Skip to main content
  • KONTAKTIEREN SIE UNS

    Wir sind gerne persönlich für Sie da

    +49 8151 2719-0

    Mo. - Do. 8:30 - 17:00 Uhr
    Fr. 8:30 - 15:30 Uhr

    Elisabeth Di Muro
    Elisabeth Di Muro, Kundenservice
  • NEWSLETTER ANMELDUNG

    Unser Veranstaltungs-Newsletter informiert Sie über neue Seminare und aktuelle Konferenzen.
     

    Anmelden

Konferenz: Future OP Deutschland 2019

Zukunftsorientierte Konzepte für den OP

Bewertung:
Kosten:

Erster Tag: Donnerstag, 26. September 2019 der Konferenz "Future OP"

Moderation:

Uwe Borchers, Geschäftsführer, ZIG – Zentrum für Innovation in der Gesundheitswirtschaft OWL

09:45 Begrüßung durch den Moderator und Management Forum Starnberg

10:00 Begrüßung und Vorstellung ZOP-Umbauprojekt im laufenden Betrieb

Dr. Dr. Martin Holderried, Geschäftsführer, Zentralbereich Medizin, Universitätsklinikum Tübingen

10:15 Qualitätssicherung und Prozessoptimierung durch Standardisierung – von Produktentwicklungsprozessen lernen

> Die Entwicklung der Bau- und Betriebsgrundsätze bei Sana – Konfektionsgrößen versus Maßanfertigung

> Planung - Funktionsbereich Zentral-OP und OP-Saal – Neue Wege und Altbewährtes

> Realisierung - Projektbeispiele aus der Sana- Welt

> Ausblick – Kosteneffizienz versus Patientenorientierung - geht beides?

Michael Pudelko, Projektleiter Immobilienentwicklung, Sana Immobilien Service GmbH

11:00 Kommunikations- und Kaffeepause

11:20 Der digital unterstützte OP Workflow

> Fokus auf den Patienten

> Standardisierte Abläufe

> Assistenz durch Technik

> Vorher und Nachher – Was bringt der Fortschritt?

Prof. Dr. Marco Sailer, Chefarzt der Klinik für Chirurgie,

Ärztlicher Direktor, Bethesda Krankenhaus Bergedorf

11:45 Smart OR – Intelligente OP-Planung von der Theorie zur Praxis

> Proof of Concept: Anbindung der Daten

> Abseits der Software: Identifikation und Umsetzung von Prozessveränderungen im OP als Enabler

> Beispiele aus der Praxis

> Messbare Mehrwerte der intelligenten OP-Planung

Svenja Skrzipale, Senior Beraterin, Unity AG

Michel Schuetz, Director Santé Services SA, Chief Process Officer HRS, Hôpitaux Robert Schuman

13:00 Gemeinsames Mittagessen

14:00 Der OP der Zukunft

> Anforderungen an den Future OP

> Neue Wege in der Bildgebung

> 3D vs. 4K – Sicht der Anwender

> Von Big Data zu AI

> 8K – Was bringt die Zukunft?

Ralf Aicher, Manager Projects EMEA, Arthrex GmbH

14:30 Digitale Patientenakte im OP – Vision und Wirklichkeit?

> IT-Strategie > Prozessanalyse

> Fall- Ressourcen- und Terminplanung

> OP-Dokumentation

Andreas Schober, Stellvertretender Pflegedirektor, Klinikum Garmisch-Partenkirchen

15:00 Wie das Herz dem Kopf die richtigen Worte in den Mund legt

> Aus Worthülsen wird relevante Kommunikation

> Warum „immer“ und „nie“ die häufigsten Kündigungs-Gründe sind

> Wie Umstände unsere Worte beeinflussen.

> Wie sich der Kommunikations-Killer “ja, aber” zum Profit Center wandelt.

Katja Schleicher, IMPACT! Communication Coaching B.V.

15:45 Kommunikations- und Kaffeepause

16:15 SPECIAL: FUTURE OP LIVE Besichtigung des OP-Bereichs im Universitätsklinikum Tübingen

Ab 18:00 Get Together auf Schwäbisch

Wir laden Sie herzlich ein zu einem Besuch des Restaurants „Wurstküche“ mit Küche und gemütlicher Atmosphäre.

Nutzen Sie die Gelegenheit für Erfahrungsaustausch und Networking mit Referenten und Teilnehmern.

