Ob Neubau oder Sanierung: Stellen Sie die Hochverfügbarkeit Ihres Rechenzentrums langfristig sicher!
> Fallstricke vermeiden – Worauf Sie beim RZ-Bau achten müssen!
> Steigende Anforderungen von Kunden, IT-Technologie, Gesetzgeber, etc.
> Optimierung im Bestand bei laufendem Betrieb
> Das richtige Klima: Effizient kühlen, Verfügbarkeit gewährleisten, Kosten senken
> Brandschutz, Stromversorgung, IT-Infrastruktur aktuell
> Was bedeuten das IT-Sicherheitsgesetz für Sie?
> Ausblick: Das RZ der Zukunft

Special: Rechenzentrum Live!
Besichtigen Sie mit uns exklusiv das neue Rechenzentrum der Telehouse Deutschland GmbH und erleben Sie innovative Technologien und revolutionäre Konzepte hautnah!
Die Teilnehmerzahl für die Besichtigung ist begrenzt – es entscheidet die Reihenfolge der Anmeldungen. Buchen Sie deshalb frühzeitig!

Getrennt buchbar!
Workshop-Tag am 1. März 2018
Planungsgrundlagen für den Neu- und Umbau von Rechenzentren

Erfahren Sie Schritt für Schritt, wie Sie ein RZ-Bauprojekt richtig angehen! Auf unserem intensiven Praxis-Workshop erarbeiten Sie die wesentlichen Grundlagen und Rahmenparameter eines modernen Rechenzentrums und erlangen Sicherheit für Ihre eigenen Planungsprozesse!

Zufriedenheit aus der letzten Veranstaltung mit diesem Thema:
 
 

Programm

Erster Tag: Dienstag, 27. Februar 2018

 

Moderator: Klaus Dederichs, Associate Partner und Head of ICT, Drees & Sommer SE

9.00 Begrüßung

9.15 Grundsätzliche Fragen zur Errichtung oder Erneuerung eines Datacenters
> Aktuelle Trends
> Was bedeuten Digitalisierung, Internet of Things, Industrie 4.0 und Big Data für den aktuellen Rechenzentrumsbau?
> Welche Richtlinien und Normen sind zu berücksichtigen?
> Welche Zertifizierungssysteme gibt es?
> Wie werden die Anforderungen an Rechenzentren ermittelt, und wie wird ein Sicherheitskonzept erstellt?
> Nach welche Kriterien wird die Energieeffizienz eines Rechenzentrums ermittelt?
Klaus Dederichs, Associate Partner und Head of ICT,
Drees & Sommer SE

10.15 RZ-Klimatisierung – Leitfaden für die Planung von Klima- und Kältetechnik in Rechenzentren
> Grundlagen der Klima- und Kältetechnik
> Bestimmung der wesentlichen Rahmenparameter
> Thermodynamische Einflüsse im Rechenzentrum
> Energieoptimierte Lösungen
> Verfügbarkeitskonzepte
> Auswirkungen der Norm EN 50600 auf die Klimatisierung
Ulrich Terrahe, Geschäftsführer,
dc-ce RZ- Beratung

11.15 Kommunikations- und Kaffeepause

11.45 Brandschutz im Data Center, intelligent geschützt, hochverfügbar, innovativ
> Hochverfügbar
> Intelligenter Brandschutz
> Hoch flexibel durch Modulbauweise
Christian Leu, Key Account Management Data Center/IT,
Minimax GmbH & Co. KG

12.15 Besondere Anforderungen an den Brandschutz im RZ
> Gefahrenbewertung und Analyse
> Umfeld- und Gebäudebetrachtung
> Drei Säulen des Brandschutzes
   – Organisatorischer Brandschutz
   – Baulicher Brandschutz
   – Anlagentechnischer Brandschutz
Stefan Maier, Geschäftsführer,
PRIOR1 GmbH

13.00 Gemeinsames Mittagessen

14.15 Optimierung im Bestand
> Never touch a runnig system oder besser doch?
> KVP Kontinuierlicher Verbesserungsprozess im Rechenzentrum
> Planung und Vorbereitung, die entscheidenden Faktoren für den Projekterfolg
> Chancen durch Optimierung im Bestand
> Gefahren bei der Optimierung im Bestand
> Positive sowie negative Praxisbeispiele
Stefan Maier, Geschäftsführer,
PRIOR1 GmbH

