Innovative und zukunftsfähige Lernumgebungen

> Neue Konzepte im Bildungsbau: Planung, Umsetzung, Trends
> Lernen 4.0: die digitale Revolution in Schulen und Hochschulen
> Schulen in modularer Bauweise: das architektonische Lernhaus
> Lerneffiziente Raumumgebungen: Akustik und Luftqualität
> Sicherheit und Brandschutzanforderungen in Bildungseinrichtungen
> Werthaltiger Umgang mit dem Bestand

Mit zahlreichen Best Practices:

Gymnasium Mering, Gottlieb Daimler Realschule Ludwigsburg,
Grundschule Bauhausplatz und Ruth-Drexel-Straße München,
Freie Schule LernZeitRäume, Bildungsbau in Hamburg

Specials:

Besichtigung der Grundschule am Bauhausplatz mit Architekt, Bauherr und Schulleitung
Exklusive
Fachausstellung

Vom VdF zertifizierte Bildungsveranstaltung, zugelassen zum Fachkundenachweis des Verbandes der Fachplaner e.V. (VdF)

100,- € Frühbucherrabatt bei Buchung bis 28. Juli 2017!

Zufriedenheit aus der letzten Veranstaltung mit diesem Thema:
 
 

Programm

Das Programm

 

 

Fachliche Leitung: Dr. Otto Seydel, Institut für Schulentwicklung

 

Erster Tag: Montag, 4. Dezember 2017

 

9.30 Eröffnung des Jahresforums, Begrüßung durch Management Forum Starnberg und Dr. Otto Seydel

9.45 Lernen 4.0 – Oder: Brauchen wir in Zukunft überhaupt noch Schulbauten?
> Konsequenzen der digitalen Revolution: Abschaffung der Schule oder Neudefinition von Auftrag und Methoden?
> „Flipped Classroom“, „Blended Learning“, „Virtual Reality“ etc.: Was für Räume brauchen wir für computergestütztes Lernen?
Dr. Otto Seydel, Gründer und Leiter,
Institut für Schulentwicklung

10.30 Das architektonische Lernhaus
> Pädagogisches Raumkonzept
Eduard Arndt, Referat Bildung und Sport,
Landeshauptstadt München
   > Best Practices: Grundschule Bauhausplatz und Ruth-Drexel-Straße München
Prof. Tobias Wulf, Geschäftsführer,
wulf architekten gmbh

11.15 Kommunikations- und Kaffeepause

Circle Line – geführter Rundgang der Teilnehmer zu den Ausstellerständen

11.45 Bildungsbau in Hamburg
   > Steuerung eines großen Projektportfolios
   > Beteiligungsprozesse bei Bildungsbauten
   > Controlling von Bauprojekten
   > Systematik zur Bewirtschaftung und Nutzung von Bildungsbauten
Ewald Rowohlt, Geschäftsführer, GMH Gebäudemanagement
Hamburg GmbH sowie SBH Schulbau Hamburg

12.30 Schulgründung mit Umzugspotenzial – vom Abenteuer, in alten Gebäuden moderne Pädagogik umzusetzen und kreativ mit Gesetzen und Verordnungen umzugehen
   > Anstatt FÜR gemeinsam MIT Schülern und Mitarbeitern Schule entwickeln
   > Anregende und gesunde Lern- und Lebensräume für alle Beteiligten kreieren
   > Eltern als Partner und unschätzbare Ressource einbeziehen
   > Gesetze, Verordnungen und Behörden lieben lernen
Signe Brunner-Orawsky, Gründerin und Mitglied des
Schulleitungsteams, LernZeitRäume e.V.
Anja Solberg, Leitung Atelier und Werkstatt,
LernZeitRäume e.V.

