Skip to main content
  • KONTAKTIEREN SIE UNS

    Wir sind gerne persönlich für Sie da

    +49 8151 2719-0

    Mo. - Do. 8:30 - 17:00 Uhr
    Fr. 8:30 - 15:30 Uhr

    Elisabeth Di Muro
    Elisabeth Di Muro, Kundenservice
  • NEWSLETTER ANMELDUNG

    Unser Veranstaltungs-Newsletter informiert Sie über neue Seminare und aktuelle Konferenzen.
     

    Anmelden

Seminar: Unternehmensbewertung für Einsteiger

3 Tage Kernwissen

Bewertung:
Kosten:

UNTERNEHMENSBWERTUNG + DUE DILIGENCE


Die Unternehmensbewertung ist nicht nur bedeutend bei Kauf und Verkauf, sondern auch, um die gesamtwirtschaftliche Entwicklung Ihres Unternehmen besser zu verstehen. Nur so haben Sie die Macht, diese Entwicklung erfolgreich zu ‚controllen‘. Sie wollen sicher und strukturiert in Ihre Unternehmenszukunft schreiten? Im Rahmen dieses Seminars erhalten Sie wertvolle Tipps für Ihre Planung und die Strukturierung der Passivseite Ihrer Bilanz. Erkennen Sie, dass das Bewertungssystem deutlich einfacher ist, als Sie bisher glaubten, und wie Sie selbst aktiv den Wert Ihres Unternehmens vor einer Bewertung beeinflussen können.


Die Due Diligence ist besonders für Käufer von entscheidender Bedeutung. Die konzeptionelle Informationsbeschaffung bei Akquisitionen gibt Ihnen Sicherheit über den Wert und die Qualität des gehandelten Unternehmens. Ähnlich wie für die Bewertung gibt es für die DD auch keine rechtliche Vorgabe, es obliegt also dem Käufer, durch intensive Recherchen und Analysen Klarheit hinsichtlich Risiken zu erreichen. Zur Gesamteinschätzung setzen Sie Checklisten ein, die im Seminar durchgesprochen werden. Fokussiert betrachten wir die ‚Financial Due Diligence‘. Aus der bestehenden Zahlenlage prüfen Sie, ob die Planung - maßgeblich für die Bewertung - in der vom Verkäufer vorgelegten Fassung haltbar und belastbar ist. Wir arbeiten Verbesserungspotenzial heraus und legen Schwächen offen, um den Kaufpreis zu mindern.



EXCEL ANWENDUNG LIVE

Um die Ergebnisse auf einen Blick erfassen und in der Tiefe verstehen zu können, ist es notwendig, die Analysen und Planungen einmal unter eigener Hand zu realisieren. Daher werden Sie in diesem Seminar die wichtigsten Planungs-, Analyse- und Bewertungsprozesse, unter fachlicher Anleitung in einem integrierten Excel-Tool schrittweise selbst erstellen. Sie werden danach in der Lage sein, diese Auswertungen überzeugend zu erläutern und vergleichend einzuordnen.



ZEITLICHER ABLAUF DER SEMINARTAGE


9.00 Beginn der drei Seminartage

12.30 Gemeinsames Mittagessen

18.00 Ende des ersten Seminartages

16.30 Ende des zweiten Seminartages

18.00 Ende des dritten Seminartages


Die Kommunikations- und Kaffeepausen werden im Verlauf des Seminars festgelegt.


Get-together: Wir laden Sie am Ende des ersten Seminartages herzlich ein zum Dialog mit dem Referenten und Teilnehmern – eine Gelegenheit für Erfahrungsaustausch, Networking und Kontakte am Rande der Veranstaltung.

Inhalte des Seminars "Unternehmensbewertung"

Einführung in die Bewertung

  • Grundlagen der Bewertung: Ertragswerte versus Substanzwerte
  • Aufbau der Bewertung: Ex post und ex ante Analysen
  • Detailperioden, Schätzperioden und Endwertberechnung
  • Basis der Wertberechnung: DCF vs. EFA
  • Rechtliche Grundlagen


Bereinigung des Zahlenwerks

  • Bilanz und GuV aufbereiten
  • Behandlung von Beteiligungen
  • Behandlung von stillen Reserven


EXCEL: Aufbereiten von Bilanz und GuV

  • Zusammenfassende Darstellungen
  • Kapitalzuordnungen
  • „Sicherheitspositionen“



Kurz-Check der Ausgangssituation in drei Gruppen

 

I) Profitabilität

  • Lohnt sich eine Bewertung zum jetzigen Zeitpunkt?


