Die moderne Logistikimmobilie

> Weltweite Trends bei Logistikimmobilien
> Multi-user, tailor-made, spekulativ errichtet – Logistikprojekte aus der Sicht von Mieter, Developer, Investor und Bank
> Nachhaltigkeit und Nutzerorientierung – nützlich und schön
> Mehrwert und Verantwortung – die Logistikimmobilie im urbanen Raum
> Digitalisierung von Logistikimmobilien und der Arbeitsplatz in der Logistik 4.0

SPECIAL: Besichtigen Sie mit uns das Porsche Logistikzentrum in Sachsenheim!

 

Programm

Seminarprogramm

 

Moderatoren:
Melanie Meinig, Chefredakteurin industrieBAU, Forum Zeitschriften und Spezialmedien GmbH
Robert Altmannshofer, Objektleiter industrieBAU, Forum Zeitschriften und Spezialmedien GmbH

 

Erster Tag: Montag, 20. November 2017

9:15 Begrüßung durch die Moderatoren und Management Forum Starnberg

9:30 Die Entwicklung von modernen Logistikimmobilien
> Gegenwart und Zukunft von Supply Chain Flächen
> E-Commerce Trends und ihr Einfluss auf Gebäudespezifikationen vs Kapitalmarktfähigkeit der Flächenentwicklung. Was muss man beachten?
> „Last mile“ Logistikflächen vs XXL Distributionszentren
Ingo Steves, Managing Director Northern Europe, IDI Gazeley

10:15 Multi-user / tailor-made / spekulativ errichtetes Logistikprojekt = unterschiedliche Bauweise per se?
> Darstellung der verschiedenen Stakeholdersichten (Mieter/Developer/Investor/Bank) am Best Practice Beispiel des Distributionslagers des Tengelmannkonzerns in der Slowakei
> Begriffsdefinition „spekulativ errichtetes Logistikprojekt“, „multi-user“ und „tailor-made“
> Hintergrund und Stakeholderanforderungen
> Vorstellung des Best-Practice-Development Beispiels: Das im November 2016 fertiggestellte Distributionslager des Tengelmannkonzerns in der Slowakei
Andreas Liebsch, Geschäftsführender Gesellschafter, Go Asset Development GmbH

11:00 Kommunikations- und Kaffeepause

11:30 Digitalisierung von Logistikimmobilien und der Arbeitsplatz in der Logistik 4.0 (am Beispiel der neuen LC-Generation Hermes Germany)
> Anforderungsprofile des E-Commerce und Philosophie der Hermes Germany
> Erwartungen der Gesellschaft und Kommunen an ein Logistikzentrum und dessen Mieter/Investor
> Architektur, Umwelt, E-Mobility und der Mensch
> Digitalisierung 4.0 als Anforderungsprofil
> Umsetzung und Realisierung
Amadeus Kurz, Division Manager Central Services (CES), Hermes Germany GmbH

12:15 Gemeinsames Mittagessen

13:30 LCM® beim Neubau des Logistikzentrum der TTS Tooltechnic Systems in Weilheim u.T. – Lean Construction Management bei mittleren Vorhaben mit Eigenplanungsinhalten und Einzelvergabe
> Klarheit und Transparenz – einheitliches Projektverständnis für Bauherr, Nutzer und beteiligte Planer und Firmen
> Gemeinsame Prozessplanung führt zu abgestimmten Bau- und Installationsabläufen
> Von Beginn an agieren statt reagieren – Probleme frühzeitig erkennen und vermeiden
> Kollaboration statt Konfrontation – interdisziplinäre Zusammenarbeiten zwischen Logistik, IT und Bau
Dirk Jannausch, Geschäftsführer, DS Consulting Process & Organization GmbH

14:15 Die smarte Alternative zu Strom
> Erdgasbetriebene Systemlösungen in der Kälte- Klima- und Wärmetechnik
> Betriebskostenreduktion
Jan Burgunder, Key Account Manager, KKU CONCEPT GmbH
Alexander Maier, Vertrieb Region West, KKU CONCEPT GmbH