15.15 Wie BIM den Bau von Rechenzentren verändert
Stephan Lang, Geschäftsführer,
ICT Facilities GmbH

15.45 Die Entwicklung der Colocation-Branche und ihre Zukunft
> Beginn 1998 als Carrier-Hotels
> Vergleich der technischen Spezifikationen früher und heute
> Flexible Angebote für Kunden aus allen Branchen – typische make or buy Entscheidung
> Colocation-Rechenzentren sind Marktplätze
> Heute sind Colocation Rechenzentren mehr und mehr Cloud-Hotels
> Markt wächst jedes Jahr zweistellig getrieben durch Cloud, IoT, Industrie 4.0, Smart Home, Smart City, autonomes Fahren
Dr. Béla Waldhauser, CEO,
Telehouse Deutschland GmbH

16.30 Rechenzentrum Live!
Besichtigen Sie mit uns exklusiv das Rechenzentrum der Telehouse Deutschland GmbH

ca. 19.00 Get-Together:
Zum Abschluss des ersten Konferenztages lädt Sie Management Forum Starnberg herzlich ein zum Dialog mit unseren Referenten und den Teilnehmern – eine Gelegenheit für Erfahrungsaustausch und Kontakte am Rande der Veranstaltung.

 

Zweiter Tag: Mittwoch, 28. Februar 2018

 

Moderator: Klaus Dederichs, Associate Partner und Head of ICT, Drees & Sommer SE

8.30 Mit Sensorik zu Effizienz und Sicherheit im Rechenzentrum
> Geringerer Energieverbrauch durch Nutzung von Sensoren
> Höhere Sicherheit durch Nutzung von Sensoren
> Messen von Energieparametern nach DIN EN 50600-2-2
> Messen von Umweltparametern nach DIN EN 50600-2-3
> Erfassen, Übertragen und Auswerten von Sensordaten
Roberto Sammler, Sales Engineer,
Raritan Deutschland GmbH

9.00 Das RZ mit Zukunft
> Gefährdung künftiger RZs
   – Mit welchen Gefahren werden wir zu tun haben
   – Welche Entwicklungen steigern die Gefährdung
   – Kann man bestehende RZs der Zukunft anpassen
> RZ-Planung im Umbruch – Wie sieht das RZ 5.0 aus?
   – Vier Kategorien von Rechenzentren der Zukunft
   – Schwerpunkt: Georedundante RZs
   – Auswirkungen für Planung und Betrieb
   – Welche Produktkategorien werden eine geringere Rolle spielen
   – Welche Produktkategorien werden eine größere Bedeutung erlangen
   – Wie wird sich die Klimatisierung verändern
   – Was ist heute schon planerisch zu berücksichtigen
Rainer von zur Mühlen, Geschäftsführer,
von zur Mühlen‘sche GmbH

10.00 Kommunikations- und Kaffeepause

10.30 IT-Sicherheitsgesetz, DSGVO, IT-Grundschutz oder ISO 27001 – was kann, was muss ich tun?
> Überblick der Normen/Anforderungen/Zertifizierungen
> Sicherheitszertifizierung sinnvoll?
> Wie ist die Gesetzeslage?
> Haftung, Strafen und Ordnungsgelder
> Showstopper RZ/Serverraum
Florian Thiessenhusen, Senior IT-Sicherheitsberater,
Infodas GmbH

11.30 Stromversorgung im RZ – sachgerecht, sicher und hochverfügbar
> Die Normen DIN EN 50160 und DIN EN 50600-2-2:2014
> Spannungsqualität nach DIN EN 50160
> Elektronische Lasten im RZ, Anforderungen
> EMV gerechte neue Transformatoren
> EMV gerechte Verkabelung
> Online-Überwachungen im Granualitätsniveau 1-3
Gerald Fritzen, Key Account Manager,
Janitza electronics GmbH
Karl-Heinz Otto, Inhaber,
Sachverständigenbüro Otto

