interaktives Get-together

Moderation: Tobias Krick, Geschäftsführer und Co-Founder, Healthcare Innovations Network UG s


18.30 Get-together:

Management Forum Starnberg lädt Sie herzlich ein zum Dialog mit Referenten und Teilnehmenden – eine Gelegenheit für Erfahrungsaustausch, Networking und Kontakte am Rande der Veranstaltung.




Zweiter Konferenztag:

Mittwoch, 29. Juni 2022


Moderation:

Nils Birschmann, Head of Communications and Public Affairs, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt, DLR


9.00 Von der Vision zur Mission– Die digitale Transformation von der kbo Konzernstrategie zum Start-Up für digitale Versorgungsangebote

Nikolaus Schrenk, Geschäftsführer, kbo Tochtergesellschaft für Ergänzende Versorgungsangebote gGmbH


9.45 SmartHospital.NRW

  • Leitlinie zur digitalen Transformation im KH
  • Blick auf die Reifegradmessmodelle
  • Use Cases Künstlicher Intelligenz
  • Patientenbeteiligung im Krankenhaus der Zukunft

Dr. Jil Sander, Stabsstelle Digitale Transformation; Projektleiterin SmartHospital.NRW, Universitätsmedizin Essen


10.30 Kommunikations- und Kaffeepause


11.00 Healthcare-Startup Pitch

  • Kurze Elevator-Pitches von sechs Healthcare Startups
  • Hochkarätige Krankenhaus-Jury
  • Gemeinsame Siegerehrung Vielversprechender Preis für die Startups

Moderation: Tobias Krick, Geschäftsführer und Co-Founder, Healthcare Innovations Network UG Miriam Golis, Digital Health Consultant, UNITY AG


12.30 Mittagessen


13.30 Ende der Fachkonferenz

Preisinformationen zur Fachkonferenz "Das digitale Krankenhaus"

Die Gebühr für die eineinhalbtägige Fachkonferenz beträgt im Präsenzformat € 795,- zzgl. gesetzl. MwSt. Die Teilnahmegebühr enthält Arbeitsunterlagen, Getränke, Kaffeepausen und Mittagessen. Jede Anmeldung wird von Management Forum Starnberg schriftlich bestätigt. Sollte mehr als eine Person aus einem Unternehmen an der Veranstaltung teilnehmen, gewähren wir dem zweiten und jedem weiteren Teilnehmer 10 % Preisnachlass. Die Teilnahmegebühr enthält Arbeitsunterlagen, Getränke, Kaffeepausen und Mittagessen. Jede Anmeldung wird von Management Forum Starnberg schriftlich bestätigt. Nach Anmeldung erhalten Sie die Rechnung. Die Veranstaltungsteilnahme setzt Rechnungsausgleich voraus. Orts-, Format- und Programmänderungen behalten wir uns vor.

Mit Ihrer Anmeldung erkennen Sie unsere Teilnahmebedingungen an.

Werden Sie jetzt Aussteller/Partner:

Intensivieren Sie bestehende Kontakte und errreichen Sie hochkarätige potentielle Kunden.

JETZT PARTNER WERDEN

KONTAKTIEREN SIE UNS

Wir sind gerne persönlich für Sie da

+49 8151 2719-0

Mo. - Do. 9:00 - 17:00 Uhr
Fr. 9:00 - 15:00 Uhr