14:45 Kommunikations- und Kaffeepause

15:15 Abfahrt zum Porsche Logistikzentrum in Sachsenheim

16:00 Moderne Logistik: Das zentrale Porsche-Ersatzteillager
> Teilelogistik bei Porsche
> Das Masterdepot Sachsenheim
> Weiterentwicklung Standort Sachsenheim
> Kennzahlen des Masterdepots
> Highlights am Standort Sachsenheim
Marc Lösken, Geschäftsführer, Porsche Logistik GmbH

16:45 SPECIAL Besichtigung des Porsche Logistikzentrums

18:00 Abschluss und Rückfahrt

Im Anschluss – Get-together: Management Forum Starnberg lädt Sie herzlich ein zum Dialog mit Referenten und Teilnehmern – eine Gelegenheit für Erfahrungsaustausch und Networking.

 

Zweiter Tag: Dienstag, 21. November 2017

9:45 Logistik auf allen Ebenen – die Zukunftschancen von mehrgeschossigen Logistikimmobilien
> Innovative Lösungen für eine bessere Flächeneffizienz
> Evolution europäischer Logistikimmobilienlösungen
> Zukunft urbaner Logistik
Andreas Fleischer, Business Unit Director Northern Europe, Segro Germany GmbH

10:30 Beheizung von neuen und bestehenden Logistikhallen nach EnEV 2016 und ErP
> Verschiedene Beheizungsmöglichkeiten mit Schwerpunkt Gas-Infrarot-Strahlungsheizung
> Auswirkungen der Geräte-Effizienz auf den Energieverbrauch und die nachhaltige Wertsteigerung der Logistikimmobilie
> Umsetzung neuer Energiekonzepte bei Bestandsimmobilien
> Productive Maintenance – Möglichkeiten für den sorgenfreien Betrieb
Uwe Flohren, Prokurist und Vertriebsleiter, Schwank GmbH

11:00 Kommunikations- und Kaffeepause

11:30 Nützlich, nachhaltig, schön – Logistikbauten im 21. Jahrhundert
> Schönheit als Wettbewerbsvorteil
> Einheit von Lager, Kommissionierung und Büro
> Erzeugung, Verschiebung, Verbrauch notwendiger Betriebsenergie
> Veränderbarkeit als Schlüsselkriterium der Nachhaltigkeit
Heinz Zimmermann, Geschäftsführender Partner, HZDS AG

12:15 Logistik in Grün?!
> Nachhaltigkeit – wie weit kann/soll man gehen?
> Zertifizierung ja oder nein?
> Hybrides Gebäude – Ware und Steuerung unter einem Dach
> Verantwortung und Mehrwert – die Logistikimmobilie im urbanen Raum
Steffen Klingler, Geschäftsführer, KOP GmbH

13:00 Gemeinsames Mittagessen

14:15 Logistik als Systembasis für den MASTERPLAN 2030 – an Praxisbeispielen Neubau, Rückbau, Umbau
> Fabrik als Organismus
> Systemdesign und Systemarchitektur
> Visualisierung und Digitale Transformation
> Praxisbeispiele Green Field / Brown Field
Dr. Martin Schönheit, Geschäftsführender Gesellschafter, Dr. Schönheit + Partner Consulting GmbH

15:00 Planungs- und Bauprozesse bei Logistikimmobilien am Standortbeispiel eines Pharmaherstellers
> Master Planung
> Logistik im Wegenetz einer Werksanlage
> Lessons learned bei Bau eines Hochregallagers
Manuel Schupp, Geschäftsführer und Architekt, ORANGE BLU building solutions GmbH & Co. KG

15:45 Gelegenheit zur Abschlussdiskussion

16:00 Ende der Fachkonferenz

 

 

 
 

Referenten

Alexander Maier

Alexander Maier ist bei der KKU Concept für den Bereich Vertrieb West-Mitte zuständig. Nach seiner Ausbildung zum Kälteanlagenbauer bei der Eschenfelder KKU GmbH und dem anschließenden Studium der Versorgungstechnik sammelte Alexander Maier Vertriebserfahrungen im technischen Vertriebsinnendienst von Klimageräten bei der Daikin Germany GmbH. Im Januar 2014 kehrte das KKU-Eigengewächs an seine Ausbildungsstätte zurück, um seine Erfahrungen im Vertrieb einzubringen.

