Der OP ist Ihr Wettbewerbsvorteil!
> Aktuelle Konzepte bei Neubau und Sanierung
> Strategische Kennzahlen im OP
> Prozessoptimierung im OP der Zukunft
> Neue Personal- und Logistikkonzepte

Ihre Vorteile:
> Zahlreiche aktuelle Praxisbeispiele
> Top-Referenten
> Hochkarätiges Networking

SPECIAL: Besichtigen Sie mit uns das Luzerner Kantonsspital!

Zufriedenheit aus der letzten Veranstaltung mit diesem Thema:
 
 

Programm

Das Programm

 

 

Erster Tag: Montag, 26. Juni 2017

 

 

Moderator:
Dr. Hartwig Jaeger,
Inhaber, archimeda – medizinisch planen und bauen

9.15 Begrüßung durch den Moderator und Management Forum Starnberg

9.30 Strategie und Masterplan
Dr. Guido Schüpfer,
Co-Chefarzt, KAIRS & Stabschef Medizin, Luzerner Kantonsspital

Projekt: Ambulantes OP-Zentrum am Luzerner Kantonsspital
> Grundlagen des Ambulanten Operierens
> Voraussetzungen am Luzerner Kantonsspital
> Prozessoptimierung im neuen Ambulanten OPZentrum
   – Materialisierung
   – Logistikkonzept
   – Raumlayout
   – Personalkonzept
Dr. Volker Buhmann,
Leiter Ambulantes OP-Zentrum, Luzerner Kantonsspital

Die Pitfalls auf dem Weg zum eigenen Hybrid OP
> Motivation
> Konzeption
> Planung
> Betriebskonzept
Dr. Thomas Kaufmann,
Leiter OP-Plattform, Luzerner Kantonsspital

10.30 Arthrex SynergyUHD4™ System
> UHD4
> Embedded Linux 4 in 1 Bildgebungssystem
> Systemintegration, Head-up Display
> Arthrex Synergy App
Manuel Laich,
Manager Imaging & Resection and Repair,
Arthrex Swiss AG

11.00 Kommunikations- und Kaffeepause

11.30 „Zukunft des OP-Betriebes: Gedanken eines OP-Managers“
> Begriffsdefinitionen
> Sinn von Kennzahlen des OP-Betriebs
> Auswirkungen Bau & Medizintechnik
> Personalsituation und Wettbewerb
> Erfahrungen, Projekte, Visionen
Dr. Peter HJ Müller,
OP Manager, Universitätsspital Basel

12.15 Vortrag Olympus Schweiz AG
Prof. Dr. Rolf B. Schlumpf,
Facharzt für Chirurgie, Titularprofessur der Universität Zürich

12.45 Gemeinsames Mittagessen

13.45 OP-Management aus Sicht der Klinikleitung
> Was erwartet die Klinikleitung von einem optimalen OP-Management?
> Kommunikation – wie sag ich’s meinem Kunden?
> Neue Konzepte – stationär und ambulant im gleichen OP?
Marcel Künzler,
Projektleiter healthcare, KDiG GmbH

14.30 Operating room of the future and Optimization of the hospital of the future and the role that logistics play in this process
> Optimizing a hospital look, and especially OPs, in the planning stage at several challenges.
> It is done through a combination of steps including planning, design and process.
> Logistics in the hospital and OP is much more than only the movement of goods.
> In the optimization of the hospital of the future logistics plays an even more important role, with surprising outcomes.
> It is all about a healthy and aging society … vital functioning citizens in a healthy economy.
> With smart solutions throughout the system; from processes and buildings to energy and optimization.
Dirk Joubert,
Consultant, Hospitals & Healthcare Projects

15.15 SPECIAL: Besichtigung des Luzerner Kantonsspitals!
Vorführung live!
Erleben Sie den frei navigierenden Roboter UnitR der MT Robot AG im Einsatz!

ca. 17.00 Get-together:
Wir laden Sie herzlich ein zum Dialog mit Referenten und Teilnehmern – eine Gelegenheit für Erfahrungsaustausch, Networking und Kontakte am Rande der Veranstaltung.

