Die Großküche der Zukunft

Best Practice Beispiele für innovative und zukunftsfähige Konzepte

> Innovative Planung von Großküchen
> Kühltechnik auf dem neuesten Stand
> Lean Management in der Großküche
> Digitalisierung in der Küche
> Nachhaltigkeit in der Gemeinschaftsverpflegung
> Hygienekonzepte für die moderne Großküche
> Modernisierung der Hochschulgastronomie
 1438-MFST App Website

Specials:
Besichtigen Sie mit uns den leonardi FoodCourt, das SIEMENS Mitarbeiterrestaurant Forum 2 und das Betriebsrestaurant in den neuen Arbeitswelten bei Microsoft

Zufriedenheit aus der letzten Veranstaltung mit diesem Thema:
 
 

Programm

Das Programm

 

 

Moderatorinnen: Maxi Scherer, Chefredakteurin, CATERING MANAGEMENT, FORUM Zeitschriften und Spezialmedien GmbH, Merching
Stefanie Hattel, Redakteurin, CATERING MANAGEMENT, FORUM Zeitschriften und Spezialmedien GmbH, Merching

 

Erster Tag: Dienstag, 16. Mai 2017

9.00 Begrüßung durch die Moderatorinnen und Management Forum Starnberg

9.15 Megatrends, Gästewünsche und Antworten der Gemeinschaftsgastronomie
> Wo sind die häufigsten Stolperfallen in der Praxis beim Bau von Versorgungsbereichen
> Zukunft der Gemeinschaftsgastronomie
> Fallstricke in der Zusammenarbeit der Projektbeteiligten
> Energieeffizienz und Nachhaltigkeitsaspekte
Peter Adam-Luketic, Geschäftsführer,
vtechnik Planung GmbH

10.00 Der Küchenleiter in der Bauplanungsphase
> Kasino-Neubau des DLR
> Planungsphase
> Hygienische Aspekte
> Identifizierung der Mitarbeiter mit dem Objekt
Steffen Pilsel, Leitung Wirtschaftsbetrieb,
Deutsches Zentrum für Luft und Raumfahrt e.V. Braunschweig

10.45 Innovative Kundenbindung und digitale Trends in der Betriebsgastronomie
> Steigerung des Umsatzes
> Personalisierte Kundeninformation
> Feedbackmöglichkeiten
> Datenanalyse
Dr. Josef Langer, Geschäftsführer,
ventopay gmbh
Ing. Johannes Reichenberger, Geschäftsführer und
Gesellschafter, ventopay gmbh

11.15 Kommunikations- und Kaffeepause

Circle Line – geführter Rundgang der Teilnehmer zu den Ausstellungsständen

11.45 Nachhaltigkeit & Kosteneffizienz in der Warenbeschaffung durch EDI (Electronic Data Interchange) – am Beispiel SV Österreich GmbH
> Herausforderung Warenbeschaffung/Einkauf – Potenzialanalyse bei SV Österreich
> EDI als Schlüsseltechnologie zur Prozessoptimierung
> Zukunft des Beschaffungsprozesses bei SV Österreich
Andreas Kabela, Geschäftsführer, SV Österreich GmbH

12.15 Interimsküche – Container und Zelthallen Lieferanten bei Kathrein Werke KG Rosenheim
> Konzeptstudie mit Machbarkeitsanalyse
   Alles mieten, alles kaufen oder mieten und kaufen
> Behördliche Abstimmungen und Suche nach dem passenden Aufstellort
   Abstandsflächen zu Gebäuden, Brandschutz und Fundamente & Co.
> Ü- Eier; was kommt unerwartet hinzu!
   Sprengstoffsuche, Kontaminierter Boden, Schneelasten und Dokumentationen Statik
> Individuelle Planung und Ausstattung der Container sowie Zelthallen
   Hygiene, Brandschutz trifft Design und moderne Küchentechnik
> Non-territoriale Ausstattungselemente für Küche und Speisenausgabe
   Was ist für den Umzug in vier Jahren jetzt zu beachten? Linienausgabe ohne CNS!
> Besonderheiten für den Betreiber
   Klimatische Herausforderungen und Prozessveränderungen im Betrieb
Thomas Mertens, geschäftsführender Gesellschafter,
S.A:M GmbH

13.00 Gemeinsames Mittagessen

14.00 Relaunch auf dem Campus – Modernisierung einer Campusmensa
> Hochschulgastronomie am Standort – Herausforderungen
> Bauen im Bestand – individuelle Interimslösung
> Relaunch als Konzept am Bespiel der „CAMPO“
> Anspruch und Wirklichkeit – was konnte realisiert werden
> Personalmanagement während und nach der Umbauphase
> Effekte für die Wirtschaftlichkeit
> Lessons to be learned
Pia Grünberg, freie Fachberaterin für Hochschulgastronomie,
Studierendenwerk Bonn AöR

14.45 Praxisbeispiele zur optimalen Abstimmung der kritischen Schnittstellen in der Küche
> Bodenaufbau nach DIN 18195 Teil 5 oder eine dichte Bodenkonstruktion
> Schwachstellen bei Entwässerung vermeiden
> Vorteile bei Verbundkonstruktionen
> Rutschhemmklassen und die Folgen
André Bartel, Inhaber,
BARiT Kunstharz-Belagstechnik GmbH

