Anwendbares Know-how für Ihre Unternehmenspraxis!
> Einführung in die DS-GVO
> Länderspezifische Umsetzung der neuen DS-GVO: Bedeutung und Auswirkungen des neuen BDSG auf die Unternehmenspraxis
> Die Rolle der Aufsichtsbehörden im Rahmen der DS-GVO
> Anforderungen und Pflichten für das Datenschutzmanagement im Unternehmen – mit Praxisbericht von SAP SE
> Haftungsrisiken und Sanktionen bei Non-Compliance
> Praxis-Guide zur Umsetzung der Anforderungen: Ist-Zustand, Gap-Analyse und Roadmap konkreter Maßnahmen (inklusive Darstellung wichtiger „Sofortmaßnahmen“)

Mit aktuellem Praxisbericht der SAP SE:
Implementierung des neuen Datenschutzrechts im HR-Bereich

Zufriedenheit aus der letzten Veranstaltung mit diesem Thema:
 
 

Programm

Seminarbeschreibung

 

ZIEL DES SEMINARS
Ab dem 25. Mai 2018 tritt die neue Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) der EU in Kraft, welche eine Vereinheitlichung des Datenschutzrechts in Europa zum Ziel hat. Die Sicherheit des freien Datenverkehrs innerhalb Europas soll durch die DS-GVO gewährleistet und transparenter gestaltet werden. Datenschutzverstöße können mit Geldbußen von bis zu 20 Millionen Euro oder 4% des gesamten weltweit erzielten Jahresumsatzes sanktioniert werden und bergen somit erhebliche Risiken für Unternehmen.

Unser Kompaktseminar erläutert die wesentlichen Änderungen für den betrieblichen Datenschutz und bietet Ihnen einen effektiven Überblick. Sie erfahren, welche Regelungsgebiete unverändert bleiben, welche neu gestaltet werden und worauf Sie bei der Implementierung in Ihrem Unternehmen besonders achten müssen. Daneben erhalten Sie auch einen Überblick über wichtige Sofortmaßnahmen und die aktuellsten Entwicklungen aus Deutschland und der EU.

 

Seminarprogramm

 

Ihr Seminarleiter:
Florian Tannen, Rechtsanwalt, BakerMcKenzie

9:30 Herzlich willkommen!
Begrüßung durch Management Forum Starnberg und den Seminarleiter
> Überblick über Agenda und Seminarziele
> Kurze Vorstellungsrunde

9.40 Generelle Einführung zur DS-GVO
> Einheitliches und direkt anwendbares Datenschutzrecht in ganz Europa
> Erläuterung der Zentralbegriffe nach Art. 4 DSGVO und räumlicher Anwendungsbereich gemäß Art. 3 DS-GVO
> Rechtmäßige Datenverarbeitung gemäß Art. 5 DS-GVO
> Die Einwilligung als Rechtsgrundlage
> Grundsatz der Zweckbindung und Datensparsamkeit
> Verpflichtung zur Einführung technischer und organisatorischer Maßnahmen für den Datenschutz
> Pflichten der verantwortlichen Stelle im Fall einer Auftragsverarbeitung
> Informationspflichten Art. 13, 14 DS-GVO und Betroffenenrechte nach Art. 15 ff. DS-GVO
Florian Tannen

11.00 Kommunikations – und Kaffeepause

11.30 Die Bedeutung und Auswirkung des neuen BDSG auf die Unternehmenspraxis
> Der neue Beschäftigtendatenschutz gemäß § 26 BDGS (neu) 2017
> Erlaubnis der Verarbeitung besonderer Kategorien personenbezogener Daten der Arbeitnehmer nach Art. 26 Abs. 3 BDSG (neu)
> Datenverarbeitung auf Grundlage von Kollektivvereinbarungen nach § 26 Abs. 4 BDSG (neu)
> Einwilligung und Widerrufsrecht im Beschäftigungsverhältnis gemäß § 26 Abs. 2 BDSG (neu)
> Weitere wichtige Regelungen des BDSG (neu)
Florian Tannen

12.30 Rolle der Aufsichtsbehörden im Rahmen der Datenschutz-Grundverordnung
> Unabhängige Stellung der Aufsichtsbehörden gemäß Art. 52 DS-GVO
> Zuständigkeiten und Befugnisse der Aufsichtsbehörden
> Aufgaben und Kompetenzen der Aufsichtsbehörden gemäß Art. 57 DS-GVO
> One-Stop Shop?
Florian Tannen

