Skip to main content
  • KONTAKTIEREN SIE UNS

    Wir sind gerne persönlich für Sie da

    +49 8151 2719-0

    Mo. - Do. 8:30 - 17:00 Uhr
    Fr. 8:30 - 15:30 Uhr

    Elisabeth Di Muro
    Elisabeth Di Muro, Kundenservice
  • Newsletter

    Newsletter-Anmeldung

Konferenz: Gebäude für Innovation und Forschung

erfolgreich planen, bauen und betreiben

Kosten:

Inhalte der Konferenz "Gebäude für Innovation und Forschung"

Erster Konferenztag – Montag, 9. September 2019

Moderation: Tobias Ell, Vorstand, Carpus + Partner AG

9.00 Begrüßung durch den Moderator und Management Forum Starnberg

9.15 Der digitale Wandel – die Zukunft bringt Veränderung – nehmen wir den Prozess selbst  in die Hand!

  • Chancen und Herausforderungen der kommenden Jahre
  • Sind wir als Gesellschaft bereit für einen radikalen Change?
  • Utopie und Dystopie des 21. Jahrhunderts
  • So können kreative Systeme zur Verbesserung  der Zukunft beitragen

Tobias Bloemeke, Partner und Prokurist, Carpus+Partner AG

10.00 Erfolgsfaktoren für die Transformation von  Arbeitswelten 

  • Wie umfangreich und schnell erfolgt ein organisationaler Wandel in deutschen Unter nehmen?
  • Was machen „Transformationsführer“ anders  als andere Unternehmen?
  • Wie verstärken Unternehmen die vielfältige und flexible Nutzung eines innovativen Arbeitsplatzkonzeptes?
  • Wie erreichen Unternehmen eine gel(i)ebte  Kultur der Zusammenarbeit?

Stephanie Wackernagel, Workspace Innovation, Fraunhofer IAO

10.45 Kommunikations- und Kaffeepause

11.15 Die Zukunft des Porsche-Entwicklungszentrums Weissach

  • Wie funktioniert intuitives und flexibles Arbeiten?
  • Welchen Beitrag kann Architektur für die Transformation in die Digitalisierung leisten?
  • Wie wird dabei Porsche-Spirit spürbar?
  • Was verändert sich, was hat Bestand?

Martin Rath, Standortverantwortlicher für Bauplanungen am Entwicklungsstandort Weissach, Porsche AG

12.00 Raum – die Superintelligenz. Organisation und  Form räumlicher Strukturen

  • Innovation ist eine kommunikative und sehr komplexe Aktivität
  • Diese sozialen Prozesse erfordern ein hohes  Maß an Kooperationsfähigkeit, Interaktionsfähigkeit und Flexibilität als Voraussetzung  für Weiterentwicklung
  • Die Innovationskraft und auch die Unternehmenskultur kann durch entsprechende Strukturierung von Raumgefügen aktiv gestaltet  werden
  • Praxisbeispiel: Das BMW Group Forschungs-  und Innovationszentrum (FIZ) in München

Nicolai Oliver Schneider, Campusentwicklung, Innovationsgebäude, Workplace MGMT, BMW Group

12.45 Gemeinsames Mittagessen

14.15 Workplace Passion – Wie der Arbeitsraum zur  Kreativitätsquelle wird

  • Welche Bedeutung hat der Arbeitsraum hinsichtlich der Anforderungen an Innovation und Wettbewerbsfähigkeit?
  • Veränderungen in der Arbeitswelt und deren Auswirkungen auf den Arbeitsort
  • Herausforderungen durch Digitalisierung, Fachkräftemangel und die technologische Revolution
  • Kreativität und zeitgemäße Gestaltung von Arbeitsräumen

Marc T. Nicolaisen, Director Customer Experience, Steelcase AG

Besichtigung Steelcase Learning + Innovation Center

15.45 Abfaht zum Smartvillage Campus

16.15 Wie eine Freidenkerzone die Innovationskultur  in Ihrem Unternehmen nachhaltig verändert, am Beispiel des smartvillage Campus München

  • Was ist der smartvillage Campus in München?
  • Wofür steht das smartvillage „Bewohner“  Konzept?
  • Wodurch unterscheidet sich das smartvillage Design Konzept von anderen Innovation Hubs?
  • Smartvillage Inhouse Betreiber Konzept, für  mehr Innovationskultur in Ihrem Unternehmen

Gerd Krohn, Founder, Smartvillage GmbH 

Besichtigung smartvillage Campus München

17.45 Get together:

Management Forum Starnberg  und smartvillage Campus München laden Sie  herzlich ein zum Dialog mit Referenten, Teilnehmern und Ausstellern – eine Gelegenheit zum  Erfahrungsaustausch und Networking.