15.30 Abfahrt zur Besichtigung des leonardi FoodCourts und des Mitarbeiterrestaurants „Forum 2“ auf dem SIEMENS-Campus

16.00 Besichtigung des leonardi FoodCourts

17.00 Besichtigung des SIEMENS Mitarbeiterrestaurants „Forum 2“ mit anschließendem Abendessen

ca. 21.30 Rückfahrt und Ende des ersten Veranstaltungstages

 

 

Zweiter Tag: Mittwoch, 17. Mai 2017

 

8.45 Begrüßung zum zweiten Seminartag

9.00 Lean Management in der Großküche – der Beginn einer langen Reise
> KVP ist mehr als ein Projekt
> Shopfloormanagement als unerlässlicher Befähiger
> Ohne Prozessbegleitung keine Nachhaltigkeit
Dr. Michael Heins, Leiter Prozessmanagement,
LZ-Catering

09.45 Praxisbericht aus dem speisewerk im urban harbor, Ludwigsburg
Digitalisierung für offene Betriebsgastronomie, Schulverpflegung und Eventcatering
> Entstehungsgeschichte des urban harbor und des speisewerk
> Digitalisierung in der Küche im Verbund unterschiedlicher Hersteller
> Nutzen für Betreiber, Mitarbeiter und Kunden
> Perspektive und weitere Schritte
Andreas Müller, Inhaber,
Hotel & Restaurant Adler am Schloss

10.15 Kommunikations- und Kaffeepause

10.45 Innovative Kühltechnik in Großküchen – Welche Optionen lassen Kigali und Paris?
> Kurzer Einblick in die Kühltechnik
> Klimawandel und daraus abgeleitete Reduzierung von Treibhausgasemissionen
> Energiesparen und Energiespeicher
> Anforderungen an innovative Kühltechnik in Großküchen
> Lösungen für zentrale Anlagen (jeweils mit Beispielen aus der Praxis)
> Schnellkühler – Kühlräume – Kochkesselkühlung – Speisenausgabe/Kühltheken
> Lösungen für dezentrale Geräte (steckerfertige Geräte)
> Ausblick in die Zukunft
Prof. Dr. Michael Kauffeld, Institutsleiter Kälte-, Klima- und Umwelttechnik,
Hochschule Karlsruhe

11.30 Es geht um mehr als Speisereste…
> Prozessoptimierung und Kostendruck im Bereich Nassmüllentsorgung
> Welche Lösungen bietet der Markt?
> Einfach.Hygienisch.Wirtschaftlich – Prozessoptimierung mit BioTrans®
> Wie lassen sich im Bereich Nassmüllmanagement Kosten optimieren?
Patrick Hoffmann, geschäftsführender Gesellschafter,
BioTrans AG

12.00 Lebensmittelsicherheit bis über die Wolken
> Herausforderungen an die Lebensmittelsicherheit im Airline Catering
> HACCP Besonderheiten im Airline Catering
> Innovationen im Airline Catering
Ramona Sieber, Referentin Qualitätsmanagement,
Lufthansa (LSG Sky Chefs München GmbH)

12.45 Nachhaltige Be- und Entlüftung für gewerbliche Küchen
Möglichkeiten der Energie- und Kosteneinsparung
> Energie und Kostenreduzierung durch LED Technik
> Effizienter Küchenbetrieb durch dezentrale WRG Technik in Lüftungsdecken und Hauben
> Reduzierte Lüftungsanforderung durch bedarfsgeführte Anlagensteuerung
> Betriebs und Wartungskostenreduzierung durch den Einsatz von Aerosolat Nachbehandlungsanlagen
Eduard Dörfler, Vertrieb Küchenlufttechnik,
Südluft Systemtechnik GmbH & Co. KG

13.15 Gemeinsames Mittagessen

14.15 Zukunftsorientierte Klinikumsküche
> Mitarbeiterverpflegung in Selbstbedienung
> Anwerbung von Auszubildenden
> Effiziente Speisenplanung vom Einkauf bis zur Menüwunscherfassung
> Speisekarte als Marketinginstrument
> Zusatzangebote wie: „gluten-, lactose-, sojafreies veganes“ Essen (täglich frisch ohne Fertigkomponenten)
   – Amberger Aufbaudrinks für mangelernährte Patienten
   – Mitarbeiter-Catering
> Individuelle selbst angefertigte Ausgabewägen durch Studentenprojekte
Peter Fischer, Leiter Klinik-Gastronomie,
Klinikum St. Marien Amberg

15.00 Linde Gastronomie / Agora Betriebsrestaurant
> Agora = ………
> Architektur – Innen- und Außenanschichten
> Daten, Zahlen (von Zwischenverpflegung, Restaurant und Konferenz)
> Verpflegungskonzept (der Weg………..)
> Kurzfilm (Frankfurter Preis 2016)
Kurt Stümpfig, Leiter Verpflegungsdienste,
Linde AG

15.45 Abfahrt zur Besichtigung des Betriebsrestaurants in den Arbeitswelten bei Microsoft

17.30 Rückfahrt zum Tagungshotel und Ende der Jahrestagung

 
 

Referenten

André Bartel

André Bartel führt gemeinsam mit Dr. Gabriele Bartel das seit 1970 bestehende Familienunternehmen BARiT, welches Kunstharzböden und Bodenkonstruktionen für OP-Räume, Reinräume, Objekte wie Universitäten, Praxen, Museen und Großküchen entwickelt und einbaut. Als Inhaber ist André Bartel für die Kunden in allen Projektphasen – Planung bis Fertigstellung – technischer und kaufmännischer Ansprechpartner.