12.45 Anforderungen und organisatorische Pflichten für das Datenschutzmanagement im Unternehmen
> Die Bestellung eines Datenschutzbeauftragten –was ist zu beachten?
> Aufgaben des Datenschutzbeauftragten im Rahmen der DS-GVO
> Pros und Contras für einen Konzerndatenschutzbeauftragten
> Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten der verantwortlichen Stelle gemäß Art. 30 DS-GVO
> Datenschutz-Folgenabschätzung bei Verwendung neuer Technologien für die Datenverarbeitung und für sich daraus ergebende mögliche Risiken gemäß Art. 35, 36 DS-GVO
Florian Tannen

13.00 Gemeinsames Mittagessen

14.00 Praxis-Guide zur Umsetzung der Anforderungen der DS-GVO im Unternehmen
> Erhebung des Ist-Zustandes, „Gap“ Analyse, Schließen der gefundenen Lücken
> Vorbereitung auf die „neuen“ Informationspflichten gemäß Art. 13, 14 DS-GVO
> Aufbewahrungsfristen und IT-Sicherheit
> Einsatz von Dienstleistern als Auftragsdatenverarbeiter
> Internationaler Datentransfer/Datentransfer im Konzern
> Rechenschaftspflichten
> Technische Implementierung
> Fire Drill – Übersicht über die wichtigsten Maßnahmen und Quick Wins
Florian Tannen

15.30 Kommunikations- und Kaffeepause

16.00 Haftungsrisiken und Folgen der Verletzung des Datenschutzrechts
> Allgemeiner Überblick über die Sanktionen
> Bußgelder bei „geringfügigen“ und „schwerwiegenden“ Verstößen
> Weitere Sanktionen nach Maßgabe der Mitgliedstaaten gemäß. Art. 84 DS-GVO
> Data Breach Notification nach Art. 33, 34 DS-GVO an die Aufsichtsbehörde im Fall von Verletzung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen
Florian Tannen

17.00 Praxisbericht: Datenschutzrechtliche Implementierung mit Fokus auf HR bei SAP SE
> Projekt Set-Up
> DS-GVO Fokusthemen im HR-Management
– Einwilligung
– Informationspflichten
– Betroffenenrechte
> Checklisten
> Lessons Learned
Sibylle Stöcker, Syndikusanwältin, SAP SE

18.00 Abschlussdiskussion und Ende des Seminars

 
 

Referenten

Florian Tannen

Florian Tannen ist in der Beratung zu allen Fragestellungen des IT- und Datenschutzrechts tätig. Unter anderem berät er regelmäßig bei der Erstellung und Verhandlung von IT-Projekt- und Outsourcing-Verträgen, der rechtskonformen Gestaltung von Web-Auftritten sowie in nationalen und internationalen datenschutzrechtlichen Fragestellungen.

Sibylle Stöcker

Sibylle Stöcker ist seit 2006 als Rechtsanwältin zugelassen. Seit 2007 ist sie für die SAP SE als Syndikusanwältin im Bereich Arbeitsrecht, Betriebsverfassungsrecht, Internationales Sozialpartnermanagement und Arbeitnehmerdatenschutz tätig. Davor war Frau Stöcker mehrere Jahre wissenschaftliche Assistentin am Lehrstuhl von Prof. Reichold an der Universität Tübingen. Derzeit ist sie verantwortliche Projektleiterin für die Umsetzung der DS-GVO im Bereich HR bei der SAP.

 
 

Teilnahme & Anmeldung

Zielgruppen

Dieses Seminar wendet sich an Geschäftsführung und führende Angestellte aus den Bereichen HR, IT und Recht sowie Datenschutzbeauftragte
und Projektverantwortliche, die sich mit dem Thema EU-Datenschutz-Grundverordnung auseinander setzen.

