> Trends im Parkhaus- und Tiefgaragenbau – Neubau und Sanierung
> Mobilitätspunkt Parkhaus – Parken der Zukunft für den Autofahrer von morgen
> Investment, Ausschreibung, Vergabe – wesentliche Faktoren
> State of the art: Brandschutz, Lüftung, Beleuchtung, …
> Qualitätsmanagement – bei Parkbauten dauerhaft erforderlich
> Praxisberichte: Parkhaus Opéra Zürich und Parkhaus der Centrum Galerie Dresden

SPECIAL

Besichtigen Sie mit uns das Parkhaus im Milaneo und das Parkhaus am Hauptbahnhof Stuttgart!

 

Zufriedenheit aus der letzten Veranstaltung mit diesem Thema:
 
 

Programm

Das Programm

 

Die Moderatorin: Angela Schiefenhövel, Leiterin Projektmanagement, GIVT mbH

 

Erster Tag: Montag, 6. März 2017

 

9.30 Begrüßung durch die Moderatorin und Management Forum Starnberg

9.45 Auto und Stadt – ein Auslaufmodell?
> Über das schwierige Verhältnis zwischen öffentlichem Raum und Auto
> Konzepte für das Parken in der Stadt
> Parken und Automatisierung – zum Stand der Möglichkeiten heute
> Parken und Automatisierung aus Nutzerperspektive
> Parkplatzbedarf im Zeitalter des fahrerlosen Fahrens
Prof. Dr. Barbara Lenz, Direktorin, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. Mobilitätspunkt Parkhaus

10:30 Parking-Markt, quo vadis?
> Welche Entwicklungstendenzen gibt es?
> Was treibt Entwickler und Eigentümer?
> Wie verhalten sich die Betreiber?
> Was zeichnet neue Akteure aus?
> Wie können Zukunftsszenarien aussehen?
Thomas Veith, Geschäftsführer, ParkraumWerte

11:15 Kommunikations- und Kaffeepause

11:45 Qualität und Qualitätsmanagement für Parkbauten
> Gebrauchstauglichkeit und Benutzerfreundlichkeit als wesentliche Grundeigenschaften
> Bewertung der Fahrgeometrie und der Ein- und Ausstiegsverhältnisse
> Zertifizierung (ehemals ADAC) und Awards (ESPA/EPA) im Vergleich zu den Regelwerken (M-GarVO, EAR 05)
> Bedeutung der GaVO’s trotz bestehender Diskrepanzen
> Nachhaltigkeit von Parkbauten beim Baukörper und der Haustechnik sowie Kompatibilität für Zukunftstechnologien
> Beleuchtung aus der Sicht des Parkhausplaners
Dr. Ilja Irmscher, Geschäftsführer, GIVT Gesellschaft für Innovative VerkehrsTechnologien mbH

12.30 TGA-Teilleistungen für Planung, Betrieb und Instandhaltung
> Maßnahmen und Systeme zur Lüftung von Garagen
> Maßnahmen und Systeme zur Entrauchung von Garagen
> Maßnahmen und Systeme zu Feuerlöschsystemen von Garagen
> Maßnahmen zu sanitärtechnischen Bedingungen von Garagen
E. Wolfgang Richter, Geschäftsführer, Ingenieurbüro Richter

13:15 Gemeinsames Mittagessen

14.15 Sanierung von Parkhäusern im laufenden Betrieb
> Sanierungsziel
> Instandhaltung vs. Instandsetzung
> Kosten
> Vorbereitung der Sanierung
> Sanierungsphase
> Operativer Betrieb – Wirtschaftlichkeit
Frank Rothardt, Geschäftsführer, PARK SERVICE HÜFNER GmbH + Co. KG