Zweiter Tag: Freitag, 27. September 2019 der Konferenz "Future OP"

9:30 Future OP-Best Practice

> Spannende Entwicklungen der letzten 25 Jahre

> Sanierung geht auch

> Der Anspruch liegt im Nebenraumprogramm

> Blick über den Tellerrand

> Anspruch an Heute und Morgen

Stephan Süß, Geschäftsführer, Hospitaltechnik Planungsgesellschaft

10.15 Der intelligente, vernetzte Operationssaal - Aktuelle Entwicklungen und zukünftige Herausforderungen

> Evolutionsstufen des vernetzten OP

> Ein Reifegrad-Modell für intelligente OPs

> Workflow und Situationserkennung

> Assistenzanwendungen

Prof. Dr.-Ing. Oliver Burgert, Dekan der Fakultät Informatik, Hochschule Reutlingen

10:45 Neue Wege im Traditionshaus. Prozessoptimierung durch die Inbetriebnahme hochmoderner OP Säle inklusive Holdingarea und steriler Rüstzonen

> Inbetriebnahme der Bauabschnitte im laufenden OP Betrieb

> Die Herausforderung der Implementierung einer Rüstzone

> Prozessoptimierung durch überlappendes Vorrüsten sowie überlappende Narkoseeinleitungen

> Die Herausforderung der Einbindung des Herz- Thorax OP´s in den Zentral OP – Auflösung einer früheren Insellösung

Marco Köster, Stabsstelle OP-Koordination, BG-Universitätsklinikum Bergmannsheil

11:30 Kommunikations- und Kaffeepause

12:00 Modernes Personalmanagement in Zeiten des Pflegenotstandes im OP

> Wie generiere ich meinen Nachwuchs für ATA/ OTAs?

> Welche Anreize kann ich bieten?

> Der richtige Personalmix aus verschiedenen Berufsgruppen – wer kommt für was in Frage?

> Was tun, wenn morgens keiner kommt?

Dr. Christian Thiel, Geschäftsführung, Zentrale Operationsabteilung, Universitätsklinikum Tübingen

12:45 Transparente Sterilgutplanung und -steuerung an der Uniklink Aachen

> Vorstellung der realisierten Lösung und der Prozessabläufe

> Nutzen aus Sicht der unterschiedlichen Anwendergruppen

> Vorgehensweise zur Einführung

> Lessons learned

> Ausblick

Dr. Mirco Vitr, Geschäftsführer, it4process GmbH

13:30 Gemeinsames Mittagessen

14:30 Künstliche Intellligenz (KI) im OP

Prof. Dr. Michael Forsting, Leiter Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Universitätsklinikum Essen

15:15 Gelegenheit zur Abschlussdiskussion

ca. 15:30 Ende der Veranstaltung

Zielgruppe der Konferenz "Future OP"

Diese Fachkonferenz richtet sich an Führungskräfte in Krankenhäusern, die in verantwortlicher Position an Planung, Bau und Betrieb von OPs beteiligt sind, darunter Geschäfts- und Verwaltungsleitung, ärztliche Leitung, Chirurgen und Anästhesisten. Des Weiteren sprechen wir Vertreter von Krankenhausträgern, Industrie und Dienstleistung, Architektur- und Ingenieurbüros an.

Ralf Aicher

verantwortet als Manager Projects EMEA den Bereich Projektmanagement Integration Solutions in der EMEA Region für die Arthrex GmbH. In seiner mehr als 20 jährigen Laufbahn in der Medizintechnik Branche, Bereich Systemintegration, durchlief er u.a. Stationen als Opportunity Development Manager bei Sony Europa EMEA, Amsterdam, Business Development Manager bei Jones AV, EMEA.

Prof. Dr.-Ing. Oliver Burgert

ist Dekan der Fakultät Informatik und Sprecher der Forschungsgruppe „Computerassistierte Medizin (CaMed)“ der Hochschule Reutlingen. Von 2005-2011 war er Scientific Director am Innovation Centre Computer Assisted Surgery (ICCAS) der medizinischen Fakultät der Universität Leipzig. 2007 war er Mitgründer der SWAN – Scientific Workflow Analysis GmbH. Er ist langjähriges Vorstandsmitglied der Dt. Gesellschaft für Computer- und Roboterassistierte Chirurgie (CURAC) e.V..

Prof. Dr. Michael Forsting

ist Medizinischer Direktor der zentralen IT des Universitätsklinikums Essen und dort auch seit 2004 Direktor des Instituts für Diagnostische und Interventionelle Radiologie. Neben seinen Aufgaben als Arzt begleitend er federführend die Digitalisierung im Uniklinikum Essen.