Amadeus Kurz

Amadeus Kurz ist seit 2010 Bereichsleiter bei der Hermes Germany und verantwortet den Bereich Central Services (CES) mit den Fachabteilungen Real Estate, Facility Management, Zentraleinkauf, Fuhrpark und EH&S sowie Sicherheit. Er war mit diesen Aufgaben in unterschiedlichen Branchen (Automotive, Sparkassen Verlag, SEB Frankfurt, CBRE London/München) als Direktor in leitender Funktion u. a. für Deutschland, EMEA und Nordamerika verantwortlich. Neben den Erfahrungen für Neubauten von Bürogebäuden, Produktionsgebäuden und Windkanälen sowie Logistikimmobilien liegen seine Schwerpunkte u. a. in der Umsetzung der Energieeffizienz, Nachhaltigkeit und intelligenter Betreibermodelle. Seine ersten Berührungspunkte zur Logistik gab es bereits 1994 mit dem Bau des Logistikzentrums des DSV in Nufringen/Böblingen.

Andreas Fleischer

Andreas Fleischer (44) ist seit Februar 2014 Business Unit Director Northern Europe von SEGRO. In dieser Funktion verantwortet er die Geschäftsaktivitäten in Deutschland, BeNeLux und Österreich. Vor seiner Anstellung bei SEGRO war der diplomierte Bauingenieur mehr als 7½ Jahre bei der Goodman Gruppe beschäftigt. Von Januar 2012 an leitete er als Geschäftsführer und Regional Director die Aktivitäten in der DACH-Region. Fleischer stieg Anfang 2010 zum Country Manager für Deutschland auf, nachdem er zuvor ab 2006 die Position des Vertriebsleiters innehatte. Vor seiner Anstellung bei Goodman leitete er bei der LIDL Stiftung & Co. KG die Entwicklung pan-europäischer Logistikimmobilienprojekte. Innerhalb seiner langjährigen Branchenzugehörigkeit war er bisher für die Entwicklung von mehr als 1,5 Millionen m² Logistikfläche verantwortlich. Mit anderen Branchenvertretern gründete Andreas Fleischer im Jahr 2012 die Logix Initiative zur Förderung der Logistikimmobilie, bei der er als ehrenamtlicher Vorstand aktiv ist.

Andreas Liebsch

Andreas Liebsch, ist Gründer und Geschäftsführender Gesellschafter der GO ASSET Development GmbH, die sich erfolgreich als „Nischenplayer“ für Logistik- und Retailimmobilien in Österreich und den CEE Ländern etabliert hat. Zuvor war er als Geschäftsführer bei der CREDO AG für die Länder Österreich, Ungarn und Slowakei verantwortlich und leitete u. a. die Entwicklung einiger Fachmarktcenter in der Slowakei unter der Marke STOP-SHOP für die Immofinanz AG. Nach seinem beruflichen Einstieg bei der Rheinischen Hypothekenbank AG (später EUROHYPO AG), wo er an der Finanzierung großvolumiger gewerblicher Immobilienprojekten in Österreich arbeitete, war er als Leiter für Immobilienprojekte bei der Palmers AG und der Gerngross AG tätig.

Dirk Jannausch

Dirk Jannausch, Dipl.-Kaufmann, ist seit 2010 bei Drees & Sommer tätig und Geschäftsführer der DS Consulting Process & Organization GmbH. Er berät Bauherren, Bauunternehmen und Projektorganisationen im Lean Management um die operative Leistungsfähigkeit in Projekten und von Unternehmen zu erhöhen. Zuvor war er u.a. als Bereichsleiter Supply Chain bei der Leifheit AG und als Leiter Operations und Logistik bei der Schiesser AG tätig.

