Meat & Greet | Management Forum Starnberg
Skip to main content
  • KONTAKTIEREN SIE UNS

    Wir sind gerne persönlich für Sie da

    +49 8151 2719-0

    Mo. - Do. 8:30 - 17:00 Uhr
    Fr. 8:30 - 15:30 Uhr

    Elisabeth Di Muro
    Elisabeth Di Muro, Kundenservice
  • NEWSLETTER ANMELDUNG

    Unser Veranstaltungs-Newsletter informiert Sie über neue Seminare und aktuelle Konferenzen.
     

    Anmelden

Konferenz: Meat & Greet 2020

Fleischerhandwerk und Metzgerei der Zukunft

Bewertung:
Kosten:
(Standard-Ticket)
(Hersteller-Ticket)

Inhalte der Fachkonferenz "Meat & Greet 2020 - Fleischerhandwerk und Metzgerei der Zukunft"





ERSTER TAG:

Montag, 14. September 2020


Moderation:

Toni Menges, Führungskraft und Coach


09:30 Begrüßung durch den Moderator und Management Forum Starnberg


09:45 Warum ein Schritt zurück, zwei Schritte vorwärts sind – vier Jahre Trüffeljagd

Seit vier Jahren beschäftigt sich die Trüffeljagd mit den zentralen Fragen des Metzgerei-Handwerks. Mehr als zehnmal haben wir uns gemeinsam mit über 20 Metzgerinnen und Metzgern auf

die Suche nach Antworten gemacht.

  • Habe ich überhaupt noch eine Zukunft?
  • Wann kommt ein Kunde zu mir und wann nicht?
  • Muss ich jetzt auch digital sein?
  • Wo und wie finde ich Personal?
  • Was waren die Antworten, die wir gefunden
  • haben?

Frank Kühne, RAPS GmbH & Co. KG


10:30 Moderne Unternehmensführung in der Metzgerei der Zukunft – eine sensible Mischung aus Professionalität, Menschlichkeit & klaren Strukturen

Markenbildung – Unternehmensveredelung – Personal-/Teamentwicklung – Marktforschung – Rhetorik – Marketing/Vertrieb – Moderation – (Projekt-)Management

Toni Menges, Führungskraft und Coach


11:15 Kommunikations- und Kaffeepause


11:40 Anschließend 2 x Table Talk parallel


12:00 Appetit auf den Beruf – Die digitale Coachingplattform für das Lebensmittelhandwerk

  • Hintergrund und Ziel des Projektes
  • Die Ergebnisse der Interviews
  • Die Plattform
  • Fragerunde

Nadine Rüweling, Projektleiterin des Projektes „Appetit auf den Beruf“, Mitgründerin, Wurstgeschwister GmbH


12:45 Die Sicht auf das Handwerk durch die Augen der nächsten Generation. Gemeinsam für ein starkes Handwerk!

  • Walz (Gründe, Voraussetzungen, Erkenntnisse)
  • Vorstellung des Trialen Studiums
  • Der Netzwerkgedanke
  • Wie sehen wir die Zukunft im Handwerk?
  • Wie nutzen wir sozial Media und was haben wir festgestellt?

Simon Claßen, Fleischsommelier, Fleischerei Claßen

Vinzenz Wied, Fleischsommelier, Herrmannsdorfer Landwerkstätten


13:30 Gemeinsames Mittagessen


14:30 Table Talk


15:00 Den Schlachtkörper mit anderen Augen sehen

  • Metzgerwissen durch die Biobrille
  • Das ganze Tier als Edelteil
  • Bindegewebsanteile verschiedener Muskelgruppen beim Vierbeiner
  • Zart oder zäh, kurzbraten oder schmoren

Philipp Sontag, Metzgermeister und Fleischsommelier Metzgerei Sontag


15:45 Die Kuh – Klima-Killer oder Öko-Queen

  • Grundlagen zum Klimawandel
  • Warum wird die Kuh gemobbt?
  • Die Agroindustrie hat das Rind zur Sau gemacht!
  • Kuh und Weide – eine Erfolgsstory am Beispiel von Fairfleisch
  • Die Agrarwende braucht die Rinder
  • Fleischkonsum – das Problem ist ein anderes

Mathias Minister, Geschäftsführer, Fairfleisch GmbH


16:30 SPECIAL

Besichtigen Sie mit uns die Hofgrillhütte Jais in Luttenwang und seien Sie anschließend unser Gast vor Ort!