Dr. Dr. Martin Holderried

leitet seit 2014 als Geschäftsführer den Zentralbereich Medizin für Struktur-, Prozessund Qualitätsmanagement am Universitätsklinikum Tübingen. Darüber hinaus ist er Dozent am Institut für Health Care & Public Management der Universität Hohenheim. Für seine zahlreichen Forschungs- und im klinischen Alltag erfolgreich implementierten Optimierungsprojekte zur Verbesserung von Qualität, Sicherheit, Effektivität und Effizienz von Gesundheitsdienstleistungen erhielt Dr. Dr. Martin Holderried renommierte Auszeichnungen der Financial Times und der Rheinischen Fachhochschule Köln.

Marco Köster

ist seit 2015 OP Manager am Berufsgenossenschaftlichen Universitätsklinikum Bergmannsheil Bochum gGmbH. Der Fachkrankenpfleger für Intensivpflegeund Anästhesie mit der Qualifikation OP Manager (IHK) leitete zuvor die Anästhesiepflege sowie stellvertretend die OP Funktionspflege. In den letzten fünf Jahren verantwortete er in seiner Funktion neben der OP Steuerung und Koordination auch die Betriebsorganisationsplanung 16 neuer OP Säle mit Rüstzone, Holdingarea und einem Hybrid OP für Herzchirurgische Eingriffe.

Michael Pudelko

verantwortet und steuert seit 20 Jahren die Planung hochinstallierter Gebäude. Seit 2015 ist er für den Sana Immobilien Service als Projektleiter für die Liegenschaftsentwicklung an unterschiedlichen Standorten und die Entwicklung der Bau- und Betriebsgrundsätze tätig. Davor war er Projektleiter in mehreren führenden Architekturbüros. Sein besonderes Engagement gilt der Entwicklung prozessoptimierter Gebäudestrukturen im Rahmen interdisziplinärer Planungsprozesse

Prof. Dr. Marco Sailer

ist seit 2005 Chefarzt der Klinik für Chirurgie und seit 2015 zusätzlich Ärztlicher Direktor des Bethesda KH Bergedorf (BKB) in Hamburg. Er studierte Humanmedizin in München, ging 1987 nach seiner Promotion nach Neuseeland, um dort seine Facharztausbildung zu absolvieren. Zurück in Deutschland bildete er sich auf dem Gebiet der Tropenmedizin fort und leitete schließlich von 1990 bis 1992 als Arzt und Entwicklungshelfer des Deutschen Entwicklungsdienst ein Missionskrankenhaus in Simbabwe. 1992 nahm er seine klinische Tätigkeit an der Universitätsklinik Würzburg auf und habilitierte dort in 1999. Er absolvierte zudem 2004 ein berufsbegleitendes Studium Krankenhausmanagement für Ärztinnen und Ärzte (MHM) an der Hochschule Hannover

Katja Schleicher

weiß, dass Reden Gold ist und Schweigen der Anfang von allem Unglück. Sie ist Kommunikations- Trainerin und KeyNote-Speaker. Sie leitet IMPACT! Communication Coaching, ein pan-europäisch ausgerichtetes Trainings-Büro mit Schwerpunkt Kommunikations- Coaching, Media & Public Speaking Training & Business Storytelling. Sie bringt Menschen zum Reden – und verbessert deren kommunikative Wirkung.

Andreas Schober

ist seit 2017 Stellvertretender Pflegedirektor im Klinikum Garmisch-Partenkirchen. Als Vorstandsmitglied im Berufsverband Pflegemanagement ist er in der Abreitgruppe Digitalisierung und Pflege aktiv. Nach 10 Jahren in der pflegerischen Leitung einer Intensivstation erfolgte 2008 eine Umorientierung in die EDV/QM-Abteilung mit den Kernaufgaben klinikübergreifendes Projekt- und Qualitätsmanagement. Neben der Abbildung von klinischen Prozessen in einem Krankenhausinformationssystem und PDMS lagen die Schwerpunkte u.a. im Erstellen von Daten- und Prozessanalysen, Projektierung von Ressourcenplanung sowie der Softwareweiterentwicklung im Rahmen von Referenzgruppen.

Michel Schuetz

ist seit Anfang 2018 bei der luxemburger Krankenhausgruppe Hôpitaux Robert Schuman angestellt. In seiner Rolle als Chief Process Officer ist er für die kontinuierliche Verbesserung und Prozessdenken, insbesonders der Supply Chain und Logistikprozesse, verantwortlich. Zuvor hat er 23 Jahre in Fortune 500 Firmen gearbeitet, letztlich in globaler Verantwortung für Produktion, Supply Chain, Transport, Engineering, Customer Service, Safety und Qualitätsmanagement mit der Gesamtverantwortung für über 50 Standorte und 2.500 Mitarbeiter weltweit.

