Innovative und zukunftsfähige Lernumgebungen

> Neue Konzepte im Bildungsbau: Planung, Umsetzung, Trends
> Lernen 4.0: die digitale Revolution in Schulen und Hochschulen
> Schulen in modularer Bauweise: Kosten im Blick, pädagogische Funktionalität gewährleisten
> Lerneffiziente Raumumgebungen: Akustik, Luftqualität, Tageslichtlenkung
> Sicherheit und Brandschutzanforderungen in Bildungseinrichtungen
> Building Information Modeling (BIM) – die Zukunft der Bauplanung

Specials:

Besichtigungen:
> Grundschule an der Grandlstraße – Münchner Lernhauskonzept
> Hachinger Tal Schule – Neubau Sonderpädagogisches Förderzentrum
> Wilhelmsgymnasium – Generalsanierung und Erweiterung

Exklusive Fachausstellung

100,- € Frühbucherrabatt bei Buchung bis 31. Juli 2018!

 

Zufriedenheit aus der letzten Veranstaltung mit diesem Thema:
 
 

Programm

Das detaillierte Programm erscheint in Kürze

 

Bisher feststehende Themen und Referenten:

Individuelles und gemeinsames Lernen  –  Optionen für eine räumliche Unterstützung einer anspruchsvollen Balance
Dr. Otto Seydel, Gründer und Leiter, Institut für Schulentwicklung

Lernarchitektur und Bildungsraumgestaltung
Eduard Arndt, Referat für Bildung und Sport, Landeshauptstadt München,
Prof. Dr. Christina Hansen, Lehrstuhl für Grundschulpädagogik und -didaktik, Universität Passau

Die Hochschule der Zukunft – Trends und Herausforderungen
Prof. Dr. Ing. Christine Kohlert, rbsgroup

Räume zum Lernen
Best Practices: SDU University of Southern Denmark, Kolding und Frankfurt School of Finance an Management
Werner Frosch, Architekt, Henning Larsen GmbH

Optimale Raumakustik bei Umbau und Sanierungen
Dipl.-Ing. Mark Telsnig, Allgemeine Unfallversicherungsanstalt (AUVA)

Akustik in multifunktionalen Räumen
Andreas Promny, Fachplaner Medientechnik, Mitglied des Vorstandes, Verband AV-Solutionpartner e.V.

Gesundheit in Bildungsstätten – Ein Rechts- und Planungsthema
Peter Bachmann, Geschäftsführer, Sentinel Haus Institut GmbH

Bildungscampus Heilbronn
Prof. Dr. Nicole Graf, Rektorin, DHBW Duale Hochschule Baden-Württemberg Heilbronn

Leistungssteigerung von Schülern durch Tageslichtlenkung
Univ. Doz. Dr. Arnulf Josef Hartl, Paracelsus Medizinische Privatuniversität,
Dr.-Ing. Helmut Köster, Köster Lichtplanung  

Building Information Modeling (BIM): die Zukunft der Bauplanung
Dr. Michael Küpper, Geschäftsführer, Küpper & Partner

 

 

 
 

Referenten

Fachliche Leitung:

Lernräume Netzwerktreffen: Deutschland, Nordrhein-Westfalen, Bonn, 06.09.2011: Lernräume Netzwerktreffen bei der Montag Stiftung Urbane Räume in Bonn. - © ccfranken.de -

Dr. Otto Seydel ist Gründer und Leiter des Instituts für Schulentwicklung in Überlingen. Grundlage seiner Arbeit als pädagogischer Schulentwickler ist seine langjährige Tätigkeit als Lehrer und Mitglied der Schulleitung der Schule Schloss Salem (1976–2001). Er ist Mitglied des Autorenteams des Grundlagenwerks zum Schulbau „Schulen planen und bauen“. Er war Leiter der Kommission, die die aktuellen „Empfehlungen für einen zeitgemäßen Schulhausbau in Baden-Württemberg“ (2014) ausgearbeitet hat.