Wir laden Sie herzlich ein. Nutzen Sie die Gelegenheit für Erfahrungsaustausch und Networking mit den Referenten und Teilnehmern.




ZWEITER TAG:

Dienstag, 15. September 2020


09:00 Begrüßung durch den Moderator


09:15 Wir sind anders – neue Absatzwege für die Metzgerei


Wer sind wir

  • Familienbetrieb in zweiter Generation
  • 2 Unternehmensformen
  • Landwirtschaft mit ökologischer Mutterkuhhaltung und etwa 350 Puten
  • Hauptverantwortlicher: Richard Merklein
  • Umstellung auf Bio (Bioland-Richtlinien)
  • Kooperation mit dem Schweinebauer Schmitt in Retzbach


Landmetzgerei – Elviras Bauernladen e.K.

  • Gründung: 1997 (Gründerin und Namensgeberin: Elvira Merklein)
  • Betriebsübernahme im Jahr 2008 von Katja und Markus Dallmann
  • aktuell 18 Mitarbeiter (Produktion, Verpackung, Büro, Fahrer)


Unsere Produkte

  • Puten-, Rind- und Schweinefleisch
  • Selbstgemachte Wurst- und Schinkenspezialitäten
  • Verwendung von Naturgewürzen, ohne Geschmacksverstärker, ohne Zusatzstoffe
  • Hochwertige Fertiggerichte werden von einem regionalen Koch hergestellt (Gulasch, Brühe, Soße, Bolognese)
  • Zusätzlich im Sortiment – ausschließlich von regionalen, kleinen Erzeugern: Nudeln, Eier, Käse, Honig


Unsere Philosophie

  • Bestes Tierwohl für hochwertige Endprodukte Unser Grundsatz: Wir kaufen keine Fleischteile von Großschlächtern zu (auch wichtig für das Kundenverständnis)
  • Handwerkliche Produktion, Rezepturen aus Opa Pauls Zeit (er war Hausmetzger)
  • Regionalität: Vermarktung in und um Würzburg, kein postalischer Versand nach bspw. Berlin
  • Persönlicher Kundenkontakt: direkter Absatz ohne Zwischenhandel, Zeit und Planung für individuelle Kundenwünsche

Katja Dallmann, Inhaberin, Elviras Bauernladen


10:00 Geflügel – die Europäischen Qualitätskategorien

  • Geflügelmarkt in der BRD
  • Geflügel in der Fach-Metzgerei
  • Produktionsarten von Geflügel
  • Qualitätsgeflügel mit Geschmack
  • Alte Rassen langsam wachsend
  • Beschaffung: Quellen/Möglichkeiten

Michael Keller, Metzgermeister, Fleischsommelier, Keller Promotion


10:45 Kommunikations- und Kaffeepause


11:15 Alt und Jung, Hand in Hand – Arbeiten im Mehrgenerationen-Betrieb

  • „Das haben wir schon immer so gemacht“, seit 1877 – Die Landfleischerei Koch in Calden
  • Rollenwechsel: Vom Chef zum Seniorchef und von der Tochter zur Chefin
  • Darf es noch ein iPad sein? – Nachwuchs finden und binden

Katharina Koch, Inhaberin, Landfleischerei Koch


12:00 Kundenbestellungen digitalisieren: Theorie und Praxis

  • Herausforderungen im digitalen Zeitalter
  • Lösungsvorschlag: Vorbestell-App

- Idee & Funktionsweise

- Eigenschaften & Features

- Win-Win-Situation für Kunde & Betrieb

  • Live-Demonstration
  • Erfahrungsberichte

Dr. Max Schreder, Inhaber, SCHREDER Consulting


12:45 Metzgerei 2.0 – „Abholstation & Metzomat“

  • Kurze Vorstellung der Metzgerei Metzler
  • „Abholstation & Metzomat“ aus der Kundenperspektive
  • „Abholstation & Metzomat“ aus Sicht des Unternehmens

Tobias Metzler, Geschäftsführer, Metzgerei Metzler GmbH & Co. KG


13.30 Gelegenheit zur Abschlussdiskussion


13:45 Gemeinsames Mittagessen


ca. 15:00 Ende der Veranstaltung

Zielgruppe der Fachkonferenz "Meat & Greet 2020 - Fleischerhandwerk und Metzgerei der Zukunft"

Mit dieser Veranstaltung richten wir uns an die Entscheider aus den Bereichen Fleischerwirtschaft, Fleischhandwerk, Metzgerei, Fleisch- und Wursteinzelhandel, Fachplaner und Industriepartner.

