Skip to main content
  • KONTAKTIEREN SIE UNS

    Wir sind gerne persönlich für Sie da

    +49 8151 2719-0

    Mo. - Do. 8:30 - 17:00 Uhr
    Fr. 8:30 - 15:30 Uhr

    Elisabeth Di Muro
    Elisabeth Di Muro, Kundenservice
  • NEWSLETTER ANMELDUNG

    Unser Veranstaltungs-Newsletter informiert Sie über neue Seminare und aktuelle Konferenzen.
     

    Anmelden

Konferenz: Das Rechenzentrum der Zukunft

Strategien – Konzepte – Technologien

Kosten:

Programm zur Konferenz "Das Rechenzentrum der Zukunft"

Erster Konferenztag: Montag, 29. Juni 2020

Moderation: Klaus Dederichs, Associate Partner und Head of ICT, Drees & Sommer

Begrüßung durch den Moderator und Management Forum Starnberg


Vom eigenen Datacenter zum Housing und in die Cloud

  • Organisationsänderung
  • Strategisches Vorgehen
  • Erkenntnisse nach der Umsetzung

Peter Meyerhans, CIO, Drees & Sommer


Konzeption und bauliche Anforderungen von Rechenzentren unter besonderer Berücksichtigung der DIN EN 50600

Oliver Fronk, Manager Sales & Business Development, PRIOR1 GmbH


Planung eines Rechenzentrums – Wie schwer kann das schon sein?

  • Was alles schief gehen kann, und wie man die Kuh vom Eis holt!

Andreas Ahrens, Projektpartner, Drees & Sommer


Das zertifizierungsfähige ISMS, oder:

Fallbeispiel eines RZ-Betreibers, der Sicherheit messbar gemacht und die technische Wirksamkeit nachgewiesen hat.

Anhand eines Beispiels aus der Praxis wird berichtet, wie man die Anforderung der Implementierung eines (zertifizierungsfähiges) ISMS sinnvoll mit Hilfe von Penetrationstests unterstützen und dabei Mehrwerte für das Unternehmen schaffen kann.

  • Welche regulatorischen Anforderungen gibt es derzeit?
  • Abgrenzung: Grundschutz, ISO, KRITIS, Sicherheitsgesetz
  • Welche Motivatoren existieren überhaupt?
  • Wie kann man Sicherheit messbar machen und damit die ISO-Anforderung an KPIs erfüllen?
  • Wo kann ein Penetrationstest helfen?
  • Beispiele aus der Praxis eines Hackers

Aaron Brown, Team Lead Security Audits, INFODAS GmbH

Florian Thiessenhusen, Principal Consultant, INFODAS GmbH


So klein und schon ein Rechenzentrum?

Planung von Mikro-Rechenzentren für Edge Computing

  • Wozu Edge Computing? Typische Anwendungen
  • Mikro-Rechenzentren: Gebräuchliche Ausprägungen, Vor- und Nachteile
  • Zusammenwirken zwischen Mikro-Rechenzentrum und Gebäude
  • Vorgehen bei der Planung in Anlehnung an DIN EN 50600
  • Grenzen der System-Verfügbarkeit und Effizienz
  • Überlegungen zur Lieferantenauswahl

Dr. Peter Koch, Geschäftsführender Inhaber, RZKonzepte Dr. Peter Koch


Resilienz-KPIs vs. SLAs für Neubau- und Bestands-Rechenzentren

  • Was bedeutet Resilienz im Rechenzentrums-Umfeld?
  • Welches Verhältnis besteht zu Service Level Agreements?
  • Wie positionieren sich DIN EN 50600 bzw. ISO/IEC 22237?
  • Welchen Mehrwert liefern analytische Verfahren?