 

Ihre Referenten:

Eduard Arndt, Landeshauptstadt München

Peter Bachmann, Sentinel Haus Institut GmbH

Michael Fritsche, Hohenloher Spezialmöbel Schaffitzel GmbH & Co. KG

Werner Frosch, Henning Larsen

Prof. Dr. Nicole Graf, DHBW Duale Hochschule Baden-Württemberg Heilbronn

Prof. Dr. Christina Hansen, Universität Passau

Univ. Doz. Dr. Arnulf Josef Hartl, Paracelsus Medizinische Privatuniversität 

Dr.-Ing. Helmut Köster, Köster Lichtplanung 

Prof. Christine Kohlert, rbs Gruppe

Dr. Michael Küpper, Küpper & Partner

Andreas Promny, Verband AV-Solutionpartner e.V.

Mark Telsnig, Allgemeine Unfallversicherung (AUVA)

 

 
 

Teilnahme & Anmeldung

Zielgruppe

Mit dieser Veranstaltung wenden wir uns an Bauherren und Bauherrenvertreter, private und öffentliche Träger und Betreiber, Kommunen und Baubehörden, Fachplaner und Architekten, die sich mit Neubau, Umbau, Sanierung und Betrieb von Bildungseinrichtungen befassen. Ebenso angesprochen sind Bauunternehmen, Hersteller von technischer Gebäudeausrüstung, Facility Management, in diesem Sektor tätige Dienstleistungsunternehmen sowie Leiter von Bildungseinrichtungen.

So melden Sie sich an

> per Telefon: +49 (8151) 27 19 0
> per Telefax: +49 (8151) 27 19 19
> per E-Mail: info@management-forum.de
> per Internet: hier
> per Post: Management Forum Starnberg GmbH · Maximilianstraße 2b · D-82319 Starnberg

Teilnahmegebühr

Die Gebühr für die zweitägige Fachtagung beträgt € 795,- zzgl. 19 % MwSt.. Sollte mehr als eine Person aus einem Unternehmen an der Veranstaltung teilnehmen, gewähren wir dem zweiten und jedem weiteren Teilnehmer 10 % Preisnachlass. Die Teilnahmegebühr enthält Arbeitsunterlagen, Getränke, Kaffeepausen, Mittagessen sowie die Besichtigung. Jede Anmeldung wird von Management Forum Starnberg schriftlich bestätigt. Nach Anmeldung erhalten Sie die Rechnung. Die Veranstaltungsteilnahme setzt Rechnungsausgleich voraus. Mit Ihrer Anmeldung erkennen Sie unsere Teilnahmebedingungen an. Programmänderungen aus aktuellem Anlass behalten wir uns vor.

Termin und Veranstaltungsort

Dienstag, 4. und Mittwoch, 5. Dezember 2018 in München: Holiday Inn Munich – City Centre, Hochstraße 3, 81669 München, Telefon: 089/4803-4444, Fax: 089/4488277, E-Mail-Reservierung: postoffice@muchb.holidayinn.com, Internet: www.munich-meeting-centre.de, Zimmerpreis: € 136,- inkl. Frühstück

Zimmerreservierung

Für diese Konferenz steht im oben genannten Hotel ein begrenztes Zimmerkontingent zur Verfügung. Bitte nehmen Sie die Buchung rechtzeitig direkt im Hotel unter Berufung auf Management Forum Starnberg GmbH vor.

Registrierung

Der Veranstaltungs-Counter ist ab 8.30 Uhr zur Registrierung geöffnet. Als Ausweis für die Teilnahme gelten Namensplaketten, die vor Beginn zusammen mit den Arbeitsunterlagen ausgehändigt werden.

Zertifizierung

Für diese Fachtagung wurde beim VdF Verband der Fachplaner e.V. eine Zertifizierung beantragt. Eine Zertifizierung bei der Architektenkammer kann beantragt werden.

Rücktritt

Bei Stornierung der Anmeldung wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von € 75,- zzgl. 19 % MwSt. pro Person erhoben, wenn die Absage bis spätestens 19. November 2018 schriftlich bei Management Forum Starnberg eingeht. Bei Nichterscheinen des Teilnehmers bzw. einer verspäteten Abmeldung wird die gesamte Konferenzgebühr fällig. Selbstverständlich ist eine Vertretung des angemeldeten Teilnehmers möglich.

Management Forum Starnberg

Als Veranstalter von Fachkonferenzen und -seminaren für Führungskräfte stehen wir für
> professionelle Planung, Organisation und Durchführung
> Zusammenarbeit mit namhaften Referenten
> aktuelle Themen und sorgfältig recherchierte Inhalte
> viel Raum für informative Diskussionen und interessante Kontakte.

