Der OP ist Ihr Wettbewerbsvorteil!
> Zukunftsfähige Konzepte bei Neubau und Sanierung
> Planung, Bau und Inbetriebnahme
> Strategische Kennzahlen im OP
> Innovative Ansätze für das Prozess- und Qualitätsmanagement
> Beschaffungsprojekte im OP
> OP-Management zwischen Ratio und Emotio

SPECIAL
Besichtigen Sie mit uns das OP-Zentrum auf dem Campus Großhadern des Klinikums der Universität München (LMU)

 

 

Programm

Erster Tag: MONTAG, 22. OKTOBER 2018

 

 

Moderation: Uwe Borchers, Geschäftsführer, ZIG – Zentrum für Innovation in der Gesundheitswirtschaft OWL

9:30 Begrüßung durch den Moderator und Management Forum Starnberg

9:45 Betrieb eines modernen OP-Zentrums eines Universitätsklinikums – Herausforderungen an das OP-Management
> Personalakquise und -qualifizierung
> Wartung und Instandhaltung
> Logistik der Sachmittelversorgung
> Instrumentenmanagement
Prof. Dr. Bernhard Heindl, Leiter Stabsstelle OP-Management,
Klinikum der Universität München

10:30 OP 4.0: Trends in der Roboterchirurgie
> Aktueller Stand
> Einsatzmöglichkeiten
> Outcome
> Single Port Surgery/ Natural Orifice Surgery
> Neue Techniken
Dr. Stephan Buse, Chefarzt, stellvertretender Ärztlicher Direktor,
Alfried Krupp Krankenhaus Essen

11:15 Kommunikations- und Kaffeepause

11:45 PARTNERVORTRAG Karl Storz

12:15 Effizienzsteigerung durch ratio-emotionales OP-Management im Klinikum Lippe
> 20 Jahre perioperatives OP-Management – gestern, heute und morgen
> Die Zeiten ändern sich und wir ändern uns in ihnen
> Der perfekte OP-Ablauf – höher, schneller, weiter
> Der ideale OP-Manager, ein Bindeglied zwischen Ratio und Emotio
> Stell Dir vor, es gibt einen neuen OP und keiner ist da
> Ich bin ok, Du bist ok
> Denk positiv und lächle
Karl-Heinz Nimczewski, OP-Manager und Fachbereichsleitung,
Klinikum Lippe GmbH

12:45 Steigerung der Effizienz durch KI-basierte OP-Planung
> OP-Planung heute: Eine Bestandsaufnahme
> Ziele & Potentiale bei der OP-Planung
> Wie funktioniert KI-basierte OP-Planung
Dr. Sebastian Busse, Vorstand, NEXT Data Service AG
Svenja Skrzipale, Senior Beraterin, UNITY AG

13:15 Gemeinsames Mittagessen

14:15 PARTNERVORTRAG Brainlab

14:45 Schönheit – morgens, mittags, abends. Über die heilende Kraft von Sprache und Kultur
> Sokrates und die heilende Kraft der Worte
> Erkenntnisse aus der Placebo- und Noncebo- Forschung
> Die Wirkung der Schönheit
> Heilung als natürliches Geschehen und nicht als technische Prozedur
> Die unterschätzte Kunst des therapeutischen Gesprächs
> Kulturheilkunde als sinnvolle Ergänzung zur wissenschaftlich-technischen Medizin
Dr. Christoph Quarch, Philosoph

15:30 SPECIAL Future OP live
Abfahrt zur Besichtigung des OP-Zentrum auf dem Campus Großhadern des Klinikums der Universität München (LMU)

Anschließend Get-together:
Wir laden Sie herzlich ein zum Dialog mit Referenten und Teilnehmern – eine Gelegenheit für Erfahrungsaustausch, Networking und Kontakte am Rande der Veranstaltung.