15.00 Einfach, schnell, sicher: Praxisbewährte Oberflächenschutzsysteme aus Flüssigkunststoffen für die Sanierung und den Neubau – vom Detail zur Fläche
> Ausgangssituationen in Parkbauten
> Anforderungen an die Produkte
> Auswahl geeigneter Systeme
> Beispiele aus der Praxis
Sebastian Lücke, Vertrieb & Technik Parken, WestWood® Kunststofftechnik GmbH

15.30 Lichttechnische und lichtplanerische Hintergründe zur neuen DIN-Norm »Beleuchtung von öffentlichen Parkbauten und öffentlichen Parkplätzen«
> Ist-Stand und Abgrenzung zur europäischen Normung von Arbeitsstätten DIN EN 12464-1/-2
> Messung und Richtwerte der Beleuchtung
> Anforderungen an die Sicht in Parkbauten
Thomas Klimiont, Key-Account-Manager, Siteco Beleuchtungstechnik GmbH

16.15 Kommunikations- und Kaffeepause

16.45 Sensorik für Parkleitsysteme – Bewertungskriterien zur Auswahl der richtigen Technologie für ihr Parkhaus
> Gegenüberstellung von Ebenenzählung und Einzelplatzerfassung
> Übersicht der am Markt verfügbaren Sensortechnologien
> Vor- und Nachteil der unterschiedlichen Lösungen
> Planung und Umsetzung eines Parkleitsystems
Dr. Roland Kraus, Geschäftsführender Gesellschafter, Multiguide GmbH

17.15 Meine Vision vom Parkhaus der Zukunft – VIPs der Parken-Branche verraten sie uns.
> Wie sieht das Wunschparkhaus aus ?
> Was muss das Parkhaus der Zukunft dem Nutzer bieten?
> Wie vernetzt müssen Parkhäuser sein (connected carpark!)
> Welche Rolle spielen automatische Parksysteme dabei?
> Welches Equipment muss man für E-Fahrzeuge vorhalten?
> Welche Rolle spielt das Smartphone künftig beim Parken?
> Wie muss ein „Flexible Pricing“ gestaltet sein?
Ralf Stock, Chefredakteur Europarking, Alfons W. Gentner Verlag GmbH & Co. KG

18.15 Parkbauten aus wasserundurchlässigem Beton
> Messung und Konstruktion mit WU-Beton
> Planung und Ausrüstung als Verkehrsbauwerke
> Ausführungsplanung und Kostenoptimierung
Frank Gerst, Geschäftsführer, Drytech Abdichtungstechnik GmbH

ca. 18:40 Get Together:
Wir laden Sie herzlich zum Dialog mit Referenten und Teilnehmern bei gemütlichem Zusammensein mit schwäbischem Buffett ein – eine Gelegenheit für Erfahrungsaustausch, Networking und Kontakte am Rande der Veranstaltung.

 

Zweiter Tag: Dienstag, 7. März 2017

 

8.45 Zusätzliche Geschäftsmodelle durch Indoor-Positionierung im Parkhaus
> Digitale Transformation in der Park- und Automobilbranche
> Technologie: Indoor-Positionerung in Parkhäusern und Tiefgaragen
> Anforderungen an Parkhäuser und Tiefgaragen
> Geschäftsmodelle, die durch Indoor-Positionierung möglich werden
> Praxisbeispiel
Alexander Süssemilch, Solutions Triver, trive.me

9.15 Brandschutz
> Anforderungen an den Brandschutz in Garagen aus den landesspezifischen Gargenverordnungen
> schutzzielorientierte Lösungsansätze im Brandschutz
> häufige Fehler bei der Planung
Harald Niemöller, Mitglied der Geschäftsführung, hhpberlin Ingenieure für Brandschutz GmbH

10.00 Parkleitsysteme in Zeiten von autonomem Fahren
> Anforderungen an moderne Parkleitsysteme
> Aktuelle Probleme bei der Parkdatenerfassung
> Dynamische Hinweisschilder noch zeitgemäß?
> Anforderungen an Betrieb und Schnittstellen
> Das Parkleitsystem der Zukunft
Jörg Mortsiefer, Geschäftsfüher, Setrix GmbH