Dr. Martin Schönheit

Dr. Martin Schönheit, Jahrgang 1960, studierte Ingenieur- und Wirtschaftsingenieurwesen an der RWTH Aachen und erwarb an der TU Braunschweig seinen Doktortitel. 1997 gründete er in Köln die Dr. Schönheit und Partner GmbH. Hier ist er Geschäftsführender Gesellschafter der Unternehmensberatung, die sich national und international einen Namen gemacht hat mit Lean Management, moderner Industriearchitektur und der Gestaltung innovativer Arbeitswelten. Einige ihrer Projekte wurden bei renommierten Innovations- und Benchmarkwettbewerben ausgezeichnet. 2002 wurde die Tochtergesellschaft Dr. Schönheit + Partner Engineering GmbH gegründet. Dr. Martin Schönheit ist Lehrbeauftragter an der Rheinischen Fachhochschule Köln für das Fach Fabrikplanung sowie den Master of Engineering Studiengang.

Heinz Zimmermann

Heinz Zimmermann ist Gründer und geschäftsführender Partner bei HZDS AG – Architektur für die Arbeitswelt – Zürich, wo er zuständig für Konzeption und Entwurf ist. Er ist Autor diverser Fachpublikationen zu den Themen Tageslicht, Energie und Nachhaltigkeit. Früher war er Mitglied der Geschäftsleitung der Industriebau Engineering AG Zürich.

Ingo Steves

Ingo Steves is Managing Director of IDI Gazeley Northern Europe. He joined Gazeley in 2007 and is overseeing all capital deployments, dispositions and operational platform aspects of the business in Northern Europe. After the acquisition of Gazeley by Brookfield in 2013 from Dubai World he additionally introduced and established the Operations & Asset Management at Gazeley in 2014-2015 as Head of Operations for Europe and China which have set industrystandards in terms of effectiveness. Ingo developed and acquired more than 1 Mill sqm in logistics with clients as amazon, adidas, VW, Bosch, UPS and Mercedes. Prior to that he worked as Real Estate Banker at WestLB-Group, for Investment vehicles of Warburg & Deutsche Bank and as a Market Officer for Germany at US REIT ProLogis.

Jan Burgunder

Jan Burgunder ist seit Dezember 2014 als Key-Account-Manager bei der KKU CONCEPT GmbH tätig. Nach einer erfolgreichen Tätigkeit als Planungsberater bringt er nun sein Fachwissen, welches nicht nur durch eine Ausbildung als Kälteanlagenbauermeister, sondern auch als Diplomingenieur für Versorgungstechnik unterstrichen wird, bei der KKU CONCEPT ein. Zuvor sammelte Jan Burgunder sowohl in den Bereichen der Abteilungs- und Betriebsleitung als auch Ausbildung Erfahrungen bei großen und mittelständischen Fachunternehmen.

Manuel Schupp

Manuel Schupp ist Architekt und einer der Gründer und geschäftsführender Gesellschafter von ORANGE BLU building solutions GmbH. Mit seinem Team hat er unter anderem Projekte wie die Britische Botschaft in Berlin und Tiflis, die Staatliche Hochschule für Musik und mehrere Gebäude für die B.Braun AG in Malaysia, Vietnam und Melsungen, sowie ein neues Produktionsund Verwaltungsgebäude für die Aesculap AG in Tuttlingen realisiert. Neben diversen Vorstandstätigkeiten ist Manuel Schupp Mitgründer des Wirtschaftsverbandes ena (european network architecture) und des Projektsteuerungs- und Bauleitungsunternehmens fritzP.

Marc Lösken

Marc Lösken ist Geschäftsführer der Porsche Logistik GmbH. Im Laufe seiner über 20-jährigen Karriere im Unternehmen verantwortete er diverse Bereiche und war als Betriebsleiter Porsche Zentrallager, Abteilungsleiter Ersatzteillager sowie Fertigungsleiter Ersatz- und Austauschmotoren tätig.

Steffen Klingler

Steffen Klingler ist Geschäftsführer der KOP GmbH, einem innovativen Beratungs- und Planungsunternehmen, das zukunftsweisende Arbeitswelten in Industrie, Forschung und Gewerbe entwickelt und verwirklicht. Er ist engagiertes Mitglied mehrerer Industrieverbände sowie stellvertretender Vorsitzender des Energieausschusses der IHK Region Stuttgart. Des Weiteren ist er Lehrbeauftragter an der Universität Stuttgart für den Master-Studiengang „Industrial Real Estate Management (IREM)“. Nach seinem Studium „Wertermittlung von bebauten und unbebauten Grundstücken” und seiner Tätigkeit als Diplom Sachverständiger im Bauwesen an der Fachhochschule Konstanz, schloss er erst ein Fachhochschulstudium des Wirtschaftsingenieurwesens ab, um dann an der Universität Stuttgart Architektur und Stadtplanung zu studieren.

