Skip to main content
  • KONTAKTIEREN SIE UNS

    Wir sind gerne persönlich für Sie da

    +49 (0) 81 51 / 27 19 0

    Mo. - Do. 8:30 - 17:00 Uhr
    Fr. 8:30 - 15:30 Uhr

    Elisabeth Di Muro
    Elisabeth Di Muro, Kundenservice
  • Newsletter

    Newsletter-Anmeldung

Konferenz: Krankenhauslogistik Deutschland

Fachkonferenz mit Best Practices 20./21. September 2018 im Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

Bewertung:
Kosten:

Ablauf der Konferenz "Krankenhauslogistik"

Erster Konferenztag von "Krankenhauslogistik"

Donnerstag, 20. September 2018

9:30 Begrüßung durch den Moderator und Management Forum Starnberg


9:45 Inhouselogistik Krankenhaus – den richtigen Weg finden

  • Die Anforderungen wachsen (Herausforderungen annehmen) – Zeit, Qualität, Budget, Kenntnisstand
  • Den richtigen Weg der Logistik finden – Konzept, Systeme, Standardisieren, Optimieren
  • Umsetzung im Sinne des Kunden – 24/7, Mitarbeiterqualität und -ausbildung
  • Der Weg zum Ziel – Ressourcenplanung, Problembewusstsein und Lösungskompetenz

Sascha Witt, Fachgebietsleiter Logistik, Lokale Dienste & Transport, Charité CFM Facility Management GmbH


10:30 Supply Chain am UKE – innovative Lösungsansätze zur Versorgung eines Klinikums der Maximalversorgung

  • Fallwagenversorgung eines Zentral OPs
  • Implementierung eines automatischen Kleinteilelagers
  • Tracking von Medizintechnik, Betten, Rollstühlen und Containern

André Reinecke, Geschäftsführer, KLE Klinik Logistik Eppendorf GmbH


11:15 Kommunikations- und Kaffeepause mit Besichtigung der Fallwagenversorgung (Gruppe 1)


12:00 Potenzialanalyse in der Materialwirtschaft

  • Schwachstellen in der Materialwirtschaft
  • Potentiale in der Bewirtschaftung von Stationen
  • Ableitung von Logistikflächen für die Material- lagerung

Dominika Dragon, wissenschaftliche Mitarbeiterin, Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik


12:45 Gemeinsames Mittagessen mit Besichtigung der Fallwagenversorgung (Gruppe 2)


13:45 Bessere Abläufe und neue Aufgabenverteilung – wer ist für was verantwortlich?

ZSVA – Versorgung des OP inkl. Implantatemanagement

  • Probleme, Rahmenbedingungen und Zielsetzungen am Klinikum Leverkusen
  • Prozessanalyse der Ver- und Entsorgung mittels ereignisgesteuerter Prozesskettenanalyse (ePKA)
  • Reorganisation der Ver- und Entsorgungs- prozesse inklusive des Implantatemanagements
  • Schnittstellen definieren und Verantwortlichkeiten festlegen
  • Ressourcen sinnvoll einsetzen und auslasten Tanja Engel, Geschäftsbereichsleitung Wirtschaftsbetriebe, Klinikum Leverkusen Service GmbH


14:30 Optimierte Stationsbewirtschaftung mittels waagengestützter Bedarfsermittlung

  • Möglichkeiten der Stationsbewirtschaftung
  • Automatische Bedarfsermittlung mit Waagen – effizient und effektiv
  • Vorgehen Einführungsprojekt
  • Situation davor und danach

Jan Trimpin, Leiter Wiegand System, Wiegand AG


15:00 Kommunikations- und Kaffeepause


15:30 Special – Logistik live Abfahrt zur Besichtigung des Logistikzentrums des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf


ca. 18:00 Rückkehr und Get-together:

Wir laden Sie herzlich ein zum Dialog mit Referenten und Teilnehmern – eine Gelegenheit für Erfahrungsaustausch, Networking und Kontakte am Rande der Veranstaltung.