Uwe Müller, Geschäftsführender Gesellschafter, InfraOpt GmbH


Zweiter Konferenztag:

Dienstag, 30. Juni 2020

RZ-Klimatisierung – Leitfaden für die Planung von Klima-und Kältetechnik in Rechenzentren

  • Grundlagen der Klima- und Kältetechnik
  • Bestimmung der wesentlichen Rahmenparameter
  • Thermodynamische Einflüsse im Rechenzentrum
  • Energieoptimierte Lösungen
  • Verfügbarkeitskonzepte
  • Auswirkungen der Norm EN 50600 auf die Klimatisierung

Ulrich Terrahe, Geschäftsführer, dc-ce RZ- Beratung


Der Umzug des RZ: Vorbereitung und Durchführung

  • Auswahl der Standorte
  • Netzwerk-Technik, LAN, WAN, SAN
  • Hilfsmittel Virtualisierung, Cluster-Technik und Spiegelung
  • Umzugslogistik, Schnittstellen und Verantwortlichkeiten

Thomas Simon, Geschäftsführender Gesellschafter, ComConsult Beratung und Planung GmbH


Optimale Betriebsführung im Rechenzentrum

  • Wer trägt zum Betrieb bei?
  • Wie sind die Schnittstellen definiert?
  • Welche Prozesse sind zu managen?
  • Wie vereinbare ich Ziele und stelle Erfolge sicher?
  • Welche Handbücher und Berichte brauche ich?
  • Wo liegen die Herausforderungen?

Matthias Koll, Geschäftsführender Gesellschafter, dc-ce Bayern GmbH


Ertüchtigung eines Rechenzentrums im laufenden Betrieb

  • Bedarf und Budget
  • Planung
  • Umsetzung und Schwierigkeiten
  • Abschluss

Christian Kaess, Head of Data Center Management, Amadeus Data Processing


Zeitlicher Ablauf:

Erster Konferenztag:

9.00 Beginn des ersten Konferenztages

18.30 Ende des ersten Konferenztages

Get-Together:
Wir laden Sie herzlich ein zum Dialog mit Referenten und Teilnehmern – eine Gelegenheit für Erfahrungsaustausch, Networking und Kontakte am Rande der Veranstaltung.

Zweiter Konferenztag:

9.00 Beginn des zweiten Konferenztages

ca. 15.00 Ende der Veranstaltung

Die Kommunikation- und Kaffeepausen werden während der Veranstaltung festgelegt.

Zielgruppe der Konferenz "Das Rechenzentrum der Zukunft"

Mit dieser Veranstaltung wenden wir uns an RZ-Verantwortliche, die sich mit der Neu- oder Umbauplanung von Rechenzentren befassen, an Mitglieder des Vorstandes und der Geschäftsleitung aller Branchen, an Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen IT, Rechenzentrum, Bau, Gebäudemanagement, Facility Management, Technische Gebäudeausrüstung, Haustechnik sowie an Bau- und IT-Dienstleistungs-Unternehmen.

Andreas Ahrens

Andreas Ahrens ist Projektpartner bei Drees & Sommer. Er verfügt über 13 Jahre Berufserfahrung u.a. in den Bereichen Projektmanagement/Construction Management, Technisches Risikomanagement, Technische Due Diligence, IT-Projekte und Rechenzentren (RZ) sowie Gebäudesanierungen / Brandschutzsanierungen. Er hat RZ-Projekte u.a. für die Finanzverwaltung NRW, Interxion, Nürnberger Versicherung, Generali und Ericsson konzipiert und geleitet.

Aaron Brown

Aaron Brown ist Team Lead für Security Audits bei der INFODAS GmbH und seit 15 Jahren im Bereich der Informationssicherheit tätig. In dieser Zeit hat er Penetrationstests auf ein weitreichendes Spektrum an Untersuchungszielen von Standard IT-Komponenten, Anwendungen, Telefonie und drahtlosen Netzwerken bis hin zu SCADA und Industrial Control Systemen durchgeführt. Seit 2006 arbeitet er in der Entwicklung von Standards und Best Practices für

Sicherheitstests inklusive OSSTMM und ISO/IEC 27008:2019 mit der ISECOM (Institute for Security and Open Methodologies) zusammen. Er ist BSI-zertifizierter IS-Penetrationstester und im Bereich Penetration Testing und Forensik von mehreren anderen Zertifizierungsstellen, darunter ISECOM, GIAC und EC-Council, anerkannt.