Uwe Flohren

Dipl.-Ing. Uwe Flohren ist seit 1994 bei der Schwank GmbH, heute Prokurist und Vertriebsleiter. Nach erfolgreicher Beendigung des Studiums der Versorgungstechnik an der Fachhochschule Bochum ist er seit 1985 in der Branche tätig. Parallel ist er in verschiedenen deutschen und europäischen Normungsgremien aktiv, so u.a. bei dem europäischen technischen Komitee CEN/TC 180. Er ist Mitglied im DIN-Normenausschuss Gastechnik (NAGas) Arbeitskreis Dezentrale Gasheizung und Vorsitzender des Arbeitskreises Gas- Infrarotstrahler bei der figawa, der Bundesvereinigung der Firmen im Gas- und Wasserfach e.V.

Ihre Moderatoren

Robert Altmannshofer

Robert Altmannshofer ForumVerlag Sw

Robert Altmannshofer M.A. ist seit Dezember 1998 für die FORUM Zeitschriften und Spezialmedien GmbH mit Sitz in Merching tätig und dort maßgeblich an der Entwicklung des Bereichs Bau- und Immobilienzeitschriften mit den Titeln „Der Facility Manager“, „hotelbau“ und „industrie-BAU“ beteiligt. Als Objektleiter und Chefredakteur fokussiert er sich seit 2010 auf die Magazine „industrieBAU“ und „Der Facility Manager“.

Melanie Meinig

Melanie Meinig ForumVerlag Sw

Dipl.-Ing. Arch. Melanie Meinig studierte Architektur an der TU München und arbeitete anschließend als Architektin in namhaften in- und ausländischen Architekturbüros. Seit 2010 ist sie Chefredakteurin des Titels „industrieBAU“ sowie Mitglied der Redaktionen „Der Facility Manager“ und „hotelbau“ der Sparte Bau- und Immobilienzeitschriften der FORUM Zeitschriften und Spezialmedien GmbH in Merching.

 
 

Teilnahme & Anmeldung

Zielgruppe

Mit dieser Veranstaltung wenden wir uns an Architekten und Planer, Vertreter von Bauherren und Betreibern von Logistikimmobilien aus Industrie und Handel sowie an Projektentwickler und beratende Unternehmen. Besonders angesprochen sind Fach- und Führungskräfte der Bereiche Logistik/Prozesse, Bau, Facility Management, Immobilien, Werksplanung und Technische Gebäudeausrüstung.

Anmeldung

> per Telefon: 08151/27190
> per Telefax: 08151/271919
> per E-Mail: info@management-forum.de
> online: hier
> per Post: Management Forum Starnberg GmbH · Maximilianstr. 2b · D-82319 Starnberg

Teilnahmegebühr

Die Gebühr für die zweitägige Fachkonferenz beträgt € 895,- zzgl. 19% MwSt., für Abonnenten der Fachzeitschriften „Der Facility Manager“ und/oder „industrieBAU“ beträgt die Teilnahmegebühr € 795,- zzgl. 19% MwSt. Sollten mehr als zwei Personen aus einem Unternehmen an der Veranstaltung teilnehmen, gewähren wir dem zweiten und jedem weiteren Teilnehmer 10% Preisnachlass. Die Teilnahmegebühr enthält Arbeitsunterlagen, Getränke, Kaffeepausen und Mittagessen. Jede Anmeldung wird von Management Forum Starnberg schriftlich bestätigt. Nach Anmeldung erhalten Sie die Rechnung. Die Veranstaltungsteilnahme setzt Rechnungsausgleich voraus. Mit Ihrer Anmeldung erkennen Sie unsere Teilnahmebedingungen an. Programmänderungen aus aktuellem Anlass behalten wir uns vor.