Zweiter Konferenztag von "Krankenhauslogistik"

Freitag, 21. September 2018

9:30 Begrüßung durch den Moderator


9:45 „SALLY“ das Fahrerlose Transportsystem für die Mikrologistik – Anwendungen und Erfahrungen

  • SALLY Profil
  • Einsatz in der Sterilgut-Aufbereitung
  • SALLY Kurier: Neue Anwendung für „Botendienste“

Eva Susana Hertel Murga, Product Manager, DS AUTOMOTION GmbH


10:15 Kontinuierliche Verbesserung und Prozessdenken im Krankenhaus aus Sicht eines Newcomers

  • Kontinuierliche Verbesserung – Endlospotential vs. Kultur
  • Der Kunde als Mittelpunkt unseres Denkens und Handelns
  • Umsetzungsstrategien – was funktioniert?
  • Parallelen zur Industrie
  • Praktische Anwendungsbeispiele

Michel Schuetz, Director Santé Services SA, Chief Process Officer HRS, Hôpitaux Robert Schuman


11:00 Kommunikations- und Kaffeepause mit Besichtigung der Fallwagenversorgung (Gruppe 3)


11:45 Innovation in der Logistik – Warum nicht kopieren?

  • Innovation und Synergien aus anderen Branchen nutzen
  • Digitalisierung vorantreiben
  • Einsatz von Wearables z. B. SmartWatch
  • Künstliche Intelligenz und Bilderkennung

Martin Funke, Senior Management Consultant, Arvato Systems GmbH


12:30 Logistikinformationssystem am KUM – alles was sich bewegt im Blick

  • Logistik am KUM – was machen wir?
  • Einführung eines warenstromübergreifenden Informationssystems – Hürden und Herausforderungen
  • Der Übergang von „Black Box“ zu transparenten und nachvollziehbaren Abläufen – und was nun?
  • Einblicke aus der Praxis am Beispiel der Speisen- versorgung

Alexandra Volobujevova, Referatsleitung Logistik, Abteilung Beschaffung und Wirtschaft, Klinikum der Universität München


13:15 Gemeinsames Mittagessen mit Besichtigung der Fallwagenversorgung (Gruppe 4)


14:15 Das bestandsgeführte dezentrale Lager im Wandel des Um- und Neubaus

  • Vorstellung Leitung Versorgungsassistenz und Team
  • Aufgaben der Versorgungsassistenz und Abgrenzung zu anderen Abteilungen
  • Kennzahlen der Versorgungsassistenz > Herausforderungen bei Neu- und Umbauten

Jochen Miklo, Leiter Versorgungsassistenz, Logistik, Kantonsspital St. Gallen


15:00 Gelegenheit zur Abschlussdiskussion und Ende der Fachkonferenz


Zielgruppe der Konferenz "Krankenhauslogistik"

Diese Veranstaltung richtet sich an Mitglieder des Vorstandes und der Geschäftsleitung, Verwaltungsleitung und ärztliche Leitung sowie an Fach- und Führungskräfte von Krankenhäusern aus den Bereichen Logistik, Prozess- und Facility Management, Einkauf, Beschaffung, Bau, Verwaltung und Organisation. Angesprochen sind außerdem auf diesem Sektor beratende Dienstleistungsunternehmen.

Teilnehmerstimmen zuder Konferenz "Krankenhauslogistik"


