Skip to main content
  • KONTAKTIEREN SIE UNS

    Wir sind gerne persönlich für Sie da

    +49 8151 2719-0

    Mo. - Do. 8:30 - 17:00 Uhr
    Fr. 8:30 - 15:30 Uhr

    Elisabeth Di Muro
    Elisabeth Di Muro, Kundenservice
  • NEWSLETTER ANMELDUNG

    Unser Veranstaltungs-Newsletter informiert Sie über neue Seminare und aktuelle Konferenzen.
     

    Anmelden

Seminar: Produktionscontrolling in der Praxis

Strategien, Systeme und Maßnahmen, mit denen Sie Ihre Fabrikleistung effektiv überwachen und eine Grundlage für kontinuierliche Verbesserung schaffen

Bewertung:
Kosten:

Inhalte des Seminars "Produktionscontrolling in der Praxis"


Erster Seminartag "Produktionscontrolling in der Praxis"


THEMENBLOCK TAG 1

Kennzahlen (-systeme) und Data Management


9:00 Herzlich willkommen!

  • Begrüßung der Teilnehmer/innen durch Management Forum Starnberg und den Seminarleiter
  • Abstimmung der Seminarinhalte
  • Kurze Vorstellungsrunde


9:15 Begriffsdefinition Produktionscontrolling: Abgrenzung und Inhalte

  • Definition Produktionscontrolling
  • Strategisches Produktionscontrolling – mit Kennzahlen die Zukunft planen
  • Operatives Produktionscontrolling – mit Kennzahlen das Tagesgeschäft steuern
  • Voraussetzungen für effizientes Produktionscontrolling
  • Aufgabengebiete des Produktionscontrollings


10:00 Das Produktionssystem als Grundlage einer durchgängigen Kennzahlensystematik

  • Erste Erkenntnisse aus den Kennzahlen der Daten- und Wertstromanalyse
  • Der Weg zum individuellen Produktionssystem
  • Die Auswahl der richtigen Methoden für die schlanke Produktion
  • Die Wirksamkeit von Methoden mit Kennzahlen messen


11:00 Kommunikations- und Kaffeepause


11:30 Relevante Kennzahlen der schlanken Produktion

  • Welche Kennzahlen für wen?!
  • Aufbau von Kennzahlensystemen (top down / bottom up)
  • Quality, Cost, Delivery
  • Personal- und Anlagenproduktivität
  • Weiterführende Kennzahlen
  • Warum der OEE so relevant ist!


12:30 Gemeinsames Mittagessen


13:30 Praxisbeitrag:

Mit OEE die Fabrikleistung nachhaltig steigern

  • Automatisierte und verkettete Produktionstechnik
  • Kennzahlen für die Montagelinie
  • OEE-Sensor: Einfach und schnell zur Kennzahl
  • Mikro-Stops sukzessive reduzieren
  • Mit dem OEE-Sensor zum neuen Schichtmodell
  • Diskussion

September: Matthias Wirsching, Head of Production, Diehl Metering GmbH, Ansbach

Dezember: Prof. Dr. Markus Focke, Professor für Beschaffungs-, Produktions- und Logistikmanagement, Fachhochschule Aachen


THEMENBLOCK TAG 2


Organisation, Reporting und kontinuierliche Verbesserung


9:00 Produktionscontrolling wirksam organisieren

  • Wertschöpfung im Produktionscontrolling: Mehr Zeit für das Wesentliche
  • Das Aufgabengebiet des Produktionscontrollers
  • Entscheidungsvorbereiter statt „Datencrunsher“
  • Anforderungsprofil an einen Produktionscontroller


10:00 Produktionscontrolling 4.0!?

  • Mit Business Intelligence der Verschwendung auf der Spur
  • ABC-/XYZ-Analysen auf Knopfdruck
  • BI-basiertes Stammdatenmanagement > Verschwendungsfreies Reporting im Zeitalter der Digitalisierung
  • Kennzahlen-Cockpits und Management-Dashboards
  • Warum Kennzahlen-Cockpits mehr sind als bunte Bilder auf Knopfdruck


11:00 Kommunikations- und Kaffeepause


11:30 Praxisbeitrag:

Lean Produktionscontrolling – Der Weg von einzelnen Kennzahlen zum BI-gestützten Produktionscontrolling:

  • Von einzelnen Kennzahlen...
  • über ein Excel-basiertes Produktionscockpit...
  • zur Auswahl eines Business Intelligence-Tools...
  • hin zu BI-basiertem Produktionscontrolling
  • Diskussion

Klaus Rodehüser, STABAU Schulte-Henke GmbH, Meschede


12:30 Gemeinsames Mittagessen


13:30 Kennzahlen der Produktion für die leistungsorientierte Entlohnung

  • Grundlagen der leistungsorientierten Entlohnung
  • Der Zusammenhang zwischen Entlohnungs- und Arbeitszeitmodellen
  • Ziele und Zielvereinbarungen
  • Gruppen- und Individualprämie
  • Anpassen der Prämienausgangsbasis


14:45 Kommunikations- und Kaffeepause


15:15 Das Produktionscontrolling als Grundlage der kontinuierlichen Verbesserung

  • Die vier Säulen des Shopfloor-Managements
  • Verantwortung von Kennzahlen
  • Visualisierung von Kennzahlen
  • Abweichungen erkennen
  • Maßnahmen einleiten und controllen