Zweiter Konferenztag - Dienstag, 10. September 2019


8.30 Abfahrt zum UnternehmerTUM – Center for Innovation and Business Creation at TUM

9.15 Leading platform for Innovation – Bausteine eines erfolgreichen Innovations- und Startup- Ökosystems

  • Praxisbeispiel: UnternehmerTUM – Center for Innovation and Business Creation at TUM
  • Talente inspirieren und entwickeln
  • Formate und Programme entlang einer ganzheitlichen Innovations-Wertschöpfungskette
  • Branchen-Plattformen und Technologie-Initiativen als Innovationsmatrix
  • MakerSpace-Prototyping Lab als Fundament  für schnelle Umsetzung (mit Führung)

Dr.-Ing. Manuel Götzendörfer, Managing Director BE5, UnternehmerTUM Projekt GmbH

Jérôme Lutz, Visionary Lead Synthetic Biology, UnternehmerTUM Projekt GmbH

Besichtigung UnternehmerTUM – Center for Innovation and Business Creation at TUM

11.45 Gemeinsames Mittagessen

13.15 Frei-Raum für Kreativität – Inspirierende Umfelder lassen Menschen über sich hinaus wachsen

  • Raum kann Kreativität fördern
  • Zusammenhang von Architektur und Nutzererlebnis
  • Gestaltung und Funktionalität

Dr. Sandra Breuer, Geschäftsführende Gesellschafterin, combine Consulting GmbH

14.00 Architecture for Innovation

  • Echtzeit
  • Selbstorganisation
  • Vernetzung
  • Identität
  • Kultur
  • Praxisbeispiele: BMW, Merck, Zalando u.a.

Stefan Sinning, Partner und Geschäftsführer, HENN GmbH

14.45 Praxisbeispiel: Zentrum für digital vernetzte Produktion (CdvP) an der RWTH Aachen

Stefan Bötel, Geschäftsleitung, Nickl & Partner Architekten AG

ca. 15.30 Ende der Fachkonferenz

Zielgruppe der Konferenz "Gebäude für Innovation und Forschung"

Mit dieser Veranstaltung wenden wir uns an Architekten und Planer, Vertreter von Bauherren und Betreibern von Forschungs-, Innovations- oder Technologiezentren. Besonders angesprochen sind Fach- und Führungskräfte aus den Abteilungen Bau, Immobilien, Technischer Betrieb, F&E, Organisation und Personal.

Tobias Bloemeke

studierte Architektur an der RWTH Aachen. Sein beruflicher Werdegang führte ihn vom Büro Norman Foster in London über RKW in Düsseldorf 2016 zur Carpus+Partner AG nach Aachen. Seit Januar 2017 leitet er den Standort München und aktuell zudem den Fachbereich Business®Evolution vor Ort. Als Experte für die Entwicklung moderner Arbeitswelten gilt sein besonderes Interesse der Abbildung optimaler Nutzeranforderung bei gleichzeitiger Berücksichtigung strategischer Unternehmensziele sowie einer ansprechenden Gebäudearchitektur.


Dr. Sandra Breuer

ist geschäftsführende Gesellschafterin bei combine Consulting in München und entwickelt Strategien und Konzepte für betrieblich genutzte Immobilien. Die Schwerpunkte ihrer Beratungstätigkeit liegen in der Entwicklung von Standortstrategien sowie in der nutzerspezifischen Konzeptionierung von innovativen Arbeitswelten.

Stefan Bötel

ist Mitglied der Geschäftsleitung bei Nickl & Partner Architekten. Er ist Projektleiter beim Neubauprojekt Zentrum für digital vernetzte Produktion (CdvP) an der RWTH Aachen.


Dr.-Ing. Manuel Götzendörfer

ist Managing Director BE5 bei der UnternehmerTUM Projekt GmbH. Gemeinsam mit namhaften Unternehmen, vielversprechenden Start-ups, smarten Talenten und relevanten Stakeholdern treibt er mit BE5 Innovationen, Ventures und Unternehmens-Transformationen im Built Environment Sektor voran. Nach seinem Architektur-Studium in Würzburg graduierte er als MBA an der TU München. Verbunden mit einem Forschungsaufenthalt an der Stanford University schloss er 2014 seine Promotion zu Designmethoden und Innovationsmanagement an der TU München ab. Er verfügt über mehr als 10 Jahre Erfahrung in der Unternehmensberatung (zuletzt als Partner) mit einem Fokus auf Innovationsmanagement, New Business Development, Start-up-Incubation und Venturing in verschiedenen Branchen. Zudem gründete er mehrere Unternehmen.