Ausstellung & Sponsoring

Sie sind interessiert, als Partner dabei zu sein? Nutzen Sie die Chance, Ihre Produkte und Dienstleistungen einem Fachpublikum zu präsentieren. Gerne senden wir Ihnen unverbindlich weitere Informationen zur Ausstellung. Bitte wenden Sie sich an Freya Suhre, Ausstellung und Sponsoring; Telefon: 0 81 51/27 19 – 14; freya.suhre@management-forum.de

Fotonachweis

Die Fotos der Grundschule Bauhausplatz in diesem Programm stammen von Wulf Architekten © wulf architekten.

 
 

Ansprechpartner

„Gerne beantworten wir Ihre Fragen zu dieser Veranstaltung.“

Petra Geiger
Konferenz-Managerin
Telefon: 0 81 51/27 19 – 39
petra.geiger@management-forum.de

Freya Suhre
Ausstellung und Sponsoring
Telefon: 0 81 51/27 19 – 14
freya.suhre@management-forum.de

 
 

Preisinformationen

Die Gebühr für die zweitägige Fachtagung beträgt € 795,- zzgl. 19 % MwSt.

Sollte mehr als eine Person aus einem Unternehmen an der Veranstaltung teilnehmen, gewähren wir dem zweiten und jedem weiteren Teilnehmer 10 % Preisnachlass.

€ 100,- Frübucherrabatt bei Buchung bis 31. Juli 2018.

 
 

Rückblick

Teilnehmerstimmen

„Bereichernde Veranstaltung aufgrund breiter Themenstreuung und Praxisbezug.“
B. Wittmann-Ott; Stadt Ingolstadt

„Hochkompetent und perfekt organisiert.“
C. Auerbach; Conceptk

„Praxisbezogene, facettenreiche Auseinandersetzung mit schulischen Bauprojekten / – konzepten mit Fokus Digitalisierung und Unterricht 4.0.“
L. Reichle; GBS St. Gallen

„Spannend Menschen und Projekte, gute Organisation!“
S. Siegl; Karl Landsteiner Privatuniversität

„Schulbau als komplexe Herausforderung – Möglichkeit zum Abgleich länderspezifisch unterschiedlicher Voraussetzungen und Lösungen.“
C. König; Stadt Leipzig

„Eine qualitativ gute Veranstaltung mit aktuellen Aspekten rund um den Bildungsbau!“
M. Kreft; Stadtverwaltung Löhne

„Eine sehr gelungene Veranstaltung.“
A. Bräuer; Dr. P. Rahn & Partner gemeinnützige Schulgesellschaft mbH

„Sehr viele Aspekte zum Thema wurden knapp aber treffend beleuchtet.“
G. Schuster; Stadt Ingolstadt

„Die Veranstaltung ist ein sehr gutes Forum , um den erforderlichn Wandel der Schulinfrastrukturen zu Lernstätten für die digitale Gesellschaft mit den unterschiedlichen Beteiligten zu diskutieren.“
M. Scheuern;  Universität Luxembourg

„Sehr interessant, ich habe viele Erkenntnisse und Ideen mitgenommen.“
S. Menzel; Stadt Ulm

 
 

Partner

Platinpartner

 

 

Logo_Alho_klein

ALHO – Modulgebäude aus der Raumfabrik. Seit 50 Jahren produziert ALHO modulare Gebäude. Das familiengeführte Unternehmen mit Stammsitz in Morsbach gehört mit über 1.000 Mitarbeitern zu den Marktführern der Branche. Gebäude von ALHO werden in modernen Fertigungshallen witterungsunabhängig als montagefertige Raummodule produziert und auf der Baustelle zusammengefügt. Durch die zertifizierte industrielle Vorfertigung überzeugen sie mit einem gleichbleibend hohen Qualitätsstandard.  In bis zu 70% verkürzter Bauzeit im Vergleich zur konventionellen Bauweise, zum Festpreis und Fixtermin entstehen individuell geplante Schulen, Kindergärten, Bürogebäude, Wohngebäude oder Gesundheitsimmobilien. Fixe Kosten. Fixe Termine. Fix fertig. ALHO. www.alho.com

 