Termin und Veranstaltungsort

20./21. November 2017 in Ludwigsburg: Musikhalle Ludwigsburg, Bahnhofstraße 19, 71638 Ludwigsburg

Registrierung

Der Konferenz-Counter ist ab 8.30 Uhr zur Registrierung geöffnet. Als Ausweis für die Teilnahme gelten Namensplaketten, die vor Beginn zusammen mit den Arbeitsunterlagen ausgehändigt werden.

Rücktritt

Bei Stornierung der Anmeldung wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von € 75,- zzgl. 19% MwSt. pro Person erhoben, wenn die Absage spätestens bis 3. November 2017 schriftlich bei Management Forum Starnberg eingeht. Bei Nichterscheinen des Teilnehmers bzw. einer verspäteten Abmeldung wird die gesamte Konferenzgebühr fällig. Selbstverständlich ist eine Vertretung des angemeldeten Teilnehmers möglich.

Management Forum Starnberg

Als Veranstalter von Fachkonferenzen und -seminaren für Führungskräfte stehen wir für > professionelle Planung, Organisation und Durchführung > Zusammenarbeit mit namhaften Referenten > aktuelle Themen und sorgfältig recherchierte Inhalte > viel Raum für informative Diskussionen und interessante Kontakte.

Informationen für Verbraucher

Die europäische Online-Streitbeilegungsplattform ist unter der URL http://ec.europa.eu/consumers/odr erreichbar. Die Management-Forum Starnberg GmbH ist nicht bereit oder verpflichtet, gegenüber Verbrauchern an Streitbeilegungsverfahren vor einer Schlichtungsstelle teilzunehmen. Die Management Forum Starnberg GmbH wird sich jedoch nach besten Kräften bemühen, einen Streitfall kulant zu lösen und damit gerichtliche Maßnahmen zu vermeiden.

Ausstellung und Sponsoring

Sie sind interessiert, als Partner dabei zu sein? Nutzen Sie die Chance, Ihre Produkte und Dienstleistungen einem Fachpublikum zu präsentieren. Gerne senden wir Ihnen unverbindlich weitere Informationen zur Veranstaltung.

 
 

Ansprechpartner

Gerne beantworten wir Ihre Fragen zur Veranstaltung.

Elke Wiedmaier,
Geschäftsführerin
Telefon: +49 (0)8151/27 19 – 10
elke.wiedmaier@management-forum.de

Franziska Jeck, 
Konferenz-Koordinatorin
Telefon: +49 (0)8151/27 19 – 26
franziska.jeck@management-forum.de

Kai Linde,
Ausstellung und Sponsoring
Telefon: +49 (0)8151/27 19 – 35
kai.linde@management-forum.de

Andrea Wollny,
Mediaberaterin „industrieBAU“,
Tel. +49(0)8233/381 – 201
andrea.wollny@forum-zeitschriften.de

 
 

Preisinformationen

Die Gebühr für die zweitägige Fachkonferenz beträgt € 895,- zzgl. 19% MwSt.
 
Sollten mehr als zwei Personen aus einem Unternehmen an der Veranstaltung teilnehmen, gewähren wir dem zweiten und jedem weiteren Teilnehmer 10% Preisnachlass.
 
Für Abonnenten der Fachzeitschriften „Der Facility Manager“ und/oder „industrieBAU“ beträgt die Teilnahmegebühr € 795,- zzgl. 19% MwSt. Vermerken Sie dies bitte im Anmeldeformular im Feld „Kommentar“.
 
 

Partner

Platinpartner

 