Gerd Krohn

ist New Work Visionär und Mitgründer der Smartvillage GmbH, die ihren internationalen Kunden kreative Workshop-Räume mit einer speziellen Philosophie der Gastlichkeit anbietet. Er berät Unternehmen bei der Implementierung von kreativen Raumkonzepten und der Schaffung einer Innvovationskultur. Er ist gefragter Redner und Key Note Speaker für Themen rund um New Work und Innovation.


Jerome Lutz

ist Visionary Lead Synthetic Biology bei der UnternehmerTUM Projekt GmbH. Nach dem Diplom-Studium Wirtschaftsingenieurwesen und Technologie-/managementorientierte BWL mit Maschinenbau an der TU München war er mehrere Jahre in verschiedenen Funktionen im Startup-Umfeld tätig, z.B. bei Seventure VC, Delivery Hero und Outfittery. Aufbau der SynBio.Info Community. Seit 1,5 Jahren ist er bei UnternehmerTUM verantwortlich für den Aufbau des Biotech Startup-Bereichs.


Marc T. Nicolaisen

ist Director Customer Experience im Learning + Innovation Center (LINC) von Steelcase in München, dem führenden Hersteller innovativer Arbeitsumgebungen. In dieser Rolle ist er verantwortlich für die Gestaltung und Umsetzung von Besuchserlebnissen, durch die Kunden erkennen können, welche Bedeutung Raum als strategische Resource im eigenen Unternehmen hat. Der Außenhandelskaufmann Nicolaisen ist seit 1992 bei Steelcase und begann seine Vertriebslaufbahn zunächst im Außendienst in Norddeutschland, bevor er ab 1994 die Vertriebsleitung für eine Vielzahl von Auslandsmärkten als auch ab 2012 in Süddeutschland übernahm. Seit 2015 ist er in Führungspositionen im Bereich Marketing Communications tätig und verantwortet seit Juli 2017 die Customer Experience im neu eröffneten Steelcase Learning + Innovation Center (LINC) in München. Vor seiner Zeit bei Steelcase war Marc T. Nicolaisen in zwei Handelshäusern in Hamburg im internationalen Vertrieb tätig.

Martin Rath

ist Standortverantwortlicher für Bauplanungen am Entwicklungsstandort der Porsche AG in Weissach. Stationen als künstlerisch arbeitender Architekt folgten erste Konzern-Erfahrungen bei BMW in München. Die ganzheitliche Durchleuchtung von Fragestellungen, die Abstraktion und Ableitung von Lösungen fanden sein besonderes Interesse. Dabei erwies sich das „Handwerkszeug“ eines Architekten als besonders geeignet. Im Rahmen von interdisziplinären Beratungsprojekten, Schwerpunkt Automotive, baute er diese Kompetenz bei Henn Architekten als Associate im Bereich „Programming“ weiter aus. Schwerpunkte waren Analyse und Konzeption von Entwicklungs-, Vertriebs- und Produktionsprojekten sowie der damit zusammenhängenden strukturellen Ableitungen. Seit 2011 Porsche AG, verantwortlich für Konzepte und Bauplanungen am Entwicklungsstandort Weissach. Seither folgen die Bauprojekte einem unter seiner Leitung entwickelten übergeordneten Masterplan, der in Einklang mit den unternehmerischen Leitlinien gebracht wurde.

Nicolai Oliver Schneider

verfügt über eine langjährige Erfahrung als Architekt und Berater von großen nationalen und internationalen Bauprojekten und Masterplänen. Seit 2007 hielt er verschiedene Positionen als Projektleiter und Project Director inne. Er entwickelte Büro-, Forschungs- und Entwicklungsgebäude sowie Masterpläne und führte Beratungsprojekte in verschiedenen Industrien durch. Von 2015 bis 2017 arbeitete er in verschiedenen Beratungsunternehmen mit der Fragestellung, wie der Raum und die Unternehmenskultur Kooperation und Flexibilität innerhalb von Unternehmen unterstützen können. Seit 2018 beschäftigt er sich bei der BMW GROUP mit der visionären und strategischen Weiterentwicklung von Raumstrukturen in der Mikro- und Makroebene.