Svenja Skrzipale

ist seit 2016 Senior Beraterin bei der UNITY AG mit dem Schwerpunkt digitale Prozessoptimierung und Organisationsentwicklung. Außerdem ist Svenja Skrzipale zuständig für Klinikplanung und Simulation, Geschäftsprozessanalyse und -optimierung sowie Betriebsorganisationsplanung und Projektmanagement. Sie hat Erfahrungen im Bereich Risikoanalyse (speziell in Verbindung mit Neubauten) sowie in der Begleitung von Change Management. Zuvor war sie insgesamt sieben Jahre lang im Krankenhausmanagement in kommunalen und privaten Kliniken tätig.

Stephan Süß

ist seit 25 Jahren planend und beratend im Gesundheitswesen tätig. Als geschäftsführender Gesellschafter der Hospitaltechnik Planungsgesellschaft mbH vertritt er die Bereiche „Betriebsorganisation“, „Fachplanung Medizin- und Labortechnik“ und „Informations- und Kommunikationstechnik“. Stephan Süß war maßgeblich an der Planung und Realisierung des ersten Cluster-OP in Deutschland beteiligt.

Dr. Christian Thiel

ist Geschäftsführer der Zentralen Operationseinheit am Universitätsklinikum Tübingen. Zuvor war er Leitender Oberarzt in der Klinik für Allgemein, Viszeral und Transplantationschirurgie. Neben dem Management der 20 OP-Säle umfasst sein Aufgabengebiet die bereits seit mehreren Jahren stattfindende Modernisierung/ Umbauplanung des Zentral-OPs im laufenden Bestand. Privatdozent Dr. Christian Thiel ist Facharzt für Viszeralchirurgie, spezielle Viszeralchirurgie und Notfallmedizin und seit 2000 am Universitätsklinikum Tübingen tätig.

Dr. Mirco Vitr

ist Mitgründer und Geschäftsführer der IT4process GmbH, die Beratungsdienstleistungen und Softwarelösungen in den Bereichen Planung, Steuerung und Optimierung für Krankenhäuser anbietet. Seit über neun Jahren beschäftigt sich Dr. Vitr mit der IT-gestützten Verbesserung von Prozessen in Krankenhäusern und arbeitet seitdem unter anderem eng mit der Uniklinik Aachen zusammen.

Moderator

Uwe Borchers

Uwe Borchers ist Geschäftsführer des ZIG – Zentrum für Innovation in der Gesundheitswirtschaft Ostwestfalen-Lippe, Bielefeld. Er ist dort seit 1999 tätig. Seine Schwerpunkte sind: regionale Clusterentwicklung in der Gesundheitswirtschaft, Netzwerkmanagement, Organisationsberatung, Moderation. Zuvor war Uwe Borchers an den Universitäten Bielefeld und Kaiserslautern in Lehre und Forschung zu Organisationswandel, Informatisierung und strategischer Personal- und Unternehmenspolitik tätig. Er ist Mitglied im Vorstand des Netzwerks Deutsche Gesundheitsregionen e.V., Berlin.

Teilnehmerstimmen zur Konferenz "Future OP"

"Ich habe viele Impulse erhalten, die mir zeigen, dass wir auf dem richtigen Weg sind."

S. Skrzipale; Unity Ag

"Wiederholt gut"

K. Röhrich; Artemed Klinik Tutzing

"familiäre Fachveranstaltung mit Praxisnähe und Wohlfühlfaktor"

F. Heffeter; caresyntax Austria GmbH

"Sehr gutes Update OP-Management"

Prof. Guggenberger; Gallmann und Schug

"guten Blick über den täglichen Tellerrand ermöglicht"

D. Pohl; ASKLEPIOS Klinik Weißenfels

"Vielseitig.. spannend.. gute Gedankenanstöße."

B. Ostendörfer; Universitätsmedizin Göttingen

"sehr informativ, zukunftsorientiert, innovativ"

Waldbauer; LakuMed

"Schlüssig, Vortragsinhalte aufeinander abgestimmt, anregend auch der Aspekt healing Architecture"

J. Freitag; Diako, Flensburg

„Es ist meine erste große Weiterbildung, ich bin begeistert. Die Veranstaltung hat mich als Pflegefachkraft HF FAOP sehr beeindruckt“

Liechtensteinisches Landesspital; S. Putzi

„Gute geplant mit guten Referenten! Danke“

Hirslanden Klinik Belair; P. Nikola

„Gibt einen sehr guten Einblick in die OP- und somit auch in die Spital-Thematik"

Inselspital, Universitätsspital Bern; A. Wettstein

„Sehr gute Zusammenstellung der Themen und Vorträge“

GEMS GmbH; R. Menzel-Queck

„Vielfältig, interessant“

Meier-Zosso Planungs AG; G. Pettorino

„Die Veranstaltung bietet eine gute Gelegenheit über seinen eigenen Tellerrand hinaus zu schauen und das Verständnis für Prozesse und resultierende Entscheidungen zu schärfen“