10:45 Kommunikations- und Kaffeepause

11.15 Einfluss der Architektur auf die Betriebskosten mechanischer Lüftung
> Marktübersicht technischer Lösungsansätze der Belüftung
> Entwurfsvarianten und deren Einfluss auf die Betriebskosten
> Reduzierung der Betriebskosten durch die Architektur
> Die optimale unterirdische Garage aus Sicht der Lüftung
Reiner Kelch, System and Application Manager, Systemair GmbH

11.45 Parken in Dresden: Zukunft der Mobilität
> Beispiel Centrum Galerie Dresden
– Technisch optimal ausgestattet
– Baulich eine Herausforderung
– Kaufmännisch eine gute Lösung von Parken und Shopping
> Die Innenstadt braucht das Parkhaus
> Ohne Stellplätze keine lebendige Innenstadt
Karl-Heinz Ellinghaus, Geschäftsführer, OPG Center-Parking GmbH

12.30 Parken unter dem Stadtsalon in Zürich „Bestes Parkhaus Europas 2013“
> Parkhaus als Fortsetzung des öffentlichen Raumes Sechseläutenplatz
> Gesamtkonzept
> Bauablauf und Tragkonstruktion im anspruchsvollem Umfeld
Stephan Rist, Mitglied der Geschäftsleitung, Zach + Zünd Architekten GmbH BSA SIA

13.15 Gemeinsames Mittagessen

14.15 Milaneo – die Erfolgreiche Entwicklung eines urbanen Quartiers in der Innenstadt von Stuttgart
> Key Facts Stuttgart
> Eine Stadt im Wandel – Zukunftsprojekt Stuttgart 21
> Daten und Fakten Milaneo
> Quartier, Center und Parkhaus
Andrea Poul, Center Managerin, ECE Projektmanagement G.m.b.H. & Co. KG

14.45 Abfahrt zur Besichtigung der Parkhäuser im Milaneo und Hauptbahnhof Stuttgart

ca. 17.00 Ende der Veranstaltung und Rückfahrt

 
 

Referenten

Alexander Süssemilch

Alexander Süssemilch arbeitet an der digitalen Transformation der Automobil- und Parkbranche. Er kümmert sich als Produktverantwortlicher bei trive.me – einer Marke der EDAG Engineering GmbH – darum, kontinuierlich neue Ideen im Bereich Parken zu generieren und diese in echte Mehrwert-Produkte zur Vernetzung von Fahrer, Fahrzeug und Umwelt umzusetzen.

Andrea Poul

Andrea Poul ist seit 15 Jahren für die ECE Projektmanagement GmbH & Co KG als Center Managerin tätig. Seit Anfang 2014 ist sie für das im Oktober 2014 eröffnete Milaneo – Baden Württembergs größtes Shoppingcenter – verant-wortlich. Vor der ECE war Sie sechs Jahre – zuletzt als Verkaufsleiterin – bei Blume 2000, einer Tochter von Tchibo, tätig.

Dr. Roland Kraus

Dr. Roland Kraus ist seit 2011 geschäftsführender Gesellschafter der Multiguide GmbH, die im Rahmen eines Management-Buy-Outs aus der Siemens AG hervorging. Heute entwickelt und vertreibt die Multiguide GmbH Parkleitsysteme in mehr als 20 Länder. Zuvor war Dr. Roland Kraus als Leiter des weltweiten Parken-Geschäfts bei der Siemens AG tätig.

E. Wolfgang Richter

E. Wolfgang Richter ist seit 1990 selbstständiger Ingenieur für Planung und Bauleitung TGA. Außerdem bildet er seit 1991 im Fach „Lüftungs- und Klimatechnik“ für HWK Frankfurt (Oder) aus. Zudem führt E. Wolfgang Richter seit fast 20 Jahren Seminarmaßnahmen für die TÜV Rheinland Akademie in den verschiedenen TGA-Bereichen durch.