 

Zweiter Tag: Dienstag, 27. Juni 2017

 

 

Moderator:
Dr. Hartwig Jaeger

9.45 Begrüßung zum zweiten Veranstaltungstag

10.00 16 Kliniken – ein OP Logistik Konzept – geht das?
> Der Weg von 16 Einzelversorgern zur Gesamtversorgung
> Der Fallwagen (von Kommissionierung bis zur Leistungserfassung)
> Der Versorgungsassistent (der Weg von morgen oder Schnee von gestern?)
Alexander Mainda,
Bereichsleiter OP & Spezialgebiete, Klinik Hirslanden Zürich

10.45 Vernetzte OP-Planung
> Zuweiser-/Belegarzt-Fokus
> Patienten-Services
> Interne Prozessoptimierung
Katrin Keller,
Geschäftsführerin, samedi GmbH

11.15 Kommunikations-und Kaffeepause

11.45 FUTURperfekt – aktuelle Standards und Trends für den integrierten OP
> 3D und 4K Video-Technologien
> Offene, herstellerunabhängige Plattform
> Speicherplatzmanagement für die Video-Dokumentation
> Prozesse im OP & gewinnbringende Datenerhebung
Johannes Schmidt,
Senior Vertriebsberater, S-CAPE GmbH

12.15 Effiziente Klinikprozesse dank innovativer Logistikkonzepte – Praxisbeispiel Fallwagenkonzept St. Claraspital
> Von der Strategie bis zur Inbetriebnahme
> Handlungsfelder und Erfolgsfaktoren
> Planungsvorgehen für die Gestaltung von effizienten Logistikprozessen
> Praxisbeispiel St. Claraspital: Optimierung OP-Logistik mittels Fallwagenkonzept
Ruth Schöpfer,
Leitung OP Technik, St. Claraspital AG
Titus Zingg,
Senior Berater, UNITY Schweiz AG

13.00 Gemeinsames Mittagessen

14.00 Alles Affen hier
Wie Sie Chefs zähmen und Ihren KollegInnen Zucker geben
Tiefenpsychologische Menschenkenntnis – mal anders!
> Lernen Sie, den Charakter Ihrer KollegInnen zu lesen!
> Entlarven Sie Ihre persönlichen „Knopfdrücker“!
> Lernen Sie, das Verhalten dieser KollegInnen nicht persönlich zu nehmen!
> Entwickeln Sie eine zielgerichtete Kommunikation, die weder Sie noch andere verletzt!
Mira Christine Mühlenhof,
Geschäftsführerin, Key to see® GmbH

14.45 Erweiterung Universitätsklinik Balgrist, Zürich – ein Praxisbericht
> Erweiterung einer heterogen gewachsenen Klinik
> OP-Konzept für die Orthopädie
> Zukunftsgerichtete Integration
> In Etappen zum Ziel, Bauen unter laufendem Betrieb
Andreas Hertig,
Geschäftsführer, BFB Architekten AG

15.30 Gelegenheit zur Abschlussdiskussion und Ende der Jahrestagung

 
 

Referenten

Alexander Mainda

Alexander Mainda ist seit 2016 Bereichsleiter OP und Spezialgebiete der Klinik Hirslanden und bereits seit 2011 der Klinik Im Park, Zürich. Zuvor war er Leiter Pflege OP/Anästhesie/Rettungsdienst im Kantonsspital Baden. Derzeit ist er an der konzeptionellen Entwicklung des Transformationsprojektes Hirslanden 2020 (Teilprojekt Beschaffung bis Entsorgung) beteiligt.

Andreas Hertig

Andreas Hertig, Dipl. Architekt FH, ist seit bald 20 Jahren mit der Planung und Realisation von Bauvorhaben im Gesundheitswesen tätig. Seit 2006 wirkt er als Partner und Inhaber von BFB Architekten AG. Als Gesamtprojektleiter zeichnet er verantwortlich für die Umsetzung komplexer Spital-Neubauten und Umbauten, wie die kürzlich fertiggestellten Erweiterungen der Universitätsklinik Balgrist in Zürich.