Simon Claßen

erster Fleischsommelier im Kreis Düren, hat im November 2017 erfolgreich die Prüfung zum Fleischsommelier bestanden. 2016 wurde er Innungssieger der Handwerkskammer Aachen und unmittelbar danach Anfang 2017 Fleischermeister mit sehr guten Leistungen. Jetzt hat er es sich zur Aufgabe gemacht, Geschmack und vor allem Fleisch für seine Kunden erlebbarer zu machen und ihnen als Genussbotschafter bei Fragen zur Seite zu stehen. Vor allem haben die Lebensmittel eine Geschichte, denn jedes Tier ist anders und hat seine Besonderheiten, nur wird leider zu wenig darüber geredet, findet Simon Claßen.

Katja Dallmann

ist Technikerin für Landbau. Ackerbau, Mutterkuhhaltung und Putenaufzucht sind die landwirtschaftlichen Standbeine. Mittlerweile in dritter Generation. Sie ist aber auch Inhaberin von Elviras Bauernladen. Hochwertige Fleischqualität, handwerkliche Verarbeitung und moderne Absatzwege heben den Betrieb von anderen Metzgereien ab. Sie beliefert über 1000 Haushalte direkt an die Haustür und hat keinen Thekenverkauf, sondern eine Abholstation.

Michael Keller

ist Metzgermeister, Fleischsommelier und Jäger. Er ist Fleischermeister seit 1983 und seit 1996 selbstständiger Fachberater und Seminarleiter für Weine, frz. Käse, Rindfleisch und Geflügel. Seit 2014 ist er aktiver Jäger und Referent zum Thema Wildkunde, seit 2016 Fachdozent am Berufsbildungzentrum des Fleischerhandwerks in Augsburg für Geflügel und seit 2017 für Wild. Darüber hinaus ist er Fachautor für Fachmagazine rund um Fleisch und Zubereitung sowie Fachdozent im Weiterbildungspool der Edeka Südwestfleisch, der Edeka Rhein Ruhr und Südbayern für die Fleischexperten und auch Fachdozent Wild für den deutschen Jagdverband.

Katharina Koch

studierte nach dem Abitur Politik- und Kommunikationswissenschaft in Berlin und Paris mit Zwischenstationen im Deutschen Bundestag und bei den Vereinten Nationen in New York. Seit Januar 2018 ist sie Inhaberin der seit 1877 bestehenden Landfleischerei Koch in Calden. Als junge Nachwuchsführungskraft wurde sie 2016 mit dem Förderpreis der Fleischwirtschaft ausgezeichnet. Für ihre innovative Unternehmensstrategie wurde sie 2017 zur Unternehmerfrau im Handwerk gewählt. Die Fleischermeisterin engagiert sich zudem im Juniorenverband des Deutschen Fleischerhandwerks. 2018 wurde sie von Bundesminister Peter Altmaier in den Mittelstandsbeirat des Bundeswirtschaftsministeriums berufen und berät seitdem den Minister zu den Herausforderungen kleiner und mittlerer Unternehmen.

Frank Kühne

ist Hauptgesellschafter der RAPS GmbH & Co. KG und Vorsitzender des Beirats. Von 2005 bis 2012 war er in dritter Generation als geschäftsführender Gesellschafter für die Geschäfte des Unternehmens verantwortlich. Seither leitet er zusätzlich zu seiner Tätigkeit als Vorsitzender des Beirats die Adalbert-Raps-Stiftung, die als eine der größten Stiftungen Nordbayerns mit viel Engagement soziale Projekte in der Region und Forschungsvorhaben in der Lebensmittelbranche unterstützt. Daneben investiert er in eine Vielzahl von jungen Unternehmen der Lebensmittelbranche, ist ausgebildeter Gewürzsommelier und treibt die Erneuerung des deutschen Fleischerhandwerks durch die Initiative „Trüffeljagd“ voran.

Tobias Metzler

ist Geschäftsführer der Metzgerei Metzler GmbH & Co. KG. Er absolvierte eine Ausbildung zum Metzgermeister und den BWL Bachelor an der TU München.