"Sehr kompetent und vielfältig. Aus der Praxis für die Praxis"
A. Moravek; BGU Frankfurt
"Mit reichhaltigen Inputs und viel Inspiration nach Hause gekehrt."
M.Immoos; Stadtspital Triemli Zürich
"Sehr gute Kommunikation und Austausch unter den Fachbereichen."
S. Witt; CFM Charite
"gelungener Anlass, den ich weiterempfehlen würde/ werde"
P. Linder; Luzerner Kantonsspital
"Praxisorientiert und visionär - weiter so"
F. Tatsch, Prospitalia GmbH
"Sehr informativ, breite Themenabdeckung, sehr gute Organisation"
Hackethal; Kispi ZH
"Eine gelungene Veranstaltung mit ausreichend Möglichkeiten zum Networken."
W. Csaszar; UK Bonn
"von der Praxis für die Praxis - dieses Motto spiegelt zu 100% den Inhalt wieder"
J. Hufnagel; Hospitaltechnik Planungsgesellschaft
"Interessante und gut organisierte Veranstaltung mit hohem Input für die praktische Umsetzung"
S.Fabricius; Klinikum Region Hannover
"Ich fand es eine gelungene Veranstaltung mit einigen Anregungen für die Praxis"
H. Panovsky; Schön Klinik Vogtareuth
"Diese Veranstaltung war ausgesprochen interessant!"
Mag. B. Bruckner-Bobek; Allgemeines Krankenhaus der Stadt Wien - Medizinischer Universitätscampus
"Sehr gute Möglichkeit des Informationsüberblicks über den Stand der Technik in Bereich Logistik"
S. Schober; Wiener Krankenanstaltenverbund - Donsauspital
"An einem schönen Ort wurden interessante Erkenntnisse gewonnen und neue Kontakte geknüpft."
J. Miklo; Kantonsspital St. Gallen
"Sehr bereichernd durch die Referenten und die Leitung."
T. Nietlispach;UNI Spital Bern (CH)
"praxisorientiert, offen für Kommunikation, interessant"
Herter; Klinikum Stuttgart
"Praxisnah und fundiert"
B. Ulrich; Klinikum Esslingen
"Sehr guten Überblick bekommen was State of the Art ist und was sich in der Automatisierung der Krankenhauslogistik tut"
Matzi; Klinikum Klagenfurt
"Einfach super, habe für mich sehr viel mitgenommen"
R. Mayr; Klinikum Wels-Grieskirchen GmbH
"Es war eine sehr gelungene Veranstaltung"
T. Zieske; Friedrich Ebert Krankenhaus Neumünster
"Es war eine sehr spannende und interessante Veranstaltung mit tollen Menschen!!!"
J. Fischer; GS1 Germany 
"Sehr informativ"
Ing. W. Sohm; Krankenhaus Dornbirn
"Sehr gute Veranstaltung! Kompetente Betreuung!"
P. Plattner; Landkreis Passau Gesundheitseinrichtungen
"Klein aber fein - hat Potential zu Größerem!"
D. Beer; Kantonsspital Baselland
"Guter Mix von aktuellen Ansätzen und Trends in der KH-Logistik"
G. Kwasnitzka; ECONSULT 
"Ausgezeichnete, interessante Vorträge"
I. Gbikpi; Barmherzige Brüder Wien
"Ein familiäres Rundumpaket bei dem alle Einzelkomponenten aufeinander abgestimmt waren"
H. Scheerer; Schwarwald Baar Klinikum
"Die Veranstaltung bot einen guten Überblick über die aktuellen Trends und Entwicklungen in der Krankenhauslogistik, sowie die Problemstellungen, Lösungsansätze und Umsetzungskonzepte ausgewählter Teilnehmer"
D. Schulz; Archimeda
"ausgesprochen informativ, besonders angenehm ist auch der TeilnehmerInnenkreis, in dem man offen sprechen kann, tolles Netzwerk!"
Mag.a B. Bruckner-Bobek; Allgemeines Krankenhaus der Stadt Wien
"Gelungener Überblick über aktuelle Entwicklungstendenzen in der KH-Logistik"
F. Weibrich; Krankenanstalt Rudolfstiftung
"sehr informativ, speziell was die technischen und automationsunterstützten logistischen Innovationen anbelangt"
M. Krenn; NÖ Landeskliniken-Holding
"Eine sehr gelungene Plattform zum Infoaustausch zum Thema Logistik!!"
S. Schober; Wr. KAV/ Donauspital
"Gelungene Veranstaltung mit teilweise sehr hoher Fachkompetenz"
K. Pfaller; Salesianer Miettex
"Wichtige Informationen und diverse Perspektiven zum Thema Logistik, sowie toller Input für eigene Aufgaben erhalten"
E. Austerer; Krankenanstalt Rudolfstiftung
"Eine wichtige Veranstaltung"
L. Thomson; SEGEBERGER KLINIKEN GMBH
"Ein sehr interessanter Austausch an Erfahrungen diverser Kliniken aus DE, CH, AUT"
R. A. Sitek-Thoma; Vinzenz Gruppe GmbH
"Die 2 Tage waren ein gelungenes Kennenlernen mit interessanten Vorträgen und genügend Raum für den Interessensaustausch"
S. Szlamma; Alb Fils Kliniken GmbH
"Gut organisiert und informativ"
A. Schäfer; St. Josefs-Hospital Wiesbaden
"Eine gelungene Informative Veranstaltung mit guten Vorträgen"
T.Galm; Uniklinikum Freiburg
"Informative Veranstaltung mit sehr gutem Austausch zwischen den Teilnehmern"
K.Krüger; BD
"Eine sehr guter Erfahrungsaustausch zwischen Logistikprofis, der zum Nachdenken angeregt hat"
O. Wietek; Mühlenkreiskliniken AöR