Dirk Joubert

Dirk Joubert is a healthcare professional with a passion for hospitals, their design and the (real estate) influences on their functioning. Healthcare is the red line in his career, from working as a doctor, to marketing manager in the medical equipment industry. Field work and client contact to define their health projects, learn from the local circumstances, to customize their hospitals was his daily work as consultant healthcare projects. Currently exploring new markets, optimizing all factors in the planning and design of a hospital to offer all stakeholders a practical and sustainable hospital fills his daily task.

Dr. Guido Schüpfer

Dr. Guido Schüpfer PhD, MBA HSG, ist Co-Chefarzt an der Klinik für Anästhesie, Intensiv-, Rettungs- und Schmerzmedizin des Luzerner Kantonsspitals in Luzern (Schweiz). Zusätzlich verantwortet er den Stabsbereich Medizin des Krankenhauskonzerns, dem die IT, das Marketing, die Unternehmensentwicklung, das Qualitäts- und Riskmanagement, die Hygiene und Infektiologie, das Medizinalcontrolling und die Arbeitsmedizin der Gruppe unterstellt ist. Dr. Schüpfer unterrichtet, affiliert mit der Universität Zürich, dem gesundheitswissenschaftlichen Seminar der Universität Luzern und dem Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung, an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Dr. Schüpfer ist Träger der goldenen Ehrennadel des Bundes Deutscher Anästhesisten.

Dr. Hartwig Jaeger

Dr. Hartwig Jaeger gründete 2012 archimeda – medizinisch planen und bauen, eine unabhängige Planungsgesellschaft für die Konzeption und Realisierung von Baumaßnahmen im Gesundheitswesen, hauptsächlich bei Krankenhäusern, die auf die medizinische Konzeption fokussiert sind. Von 1999 bis 2005 hat er bei McKinsey als Berater in verschiedenen Industrien gearbeitet. Von 2005 bis 2008 betreute er bei der Klinikgruppe Vivantes in Berlin das Klinikmanagement und war Geschäftsführer einer Klinik in der Damp Gruppe.

Dr. Peter HJ Müller

Dr. Peter HJ Müller leitet seit 2012 die Abteilung für OP-Management am Universitätsspital Basel. Bis 2011 war er als Facharzt für Anästhesiologie und Intensivmedizin tätig und absolvierte eine Weiterbildung zum OP-Manager.

Dr. Thomas Kaufmann

Dr. Thomas Kaufmann leitet seit 2017 die OP-Plattform des LUKS Luzern. Zuvor war er zehn Jahre lang Gesamtleiter des DRG und Qualitäts- & Risikomanagements über alle drei Standorte des Luzerner Kantonsspitals. Seine wichtigsten Projekte waren die Schweizer SwissDRG-Piloteinführung sowie der Aufbau des Tumorzentrums LUKS.

Dr. Volker Buhmann

Dr. Volker Buhmann ist seit 2013 Oberarzt mbF der Klinik für Anästhesie, Chirurgische Intensivmedizin, Rettungsmedizin und Schmerztherapie des Luzerner Kantonsspitals. Bis 2016 übernahm er hier die Anästhesiologische Leitung des OP-Bereichs „HNO und MKG-Chirurgie“, seit 2015 ist er Projektleiter des „Ambulanten OP-Zentrums“.

Johannes Schmidt

Johannes Schmidt, Dipl.-Inf., ist seit 2014 Vertriebsberater bei der S-CAPE GmbH, Berlin. Davor war er als Technischer Vertrieb und Produktspezialist für integrierte OP-Säle bei der Firma KARL STORZ GmbH & Co. KG tätig. Bis 2009 studierte Johannes Schmidt Informatik an der TU Karlsruhe (KIT).

Katrin Keller

Katrin Keller war bis 2008 Geschäftsführerin der HAVIKA Gesellschaft für Grundbesitzmanagement mbH. Im Jahr 2008 gründete Katrin Keller mit ihrem Geschäftspartner die samedi GmbH in Berlin. 2016 wurde Katrin Keller in den Vorstand des Bundesverbandes Gesundheits-IT (bvitg) in Deutschland gewählt.