 

Zweiter Tag: DIENSTAG, 23. OKTOBER 2018

 

 

Moderation: Uwe Borchers

9:30 Neubau oder Sanierung – Eine Frage der Perspektive!
> Stakeholderanalyse
> Leitplanken für den Weg von der Idee bis zur Umsetzung
> Aspekte einer baulichen Masterplanung/Zielplanung
> Kostenbetrachtung
> Zeitschiene
Stefan Link, Teamleiter Gesundheitswesen,
Hitzler Ingenieure

10:15 Operation am offenen Herzen – Sanierung einer OP-Abteilung unter hygienischen Gesichtspunkten
> Sanierung/Erweiterung bei laufendem OP-Betrieb
> Planungsprämissen
> Schutzmaßnahmen
> Betriebsplanung
> Prozessoptimierung
Tobias Leineweber, Technischer Direktor,
MedServ Lahn-Dill GmbH

11:00 Kommunikations- und Kaffeepause

11:30 PARTNERVORTRAG Arthrex

12:00 Beschaffungs- und Umbauprojekte im OP an einem Großklinikum
> Videomanagement
> OP-Tische und -Leuchten
> Software
> Umbau OP-Schleuse
Dr. Matthias Vorweg, OP-Manager,
Uniklinik Bonn

12:45 Gemeinsames Mittagessen

13:45 Der Traum vom perfekten OP-Logistik-Konzept – ein Praxisbericht aus der Schweiz
> Der Plan im Rückspiegel
> Mut zur Lücke – Machen ist wie Wollen, nur krasser
> Ein schelmischer Blick in die Glaskugel
Alexander Mainda, Leiter Center of Excellence OP & Interventionsräume,
Hirslanden AG

14:30 Time Out: Erfahrungsbericht von einem 3 ½ monatigen Sabbatical
> Die Zeit vorher (bis man das durchgesetzt hat)
> Die Auszeit selbst
> Das „Wieder-zurück-kommen
Johannes Pforr, Abteilungsleiter Unternehmensentwicklung – Bereich Kunden und Markt,
BG Kliniken Ludwigshafen und Tübingen gGmbH

15:00 Gelegenheit zur Abschlussdiskussion und Ende der Jahrestagung

 
 

Referenten

Alexander Mainda

Alexander Mainda ist seit 2016 Bereichsleiter OP und Spezialgebiete der Klinik Hirslanden und bereits seit 2011 der Klinik Im Park, Zürich. Zuvor war er Leiter Pflege OP/Anästhesie/Rettungsdienst im Kantonsspital Baden. Derzeit ist er an der konzeptionellen Entwicklung des Transformationsprojektes Hirslanden 2020 (Teilprojekt Beschaffung bis Entsorgung) beteiligt.

Bernhard Heindl

Prof. Dr. Bernhard Heindl ist Facharzt für Anästhesiologie, spezielle Anästhesiologische Intensivmedizin und Notfallmedizin und seit 1994 an der LMU München tätig. 2011 trat er seine Position als Leiter der Stabsstelle OP-Management mit rund 60 Mitarbeitern sowie OP-Manager für die zentralen OP-Bereiche des Klinikums mit rund 50 OP-Sälen an. Des Weiteren ist Prof. Bernhard Heindl als Privatdozent tätig.

Dipl.-Ing. (FH) Tobias Leineweber

Dipl.-Ing. (FH) Tobias Leineweber, Technischer Direktor der Lahn-Dill-Kliniken GmbH und Prokurist der Med-Serv Lahn-Dill GmbH, beschäftigte sich nach seinem Studium der Krankenhausbetriebstechnik seit mehr als 20 Jahren intensiv mit Sanierungs- und Neubaumaßnahmen ausschließlich im Krankenhausbereich. So war er u.a. als Geschäftsführender Baubeauftragter am Universitätsklinikum Frankfurt am Main sowie Technischer Leiter an der Berufsgenossenschaftlichen Unfallklinik Frankfurt am Main tätig. Am Herzen liegt ihm als Dozent u.a. am Gesundheitsamt Stuttgart die Sensibilisierung und Schulung zum Thema Hygiene im Krankenhausbau und -technik.