Preisinformationen zu der Konferenz "Krankenhauslogistik"

Die Gebühr für die zweitägige Fachtagung beträgt € 795,- zzgl. 19 % MwSt. Sollte mehr als eine Person aus einem Unternehmen an der Veranstaltung teilnehmen, gewähren wir dem zweiten und jedem weiteren Teilnehmer 10 % Preisnachlass. Zusätzlich beinhaltet die Teilnahmegebühr auf Wunsch drei Ausgaben der Fachzeitschrift KTM. Es gibt einen Rabatt für ÖVKT-Mitglieder von 10%.

Mit Ihrer Anmeldung erkennen Sie unsere Teilnahmebedingungen an.

Termine und Veranstaltungsorte der Konferenz "Krankenhauslogistik"

Donnerstag, 20. September und Freitag, 21. September 2018 in Hamburg: Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Institut für Anatomie und Experimentelle Morphologie, Hörsaal im Gebäude N61, Martinistr. 52, 20246 Hamburg


Anreise

2018: Mit der Deutschen Bahn ab € 49,50 (einfache Fahrt mit Zugbindung; solange der Vorrat reicht) deutschlandweit zur Veranstaltung von Management Forum Starnberg!

Ab 2019: Mit der Deutschen Bahn ab € 54,90 (einfache Fahrt mit Zugbindung inklusive City Ticket zur Nutzung in bestimmten Tarifzonen des ÖPNV für An- und Abreise in 126 Städten; solange der Vorrat reicht) deutschlandweit zur Veranstaltung von Management Forum Starnberg!

Infos unter: www.management-forum.de/bahn

Werden Sie jetzt Aussteller/Partner:

Intensiviern Sie bestehende Kontakte und errreichen Sie hochkarätige potentielle Kunden.

JETZT PARTNER WERDEN

EXZELLENTE VERANSTALTUNGEN

FÜR ANSPRUCHSVOLLE TEILNEHMER

Management Forum Starnberg ist der Premiumanbieter für Seminare und Veranstaltungen für Geschäftsführung, Management und Führungskräfte. Die Teilnehmer unserer Veranstaltungen nutzen das Expertenwissen unserer Trainer, erreichen ihre Ziele mit der höchstmöglichen Qualität und werden zu herausragenden Profis in ihrem Bereich. 

In über 20 Jahren erfolgreicher Organisation und Veranstaltung von erstklassigen Seminaren haben wir uns dabei als Spezialist positioniert, der seinen Kunden einen ausgezeichneten Service bietet, der unsere Veranstaltungen von Beginn an bis über das Ende hinaus zu einem ganzheitlichen Erfolgserlebnis macht. Mit uns gewinnen Sie Entscheidungs- und Handlungssicherheit, erweitern Ihr Wissen und Ihre Kompetenzen und meistern Ihre Herausforderungen effizient und erfolgreich.

KONTAKTIEREN SIE UNS

Wir sind gerne persönlich für Sie da

+49 (0) 81 51 / 27 19 0

Mo. - Do. 8:30 - 17:00 Uhr
Fr. 8:30 - 15:30 Uhr

Elisabeth Di Muro
Elisabeth Di Muro, Kundenservice