13.15 Gemeinsames Mittagessen
Gelegenheit zum Ausstellungsbesuch

14.30 Mensaplanung – ist das schon alles?
   > Wo fängt die Planung einer Mensa an?
   > Aufgabe(n) einer Mensa – aus Planer-, Nutzer- und Schülersicht
   > Verpflegungslösungen neu gedacht am Beispiel von „Take54You“
   > Best Practice: Schulzentrum Wiblingen
Raimund Klug, Fachbereichsleitung Beratung &
Konzept, Transgourmet Deutschland GmbH & Co. OHG
Sabrina Menzel, Leitung Sachgebiet Schulkindbetreuung,
Stadt Ulm

15.00 Akustik in Schulen – die DIN 18041 und wichtige Kriterien bei der praktischen Umsetzung
   > Akustische Anforderungen an Räume in Schulen: Klassenzimmer, Flure, Sporthallen, Aulen, Mensen
   > Vergleich der akustischen Wirkung verschiedener Absorbertypen
   > Rechtliche Verbindlichkeit der DIN 18041
Peter Hammelbacher, Leiter des Themenfeldes Lärm,
Berufsgenossenschaft Holz und Metall

15.30 Luftqualität in Schulen
   > Wie beeinflusst die Luftqualität die Schülerleistung?
   > Welche Möglichkeiten zur Belüftung von Klassenräumen gibt es?
   > Welche sind wirtschaftlich?
   > Wie steht es um die Nutzerakzeptanz?
   > Best Practices
Dr.-Ing. Jennifer König, Leitung Stabstelle Energie/ Nachhaltigkeit,
iwb Ingenieurgesellschaft mbH

16.00 Kommunikations- und Kaffeepause

16.30 Abfahrt zur Besichtigung

17.00 Grundschule am Bauhausplatz
Eduard Arndt und
Prof. Tobias Wulf

Ab 18.30 Get-together im Tagungshotel: Management Forum Starnberg lädt Sie herzlich ein zum Dialog mit Referenten, Teilnehmern und Ausstellern – eine Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch und Networking.

 

Zweiter Tag: Dienstag, 5. Dezember 2017

 

9.00 Phase Null – gemeinsam zum integrierten Gesamtraumprogramm
   > Bildungszentrum West: aktueller Stand und Rahmenbedingungen
   > Phase Null: Erstellung des integrierten Raumprogramms
   > Kooperation und Partizipation: Abstimmung mit den schulischen und außerschulischen Nutzern und der Förderbehörde
   > Ergebnisse und Ausblick
Hartmut Meier, Schulleiter,
Gottlieb Daimler Realschule Ludwigsburg
Oliver Sannwald, Projektmanager Abteilung Schule,
Stadt Ludwigsburg

9.45 Besondere Brandschutzanforderungen an Schulen
   > Grundsätzliche Anforderungen und Ziele im Brandschutz
   > Besondere Herausforderungen des Schulbetriebs
   > Umsetzung in der Praxis
Dr. Peter Kuhn, Geschäftsführer,
Dr. KUHN Consulting

10.15 Kommunikations- und Kaffeepause

10.45 Gymnasium Mering – Konzeption einer modernen Schule unter Berücksichtigung besonderer Flexibilität
   > Aufgabenstellung: pädagogisches Konzept und Ganztagesbetreuung
   > Machbarkeit: bauliche Varianten und laufender Betrieb
   > Projektziele: Prioritäten, Konflikte und Kompromisse
   > Qualitätsmanagement: Koordination und Kooperation
   > Vernetzte Türsteuerungen / Amokprävention
Rainer Hurler, Sachgebietsleiter Hochbau und stellvertretender Abteilungsleiter Kommunales Bauwesen,
Landratsamt Aichach-Friedberg
Thomas Müller, Geschäftsführender Gesellschafter,
Seitz + Müller Projektmanagement GmbH

11.30 Schulbauten in Zeiten inklusiver Schulentwicklung: Stand und Visionen
Prof. Dr. Sven Degenhardt, Institut für Behindertenpädagogik,
Universität Hamburg

12.00 Gemeinsames Mittagessen

13.00 Pädagogisch-räumliches Entwicklungskonzept für die Zukunft der beruflichen Bildung
   > Anwendung der Digitalisierung in den Lehrmethoden im Unterricht
   > Vernetzung der Schulen und das standortunabhängige Vermitteln von Wissen
   > Vorbereitung auf neue Arbeitssituationen bei den zukünftigen Arbeitgebern (Arbeiten 4.0, Industrie 4.0)
Christian Auerbach, Geschäftsführer,
conceptk GmbH