AV Solution KLEIN

Die AV-Solution Partner sind die größte Kooperation unabhängiger Systemhäuser für professionelle Medientechnik in der DACH-Region. Als kompetente und verlässliche Partner mit langjährigem Know-how realisieren sie individuelle, ganzheitliche Kommunikations- und Präsentationslösungen für Konferenz-, Schulungs- und Seminarräumen sowie Hör- und Veranstaltungssäle, die komfortabel und intuitiv zu bedienen sind. Zum Einsatz kommen innovative und leistungsfähige Audio- und Video-Technik führender Hersteller, die einen hohen Qualitätsstandard und zuverlässigen Betrieb gewährleisten. Rund 2.500 Kunden unser Mitgliedsunternehmen profitieren von den Synergien, der Effizienz und Flexibilität des Verbands. www.av-solutionpartner.de

 

Nora Zentrale Notaufnahme Management Forum Starnberg

Die nora systems GmbH entwickelt, produziert und vermarktet hochwertige elastische Bodenbeläge und Formtreppen sowie Zubehör unter der Marke nora®. Das Unternehmen prägt seit vielen Jahren als Weltmarktführer die Entwicklung von Kautschuk-Bodenbelägen „Made in Germany“. Besonders im Bildungswesen zeichnen sich nora-Bodenbeläge durch ihren hohen Komfort und außergewöhnliche Strapazierfähigkeit aus. Aufgrund ihrer lebenslangen Beschichtungsfreiheit glänzen sie nicht nur durch Wirtschaftlichkeit, sondern bieten auch eine Vielzahl an ergonomischen Eigenschaften und mindern durch die hohe Trittschalldämmung die Geräuschentwicklung. nora verbindet kreative Gestaltungsmöglichkeiten mit nachhaltiger Sicherheit. www.nora.com

 

Druck

Die Schlotterer Sonnenschutz Systeme GmbH ist Österreichs Marktführer für außenliegenden Sonnenschutz. Unter dem Leitsatz „Schlotterer lenkt Licht und Schatten“ entwickelt und produziert Schlotterer intelligente Sonnenschutzsysteme, wie etwa den Tageslichtraffstore RETROLux. Dieser hält die Hitze draußen und lenkt das Tageslicht blendfrei über die Decke tief in den Raum. Eine kontrollierte klinische Studie der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität Salzburg (PMU) untersuchte die Auswirkungen von Tageslicht auf die Gesundheit und Leistungsfähigkeit von Schulkindern der Neuen Mittelschule Adnet in Salzburg. Das Ergebnis: Schüler aus Klassen mit der RETROLux Tageslichtlenkung leiden signifikant weniger an Stress und Müdigkeit. www.schlotterer.at

 

 UPECO Bildung München

Die UPECO Service GmbH mit Sitz in Bad Ischl beschäftigt sich seit mehr als 10 Jahren intensiv mit dem Thema Raumakustik und hat sich in dieser Zeit zu einem der führenden Anbieter in diesem Bereich entwickelt. Mit intelligenten Akustiklösungen kann lärmbedingten Beeinträchtigungen effektiv vorbeugt werden. Durch den Einsatz professioneller Akustiksysteme kann die Raumakustik einfach und schnell optimiert werden. www.upeco.at

Logo HOHENLOHER

Das Unternehmen Hohenloher Spezialmöbelwerk Schaffitzel GmbH + Co. KG ist der führende Komplettanbieter hochwertiger Gesamtlösungen für naturwissenschaftliche, technische und allgemeine Lernräume in Bildungseinrichtungen. Als Innovationsführer stellt sich Hohenloher den Aufgaben, die sich aus der steten Entwicklung in unserer Bildungslandschaft ergeben. Mit flexiblen Lernlandschaften und einem harmonisierten Sortiment schaffen wir eine zukunftsfähige Grundlage für Lernkonzepte – von individuellen Lernszenarien bis hin zur technischen Ausstattung von Fachräumen. Mit dem Aufbau einer Academy als Impulsgeber und Dialogmarktplatz für Raum- und Lernkonzepte der Zukunft gehen wir neue Wege. www.hohenloher.de

 

Goldpartner

 

 