12.30 Mittagspause

13.45 Speicher-Entwicklungstrends im Spannungsfeld von Digitalisierung, Cloud Computing und Big Data.
Eine technologische & wirtschaftliche Standortbestimmung.
> Aktuelle und künftige Speicheranforderungen für Rechenzentren
> All Flash Storage im Datacenter, Hype oder Realität?
> Software Defined Storage zur Verwaltung kritischer Anwendungsumgebungen
> Object, File, Block, Storage Networks vs. Server Storage, NVMe over Fabrics
> Storage-Entwicklungstrends, Disk, Tape, Silicon Storage, Post-CMOS.
Norbert E. Deuschle, Geschäftsführer,
Storage Consortium

14.30 „Streitthemen“ und „Religionskriege“ in der RZ-Planung
> Trends hinsichtlich Skalierung und Zertifizierung
> Level 4 zum Preis von Level 3+ ?
> Neue Entwicklung in der RZ-Sicherheit durch Mikro-RZs
> Auswirkungen neuer Entwicklungen auf
   – Relevanz der EN 50600
   – Relevanz der Zertifizierungen nach TSI und 50600
   – Auf Cloud-Lösungen und Collocation-Anbieter
> Zieldefinitionen
> Lastenhefte
> Das ist die Härte – was alles schief geht
   – Beispiele aus Härtetests
   – Was bringen Härtetests?
   – Planung von Testszenarien
Rainer von zur Mühlen, Gesellschafter,
von zur Mühlen‘sche GmbH

16.30 Ende der Veranstaltung

 
 

Referenten

Christian Leu

Christian Leu leitet das Deutschlandgeschäft Key Account Management Datacenter/IT der Minimax. Im Spezialmarkt „hochverfügbarer Datacenter und IT-Einrichtungen“ setzt die Minimax im Geschäftsfeld Technische Brandschutzlösungen auf kompetente Kundenbetreuung sowie intelligente Branchenlösungen. Mit über 30 Jahren Erfahrung in der Brandschutztechnik ist Christian Leu IHR Fachmann, wenn es um optimale Brandschutzlösungen geht.

Dr. Béla Waldhauser

Dr. Béla Waldhauser orchestriert seit einigen Jahren beim eco e.V. die „Kompetenzgruppe Data Center & Infrastructure“, dazu gehört die Leitung des dazugehörigen Arbeitskreises. Seit 2011 ist er Mitglied der Jury für die Vergabe der Auszeichnung „Deutscher Rechenzentrumspreis“ im Rahmen der jährlichen „Future Thinking“ Kongressmesse. Im Juli 2014 hat ihn das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) dazu berufen, sich bei der neu zu etablierenden Strategie Plattform „IKT in H2020“ einzubringen.

Florian Thiessenhusen

Florian Thiessenhusen ist Senior IT-Sicherheitsberater bei der INFODAS GmbH aus Köln und seit 13 Jahren im Bereich der Informationssicherheit tätig. Sein Tätigkeitsschwerpunkt liegt in der Beratung von privaten Unternehmen (Mittelstand, Konzerne) und Behörden hinsichtlich der Umsetzung von Normen zur IT-Sicherheit und entsprechender Zertifizierung. Fokus hierbei ist die Normenreihe ISO 27000 sowie der BSI IT-Grundschutz. Er ist ext. Datenschutzbeauftragter, zertifizierter Projektmanager (IPMA Level C) und Lead Auditor ISO 27001 (Informationssicherheitsmanagementsysteme) und ISO 22301 (Notfallmanagement).

Karl-Heinz Otto

Karl-Heinz Otto Dipl. Ing. und Dipl.–Wirtschaft Ing ist einer der führenden Experten auf dem Gebiet der EDV-Elektronik. Er ist Gründer der Bundesfachgruppe „Elektronik und EDV“ im BVS und seit 1981 als öffentlich bestellter und vereidigter Berufssachverständiger tätig. Zu seinen Tätigkeitsschwerpunkten zählen u.a. die Sicherheitsanalyse der Elektroanlagen für informationstechnische Systeme und Gebäude, EMV- Untersuchungen in Gebäuden, Unterstützung bei Änderung und Planung auf eine EDV- / EMV-gerechte Installation und Schadenfeststellungen an elektronischen Systemen nach Grund, Umfang und Höhe. Er führt zahlreiche Seminare zu Themen wie hochverfügbare Stromversorgung und E-Installationen in Rechnerräumen und Rechenzentren durch, hat umfangreich zu diesen und weiteren Themen publiziert und ist weltweit als Berater gefragt.