13.45 Lernraumkonzepte für zukunftsfähige Bildungseinrichtungen – alternative Grundrissformen und Ausstattungskonzepte an Fallbeispielen
   > Die wesentlichen Treiber in der Pädagogik
   > Das neue Anforderungsprofil an die Architektur
   > Grundrissformen
   > Ausstattungskonzepte im Wandel
Sascha S. Thiesen, Geschäftsführer,
Michael Fritsche, Vertriebsleiter, Hohenloher
Spezialmöbelwerk Schaffitzel GmbH + Co. KG

14.15 Kommunikations- und Kaffeepause

14.45 Audiovisuelle Medientechnik im Hochschuleinsatz
   > AV- und IT-Konkurrenz oder -Konvergenz? Informationen zum Stand der Digitalisierung
   > Technologien im Einsatz
   > Bauliche Anforderungen durch den Einsatz moderner Technologie
   > Neue Dienste: Streaming und Aufzeichnung, proaktive Überwachung, AV-Collaboration
   > Quo vadis? – ein Ausblick
Andreas Promny, Mitglied des Vorstandes,
Verband AV-Solutionpartner e.V.

15.15 Werthaltiger Umgang mit dem Bestand: Transparenz schaffen und Risiken erkennen
   > Von der Notwendigkeit ganzheitlicher Bestandsanalysen
   > Ermittlung von Sanierungsstau und Akutbedarf sowie Lebenszykluskostenanalyse im Bestand
   > Potenziale und Risiken im Bestand erkennen: Investitionsrisiken, Flächenpotenziale, Nutzungsflexibilität und Energieeffizienz
   > Transparenz schaffen als Entscheidungsgrundlage vor dem Projektstart
   > Entwicklung von Masterplänen
Evmarie Zell, Abteilungsleitung Immobilienportfolio-
Management, Kubus360 GmbH

16.00 Zusammenfassung des Jahresforums, abschließende Fragen und Diskussion
Dr. Otto Seydel

16.15 Ende des Jahresforums

 
 

Referenten

Andreas Promny

Andreas Promny ist Gründer und Gesellschafter-Geschäftsführer der AK Media GmbH und führt seit 1987 dieses Systemhaus für audio-visuelle Medientechnik in Aachen. Er ist als Consultant und beratender Ingenieur tätig für die AVMediamap AG München sowie Mitglied des Vorstandes der AV-SOLUTION PARTNER e.V., München.

Anja Solberg

Anja Solberg leitet seit 2006 als gelernte Schreinermeisterin und ausgebildete Freinet-Pädagogin den Atelier- und Werkstattbereich der Freien Schule LernZeitRäume e.V. Ihre Leidenschaft gilt neben der Arbeit mit den Kindern auch der Planung und Einrichtung der Gebäude sowie der Umsetzung der pädagogischen Konzeption in den Lernräumen.

Christian Auerbach

Christian Auerbach ist Geschäftsführer der conceptk GmbH, die er als Tochtergesellschaft der kplan AG gründete. Seit acht Jahren beschäftigt er sich intensiv mit baulich-pädagogischen Beratungskonzepten für Schulträger bundesweit im Rahmen der „Leistungsphase Null“.

Dipl.-Ing. Architekt Ewald Rowohlt

Ewald Rowohlt ist seit 2008 Geschäftsführer der GMH Gebäudemanagement Hamburg GmbH und seit 2012 der Geschäftsführer von SBH Schulbau Hamburg. Von 1986 bis 2008 war er Technischer Leiter bei der Neuland Wohnungsgesellschaft, Wolfsburg, sowie Geschäftsführer eines Facility-Management-Unternehmens.

Dr. Peter Kuhn

Dr. Peter Kuhn, Geschäftsführer der Dr. Kuhn Consulting, ist seit 1995 selbstständiger unabhängiger Consultant für den Baulichen Brandschutz. Im Rahmen seiner Zusammenarbeit mit deutschen und europäischen Verbänden hat er sich bis Ende 2015 in der deutschen und europäischen Normung engagiert und war u.a. Mitglied in verschiedenen Sachverständigenausschüssen des DIBt.

Dr.-Ing. Jennifer König

Dr.-Ing. Jennifer König ist seit 2016 Leiterin der Stabstelle für Energie und Nachhaltigkeit der iwb Ingenieurgesellschaft mbH. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind u.a. die thermische Bauphysik, die technische Gebäudeausrüstung und die Energiekonzeption von Gebäuden. Zudem befasst sie sich mit der Qualitätssicherung und Projektierung.