Manuel Laich

Manuel Laich ist Manager Imaging & Resection and Repair bei der Arthrex Swiss AG. Nach seiner Ausbildung zum Mechatroniker studierte er Elektro- und Kommunikationstechnik und war beruflich zuletzt bei der Securiton AG im Bereich Bildgebung und Mobile Monitoring tätig.

Marcel Künzler

Marcel Künzler ist CEO ad Interim der Klinik St. Georg in Goldach. Zuvor war er Klinikleiter der Chirurgie Baregg AG in Dättwil. Marcel Künzler ist seit über fünf Jahren Projektleiter und Inhaber der Firma KDiG GmbH. Er begleitet Praxen und Kliniken von der Planung bis zum Betriebsstart und bei Bedarf darüber hinaus.

Mira Christine Mühlenhof

Mira Christine Mühlenhof ist Gründerin und Geschäftsführerin der Key to see®-Akademie, ein Institut zur Erforschung der unbewussten Motivation des Menschen. Sie ist Sozialpsychologin, Autorin, Speaker und Erkenntnis-Coach mit zahlreichen Coaching-Ausbildungen. Mira Christine Mühlenhof war außerdem 15 Jahre als Journalistin in Hörfunk, Print und TV tätig.

Prof. Dr. Rolf B. Schlumpf

Prof. Dr. Rolf B. Schlumpf ist einer der führenden und weltweit anerkannten Spezialisten auf dem Gebiet der Viszeralchirurgie. Er wurde vielfach für seine Forschung ausgezeichnet, z.B. mit dem „1. Preis für hervorragende experimentelle Forschung anlässlich des 5. Kongresses der Union Schweizerischer Chirurgischer Fachgesellschaften, Luzern“. Professor Schlumpf wurde 1997 Chefarzt der Klinik für Chirurgie am Kantonsspital Aarau und 2012 Partner des „Chirurgischen Zentrums Zürich“ an der Klinik Hirslanden.

Ruth Schöpfer

Ruth Schöpfer ist seit Juni 2016 als Leiterin OP Technik im St. Clara Spital in Basel tätig und unter anderem für das Projekt «Fallwagen» von Seiten Operationstechnik zuständig. Während rund zwanzig Jahren konnte sie zuvor im Kantonsspital Baselland, Standort Liestal, als Stv. OP Leitung wertvolle Erfahrungen in den Bereichen der Umstrukturierung und Personalführung sammeln.

Titus Zingg

Titus Zingg, MA UZH, ist Senior Berater und seit 2011 bei der UNITY Schweiz AG beschäftigt. Seither liegt sein Branchenschwerpunkt im Gesundheitswesen sowie in der produzierenden Industrie. Im Krankenhaus leitet er ein breites Spektrum an Projekten in der DACH-Region. Diese umfassen die Themenbereiche Neu- und Umbau, Logistikplanung, wirtschaftlicher OP- und Ambulanzbetrieb sowie IT-Konzepte zur Unterstützung von effizienten Klinik- und Logistikprozessen.

 
 

Teilnahme & Anmeldung

Zielgruppe

Diese Tagung richtet sich an Führungskräfte in Krankenhäusern, die in verantwortlicher Position an Planung, Bau und Betrieb von OPs beteiligt sind, darunter Geschäfts- und Verwaltungsleitung, ärztliche Leitung, Chirurgen und Anästhesisten. Des Weiteren sprechen wir Vertreter von Krankenhausträgern, Industrie und Dienstleistung, Architektur- und Ingenieurbüros an.