Norbert Deuschle

Norbert Deuschle ist seit 1995 als selbstständiger Industrieexperte mit dem Schwerpunkt auf Speicher-Infrastrukturthemen für Rechenzentren im deutschsprachigen und teilweise europäischen Wirtschaftsraum tätig. Er blickt zwischenzeitlich auf eine 35-jährige Industrieerfahrung zurück. Unter anderem leitete er das Produkt-Marketing des Massenspeichergeschäftes für Digital Equipment von 1989 bis 1994 in Deutschland. Von 1998 bis April 2005 fungierte er zudem im Rahmen eines Kooperationsvertrages als assoziierter Senior Berater der META Group - einem renommierten international tätigen Beratungsunternehmen in den Bereichen IT- Consulting und Technology Research – für den Bereich Data Center Storage in Europa; META Group wurde 2005 von Gartner übernommen. Seit 2005 zeichnet er für die strategische Ausrichtung des Storage Consortium, eine von ihm initiierte, herstellerübergreifende Arbeitsgemeinschaft von Rechenzentrums-Anwendern sowie (online) Informationsplattform – unterstützt von namhaften Anbietern der Industrie – verantwortlich. Er besitzt einen Abschluss als Wirtschaftsingenieur der Hochschule München.

Rainer von zur Mühlen

Rainer von zur Mühlen ist IT-Sicherheitsberater und Rechenzentrumsplaner. 1969 begann er als Student mit den ersten Beratungen gegen Computerkriminalität, als es sie noch gar nicht gab, für ihn aber eine erkennbare Gefährdung darstellte. 1972 gründete er die VZM GmbH in Bonn und veröffentlichte seine Diplomarbeit zum gleichen Thema im Luchterhand-Verlag. Heute beschäftigt er ein Planerteam von fast 40 fest angestellten Ingenieuren und Informatikern. Im Rahmen der Beratungs- und Planungstätigkeit werden integrierte High-Tech- und RZ-Sicherheitskonzepte erarbeitet und umgesetzt. Dabei wird das Ziel der Kostenoptimierung bei Effizienzsteigerung und Höchstverfügbarkeit systematisch verfolgt. Im Oktober 2014 wurde ein von ihm begleitetes Level-4 Rechenzentrum mit Baukosten eines Level-3-RZ in Betrieb genommen! Ebenfalls 2014 wurde in Wien ein Level-3-RZ mit 5000m² fertig gestellt und zertifiziert (sein RZ-Nr. 565). 2016 wurde das Unternehmen mit dem internationalen OSPA-Preis für „Outstanding Performance in Security Consulting“ als bester deutscher Berater ausgezeichnet.

Roberto Sammler

Roberto Sammler verfügt über langjährige fundierte Erfahrung in den Bereichen Kommunikations- und Elektrotechnik. Zunächst als wissenschaftlicher Mitarbeiter der Technischen Universität Chemnitz am Lehrstuhl für Daten- und Kommunikationstechnik tätig, arbeitete er ab 2003 als Entwicklungsingenieur. Dies ab 2008 als Entwicklungsleiter Medientechnik bei einem namhaften Elektronikdienstleister. Seit 2011 ist er für Raritan tätig – dies zunächst als Entwicklungsingenieur. Seit September 2016 bringt er seine fundierte Kenntnis von Technik und Branche als Sales Engineer, Deutschland, bei Raritan ein.

Stefan Maier

Stefan Maier beschäftigt sich seit 20 Jahren mit der Sicherung von Serverräumen und Rechenzentren und gründete 2008 die PRIOR1 GmbH, die im Bereich der Konzepterstellung, Detailplanung und Realisierung von Rechenzentren tätig ist. PRIOR1 macht immer wieder durch besondere Konzepte im Bereich hochsicherer und nachhaltig betriebener Rechenzentren auf sich aufmerksam. Gerade auf den Bereich Nachhaltigkeit legt Stefan Maier besondere Schwerpunkte in seiner Tätigkeit.