Eduard Arndt

Eduard Arndt ist seit 2014 im Geschäftsbereich Allgemeinbildende Schulen beim Referat für Bildung und Sport der Landeshauptstadt München tätig und hier zuständig für die pädagogische Baukoordination. Von 2008 bis 2014 war er Studienrat im Realschuldienst an der Städtischen Willy-Brandt-Gesamtschule München und als Schulentwicklungskoordinator Mitglied des Schulleitungsteams.

Evmarie Zell

Evmarie Zell ist seit 2006 bei Kubus360 GmbH in Stuttgart tätig. Seit zehn Jahren verantwortet sie dort die Abteilung Immobilienportfolio-Management als einen von vier Geschäftsbereichen. Seit 2017 ist sie gemeinsam mit Dagmar Hämmerling und Bernd Richmann Geschäftsführerin des Unternehmens.

Hartmut Meier

Hartmut Meier ist Schulleiter der Gottlieb Daimler Realschule Ludwigsburg am Bildungszentrum West. Zusammen mit der Stadt Ludwigsburg arbeitet er an der Erstellung des integrierten Gesamtraumprogramms für den Ersatzneubau des Bildungszentrums mit drei Schulen, Stadtteilbibliothek, Volkshochschule, Jugendförderung sowie Schul- und Vereinssport.

Michael Fritsche

Michael Fritsche ist Vertriebsleiter bei HOHENLOHER, ein Innovationsführer bei der Entwicklung von zukunftsfähigen Bildungslandschaften. Das breite Produktportfolio geht von individuellen Lernszenarien bis hin zur technischen Ausstattung von Fachräumen.

Oliver Sannwald

Oliver Sannwald ist Projektmanager in der Abteilung Schule der Stadt Ludwigsburg. Er arbeitet gemeinsam mit der Schulleitung an der Erstellung des integrierten Gesamtraumprogramms für den Ersatzneubau des Bildungszentrums mit drei Schulen, Stadtteilbibliothek, Volkshochschule, Jugendförderung sowie Schul- und Vereinssport.

Peter Hammelbacher

Peter Hammelbacher ist seit 1989 als Maschinenbauingenieur im Lärm- und Vibrationsschutz tätig, seit 1993 bei der Berufsgenossenschaft Holz und Metall. Seit 2005 ist er im Arbeitskreis „Lärm in Bildungsstätten“ der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin tätig. Seit 2015 ist er Leiter des Themenfeldes „Lärm“ der Deutschen gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV).

Prof. Dr. Sven Degenhardt

Prof. Dr. Sven Degenhardt ist seit 1996 Universitätsprofessor für Erziehungswissenschaft unter besonderer Berücksichtigung der Sonderpädagogik am Institut für Behindertenpädagogik an der Universität Hamburg. Seit 2016 ist er Studiengangsleiter des weiterbildenden Masterstudiengangs Behindertenpädagogik M.A.

Prof. Tobias Wulf

Prof. Tobias Wulf ist seit 1987 Geschäftsführer des Architekturbüros wulf architekten gmbh in Stuttgart. Von 1987 bis 1991 erhielt er einen Lehrauftrag für Entwerfen an der Universität Stuttgart, seit 1991 ist er Professor für Baukonstruktion und Entwerfen an der Hochschule für Technik in Stuttgart. Seit 2013 ist er Mitglied im Gestaltungsbeirat der Stadt Freiburg.

Raimund Klug

Raimund Klug ist seit 2009 Projektmanager/Fachbereichsleiter für den Bereich der Kinder- und Schulverpflegung bei der Transgourmet Deutschland GmbH & Co. OHG. Als gelernter Koch übernahm er 1989 die erste Großküche. Von 1998 bis 2009 war er verantwortlich für die Campusgastronomie eines Studentenwerkes.

Rainer Hurler

Rainer Hurler ist seit 2006 Sachgebietsleiter für Hochbau und stellvertretender Abteilungsleiter für Kommunales Bauwesen im Landkreis Aichach-Friedberg. Von 1998 bis 2006 war er Leiter des Bau- und Technischen Managements der Kliniken an der Paar. Zuvor verantwortete er die Ausschreibung und Bauleitung von Großprojekten im ibb – Ingenieurbüro für Bauwesen Prof. Burkhardt in München.