Dr. Josef Langer

Dr. Josef Langer ist Geschäftsführer und Gründer der ventopay gmbh, dem Spezialist für Kassen und bargeldlose Abrechnung in der Betriebsgastronomie. Die Gesamtlösungen der ventopay beschleunigen die Bezahlung, vereinfachen die Abrechnung und erhöhen Kundenbindung. Josef Langer studierte Elektrotechnik an der TU Wien und der RWTH Aachen und promovierte in Informatik an der Johannes Kepler Universität in Linz. Seit 2003 ist Josef Langer Professor für eingebettete Systeme an der FH OÖ am Campus Hagenberg.

Dr. Michael Heins

Dr. Michael Heins arbeitet seit knapp acht Jahren im Lufthansa Konzern und leitet aktuell die Abteilung Prozessmanagement bei LZ-Catering. Themenschwerpunkte sind dabei u.a. die Strategie- und Organisationsentwicklung sowie das Lean-Programm von LZ-Catering. Nach seinem Studium zum Diplom-Wirtschaftsingenieur und Promotion am Institut für Fabrikanlagen und Logistik in Hannover begann er seine Lufthansa-Karriere im Projektmanagement der Lufthansa Technik Logistik Services. Später folgte der Wechsel zu LZ-Catering.

Eduard Dörfler

Eduard Dörfler ist bei Südluft für den Vertrieb von Systemkomponenten und Komplettlösungen in der Küchenlüftungstechnik sowie für die Beratung und Unterstützung in der Planungs- und Konzeptionsphase verschiedenster Projekte in gewerblichen Großküchen zuständig.

Ing. Johannes Reichenberger

Ing. Johannes Reichenberger ist Geschäftsführer und Gesellschafter der ventopay gmbh, dem Spezialist für Kassen und bargeldlose Abrechnung in der Betriebsgastronomie. Die Gesamtlösungen der ventopay beschleunigen die Bezahlung, vereinfachen die Abrechnung und erhöhen Kundenbindung. Johannes Reichenberger leitet die Bereiche Forschung und Entwicklung, sowie Projekte. Er hat jahrelange Erfahrung in der Architektur, Planung und Umsetzung von Großprojekten im Bereich der Gemeinschaftsverpflegung.

Kurt Stümpfig

Kurt Stümpfig ist seit 25 Jahren bei der Linde AG tätig, davon seit 20 Jahren als Head of Catering Services. Zuvor hat der gelernte Koch bereits in diversen gehobenen Stationen der Gastronomie im baden-württembergischen Raum gearbeitet, bevor er seine Prüfung zum Ausbilder und zum Küchenmeister absolvierte. Seit 2003 ist er Mitglied im Prüfungsausschuss für Köche/innen der IHK München. Seine Bio-Zertifizierung erlangte er 2005 bevor er 2010 zum GV-Manager des Jahres ausgezeichnet wurde. 2016 wurde der Bio-Mentor mit dem „Frankfurter Preis – Großer Preis der deutschen Gemeinschaftsgastronomie“ ausgezeichnet.

Mag. (FH) Andreas Kabela

Mag. (FH) Andreas Kabela, MBA, Jahrgang 1974, ist seit November 2013 Geschäftsführer von SV Österreich und Mitglied der SV Group Konzernleitung. Andreas Kabela begann seine Laufbahn als Consultant bei einer Unternehmensberatung für die Bereiche Warenwirtschaft, Buchhaltung und Kostenrechnung. Ab 2003 war er in verschiedenen Führungspositionen in der Gemeinschaftsgastronomie tätig.

Maxi Scherer

Maxi Scherer ist Chefredakteurin von CATERING MANAGEMENT, der Fachzeitung für Führungskräfte der Gemeinschaftsverpflegungsbranche. Die diplomierte Lebensmitteltechnologin war zuvor unter anderem langjährig als Fachredakteurin für das Magazin HOTELBAU bei der FORUM Zeitschriften und Spezialmedien GmbH tätig. Seit Ende 2015 verantwortet sie den Verlagsbereich Food.

Patrick Hoffmann

Patrick Hoffmann ist geschäftsführender Gesellschafter der BioTrans AG und ist seit 2008 für BioTrans tätig. Gemeinsam mit seinem Team ist er für die Entwicklung, Herstellung und den Vertrieb des BioTrans-Systems zuständig – das System zur ökonomischen und ökologischen Entsorgung von Speiseresten und Rüstabfällen aus Grossküchen. Über die Grenzen der Schweiz hinaus ist der Marktführer des Segments Nassmüll-Pump/Schwemm-Systeme bekannt und mit über 300 Anlagen in verschiedenen Ländern lösungsorientierter Ansprechpartner für alle Bedürfnisse der Nassmüllentsorgung.