Dr. Matthias Vorweg

Dr. Matthias Vorweg, Facharzt für Anästhesie und Intensivmedizin, ist seit 2013 am Universitätsklinikum Bonn als OP-Manager tätig. Zuvor war er u.a. Leitender Oberarzt am 2. Lehrstuhl für Anästhesie der Universität Witten/Herdecke am Klinikum Merheim sowie mehrere Jahre für das OP-Management in den Kliniken der Stadt Köln (Merheim, Holweide und Riehl) verantwortlich.

Dr. phil. Christoph Quarch

Dr. phil. Christoph Quarch ist Philosoph, Bestsellerautor, Redner, Denkbegleiter und Sinnstifter für Unternehmen. Er veranstaltet Philosophiereisen (siehe auch ZEIT-Reisen) und lehrt an verschiedenen Hochschulen. Er ist Autor und Herausgeber von zahlreichen Büchern, zuletzt: Platon und die Folgen (Metzler September 2018), Nicht denken ist auch keine Lösung (GU 2018), Rettet das Spiel! (btb 2018 – Hanser 2016), Der kleine Alltagsphilosoph (GU 2014)… www.christophquarch.de. Quarchs Philosophie steht in der Tradition der Philosophischen Hermeneutik Hans-Georg Gadamers, für den er als wissenschaftliche Hilfskraft tätig war. Ihm geht es um ein fundiertes Verständnis unseres Menschseins, um von dort Wegweisung für ein gelingendes Leben zu gewinnen. Dabei aktualisiert er unterschiedliche philosophische Ansätze von Platon und Aristoteles bis zu Nietzsche und Heidegger. Wichtigste Inspirationsquelle ist ihm dabei die antike Philosophie, allen voran Platon.

Dr. Sebastian Busse

Dr. Sebastian Busse ist Co-Founder und Mitglied des Vorstands der NEXT Data Service AG. Während seines Studiums der Wirtschaftsinformatik an der TU Braunschweig arbeitete er im Bereich des Portfoliomanagements der Stadtwerke Braunschweig. Hier beschäftigte sich Dr. Busse bereits intensiv mit dem Einsatz neuronaler Netze zur Prognose von Preisentwicklungen. Nach seiner Promotion stieß er zur UNITY AG. Seit April 2018 ist er für die NEXT Data Service AG tätig und verantwortet die Entwicklung und Einführung von datengetriebenen Services bei Kunden in der Industrie und im Mittelstand.

Dr. Stefan Buse

Dr. Stefan Buse ist seit 2009 Chefarzt der Klinik für Urologie und urologische Onkologie sowie Leiter für Roboterassistierte Chirurgie am Alfried Krupp Krankenhaus, Essen. Seit 2012 ist er dort auch stellvertretender ärztlicher Direktor. Dr. Buse verfügt über umfassende minimal invasive klinische Erfahrung, darunter Laparoskopie, Laser- und da Vinci-Operationen. Seine wissenschaftlichen Interessen und Schwerpunkte liegen auf dem Gebiet der Laserchirurgie und der roboterassistierten Chirurgie.

Johannes Pforr

Johannes Pforr verantwortet seit 2016 als Abteilungsleiter Unternehmensentwicklung den Bereich Kunden und Markt für die BG Kliniken Ludwigshafen und Tübingen gGmbH. Zuvor war er u.a. als Bereichsleiter Unternehmensentwicklung sowie Pflegerischer Leiter einer Abteilung für Unfallchirurgie an der BG Klinik Tübingen tätig. Des Weiteren ist Johannes Pforr ausgebildeter Supervisor, Coach und Organisationsberater und hat diverse Weiterbildungen in den Bereichen Qualitätsmanagement, Ethikberatung sowie Konflikt- und Mobbingberatung durchlaufen.