Frank Gerst

Frank Gerst ist Gründer und Mitinhaber der Drytech Group AG. Zuvor war er drei Jahre Mitarbeiter des Normenausschusses Bauwesen „Bauwerksabdichtungen DIN18195“. Frank Gerst ist seit 2000 außerdem Vizepräsident des Deutschen Holz- und Bautenschutzverbandes (DHBV). Er halt bei verschiedenen Fachverbänden regelmäßig Vorträge und veröffentlicht Fachbeiträge.

Frank Rothardt

Frank Rothardt ist seit 2006 Geschäftsführer bei der PARK SERVICE HÜFNER GmbH + Co KG in Stuttgart. Vom 2001-2006 war er Prokurist bei der APCOA Autoparking GmbH und dort ebenfalls für das Neugeschäft zuständig. Davor sammelte er als technischer Leiter bei der Zeppelin Silo- und Apparatebau GmbH in Friedrichshafen Erfahrungen.

Harald Niemöller

Harald Niemöller ist seit 2003 Mitglied der Geschäftsführung bei hhpberlin Ingenieure für Brandschutz GmbH und seit 2005 Niederlassungsleiter in München. Er befasst sich vor allem mit Brandschutzkonzepten für Sonderbauten. Harald Niemöller ist von der Baukammer Berlin öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für vorbeugenden Brandschutz.

Ilja Irmscher

Dr.-Ing. habil. Ilja Irmscher ist seit 1993 der geschäftsführende Gesellschafter der GIVT mbH, die sich seitdem als hersteller- und betreiberunabhängiges Ingenieurund Planungsbüro auf dem Gesamtgebiet des ruhenden Verkehrs profiliert hat und international tätig ist. Einen besonderen Tätigkeitsschwerpunkt bildet dabei die Planung von Parkbauten aller Art und von automatischen Parksystemen im Speziellen. Weiterhin ist Dr. Ilja Irmscher von der IHK öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Ruhenden Verkehr, Parken und Parkierungsanlagen.

Jörg Mortsiefer

Jörg Mortsiefer ist seit 2009 Geschäftsfüher der Setrix GmbH in München. Zuvor war er in der IT-Branche bei Sun Mircosystems, Sequent Computer Systems und der Siemens AG tätig. Setrix bietet Produkte im Dienstleitungen für Lösungen auf den Gebieten der Verkehrstelematik, insbesondere im Bereich Parkmanagement.

Karl-Heinz Ellinghaus

Karl-Heinz Ellinghaus ist seit über 20 Jahren Geschäftsführer des Parkhausbetreibers OPG Center-Parking. Zuvor war er viele Jahre im Vorstand des „Bundesverbandes parken“ und Sachverständiger für Anlagen des ruhenden Verkehrs. Außerdem ist Karl-Heinz Ellinghaus Mitglied in verschiedenen Gremien, u.a. „DIN Beleuchtung“, dem technischen Ausschuss des Bundesverbandes parken und dem DBV.

Prof. Dr. Barbara Lenz

Prof. Dr. Barbara Lenz ist seit 2017 Direktorin des Berliner Instituts für Verkehrsforschung im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. Außerdem lehrt Sie als Professorin für Verkehrsgeographie an der Humboldt Universität zu Berlin. Am Institut für Verkehrsforschung hat Prof. Dr. Barbara Lenz nachfrage- und nutzerorientierte Forschung sowohl zum Personen- als auch zum Güterverkehr entwickelt und etabliert. Im Zentrum ihrer eigenen aktuellen Forschungsarbeiten stehen gesellschaftliche und verkehrliche Aspekte des autonomen Fahrens sowie Trends und Ursachen der Verkehrsentwicklung im Personen- und Güterverkehr.