Peter Adam-Luketic

Peter Adam-Luketic ist Geschäftsführer und Gründer der vtechnik Planung GmbH. Das im badischen Gaggenau beheimatete Unternehmen plant und baut seit über 26 Jahren Mensen und Betriebsgastronomien. 2014 wurde eines seiner Projekte, die neue Mensa der Juwi AG in Wörrstadt, mit dem begehrten Future Kitchen Award, dem einzigen Planerpreis der Branche ausgezeichnet. Aktuell plant und baut er unter anderem für Daimler, das Studentenwerk Bonn, Continental, Aesculap AG, den Mainzer Landtag und rund 30 Mensen für Schulen und die Hochschulgastronomie in Baden-Württemberg, Hessen, NRW, Niedersachsen und Bayern. Peter Adam-Luketic ist als Referent für verschiedene Institutionen tätig und zeigt in Branchen-Workshops, wie man Stolperfallen in der Küchenplanung vermeiden kann.

Peter Fischer

Peter Fischer ist seit 21 Jahren im Klinikum St. Marien tätig, davon seit drei Jahren als Leiter der Klinik-Gastronomie. Zuvor war der gelernte Küchenmeister, Fachberater für Rohkosternährung und TQM-Assessor vier Jahre lang Bereichsleiter des Caterings in insgesamt zwei Kliniken und drei Seniorenheimen. 2016 wurde Herr Fischer mit dem GV-Manager des Jahres ausgezeichnet.

Pia Grünberg

Pia Grünberg ist Ernährungswissenschaftlerin und Betriebswirtin und arbeitet als freie Fachberaterin für Hochschulgastronomie und im Management-Coaching. Bis Ende 2016 leitete sie zehn Jahre die Abteilung Gastronomie des Studierendenwerks Bonn mit fünf Mensen und neun Cafeterien mit wöchentlich rund 38.000 Essen sowie einer Personalverantwortung für über 200 Mitarbeiter/innen. Davor sammelte sie in verschiedenen Positionen als Beraterin und Gutachterin im internationalen Bereich Erfahrungen. Ihr besonderes Augenmerk gilt der Neuentwicklung zielgruppengerechter Angebote sowie Optimierung der Wirtschaftlichkeit. Als freiberufliche Fachberaterin führt Frau Grünberg Führungskräftecoachings durch und berät im Bereich Optimierung von Prozessabläufen, QM- und Nachhaltigkeitsmanagement.

Prof. Dr. Michael Kauffeld

Prof. Dr. Michael Kauffeld arbeitet seit 1986 im Bereich Kältetechnik. Von Anfang an mit den Schwerpunkten Energieeffizienz und natürliche Kältemittel. Seit 1994 beschäftigt er sich mit Eisbrei als effizientem Kälteträger, zunächst am Dänischen Technologischen Institut (DTI) und seit 2002 an der Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft, wo er das Institut für Kälte-, Klima- und Umwelttechnik leitet. Michael Kauffeld ist in diversen Gremien der UNEP und des Internationalen Kälteinstituts (IIR) aktiv.

Ramona Sieber

Ramona Sieber arbeitet seit drei Jahren als Referentin des Qualitätsmanagement bei der LSG Sky Chefs München GmbH und erzielte dort mit dem Betrieb die Auszeichnung als weltbester Airline Catering Betrieb in Bezug auf Lebensmittelsicherheit und Qualität (2014 und 2015). 2009 schloss sie ihre Ausbildung zur Sozialversicherungsfachangestellten ab, bevor sie ihr Fachabitur absolvierte, um anschließend Oecotrophologie mit dem Schwerpunkt Lebensmittelbewertung zu studieren. Innerhalb dieses Studiums absolvierte sie ein Projektstudium zum Thema Lebensmittelsensorik, welches sie mit Bestnote abgeschlossen hat. Ihre Bachelorarbeit verfasste sie im Anschluss an ihr Praktikum bei der Nestlé Deutschland AG.

Stefanie Hattel

Stefanie Hattel ist Redakteurin der Fachzeitung CATERING MANAGEMENT und zertifizierte Nachhaltigkeits-Journalistin. Ausgebildet bei der Mediengruppe St. Ulrich und an der Akademie der Bayerischen Presse (ABP), bildete sich die Diplom-Germanistin (Univ.) 2014/2015 an der Leuphana Universität Lüneburg berufsbegleitend zur Nachhaltigkeits-Journalistin weiter. Nebenbei war sie als freie Journalistin für Tageszeitungen, Verbände und Fachzeitschriften tätig. Zu ihren Themenschwerpunkten bei Catering Management zählen Nachhaltigkeits-Konzepte und Küche 4.0.

Steffen Pilsel

Steffen Pilsel arbeitet seit sechs Jahren im Deutschen Zentrum für Luft und Raumfahrt in Braunschweig. Zuvor war der gelernte Küchenmeister Küchenleiter verschiedener Unternehmen, wie der Kindertagesstätte Michaelis, der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt Braunschweig und des Hotel-Restaurants „Deutsches Haus“ in Gifhorn.