Karl-Heinz Nimczewski

Karl-Heinz Nimczewski ist seit 1998 OP-Koordinator und OP-Manager im Klinikum Lippe. Das Krankenhaus der Maximalversorgung ist mit ca. 30 Kliniken und Kompetenzentren, 1.175 Betten und ca. 23.000 Operationen eines der größten kommunalen Krankenhäuser in NRW. Außerdem ist er dort seit 2005 Pflegedienstleiter der Funktionsdienste ZOP, Anästhesie und ZSVA. Zu seinen aktuellen Projekten zählen die Planung eines neuen prozessoptimierten und –orientierten OPs mit 18 OP-Sälen, einer perioperativen Behandlungseinheit (POBE) sowie eines Material- und Lagerungskonzeptes auf der Basis eines Fallwagensystems.

Stefan Link

Stefan Link ist seit 2011 im Bereich Projektmanagement bei Hitzler Ingenieure tätig. Seit 2015 ist er dort Teamleiter, mit dem Schwerpunkt Gesundheitswesen. Außerdem ist Stefan Link zuständig für die Beratung von Bauherrn bei Masterplanungen/Zielplanungen und übernimmt dabei auch die Erstellung von Funktions- und Raumprogrammen sowie das Nutzermanagement bei Großprojekten im Krankenhausbau. Zuvor war er 2 Jahre für das Bayerische Gesundheitsministerium der Regierung von Mittelfranken im Bereich Krankenhausförderung tätig.

Svenja Skrzipale

Svenja Skrzipale ist seit 2016 Senior Beraterin bei der UNITY AG mit dem Schwerpunkt digitale Prozessoptimierung und Organisationsentwicklung. Außerdem ist Svenja Skrzipale zuständig für Klinikplanung und Simulation, Geschäftsprozessanalyse und -optimierung sowie Betriebsorganisationsplanung und Projektmanagement. Sie hat Erfahrungen im Bereich Risikoanalyse (speziell in Verbindung mit Neubauten) sowie in der Begleitung von Change Management. Zuvor war sie insgesamt 7 Jahre lang im Krankenhausmanagement in kommunalen und privaten Kliniken tätig.

Uwe Borchers

Uwe Borchers ist Geschäftsführer des ZIG – Zentrum für Innovation in der Gesundheitswirtschaft Ostwestfalen-Lippe, Bielefeld. Er ist dort seit 1999 tätig, seine Schwerpunkte sind: Regionale Clusterentwicklung in der Gesundheitswirtschaft, Netzwerkmanagement, Organisationsberatung, Moderation. Zuvor war Uwe Borchers an den Universitäten Bielefeld und Kaiserslautern in Lehre und Forschung zu Organisationswandel, Informatisierung und strategischer Personal- und Unternehmenspolitik tätig. Er ist Mitglied im Vorstand des Netzwerks Deutsche Gesundheitsregionen e.V., Berlin.

 
 

Teilnahme & Anmeldung

Zielgruppe
Diese Tagung richtet sich an Führungskräfte in Krankenhäusern, die in verantwortlicher Position an Planung, Bau und Betrieb von OPs beteiligt sind, darunter Geschäfts- und Verwaltungsleitung, ärztliche Leitung, Chirurgen und Anästhesisten. Des Weiteren sprechen wir Vertreter von Krankenhausträgern, Industrie und Dienstleistung, Architektur- und Ingenieurbüros an.