Oliver Fronk

Oliver Fronk ist seit fast 9 Jahren für die Prior1 GmbH tätig und leitet den Vertrieb. Inzwischen kann er auf über 20 Jahre Erfahrung im Rechenzentrumsumfeld

zurückgreifen. Sein Schwerpunkt liegt im Bereich der Nachhaltigkeit und Energieeffizienz. Ihm liegt daher die Verbindung von Ausfallsicherheit und Effizienz sehr am Herzen und ist bereit, auch mal unkonventionelle Wege einzuschlagen. Mit dem Konzept des „algenativen Rechenzentrums“, eine Vision

für das RZ im Jahre 2035, sorgte er für internationales Aufsehen.

Christian Kaess

Christian Kaess ist Head of Data Center Management bei Amadeus Data Processing. Er hat über 20 Jahre Erfahrung in der IT und im RZ-Management. Bis Ende 2019 war er Leiter des Erdinger Rechenzentrums von Amadeus, seit Anfang 2020 ist er verantwortlich für alle Colocation Rechenzentren weltweit. In die Zeit der Leitung des Erdinger Rechenzentrums fallen ein 2 MW Ausbau bei USV und Kälteversorgung, sowie der Austausch der gesamten NSHV

und Umluftkühlgeräte. Außerdem wurde noch der Austausch der 30 Jahre alten Netzersatzanlagen initiiert.

Dr. Peter Koch

Dr. Peter Koch arbeitet nach mehreren Stationen in verschiedenen Industrien seit mehr als 20 Jahren in der RZ-Branche, bis Sommer 2018 bei Vertiv EMEA als VP Solutions und seither als Berater und Trainer in seinem Büro RZKonzepte und bei der DCE academy. Seine Schwerpunkte sind Mikro-Rechenzentren und Kühllösungen für Rechenzentren jeder Größe, immer mit einem besonderen Fokus aus Ressourceneffizienz und Verfügbarkeit.

Matthias Koll

Matthias Koll ist seit 2015 Geschäftsführer der dc-ce Bayern GmbH. Er verfügt über mehr als 30 Jahre Erfahrung im Betrieb von Rechenzentren und übernahm dabei vielfältige Aufgaben in den verschiedensten Teilbereichen von Rechenzentren. Unter anderem war er für den Betrieb eines Rechenzentrums mit 6.000 m² IT-Fläche verantwortlich.

Peter Meyerhans

Peter Meyerhans leitet seit 1998 die IT bei Drees & Sommer. Von Beginn an organisierte er den IT-Betrieb nach der heute unter „Scrum“ bekannten Methode. Er entwickelte das Projekt-Kommunikations-Management-System PKM (eine Kollaborations-Plattform) mit, welches bei Bauvorhaben eingesetzt wird. Weiter entstanden Programme zur Kostenberechnung und -überwachung sowie zu Leistungsstand und Rechnungsstellung. Besonderes Augenmerk

legte Peter Meyerhans auf die Verfügbarkeit der IT-Systeme. Früh erkannte er die Wichtigkeit des Mobile Computing und initiierte gleichzeitig ein unternehmensweites Konferenz- und Unified Messaging-System. Weiter führte er ein weltweit „barrierefreies“ CRM ein und baute den Dreso ServicePoint (SPOC) auf. 2006 gründete er mit einem Kollegen die Drees & Sommer Prozessberatung. Im Kundenprojekt „Vodafone Campus“ arbeitete er aktiv in den Arbeitsgruppen rund um die ICT mit. In vielen weiteren Kundenprojekten übernahm er eine beratende Rolle, sowohl im IT-Infrastrukturbereich als auch im Bereich der Werkzeugentwicklung (Software).

Uwe Müller

Uwe Müller ist Geschäftsführender Gesellschafter der 2008 gegründeten ibmu.de® GmbH. Bereits 2009 erfolgte die Generalplanung eines Rechenzentrums.