II) Strukturen und Substanz

  • Vermögens-, Kapital- und langfristige Finanzierungsstruktur
  • Liquidität und kurzfristige Finanzierungsstruktur
  • Ertragsstrukturen
  • Aufwandsstrukturen
  • Substanz


III) Kosten

  • Kosten der lang- und kurzfristigen Assets
  • Belastung des Ergebnisses mit Finanzierungskosten der aktivischen Bilanzpositionen


EXCEL: Berechnung der Ausgangsanalysen

  • Wie steht das Unternehmen aus verschiedenen Blickwinkeln da?
  • Das Unternehmen grundsätzlich verstehen
  • Assets bestimmen den grundsätzlichen Ertrag


Berechnung des zinstragenden Kapitals

  • Aktivische Berechnung: AV zuzüglich NUV
  • Passivische Berechnung: Bilanzsumme abzüglich Non-interest-bearing current liabilities (NIBCLs)


EXCEL: Berechnung des zinstragenden Kapitals

  • Capital Employed
  • Net Assets
  • Invested Capital


Die Unternehmensbewertung (Teil I): Bewertung mittels DCF

  • Das Betriebsergebnis nach Steuern als Ausgangspunkt
  • Cash Flow und freier Cash Flow
  • Diskontierung
  • Ewige Rente


EXCEL: Berechnung des Unternehmenswertes 

  • Aufbereitung der Diskontierungsbasis FCF
  • Detail- und Schätzperiodenbetrachtung
  • Endwertberechnung
  • Gesamtwert


Die Opportunitätskosten

  • Eigen- und Fremdkapitalkosten
  • Integration von Risiken und steuerlichen Aspekten
  • Zusammenführung in einem Gesamtkostensatz


EXCEL: Berechnung des Diskontierungssatzes WACC 

  • Kosten des Eigenkapitals mit und ohne Leverage
  • Nach Steuer Fremdkapitalkosten
  • Weighted Average Cost of Capital (WACC)


EXCEL: Grafische Darstellung der Kapitalkosten nach Kapitalkostenart 

  • Prozentual
  • Absolut


Periodische Wertbetrachtungen

  • Erwirtschaftete und geforderte Rendite als Basis der Wertentwicklung
  • Berechnung der periodischen Wertsteigerung und Wertvernichtung
  • Subtraktiver und multiplikativer Ansatz


EXCEL: Berechnung der periodischen Wertentwicklung 

  • Net Operating Profit After Taxes (NOPAT), Spread und EVA®
  • Wertveränderung der Gesellschaft pro Umsatz-Euro
  • Wertveränderung der Gesellschaft pro Kapital-Euro
  • Grafische Aufbereitung der Zusammenhänge


Die Unternehmensbewertung (Teil II): Bewertung mittels EVA®, klassischer Ertragswert (ER) und Flow to Equity (FTE)

  • Mehrere Wege – identisches Bewertungsergebnis?!
  • Die Basis und die Vor- und Nachteile


EXCEL: Berechnung des Unternehmenswertes

  • Aufbereitung der Diskontierungsbasis EVA®, ER und FTE
  • Detail- und Schätzperiodenbetrachtung
  • Endwertberechnung
  • Gesamtwert
  • Vergleich der Ergebnisse


Erläuterung der Zusammenhänge

  • Voraussetzungen: WACC, Going Concern, Ewige Rente, Substanzerhalt bei der Endwertberechnung
  • Konsequenzen: NOPAT und FCF, WACC, Spread und FCF in der Periode der Endwertberechnung


Das Zirkularitätsproblem in der Bewertung: Die Bewertung in zwei Umläufen

  • Marktwert des Eigenkapitals als Basis der richtigen Bewertung
  • Integration in die bestehenden Berechnungen


Steigerung des Unternehmenswertes auf Basis der vorliegenden Zahlen

  • Langfristig: Analyse der Werthaltigkeit der Assets und weiteren Investitionen
  • Kurz- bis mittelfristig: Das Netto-Umlaufvermögen als Steigerungspotenzial