So melden Sie sich an
> per Telefon:
+49 (0)8151/27190
> per Telefax: +49 (0)8151/271919
> per E-Mail: info@management-forum.de
> per Internet: hier
> per Post: Management Forum Starnberg GmbH · Maximilianstr. 2b · D-82319 Starnberg

Teilnahmegebühr
Die Gebühr für die zweitägige Fachkonferenz beträgt € 795,- zzgl. 19% MwSt. Sollte mehr als eine Person aus einem Unternehmen an der Veranstaltung teilnehmen, gewähren wir dem zweiten und jedem weiteren Teilnehmer 10% Preisnachlass. Die Teilnahmegebühr enthält Arbeitsunterlagen, Getränke, Kaffeepausen und Mittagessen. Zusätzlich beinhaltet die Teilnahmegebühr auf Wunsch drei Ausgaben der Fachzeitschrift KTM. Jede Anmeldung wird von Management Forum Starnberg schriftlich bestätigt. Nach Anmeldung erhalten Sie die Rechnung. Die Veranstaltungsteilnahme setzt Rechnungsausgleich voraus. Mit Ihrer Anmeldung erkennen Sie unsere Teilnahmebedingungen an. Programmänderungen aus aktuellem Anlass behalten wir uns vor.

Termin und Veranstaltungsort
Montag, 22. Oktober und Dienstag, 23. Oktober 2018 in München:

The Rilano Hotel München, Domagkstraße 26, D-80807 München, Tel. +49 (0)89 360 01 850, Email: reservations-muc@rilano.com.

Registrierung
Der Konferenz-Counter ist ab 8.30 Uhr zur Registrierung geöffnet. Als Ausweis für die Teilnahme gelten Namensplaketten, die vor Beginn zusammen mit den Arbeitsunterlagen ausgehändigt werden.

Rücktritt
Bei Stornierung der Anmeldung wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von € 75,- pro Person erhoben, wenn die Absage bis spätestens 5. Oktober 2018 in Textform bei Management Forum Starnberg eingeht. Bei Nichterscheinen des Teilnehmers bzw. einer verspäteten Abmeldung wird die gesamte Konferenzgebühr fällig. Dem Teilnehmer steht es frei, einen geringeren Schaden nachzuweisen. Selbstverständlich ist eine Vertretung des angemeldeten Teilnehmers möglich.

Management Forum Starnberg
Als Veranstalter von Fachkonferenzen und -seminaren für Führungskräfte stehen wir für
> professionelle Planung, Organisation und Durchführung > Zusammenarbeit mit namhaften Referenten
> aktuelle Themen und sorgfältig recherchierte Inhalte > viel Raum für informative Diskussionen und interessante Kontakte.

Ausstellung und Sponsoring
Sie sind interessiert, als Partner dabei zu sein?
Nutzen Sie die Chance, Ihre Produkte und Dienstleistungen einem Fachpublikum zu präsentieren. Gerne senden wir Ihnen unverbindlich weitere Informationen zur Ausstellung.
Bitte wenden Sie sich an Iris zu Löwenstein, Tel. +49 (0)8151/271950, iris.loewenstein@management-forum.de

Anreise

Deutsche Bahn DB
Mit der Deutschen Bahn ab € 49,50 (einfache Fahrt mit Zugbindung; solange der Vorrat reicht) deutschlandweit zur Veranstaltung von Management Forum Starnberg! Infos unter: www.management-forum.de/bahn

 
 

Ansprechpartner

Gerne beantworten wir Ihre Fragen zu dieser Veranstaltung.

Elke Wiedmaier,
Geschäftsführerin,
Telefon: 0 81 51/27 19-10
elke.wiedmaier@management-forum.de

Franziska Jeck,
Konferenz-Koordination,
Telefon: 0 81 51/27 19-26
franziska.jeck@management-forum.de

Iris zu Löwenstein,
Ausstellung und Sponsoring,
Telefon: 0 81 51/27 19-50
iris.loewenstein@management-forum.de

 
 

Preisinformationen

Die Gebühr für die zweitägige Fachkonferenz beträgt € 795,- zzgl. 19% MwSt.

Sollte mehr als eine Person aus einem Unternehmen an der Veranstaltung teilnehmen, gewähren wir dem zweiten und jedem weiteren Teilnehmer 10% Preisnachlass.

