Ihre Weiterbildung ist uns wichtig: Sollte eine Durchführung in Präsenz nicht möglich sein, findet das Seminar online statt – selbstverständlich in gleicher Qualität!
Skip to main content
  • KONTAKTIEREN SIE UNS

    Wir sind gerne persönlich für Sie da

    +49 8151 2719-0

    Mo. - Do. 10:00 - 16:00 Uhr
    Fr. 10:00 - 13:00 Uhr

    Elisabeth Di Muro
    Elisabeth Di Muro, Kundenservice
  • NEWSLETTER ANMELDUNG

    Unser Veranstaltungs-Newsletter informiert Sie über neue Seminare und aktuelle Konferenzen.
     

    Anmelden

Konferenz: Digitales Facility Management 2021

Strategien – Technologien – Fallbeispiele

Kosten:

Wir kümmern uns um Ihre Sicherheit! 

Die Gesundheit unserer Teilnehmenden hat bei uns absolute Priorität. Wir gewährleisten eine sichere Durchführung der Veranstaltung durch die konsequente Umsetzung der Hygienevorgaben der Bundes- und jeweiligen Landesregierung. Unsere Maßnahmen werden analog zu den am Veranstaltungstag geltenden Vorschriften angepasst. Entsprechend entwickelt sich unser Hygienekonzept stetig weiter, um jederzeit allen Vorschriften und Ansprüchen gerecht zu werden.

Programm der Konferenz "Digitales Facility Management 2021"




Erster Konferenztag: Mittwoch, 8. September 2021

 

Moderation: Univ.-Prof. Dr.-Ing. Kunibert Lennerts, Professor für Facility Management, Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

 

9.00 Begrüßung durch Management Forum Starnberg, den Moderator und die Kooperationspartner

 

9.15 Keynote: Der lange Weg der Immobilienwirtschaft von IQ zu WeQ

Gerald Kremer, Chief Digital Officer Global Real Estate, Credit Suisse Asset Management AG

 

10.00 Mit Künstlicher Intelligenz zum Green Building. Wie Gebäude automatisch CO2-Emissionen reduzieren können – ein Praxisbeispiel

  • Energiekosten senken: Betriebsdaten und Künstliche Intelligenz machen es möglich
  • Warum es sich lohnt, Klimatechnik optimal und vorausschauend zu regeln
  • Energieeffizienz im Einklang mit dem besten Raumklima umsetzen
  • Ehrgeizige Nachhaltigkeitsziele mit modernster Innovation erreichen
  • Best Practice: KI-Optimierung eines High-Tech-Bürokomplexes

Markus Nürenberg, Head of Operations, Recognizer Group

Dr. Michael Lange, Chief Digital Officer, Apleona Group

 

10.30 Kommunikations- und Kaffeepause

 

11.00 G + D – Energieeffizienz in der Wohnungswirtschaft smart weiterentwickelt

  • Digitale Agenda Immobilienbewirtschaftung – Energie, Klimatisierung, (smart) Metering, Mobilität, Vernetzung, IoT
  • Digital Backbone in der Immobilie etablieren
  • Anzahl Gateways reduzieren und über ein offenes System Schnittstellen zu Anwendungen schaffen
  • Smarte und vernetzte Lösungen für die Wohnungs- und Immobilienwirtschaft als auch für Mieter und Pächter
  • Energie bedarfs- und prognosegeführt bereitstellen auf Basis von echten Bedarfen der Mieter

Michael Lowak, CEO, GETEC WÄRME & EFFIZIENZ GmbH (GWE)

 

11.30 ELISA FM – Transparenz durch automatisierte Datenübertragung zwischen FM und Eigentümer

  • ELISA FM als gemeinsames Bot- & Innovationsprojekt .von DIC Asset AG und RGM Facility Management GmbH (100%ige Tochter der Unternehmensgruppe Gegenbauer)
  • Das Problem: Mangelhafte Kommunikation zwischen FM, Mieter und Auftraggeber beim Mangelmanagement: fehlende Informationen, Kommunikation auf verschiedenen Kanälen („Medienbrüche“), hohe Dokumentationslast, Doppelerfassungen etc.
  • Die Lösung: Überbrückung von Systemgrenzen durch den Einsatz von RPA-Technologie (Robotic Process Automation) auf der Basis standardisierter datenbasierter Prozesse, die beide Partner im Detail abgestimmt haben. Hierauf wurde ein Daten-Bot als Middleware entwickelt, der flexibel von beiden Seiten trainiert und optimiert werden kann.
  • Das Ergebnis: Deutlich weniger Aufwand bei der Datenerfassung und bei Rückfragen im Mangelmanagement, effizienterer Einsatz von Fachkräften auf beiden Seiten.
  • Flexible Einsatzmöglichkeiten der Bot-Lösung auch für andere Systeme, Optimierungen und Erweiterungen

