Informieren Sie sich über das aktuelle Baurecht und wenden Sie es in Ihren Bauprojekten richtig an

> Fakten und aktuelle Änderungen im privaten Baurecht und der VOB/B, insbesondere die BGB-Gesetzesnovelle „Neues Bauvertragsrecht“
> Aktuelle Entwicklungen zur Vertragsgestaltung und -abwicklung
> Ansprüche bei Bauzeit- und Vergabeverzögerungen
> Umgang mit Nachträgen, Baubehinderungen, Verzügen und typische Themen des Zahlungsverkehrs
> Abnahmeverweigerung und deren rechtliche Konsequenz
> Vereinfachungen und Routineansätze für Bauabteilungen als Absicherung der Bauinvestition
> Strukturiertes Mängelmanagement

Erörterungen anhand zahlreicher verschiedener Baurechtsfälle aus der Praxis

Zufriedenheit aus der letzten Veranstaltung mit diesem Thema:
 
 

Programm

Seminarbeschreibung

 

THEMENSTELLUNG UND ZIELGRUPPE

Als verantwortlicher Bauherr sind die Vergabe und Abwicklung von Bauaufträgen Ihr tägliches Geschäft. Doch kennen Sie die juristischen Fallen? Sind Sie sicher in den rechtlichen Rahmenbedingungen bei der Verhandlung, der Durchführung und der Abrechnung der Aufträge? Kennen Sie die aktuellen Entwicklungen von Gesetzgebung und Rechtsprechung?

Ihre Vertragspartner haben sich auf diese Risiken inzwischen eingestellt. Wir sorgen dafür, dass Sie besser vorbereitet sind! Der Workshop analysiert die privatrechtlichen Vertragsbeziehungen zwischen Bauherr, Bauunternehmer und Planern. Dabei werden an den richtigen Stellen die Risiken und Chancen für den Auftraggeber herausgearbeitet. Sie erhalten fundierte Kenntnis Ihrer Rechte während des Bauprojekts und lernen die richtige Umgangsweise mit Forderungen der Beteiligten.

Der Workshop ist besonders für erfahrene Fachleute der Bauherrenseite geeignet. Aber auch Einsteiger profi tieren von den im Seminar diskutierten Bauerfahrungen der Teilnehmer und Referenten. Auch wenn Sie bereits VOB- bzw. Baurechtseminare besucht haben, sollten Sie diesen Workshop mit der aktuellsten Rechtsprechung rund um Ihren Baualltag nicht verpassen!

SEMINARABLAUF

Die aufgeführten Seminarinhalte werden interaktiv erläutert, d.h. Ihre Referentin geht individuell auf Ihre Fragen zur rechtlich korrekten Abwicklung Ihrer Bauprojekte ein und zeigt Ihnen Lösungsansätze für Ihre Praxis auf. Die Diskussion im Teilnehmerkreis erhöht den Praxisnutzen dabei zusätzlich.

SEMINARUNTERLAGEN

Sie erhalten vor Ort alle nötigen Unterlagen:
> Der neue BGB-Gesetzestext „Bauvertragsrecht 2018“> Text der aktuellen VOB/B > Kernaussagen der besprochenen Urteile sowie Angabe zu den Fundstellen > Ausführliche Unterlagen zum Programm auch in elektronischer Form

 

ZEITLICHER ABLAUF DER SEMINARTAGE

Erster Seminartag
9.30 Begrüßung der Teilnehmer
ca. 13.00 Gemeinsames Mittagessen
ca. 18.00 Get-together

Zweiter Seminartag
8.30 Begrüßung der Teilnehmer
ca. 13.00 Mittagessen und Ende des Seminars

Kommunikations- und Kaffeepausen werden im Verlauf des Seminars festgelegt.