Sabrina Menzel

Sabrina Menzel leitet das Sachgebiet Schulkindbetreuung bei der Stadt Ulm, worunter sowohl die städtischen Betreuungsangebote als auch die Mittagstischverpflegung an den Ulmer Schulen sowie eine Vielzahl an Bildungsthemen fallen. Sabrina Menzel arbeitet seit zwölf Jahren in der Abteilung Bildung und Sport der Stadt Ulm.

Sascha S. Thiesen

Sascha S. Thiesen ist Geschäftsführer bei HOHENLOHER, dem führenden Komplettanbieter hochwertiger Ausstattungslösungen für die Bildungseinrichtungen der Zukunft. Design-Thinking ist für ihn die Basis für eine innovative Produktentwicklung und der Treiber „Schule digital“ mit zu gestalten.

Signe Brunner-Orawsky

Signe Brunner-Orawsky ist Gründerin und Teil des Schulleitungsteams der Freien Schule LernZeitRäume e.V. in Heidelberg. Seit 2004 entwickelt die Erziehungswissenschaftlerin Konzepte für innovative pädagogische Arbeit in Schulen. Schwerpunkte ihrer Arbeit sind die Diagnostik und Förderung von Kindern mit besonderen Entwicklungen.

Thomas Müller

Thomas Müller ist seit 2006 Geschäftsführender Gesellschafter und beratender Ingenieur der Seitz + Müller Projektmanagement GmbH in Martinsried. Darüber hinaus ist er Dozent im Masterstudiengang Projektmanagement an der Hochschule Augsburg. Er verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung im Bereich Bautechnik und Projektsteuerung.

Fachliche Leitung:

Lernräume Netzwerktreffen: Deutschland, Nordrhein-Westfalen, Bonn, 06.09.2011: Lernräume Netzwerktreffen bei der Montag Stiftung Urbane Räume in Bonn. - © ccfranken.de -

Dr. Otto Seydel ist Gründer und Leiter des Instituts für Schulentwicklung in Überlingen. Grundlage seiner Arbeit als pädagogischer Schulentwickler ist seine langjährige Tätigkeit als Lehrer und Mitglied der Schulleitung der Schule Schloss Salem (1976–2001). Er ist Mitglied des Autorenteams des Grundlagenwerks zum Schulbau „Schulen planen und bauen“. Er war Leiter der Kommission, die die aktuellen „Empfehlungen für einen zeitgemäßen Schulhausbau in Baden-Württemberg“ (2014) ausgearbeitet hat.

 
 

Teilnahme & Anmeldung

Zielgruppe

Mit dieser Veranstaltung wenden wir uns an Bauherren und Bauherrenvertreter, private und öffentliche Träger und Betreiber, Kommunen und Baubehörden, Fachplaner und Architekten, die sich mit Neubau, Umbau, Sanierung und Betrieb von Bildungseinrichtungen befassen. Ebenso angesprochen sind Bauunternehmen, Hersteller von technischer Gebäudeausrüstung, Facility Management, in diesem Sektor tätige Dienstleistungsunternehmen sowie Leiter von Bildungseinrichtungen.

So melden Sie sich an

> per Telefon: +49 (8151) 27 19 0
> per Telefax: +49 (8151) 27 19 19
> per E-Mail: info@management-forum.de
> per Internet: hier
> per Post: Management Forum Starnberg GmbH · Maximilianstraße 2b · D-82319 Starnberg

Teilnahmegebühr

Die Gebühr für die zweitägige Fachtagung beträgt € 795,- zzgl. 19 % MwSt. (bzw. € 695,- zzgl. MwSt. bei Buchung bis 28. Juli 2017). Sollte mehr als eine Person aus einem Unternehmen an der Veranstaltung teilnehmen, gewähren wir dem zweiten und jedem weiteren Teilnehmer 10 % Preisnachlass. Die Teilnahmegebühr enthält Arbeitsunterlagen, Getränke, Kaffeepausen, Mittagessen sowie die Besichtigung. Jede Anmeldung wird von Management Forum Starnberg schriftlich bestätigt. Nach Anmeldung erhalten Sie die Rechnung. Die Veranstaltungsteilnahme setzt Rechnungsausgleich voraus. Mit Ihrer Anmeldung erkennen Sie unsere Teilnahmebedingungen an. Programmänderungen aus aktuellem Anlass behalten wir uns vor.