So melden Sie sich an

> per Telefon: +49 (0)8151/2719-0
> per Telefax: +49 (0)8151/2719-19
> per E-Mail: info@management-forum.de
> per Internet: hier
> per Post: Management Forum Starnberg GmbH · Maximilianstr. 2b · D-82319 Starnberg

 Teilnahmegebühr

Die Gebühr für die zweitägige Fachkonferenz beträgt CHF 980,-. Sollte mehr als eine Person aus einem Unternehmen an der Veranstaltung teilnehmen, gewähren wir dem zweiten und jedem weiteren Teilnehmer 10% Preisnachlass. Die Teilnahmegebühr enthält Arbeitsunterlagen, Getränke, Kaffeepausen und Mittagessen. Jede Anmeldung wird von Management Forum Starnberg schriftlich bestätigt. Nach Anmeldung erhalten Sie die Rechnung. Die Veranstaltungsteilnahme setzt Rechnungsausgleich voraus. Mit Ihrer Anmeldung erkennen Sie unsere Teilnahmebedingungen an. Programmänderungen aus aktuellem Anlass behalten wir uns vor.

Termin und Veranstaltungsort

26. und 27. Juni 2017 im Luzerner Kantonsspital Luzern:
Luzerner Kantonsspital Luzern, Spitalstraße, 6000 Luzern 16, Schweiz

Registrierung

Der Konferenz-Counter ist ab 8.30 Uhr zur Registrierung geöffnet. Als Ausweis für die Teilnahme gelten Namensplaketten, die vor Beginn
zusammen mit den Arbeitsunterlagen ausgehändigt werden.

Rücktritt

Bei Stornierung der Anmeldung wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von CHF 100,-. pro Person erhoben, wenn die Absage bis spätestens 9. Juni 2017 in Textform bei Management Forum Starnberg eingeht. Bei Nichterscheinen des Teilnehmers bzw. einer verspäteten Abmeldung wird die gesamte Konferenzgebühr fällig. Dem Teilnehmer steht es frei, einen geringeren Schaden nachzuweisen. Selbstverständlich ist eine Vertretung des angemeldeten Teilnehmers möglich.

Management Forum Starnberg

Als Veranstalter von Fachkonferenzen und -seminaren für Führungskräfte stehen wir für
> professionelle Planung, Organisation und Durchführung > Zusammenarbeit mit namhaften Referenten
> aktuelle Themen und sorgfältig recherchierte Inhalte > viel Raum für informative Diskussionen und interessante Kontakte.

 
 

Ansprechpartner

Gerne beantworten wir Ihre Fragen zu dieser Veranstaltung.

Elke Wiedmaier,
Geschäftsführerin,
Telefon: 0 81 51/27 19-10
elke.wiedmaier@management-forum.de

Franziska Jeck,
Konferenz-Koordination,
Telefon: 0 81 51/27 19-26
franziska.jeck@management-forum.de

Iris zu Löwenstein,
Ausstellung und Sponsoring,
Telefon: 0 81 51/27 19-50
iris.loewenstein@management-forum.de

 
 

Rückblick

Teilnehmerstimmen

 

„Es ist meine erste große Weiterbildung, ich bin begeistert. Die Veranstaltung hat mich als Pflegefachkraft HF FAOP sehr beeindruckt“
Liechtensteinisches Landesspital; S. Putzi

„Gute geplant mit guten Referenten! Danke“
Hirslanden Klinik Belair; P. Nikola

„Gibt einen sehr guten Einblick in die OP- und somit auch in die Spital-Thematik „
Inselspital, Universitätsspital Bern; A. Wettstein

„Sehr gute Zusammenstellung der Themen und Vorträge“
GEMS GmbH; R. Menzel-Queck

„Vielfältig, interessant“
Meier-Zosso Planungs AG; G. Pettorino

„Die Veranstaltung bietet eine gute Gelegenheit über seinen eigenen Tellerrand hinaus zu schauen und das Verständnis für Prozesse und resultierende Entscheidungen zu schärfen“
Climaplan GmbH; M. Frey

„Eine sehr gelungene und informative, professionelle Veranstaltung“
H. Wippel, gsm Gesellschaft für Sicherheit in der Medizintechnik GmbH

„Sehr produktiv. Sehr gut ausgearbeitet“
C. Hülsken, ATEGRIS GmbH

„Eine gelungene Veranstaltung mit interessanten Referenten + Teilnehmern“
A. Heyermann, ATEGRIS GmbH

