> Stand der Technik – Praxisanwendungen
> Chancen und Risiken
> Vom Rapid Prototyping zur Direkten Digitalen Produktion
> Prozesskette zur Herstellung von additiven Produkten
> Patentschutz, Urheberrecht, Produktsicherheit und Produkthaftung
> Industrielles 3D-Drucken: Individualisierung, Leichtbau, Integrierte Funktionalität, time to market
> Neue Geschäftsmodelle: Mass Customization, Open-Innovation, Co-Creation

Zufriedenheit aus der letzten Veranstaltung mit diesem Thema:
 
 

Programm

Seminarbeschreibung

 

 

Warum Sie dieses Kompaktseminar besuchen sollten:

Mit den additiven Fertigungstechnologien lassen sich Produkte und einzigartige Bauteile schneller und kostengünstiger herstellen als mit den bisherigen Produktionsverfahren. Die Möglichkeiten und einsetzbaren Materialien im 3D-Druck werden immer zahlreicher und die Qualität der Ergebnisse immer besser. Einige sprechen schon von der „Dritten industriellen Revolution“.

Die Entwicklung führt zu dezentralem Produzieren in Digitalen Netzen. Aber welche Anwendungen sind heute schon möglich und wie schnell wird sich diese Technologie weiterentwickeln?

In unserem Kompaktseminar erfahren Sie von unseren Top-Experten und Praktikern:

> Welcher aktuelle Stand der Technologien und Entwicklung besteht?
> Welche Möglichkeiten, Chancen und Risiken bieten die 3D-Druck-Technologien und additive Fertigungstechnologien?
> Welche Materialien sind einsetzbar und in welchen Applikationen werden diese eingesetzt?
> Für welche Einsatzfelder eignen sich 3D-Druck bzw. additive Technologien?
> Wie können sich zukünftig Prozesse und Unternehmensstrukturen entwickeln?
> Wie sind Patentschutz, Urheberrecht und Haftungsrisiken additiver Produkte zu handhaben?

Profitieren auch Sie von wertvollen Einblicken durch unsere Top-Experten und erfahren Sie, wie erfolgreiche Unternehmen schon jetzt die Technologie für sich nutzen.

Methoden und Vorgehensweise

> Vorträge und Präsentationen
> Diskussion und Erfahrungsaustausch
> Anwendungsbeispiele aus der Praxis für die Praxis
> Präsentation von Bauteilen, die den Technologienutzen aufzeigen

 

Seminarprogramm

 

 

Seminarleitung:
Prof. Dr. h. c. Dr.-Ing. Eckart Uhlmann,
Institutsleiter, Fraunhofer-Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik IPK, Berlin

8.45 Empfang und Ausgabe der Seminarunterlagen
9.00 Eröffnung, Erwartungen, Zielsetzung

 

Aktuelle Entwicklungen im 3D-Druck und der additiven Fertigung

 

 

9.15 Additive Fertigungstechnologien für die nachhaltige Produktion von Morgen
> Megatrends bestimmen die Zukunft
> Industrielle Trends und Entwicklungen
> Vom Rapid Prototyping zur Direkten Digitalen Produktion
> Aktuelle Entwicklungen und Trends
   – Branchen
   – Technologien und Materialklassen
   – Anwendungen und Produkte
Prof. Dr. h. c. Dr.-Ing. Eckart Uhlmann

10.15 Kommunikations- und Kaffeepause

 

Additive Verfahren und Anwendungsbereiche

 

 

10.45 Innovative additive Verfahren und Anwendungsbereiche
> Prozesskette zur Herstellung von additiven Produkten
> Verfahrensprinzipien
> Konzepte für zukünftige Anwendungen
   – Leichtbau
   – Funktionsintegration
   – Individualisierung
> Werkstoffe
   – Materialpalette und Qualifizierung
   – Eigenschaftsprofile
André Bergmann,
wissenschaftlicher Mitarbeiter Produktionssysteme/ Fertigungstechnologien,
Fraunhofer-Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik IPK, Berlin

 

Patentschutz, Urheberrecht, Haftungsrisiken

 

 