Termin und Veranstaltungsort

Montag, 4. und Dienstag, 5. Dezember 2017 in München: Holiday Inn Munich – City Centre, Hochstraße 3, 81669 München, Telefon: 089/4803-4444, Fax: 089/4488277, E-Mail-Reservierung: postoffice@muchb.holidayinn.com, Internet: www.munich-meeting-centre.de, Zimmerpreis: € 134,- inkl. Frühstück

Zimmerreservierung

Für diese Konferenz steht im Veranstaltungshotel ein begrenztes Zimmerkontingent zur Verfügung. Bitte nehmen Sie die Buchung rechtzeitig direkt im Hotel unter Berufung auf Management Forum Starnberg GmbH vor.

Registrierung

Der Veranstaltungs-Counter ist ab 8.30 Uhr zur Registrierung geöffnet. Als Ausweis für die Teilnahme gelten Namensplaketten, die vor Beginn zusammen mit den Arbeitsunterlagen ausgehändigt werden.

Zertifizierung

Für diese Fachtagung wurde beim VdF Verband der Fachplaner e.V. eine Zertifizierung beantragt. Eine Zertifizierung bei der Architektenkammer kann beantragt werden.

Rücktritt

Bei Stornierung der Anmeldung wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von € 75,- zzgl. 19 % MwSt. pro Person erhoben, wenn die Absage bis spätestens 17. November 2017 schriftlich bei Management Forum Starnberg eingeht. Bei Nichterscheinen des Teilnehmers bzw. einer verspäteten Abmeldung wird die gesamte Konferenzgebühr fällig. Selbstverständlich ist eine Vertretung des angemeldeten Teilnehmers möglich.

Management Forum Starnberg

Als Veranstalter von Fachkonferenzen und -seminaren für Führungskräfte stehen wir für
> professionelle Planung, Organisation und Durchführung
> Zusammenarbeit mit namhaften Referenten
> aktuelle Themen und sorgfältig recherchierte Inhalte
> viel Raum für informative Diskussionen und interessante Kontakte.

Ausstellung & Sponsoring

Sie sind interessiert, als Partner dabei zu sein? Nutzen Sie die Chance, Ihre Produkte und Dienstleistungen einem Fachpublikum zu präsentieren. Gerne senden wir Ihnen unverbindlich weitere Informationen zur Ausstellung. Bitte wenden Sie sich an Freya Suhre, Ausstellung und Sponsoring; Telefon: 0 81 51/27 19 – 14; freya.suhre@management-forum.de

 
 

Ansprechpartner

„Gerne beantworten wir Ihre Fragen zu dieser Veranstaltung.“

Petra Geiger
Konferenz-Managerin
Telefon: 0 81 51/27 19 – 39
petra.geiger@management-forum.de

Freya Suhre
Ausstellung und Sponsoring
Telefon: 0 81 51/27 19 – 14
freya.suhre@management-forum.de

 
 

Preisinformationen

Die Gebühr für die zweitägige Fachtagung beträgt € 795,- zzgl. 19 % MwSt.

Sollte mehr als eine Person aus einem Unternehmen an der Veranstaltung teilnehmen, gewähren wir dem zweiten und jedem weiteren Teilnehmer 10 % Preisnachlass.

Frühbucher sparen € 100,- bei Buchung bis 28. Juli 2017!

 
 

Rückblick

„Wahnsinnig informativ! Ich fand es sehr gut, endlich mal eine reine „auf Bildungsanbieter“ ausgerichtete Veranstaltung zu finden, und zwar nicht nur für öffentliche Anbieter, sondern insgesamt.
J. Peters, Bavarian International School e.V.