„Vielseitig. Angenehme Mischung“
Dr. W. Lobbes, Medizinische Hochschule Hannover

„Von der Praxis und Wissenschaft gut fokussiert „
P. Sturm-Breil, Hospitaltechnik Planungsgesellschaft mbH

„Mit vielen, neuen, innovativen und interessanten Punkten gefülltes Seminar, das einen regen Austausch ermöglicht“
F. Nölting, Planungsgesellschaft Masur & Partner mbH

„Gelungen, ich freue mich aufs nächste mal“
B. Gertjejanßen, Ammerland Klinik GmbH

„Gute Themen, wertvoll durch ausführliche Diskussionen“
D. Fronert, Karl Storz GmbH & Co. KG

„Sehr informativ und vielseitig im Bezug auf das Thema“
Liechtensteinisches Landesspital; R. Banzer

„sehr informativ“
K. Krey; MZ Städteregion Aachen

„Interessante und lehrreiche Veranstaltung die viele neue Blickwinkel ermöglicht hat“
J. Schwarz; Agaplesion Evangelisches Krankenhaus MittelhessengGmbH

„Interessante neue Inhalte und gute Gespräche während den Pausen“
G. Wyhs; Schön Klinik

„Eine gut strukturierte und gelungene Fachtagung mit interessanten Themen und Möglichkeit zu Austausch mit den Teilnehmern und Dozenten!
J. Pforr; BG Klinik Tübingen

„Sehr interessante,sehr informative, sehr anschaulich dargestellte Beiträge und vor allem sehr praxisnah“
C. Gontermann; St.Josefs – Hospital Wiesbaden GmbH

„Sehr gelungen und informativ. Ich komme gerne wieder“
B. Bücherl; Uniklinik RWTH Aachen

„Gute Kombination von Information und Austausch“
G. Paap; S-CAPE GmbH Berlin

„Kompakt, Professionell & Zukunftsweisend“
M. Golez; Klinikum Gütersloh GmbH

„hervorragend organisiert und informativ“
G. Boehme; HELIOS Kliniken GmbH

Sehr informative Veranstaltung mit vielen Möglichkeiten sich auszutauschen.“
T. Senger; Paul Hartmann AG

„Gelungene Veranstaltung mit interessanten Themen und kompetenten Referenten.“
Dr. M. Dotzer; BG Unfallklinik Murnau 

„Sehr guter Mix zwischen Theorie, Praxis und Verkauf.“
B. Lagler;  Herz Jesu KH

„Eine gelungene Veranstaltung auf der Höhe der Zeit, mit nutzbringenden Themen und erfahrenen Sprechern.“
S. Schöppe; LEO System GmbH

„Sehr gut organisierte Veranstaltung mit interessanten Beiträgen“
C. Klos; Sitex Textile Dienstleistungen

„Perfekt organisiert, jedes Detail hat gepasst.“
D. Walker; walkerproject ag

„Klein aber fein.“
M. Künzler; Chirurgie Baregg AG

„Vielschichtiges, perspektivenreiches Vortragsspektrum, belebt durch korrespondierende Besichtigung, Liveschaltung und Ausstellung mit klasse Moderation!“
H. Averdunk; Hospitaltechnik Planungsgesellschaft, Krefeld

„Gute Veranstaltung mit Praxisbezug, gute Inputs und „reminders“ für die eigene Klinik“
N. Krestan; Lindenhofspital Bern

„waren für mich sehr erfolgreiche informative Tage“
S. Reich; Kantonsspital Obwalden

„Interessanter Einblick hinter die Kulissen des OP’s und was es bedeutet einen OP korrekt und effizient zu organisieren.“
M. Baechler, Innenarchitekt vsi.asai.; Häubi AG | haeubi.ch

„Wertvoller Kurs für alle, die einen neuen OP (mit)planen.“
J. Reutershan; Klinikum Bayreuth 

 

 
 

Partner

Platinpartner

 

 