Ralf Stock

Ralf Stock ist als Chefredakteur verantwortlich für die Website www.europarking.de, deren Newsletter sowie für europarking - Das Magazin. Als Senior Consultant berät er im Bereich Hospital Parking. In seiner langjährigen Tätigkeit als Leiter Verkehrstechnik beim ADAC erschuf Ralf Stovk das Programm „Das benutzerfreundliche Parkhaus“ und wirkte über 30 Jahre im FGSV-Ausschuss „Ruhender Verkehr“ an den Richtlinien zum Parken mit. Er ist ebenfalls als Sachverständiger vor Gericht tätig.

Reiner Kelch

Reiner Kelch ist seit 2010 System- und Application Manager bei der Systemair GmbH für Car Park und Differenzdrucksysteme. Zuvor war er über 15 Jahre Vertriebs- und Produktmanager für einen internationalen Ventilatorenund Klimagerätehersteller mit dem Schwerpunkt Entwicklung und Anwendung von Brandgasventilatoren, Tunnel/Car Park und Differenzdrucksystemen. Außerdem ist Reiner Kelch Mitglied des AK Jetfans des NA 005-52-32 AA zur Vorbereitung der EN12101 Teil 3.

Sebastian Lücke

Sebastian Lücke ist seit 2016 bei der WestWood Kunststofftechnik GmbH. Bereits seit 2011 ist er in der Bauchemie tätig. Sebastian Lücke ist verantwortlich für den Fachbereich „Parken“. Neben der Unterstützung des eigenen Vertriebsteams ist er zuständig für die bundesweite technische Beratung von Ingenieur- und Architekturbüros, Bauherren, Parkhausbetreibern sowie ausführenden Unternehmen der Betoninstandsetzung sowohl in der Planungs- als auch während der Ausführungsphase.

Stephan Rist

Stephan Rist ist seit 2016 Mitglied der Geschäftsleitung bei Zach + Zünd Architekten GmbH BSA SIA in Zürich. Von 2006 bis heute leitete er vor allem die Projekte in der Ausführungs- und Realisierungsphase bis zur Fertigstellung.

Thomas Klimiont

Thomas Klimiont ist Key Account Manager und Application Business Development Standards & Regulations Officer bei der Siteco Beleuchtungstechnik GmbH. Das Unternehmen gehört seit 2011 zu OSRAM. Seit Anfang 2017 ist Thomas Klimiont Vorsitzender der Deutschen Lichttechnischen Gesellschaft. Außerdem ist er Mitglied des Executive Committee der European Lighting Expert Association.

Thomas Veith

Thomas Veith ist seit 2011 Geschäftsführer bei Parkraum Werte in Stuttgart, einem Beratungsunternehmen, das Mitglied im Bundesverband Parken e.V. ist. Außerdem ist er Gesellschafter und Geschäftsführer der ParkraumWelten GmbH&Co.KG und der HIB Parkraum Nürtingen GmbH. Zuvor war Thomas Veith 15 Jahre u.a. als Geschäftsführer Deutschland und Schweiz bei der APCOA Autoparking GmbH.

Ihre Moderatorin:

Angela-Schiefenhövel klein 1
Angela Schiefenhövel, Leiterin Projektmanagement, GIVT Gesellschaft für Innovative VerkehrsTechnologien mbH

 
 

Teilnahme & Anmeldung

Zielgruppe

Mit dieser Veranstaltung wenden wir uns an Entscheider, die sich mit dem Neu- oder Umbau und dem Betrieb von Parkhäusern und Tiefgaragen befassen, an Mitglieder des Vorstands, der Geschäftsführung sowie Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Bau, Gebäudemanagement, Facility Management, Technische Gebäudeausrüstung, Haustechnik und Immobilien. Angesprochen sind außerdem Ingenieur- und Architekturbüros sowie Industrie- und Dienstleistungsunternehmen.