Stefan Sinning

studierte Architektur an der Technischen Universität München. Bevor er 2002 bei HENN begann, arbeitete er an der Technischen Universität München in der Lehre, im Büro Foster+ Partners in London sowie bei Herzog+Partner in München. Bei HENN leitete Stefan Sinning das Consulting-Team PROGRAMMING und ein Planungsstudio für Automotiv- und Entwicklungsbauten. Weiter verantwortete er das Büro Berlin und in Folge das Büro München. Zuletzt führte er die Bereiche „Office“ und „Industrie und Automotive“. Neben Großprojekten wie den Produktionsbauten für Porsche in Leipzig oder Nestlé in Schwerin zählen zu seinen Projekten das Styling-Gebäude für Porsche in Weissach, Bauten für das BMW FIZ Future in München und verschiedene Bauten für Forschung und Entwicklung. Darüber hinaus ist Stefan Sinning spezialisiert auf Projekte nachhaltigen Bauens. Wesentliche Projekte sind unter anderem das Zentrum für Photovoltaik in Adlershof, die Innovationsfabrik für Wittenstein, ein Bürogebäude der KFW-Bank und die Revitalisierung des HVB-Towers in München. Stefan Sinning ist seit 2008 Partner und seit 2017 Geschäftsführer bei HENN. Er ist für Engineering bei Henn verantwortlich.


Stephanie Wackernagel

Industriedesignerin und Psychologin, arbeitet als wissenschaftliche Mitarbeiterin und Projektleiterin am Fraunhofer IAO im Forschungsbereich »Organisationsentwicklung und Arbeitsgestaltung«. Sie ist spezialisiert auf die strategische Forschung und Beratung im Kontext Neuer Arbeitswelten und untersucht seit 2014 die Wirkung der Büroumgebung auf das Befinden des Menschen. Ihre aktuelle Studie, gemeinsam mit Udo-Ernst Haner, finden Sie hier: »Wirksame Büro- und Arbeitswelten« (2018). Die kommende Studie »Transformation von Arbeitswelten« stellt Erfolgsfaktoren heraus für den gesamthaften Wandel einer Organisation und wird im Sommer 2019 erscheinen.

Moderator

Tobias Ell

studierte Architektur an der RWTH Aachen und ergänzte dieses um einen Master in Redevelopment, Management and Design an der RWTH International Academy. Heute ist er Vorstand der Carpus+Partner AG und Leiter des Bereiches Business ®Evolution. Er ist verantwortlich für nationale und internationale Beratungsmandate mit Fokus auf New Workplace Design. Seine Impulse verändern Unternehmen. Sie schaffen Möglichkeitsräume für ein anderes Denken, neue Ideen und Erfolg. Gemeinsam mit seinen Kollegen entwickelt er Gebäude, die Wissen vermehren, Kreativität fördern und Innovationen vorantreiben.  

Preisinformationen der Konferenz "Gebäude für Innovation und Forschung"

Die Gebühr für die zweitägige Fachkonferenz beträgt € 1.495,- zzgl. gesetzlicher MwSt. Sollte mehr als eine Person aus einem Unternehmen an der Veranstaltung teilnehmen, gewähren wir dem zweiten und jedem weiteren Teilnehmer 10% Preisnachlass. Die Teilnahmegebühr enthält Arbeitsunterlagen, Getränke, Kaffeepausen und Mittagessen. Jede Anmeldung wird von Management Forum Starnberg schriftlich bestätigt. Nach Anmeldung erhalten Sie die Rechnung. Die Veranstaltungsteilnahme setzt Rechnungsausgleich voraus. Programmänderungen aus aktuellem Anlass behalten wir uns vor.

Mit Ihrer Anmeldung erkennen Sie unsere Teilnahmebedingungen an.

TERMINE UND VERANSTALTUNGSORTE ZUR Konferenz: Gebäude für Innovation und Forschung

Montag, 09. und Dienstag, 10. September 2019 in München: Steelcase Learning + Innovation Center, Brienner Str. 42, 80333 München, Telefon: +49 89 2488146-2000, E-Mail: info@steelcase.com, Internet: www.steelcase.com/de.



Anreise

Mit der Deutschen Bahn ab € 54,90 (einfache Fahrt mit Zugbindung inklusive City Ticket zur Nutzung in bestimmten Tarifzonen des ÖPNV für An- und Abreise in 126 Städten; solange der Vorrat reicht) deutschlandweit zur Veranstaltung von Management Forum Starnberg!

Infos unter: www.management-forum.de/bahn-sonderkonditionen

Mitveranstalter

Die Carpus+Partner AG ist ein international tätiges Beratungs- und Planungsunternehmen mit 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an vier Standorten in Deutschland. Als Berater, Experten und Generalplaner für komplexe Bauprojekte mit Schwerpunkt Unternehmensimmobilien lösen sie alle Aufgaben von der ersten Idee bis zur Wertschöpfung der Immobilie. Sie sind Partner der Life-Sciences- und Hightech-Industrie. Zu ihren Kunden zählen mittelständische und global operierende Pharma- und Biotech-Unternehmen, Unternehmen der forschenden Industrie sowie Hochschul- und Forschungsinstitute.