Climaplan GmbH; M. Frey

„Eine sehr gelungene und informative, professionelle Veranstaltung“

H. Wippel, gsm Gesellschaft für Sicherheit in der Medizintechnik GmbH

„Sehr produktiv. Sehr gut ausgearbeitet“

C. Hülsken, ATEGRIS GmbH

„Eine gelungene Veranstaltung mit interessanten Referenten + Teilnehmern“

A. Heyermann, ATEGRIS GmbH

„Vielseitig. Angenehme Mischung“

Dr. W. Lobbes, Medizinische Hochschule Hannover

„Von der Praxis und Wissenschaft gut fokussiert"

P. Sturm-Breil, Hospitaltechnik Planungsgesellschaft mbH

„Mit vielen, neuen, innovativen und interessanten Punkten gefülltes Seminar, das einen regen Austausch ermöglicht“

F. Nölting, Planungsgesellschaft Masur & Partner mbH

„Gelungen, ich freue mich aufs nächste Mal“

B. Gertjejanßen, Ammerland Klinik GmbH

„Gute Themen, wertvoll durch ausführliche Diskussionen“

D. Fronert, Karl Storz GmbH & Co. KG

„Sehr informativ und vielseitig im Bezug auf das Thema“

Liechtensteinisches Landesspital; R. Banzer

„Sehr informativ“

K. Krey; MZ Städteregion Aachen

„Interessante und lehrreiche Veranstaltung die viele neue Blickwinkel ermöglicht hat“

J. Schwarz; Agaplesion Evangelisches Krankenhaus MittelhessengGmbH

„Interessante neue Inhalte und gute Gespräche während den Pausen“

G. Wyhs; Schön Klinik

„Eine gut strukturierte und gelungene Fachtagung mit interessanten Themen und Möglichkeit zu Austausch mit den Teilnehmern und Dozenten!"

J. Pforr; BG Klinik Tübingen

„Sehr interessante,sehr informative, sehr anschaulich dargestellte Beiträge und vor allem sehr praxisnah“

C. Gontermann; St.Josefs – Hospital Wiesbaden GmbH

„Sehr gelungen und informativ. Ich komme gerne wieder“

B. Bücherl; Uniklinik RWTH Aachen

„Gute Kombination von Information und Austausch“

G. Paap; S-CAPE GmbH Berlin

„Kompakt, Professionell & Zukunftsweisend“

M. Golez; Klinikum Gütersloh GmbH

„hervorragend organisiert und informativ“

G. Boehme; HELIOS Kliniken GmbH

Sehr informative Veranstaltung mit vielen Möglichkeiten sich auszutauschen“

T. Senger; Paul Hartmann AG

„Gelungene Veranstaltung mit interessanten Themen und kompetenten Referenten“

Dr. M. Dotzer; BG Unfallklinik Murnau 

„Sehr guter Mix zwischen Theorie, Praxis und Verkauf.“

B. Lagler; Herz Jesu KH

„Eine gelungene Veranstaltung auf der Höhe der Zeit, mit nutzbringenden Themen und erfahrenen Sprechern“

S. Schöppe; LEO System GmbH

„Sehr gut organisierte Veranstaltung mit interessanten Beiträgen“

C. Klos; Sitex Textile Dienstleistungen

„Perfekt organisiert, jedes Detail hat gepasst“

D. Walker; walkerproject ag

„Klein aber fein“

M. Künzler; Chirurgie Baregg AG

„Vielschichtiges, perspektivenreiches Vortragsspektrum, belebt durch korrespondierende Besichtigung, Liveschaltung und Ausstellung mit klasse Moderation!“

H. Averdunk; Hospitaltechnik Planungsgesellschaft, Krefeld

„Gute Veranstaltung mit Praxisbezug, gute Inputs und „reminders“ für die eigene Klinik“

N. Krestan; Lindenhofspital Bern

„waren für mich sehr erfolgreiche informative Tage“

S. Reich; Kantonsspital Obwalden

„Interessanter Einblick hinter die Kulissen des OP’s und was es bedeutet einen OP korrekt und effizient zu organisieren“

M. Baechler, Innenarchitekt vsi.asai.; Häubi AG | haeubi.ch

„Wertvoller Kurs für alle, die einen neuen OP (mit)planen“

J. Reutershan; Klinikum Bayreuth 

„Themen trafen den Zeitgeist und wurden mit hohem Praxisbezug kurzweilig und fachkompetent präsentiert“

S. Brunner; Spitalzentrum Oberwallis

„Sehr informativ und auch von den Teilnehmern aus unterschiedlichen Bereichen sehr spannend“