So melden Sie sich an

> per Telefon: 08151/27190
> per Telefax: 08151/271919
> per E-Mail: info@management-forum.de
> online: hier
> per Post: Management Forum Starnberg GmbH · Maximilianstraße 2b · D-82319 Starnberg

Teilnahmegebühr

Die Gebühr für die zweitägige Fachkonferenz beträgt € 895,- zzgl. 19% MwSt., den Mitgliedern des österreichischen Fachverbandes der Garagen-, Tankstellen- und Serviceunternehmungen gewähren wir 10 % Rabatt auf die Teilnahmegebühr. Sollte mehr als eine Person aus einem Unternehmen an der Veranstaltung teilnehmen, gewähren wir dem zweiten und jedem weiteren Teilnehmer 10% Preisnachlass. Nach Anmeldung erhalten Sie die Rechnung. Die Konferenzteilnahme setzt Rechnungsausgleich voraus. Mit Ihrer Anmeldung erkennen Sie unsere Teilnahmebedingungen an. Programmänderungen aus aktuellem Anlass behalten wir uns vor.

Termin und Veranstaltungsort

6. und 7. März 2017 in Stuttgart: Pullman Stuttgart Fontana, Vollmoellerstraße 5, 70563 Stuttgart-Vaihingen, Telefon: 0711/7300, Telefax: 0711/730-2525, E-Mail: h5425@accor.com, Zimmerpreis € 159 ,- inkl. Frühstück

Registrierung

Der Konferenz-Counter ist ab 8.30 Uhr zur Registrierung geöffnet. Als Ausweis für die Teilnahme gelten Namensplaketten, die vor Beginn zusammen mit den Arbeitsunterlagen ausgehändigt werden.

Rücktritt

Bei Stornierung der Anmeldung wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von € 75,- zzgl. 19 % MwSt. pro Person erhoben, wenn die Absage spätestens 17. Februar 2017 schriftlich bei Management Forum Starnberg eingeht. Bei Nichterscheinen des Teilnehmers bzw. einer verspäteten Abmeldung wird die gesamte Konferenzgebühr fällig. Selbstverständlich ist eine Vertretung des angemeldeten Teilnehmers möglich.

Management Forum Starnberg

Als Veranstalter von Fachkonferenzen und -seminaren für Führungskräfte stehen wir für
> professionelle Planung, Organisation und Durchführung > Zusammenarbeit mit namhaften Referenten
> aktuelle Themen und sorgfältig recherchierte Inhalte > viel Raum für informative Diskussionen und interessante Kontakte.

Anreise

Mit der Deutschen Bahn ab € 99,- zum Seminar von Management Forum Starnberg und zurück.

DB

Infos unter: www.management-forum.de/bahn

 
 

Ansprechpartner

Gerne beantworte ich Ihre Fragen zu dieser Veranstaltung.

Gundula Schwan
Geschäftsführerin
Telefon: 0 81 51/27 19 – 28
gundula.schwan@management-forum.de

Tosca Stuber
Konferenz-Managerin
Telefon: 0 81 51/27 19 – 17
tosca.stuber@management-forum.de

Yasmin Shafiey
Ausstellung und Sponsoring
Telefon: 0 81 51/27 19 – 38
yasmin.shafiey@management-forum.de

 
 

Preisinformationen

Die Gebühr für die zweitägige Fachkonferenz beträgt € 895,- zzgl. 19% MwSt., den Mitgliedern des österreichischen Fachverbandes der Garagen-, Tankstellen- und Serviceunternehmungen gewähren wir 10 % Rabatt auf die Teilnahmegebühr.

