Wie Sie Ihre Beteiligung wirklich unternehmerisch führen
> Lernen Sie, die Beteiligung wirklich zu verstehen und strategisch zu bewerten
> Berechnen Sie die einzelnen Bausteine eines Bewertungsmodells
> Entwickeln Sie ein flexibles Modell in Excel für Ihr Beteiligungscontrolling
> Lernen Sie Tipps & Tricks für die Visualisierung von Informationen und für die Gestaltung einer anwenderfreundlichen Oberfläche
> Gestalten Sie Ihre Steuerungsprozesse optimal und reduzieren Sie dadurch Ihre PlanungskomplexitätEin Seminar aus dem Zertifikatslehrgang „Finanzen und Controlling“

Dieses Seminar kann auch im Rahmen des Zertifikatslehrgangs „Finanzen und Controlling“ gebucht werden.

Finanzwissen kompakt
Unternehmensbewertung
Risikomanagement mit Bilanzkennzahlen
Beteiligungscontrolling

 

Zufriedenheit aus der letzten Veranstaltung mit diesem Thema:
 
 

Programm

Über das Seminar

 

Zum Seminarinhalt

Viele Beteiligungsportfolios sind „historisch gewachsen“ und werden eher verwaltet als unternehmerisch geführt. Entscheidend für ein professionelles Beteiligungscontrolling ist die klare Formulierung der strate-gischen Ziele. Erkennen Sie Synergien aus dem Beteiligungserwerb und setzen Sie diese um. Lernen Sie, Ihre Unternehmensteile erfolgreich zu integrieren und Mehrwert zu realisieren. Unser Experte gibt Ihnen Tipps zur zeitgemäßen Gestaltung Ihrer Portfolio-Darstellung. Zudem werden wesentliche Bestandteile für die Durchführung einer korrekten Unternehmensbewertung besprochen. Sie diskutieren wertorientierte Kennzahlen wie EVA und MVA.

Ihr Nutzen

> Sie trainieren Modellierung und Techniken für ein flexibles Modell in Excel
> Sie lernen, die einzelnen Bausteine eines Bewertungsmodells zu berechnen
> Sie erhalten Tipps & Tricks für die Visualisierung von Informationen und für die Gestaltung einer anwenderfreundlichen Oberfläche
> Sie können den im Seminar entwickelten Prototyp auf andere Projekte leicht übertragen
> Sie nutzen den Erfahrungsaustausch mit dem Referenten und den Teilnehmern

Bringen Sie Ihren eigenen Laptop zum Seminar mit!

Sie führen Fallstudien und Kalkulationen unter Betreuung am eigenen Laptop durch. So erstellen Sie Ihr persönliches Portfoliomanagement-Werkzeug, welches Sie anschließend in elektronischer Form mitnehmen und direkt in Ihrem Unternehmen einsetzen können.

 

Das Seminarprogramm

 

Tag 1: Die Beteiligung operativ verstehen!

 

Ihr Seminarleiter: Bernd Heesen, Geschäftsführender Gesellschafter, Internationale Führungsakademie Berchtesgadener Land GmbH & Co. KG

Herzlich willkommen
> Vorstellung der Teilnehmer(inn)en
> Vorstellung des Programms
> Abgleich der Erwartungen

Übung 1 am PC (Excel):
Aufbereitung des Zahlenmaterials
> Aufbereitung der Daten (GuV und Bilanz) für die unterschiedlichen Sichtweisen
> Behandlung des außerordentlichen Ergebnisses (nach Umsetzung BilRUG)
> Zinstragendes und nicht zinstragendes Kapital
> Kurzfristiges und langfristiges Kapital
> Eigenkapitaldefinitionen

Übung 2 am PC (Excel):
Die operative Analyse und Insvolvenzprävention
> Vermögen (Anlagendeckung und Anlagenintensität, Struktur des Anlagevermögens, Vorratsanalyse, Analyse der Debitoren, im Konzern auch gegen Verbundene und Beteiligungen
> Kapital – und Kapitalstruktur
> Liquiditäten (Liquidität I., II. & III. Grades, Cash Cycle, Cash Conversion, Cash Flow)
> Erfolg (Betriebsleistung, Materialaufwand, Personalkosten Rohertrag, und Zinsen/Mieten)
> Rentabilitäten und Umschlag (Basis Eigen- und Gesamtkapital, zu Umsatz und/oder Betriebsleistung)
> Insolvenzrechtliche „Deckungen“ und Perspektiven (Früherkennung Zahlungsunfähigkeit, Negatives Eigenkapital und Überschuldung)

Übung 3 am PC (Excel):
Das kurzfristige Potenzial der Unternehmung quantifizieren
> Auswirkungen von Bestandsoptimierungen
> Auswirkungen von verändertem Zahlungsverhalten
> Risiken des eigenen Handelns erkennen und vermeiden