Thomas Mertens

Thomas Mertens ist geschäftsführender Gesellschafter der S.A:M GmbH. Er hat bisher über Jahre erfolgreich bei führenden Unternehmen der Branche seine Fähigkeiten unter Beweis gestellt und komplexe Projekte erfolgreich umgesetzt. Er ist ausgebildeter Küchenmeister und mit allen Arbeitsprozessen im Gastronomieumfeld im Detail vertraut. Herr Mertens verfügt über langjährige Erfahrung im Bereich Planung/Konzeption/Consulting und patentierter Geräteentwicklungen als Erfinder auf Basis der intuitiven Planungsmethodik für Konzept-, Fach- und Technikplanung.

Andreas Müller

Andreas Müller ist Inhaber des Hotels Adler am Schloss. Sowohl seine Ausbildung zum Koch, wie auch die zum Küchenmeister absolvierte er als Jahrgangsbester. 1992 wurde er Juniorenolympiasieger der Köche, ein Jahr darauf folgte der Titel zum Juniorenweltmeister. Im gleichen Jahr übernahm er für insgesamt zwei Jahre die Geschäftsführung des Restaurants Zauberlehrling in Stuttgart. 2000 eröffnete er das Hotel und Restaurant Adler am Schloss. Das hüftgold Café & Schönes bereichert die Adler am Schloss-Familie um einen weiteren Unternehmensbereich neben dem Eventcatering Lunch & More, dem Equipmentverleih tellertaxi und ab Ende 2016 dem speisewerk in Ludwigsburg. 2013 wurde Andreas Müller mit dem Großen Preis des Mittelstands ausgezeichnet. 2014 erhielt er den Top Job Award sowie die Auszeichnung zum Top 100 Arbeitgeber.

 
 

Teilnahme & Anmeldung

Zielgruppe

Dieses Jahresforum richtet sich an Küchenleiter, Betriebsleiter, F&B-Verantwortliche, Caterer, Einkaufs- und Wirtschaftsleiter, Fachplaner, Händler aus den Bereichen Betriebsrestaurants, Krankenhäuser, Altenheime, Großgastronomie, Cateringdienstleister, Event-Caterer, Bereichsfachschulen, Verbände, Studentenwerke, Schulküchen, Küchen der Behörden und der öffentlichen Hand, Verkehrsgastronomie, Fernküchen.

So melden Sie sich an

> per Telefon: +49 (8151) 27 19 0
> per Telefax: +49 (8151) 27 19 19
> per E-Mail: info@management-forum.de
online: hier
> per Post: Management Forum Starnberg GmbH · Maximilianstraße 2b · D-82319 Starnberg

Teilnahmegebühr

Die Gebühr für die zweitägige Veranstaltung beträgt € 695,- zzgl. MwSt. Für Abonnenten der Zeitschrift Catering Management beträgt die Teilnahmegebühr € 595,- zzgl. MwSt. Sollte mehr als eine Person aus einem Unternehmen an dieser Konferenz teilnehmen, erhält der zweite und jeder weitere Teilnehmer 10% Preisnachlass. Die Teilnahmegebühr enthält Arbeitsunterlagen, Getränke, Kaffeepausen und Mittagessen. Jede Anmeldung wird von Management Forum Starnberg schriftlich bestätigt. Nach Anmeldung erhalten Sie die Rechnung. Die Veranstaltungsteilnahme setzt Rechnungsausgleich voraus. Mit Ihrer Anmeldung erkennen Sie unsere Teilnahmebedingungen an. Programmänderungen aus aktuellem Anlass behalten wir uns vor.

Termin und Veranstaltungsort

16. und 17. Mai 2017 in München: Holiday Inn Munich – City Centre, Hochstraße 3, 81669 München, Telefon: 089/4803-4444, Telefax: 089/4488277, E-Mail-Reservierung: muchb.sales@whgeu.com, Zimmerpreis € 134 ,- inkl. Frühstück

Registrierung

Der Veranstaltungscounter ist ab 8.30 Uhr zur Registrierung geöffnet. Als Ausweis für die Teilnahme gelten Namensplaketten, die vor Beginn zusammen mit den Arbeitsunterlagen ausgehändigt werden.

Rücktritt

Bei Stornierung der Anmeldung wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von € 75,- zzgl. MwSt. pro Person erhoben, wenn die Absage spätestens bis 2. Mai 2017 schriftlich bei Management Forum Starnberg eingeht. Bei Nichterscheinen des Teilnehmers bzw. einer verspäteten Abmeldung wird die gesamte Konferenzgebühr fällig. Selbstverständlich ist eine Vertretung des angemeldeten Teilnehmers möglich.

Anreise

Mit der Deutschen Bahn ab € 49,50 (einfache Fahrt mit Zugbindung; solange der Vorrat reicht) deutschlandweit zur Veranstaltung von Management Forum Starnberg!

deutsche-bahn-db-logo-header

Infos unter: www.management-forum.de/bahn

Management Forum Starnberg

> professionelle Planung, Organisation und Durchführung
> Zusammenarbeit mit namhaften Referenten
> aktuelle Themen und sorgfältig recherchierte Inhalte
> viel Raum für informative Diskussionen und interessante Kontakte.