M. Speer; Fa Cosanum AG

„Es war eine sehr informative Tagung mit vielen Praxisbeispielen und best practice-Ansätzen“

M. Seelhofer; Spitalregion Fürstenland Toggenburg

„informativ mit Einblicken in wesentliche Zukunftsentwicklungen“

Dr. C. Weiss; SpitalSTSAG

„Sehr gutes Konzept“

H. Schmidt; Pallas-Kliniken AG

„Ich habe viele wertvolle Inputs mit nach Hause genommen“

P. Lauber; Stadtspital Waid, Zürich

„Informativ und abwechslungsreich“

D. Michlig; Lindenhofgruppe Bern

„Sehr gut ausgewählte Themen mit guten Referenten, die sich sowohl inhaltlich als auch zeitlich an den Bedarf gerichtet haben“

T. Regula; Kantonsspital Frauenfeld

„Gute Atmosphäre, gute Referenten, aktuelle Themen“

A. Mainda; Privatklinikgruppe Hirslanden 

„Gute Inputs mit der Gelegenheit, sich auszutauschen“

N. Krestan; Lindenhofgruppe 

„Die Veranstaltung gab viele Denkanstösse für die eigene Spitalregion“

M. Ortner; SR RWS

„Informativ, straff geregelter Ablauf, Inhalte sind gut vermittelt worden“

K.-H. Nimczewski; Klinikum Lippe GmbH

„Interessante Veranstaltung, mit guten Referenten und interessanten Teilnehmern“

F. Wille; HYBETA

„Sehr informativ“

M. Holewik; RDSPARTNER ARCHITEKTEN BDA

„Gelungen“

T. Künstle; UK Freiburg

„Informativ und vielfältig“

G. Paap; S-CAPE/caresyntaxerfrischende

„Offenheit der Teilnehmenden im Hinblick auf echte Diskussionsfreude“

E. Barber; Schwarzwald-Baar-Klinikum VS GmbH

„Sehr gutes Format – gerade die Besichtigung des OP-Bereiches ist ein wirklicher Mehrwert und unterscheidet die Fachkonferenz von anderen Formaten!“

Dr. Ch.Denz; UK-Köln

Preisinformationen zu der Konferenz "Future OP"

Die Gebühr für die zweitägige Veranstaltung beträgt € 745,- zzgl. gesetzlicher MwSt. Die Teilnahmegebühr enthält Arbeitsunterlagen, Getränke, Kaffeepausen und Mittagessen. Zusätzlich beinhaltet die Teilnahmegebühr auf Wunsch drei Ausgaben der Fachzeitschrift KTM. Jede Anmeldung wird von Management Forum Starnberg GmbH schriftlich bestätigt. Sollte mehr als eine Person aus einem Unternehmen an dieser Veranstaltung teilnehmen, gewähren wir dem zweiten und jedem weiteren Teilnehmer 10% Preisnachlass. Die Teilnahme an der Veranstaltung setzt Rechnungsausgleich voraus. Programmänderungen behalten wir uns vor. Mit Ihrer Anmeldung erkennen Sie unsere Teilnahmebedingun

Mit Ihrer Anmeldung erkennen Sie unsere Teilnahmebedingungen an.

TERMINE UND VERANSTALTUNGSORTE ZUR Konferenz: Future OP Deutschland 2019

Donnerstag, 26. und Freitag, 27. September 2019 in Tübingen: Universitätsklinikum Tübingen, Hoppe-Seyler-Straße 3, 72076 Tübingen, .


Zimmerreservierung

Für diese Konferenz steht Ihnen im Veranstaltungshotel ein begrenztes Zimmerkontingent zur Verfügung. Bitte nehmen Sie die Buchung bei Bedarf möglichst bald direkt im Hotel unter Berufung auf Management Forum Starnberg GmbH vor.


Anreise

Mit der Deutschen Bahn ab € 54,90 (einfache Fahrt mit Zugbindung inklusive City Ticket zur Nutzung in bestimmten Tarifzonen des ÖPNV für An- und Abreise in 126 Städten; solange der Vorrat reicht) deutschlandweit zur Veranstaltung von Management Forum Starnberg!