Matthias Minister

hat „Allgemeine Agrarwissenschaften“ an der Uni Hohenheim mit Schwerpunkt Pflanzenbau studiert. Er absolvierte zahlreiche Landwirtschaftliche Praktika auf konventionellen und biologischen Höfen. 2011 hat er einen eigenen Fleisch-Zerlegebetriebs am Standort „Schlachthof Überlingen“ gebaut – ausschließlich für Fleisch aus artgerechter und biologischer Tierhaltung. Dann war er Geschäftsführer der Schlachthofinitiative Überlingen – ein regionaler handwerklicher Metzgerschlachthof und hat 2015 die Fairfleisch GmbH als eigene Firma gegründet.

Nadine Rüweling

ist Projektleiterin des Projektes „Appetit auf den Beruf“ und hat 2016 gemeinsam mit ihren Geschwistern das Unternehmen „Wurstgeschwister GmbH“ gegründet.

Philipp Sontag

Metzgerei Sontag, Kisslegg. Der Familienbetrieb wird nun in 6. Generation geführt. Philipp Sontag ist Metzgermeister, Fleischsommelier, Dozent und Redakteur.

Vinzenz Wied

Metzgermeister in 5. Generation, ist Absolvent des Trialen Studiums „Handwerksmanagement“ und hat eine Ausbildung, Bachelor und Meister in 4 Jahren absolviert. Während seiner Metzgerwalz hat er folgende Stationen durchlaufen: Metzgerei Braun – Huberwirt, Wiedenzhausen 2018, Metzgerei Heiko Brath, Karlsruhe 2019, Hermannsdorfer Landwerkstätten 2020. Sein Motto ist: Ich trete an, um das ehrbare Fleischerhandwerk zu erhalten und in die neuen Zeiten zu führen.

Moderator

Toni Menges

Führungskraft und Coach zu sein, ist seine Berufung. Menschen zu begleiten, zu fordern und zu fördern – Talente zu erkennen – das Beste aus jedem Einzelnen rauszuholen und somit Potenziale zu wecken, ist seine Hauptaufgabe seit 2005. Die Marke „Toni Menges“ hatte am 20.12.2014 ihren Start!

Teilnehmerstimmen zur Fachkonferenz "Meat & Greet" 2019 (Gesamtbewertung: 1,47)


"Grandioser Auftakt für das Fleischerhandwerk der Zukunft!"
G. Muth; Aichinger GmbH
"Ein gelungenes Meating von Kollegen für Kollegen!"
M. Dehm; Kalieber GmbH
"Tolle Netzwerk-Veranstaltung für viele Branchen-Insider außerhalb der großen Industrie. Professionell aufgezogen."
M. Kasper; Kasper Communications
"Gelungen und motivierend für die Branche; die Fortsetzung dieser Veranstaltung sollte ein MUSS sein."
M. Adam; BEDFORD Wurst- und SchinkenMANUFAKTUR
"Sehr gut begleitetes Programm mit guten Referenten!"
M. Bode; Metzgerei Bode
"Super persönliches Netzwerken! Freundlich Kollegial und offen ehrliche Kommunikation untereinander"
H. Cornel; Green Horn
"Profis für Profis - einfach gelungen, eine totale Motivationsveranstaltung !"
Herb; Wirth
"Super-Netzwerktreffen"
M. Theimer; B&L MedienGesellschaft
"sehr informativ und darf gerne wiederholt werden :)"
M. Popp, Das Wurstlädle
"sehr inovativ, zukunftsweisend, das braucht unsere branche! Wir waren ein großer "haufen" gleichgesinter!!!"
W. Wirth; Landmetzgerei Wirth
" Rundum interessant und sehr Hilfreich"
J. Kaiser; Kaisers Wurststube


Die Gebühr für die zweitägige Fachkonferenz beträgt € 595,- zzgl. gesetzlicher MwSt. Sollte mehr als eine Person aus einem Unternehmen an der Veranstaltung teilnehmen, gewähren wir dem zweiten und jedem weiteren Teilnehmer 10% Preisnachlass. Für Teilnehmer aus dem Fleischerhandwerk, Metzgerei, Fleisch- und Wursteinzelhandel also > Inhaber > Geschäftsführer > Filialleiter und > General-Manager sowie Fachplaner und Architekten. Die Teilnahmegebühr für Hersteller von Fleischerbedarf sowie Innenausstattung beträgt € 995.- (Abonnenten der Zeitschrift FLEISCHER-HANDWERK erhalten einen Rabatt von € 100,-). Die Teilnahmegebühr enthält Arbeitsunterlagen, Getränke, Kaffeepausen und Mittagessen. Jede Anmeldung wird von Management Forum Starnberg schriftlich bestätigt. Nach Anmeldung erhalten Sie die Rechnung. Die Veranstaltungsteilnahme setzt Rechnungsausgleich voraus. Mit Ihrer Anmeldung erkennen Sie unsere Teilnahmebedingungen an. Orts-, Format- und Programmänderungen

behalten wir uns vor.