 
 

Rückblick

„Vielschichtig, erhellend“
Flughafen München GmbH – Peter Bayer

„Gelungen, weiter so!“
Alfons W. Gentner Verlag GmbH & Co. KG – Ralf Stock

„Gut organisiert, gut durchgeführt, komme gerne wieder!“
ARCADIA Investment GmbH – Andreas Albrecht

 
 

Partner

Platinpartner

 

4C_logo_drytech klein

Als Pioniere auf dem Feld der Abdichtungstechnik sind wir seit 1968 am Markt. Wir haben uns auf die Bauwerksabdichtung mit der Weißen Wanne System Drytech und die sanierende Abdichtung im Drytech-Injektionsverfahren spezialisiert. Drytech ist jährlich auf 1.800 Baustellen tätig und dichtet dabei rund eine Million Quadratmeter ab – verlässlich, sorgfältig und kostenbewusst. Aber bei aller Routine niemals schematisch, sondern immer auf den speziellen Anwendungsfall abgestimmt – stets mit dem Produkt, das für die jeweilige Anforderung das beste Preis-Leistungs-Verhältnis bietet.

 

multiguide_klein

Multiguide mit Sitz in München entwickelt Parkleitsysteme für Tiefgaragen und Parkhäuser. Kernprodukt ist die Sensorik zur Einzelplatzüberwachung. Dynamische Schilder von Multiguide weisen den Autofahrern den schnellsten Weg zu einem freien Parkplatz. Nummernschilderkennung und Car Finder Systeme komplementieren das Produktportfolio. Das System ist skalierbar und erlaubt den autarken Einsatz in kleinen Parkhäusern sowie den komplexen Betrieb an Flughäfen. Über die Software kann der Betreiber die Sensor Farbe und die Schilder beliebig steuern und einzelne Kundengruppen wie z.B. Behinderte oder VIPs gezielt durch das Parkhaus führen. Schnittstellen zur Gebäudetechnik und zu Schrankensystemen erlauben dem Betreiber eine optimale Nutzung des Parkraums. www.multiguide.com

Logo-100prozent_cmyk

Systemair ist einer der weltweiten Marktführer im Bereich der Lüftungs- und Klimatechnik und wurde 1974 im schwedischen Skinnskatteberg gegründet. Die äußerst vielseitige Produktpalette umfasst Ventilatoren, Lüftungsgeräte, Luftauslässe, Kälte- und Klimasysteme sowie Luftschleier. Der Umsatz der Systemair-Gruppe lag im Geschäftsjahr 2015/2016 bei 667 Mio. Euro. Mit über 60 Niederlassungen weltweit und mehr als 4.900 Mitarbeitern ist das Unternehmen stets in Ihrer Nähe. In Deutschland steht die Systemair GmbH in ihren Stammwerk in Windischbuch und acht Vertriebsbüros zur Verfügung. www.systemair.de

 

509030WWLogo_DIN_s_w

Gegründet im Mai 1999 in Minden, befindet sich der heutige Sitz des Unternehmens im ostwestfälischen Petershagen. In der ca. 4.000 m² großen Produktionsstätte mit einer Kapazität von ca. 5.000 t pro Jahr produziert WestWood Systemlösungen aus PMMA-Harzen. Kunden aus Deutschland und 15 weiteren Ländern schätzen die partnerschaftliche Zusammenarbeit. Für WestWood keine leere Worthülse, sondern „gelebte Philosophie“. Die Anforderungen der Kunden stehen stets im Vordergrund, aber nicht um jeden Preis! Das Ziel ist es nicht, der Billigste zu sein. WestWood bietet Systemlösungen, die ihren Preis wert und nachhaltig optimal sind. www.westwood.de

 

Goldpartner

 

DESIGNA_logo_klein

DESIGNA: Individuelle Parkraumlösungen seit über 65 Jahren DESIGNA macht erfolgreiche Parkraumbewirtschaftung ganz einfach – z.B. für Einkaufszentren, Hotels und Gemeinden. Denn DESIGNA Parksysteme setzen weltweit Maßstäbe: Hinsichtlich Zuverlässigkeit, Benutzerfreundlichkeit und Design. Und vor allem auch in Hinblick auf die Möglichkeiten der Integrati-on und Vernetzung. – Gestalten Sie individuelle Tarife für Besucher und Mitarbeiter – Vernetzen Sie die Parkflächen mehrerer Gebäude und managen Sie diese bequem von einer Zentrale aus – Ob PreBoo-king, Park-App oder SMS-Payment — die gezielte Steigerung von Serviceleistungen im E-Commerce Bereich zahlt sich für Ihre Parkkunden aus. www.designa.com