Arthrex_Logo_titanium_subtitle_CMYK klein

Seit 1981 verbessert Arthrex die Operationstechniken in der Orthopädie und Traumatologie. Mit über 6.000 entwickelten Produkten steht Arthrex für Innovation und Qualität auf dem Gebiet der Arthroskopie, Sportmedizin und Orthopädie. Gemeinsam mit renommierten Orthopäden und Chirurgen werden Lösungen gefunden, die auch komplexe Eingriffe immer einfacher und sicherer machen. Unser Leistungsspektrum umfasst elektronische Geräte für die Arthroskopie, Rekonstruktionsinstrumentarium und Implantate für die Sportmedizin und Traumatologie, Gelenkprothetik sowie Produkte in der Orthobiologie. Arthrex ist ein unabhängiges, privat gehaltenes Unternehmen mit Hauptsitz in USA, Naples FL und derzeit weltweit über 1.400 Mitarbeitern in 13 Tochterunternehmen. www.arthrex.at

 

gsm klein

Die gsm – Gesellschaft für Sicherheit in der Medizintechnik GmbH ist der verlässliche Partner, wenn es um fundierte Planung, Beratung und Prüfung in der Medizintechnik geht. Als akkreditierte Prüf- und Inspektionsstelle ist die Erfüllung hoher Qualitätsstandards bei Überprüfungen der Medizintechnik sowie elektrotechnischer Anlagen garantiert. Unsere Kompetenz in den Bereichen Fachplanung Medizintechnik sowie Unternehmensberatung im Gesundheitswesen konnten wir bei zahlreichen Projekten im Gesundheitssektor immer wieder unter Beweis stellen – auch grenzüberschreitend. www.gsm.at

 

MEIERHOFER_Claim_quer_300dpi klein

Die MEIERHOFER Unternehmensgruppe ist Anbieter von integrativen und skalierbaren IT-Lösungen für Einrichtungen im Gesundheitswesen. Die Produkte begleiten medizinische, pflegerische und administrative Prozesse von der Patientenaufnahme in den OP, auf die Station bis zur Entlassung. Sie bieten den Anwendern in Universitätskliniken ebenso wie in Fach- und Medizinischen Versorgungszentren optimale Unterstützung bei der Dokumentation, Planung, Abrechnung und Qualitätssicherung ihrer Arbeit. Die Produkte sind seit bald 30 Jahren am Markt und gehören in Deutschland, Österreich und in der Schweiz zu den führenden IT-Lösungen. Mit dem Universitätsklinikum Erlangen, 40 OP-Säle, und dem Klinikum Nürnberg, 30 OP-Säle, sorgt MEIERHOFER-IT tief integriert für Closed-Loop-Information-Management auf höchstem Niveau. www.meierhofer.de

 

Olympus_LogoLens_pos_xl

Olympus Europa ist die Zentrale für die Region Europa, den Mittleren Osten und Afrika (EMEA) des japanischen Olympus-Konzerns. Als weltweit führender Hersteller optischer und digitaler Präzisionstechnologie entwickelt und vermarktet Olympus innovative Medizintechnik, Digitalkameras sowie Lösungen für Wissenschaft und Industrie. Die preisgekrönten Produkte sind unersetzlich in der Diagnose, Prävention und Heilung von Krankheiten, sie unterstützen Forschung und Entwicklung und erfassen die Vielfalt des Lebens in den unterschiedlichsten Facetten. In den Händen unserer Kunden machen die Hightech-Produkte von Olympus das Leben der Menschen gesünder, sicherer und erfüllter. www.olympus-europa.com

 

caresyntax_KLEIN

Die 1991 in Deutschland gegründete S·CAPE® GmbH ist ein führendes Unternehmen für innovative Lösungen zur digitalen OP-Integration. Dafür stehen weltweit mehr als 5.000 OPs, in denen sich S·CAPE®-Produkte bewähren. Unter der Marke caresyntax® bietet S·CAPE® herstellerunabhängige, modulare und zukunftsoffene Integrationslösungen an, deren Fokus auf der Optimierung des Workflows im gesamten perioperativen Prozess liegt.  Auf diesem Weg ist S·CAPE® mit seinen Hard- und Softwarelösungen aktiver Mitgestalter des OPs der Zukunft. www.s-cape.com

 