Stephan Lang

Stephan Lang ist Gründer und Geschäftsführer der ICT Facilities GmbH – ein Unternehmen der Zech Gruppe. Nach seinem Studium war er als Entwicklungsingenieur bei der Weiss Klimatechnik GmbH tätig und entwickelte dort unter anderem das erste Mini Environment in einem wafer stepper sowie die Operationsmodule modularer Feldlazarette diverser Nato-Armeen. Neben verschiedenen Führungsaufgaben übernahm er 1999 die Leitung der Entwicklung bevor er 2008 den Geschäftsbereich IT und Telekom aufbaute und bis 2013 leitete. 2013 wechselte er zur M+W Germany und übernahm die Leitung der überregionalen Business Unit ITT (IT & Telecomms). Hier wurden bereits die Grundlagen für das Rechenzentrumssystem ICT PRIME gelegt. Stephan Lang ist aktives Mitglied im Arbeitskreis Rechenzentrum innerhalb des Bitkom.

Ulrich Terrahe

Ulrich Terrahe ist seit 1997 ausschließlich in der Rechenzentrumsplanung tätig, zunächst bei der Schnabel AG (von 1999 bis 2007 als Vorstand), seitdem als Geschäftsführer der dc-ce RZ-Beratung GmbH & Co KG, einem Ingenieurbüro das Beratungs- und Planungsleistungen rund um die Infrastruktur von Rechenzentren bietet. Seit 2013 betreibt das Unternehmen ein Test- und Forschungsrechenzentren in Berlin, in dem praxisnahe neue Technologien getestet oder entwickelt werden. Er referierte zu verschiedensten Rechenzentrumsthemen auf nationalen und internationalen Konferenzen. Außerdem ist er Veranstalter des Events „future thinking“ sowie des „Deutschen Rechenzentrumspreis“, einer Plattform für innovative Entwicklungen in der Branche.

Konferenzleitung:

dederichs_klaus_gewerbeimmobilie_management forum starnberg

Klaus Dederichs ist seit 2015 Associate Partner der Drees & Sommer GmbH und leitet den Standort Aachen mit dem Schwerpunkt ICT. Er beschäftigt sich seit über 20 Jahren mit der Projektsteuerung und Planung von Großprojekten und komplexen Projektabwicklungen. Zu seinen Aufgaben zählen u.a. die Konzeption, Planung, die Sicherheits- und Standortanalyse von Rechenzentren sowie die Erstellung von Migrationskonzepten zur Georedundanz (Colocation/Housing/Hosting). Er ist Experte für die Digitalisierung von Gebäuden (Smart Commercial Building).

 
 

Teilnahme & Anmeldung

Zielgruppe

Mit dieser Veranstaltung wenden wir uns an RZ-Verantwortliche, die sich mit der Neu- oder Umbauplanung von Rechenzentren befassen, an Mitglieder des Vorstandes und der Geschäftsleitung aller Branchen, an Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen IT, Rechenzentrum, Bau, Gebäudemanagement, Facility Management, Technische Gebäudeausrüstung, Haustechnik sowie an Bau- und IT-Dienstleistungs-Unternehmen.

So melden Sie sich an

> per Telefon: 0 81 51/27 19-0
> per Fax: 0 815 1/27 19-19
> per E-Mail: info@management-forum.de
> online: hier
> per Post: Management Forum Starnberg GmbH · Maximilianstr. 2b · D-82319 Starnberg

Teilnahmegebühr

Die Gebühr für die zweitägige Veranstaltung Bau und Betrieb von Rechenzentren beträgt € 1.495,- zzgl. 19% MwSt, die Gebühr für den eintägigen Workshop Planungsgrundlagen für den Neu- und Umbau von Rechenzentren beträgt € 1.095,- zzgl. 19% MwSt, die Gebühr für die dreitägige Veranstaltung beträgt € 1.995,- zzgl. 19% MwSt.

Sollte mehr als eine Person aus einem Unternehmen an der Veranstaltung teilnehmen, gewähren wir dem zweiten und jedem weiteren Teilnehmer 10% Preisnachlass. Die Teilnahmegebühr enthält Getränke, Kaffeepausen, Mittagessen sowie ausführliche Arbeitsunterlagen.