Mobispace Logo Klein

Temporärer und schneller Schulbau in höchster Qualität für Lernende und Lehrende – Dafür steht mobispace. Seit nunmehr 10 Jahren, über 400 geplanten und gebauten Klassenzimmern und tausender glücklicher Nutzer sind wir die nachhaltige Alternative gegenüber klassischen Containerschulen. Von der Beratung über die Planung bis hin zur Fertigung und Montage decken wir alle Bereiche des Bildungsbaus ab. Besuchen Sie uns in Darmstadt. www.mobispace.de

 

Mietra Klein

Mietra ist auf die deutschlandweite Bereitstellung und Vermietung von Schulschließfächern spezialisiert. Dabei sind nicht nur die Schließfächer, sondern auch der zertifizierte Service für Schulen vollkommen kostenlos. Mietra übernimmt die komplette Planung, Organisation sowie Lieferung und Montage der Schließfachanlage. Die Schüler zahlen dabei eine geringe Miete. Ganz neu im Produktprogramm sind die modernen Lernraumkonzepte mit Schließfächern, welche praktische Zusatzfunktionen bieten. Neben dem praktischen persönlichen Stauraum bieten diese unter anderem zusätzlichen offenen Stauraum im Klassenzimmer oder können als Sitzflächen oder Steharbeitsplätze genutzt werden. Weitere Informationen finden Sie unter www.mietra.de/lernraumkonzept

 

Print

Transgourmet macht Schule. Transgourmet ist der Spezialist für die zuverlässige deutschlandweite Belieferung mit einem qualitativ hochwertigen Profi-Vollsortiment an Großverbraucher in Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung. Transgourmet unterstützt nachhaltig seine Kunden mit persönlicher und freundlicher Fachberatung, ganzheitlichen Konzepten und innovativen Lösungen dabei, effizienter und besser zu arbeiten. Unsere maßgeschneiderten Lösungen für die Schulverpflegung basieren auf einem ganzheitlichen Konzept, das unter Mitwirkung von Schülern und Wissenschaftlern entwickelt wurde. Zudem bietet Transgourmet als erster Großhändler geprüfte Produkte speziell für das Schulcatering an. schulverpflegung@transgourmet.de

 

Velux klein

Die VELUX Deutschland GmbH mit Sitz in Hamburg ist ein Unternehmen der internationalen VELUX Gruppe. Der weltweit größte Hersteller von Dachfenstern ist mit mehr als 10.000 Mitarbeitern in rund 40 Ländern vertreten. Mit VELUX Modular Skylights bietet das Unternehmen großflächige Tageslichtlösungen für das flache und flach geneigte Dach speziell für gewerbliche und öffentliche Gebäude an. www.velux.de/modularskylights

 

Yamaha Logo KLEIN

YAMAHA COMMERCIAL AUDIO. YAMAHA ist der weltweit größte Hersteller von Musikinstrumenten aller Art, die Produktingenieure von Yamaha Professional Audio streben in diesem Umfeld immer nach dem bestmöglichen Hörerlebnis. Seit den 60ern ist die strikte Qualitätssicherung und dann die Zertifizierung nach ISO9001 Standard. In den 80ern eröffnete Yamaha mit dem digitalen SPX90 Effektprozessor das Zeitalter der digitalen Signalverarbeitung; Ende der 80er kamen digitale Mischpulte hinzu. Seit 2004 leistete YAMAHA Pionierarbeit in der Entwicklung von Netzwerktechnologien und zählt heute zu den erfahrensten und erfolgreichsten Herstellern im Bereich vernetzter Audiosysteme.

Mit mehr als 100 Millionen verkauften Lautsprechern und umfangreichen Beschallungslösungen für Konzerthallen und Theater ist Yamaha weltweit einer der führenden Anbieter im Bereich elektroakustischer Systeme. www.yamahaproaudio.com/europe/de

 
 
04.12.2018 - 05.12.2018
Holiday Inn Munich – City Centre / München
Alle Infos als PDF pdf icon
€ 795,00

Kontakt

PETRA GEIGER
+49 (0) 8151 27 19 – 39
E-Mail senden
 

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

22.08.2018 - 23.08.2018 Frankfurt am Main


 
05.09.2018 Wiesbaden


 
10.09.2018 - 11.09.2018 München


 
11.09.2018 - 12.09.2018 Starnberg


 
18.09.2018 - 19.09.2018 Frankfurt am Main


 
19.09.2018 - 20.09.2018 Hamburg