„Es war eine sehr gute und gelungene Veranstaltung. Die Betreuung durch Management Forum Starnberg war das „Rundumsorglospaket“ und die Referenten kompetent.“
R. Jülich; Stadt Köln

„Sehr informativ, hat mich inspiriert, viele neue Ideen entstanden.
P. von Möller; Phorms Bavaria gGmbH

„Lohnenswert mit breitem Informationsangebot zum aktuellen Stand des Schulbaus in Deutschland.
V. Rier; Stadt Coesfeld

„Eine gelungene Veranstaltung, die ich nur weiterempfehlen kann.“
J. Versluis; Eurest

„Eine sehr gelungene und informative Veranstaltung! Sowohl Planer und Betreiber als auch Nutzer konnten ins Gespräch kommen und sich austauschen.“
J. König; iwb Ingenieurgesellschaft mbH

„Sehr gute Veranstaltung mit einem breiten Spektrum an Themen“
F. Patscheider; Europäische Schule Frankfurt

„Sehr tolles Programm in schöner Atmosphäre unter vielen Gleichgesinnten.“
R. Martin; Erne AG Holzbau

„Diese zwei Tage waren sehr anregend und informativ.“
H. Liersch; Schloss-Schule Kirchberg

„Eine Überaus informative und bestens organisierte Veranstaltung.“
H. Fischböck; Europäische Schule Frankfurt 

„Die Veranstaltung war perfekt in Hinblick auf Inhalt und Form!“
R. Ensing; Direktor Europäische Schule München

„Sehr interessant und kurzweilig mit sehr guter Organisation und konsequentem Zeitmanagement! Sehr zu empfehlen!“
S. Menzel; Stadt Ulm

„Anspruchsvoll, gehaltvoll und interessant“
C. Auerbach; Conceptk

„Sehr gelungene Veranstaltung, die viel Praxis-/Expertenwissen für die Entwicklung meiner Schulbauprojekte vermittelt.“
R. Peper; Stadt Dortmund

 

Rückblick 2016 Fotos

 

 

 
 

Partner

Medienpartner

 

 

der gemeinderat Logo

„der gemeinderat“ ist das unabhängige Fachmagazin für die kommunale Praxis. Er informiert über Trends, neue Produkte und Dienstleistungen und ist seit 60 Jahren die unverzichtbare Informationsquelle für Verwaltungsspitze, Fachämter und kommunale Beschaffungsstellen.

 

Platinpartner

 

 

AV-Solution_Partner-Logo

Die AV-Solution Partner sind die größte Kooperation unabhängiger Systemhäuser für professionelle Medientechnik in der DACH-Region. Als kompetente und verlässliche Partner mit langjährigem Know-how realisieren sie individuelle, ganzheitliche Kommunikations- und Präsentationslösungen für Konferenz-, Schulungs- und Seminarräumen sowie Hör- und Veranstaltungssäle, die komfortabel und intuitiv zu bedienen sind. Zum Einsatz kommen innovative und leistungsfähige Audio- und Video-Technik führender Hersteller, die einen hohen Qualitätsstandard und zuverlässigen Betrieb gewährleisten. Über 1.000 Kunden profitieren von den Synergien, der Effizienz und Flexibilität des Verbands. www.av-solutionpartner.de

 

Logo HOHENLOHER _klein

Das Unternehmen Hohenloher Spezialmöbelwerk Schaffitzel GmbH + Co. KG ist der führende Komplettanbieter hochwertiger Gesamtlösungen für naturwissenschaftliche, technische und allgemeine Lernräume in Bildungseinrichtungen. Als Innovationsführer stellt sich Hohenloher den Aufgaben, die sich aus der steten Entwicklung in unserer Bildungslandschaft ergeben. Mit flexiblen Lernlandschaften und einem harmonisierten Sortiment schaffen wir eine zukunftsfähige Grundlage für Lernkonzepte – von individuellen Lernszenarien bis hin zur technischen Ausstattung von Fachräumen. Mit dem Aufbau einer Academy als Impulsgeber und Dialogmarktplatz für Raum- und Lernkonzepte der Zukunft gehen wir neue Wege. www.hohenloher.de

 

logo_nora

Die nora systems GmbH entwickelt, produziert und vermarktet hochwertige elastische Bodenbeläge und Formtreppen sowie Zubehör unter der Marke nora®. Das Unternehmen prägt seit vielen Jahren als Weltmarktführer die Entwicklung von Kautschuk-Bodenbelägen „Made in Germany“. Besonders im Bildungswesen zeichnen sich nora® Bodenbeläge durch ihren hohen Komfort und außergewöhnliche Strapazierfähigkeit aus. Auf Grund ihrer lebenslangen Beschichtungsfreiheit glänzen sie nicht nur mit Wirtschaftlichkeit, sondern bieten auch eine Vielzahl an ergonomischen Eigenschaften und mindern durch die hohe Trittschaldämmung die Geräuschentwicklung. nora® verbindet kreative Gestaltungsmöglichkeiten mit nachhaltiger Sicherheit. www.nora.com/de