Die Teilnehmerzahl für die Besichtigung ist begrenzt – es entscheidet die Reihenfolge der Anmeldungen. Jede Anmeldung wird von Management Forum Starnberg schriftlich bestätigt. Nach Anmeldung erhalten Sie die Rechnung. Die Veranstaltungsteilnahme setzt Rechnungsausgleich voraus. Mit Ihrer Anmeldung erkennen Sie unsere Teilnahmebedingungen an. Programmänderungen aus aktuellem Anlass behalten wir uns vor.

Termin und Veranstaltungsort

27. Februar bis 1. März 2018 in Frankfurt/M.: Frankfurt School of Finance & Management gGmbH, Adickesallee 32-34. 9-11, 60322 Frankfurt/M., www.frankfurt-school.de

Registrierung

Der Konferenz-Counter ist ab 8.30 Uhr zur Registrierung geöffnet. Als Ausweis für die Teilnahme gelten Namensplaketten, die vor Beginn zusammen mit den Arbeitsunterlagen ausgehändigt werden.

Rücktritt

Bei Stornierung der Anmeldung wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von € 75,- zzgl. 19 % MwSt. pro Person erhoben, wenn die Absage spätestens bis zum 12. Februar 2018 schriftlich bei Management Forum Starnberg eingeht. Bei Nichterscheinen des Teilnehmers bzw. einer verspäteten Abmeldung wird die gesamte Konferenzgebühr fällig. Selbstverständlich ist eine Vertretung des angemeldeten Teilnehmers möglich.

Management Forum Starnberg

Als Veranstalter von Fachkonferenzen und -seminaren für Führungskräfte stehen wir für
> professionelle Planung, Organisation und Durchführung
> Zusammenarbeit mit namhaften Referenten
> aktuelle Themen und sorgfältig recherchierte Inhalte
> viel Raum für informative Diskussionen und interessante Kontakte.

Ausstellung und Sponsoring

Sie sind interessiert, als Partner dabei zu sein? Nutzen Sie die Chance, Ihre Produkte und Dienstleistungen einem Fachpublikum zu präsentieren.
Gerne senden wir Ihnen unverbindlich weitere Informationen zur Ausstellung.

 
 

Ansprechpartner

Gerne beantworte ich Ihre Fragen zu dieser Veranstaltung.

Helmut Hohberger
Konferenz-Manager
Telefon: +49 (0)8151/2719-42
helmut.hohberger@management-forum.de

Sie sind interessiert, als Partner dabei zu sein?

Nutzen Sie die Chance, Ihre Produkte und Dienstleistungen einem Fachpublikum zu präsentieren. Gerne senden wir Ihnen unverbindlich weitere Informationen zur Ausstellung. Bitte wenden Sie sich an

Tim Freiwald
Ausstellung und Sponsoring
Telefon: +49 (0) 8151/2719-14
tim.freiwald@management-forum.de

 
 

Preisinformationen

Die Gebühr für die zweitägige Veranstaltung Bau und Betrieb von Rechenzentren beträgt € 1.495,- zzgl. 19% MwSt.

Sollte mehr als eine Person aus einem Unternehmen an der Veranstaltung teilnehmen, gewähren wir dem zweiten und jedem weiteren Teilnehmer 10% Preisnachlass.

Die Gebühr für den eintägigen Workshop Planungsgrundlagen für den Neu- und Umbau von Rechenzentren beträgt € 1.095,- zzgl. 19% MwSt, die Gebühr für die dreitägige Veranstaltung beträgt € 1.995,- zzgl. 19% MwSt.

 

 
 

Rückblick

 Stimmen ehemaliger Teilnehmer der Konferenz

„Ein umfassender Überblick über die vielen zu beachtenden Aspekte zur Planung von Rechenzentren.“
M. Thoms; Stadtentwässerung Hannover

„Eine bereichernde Veranstaltung mit vielen neuen Impulsen!“
J. Zander; ERF Medien e.V.