2009-2011 und 2014-2016 wurden FuE-Vorhaben im RZ-Kontext mit Fördermitteln etabliert. Seit 2011 ist Uwe Müller Doktorand an der TU Berlin. 2012 publizierte er „Integrated Reliability Modeling for Data Center Infrastructures: A Case Study”. 2017 erfolgte die Ausgründung der InfraOpt® GmbH.

2018 wurde die Publikation „Resilience of Data Center Power System: Modeling of Sustained Operation under Outage, Definition of Metrics, and Application” angenommen. Uwe Müller ist Mitglied des Bitkom e.V. und Dozent an der TH Brandenburg. Er leitet die DKE-Arbeitsgruppe „Resilienz-KPIs für Rechenzentren“.

Thomas Simon

Thomas Simon war nach Abschluss seines Studiums 1985 bis Ende 1995 in einem führenden Unternehmen der Kommunikationstechnik als Seniorberater und später als Geschäftsführer tätig. Seit 1995 ist er geschäftsführender Gesellschafter der ComConsult Beratung und Planung GmbH in Aachen. In zahlreichen erfolgreich abgeschlossenen Projekten hat er sein praxiserprobtes, umfassendes Know-how unter Beweis gestellt. Zu seinen langjährigen Kunden zählen die Daimler AG, die Bayer Business Services GmbH, die Santander Consumer Bank AG sowie zahlreiche mittelständische Unternehmungen.

Ulrich Terrahe

Ulrich Terrahe ist seit 1997 ausschließlich in der Rechenzentrumsplanung tätig, zunächst bei der Schnabel AG (von 1999 bis 2007 als Vorstand), seitdem als Geschäftsführer der dc-ce RZ-Beratung GmbH & Co KG, einem Ingenieurbüro das Beratungs- und Planungsleistungen rund um die Infrastruktur von Rechenzentren bietet. Seit 2013 betreibt das Unternehmen ein Test- und Forschungsrechenzentren in Berlin, in dem praxisnahe neue Technologien getestet oder entwickelt werden. Er referierte zu verschiedensten Rechenzentrumsthemen auf nationalen und internationalen Konferenzen. Außerdem ist er Veranstalter des Events „future thinking“ sowie des „Deutschen Rechenzentrumspreis“, einer Plattform für innovative Entwicklungen in der Branche.

Florian Thiessenhusen

Florian Thiessenhusen ist Senior IT-Sicherheitsberater bei der INFODAS GmbH aus Köln und seit 13 Jahren im Bereich der Informationssicherheit tätig. Sein Tätigkeitsschwerpunkt liegt in der Beratung von privaten Unternehmen (Mittelstand, Konzerne) und Behörden hinsichtlich der Umsetzung von Normen zur IT-Sicherheit und entsprechender Zertifizierung. Fokus hierbei ist die Normenreihe ISO 27000 sowie der BSI IT-Grundschutz. Er ist ext. Datenschutzbeauftragter, zertifizierter Projektmanager (IPMA Level C) und Lead Auditor ISO 27001 (Informationssicherheitsmanagementsysteme) und ISO 22301 (Notfallmanagement).

Moderator

Klaus Dederichs

Klaus Dederich startete 2015 als Head of ICT bei Drees & Sommer, leitet den Standort Aachen und ist seit 2019 Partner des auf Bau und Immobilien spezialisierten Planungs- und Beratungsunternehmens. Er verantwortet insbesondere die Themen Information and Communication Technology (ICT), Digitalisierung, Business Transformation, IoT, Big Data, Industrie 4.0 und Data Center, Vorbereitungsphase und Planungsphase. Klaus Dederichs studierte Physikalische Technik an der FH Aachen und arbeitete mehrere Jahre lang in verschiedenen Ingenieurbüros. Von 1999 an verantwortete er bei einem international agierenden Beratungs- und Planungsunternehmen zunächst als Projekt- und Fachbereichsleiter, später als Geschäftsführer, Prokurist und Partner zahlreiche Projekte im Rahmen des Lebenszyklus von Immobilien. Als Leiter Rechenzentrum war er für die Entwicklung und Konzeption der Rechenzentrumsplanung verantwortlich. Als Leiter Rechenzentrum war er für die Entwicklung

und Konzeption der Rechenzentrumsplanung verantwortlich. Klaus Dederichs organisiert gemeinsam mit Management Forum Starnberg die jährlich stattfindende Fachkonferenz Bau und Betrieb von Rechenzentren, die er auch moderiert.