Das Executive Summary Teil I

Operative Sichtweisen

Übergang zu den strategische Perspektiven

Die Kapitalkosten
verstehen, berechnen, analysieren und optimieren

Übung 4 am PC (Excel):
Kapitalkostenberechnung (Diskontierungssatz) im Detail
> Zins- und nicht zinstragendes Kapital als Basis der Berechnungen
> Eigenkapitalkosten (CAPM)
> Integration des spezifischen Risikos (ß – Faktor)
> Integration des (passivischen) Finanzstrukturrisikos (Leverage) über 3 verschiedene Ansätze (Copeland, Stewart, Tax-CAPM)
> Integration des „tax – shields“
> Fremdkapitalkosten (vor und nach Steuern)
> Berechnung der Gesamtkapitalkosten (WACC)
> Buch- versus Marktwert des Eigenkapitals zur Berechnung der Kapitalkosten
> „Equity Equivalents“

 

Tag 2: Die Beteiligung strategisch bewerten und darstellen!

 

Übung 5 am PC (Excel):
Was kostet die Bilanz des Unternehmens?
> Kosten der Bilanz nach (gruppierten) Bilanzeinzelpositionen
> Berechnung der Zielumsatzrendite (vor Steuern), um die Forderungen der Kapitalgeber (nach Steuern) bedienen zu können

Das Executive Summary Teil II

Kapitalkosten als Messlatte für die Forderung der Geldgeber

Wertsteigerung und Wertvernichtung
> aus Sicht von Produktionsunternehmen
> aus Sicht von Service – und Handelsunternehmen

Übung 6 am PC (Excel):
Berechnung der Wertveränderung – Steigerung oder Vernichtung
> Mathematische Bestimmung
> Grafischer Ausweis

Das Executive Summary Teil III

Wertsteigerung bzw. Vernichtung in den betrachteten Perioden

Bestimmung der strategischen Cash Positionen

Vom Cash Flow zum Freien Cash Flow

Übung 7 am PC (Excel):
Berechnung der Cash Flows
> Mathematische Herleitung
> Integration in den bekannten grafischen Ausweis
> Erweiterung des „Executive Summary I“

Das Executive Summary Teil IV

Wertsteigerung bzw. Vernichtung in den betrachteten Perioden

Der Wert der Unternehmung zum Bilanzstichtag (vereinfachte Bewertung)
> Die Historie als Maßstab der Bewertung/der weiteren Entwicklung
> Going Concern
> Integration von weiterem Wachstum

Übung 8 am PC (Excel):
Unternehmensbewertung
> Gesamtwert
> ‚Fair Value (of Equity)…
> …Cash & Debt free‘
> Market Value Added
> Multiplikatoren – klassisch und als ‚Q-Ratios‘

Die Präsentation der Bewertungs-Ergebnisse
> Der „leaning brick-pile“
> Die aussagekräftige Portfoliodarstellung – EVA/FCF Matrix
> Das „Executive Summary I“
> Das „Executive Summary II“

Das Executive Summary Teil V

Der Wert der Unternehmung und die Zusammensetzung des Wertes

Das fertige umfassende Executive Summary

Grafische Zusammenfassungen als Flussdiagramm

 

 

Zeitlicher Ablauf der Seminartage

9.00 Begrüßung der Teilnehmer
ca. 12.45 Gemeinsames Mittagessen
ca. 18.00 Ende des ersten Seminartages
ca. 16.30 Ende des zweiten Seminartages

Die Kommunikations- und Kaffeepausen werden im Verlauf des Seminars festgelegt.

Get-together: Wir laden Sie am Ende des ersten Seminartages herzlich ein zum Dialog mit dem Referenten und Teilnehmern – eine Gelegenheit für Erfahrungsaustausch, Networking und Kontakte am Rande der Veranstaltung.

 

 

 
 

Referenten

Bernd Heesen

Bernd Heesen, studierte Betriebswirtschaft in Deutschland, England und Frankreich sowie Soziologie in den USA. Er ist Diplom-Betriebswirt und Diplom-Kaufmann nach deutschem und französischem Recht. Außerdem verfügt er über einen Master of Business (MBA) Titel. Nach seinem Studium arbeitete und lebte Bernd Heesen zunächst in Paris, Boston und Sao Paulo. Mit 33 Jahren wurde er Partner bei einer der ‚Big-Four' Steuer-, Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaften. Es folgten Stationen in Budapest und Prag, bevor er dann in Singapur und Sydney Verantwortung für verschiedene Märkte und Abteilungen übernahm. Seit Ende 2003 ist Bernd Heesen als geschäftsführender Gesellschafter der Internationalen Führungsakademie Berchtesgadener Land GmbH & Co. KG tätig und verantwortlich für alle Themen der betriebswirtschaftlichen Seminare der Akademie. Bernd Heesen hält Vorlesungen an Hochschulen im In- und Ausland. Außerdem ist er Fachbuchautor zu Themen der Investitionsrechnung, Bilanzanalyse und -gestaltung sowie Unternehmensbewertung.