Infos unter: www.management-forum.de/bahn-sonderkonditionen

Platinpartner

Als weltweit agierender Hersteller von Medizinprodukten sind wir führend auf den Gebieten Produktentwicklung und medizinische Ausbildung in der Orthopädie. In Einklang mit unserer Unternehmensmission „Helping Surgeons Treat Their Patients Better“ helfen wir Chirurgen, ihre Patienten besser zu behandeln. So ist Arthrex Wegbereiter auf dem Gebiet der Arthroskopie und hat über 12 000 innovative Produkte und Operationsverfahren entwickelt, die die minimal-invasive Orthopädie weltweit verbessern. Unser Leistungsspektrum umfasst elektronische Geräte für die Arthroskopie, Rekonstruktionsinstrumentarium und Implantate für die Sportmedizin und Traumatologie, Gelenkprothetik sowie Produkte für die Orthobiologie. www.arthrex.com

Das 1945 gegründete Familienunternehmen KARL STORZ (Tuttlingen) ist weltweit einer der führenden Anbieter von Endoskopen, endoskopischen Instrumenten und Geräten für mehr als 15 humanmedizinische Fachdisziplinen. Das Unternehmen entwickelt, fertigt und vertreibt seine Produkte mit Fokus auf funktionelles Design, präzises handwerkliches Können und kontinuierlichen Fortschritt. Die neuesten Entwicklungen

präsentiert KARL STORZ momentan im Bereich digitaler Dokumentationssysteme und integrierter Operationssaal-Konzepte. www.karlstorz.com

Die Richard Wolf GmbH ist ein deutsches, mittelständisches Medizintechnik-Unternehmen, das ein breites Spektrum an Produkten und Lösungen für die Endoskopie und die extrakorporale Stoßwellenbehandlung anbietet. Ergänzend bietet Richard Wolf auch integrierte OP-Managementsysteme an. Die neueste integrierte und vollständig netzwerkbasierte OP-Systemlösung `core nova´ entlastet durch seine Vernetzung alle am OP-Betrieb Beteiligten vom Organisations- und Administrationsaufwand und ist damit für Kliniken und Praxen gleichermaßen interessant.

Richard Wolf beschäftigt weltweit rund 1.500 Mitarbeiter, davon etwa 1.100 in Deutschland. Mit 15 Niederlassungen sowie 130 Auslandsvertretungen ist das Unternehmen weltweit präsent. Der Hauptsitz ist in Knittlingen. www.richard-wolf.com

Goldpartner

ADK plant und realisiert Gebäude in modularer Bauweise. Die als Gesamtkomplex konzipierten Immobilien werden in einzelne Module aufgeteilt. Im eigenen Werk werden diese Module in Stahlbauweise vorgefertigt und voll ausgestattet. Zur Endmontage werden diese dann zum Bestimmungsort transportiert. Nach der Fertigstellung ist kein Unterschied zu konventionellen Bauweisen erkennbar. Die Klientel kommt aus allen Bereichen des Bildungswesens, des Gesundheitswesens, der Wirtschaft und Regierungen – weltweit. www.adk.info

CGM ist eines der führenden eHealth-Unternehmen weltweit und erwirtschaftet einen Jahresumsatz von über € 580 Mio. CGM-Softwarelösungen unterstützen ärztliche, pflegerische und organisatorischen Tätigkeiten für ein sichereres und effizienteres Gesundheitswesen. CGM verfügt über einzigartiges Know-how in der Abbildung interner Klinikprozesse sowie in der Vernetzung von Leistungserbringern entlang der gesamten Versorgungskette. Als KIS-Marktführer in der Schweiz bietet CGM mit der neuen international einsetzbaren CGM CLINICAL Suite die modernste Kliniksoftware für Akut- und Rehakliniken im europäischen Markt an – mit besonderem Augenmerk auf die Optimierung von medizinischen und pflegerischen Kernprozessen sowie auf die Abdeckung anspruchsvoller Ressourcen- und Logistikanforderungen. www.cgm.com/at

Gallmann & Schug Consulting und Management wurde 2006 in Ludwigshafen am Rhein gegründet und gehört zu den renommierten Beratungsunternehmen für Logistik und Prozessoptimierung im Gesundheitswesen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Wir optimieren den kompletten Prozess von der OP-Planung bis zur Abrechnung an die Kostenträger. Dabei liegt unser Schwerpunkt auf dem OP-Bereich mit innovativen Konzepten wie der Fallwagenlogistik. www.gscg.de


samedi ist eine smarte Web-Softwarelösung zur kostensparenden und servicesteigernden Patientenkommunikation. Die umfassende Vernetzungslösung kann in Arztpraxen, Kliniken und OP-Zentren unabhängig von Größe und Fachrichtung eingesetzt werden. Dabei werden die Arbeitsprozesse durch effektive und effiziente Ressourcenplanung, Ablaufsteuerung, Online-Terminbuchung und -Zuweisungen optimiert. Alle Abläufe werden zentral in einem Kalender erfasst und verwaltet oder über z. T. bidirektionale Schnittstellen an das KIS/PVS übertragen – natürlich unter Gewährleistung höchster Datensicherheit. www.samedi.de

SONY NUCLeUS™ unterstützt Chirurgen und Pflegepersonal bei Planung, Verteilung und Dokumentation medizinischer Bildinhalte innerhalb des OP-Saals, im Krankenhaus und darüber hinaus.