Preisinformationen zu der Konferenz "Das Rechenzentrum der Zukunft"

Die Gebühr für die zweitägige Fachkonferenz Das Rechenzentrum der Zukunft beträgt € 1.495,- zzgl. 19% MwSt, die Gebühr für den eintägigen Workshop Planungsgrundlagen für den Neu- und Umbau von Rechenzentren beträgt € 1.095,- zzgl. 19% MwSt, die Gebühr für die dreitägige Veranstaltung beträgt € 1.995,- zzgl. 19% MwSt. Profitieren Sie von unserem Frühbucherrabatt von € 300,- bei Anmeldung bis zum 17. April 2020! Die Teilnahmegebühr enthält Arbeitsunterlagen, Getränke, Kaffeepausen, Mittagessen sowie die Besichtigung. Jede Anmeldung wird von Management Forum Starnberg GmbH schriftlich bestätigt. Sollte mehr als eine Person aus einem Unternehmen an dieser Veranstaltung teilnehmen, gewähren wir dem zweiten und jedem weiteren Teilnehmer 10% Preisnachlass. Die Teilnahme an der Veranstaltung setzt Rechnungsausgleich voraus. Programmänderungen behalten wir uns vor.

Mit Ihrer Anmeldung erkennen Sie unsere Teilnahmebedingungen an.

TERMINE UND VERANSTALTUNGSORTE ZUR Konferenz: Das Rechenzentrum der Zukunft

Montag, 29. und Dienstag, 30. Juni 2020 in München: Holiday Inn Munich – Westpark, Albert-Rosshaupter-Straße 45, 81369 München, Telefon: +49 89 4111-130, E-Mail: info.wp@himuc.com, Internet: www.ihg.com/holidayinn/hotels/de/de/munich/mucwp/hoteldetail , Zimmerpreis: € 118,- inkl. Frühstück.


Zimmerreservierung

Für diese Konferenz steht Ihnen im Veranstaltungshotel ein begrenztes Zimmerkontingent zur Verfügung. Bitte nehmen Sie die Buchung bei Bedarf möglichst bald direkt im Hotel unter Berufung auf Management Forum Starnberg GmbH vor.


Anreise

Mit der Deutschen Bahn ab € 54,90 (einfache Fahrt mit Zugbindung inklusive City Ticket zur Nutzung in bestimmten Tarifzonen des ÖPNV für An- und Abreise in 126 Städten; solange der Vorrat reicht) deutschlandweit zur Veranstaltung von Management Forum Starnberg!

Infos unter: www.management-forum.de/bahn-sonderkonditionen

Goldpartner

Die DATA CENTER GROUP bündelt die komplette Kompetenz für die Sicherheit Ihrer IT unter einem Dach: von der Beratung und Planung über die fachgerechte bauliche Umsetzung mit hochqualitativen Produkten und einem umfangreichen Support inklusive Service bis hin zum professionellen Betrieb Ihres Rechenzentrums. We protect IT.

Website: www.datacenter-group.com

Silberpartner

Die Efficient Energy GmbH ist Hersteller und Systemlieferant von nachhaltiger und energieeffizienter Klimatisierung für Rechenzentren. Das Unternehmen setzt in ihrer eChiller Modellreihe als Kältemittel reines Wasser (R718) ein und verzichtet somit vollständig auf fluorierte Kältemittel. Die eChiller sind die weltweit einzigen, serienreif verfügbaren Kaltwassersätze mit dem natürlichen Sicherheitskältemittel Wasser (R718) bei gleichzeitig hoher Energieeffizienz. Die verschärfte F-Gase-Verordnung und die steigenden kältemittelrelevanten Sicherheitsanforderungen erfüllen die eChiller bereits heute.