 
 

Teilnahme & Anmeldung

Zielgruppe

Dieses Seminar wurde konzipiert für
> Geschäftsführer & Vorstände sowie Unternehmer & Gesellschafter
> Leiter Finanz- und Rechnungswesen & Controlling
> M&A- und Unternehmens-Berater

Anmeldung

> per Telefon: (081 51) 27 19-0
> per Telefax: (0815 1) 27 19-19
> per E-Mail: info@management-forum.de
> online: hier
> per Post: Management Forum Starnberg GmbH · Maximilianstr. 2b · D-82319 Starnberg

 Teilnahmegebühr

Die Gebühr für das zweitägige Seminar beträgt € 1.995,- zzgl. 19% MwSt. Sollte mehr als eine Person aus einem Unternehmen an diesem Seminar teilnehmen,  erhält der zweite und jeder weitere Teilnehmer 10% Preisnachlass. Die Teilnahmegebühr enthält Getränke, Kaffeepausen, Mittagessen sowie ausführliche  Arbeitsunterlagen. Jede Anmeldung wird von Management Forum Starnberg schriftlich bestätigt. Nach Anmeldung erhalten Sie die Rechnung. Die  Veranstaltungsteilnahme setzt Rechnungsausgleich voraus. Mit Ihrer Anmeldung erkennen Sie unsere Teilnahmebedingungen an. Programmänderungen aus aktuellem Anlass behalten wir uns vor.

Rücktritt

Bei Stornierung der Anmeldung wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von € 75,- zzgl. 19% MwSt. pro Person erhoben, wenn die Absage bis spätestens zwei Wochen vor dem jeweiligen Veranstaltungstermin schriftlich bei Management Forum Starnberg GmbH eingeht. Bei Nichterscheinen des Teilnehmers bzw. einer verspäteten Abmeldung wird die gesamte Seminargebühr fällig. Selbstverständlich ist eine Vertretung des angemeldeten Teilnehmers möglich.

Termine und Orte

11./12. Dezember 2017 in Frankfurt/M.: relexa Hotel Frankfurt/Main, Lurgiallee 2, 60439 Frankfurt/M., Telefon: 069/95778-0,
Telefax: 069/95778-878, E-Mail: Frankfurt-Main@relexa-hotel.de, www.relexa-hotel-frankfurt.de, Zimmerpreis: € 110,- inkl. Frühstück

Zimmerreservierung

Für dieses Seminar steht in den Seminarhotels ein begrenztes Zimmerkontingent zur Verfügung. Bitte nehmen Sie die Buchung direkt im Hotel unter Berufung auf die Management Forum Starnberg GmbH vor.

Registrierung

Der Seminar-Counter ist ab 8.15 Uhr zur Registrierung geöffnet. Als Ausweis für die Teilnahme gelten Namensplaketten, die vor Beginn zusammen mit den Arbeitsunterlagen ausgehändigt werden.

Management Forum Starnberg

Als Veranstalter von Fachkonferenzen und -seminaren für Führungskräfte stehen wir für
> professionelle Planung, Organisation und Durchführung > Zusammenarbeit mit namhaften Referenten
> aktuelle Themen und sorgfältig recherchierte Inhalte > viel Raum für informative Diskussionen und interessante Kontakte

Inhouse-Schulungen und Einzel-Coachings

Zu diesen und weiteren Themen bieten wir individuell auf Ihr Unternehmen zugeschnittene Inhouse-Schulungen und individuelle Einzel-Coachings an. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir unterbreiten Ihnen gerne ein unverbindliches, auf Ihre Wünsche zugeschnittenes Angebot. Ihr Ansprechpartner: Peter Bartl, Tel.: +49 (0)8151/2719-0, peter.bartl@management-forum.de

Anreise

Mit der Deutschen Bahn ab € 49,50 (einfache Fahrt mit Zugbindung; solange der Vorrat reicht) deutschlandweit zur Veranstaltung
von Management Forum Starnberg! Infos unter: www.management-forum.de/bahn

DB1

 
 

Preisinformationen

Die Gebühr für das zweitägige Seminar beträgt € 1.995,- zzgl. 19% MwSt. Sollte mehr als eine Person aus einem Unternehmen an diesem Seminar teilnehmen,  erhält der zweite und jeder weitere Teilnehmer 10% Preisnachlass.

Zertifikatslehrgang Finanzen und Controlling
Ihr Preisvorteil: € 1.285,- Rabatt bei Komplettbuchung von 3 Seminaren

 
 
11.12.2017 - 12.12.2017
relexa Hotel Frankfurt/Main / Frankfurt am Main
Alle Infos als PDF pdf icon
€ 1.995,00

Kontakt

TOSCA STUBER
+49- (0) 8151- 2719 - 17
E-Mail senden
 

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

11.12.2017 - 27.11.2018 


 
25.01.2018 - 26.01.2018 Starnberg


 
29.01.2018 - 30.01.2018 Düsseldorf


 
30.01.2018 - 31.01.2018 Bad Homburg


 
22.02.2018 - 23.02.2018 München