NUCLeUS™, ein plattformbasiertes und herstellerunabhängiges digitales OP-Videomanagement System, bietet höchste Flexibilität und Zukunftssicherheit. NUCLeUS™ wurde mit qualifizierten Medizinern speziell für den Einsatz im klinischen Umfeld und zur Steigerung der Effizienz und Senkung der Infrastrukturkosten im und um den Operationssaal entwickelt. www.pro.sony/de_DE/solutions/healthcare/nucleus-digital-or

gsm Gesellschaft für Sicherheit in der Medizintechnik GmbH ist der verlässliche Partner, wenn es um fundierte Planung, Beratung und Prüfung in der Medizintechnik geht. Als akkreditierte Prüf- und Inspektionsstelle ist die Erfüllung hoher Qualitätsstandards bei Überprüfungen der Medizintechnik sowie elektrotechnischer Anlagen garantiert. Unsere Kompetenz in den Bereichen Fachplanung Medizintechnik sowie Unternehmensberatung im Gesundheitswesen konnten wir bei zahlreichen Projekten im Gesundheitssektor immer wieder unter Beweis stellen – auch grenzüberschreitend. www.gsm.at

UNITY ist die Managementberatung für Innovation und Digitale Transformation. Seit 1995 führen wir gemeinsam mit unseren Kunden Projekte zum Erfolg. In der Gesundheitswirtschaft sind wir der richtige Partner für Akut- und Rehakliniken sowie für Unternehmen der Medizintechnik- und Pharmaindustrie, die auch zukünftig mit herausragenden Produkten und Leistungen dem Wettbewerb einen Schritt voraus sein wollen. Mit dem Transfer der Erkenntnisse aus einer Vielzahl von Prozessoptimierungsprojekten in der Fertigungsindustrie begegnen wir den aktuellen Herausforderungen im Klinikbetrieb. Wir sind mit 250 Mitarbeitern weltweit an 14 Standorten vertreten. www.unity.de

Elke Wiedmaier

Elke Wiedmaier

Geschäftsführerin

+49 8151 2719–10

elke.wiedmaier@management-forum.de
Iris zu Loewenstein

Iris Zu Löwenstein

Leitung Ausstellung & Sponsoring

+49 8151 2719–50

iris.loewenstein@management-forum.de

26.09.2019 - 27.09.2019

Tübingen

Universitätsklinikum Tübingen
Alle Infos als PDF Auf die Merkliste

Ansprechpartner:

Elke Wiedmaier
Elke Wiedmaier

Geschäftsführerin

+49 8151 2719–10

E-Mail senden
Iris zu Loewenstein
Iris Zu Löwenstein

Leitung Ausstellung & Sponsoring

+49 8151 2719–50

E-Mail senden
Franziska Jeck
Franziska Jeck

Konferenz-Koordinatorin

+49 8151 2719–26

E-Mail senden

Werden Sie jetzt Aussteller/Partner:

Intensivieren Sie bestehende Kontakte und errreichen Sie hochkarätige potentielle Kunden.

JETZT PARTNER WERDEN

EXZELLENTE VERANSTALTUNGEN

FÜR ANSPRUCHSVOLLE TEILNEHMER

Management Forum Starnberg ist der Premiumanbieter für Seminare und Veranstaltungen für Geschäftsführung, Management und Führungskräfte. Die Teilnehmer unserer Veranstaltungen nutzen das Expertenwissen unserer Trainer, erreichen ihre Ziele mit der höchstmöglichen Qualität und werden zu herausragenden Profis in ihrem Bereich. 

In 25 Jahren erfolgreicher Organisation und Veranstaltung von erstklassigen Seminaren haben wir uns dabei als Spezialist positioniert, der seinen Kunden einen ausgezeichneten Service bietet, der unsere Veranstaltungen von Beginn an bis über das Ende hinaus zu einem ganzheitlichen Erfolgserlebnis macht. Mit uns gewinnen Sie Entscheidungs- und Handlungssicherheit, erweitern Ihr Wissen und Ihre Kompetenzen und meistern Ihre Herausforderungen effizient und erfolgreich.

KONTAKTIEREN SIE UNS

Wir sind gerne persönlich für Sie da

+49 8151 2719-0

Mo. - Do. 8:30 - 17:00 Uhr
Fr. 8:30 - 15:30 Uhr

Elisabeth Di Muro
Elisabeth Di Muro, Kundenservice