UNITY_Logo_Blau_CMYK klein

UNITY ist die Managementberatung für zukunftsorientierte Unternehmensgestaltung. In der Gesundheitswirtschaft sind wir der richtige Partner für Krankenhäuser sowie für Unternehmen der Medizintechnik- und Pharmaindustrie, die auch zukünftig mit herausragenden Produkten und Leistungen dem Wettbewerb einen Schritt voraus sein wollen. Mit dem Transfer der Erkenntnisse aus einer Vielzahl von Prozessoptimierungsprojekten in der Fertigungsindustrie begegnen wir den aktuellen Herausforderungen im Krankenhausbetrieb. www.unity.de

 

Goldpartner

 

 

ines_Logo_RGB_KLEIN

ines GmbH ist ein Familienunternehmen mit Hauptsitz in Konstanz am Bodensee. Wir entwickeln und vertreiben innovative Klinik-Informationssysteme (KIS) für das Schweizer Gesundheitswesen. Unsere Software-Lösungen unterstützen seit über 20 Jahren die tägliche Arbeit von Ärzten, Pflegedienst und Administration und sind in über 30 Kliniken und Spitälern in der Schweiz im Einsatz. www.ines.ch

 

Mediwar_Logo_KLEIN
Die Mediwar AG verfügt über eine 50 jährige Erfahrung in der Medizintechnik. Als ein in der Schweiz führender Planer, Bauer und Ausstatter von Operationssälen bietet Mediwar medizintechnische Lösungen, die in Qualität, Funktionalität und Zuverlässigkeit neue Maßstäbe für die ideale Versorgung von Patienten setzen. www.mediwar.ch

 

rein medical logo mit slogan

Integrated eHealth Solutions. GANZHEITLICHE KONZEPTE – ALLES AUS EINER HAND. Wir sind ein Gesamtlösungsanbieter in den Bereichen digitale Diagnostik, Bildbetrachtung und Bildverteilung sowie weitere Spezialbereichen der Medizin. Mit einem vielfältigen Produktportfolio, vernetztem Denken und unserer kompetenten Beratung schaffen wir Synergien und bieten unzählige Optimierungsmöglichkeiten rund um Ihren Spitalalltag. Zu unseren Kompetenzbereichen zählen: klinikweites Bilddatenmanagement, Befund- und Betrachtungs-Systeme, integrierte OP-Lösungen, mobile Visiten-Lösungen, medizinische Computersysteme und Strahlenschutz. reinmedical.ch

 

Stryker_logo2015_KLEIN

Stryker ist ein weltweit führender Hersteller und Anbieter orthopädischer und medizintechnischer Produkte und Dienstleistungen. Seit der Unternehmensgründung im Jahre 1941 sind wir Vorreiter für hochwertige und innovative Lösungen für den gesamten OP-Betrieb, die klinische Patientenversorgung und die Patientensicherheit. Im Geschäftsbereich Endoskopie bietet die Stryker GmbH & Co KG voll integrierte OP-Säle mit System an. Diese stützen sich auf eine fachübergreifende Videoplattform, eine innovative Datenmanagementlösung für den OP, Deckenversorgungseinheiten und die Einbindung in das Krankenhaus-Netzwerk. Mit dem nun integrierten Unternehmen Berchtold runden wir unser Leistungsportfolio mit OP- und Untersuchungsleuchten sowie mobilen OP-Tischen ab. www.stryker.de

 

Medienpartner

 

 

 Booklet_Fascial_Fitness_D

 
 
26.06.2017 - 27.06.2017
Luzerner Kantonsspital Luzern / Luzern
Alle Infos als PDF pdf icon
SFr. 980,00

Kontakt

ELKE WIEDMAIER
+49 (0) 8151 27 19 – 10
E-Mail senden
 

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

30.05.2017 - 31.05.2017 Frankfurt am Main


 
01.06.2017 - 02.06.2017 Wien


 
07.06.2017 - 08.06.2017 Berlin


 
20.06.2017 - 21.06.2017 Düsseldorf


 
22.06.2017 - 23.06.2017 Bad Homburg


 
26.06.2017 - 27.06.2017 Zürich