 

Die Seminarinhalte

 

1. Seminartag

Grundlagen – die Basis Ihrer Verträge
> Gesetzliche Grundlagen ab 2018: das Neue Bauvertragsrecht
> VOB/B Fassung 2016
> Unterschiede zwischen BGB und VOB/B
> Vor- und Nachteile der VOB aus Sicht der – Vertragsparteien
> Typische Vertragsklauseln

Vertragsgestaltung und Ausschreibung – Ihre individuellen Möglichkeiten
> Vertragsformen nach VOB/B
> Arten der Leistungsbeschreibung und ihre Tücken
> Grundregeln für das Aufstellen der Leistungsbeschreibung
> Verwendung von Bedarfspositionen, Wahlpositionen, Optionen
> Berücksichtigung von DIN-Vorschriften und VOB/C

Vertragstypen: Einheitspreis- oder Pauschalvertrag
> Pauschalierung auf Leistungs- und Vergütungsseite
> Umgang mit Lücken, Fehlern oder Widersprüchen
> Prüfungs- und Hinweispfl ichten des Bieters

Auftragsverhandlung – gute Vorbereitung ist der Weg zum Erfolg!
> Individualvereinbarung contra AGB
> Richtiges Verhalten bei AGB-Klauseln
> Beispiele für unwirksame Klauseln
> Bedeutung des Verhandlungsprotokolls

Vertragsschluss – das Zwischenziel
> Einseitige Auftragserteilung durch den Auftraggeber
> Auftragsbestätigung des Auftragnehmers und kauf männisches Bestätigungsschreiben
> Risiko (versteckter) Dissens
> Problemfall faktischer Bauvertrag
> Vertragsgestaltung

Nachträge – der richtige Umgang mit Forderungen
> geänderte und zusätzliche Leistungen
> Nicht bestellte Nachträge
> Nachtrags- bzw. Anti-Claim-Management
> Nachtragsvereinbarungen und ihre Risiken

Get-together
Wir laden Sie herzlich ein zum Dialog mit Referenten und Teilnehmern – eine Gelegenheit für Erfahrungsaustausch, Networking und das Knüpfen von Kontakten am Rande der Veranstaltung.

 

2. Seminartag

Qualitätsmanagement – Kontrolle über die Ausführungsqualität
> Mangelbegriff
> Mängelrechte des Auftraggebers vor und nach der Abnahme
> Umgang mit Bedenkenanzeigen des Auftragnehmers
> Beweislast und Beweissicherung
> Verjährung von Ansprüchen vermeiden

Zeitmanagement – Steuerung des zeitlichen Ablaufs
> Systematik des Leistungsverzugs des Auftragnehmers
> Steuerung des Auftragnehmers mit Vertragsfristen
> Grundlagen und Feinheiten zu Vertragsstrafe und verzögerungsbedingter (Teil-) Kündigung
> Risiken bei Behinderungen aus der Sphäre des Bauherrn
> Das 1×1 der Bauzeitansprüche des Auftragnehmers

Kündigung des Vertrags – Chancen und Risiken
> Überblick über die Kündigungstatbestände
> Freie Auftraggeberkündigung
> Kündigung des Auftragnehmers
> Insolvenzbedingte Kündigung des AG
> Abwicklung gekündigter Bauverträge

Abnahme – der Meilenstein des Bauvorhabens
> Formen und Wirkungen der Abnahme
> Abnahmeverweigerung und deren rechtliche Konsequenzen
> Echte Teilabnahme vs. technische Zustandsfeststellung
> Abnahmeerklärung und Abnahmeprotokoll

Zahlungsverkehr – den Cash-Flow und den Unternehmer steuern
> Umgang mit Abschlagsrechnungen
> Einwendungen, Abzüge, Skonto und Nachlass
> Gefahren bei unberechtigter Verweigerung der Zahlung
> Prüfung der Schlussrechnung
> Nachschieben von Forderungen

Inanspruchnahme von Sicherheiten – die nachhaltige Absicherung der Investition
> Austausch von Sicherheiten
> Zeitpunkt der Rückgabe der Sicherheiten
> Sicherungsumfang von Vertragserfüllungs- und Mängels icherheit
> Inanspruchnahme der Bürgschaft
> Bauhandwerkersicherheiten

 

 
 