Goldpartner

ADK plant und realisiert Gebäude in modularer Bauweise. Die als Gesamtkomplex konzipierten Immobilien werden in einzelne Module aufgeteilt. Im eigenen Werk werden diese Module in Stahlbauweise vorgefertigt und voll ausgestattet. Zur Endmontage werden diese dann zum Bestimmungsort transportiert. Nach der Fertigstellung ist kein Unterschied zu konventionellen Bauweisen erkennbar. Die Klientel kommt aus allen Bereichen des Bildungswesens, des Gesundheitswesens, der Wirtschaft und Regierungen – weltweit. www.adk.info

Das österreichische High-Tech-Unternehmen GANTNER gilt als Pionier in der berührungslosen, RFID basierten elektronischen Zutrittskontrolle, Schrankschließtechnik und Zeiterfassung. Weltweite Reputation erlangte GANTNER vor allem durch seine einzigartigen, elektronischen (online oder offline) Schrankschließsysteme, die nun auch in modernen Büroumgebungen Einzug halten. In flexiblen Arbeitswelten sorgen elektronische Möbelschlösser von GANTNER für Sicherheit, einfache Verwaltung, vielseitige Nutzungsmöglichkeit und machen moderne Bürokonzepte erst möglich. Der Mitarbeiterausweis wird dabei zum Schlüsselersatz. Zum Einsatz kommen die elektronischen Möbelschließsysteme von GANTNER in modernen, flexiblen Arbeitsumgebungen zur Organisation von Möbelschränken sowie in Universitäten, Krankenhäusern und Freizeitanlagen. www.gantner.com

Temporärer und schneller Bürobau in höchster Qualität für Sie und Ihre Mitarbeiter – dafür steht mobispace. Seit nunmehr 10 Jahren, über 400 geplanten und gebauten Einheiten und tausender glücklicher Nutzer sind wir die nachhaltige Alternative gegenüber klassischen Containerlösungen. Von der Beratung über die Planung bis hin zur Fertigung und Montage decken wir alle Bereiche ab. Besuchen Sie uns in Darmstadt. www.mobispace.de

Helmut Hohberger

Helmut Hohberger

Konferenz-Manager

+49 8151 2719–42

helmut.hohberger@management-forum.de
Kai Linde

Kai Linde

Manager Ausstellung & Sponsoring

+49 8151 2719–35

kai.linde@management-forum.de

09.09.2019 - 10.09.2019

München

Steelcase Learning + Innovation Center
Alle Infos als PDF Auf die Merkliste

Ansprechpartner:

Helmut Hohberger
Helmut Hohberger

Konferenz-Manager

+49 8151 2719–42

E-Mail senden
Christine Cooper-Busch
Christine Cooper-Busch

Konferenz-Koordinatorin

+49 8151 2719–23

E-Mail senden
Kai Linde
Kai Linde

Manager Ausstellung & Sponsoring

+49 8151 2719–35

E-Mail senden

Werden Sie jetzt Aussteller/Partner:

Intensivieren Sie bestehende Kontakte und errreichen Sie hochkarätige potentielle Kunden.

JETZT PARTNER WERDEN

EXZELLENTE VERANSTALTUNGEN

FÜR ANSPRUCHSVOLLE TEILNEHMER

Management Forum Starnberg ist der Premiumanbieter für Seminare und Veranstaltungen für Geschäftsführung, Management und Führungskräfte. Die Teilnehmer unserer Veranstaltungen nutzen das Expertenwissen unserer Trainer, erreichen ihre Ziele mit der höchstmöglichen Qualität und werden zu herausragenden Profis in ihrem Bereich. 

In 25 Jahren erfolgreicher Organisation und Veranstaltung von erstklassigen Seminaren haben wir uns dabei als Spezialist positioniert, der seinen Kunden einen ausgezeichneten Service bietet, der unsere Veranstaltungen von Beginn an bis über das Ende hinaus zu einem ganzheitlichen Erfolgserlebnis macht. Mit uns gewinnen Sie Entscheidungs- und Handlungssicherheit, erweitern Ihr Wissen und Ihre Kompetenzen und meistern Ihre Herausforderungen effizient und erfolgreich.

KONTAKTIEREN SIE UNS

Wir sind gerne persönlich für Sie da

+49 8151 2719-0

Mo. - Do. 8:30 - 17:00 Uhr
Fr. 8:30 - 15:30 Uhr

Elisabeth Di Muro
Elisabeth Di Muro, Kundenservice