EXCEL: Detailanalyse des Netto-Umlaufvermögens

  • Umlaufvermögen: Vorräte, Forderungen und Liquidität
  • Kurzfristige Verbindlichkeiten: Verbindlichkeiten aus L&L, Sonstige


Tabellarische und grafische Zusammenfassung

I) Das Kennzahlen-Executive-Summary

II) Das grafische Executive-Summary


EXCEL: Executive-Summaries I und II 

  • Das Unternehmen und die Bewertung auf einer Seite
  • Die Werttreiber-Analyse


Simulation von Optimierungen und deren Bewertungsauswirkungen: Sensitivitätsanalysen

  • bei den Assets (lang- und kurzfristig)
  • bei den Kapitalkosten
  • bei den Erträgen


EXCEL: Integration von Sensitivitäten 

  • 1% Änderung bei… verändert den periodischen und/oder Gesamtwert um …%




Begeisterte Teilnehmerstimmen zum Seminar "Unternehmensbewertung"


"Deutlich mehr als eine Auffrischung des Basiswissens aus dem Studium. Der Vortragende versteht es praktisches Wissen mit neuen, theoretischen Inhalten gut zu verbinden."
G. Gröstenberger; Grazer Wechselseitige Versicherung AG
"Intensiv-Seminar mit brilliantem Referenten!"
Dr. M. Kober; Rote Liste Service GmbH
"Sehr gut und lohnend! "
S. Reget; Kaufland Dienstleistung GmbH & Co. KG
"verständlich und praxistauglich zusammengefasst"
Dr. T. Gerhardt; Liebherr-Ettlingen GmbH
"professionell, dynamisch, kompetent"
J. Heibel, DMS Daten Management Service GmbH
" Sehr guter Überblick über aktuelle Bewertungsmethoden, prima Praxisbezug!"
J. Henning , REAL I.S. AG
"Kompetent, kompakt und gut!"
S. Voß, E.ON Hanse AG
"Hervorragende Präsentation, sehr guter Überblik über die Bewertungsmethoden"
J. Morr, VINCI Facilties & Gebäudetechnik GmbH
"Hr. Heesen hat es geschafft den komplexen Stoff auch für Nicht-Finanzer aufzubereiten und sehr gut zu vermitteln."
O. Falkenstörfer; Hellma Optik GmbH Jena
"sehr kompakte Darstellung des Sachverhalts mit ausgewogener Mischung aus Theorie und Praxistipps"
Dr. W. Krampe; Evonik
"Top vorbereitet und sehr anspruchsvoll, aber auch sehr informativ und vor allem lehrreich."
T. Lottner; Rentschler SE
"Herrn Heessen gelingt sehr anschaulich und praxisnah der Brückenschlag von der Investitionstheorie der Unternehmensbewertung zur einfachen, täglichen Lösung in Exceltabellen."
W. Radin; Infineon Technologies Bipolar GmbH & Co. KG

Preisinformationen zum Seminar "Unternehmensbewertung"

Die Gebühr für die zweitägige Veranstaltung beträgt € 1.995,- zzgl. gesetzlicher MwSt. Der Preis für das eintägige Ergänzungsseminar beträgt € 1.295,- zzgl. gesetzlicher MwSt. Bei gleichzeitiger Buchung von Intensiv- und Ergänzungsseminar berechnen wir für das dreitägige Seminar € 2.695,- zzgl. gesetzlicher MwSt. – Sie sparen also fast € 600,-. Die Teilnahmegebühr enthält Arbeitsunterlagen, Getränke, Kaffeepausen und Mittagessen. Jede Anmeldung wird von Management Forum Starnberg schriftlich bestätigt. Sollte mehr als eine Person aus einem Unternehmen an diesem Seminar teilnehmen, gewähren wir dem zweiten und jedem weiteren Teilnehmer 10% Preisnachlass.

Mit Ihrer Anmeldung erkennen Sie unsere Teilnahmebedingungen an.

KONTAKTIEREN SIE UNS

Wir sind gerne persönlich für Sie da

+49 8151 2719-0

Mo. - Do. 8:30 - 17:00 Uhr
Fr. 8:30 - 15:30 Uhr

Elisabeth Di Muro
Elisabeth Di Muro, Kundenservice