„Eine TOP-Veranstaltung mit der richtigen Themenwahl und einer perfekten Organisation. Ich kann diese Veranstaltung nur jedem Empfehlen, der (egal in welcher Größe) eine Rechenzentrum bauen.“
C. Kopf; IGZ Ingenieurgesellschaft für logistische Informationssystem mbH

„Eine gelungene Veranstaltung mit Referenten die eine große Kompetenz in Ihrem jeweilghen Segment aufwiesen.“
Alyanakyan; Minimax

„sehr gelungen und informativ“
A. Schweizer; Flughafen München

„Sehr gute und gut durchgeplante Veranstaltung.“
P. Arnautovics; KlinikMedBau GmbH

„Sehr informative, allgemein gehaltene Konferenz zur ersten Entscheidungsfindung in Sachen Datacenter“
R. Maassen; Hüttenes-Albertus Chemische Werke GmbH

„Eine sehr gute Veranstaltung die dem Teilnehmer einen Überblick zu aktuellen Themen bei der RZ – Planung gibt.“
D. Schneider; Universitäts Klinikum freiburg

„Klasse Veranstaltung auf sehr hohem Niveau!“
R. Braun; NÜRNBERGER Versicherung

„Sehr gelunge Veranstaltung mit sehr vielen interessanten Vorträgen und Redner“
A. Trenkle; 1&1 Internet SE

„sehr interessante Veranstaltung, die auch über den Tellerrand blickt“
S. Lechner; Nürnberger Versicherung

„Die Vielfalt der hochkarätigen Vorträge gab einen guten Überblick zum Stand der Technik der aktuellen Rechenzentren.“
P. Harpes; Centre Hospitalier Emile Mayrisch

 

Stimmen ehemaliger Teilnehmer des Workshops

„Sehr informativer und kurzweiliger Gesamtüberblick!“
G. Luxem; ED Business Solutions GmbH & Co. KG

 
 

Partner

Medienpartner

 

 

Logo Sicherheitsberater Rechenzentren

 

Storage Consortium Rechenzentren 2018

 

Platinpartner

 

 

ict_logo

Die ICT Facilities GmbH ist ein Ingenieurtechnikunternehmen für die Planung und den Bau von Rechenzentren und Telekommunikationsanlagen. ICT Facilities verfügt über langjährige, internationale Erfahrung bei Konzepterstellung, Planung und dem Bau von hochverfügbaren, energieeffizienten Rechenzentren, sowie Komplettlösungen aus einer Hand. Dabei bietet ICT Facilities Investitions- und Betriebskostenoptimierte modulare Lösungen für Rechenzentren, die mit den Anforderungen des Kunden wachsen. Das Leistungsprofil umfasst Beratungsleistungen im Projektvorfeld, integrierte Planungen aller Gewerke in sämtlichen Phasen, die Integration unabhängiger Energieerzeugungsanlagen oder innovativer Kühlungskonzepte bis zu flexiblen modularen Lösungen. Das Unternehmen ist Teil der Zech-Group. Die Zech Group GmbH ist eine strategische Management-Holding, unter der sechs Geschäftsbereiche mit operativ tätigen Führungsgesellschaften zusammengefasst sind. www.ict-facilities.de

 

Minimax

Seit mehr als 110 Jahren zählt Minimax zu den führenden Marken im Brandschutz. Die heutige Minimax Viking Gruppe erwirtschaftet jährlich einen Umsatz von rund 1,5 Milliarden Euro und beschäftigt mehr als 8.000 Mitarbeiter weltweit. Die Unternehmensgruppe mit Hauptsitz in Bad Oldesloe unterhält mehrere eigene Forschungs-, Entwicklungs- und Fertigungsstätten. Ob in Automobilwerken, Kraftwerken, Logistikzentren, Büro- und Verwaltungsgebäuden, Data Centern oder auf Schiffen – wo immer Brandgefahren drohen, liefert Minimax maßgeschneiderte Lösungen und steht auch nach der Installation des Brandschutzsystems mit einem umfassenden Serviceangebot zur Verfügung. www.minimax.com

 

Raritan Logo Rechenzentren

Das Legrand Unternehmen Raritan ist ein bewährter Anbieter im Bereich Power-Management- und KVM-over-IPLösungen sowie Energieverbrauchsmessung in Unterverteilschränken, Transfer Switches und Umweltsensoren für Rechenzentren jeder Größe. Mit Hauptsitz in Somerset, New Jersey, unterhält Raritan Niederlassungen in über 76 Ländern. An mehr als 60.000 Standorten weltweit helfen Raritans bereits mehrfach ausgezeichnete Hardware- und Software-Lösungen dabei, die Energieeffizienz zu steigern, die Zuverlässigkeit zu verbessern und die Produktivität zu erhöhen. www.raritan.de