12.00 Rechtliche Rahmenbedingungen des 3D-Drucks
> Gewerbliche Schutzrechte:
   – Gegenstand und Schutzvoraussetzungen (insbesondere Neuheit und technisch bedingte Gestaltung)
   – Patent, Gebrauchsmuster, Marke und Design
> Urheberrecht: Gegenstand und Schutzvoraussetzungen
> Schutz eigener Leistungen
> Welche Handlungen können Rechte Dritter verletzen?
   – Herstellung und Verbreitung von Vervielfältigungsstücken und Datensätzen
   – Privilegierung der rein privaten Nutzung als Herausforderung für die Rechteinhaber
> Ergänzender wettbewerbsrechtlicher Schutz
> Beurteilung der Leistungen von 3D-Druck- Dienstleistern: Täter, Teilnehmer, Störer?
> Schutzmaßnahmen: Schutzrechtsanmeldung, Geheimhaltung von Know-how, IP-Compliance
> Produktsicherheit und Produkthaftung:
   Sicherheit von 3D-Druck-Daten und -Erzeugnissen
Christian Kusulis, Rechtsanwalt und Assoziierter Partner,
Sozietät GvW Graf von Westphalen, Frankfurt/M.

13.00 Gemeinsames Mittagessen

 

Anwenderbeispiele aus der Praxis

 

 

14.00 3D-Drucken metallischer Strukturen bei Airbus – Stand und Herausforderungen
> Optimiertes Design – maximaler Kundennutzen
> Die Wertschöpfungskette der additiven Fertigung
> Prozessketten und ihr Nutzen
> Best Case aus Design, Material und Additiver Fertigung – der Light Rider
> Hochleistungswerkstoffe der Luftfahrt
> Konkrete Anwendungsfälle der additiven Fertigung aus den Industriebereichen Robotik, Automotive, Luftfahrt und Werkzeugbau
Andreas Nick, Technischer Leiter (CTO),
Airbus APWorks‚ Taufkirchen

15.00 Kommunikations- und Kaffeepause

15.30 „Industrielles 3D-Drucken“ – Die Integration von 3D-Druck in existierende und zukünftige Fertigungen – auch für die Serienproduktion
> Vorteile des „industriellen 3D-Drucks“: z. B. Leichtbau, komplexe Geometrien, integrierte Funktionalität, Individualisierung und Time to-Market
> Reifevergleich der Technologie mit konventionellen Technologien
> Was kann die Technologie wirklich?
> Konkrete Beispiele aus unterschiedlichen Branchen: z. B. Luftfahrt, Medizintechnik und Automobil
> Bauteile zum Anfassen, die den Technologienutzen sofort zeigen
> Industrie 4.0 -> 3D-Druck als integraler Bestandteil
> Ausblick -> die digitale Fabrik der Zukunft
Dietmar Frank, Regional Director Central Europe,
EOS GmbH Electro Optical Systems, Krailling

 

Zukunftsperspektiven

 

 

16.30 Auswirkungen additiver Fertigungstechnologien auf die Produktionslandschaft
> Maßgebliche Auswirkungen auf die industrieelle Produktion durch die Generative Fertigung in den kommenden Jahren
> Auswirkungen der neuen Möglichkeiten auf die Produktion und Prozesse
> Veränderung der Unternehmensstrukturen und der Logistik
> Neue Geschäftsmodelle:
   – Mass Customization
   – Open-Innovation
   – Co-Creation – Mitgestaltung durch den Kunden
Prof. Dr. h. c. Dr.-Ing. Eckart Uhlmann

17.30 Zusammenfassung und Abschlussdiskussion

17.45 Ende des Seminars

 
 

Referenten

André Bergmann

André Bergmann ist wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bereich Produktionssysteme/Fertigungstechnologien – additive und generative Verfahren, wie 3D-Drucken, Selective Laser Melting, Selective Laser Sintering – am Fraunhofer-Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik IPK in Berlin. Zuvor arbeitete er von 2006 bis 2009 bei der Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH für Projekte im Bereich Entwicklungsprozesse, Modularisierung der Produktstruktur und Toleranzmanagement.

Andreas Nick

Andreas Nick ist seit 2013 Technischer Leiter (CTO) der Airbus APWorks GmbH, einer hundertprozentigen Tochter von Airbus. APWorks hat sich auf die wirtschaftliche und technische Optimierung von Bauteilen mit Blick auf Form und Material sowie anschließende additive Fertigung spezialisiert. Zuvor arbeitete Andreas Nick in der Airbus Konzernforschung (ehemals EADS Innovation Works) an den Themenschwerpunkten Metalllegierungen der additiven Fertigung sowie Simulationen von Metallumformprozessen. Andreas Nick hält ein Diplom der RTWH Aachen in Metallurgie und Werkstoffkunde.