Logo Schwank klein

Der Experte für industrielle Hallenheiz- und Kühlsysteme
Seit mehr als 80 Jahren haben wir uns und unsere Produkte kontinuierlich weiterentwickelt. Durch konsequente Verbesserung sind wir zum weltweiten Marktführer im Bereich energieeffizienter Heiz- und Kühllösungen für Hallen und Großräume auf Basis der Infrarottechnologie aufgestiegen. Mit höchstem Qualitätsanspruch haben wir unsere Produktpalette über die Jahre stetig ausgebaut. Ob innovative Hellstrahler, Dunkelstrahler, Gaswärmepumpen, Brennwertsysteme oder Warmlufterzeuger – wir bieten unseren Kunden das gesamte Spektrum wirtschaftlicher Heiztechnologien aus einer Hand. So sind wir in der Lage unseren Kunden eine systemneutrale Beratung zu bieten und Systeme zu konzeptionieren, welche die Anforderungen unserer Kunden hinsichtlich Effizienz und Langlebigkeit übertreffen. Wir glauben, dass Leidenschaft das ausschlaggebende Element für innovative Produkte und Dienstleistungen ist. Gekoppelt mit den Werten Energieeffizienz und Qualität „Made in Germany“ bilden dies die Grundlagen unseres täglichen Arbeitens. Jedes Schwank-Gerät wird aus hochwertigsten Materialien gefertigt, um eine lebenslange Funktionsdauer zu gewährleisten. Nennen sie uns kleinlich, aber bevor ein Schwank-Produkt unsere Produktion verlässt, wird er auf  Herz und Nieren genauestens getestet. Denn nur so stellen wir sicher, dass es unseren hohen Qualitätsstandards entspricht und sich den Namen Schwank verdient. www.schwank.de

 

kku

MIT UNS DIE WELT VON MORGEN GESTALTEN. KKU CONCEPT ist spezialisiert auf die Konzeption und den Vertrieb von ressourcenschonenden Kühl- und Heizlösungen. Unsere Kunden profitieren von passgenauen Systemlösungen, die Wirtschaftlichkeit und Leistung auf hervorragende Weise miteinander vereinen – und dabei stets die Bedürfnisse von Mensch und Umwelt im Blick behalten.
MODERNE TECHNOLOGIE. Mit dem Generalvertrieb der YANMAR-Gasmotorwärmepumpen machen wir in Deutschland, Österreich, Schweiz und Luxemburg eine bewährte Technologie verfügbar, die sich durch höchste Energieeffizienz und Zuverlässigkeit auszeichnet. Auf dieser tragfähigen Basis konzipieren und realisieren wir maßgeschneiderte Kälte-, Wärme- und Klima-Lösungen für Gewerbe- und Industriegebäude, die sämtliche Ansprüche an die Energieeinsparung und einen reduzierten CO2-Ausstoß erfüllen.
BERATUNGS- UND SERVICEKOMPETENZ. Im Zentrum unserer Unternehmensphilosophie stehen darüber hinaus herausragende Beratungs- und Serviceleistungen – nicht nur für Bauherren und Investoren, sondern auch für Architekten und Planungsbüros, Anlagenbauer und Handwerker. www.kku-concept.de

 

Goldpartner

 

WiEHAG-Timber Construction-Logo_DRUCK (2)

WIEHAG ist ein international führender Anbieter von weit gespannten Tragsystemen und Komplettdächern für Logistikhallen. Das oberösterreichische Traditionsunternehmen bietet effiziente Lösungen von der Planung über die Produktion bis Logistik und Montage.  Mit dem modernsten Fertigungswerk Europas und etwa 350 hochqualifizierten MitarbeiterInnen steht der innovative Holzbau-Spezialist für Sicherheit, Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit. Ein Referenzprojekt ist das Güterverkehrszentrum Ingolstadt für die Zulieferbetriebe der Audi AG. Die Be- und Entladehöfe für die Lkw wurden mit einer freien Spannweite von 65 m überspannt, das Projekt erhielt das DGNB-Zertifikat in Gold. Weitere namhaften Kunden umfassen zum Beispiel Logistik Center Bollberg, Schenker, Cargo Parnter, ÖBB und Angerhofer. www.wiehag.com

 

Mitveranstalter

 

 

industrieBau_logo_lang_pos

 

Der Facility Manager - klein

 
 
20.11.2017 - 21.11.2017
Musikhalle Ludwigsburg / Ludwigsburg
Alle Infos als PDF pdf icon
€ 895,00

Kontakt

ELKE WIEDMAIER
+49 (0) 8151 27 19 – 10
E-Mail senden
 

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

26.10.2017 - 27.10.2017 Starnberg


 
09.11.2017 - 10.11.2017 Wien


 
15.11.2017 - 16.11.2017 Ludwigsburg


 
16.11.2017 - 17.11.2017 München


 
16.11.2017 Frankfurt am Main