Dr. Swen Kuper, Abteilungsleiter Digitale Transformation, RGM Facility Management GmbH

Florian Alexander Mall, Head of Digital Development, DIC Asset AG


12.00 Workplace as a Service – Digitale Vernetzung von Gebäude-Raum-Nutzer

Ingo Hüttemeyer, Leiter des Bereichs Digital Excellence (DEX), ISS Deutschland

 

12.30 Ellie – die digitale Feelgood Managerin, die hilft Gebäude und Wohnraum noch effizienter zu verwalten

FM der Zukunft: Feelgood-Management. Ein Praxisbeispiel anhand unserer digitalen Feelgood Managerin und digitalen Assistentin Ellie. Was unsere Motivation ist und wie uns künstliche Intelligenz und ein Chatbot dabei helfen, zukünftig nicht nur effizienter zu sein, sondern auch Mehrwerte für Immobiliennutzer zu stiften.

Till Eichenauer, Leiter Digitale Transformation & Innovation, WISAG Facility Service Holding GmbH

 

13.00 Mittagspause

 

14.30 Keynote: „Real Estate und Facilities“ befassen sich mit Gebäuden und sind Kostentreiber – stimmt das? Eine strategische Sichtweise

  • Wie können wir unseren Mehrwert darstellen?
  • Welchen Einfluss haben wir über die technischen und finanziellen Aspekte hinaus?
  • Was ändert sich nach COVID und wo liegen Chancen für uns?
  • Welche KPIs und Daten sind relevant?
  • Praxisbeispiele auf der Basis echter Daten

Matthias Grimm, Head of Global Real Estate & Facilities, SAP SE


15.15 Digitalisierung als kontinuierlicher Verbesserungsprozess und als Vertragsbestandteil – geht das?

Torsten May, Geschäftsführer, STRABAG Property and Facility Services GmbH

 

15.45 TasKit – Von der Objektaufnahme bis zur Instandhaltungsplanung

Michael H. Reisert, Key Account Vertrieb, Sauter FM GmbH

 

16.15 Kommunikations- und Kaffeepause

 

16.45 Erfolgsfaktoren und Vorteile von Service- und Daten-Integration im Facility Management

  • Die Pandemie als Digitalisierungs-Boost in der Immobilienwirtschaft
  • Durch Analyse von Gebäudeauslastung und Nutzerverhalten zu richtigen Entscheidungen für Gesundheitsschutz und Portfolio-Strategie
  • Vernetzung der unterschiedlichen Immobilien-Dienstleistungen und integrierte Daten-Auswertung
  • Integriertes Outsourcing als zentraler Lösungsansatz
  • Welche Rolle spielt die Technologie-Plattform?

Marcus Schunke, Applications Manager, CBRE Global Workplace Solutions

Marc Thomas, Regional Operational Lead, CBRE Global Workplace Solutions


17.15 Podiumsdiskussion: Quo Vadis Digital FM – Transformation oder Disruption?

 

17. 45 Keynote: Flexibel, digital, effizient und nachhaltig: Die Factory 56 verkörpert die Zukunft der Produktion bei Mercedes-Benz und setzt neue Maßstäbe für den Automobilbau

Tobias Papsch, Projektleiter Factory 56, Fabrik- und Standortentwicklung (PP/FP2), Mercedes-Benz AG

 

18.30 Get-Together

Management Forum Starnberg lädt Sie herzlich ein zum Dialog mit Referenten, Teilnehmern und Partnern – eine Gelegenheit zu Erfahrungsaustausch und Networking.

 


Zweiter Konferenztag: Donnerstag, der 9. September 2021

 

Session CAFM und BIM

Moderation: Univ.-Prof. Dr.-Ing. Joachim Hohmann, Professor für IT im Immobilien- und Facility Management, Technische Universität Kaiserslautern

 

CAFM Connect – Die openBIM Schnittstelle mit Facility Management Content. Praxisbericht zur Anwendung von CAFM Connect in einem CAFM-System

  • Überblick über den Datenaustausch-Standard CAFM Connect
  • Objektklassifizierung auf Basis der DIN 276x,
  • Merkmalskatalog
  • BIM-Profile – Propertysets mit Prozessbezug
  • Praxisbericht zur Anwendung von CAFM Connect im CAFM-System eTASK
  • Datenübernahme der FM-relevanten Daten aus einem Bau-Projekt
  • Prozessunterstützung auf Basis von CAFM Connect-Daten (Flächenmanagement, Instandhaltung)