Referenten

Ursula von Minckwitz

Ursula von Minckwitz verfügt über langjährige und praxisnahe Berufserfahrung in der juristischen Unterstützung der Auftraggeberseite. Sie ist mit Leib und Seele Rechtsanwältin und präsentiert die Thematik mit enormem Fach- und Praxiswissen mit ihrer typischen Euphorie und humorvollen Art. Gerade der Mix aus fundierter Praxiserfahrung im täglichen Baugeschäft, dem „Plaudern aus dem Nähkästchen“ verknüpft mit aktueller Rechtsprechung, garantiert Ihnen als Teilnehmer optimalen Lernerfolg. Teilnehmer, die Ursula von Minckwitz einmal erlebt haben, besuchen regelmäßig auch ihre anderen Veranstaltungen bei Management Forum Starnberg. Ursula von Minckwitz ist Rechtsanwältin und arbeitet seit 1994 ausschließlich auf dem Gebiet des Bau-, Architekten- und Immobilienrechts. Ihre Tätigkeitsschwerpunkte liegen in der Vertragsgestaltung sowie der baubegleitenden Rechtsberatung und dem Anti-Claim-Management. Nach vielen Jahren Tätigkeit in einem großen Projektsteuerungsunternehmen hat sie diverse (Groß-)Bauvorhaben fachübergreifend begleitet. Im Rahmen der baubegleitenden Rechtsberatung unterstützt sie deutschlandweit führende Projektsteuerungsbüros und die Auftraggeberseite bei Fragen zu Nachträgen, Behinderungen, Mängeln, Abnahme, Verwertung von Sicherheiten etc.

 
 

Teilnahme & Anmeldung

Zielgruppe
Das Seminar wendet sich an Bauherren und Bauherrenvertreter, unter anderen an die Geschäftsführung, kaufmännische Leitung, technische Leitung und Projektleitung von auftraggebenden Unternehmen. Angesprochen sind zudem Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Bau, Facility Management, Immobilienmanagement und Recht. Das Seminar wendet sich außerdem an Architekten, Ingenieure und Bausachverständige.

Anmeldung
> per Telefon: +49 (0)81 51/27 19-0
> per Telefax: +49 (0)81 51/27 19-19
> per E-Mail: info@management-forum.de
> per Internet: hier
> per Post: Management Forum Starnberg GmbH · Maximilianstr. 2b · 82319 Starnberg

Teilnahmegebühr
Die Gebühr für das zweitägige Seminar beträgt inklusive Mittagessen, Getränke und Arbeitsunterlagen € 1.695,- zzgl. 19 % MwSt. Sollte mehr als eine Person aus einem Unternehmen an diesem Seminar teilnehmen, erhält der zweite und jeder weitere Teilnehmer 10 % Preisnachlass. Nach Anmeldung erhalten Sie die Rechnung. Die Teilnahme setzt Rechnungsausgleich voraus. Mit Ihrer Anmeldung erkennen Sie unsere Teilnahmebedingungen an. Programmänderungen aus aktuellem Anlass behalten wir uns vor. Die Teilnahmegebühr enthält Arbeitsunterlagen, Getränke, Kaffeepausen und Mittagessen.

Rücktritt
Bei Stornierung der Anmeldung wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von € 75,- zzgl. 19% MwSt. pro Person erhoben, wenn die Absage bis spätestens zwei Wochen vor dem jeweiligen Veranstaltungstermin schriftlich bei Management Forum Starnberg GmbH eingeht. Bei Nichterscheinen des Teilnehmers bzw. einer verspäteten Abmeldung wird die gesamte Seminargebühr fällig. Selbstverständlich ist eine Vertretung des angemeldeten Teilnehmers möglich.