16:30 Diskussion/Gelegenheit zu weiteren Fragen


17:00 Ende des Seminars

Zielgruppe des Seminars "Produktionscontrolling in der Praxis"

Dieses Praxisseminar richtet sich an Werksleiter, Produktionsleiter sowie Fach- und Führungskräfte, insbesondere aus den Bereichen Produktion, Fertigung, Controlling, Produktionsplanung und -steuerung sowie Supply Chain Management

Prof. Dr. Markus Focke

ist Professor für Beschaffungs-, Produktionsund Logistikmanagement sowie Leiter des Studiengangs „Industrial Engineering“ an der Fachhochschule Aachen. Des Weiteren ist er Geschäftsführer des „Institut für Produktivität“, was sowohl Beratungsunternehmen für Operational Excellence als auch Softwarehaus ist und für Kunden produktnahe IT-Lösungen für die Produktionsund Anlagenoptimierung entwickelt. Zuvor war er mehrere Jahre bei Porsche Consulting als Projektmanager sowie bei der Daimler AG Trucks Division im Bereich Telematik für Beschaffungslogistik tätig. Markus Focke ist Autor des Buches „Steigerung der Anlagenproduktivität durch OEE-Management“, das 2018 beim Springer Verlag erschienen ist. 

Ingo Laqua

ist Geschäftsführer bei der CIM Aachen GmbH, die Unternehmen zu allen Aspekten der Fabrikleistungssteigerung berät und Projekte vor Ort begleitet. Seine Spezialgebiete sind der Aufbau kundenspezifischer Produktivitätsprogramme in Produktion und Administration, die Implementierung von Kennzahlen- und Produktionssystemen sowie die Umsetzung von Lean Administrationskonzepten. Des Weiteren ist Ingo Laqua Autor des Fachbuches „Lean Administration: Das Ergebnis zählt“.  

Klaus Rodehüser

ist Prokurist und Leiter des Auftragszentrums bei der STABAU - Schulte-Henke GmbH, die international einer der führenden Hersteller von Anbaugeräten für Gabelstapler ist. Seit über 15 Jahren ist er in dieser Rolle verantwortlich für die Bereiche Konstruktion, Arbeitsvorbereitung, Dokumentation, Disposition und Produktionscontrolling. Sein Aufgabenschwerpunkt ist die strategische Prozessgestaltung und -optimierung auf Basis von Lean-Methoden bei STABAU. In diesem Zusammenhang baute er auch fortlaufend das Produktionscontrolling aus und brachte es auf seinen heutigen Stand.  

Preisinformationen zum Seminar "Produktionscontrolling in der Praxis"

Die Gebühr für das zweitägige Seminar beträgt € 1.995,- zzgl. gesetzlicher MwSt. Die Teilnahmegebühr enthält Arbeitsunterlagen, Getränke, Kaffeepausen und Mittagessen. Jede Anmeldung wird von Management Forum Starnberg schriftlich bestätigt. Sollte mehr als eine Person aus einem Unternehmen an diesem Seminar teilnehmen, gewähren wir dem zweiten und jedem weiteren Teilnehmer 10% Preisnachlass.

Mit Ihrer Anmeldung erkennen Sie unsere Teilnahmebedingungen an.

TERMINE UND VERANSTALTUNGSORTE ZUM Seminar: Produktionscontrolling in der Praxis

Dienstag, 03. und Mittwoch, 04. Dezember 2019 in München: Holiday Inn Munich – Westpark, Albert-Rosshaupter-Straße 45, 81369 München, Telefon: +49 89 4111-130, E-Mail: info.wp@himuc.com, Internet: www.ihg.com/holidayinn/hotels/de/de/munich/mucwp/hoteldetail , Zimmerpreis: € 118,- inkl. Frühstück.


Zimmerreservierung

Für dieses Seminar steht Ihnen im Veranstaltungshotel ein begrenztes Zimmerkontingent zur Verfügung. Bitte nehmen Sie die Buchung bei Bedarf möglichst bald direkt im Hotel unter Berufung auf Management Forum Starnberg GmbH vor.


Anreise

Mit der Deutschen Bahn ab € 54,90 (einfache Fahrt mit Zugbindung inklusive City Ticket zur Nutzung in bestimmten Tarifzonen des ÖPNV für An- und Abreise in 126 Städten; solange der Vorrat reicht) deutschlandweit zur Veranstaltung von Management Forum Starnberg!

Infos unter: www.management-forum.de/bahn-sonderkonditionen

Jana Stiewe

Jana Stiewe

Konferenz-Managerin

+49 8151 2719–36

jana.stiewe@management-forum.de

Maud Laabs

Kundenservice

+49 8151 2719–0

maud.laabs@management-forum.de

03.12.2019 - 04.12.2019

München

Holiday Inn Munich – Westpark
Alle Infos als PDF Auf die Merkliste

Ansprechpartner:

Jana Stiewe
Jana Stiewe

Konferenz-Managerin

+49 8151 2719–36

E-Mail senden
Maud Laabs

Kundenservice

+49 8151 2719–0

E-Mail senden

KONTAKTIEREN SIE UNS

Wir sind gerne persönlich für Sie da

+49 8151 2719-0

Mo. - Do. 8:30 - 17:00 Uhr
Fr. 8:30 - 15:30 Uhr

Elisabeth Di Muro
Elisabeth Di Muro, Kundenservice