Mit Ihrer Anmeldung erkennen Sie unsere Teilnahmebedingungen an.

TERMINE UND VERANSTALTUNGSORTE ZUR Konferenz: Meat & Greet 2020

Montag, 14. und Dienstag, 15. September 2020 in Fürstenfeld: Veranstaltungsforum Fürstenfeld, Fürstenfeld 12, 82256 Fürstenfeld, Telefon: +49 8141 66650, Internet: www.fuerstenfeld.de/ansprechpartner , Zimmerpreis: € 135,- inkl. Frühstück.


Zimmerreservierung

Für diese Konferenz steht Ihnen im Veranstaltungshotel ein begrenztes Zimmerkontingent zur Verfügung. Bitte nehmen Sie die Buchung bei Bedarf möglichst bald direkt im Hotel unter Berufung auf Management Forum Starnberg GmbH vor.


Anreise

Mit der Deutschen Bahn ab € 54,90 (einfache Fahrt mit Zugbindung inklusive City Ticket zur Nutzung in bestimmten Tarifzonen des ÖPNV für An- und Abreise in 126 Städten; solange der Vorrat reicht) deutschlandweit zur Veranstaltung von Management Forum Starnberg!

Infos unter: www.management-forum.de/bahn-sonderkonditionen

Goldpartner

Die Handtmann Maschinenfabrik ist weltweit führender Hersteller von Füll- und Portioniertechnologie für die Nahrungsmittelindustrie mit jahrzehntelanger Erfahrung und Kompetenz in der Herstellung von Fleisch- und Wurstwaren. Die exzellente Portioniergenauigkeit durch das patentierte Flügelzellenförderwerk ist der Schlüssel für eine signifikante Kostenreduzierung und höchste Produktqualität. Durch verschiedene Vorsatzgeräte bieten wir Ihnen Spielräume für flexible Einsätze und damit die Erfüllung neuer Marktanforderungen. Entdecken Sie neue Möglichkeiten und realisieren Sie sowohl innovative Produktideen als auch Produktklassiker mit Handtmann Technologie! www.handtmann.de

Kooperationspartner

FH Fleischer-Handwerk ist das einzige Fachmagazin in Deutschland, dessen Leserschaft sich ausschließlich aus handwerklich produzierenden Fleischereien zusammensetzt bzw. sich an diese Zielgruppe richtet. Das Magazin gibt seit 2012 Anregungen und Hilfestellungen für die Produktion und den Verkauf handwerklich erzeugter Fleisch- und Wurstwaren, setzt einen starken Fokus auf die Aus- und Weiterbildung, vermittelt verständlich Produkt- und Brancheninformationen, gibt Marketingempfehlungen und stellt in der Rubrik „Fleischer mit Erfolg“ praxisnah und mit vielen Tipps für den beruflichen Alltag über Jahre hinweg erfolgreiche Fleischereien vor.

Eine hohe Aufmerksamkeit in der Berichterstattung sowie der tagesaktuellen Begleitung auf Facebook (über 5.000 Fans) kommt Initiativen aus dem „jungen Metzgerhandwerk“ bzw. der New-Butcher-Szene zu – in der sich aktuell viele als „Rockstars“ sehen. Zudem wird regelmäßig umfassend über alle branchenrelevanten Fachmessen sowie die dort präsentierten Neuheiten berichtet. Seit dem Start ist das Fachmagazin offizielles Organ des Fleischerverband Bayern, Augsburg, und pflegt auch dorthin intensiven Kontakt. egelmäßig wird an herausragende Unternehmen der Branche der Fleischer-Handwerk-Award verliehen.