Anmeldung

per Telefon: 08151/27 19-0
per Telefax: 08151/27 19-19
per E-Mail: info@management-forum.de
online: hier
per Post: Management Forum Starnberg GmbH· Maximilianstraße 2b · D-82319 Starnberg

Teilnahmegebühren

Die Gebühr für das eintägige Seminar beträgt € 1.295 zzgl. 19% MwSt. Sollte mehr als eine Person aus einem Unternehmen an der Veranstaltung teilnehmen, gewähren wir dem zweiten und jedem weiteren Teilnehmer 10% Preisnachlass. Die Teilnahmegebühr enthält Arbeitsunterlagen, Getränke, Kaffeepausen und Mittagessen. Jede Anmeldung wird von Management Forum Starnberg schriftlich bestätigt. Nach Anmeldung erhalten Sie die Rechnung. Die Veranstaltungsteilnahme setzt Rechnungsausgleich voraus. Mit Ihrer Anmeldung erkennen Sie unsere Teilnahmebedingungen an. Programmänderungen aus aktuellem Anlass behalten wir uns vor.

Termine und Orte

Donnerstag, 7. Juni 2018 in München: The Rilano Hotel München, Domagkstraße 26, 80807 München,
Tel.: +49 (0)89 360 018 50, E-Mail: reservations-muc@rilano.com. Zimmerpreis: € 127,- inkl. Frühstück.

Donnerstag, 23. August 2018 in Frankfurt/M.: Maritim Hotel Frankfurt, Theodor-Heuss-Allee 3, 60486 Frankfurt/M.,
Tel.: +49 (0)69 75 780, E-Mail: info.fra@maritim.de Zimmerpreis: € 129,- exkl. Frühstück.

Zimmerreservierung

Für diese Veranstaltungen steht im Seminarhotel ein limitiertes Zimmerkontingent zur Verfügung. Bitte nehmen Sie die Buchung direkt im Hotel unter Berufung auf „Management Forum Starnberg“ auf. Der Zimmerpreis ist nicht in der Teilnahmegebühr enthalten.

Registrierung

Der Seminar-Counter ist ab 9.00 Uhr zur Registrierung geöffnet. Als Ausweis für die Teilnahme gelten Namensplaketten, die vor Beginn zusammen mit den Arbeitsunterlagen ausgehändigt werden.

Rücktritt

Bei Stornierung der Anmeldung wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von € 75,- zzgl. 19% MwSt. pro Person erhoben, wenn die Absage bis spätestens zwei Wochen vor dem jeweiligen Veranstaltungstermin in Textform bei Management Forum Starnberg eingeht. Bei Nichterscheinen des Teilnehmers bzw. einer verspäteten Abmeldung wird die gesamte Seminargebühr fällig. Dem Teilnehmer steht es frei, einen geringeren Schaden nachzuweisen. Selbstverständlich ist eine Vertretung des angemeldeten Teilnehmers möglich.

Management Forum Starnberg

Als Veranstalter von Fachkonferenzen und -seminaren für Führungskräfte stehen wir für
> professionelle Planung, Organisation und Durchführung
> Zusammenarbeit mit namhaften Referenten
> aktuelle Themen und sorgfältig recherchierte Inhalte
> viel Raum für informative Diskussionen und interessante Kontakte

Anreise

Mit der Deutschen Bahn ab € 49,50 (einfache Fahrt mit Zugbindung; solange der Vorrat reicht) deutschlandweit zur Veranstaltung von Management Forum Starnberg!

DB

Infos unter: www.management-forum.de/bahn

 
 

Ansprechpartner

„Ihre Fragen zur Veranstaltung beantworte ich gerne!“

Jana Stiewe
Konferenz-Managerin

Tel. +49 (0)8151/27 19 36
jana.stiewe@management-forum.de

 
 

Preisinformationen

Die Gebühr für das eintägige Seminar beträgt € 1.295 zzgl. 19% MwSt. Sollte mehr als eine Person aus einem Unternehmen an der Veranstaltung teilnehmen, gewähren wir dem zweiten und jedem weiteren Teilnehmer 10% Preisnachlass.

 
 

Rückblick

Teilnehmerstimmen

„Sehr weitreichende und ausführliche Information aller wichtigen Themenbereiche.“
R. Spieß; MOBIL ISC GmbH

 
 
23.08.2018
Maritim Hotel Frankfurt / Frankfurt am Main
Alle Infos als PDF pdf icon
€ 1.295,00

Kontakt

Jana Stiewe
+49 (0) 8151 27 19 – 36
E-Mail senden
 

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

07.05.2018 - 08.05.2018 Hamburg


 
17.05.2018 Wien


 
23.05.2018 - 24.05.2018 Frankfurt am Main


 
05.06.2018 - 06.06.2018 München


 
06.06.2018 Zürich