Aussteller

Sie sind interessiert, als Partner dabei zu sein? Nutzen Sie die Chance, Ihre Produkte und Dienstleistungen einem Fachpublikum zu präsentieren. Gerne senden wir Ihnen unverbindlich weitere Informationen zur Ausstellung. Bitte wenden Sie sich an Frederik Marquardt. Telefon: 0 81 51/27 19 15, Frederik.Marquardt@management-forum.de

 
 

Ansprechpartner

Gundula Schwan,
Geschäftsführerin

Telefon: 08151/ 2719-0
gundula.schwan@management-forum.de

 

Frederik Marquardt,
Ausstellung und Sponsoring

Telefon: 08151/ 2719-15
Frederik.Marquardt@management-forum.de

 
 

Preisinformationen

Die Gebühr für die zweitägige Veranstaltung beträgt € 695,- zzgl. MwSt.

Für Abonnenten der Zeitschrift Catering Management beträgt die Teilnahmegebühr € 595,- zzgl. MwSt.

Sollte mehr als eine Person aus einem Unternehmen an dieser Konferenz teilnehmen, erhält der zweite und jeder weitere Teilnehmer 10% Preisnachlass.

 
 

Rückblick

Teilnehmerstimmen

„Eine gut gelungene Fachveranstaltung für Profis der Betriebsgastronomie“
O. Zimmermann; ACO GmbH

„Eine gelungene Veranstaltung!“
H. Lindl; Meiko Austria GmbH

Qualitativ hochwertig aufgebaut mit sehr fachlichem Know-how und kompetenten Referenten“
M. Vogel; Diakonie Schwesternschaft Korntal-Herrenberg

 
 

Partner

Veranstaltungs- und Medienpartner

 

 

Catering

 

Foodservice Equipment_klein

 

Platinpartner

 

 

BARiT_Logo.eps

BARiT ist Qualitätsführer für fugenlose Bodensysteme aus hochbelastbaren Kunstharzbeschichtungen, auf der Basis von Epoxydharz oder Polyurethanharz. BARiT liefert komplette Bodenkonstruktionen, Estriche, Blindenleitsysteme, Entwässerungssysteme, Sauberlaufmatten, Beschichtungen und Terrazzobeläge. BARiT Küchenböden eignen sich für Großküchen, Kantinen und Casinos. Alle BARiT Küchenböden sind wasserdicht, thermisch und mechanisch hoch belastbar sowie chemisch beständig. Der fugenfreie Einbau garantiert ein Optimum an Hygiene. Rutschhemmklassen von R9 bis R12 mit Verdrängungsraum sorgen für Sicherheit in der Küche. Alle BARiT Terrazzos sowie Küchenböden sind bauaufsichtlich vom DIBt, Berlin zugelassen. BARiT legt Wert auf Green-Building, daher sind die meisten BARiT Beläge und Beschichtungen DGNB und LEED deklariert. 
www.barit.de

 

 

Biotrans_logo_NEU

Die BioTrans AG bietet im Bereich der Homogenisierungssysteme das leistungsfähigste, wirtschaftlichste und anwenderfreundlichste System am Markt und ist auf Grund der Flexibilität der einzelnen Komponenten in jeder Großküche einzubauen oder nachzurüsten. Seit 2006 ist BioTrans Spezialist auf diesem Gebiet und bietet mit kundenorientierten Lösungen Optimierungspotenzial in den Bereichen Betriebskosten, Hygiene und Arbeitsprozesse.   
www.biotrans.de

 

EDITEL_GROUP_klein

EDITEL, führender Anbieter von EDI-Lösungen (Electronic Data Interchange), ist spezialisiert auf die Optimierung von Warenbeschaffungsprozessen von der Bestellung bis zur Rechnungsverarbeitung (Austausch elektronischer Bestellungen, Lieferscheine, Rechnungen und mehr). Speziell für den Bereich der Betriebsgastronomie bietet EDITEL mit seinem EDI-Service eXite® umfassende Lösungen vom kostengünstigen und einfach zu bedienenden Web-EDI Portal bis zu vollintegrierten Lösungen für größere Betriebe. www.editel.at

 

Rieber_klein

Rieber gehört zu den führenden Anbietern von Küchentechnik für die professionelle Gastronomie und den privaten Haushalt. Im Zentrum von Produkten und Lösungen stehen der Mensch und das Lebensmittel, wobei die Innovationen von Rieber stets den verantwortungsvollen Umgang mit den begrenzten Ressourcen Energie, Wasser und Zeit fördern. Wo immer die Zubereitung von Speisen und deren Verzehr räumlich und zeitlich voneinander getrennt sind, bietet Rieber durch die Erhaltung der Lebensmittelqualität die richtige Lösung und deckt dazu die ganze Kette des Kochens ab: Von der richtigen Lagerung frischer Zutaten in Kühlsystemen, über die Vorbereitung und die richtige Zubereitung, bis hin zum Transport und der Ausgabe bzw. dem Servieren. Rieber sorgt entlang der gesamten Kette dafür, dass Temperatur und Hygiene der Lebensmittel auf den Punkt genau stimmt. Produkte von Rieber werden außerdem seit Jahren mit internationalen Design-Preisen ausgezeichnet. www.rieber.de