Termine und Orte

7./8. MÄRZ 2018 IN FRANKFURT/M: Maritim Hotel Frankfurt, Theodor-Heuss-Allee 3, 60486 Frankfurt/M., Telefon: 069/7578-0, Telefax: 069/7578-1000, E-Mail Reservierung: info.fra@maritim.de, Internet: www.maritim.de/de/hotels/deutschland/hotel-frankfurt, Zimmerpreis: € 129,- ohne Frühstück

24./25. APRIL 2018 IN MÜNCHEN: Holiday Inn Munich City Centre, Hochstraße 3, 81669 München, Telefon: 089/4803-4444, Telefax: 089/4488277, E-Mail-Reservierung: postoffice@muchb.holidayinn.com, Internet: www.munich-meeting-centre.de, Zimmerpreis: € 136,- inkl. Frühstück

Zimmerreservierung
Für dieses Seminar steht in den Seminarhotels ein begrenztes Zimmerkontingent zur Verfügung. Bitte nehmen Sie die Buchung rechtzeitig direkt im Hotel unter Berufung auf Management Forum Starnberg GmbH vor.

Registrierung
Der Seminar-Counter ist ab 8.30 Uhr zur Registrierung geöffnet. Als Ausweis für die Teilnahme gelten Namensplaketten, die vor Beginn zusammen mit den Arbeitsunterlagen ausgehändigt werden.

Management Forum Starnberg
Als Veranstalter von Fachkonferenzen und -seminaren für Führungskräfte stehen wir für
> professionelle Planung, Organisation und Durchführung > Zusammenarbeit mit namhaften Referenten
> aktuelle Themen und sorgfältig recherchierte Inhalte > viel Raum für informative Diskussionen und interessante Kontakte

Inhouse-Schulungen und Einzel-Coachings
Zu diesen und weiteren Themen bieten wir individuell auf Ihr Unternehmen zugeschnittene Inhouse-Schulungen und individuelle Einzel-Coachings an. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir unterbreiten Ihnen gerne ein unverbindliches, auf Ihre Wünsche zugeschnittenes Angebot. Ihr Ansprechpartner: Peter Bartl, Tel.: 08151/2719-0, peter.bartl@management-forum.de

Anreise
Mit der Deutschen Bahn ab € 49,50 (einfache Fahrt mit Zugbindung; solange der Vorrat reicht) deutschlandweit zur Veranstaltung von Management Forum Starnberg!

DB_Logo_neu
Infos unter: www.management-forum.de/bahn

 
 

Ansprechpartner

„Wenn Sie Fragen haben, freue ich mich über Ihren Anruf oder Ihre E-Mail!“

Sabine Widmann
Konferenz-Managerin

Tel. (0 81 51) 27 19 – 0
sabine.widmann@management-forum.de

 
 

Rückblick

Teilnehmerstimmen

„Sehr gute Mischung zwischen Fachvortrag, aktueller Rechtsprechung, Praxisbeispielen und Diskussion von Fragestellungen der Teilnehmer .“
B. Klimowicz; BASF SE

„Sehr wertvoll, weil praxisnah und qualitativ auf sehr hohem Niveau.“
C. Schulz; Vitanum, mfB GmbH & Co KG

„Sehr gut und mehr als Informativ :-)“
T. Wilfart, MAHAG GmbH

„Sehr informativ, praxisorientiert und lehrreich.“
M. Herrmann-Mork; WILO SE

„Sehr informativ und praxisnah, verständlich vorgetragen und nie langweilig.“
K. Bernert; Fresenius Kabi Deutschland GmbH

„Sehr aufschlussreich!“
A. Schaab; SKF GmbH

„Sehr informativ und gut gelungen!“
A. Meyke; Metalsa in Bergneustadt

 
 
 
24.04.2018 - 25.04.2018
Holiday Inn Munich – City Centre / München
Alle Infos als PDF pdf icon
Neue Termine in Planung

Kontakt

SABINE WIDMANN
+49 (0) 8151 27 19 – 0
E-Mail senden
 

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

27.06.2018 - 28.06.2018 Hamburg


 
02.07.2018 - 03.07.2018 Basel


 
05.07.2018 - 06.07.2018 München


 
12.07.2018 - 13.07.2018 München


 
22.08.2018 - 23.08.2018 Frankfurt am Main


 
05.09.2018 Wiesbaden