Christian Kusulis

Christian Kusulis ist Rechtsanwalt, Partner und Mitglied der Praxisgruppe IP/IT/Medien am Frankfurter Standort der Sozietät GvW Graf von Westphalen. Er berät in den Bereichen gewerblicher Rechtsschutz, Urheberrecht sowie Wettbewerbsrecht einschließlich Kartellrecht. Ein Schwerpunkt seiner Beratungstätigkeit liegt auf technischen Fragestellungen, insbesondere der Lizenzierung und Durchsetzung diesbezüglicher Rechtspositionen. Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der Wahrnehmung digitaler Rechte.

Dietmar Frank

Dietmar Frank trägt seit 2007 als Regional Director die operative Verantwortung für die Region Zentraleuropa und ist in dieser Funktion Mitglied des  Management Teams bei der EOS GmbH Electro Optical Systems in Krailling. Zuvor hatte er bei EOS seit Anfang 2003 bereits Führungsverantwortung als Regional Manager. Dietmar Frank startete seine berufliche Karriere bei EOS im Jahre 1994. Zuvor studierte er Allgemeinen Maschinenbau an der Technischen Hochschule München und kam bei seiner Diplomarbeit an der Clemson University in South Carolina (USA) zum ersten Mal mit den Themen Rapid Prototyping und Additiver Fertigung in Berührung.

Prof. Dr. h. c. Dr.-Ing. Eckart Uhlmann

Prof. Dr. h. c. Dr.-Ing. Eckart Uhlmann ist seit 1997 Leiter des Fraunhofer-Instituts für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik (IPK) in Berlin und Univ.-Professor für das Fachgebiet Werkzeugmaschinen und Fertigungstechnik am Institut für Werkzeugmaschinen und Fabrikbetrieb (IWF) der Technischen Universität Berlin. Ab 2014 wird er Präsident der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Produktionstechnik (WGP). Zuvor war Herr Prof. Uhlmann u.a. Leitender Mitarbeiter der Bereiche Forschung und Entwicklung sowie Anwendungstechnik und Prokurist der Firmengruppe Hermes Schleifmittel GmbH & Co. KG in Hamburg.

 

 
 

Teilnahme & Anmeldung

Zielgruppe

Dieses Kompaktseminar richtet sich an Geschäftsführer, Führungskräfte und Mitarbeiter aus den Bereichen Forschung und Entwicklung, Produktion und Konstruktion, Innovationsmanagement, Logistik und Ersatzteilmanagement, strategische Unternehmensplanung, Recht sowie Marketing und Vertrieb. Angesprochen sind alle, die sich über den neuesten Stand der Technologie und über innovative Verfahren im 3D-Druck und in additiven Fertigungstechnologien informieren möchten.

Anmeldung

per Telefon: 08151/27 19-0
per Telefax: 08151/27 19-19
per E-Mail: info@management-forum.de
online: hier
per Post: Management Forum Starnberg GmbH · Maximilianstraße 2b · D-82319 Starnberg

Teilnahmegebühr

Die Gebühr für das eintägige Seminar beträgt € 1.295,- zzgl. 19% MwSt. Sollte mehr als eine Person aus einem Unternehmen an diesem Seminar teilnehmen, gewähren wir dem zweiten und jedem weiteren Teilnehmer 10% Preisnachlass. Sie erhalten nach Eingang der Anmeldung die Teilnahmebestätigung und eine Rechnung. Die Teilnahme an der Veranstaltung setzt Rechnungsausgleich voraus. Programmänderungen aus aktuellem Anlass behalten wir uns vor. Mit Ihrer Anmeldung erkennen Sie unsere Teilnahmebedingungen an.

Rücktritt

Bei Stornierung der Anmeldung wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von € 75,- zzgl. 19% MwSt. pro Person erhoben, wenn die Absage bis spätestens zwei Wochen vor dem jeweiligen Veranstaltungstermin schriftlich bei Management Forum Starnberg GmbH eingeht. Bei Nichterscheinen des Teilnehmers bzw. einer verspäteten Abmeldung wird die gesamte Seminargebühr fällig. Selbstverständlich ist eine Vertretung des angemeldeten Teilnehmers möglich.