 

Südluft Systemtechnik - Logo 4c_klein

Der Name SÜDLUFT steht im Bereich Lüftungstechnik für höchste Qualität – und das seit Jahrzehnten. Branchenspezifische Innovationskraft in den Bereichen Küchenlüftungstechnik (Lüftungsdecken/Lüftungshauben), Lüftungstürme und Lüftungskomponenten für Reinraumbereiche sowie Luftleitsysteme trifft hier auf praxisnahes Konstruktions-Know-how und überzeugende Technik. Wir sind zuverlässiger Partner von Bauherren, Bauträgern und Planern und kennen die Anforderung zeitgemäßer Lüftungstechnik bis ins kleinste Detail. Unsere Produkte sind qualitativ äußerst hochwertig, energiesparend und nachhaltig. Mit unseren Produkten tragen wir dem Umweltgedanken und dem zukunftsorientierten Eigenanspruch Rechnung. www.suedluft.de

 

ventopay_logo_klein

ventopay ist der Spezialist für Kassen und bargeldlose Zahlungssysteme in der Gemeinschaftsverpflegung. Das Kassen- und Bezahlsystem ist auf die Bedürfnisse der Betriebsverpflegung ausgerichtet und kann somit bei Caterern, Betriebsrestaurants und Kantinen in Unternehmen, Krankenhäusern, Stadien, Arenen, Universitäten, Schulen und Automatenbetreibern verwendet werden. Seit mehr als 15 Jahren nutzen führende Unternehmen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz bargeldlose Bezahlsysteme von ventopay. Als Full-Service-Dienstleister bietet ventopay alles aus einer Hand. Von der Aufnahme der Anforderungen vor Ort, über Beratung und Implementierung bis hin zu Kundensupport und laufenden Softwareerweiterungen. www.ventopay.com

 

 

Goldpartner

 

 

BLUCHER_square_logo_klein

Ihr Entwässerungsspezialist. Seit 1965 ist BLÜCHER zu Europas führendem Edelstahl-Entwässerungsspezialisten gewachsen. Wir produzieren und liefern Bodenabläufe, Ablaufrinnen, Rohre, Fittings und entsprechendes Zubehör, die qualitativ hochwertige Entwässerungslösungen für unsere Kunden aus den Bereichen Hausbau, Gewerbe, Industrie und Schiffbau garantieren. BLÜCHER ist in elf europäischen Ländern direkt vertreten und zusätzlich werden unsere Produkte durch Händler in mehr als 40 Ländern weltweit verkauft. Wir haben mehr als 300 Mitarbeiter und beraten Kunden zur optimalen Entwässerung ihrer Anlage, egal ob Großküche, Lebensmittel oder Getränkeproduktion. Wir haben immer die passenden Lösung zur Zufriedenheit unserer Kunden. www.blucher.de

Dr Schnell_Logo_WirLebenHygiene_2011_blau gruen_klein

Hygiene? Maßgeschneidert! „Wir leben Hygiene“- diesem Leitsatz verschreibt sich das Familienunternehmen aus München. Dahinter verbirgt sich der DR.SCHNELL Anspruch, für die Kunden innovative Reinigungsprodukte und maßgeschneiderte Hygienelösungen zu entwickeln. Insbesondere als Vollsortimenter kann die DR.SCHNELL Chemie GmbH die individuellen Kundenanforderungen bestmöglich erfüllen- mit optimaler Unterstützung vor Ort. Tag für Tag. Das DR.SCHNELL Chemie Produktsortiment umfasst die drei großen Reinigungssegmente Gebäude, Textil und Personalhygiene und -schutz. Zum Gebäudesegment gehören Spezialprodukte für die Reinigung von Gebäuden, Großküchen, Industrieanlagen und medizinischen Einrichtungen wie Krankenhäusern, Praxen, Alten- und Pflegeheimen. Den Standard der Großküchenhygiene definieren „die Starken 3 der Großküchenhygiene“: GASTRO PUR, PEROCID und DESIFOR-A. www.dr-schnell.com

 

HOBART+_4c_klein

HOBART ist Weltmarktführer für gewerbliche Spültechnik und renommierter Hersteller von Gar-, Zubereitungs-, Kühl- und Umwelttechnik. Die Basis für die internationale Spitzenposition bildet die, konsequent auf die drei Faktoren „Innovation“, „Wirtschaftlichkeit“ und „Ökologie“ ausgerichtete Unternehmensstrategie. Damit ist HOBART weiter auf Erfolgskurs: 2014 hat der Spültechnik-Hersteller das 14. Rekordjahr in Folge geschrieben und seine internationale Marktführerschaft weiter ausgebaut. Am Produktionsstandort Offenburg entwickelt, produziert und vertreibt HOBART Spültechnik weltweit. International setzen Gastronomie und Hotellerie, Gemeinschaftsverpflegung, Bäckereien und Fleischereien, Supermärkte, Fluggesellschaften und Kreuzfahrtschiffe auf unsere innovativen Produkte, die Spitzenreiter im Bereich Wirtschaftlichkeit und Ökologie sind. HOBART gehört zu dem amerikanischen Konzern Illinois Tool Works (ITW). „Made in Germany“ ist seit langem und heute noch ein Ausdruck für Qualität und Zuverlässigkeit im Hochqualitätssegment. www.hobart.de