Thomas Bender, Vorstand, CAFM-Ring; Bereichsleiter Produkte & Innovationen pit-cup GmbH

Dirk Bessert, Senior Consultant Research & Standards, eTASK Immobilien Software GmbH

 

BIM im FM – mehr als nur eine Schnittstelle

BIM liefert wichtige Daten aus der Planungs- und Bauphase als Basis für den Gebäudebetrieb. Oftmals liegt der Fokus bei der Integration ausschließlich auf der technischen Schnittstelle zwischen BIM und CAFM. Dies allein führt noch nicht zum Erfolg. Vielmehr sind die organisatorischen Prozesse und Voraussetzungen für einen reibungslosen und bi-direktionalen Austausch zu erfüllen. Die primäre Frage ist nicht, wie bekomme ich das BIM-Modell in CAFM, sondern, wie komme ich zum geeigneten BIM Modell für CAFM, was muss es beinhalten und wie fange ich an? Dieser Vortrag zeigt methodische Ansätze hinsichtlich der Anforderungen und Umsetzung des BIM-Konzepts mit Beispielen aus der Praxis.

Prof. Dr.-Ing. Asbjörn Gärtner, Professor für Facility Management, IUBH Internationale Hochschule GmbH

 

Digitales Facility Management in der Post-Covid-Ära

  • Innovationen für mehr Widerstandsfähigkeit in FM
  • Intelligente Gebäude – dominierende Technologien
  • Digitalisierung des Service-Managements
  • Nachhaltigkeitsfaktoren, die den FM-Beruf bestimmen

 Erik Jaspers, Global Product Strategy & Innovation, Planon

 

Die Zukunft des Büros nach Corona

  • Mitarbeiter werden weiterhin auch von zu Hause arbeiten
  • Firmen werden weniger Arbeitsplätze pro Standort benötigen
  • Digitalisierung mit Digital Twins, IoT und Workplace Experience ist die Voraussetzung für Unternehmen, um Einsparpotentiale zu realisieren und gleichzeitig die Mitarbeiterzufriedenheit zu erhöhen

Klaus Berberich, Mitgründer und CRO, Thing Technologies GmbH

 

CAFM-Implementierung an der Goethe-Universität - ein Praxisbericht

  • Von Einzellösungen zum integrierten CAFM System
  • Schaffung einer belastbaren Datenbasis zur systemgestützten Prozessabwicklung
  • Konsequenzen und Auswirkungen auf die Organisation und gelebte Prozesse
  • Herausforderungen bei der Umsetzung von Schnittstellen

Iris Grigull, Bereich Immobilienmanagement, Betrieb und Service Campus Riedberg, Gruppenleitung CAFM, Goethe-Universität Frankfurt

 

Besichtigung des Campus Westend der Goethe-Universität Frankfurt

 

Session Innovationen im Facility Management

Moderation: Univ.-Prof. Dr.-Ing. Kunibert Lennerts, Professor für Facility Management, Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

 

Der „Digitale Zwilling“ als Antwort auf die Herausforderungen der Zukunft

Tristan Emich, wissenschaftlicher Mitarbeiter, Institut für Technologie und Management für Baubetrieb, Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

 

Mit nachhaltigen IoT Sensorlösungen zum smarten Service im Gebäude

  • Wie agieren um die Key Mega Trends Klimwandel, Digitalisierung, Urbanisierung zu bedienen?
  • IoT Lösungen im Nachhaltigkeitsdreieck Ökologie, Ökonomie und Gesellschaft
  • Applikationsbeispiel „Smart Spaces“ unter Nutzung bestehender Gebäude-Infrastruktur

Dr. Andreas Schneider, CEO, EnOcean GmbH

 

Business Process Automation at its best – Sicherer Zutritt und Besuchermanagement neu definiert

  • Das Problem des unverifizierten Zugangs
  • Mit biometrischer Technologie und KI zu einem Sicherheitslevel auf Grenzkontrollniveau
  • Prozesszeiteneinsparung und Kostenreduktion durch Self-Services

Andreas Bandel, VP Sales, essentry GmbH

 

Digital Twin auf Mausklick - Und nun?