Termine und Orte

5. Mai 2017 in München: Novotel München City Arnulfpark, Arnulfstraße 57, 80335 München, Telefon: 089/242078-0, Telefax: 089/242078-150, E-Mail: H8866@accor.com, Zimmerpreis: 148,- € inkl. Frühstück

19. Oktober 2017 in Stuttgart/Esslingen: Best Western Premier, Hotel Park Consul Stuttgart/Esslingen, Grabbrunnenstraße 19, 73728 Esslingen am Neckar, Telefon: 0711/41111-0, Telefax: 0711/41111-699, E-Mail: pcesslingen@consul-hotels.com, Zimmerpreis: 122,- € inkl. Frühstück

Zimmerreservierung

Für diese Veranstaltung steht im jeweiligen Hotel ein begrenztes Zimmerkontingent zur Verfügung. Bitte nehmen Sie die Buchung direkt im Hotel unter Berufung auf Management Forum Starnberg GmbH vor.

Registrierung

Der Seminarcounter ist ab 8.15 Uhr zur Registrierung geöffnet. Als Ausweis für die Teilnahme gelten Namensplaketten, die vor Veranstaltungsbeginn zusammen mit den Arbeitsunterlagen ausgehändigt werden.

Management Forum Starnberg

Als Veranstalter von Fachkonferenzen und -seminaren für Führungskräfte steht Management Forum Starnberg für:

> professionelle Planung, Organisation und Durchführung
> aktuelle Themen und sorgfältig recherchierte Inhalte
> Zusammenarbeit mit namhaften Referenten
> Viel Raum für informative Diskussionen und interessante Kontakte

Inhouse-Schulungen und Einzelcoachings

Zu diesen und vielen weiteren Themen bieten wir individuell auf Ihr Unternehmen zugeschnittene Inhouse-Schulungen an. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir unterbreiten Ihnen gerne ein unverbindliches Angebot. Ihr Ansprechpartner: Peter Bartl, Tel.: 08151/2719-0, E-Mail: peter.bartl@management-forum.de

Anreise

Mit der Deutschen Bahn ab € 49,50 (einfache Fahrt mit Zugbindung; solange der Vorrat reicht) deutschlandweit zur Veranstaltung von Management Forum Starnberg!

deutsche-bahn-db-logo-header

Infos unter: www.management-forum.de/bahn

 
 

Ansprechpartner

 “Ich freue mich, Ihre Fragen zu beantworten”

Peter Bartl,
Konferenz Manager

Telephone: 08151/27 19-0
peter.bartl@management-forum.de

 
 

Preisinformationen

 

 
 

Rückblick

Teilnehmerstimmen

 

„Sehr informativ mit dem gewünschten Ziel“
Harald Grams, Oelschläger Metalltechnik GmbH

„Prof. Uhlmann und die Referenten vermitteln sehr kompetent und anschaulich einen umfassenden Überblick zum Stand der additiven Fertigungstechnologie und Weiterbildung“
Wolfgang Mummert, KATHREIN-Werke KG

„Sehr informativ im Überblick AM“
R. Bornet, Phoenix Mecano Digital Elektronik GmbH

 
 

Partner

Unsere Medienpartner

 

 

Digital Engineering Logo

Das DIGITAL ENGINEERING Magazin ist das Management-Magazin im Engineering-Umfeld. Die Zeitschrift berichtet über aktuelle Entwicklungen auf dem Gebiet der C-Technologien und des Digital Engineering.

Hier finden Manager und Konstrukteure alles, was sie in diesem Umfeld wissen müssen: vom CAD/CAM über notwendige Hard- und Software, Investitionskriterien, ROI und Managementstrategien sowie EDM/PDM-/ERP/PPS-Anbindungen, Strategien für das PLM bis hin zur Workflow-Optimierung und dem Supply Chain Management. www.digital-engineering-magazin.de

 

Reflex Verlag Logo

 
 
05.05.2017
Novotel Munich City Arnulfpark / München
Alle Infos als PDF pdf icon
€ 1.295,00

Kontakt

PETER BARTL
+49 (0) 8151 27 19 – 0
E-Mail senden
 

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

17.05.2017 Stuttgart/Esslingen


 
31.05.2017 - 01.06.2017 Augsburg


 
01.06.2017 - 02.06.2017 Wien


 
07.06.2017 - 08.06.2017 Berlin


 
20.06.2017 - 21.06.2017 München