 

 

KEK-klein

Der Erfolg des Unternehmens KEK basiert auf der Faszination für Edelstahl. Die KEK wurde 1991 gegründet und beschäftigt heute 140 Mitarbeiter. Einen Schwerpunkt stellt der Bereich der Labor- und Reinraummöbel dar. Im Bereich der Edelstahlmöbel wird den unterschiedlichsten Anforderungen an die Hygiene entsprochen – vom gekanteten Blech bis hin zur Kugelkecke. Weitere Geschäftsfelder der KEK sind die Gastronomietechnik, die Küchenausrüstung von Luxusyachten, die Medizintechnik, Möbel für den Bereich der Betriebseinrichtungen sowie Schrank- und Pantryküchen. Im Bereich der Gastronomie- und Verpflegungstechnik hat man sich unter anderem auch auf individuelle Ausgabelösungen spezialisiert. www.kek-dresden.com

 

MEIKO_Logo 4c_klein

Professionelles Spülen ist das Element von MEIKO. Vom kleinen Gläserspüler über Durchschubspülautomaten, Band- und Korbtransportautomaten bis zu kompletten Spülanlagen mit Förder- und Automatisationstechnik und nachhaltigen Speisereste-Anlagen: MEIKO hat das volle Programm an sauberen Lösungen. Marktprägende Innovationen wie die M-iQ Spülmaschinen oder die Untertischmaschinen-Serie M-iClean überzeugen durch geringe Verbrauchswerte, Qualität und Wirtschaftlichkeit. Unsere Technologie und unser umfassender Service schaffen dabei den Freiraum, den man in der modernen Betriebsgastronomie haben will. Als wertegeleitetes Unternehmen schätzen wir jedoch auch ein faires Miteinander mit unseren Geschäftspartnern, Kunden und Mitarbeitern. Weltweit entscheiden sich Kunden für saubere Lösungen von MEIKO – weil wir nicht nur Lieferant, sondern Partner sind. www.meiko.de

 

Melitta Logo_klein

Melitta Professional Coffee Solutions bietet alles aus einer Hand für das florierende Kaffeegeschäft. Im Außer-Haus-Markt: Individuelle Beratung und Betreuung vor Ort, professionelle Kaffeemaschinen der neuen Generation, ein breites Kaffeesortiment speziell für die Gastronomie und den werkseigenen technischen Kundendienst an 365 Tagen im Jahr. 109 Jahre Erfahrung mit Kaffeegenuss: Die Geschichte des Familienunternehmens geht zurück bis ins Jahr 1908, als Melitta Bentz den Kaffeefilter erfand und damit den Grundstein für die moderne Kaffeezubereitung legte. Website: www.melitta-professional.de

 

RATIONAL_klein
Die RATIONAL AG ist weltweiter Markt- und Technologieführer für die thermische Speisenzubereitung in Groß- und Gewerbeküchen. Seit der Unternehmensgründung im Jahr 1973 ist verantwortungsvolles und nachhaltiges Handeln im Selbstverständnis von RATIONAL fest verankert. Durch die Erfindung des ersten Combi-Dämpfers und die Erfindung des ersten SelfCookingCenter mit automatischen Garprozessen gilt RATIONAL als Technologieführer und Vorreiter einer gesamten Branche. Den Menschen, die in den Profiküchen der Welt thermisch Speisen zubereiten, den höchstmöglichen Nutzen zu bieten, ist das oberste Unternehmensziel. www.rational-online.com

 

TECE_klein
Die TECE-Gruppe steht für „Intelligente Haustechnik“: Das mittelständische Familienunternehmen mit Sitz im münsterländischen Emsdetten wurde 1987 gegründet und beschäftigt weltweit mehr als 1.200 Mitarbeiter. TECE gilt in vielen Segmenten als Haustechnik-Pionier und bietet normgerechte, langlebige und montagefreundliche Systeme. Das Sortiment umfasst Spültechnik und WC-Lösungen, Rohrsysteme, Vorwandtechnik, Entwässerungs- und Abscheidetechnik. TECE-Produkte werden in eigenen Werken an fünf Produktionsstandorten produziert. Über 20 internationale Tochtergesellschaften und zahlreiche Handelsniederlassungen sorgen für den Vertrieb der Systemlösungen weltweit. www.tece.de

 

 
 
16.05.2017 - 17.05.2017
Holiday Inn Munich – City Centre / München
Alle Infos als PDF pdf icon
Neue Termine in Planung

Kontakt

GUNDULA SCHWAN
+49 (0) 8151 27 19 – 28
E-Mail senden
 

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

26.09.2017 - 27.09.2017 Frankfurt am Main


 
26.09.2017 - 27.09.2017 Köln


 
10.10.2017 - 11.10.2017 München-Unterhaching


 
10.10.2017 - 11.10.2017 Wien


 
11.10.2017 - 12.10.2017 Augsburg


 
16.10.2017 - 17.10.2017 Frankfurt am Main