  • Das Pareto Prinzip in der Digitalisierung: Wie mit 20% vom Aufwand 80% vom Mehrwert generiert werden können
  • Der Imperativ der Datenhomogenisierung: Übliche Fehler und Fallstricke
  • Wie mit Datenanreicherung präzisere Aussagen getroffen werden können
  • Datenbasierte vs. regelbasierte Systeme in anderen Branchen
  • Beispiele neuer Datenprozesse in Asset Management, Facility Management und Immobilienentwicklung
  • Liegt die Zukunft in der Datentreuhand?

Dr. Matthias Standfest, CEO, Archilyse AG

 

Drohneneinsätze fürs Digitale Facility Management

  • Möglichkeiten der Erfassung von Gebäudedaten mit unterschiedlicher Sensorik – Überblick der Möglichkeiten
  • Überführung der daraus resultierenden Daten in nützliche Informationen
  • 2D Kartenmodelle wie Flächennutzungskartierung
  • 3D Modelle als digitaler Zwilling der Objekte
  • Erstellung von Reports wie Schadensanalysen, digitale Dachaufmaße etc.
  • Operative Durchführung, dezentrale Erfassung durch FairFleet Drohnenpiloten und zentrale Verarbeitung der Daten
  • Darstellung der Ergebnisse über digitale Plattformen
  • Darstellung konkreter Use Cases und Referenzprojekte

Florian Waubke, CEO, FAIRFLEET GmbH


Kulturelle, wirtschaftliche und operative Integration von Robotik im Facility Management

Philipp Conrads, Vorsitzender der Geschäftsführung, Dussmann Service Deutschland GmbH


Zielbild der digitalen Produktion – Facility Management bei DB Station & Service AG

  • Moderne Produktionsmethoden im Zusammenhang mit der Digitalisierung
  • Digitale Integration aller Instandhaltungsprozesse
  • Etablierung IH-Portal zur umfassenden Produktionssteuerung
  • Nutzungspotenziale durch Mobile Anwendungen im Facility Management
  • Implementierung von Product of Maintenance am Beispiel der Höhenfördertechnik
  • Ausnutzung und Implementierung von Data Lake
  • End-to-End Betrachtung der Instandhaltungsprozesse als digitale Zukunft im Facility Management
  • BIM im Facility Management

Bernd Hanke, Leiter Facility Management, Deutsche Bahn Station&Service AG


Digital Twin: Click-to-manage Lösungen für das Tagesgeschäft

  • Dynamische Erfassung von multidimensionalen Daten
  • Sicherung der Datenqualität und intelligente Datenaufbereitung und -vernetzung
  • Lernende und vorausschauende Analyse, echtzeitfähige Datenauswertung
  • Menschzentrierte digitale Geschäftsprozesse
  • Bildung und Training im Tagesgeschäft

Prof. Jivka Ovtcharova, Leiterin, Institut für Informationsmanagement im Ingenieurwesen (IMI), Karlsruher Institut für Technologie (KIT); Direktorin, Forschungszentrum für Informatik Karlsruhe (FZI)


Zeitlicher Ablauf des zweiten Konferenztags:

9.00 Beginn der parallelen Sessions

10.30-11.15 Kommunikations- und Kaffeepause

12.45-14.15 Mittagspause

15.45 Ende der Fachkonferenz

Preisinformationen der Konferenz "Digitales Facility Management 2021"

Die Gebühr für die zweitägige Veranstaltung Digitales Facility Management 2020 beträgt € 995,- zzgl. 19% MwSt. Sollte mehr als eine Person aus einem Unternehmen an der Veranstaltung teilnehmen, gewähren wir dem zweiten und jedem weiteren Teilnehmer 10% Preisnachlass. Die Teilnahmegebühr enthält Arbeitsunterlagen, Getränke, Kaffeepausen und Mittagessen. Jede Anmeldung wird von Management Forum Starnberg schriftlich bestätigt. Nach Anmeldung erhalten Sie die Rechnung. Die Veranstaltungsteilnahme setzt Rechnungsausgleich voraus.  Orts-, Format- und Programmänderungen behalten wir uns vor.

Mit Ihrer Anmeldung erkennen Sie unsere Teilnahmebedingungen an.

Werden Sie jetzt Aussteller/Partner:

Intensivieren Sie bestehende Kontakte und errreichen Sie hochkarätige potentielle Kunden.

JETZT PARTNER WERDEN

KONTAKTIEREN SIE UNS

Wir sind gerne persönlich für Sie da

+49 8151 2719-0

Mo. - Do. 10:00 - 16:00 Uhr
Fr. 10:00 - 13:00 Uhr

Elisabeth Di Muro
Elisabeth Di Muro, Kundenservice