 

Print

Transgourmet ist der Spezialist für die Belieferung von Großverbrauchern in Bildungseinrichtungen, Betrieben und sozialen Einrichtungen, sowie in der Gastronomie und Hotellerie. Als Vollversorger bieten wir ein umfassendes Sortiment mit Lebensmitteln, Ge- und Verbrauchsgütern und Großküchenausstattung aus einer Hand. Kompetente Beratung und perfekter Service sorgen ebenso für zufriedene Kunden wie unsere leistungsfähige Foodservice-Logistik. Für eine effiziente Küchenplanung stehen Ihnen unsere Experten mit küchenfachlicher und kaufmännischer Kompetenz, die gemeinsam mit Ihnen Prozesse optimieren, Kosten senken und neue Umsatzfelder identifizieren, zur Seite. www.transgourmet.de

 

Goldpartner

 

 

Mietra_klein

Mietra ist auf die deutschlandweite Bereitstellung und Vermietung von Schulschließfächern spezialisiert. Dabei sind nicht nur die Schließfächer, sondern auch der zertifizierte Service für Schulen vollkommen kostenlos. Mietra übernimmt die komplette Planung, Organisation sowie Lieferung und Montage der Schließfachanlage. Die Schüler zahlen dabei eine geringe Miete. Zusätzlicher Vorteil für Schulen und Schüler ist das Online-Serviceportal. Schulen haben bspw. Einsicht in den Belegungsplan und Auslastung, Schüler können das Fach und alle Kundendaten selbst verwalten sowie nützliche Optionen zum Schließfach hinzubuchen. www.schliessfaecher.de

 

SageGlass-klein

SageGlass®, ein Produkt von Saint-Gobain, ist das führende dynamische Glas der Welt. Technologisch fortschrittlich, wartungsfrei und einfach zu bedienen, kann es auf Knopfdruck oder durch die Integration in die Gebäudeautomation elektronisch getönt werden. Es bieten sich somit ein optimaler Raumkomfort, ungehinderte freie Sicht nach außen und eine verbesserte Energieeffizienz durch die Steuerung des in ein Gebäude strömenden Sonnenlichts und Wärme. SageGlass® wird in Europa und im Mittleren Osten exklusiv durch Vetrotech Saint-Gobain Int. AG vertrieben. Besuchen Sie uns noch heute! www.sageglass.com/de

 

Wineo_NEU klein

wineo steht für über 35 Jahre Erfahrung in der Herstellung hochwertiger Bodenbeläge „Made in Germany“, wie dem ersten Bioboden PURLINE. wineo Böden sind in unendlich vielen Bereichen einsetzbar – in Aufenthalts- oder Lernbereichen bis hin zu Fluren und Fluchtwegen. Den unterschiedlichsten Leistungsanforderungen stellen sich unsere Bodenbeläge gern. So sind sie überzeugend vielseitig und der beste Grund für modernes Wohnen und Leben. www.wineo.de

 

Zertifizierungen

 

 

vdf_logo_neu_klein

Vom VdF zertifizierte Bildungsveranstaltung, zugelassen zum Fachkundenachweis des Verbandes der Fachplaner e.V. (VdF). FKN-Wertung:  4,5 Punkte
www.vdfnet.de

Für diese Bildungsveranstaltung kann außerdem eine Zertifizierung bei der Architektenkammer beantragt werden.

 
 
04.12.2017 - 05.12.2017
Holiday Inn Munich – City Centre / München
Alle Infos als PDF pdf icon
€ 795,00

Kontakt

PETRA GEIGER
+49 (0) 8151 27 19 – 39
E-Mail senden
 

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

25.07.2017 München


 
05.09.2017 - 06.09.2017 München


 
12.09.2017 - 13.09.2017 Augsburg


 
18.09.2017 - 19.09.2017 Hamburg


 
20.09.2017 - 21.09.2017 Basel