 

Goldpartner

 

 

adk_modulraum_logolang_klein

ADK plant und realisiert Gebäude in modularer Bauweise. Die als Gesamtkomplex konzipierten Immobilien werden in einzelne Module aufgeteilt. Im eigenen Werk werden diese Module in Stahlbauweise vorgefertigt und voll ausgestattet. Zur Endmontage werden diese dann zum Bestimmungsort transportiert. Nach der Fertigstellung ist kein Unterschied zu konventionellen Bauweisen erkennbar. Die Klientel kommt aus allen Bereichen des Bildungswesens, des Gesundheitswesens, der Wirtschaft und Regierungen – weltweit. www.adk.info

 

cadolto_modulbau 2018 management forum starnberg

Cadolto Datacenter hat 2017 das weltweit erste Rechenzentrum in Modulbauweise in Leverkusen errichtet. Cadolto ist führender Spezialist im Modulbau. Innerhalb weniger Wochen errichten wir mit Cadolto Microspace vorkonfektionierte und mit Cadolto Space maßgeschneiderte individuelle Rechenzentren: Best-Of-Komponenten, IT-ready, schlüsselfertig, jederzeit im laufenden Betrieb erweiterbar, transportabel, Top-Design – alle Vorteile konventionellen Bauens, jedoch deutlich schneller, flexibler, nachhaltiger. www.cadolto.com

 

Data Center Group Rechenzentren 2018

Die DATA CENTER GROUP bietet ein umfassendes Leistungsspektrum für den ganzheitlichen Schutz Ihrer IT, indem wir effiziente, hochverfügbare und sichere IT-Infrastrukturen realisieren. Mit unseren fünf Geschäftsbereichen bündeln wir die komplette Kompetenz für die Hochverfügbarkeit, Sicherheit und Wirtschaftlichkeit der IT unter einem Dach. Der Vorteil: Ein Ansprechpartner für Realisierung sowie den Betrieb Ihres Rechenzentrums. www.datacenter-group.de

RITTAL RGB W Lands

Rittal mit Sitz in Herborn, Hessen, ist ein weltweit führender Systemanbieter für Schaltschränke, Stromverteilung, Klimatisierung, IT-Infrastruktur sowie Software & Service. Systemlösungen von Rittal sind in über 90 Prozent aller Branchen weltweit zu finden. Innovative IT-Lösungen vom IT-Rack über das modulare Rechenzentrum bis hin zu Edge und Hyperscale Computing Lösungen gehören zum Portfolio. Weitere Informationen finden Sie unter www.rittal.de

sachsenkabel_cymk_klein

Die LWL-Sachsenkabel GmbH steht für 25 Jahre Kompetenz in Glasfaser. Basierend auf langjähriger Erfahrung und höchsten Qualitätsansprüchen fertigt Sachsenkabel leistungsfähige und wirtschaftliche Verkabelungssysteme für Rechenzentren. Unser Team von Experten unterstützt Sie bei allen Herausforderungen, von der Planung über die Implementierung bis zum Betrieb Ihres Rechenzentrums. So entstehen maßgeschneiderte Kundenlösungen die Ihnen zwei entscheidende Faktoren garantieren: absolute Betriebs- und Zukunftssicherheit. Lösungen von Sachsenkabel verbinden zuverlässig, sind kosteneffizient und platzsparend. www.sachsenkabel.de

 

In Zusammenarbeit mit

 

Logo Prior 1

 
 
27.02.2018 - 28.02.2018
Frankfurt School of Finance & Management gGmbH / Frankfurt/Main
Alle Infos als PDF pdf icon
Neue Termine in Planung

Kontakt

HELMUT HOHBERGER
+49 (0) 8151 27 19 – 42
E-Mail senden
 

ERGÄNZENDE VERANSTALTUNGEN

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

22.08.2018 - 23.08.2018 Frankfurt am Main


 
23.08.2018 Frankfurt am Main


 
05.09.2018 Wiesbaden


 
10.09.2018 - 11.09.2018 München


 
11.09.2018 - 12.09.2018 Starnberg


 
13.09.2018 - 14.09.2018 Starnberg