Mit freundlicher Unterstützung von

FCSI Deutschland-Österreich e.V. (Foodservice Consultant Society International) vertritt Berater und Küchenplaner der Hospitality Industrie. Das internationale Netzwerk mit weltweit 1.400 Mitgliedern in mehr als 40 Ländern unterliegt einen hohen Qualitätsanspruch bei der Durchführung von Projekten in der Gastronomie, Hotellerie und Gemeinschaftsverpflegung. Die Mitglieder unterstützen die Nachwuchsförderung und den Austausch zu zeitgemäßen Fachthemen. Der FCSI ist eine anerkannte Plattform für alle Beteiligten in der Foodservice Industry. www.fcsi.de

Gundula Schwan

Geschäftsführerin

+49 8151 2719–28

gundula.schwan@management-forum.de
Kai Linde

Kai Linde

Manager Ausstellung & Sponsoring

+49 8151 2719–35

kai.linde@management-forum.de

14.09.2020 - 15.09.2020

Fürstenfeld

Veranstaltungsforum Fürstenfeld
Alle Infos als PDF Auf die Merkliste

Ansprechpartner:

Gundula Schwan

Geschäftsführerin

+49 8151 2719–28

E-Mail senden
Kai Linde
Kai Linde

Manager Ausstellung & Sponsoring

+49 8151 2719–35

E-Mail senden
Elisabeth Di Muro
Elisabeth Di Muro

Kundenservice

+49 8151 2719–22

E-Mail senden

Werden Sie jetzt Aussteller/Partner:

Intensivieren Sie bestehende Kontakte und errreichen Sie hochkarätige potentielle Kunden.

JETZT PARTNER WERDEN
DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

KONFERENZEN UND SEMINARE 

In mehr als 200 exklusiven Führungskräftetrainings vermitteln unsere Trainer in den verschiedenen Bereichen praxisorientiertes Fachwissen. Unsere Coachings richten sich an Führungskräfte sowie Manager und dienen der Stärkung ihrer Kompetenzen und dem Ausbau der Fähigkeiten. Diese ermöglichen Ihnen auch die Knüpfung beruflicher Connections, die für eine erfolgreiche Karriere sowohl Ihrer Führungskräfte als auch für Ihr Unternehmen relevant sind. Ein professionelles Führungskräftetraining durch unsere qualifizierten Trainer optimiert Ihren Führungsstil und Ihre Kompetenzen auf das höchste Niveau. Investieren Sie in unsere Coachings, welche Ihren Führungskräften effiziente Strategien in Bereichen wie Verhandeln und Kommunikation vermittelt.

Ihr Weg zum Erfolg – Mit Führungskräftetrainings

Das Management Forum Starnberg bietet erstklassige Führungskräftetrainings, die sich durch qualifizierte Trainer und höchste Qualitätsansprüche auszeichnen. Unsere Coachings für Führungskräfte ermöglichen Ihnen nicht nur die stetige Weiterbildung in Ihrem fachlichen und beruflichen Bereich, sondern dadurch auch eine Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit Ihres Unternehmens. Dabei thematisieren die Führungskräftetrainings auch branchenübergreifend aktuelle Fragen sowie Anliegen, wie die fortschreitende Digitalisierung oder die gesetzliche Arbeitszeiterfassung.

Unsere Führungskräftetrainings umfassen eine Vielzahl an unterschiedlichen Bereichen, in denen Führungskräfte sowie Manager ihre erforderlichen Kompetenzen vertiefen und ausbauen können. So können Sie beispielsweise die Rhetorik, Verhandlungsgeschick oder das Konfliktmanagement Ihrer Führungskräfte durch unsere Coachings stärken, die stets von Trainern mit hohem Fachwissen und jahrelanger Erfahrung geführt werden. Insbesondere für Führungskräfte sowie Manager sind weiterführende Fähigkeiten wie eine geschickte Konfliktlösung, seröses Auftreten und Kommunikation von großer Bedeutung.

Maßgeschneiderte Coachings

Wir bieten darüber hinaus auch maßgeschneiderte Inhouse-Schulungen für Ihre Mitarbeiter an, die speziell auf die Anforderungen Ihres Unternehmens entworfen sind und somit den bestmöglichen Erfolg garantieren. Es erfolgt zunächst ein persönliches Gespräch und eine Beratung, woraufhin wir Ihr individuelles Angebot erstellen. Dabei kann auch jedes Training aus unserem großen Angebot als Inhouse-Schulung konzipiert werden.
Sie interessieren sich für unsere Führungskräftetrainings und wollen unsere Leistung in Anspruch nehmen? Dann nehmen Sie Kontakt zu uns auf, unsere kompetenten Mitarbeiter stehen Ihnen für Fragen oder eine Beratung gern zur Verfügung.

 

KONTAKTIEREN SIE UNS

Wir sind gerne persönlich für Sie da

+49 8151 2719-0

Mo. - Do. 8:30 - 17:00 Uhr
Fr. 8:30 - 15:30 Uhr

Elisabeth Di Muro
Elisabeth Di Muro, Kundenservice