Website: www.efficient-energy.de

29.06.2020 - 30.06.2020

München

Holiday Inn Munich – Westpark
Alle Infos als PDF Auf die Merkliste

Ansprechpartner:

Helmut Hohberger
Helmut Hohberger

Konferenz-Manager

+49 8151 2719–42

E-Mail senden
Tim Freiwald

Manager Ausstellung & Sponsoring

+49 8151 2719–14

E-Mail senden
Elisabeth Di Muro
Elisabeth Di Muro

Kundenservice

+49 8151 2719–22

E-Mail senden

Werden Sie jetzt Aussteller/Partner:

Intensivieren Sie bestehende Kontakte und errreichen Sie hochkarätige potentielle Kunden.

JETZT PARTNER WERDEN

KONFERENZEN UND SEMINARE 

In mehr als 200 exklusiven Führungskräftetrainings vermitteln unsere Trainer in den verschiedenen Bereichen praxisorientiertes Fachwissen. Unsere Coachings richten sich an Führungskräfte sowie Manager und dienen der Stärkung ihrer Kompetenzen und dem Ausbau der Fähigkeiten. Diese ermöglichen Ihnen auch die Knüpfung beruflicher Connections, die für eine erfolgreiche Karriere sowohl Ihrer Führungskräfte als auch für Ihr Unternehmen relevant sind. Ein professionelles Führungskräftetraining durch unsere qualifizierten Trainer optimiert Ihren Führungsstil und Ihre Kompetenzen auf das höchste Niveau. Investieren Sie in unsere Coachings, welche Ihren Führungskräften effiziente Strategien in Bereichen wie Verhandeln und Kommunikation vermittelt.

Ihr Weg zum Erfolg – Mit Führungskräftetrainings

Das Management Forum Starnberg bietet erstklassige Führungskräftetrainings, die sich durch qualifizierte Trainer und höchste Qualitätsansprüche auszeichnen. Unsere Coachings für Führungskräfte ermöglichen Ihnen nicht nur die stetige Weiterbildung in Ihrem fachlichen und beruflichen Bereich, sondern dadurch auch eine Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit Ihres Unternehmens. Dabei thematisieren die Führungskräftetrainings auch branchenübergreifend aktuelle Fragen sowie Anliegen, wie die fortschreitende Digitalisierung oder die gesetzliche Arbeitszeiterfassung.

Unsere Führungskräftetrainings umfassen eine Vielzahl an unterschiedlichen Bereichen, in denen Führungskräfte sowie Manager ihre erforderlichen Kompetenzen vertiefen und ausbauen können. So können Sie beispielsweise die Rhetorik, Verhandlungsgeschick oder das Konfliktmanagement Ihrer Führungskräfte durch unsere Coachings stärken, die stets von Trainern mit hohem Fachwissen und jahrelanger Erfahrung geführt werden. Insbesondere für Führungskräfte sowie Manager sind weiterführende Fähigkeiten wie eine geschickte Konfliktlösung, seröses Auftreten und Kommunikation von großer Bedeutung.

Maßgeschneiderte Coachings

Wir bieten darüber hinaus auch maßgeschneiderte Inhouse-Schulungen für Ihre Mitarbeiter an, die speziell auf die Anforderungen Ihres Unternehmens entworfen sind und somit den bestmöglichen Erfolg garantieren. Es erfolgt zunächst ein persönliches Gespräch und eine Beratung, woraufhin wir Ihr individuelles Angebot erstellen. Dabei kann auch jedes Training aus unserem großen Angebot als Inhouse-Schulung konzipiert werden.
Sie interessieren sich für unsere Führungskräftetrainings und wollen unsere Leistung in Anspruch nehmen? Dann nehmen Sie Kontakt zu uns auf, unsere kompetenten Mitarbeiter stehen Ihnen für Fragen oder eine Beratung gern zur Verfügung.

 

INHOUSE-SCHULUNGEN

KONTAKTIEREN SIE UNS

Wir sind gerne persönlich für Sie da

+49 8151 2719-0

Mo. - Do. 8:30 - 17:00 Uhr
Fr. 8:30 - 15:30 Uhr

Elisabeth Di Muro
Elisabeth Di Muro, Kundenservice