 

glamox_luxo-logo_klein

Die Glamox Gruppe ist ein weltweit tätiges Unternehmen mit ca. 1.300 Mitarbeitern sowie Vertriebs- und  Produktionsstandorten in mehreren europäischen Ländern, Asien und Nord- und Südamerika. Der Jahresumsatz 2015 betrug 266 Millionen Euro. Der Konzern beinhaltet eine Reihe von Qualitätsmarken für Beleuchtung wie Glamox, Aqua Signal, Luxo, Høvik Lys und Norselight. Um die Kundenbedürfnisse und Erwartungen zu erfüllen, setzt Glamox sich für die Bereitstellung hochwertiger Produkte, Lösungen, Service und Support ein. www.glamoxluxo.de

 

otto-woehr-klein

Otto Wöhr GmbH – Auto-Parksysteme bietet eine umfangreiche Produktpalette für platzsparende Auto-Parksysteme.
Das traditionsreiche Familienunternehmen wurde 1902 als Maschinenschlosserei gegründet. Mit 60 jähriger Erfahrung setzt WÖHR weiterhin auf die Entwicklung und Herstellung von innovativen Parksystemen. Die Kernkompetenzen des Unternehmens liegen in den individuellen und projektbezogenen Parkraumlösungen. Die automatischen Parksysteme bieten eine zukunftsweisende Technik für urbane Anforderungen. Wir verdichten Parkraum. www.woehr.de

 

Medienpartner

 

deutsches-architektenblatt

 

ep_europarking_logo_WEB klein

Mehr Wissen rund um Parkhaus und Parken Die digitale Informationsplattform www.euro-parking.de und der EuroParking Newsletter sind die Trendbarometer für die Parkenbranche. Im Fokus stehen aktuelle Themen rund um das Parkhausmanagement sowie das Parkhaus von Morgen. Website, Newsletter und Printmagazin beantworten Fragen zum Parkraum-Management sowie zur baulichen Umsetzung und Instandhaltung von Parkhäusern und deren Ausstattung und Ausrüstung. Weiter stehen die Themen Parken-IT, Navigation und E-Mobility im Fokus. Der EuroParking Newsletter ist der Informationsdienst für die Parken-Branche, der zweimal im Monat die jüngsten News und Entwicklungen der Parken-Branche aufzeigt.

 

logo-wko-klein

Der Fachverband Garagen, Tankstellen, Serviceunternehmungen in der WKÖ ist ein integraler Bestandteil einer modernen, schlagkräftigen und mitgliederorientierten Interessenvertretung. Er agiert im Rahmen partnerschaftlicher Kooperation zwischen Funktionären und Mitarbeitern. Im Fachverband ist die Berufsgruppe der Garagen vertreten, die sich mit den aktuellen Themen ihrer Branche auseinandersetzt.

 
 
06.03.2017 - 07.03.2017
Pullman Stuttgart Fontana / Stuttgart-Vaihingen
Alle Infos als PDF pdf icon
Neue Termine in Planung

Kontakt

GUNDULA SCHWAN
+49 (0) 8151 27 19 – 28
E-Mail senden
 

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

03.05.2017 - 04.05.2017 Hamburg


 
09.05.2017 Starnberg


 
16.05.2017 - 17.05.2017 München


 
30.05.2017 - 31.05.2017 Frankfurt am Main


 
01.06.2017 - 02.06.2017 Wien


 
07.06.2017 - 08.06.2017 Berlin