 
 

Rückblick

Teilnehmerstimmen

 

„Es ist meine erste große Weiterbildung, ich bin begeistert. Die Veranstaltung hat mich als Pflegefachkraft HF FAOP sehr beeindruckt“
Liechtensteinisches Landesspital; S. Putzi

„Gute geplant mit guten Referenten! Danke“
Hirslanden Klinik Belair; P. Nikola

„Gibt einen sehr guten Einblick in die OP- und somit auch in die Spital-Thematik „
Inselspital, Universitätsspital Bern; A. Wettstein

„Sehr gute Zusammenstellung der Themen und Vorträge“
GEMS GmbH; R. Menzel-Queck

„Vielfältig, interessant“
Meier-Zosso Planungs AG; G. Pettorino

„Die Veranstaltung bietet eine gute Gelegenheit über seinen eigenen Tellerrand hinaus zu schauen und das Verständnis für Prozesse und resultierende Entscheidungen zu schärfen“
Climaplan GmbH; M. Frey

„Eine sehr gelungene und informative, professionelle Veranstaltung“
H. Wippel, gsm Gesellschaft für Sicherheit in der Medizintechnik GmbH

„Sehr produktiv. Sehr gut ausgearbeitet“
C. Hülsken, ATEGRIS GmbH

„Eine gelungene Veranstaltung mit interessanten Referenten + Teilnehmern“
A. Heyermann, ATEGRIS GmbH

„Vielseitig. Angenehme Mischung“
Dr. W. Lobbes, Medizinische Hochschule Hannover

„Von der Praxis und Wissenschaft gut fokussiert „
P. Sturm-Breil, Hospitaltechnik Planungsgesellschaft mbH

„Mit vielen, neuen, innovativen und interessanten Punkten gefülltes Seminar, das einen regen Austausch ermöglicht“
F. Nölting, Planungsgesellschaft Masur & Partner mbH

„Gelungen, ich freue mich aufs nächste mal“
B. Gertjejanßen, Ammerland Klinik GmbH

„Gute Themen, wertvoll durch ausführliche Diskussionen“
D. Fronert, Karl Storz GmbH & Co. KG

„Sehr informativ und vielseitig im Bezug auf das Thema“
Liechtensteinisches Landesspital; R. Banzer

„sehr informativ“
K. Krey; MZ Städteregion Aachen

„Interessante und lehrreiche Veranstaltung die viele neue Blickwinkel ermöglicht hat“
J. Schwarz; Agaplesion Evangelisches Krankenhaus MittelhessengGmbH

„Interessante neue Inhalte und gute Gespräche während den Pausen“
G. Wyhs; Schön Klinik

„Eine gut strukturierte und gelungene Fachtagung mit interessanten Themen und Möglichkeit zu Austausch mit den Teilnehmern und Dozenten!
J. Pforr; BG Klinik Tübingen

„Sehr interessante,sehr informative, sehr anschaulich dargestellte Beiträge und vor allem sehr praxisnah“
C. Gontermann; St.Josefs – Hospital Wiesbaden GmbH

„Sehr gelungen und informativ. Ich komme gerne wieder“
B. Bücherl; Uniklinik RWTH Aachen

„Gute Kombination von Information und Austausch“
G. Paap; S-CAPE GmbH Berlin

„Kompakt, Professionell & Zukunftsweisend“
M. Golez; Klinikum Gütersloh GmbH

„hervorragend organisiert und informativ“
G. Boehme; HELIOS Kliniken GmbH

Sehr informative Veranstaltung mit vielen Möglichkeiten sich auszutauschen.“
T. Senger; Paul Hartmann AG

„Gelungene Veranstaltung mit interessanten Themen und kompetenten Referenten.“
Dr. M. Dotzer; BG Unfallklinik Murnau 

„Sehr guter Mix zwischen Theorie, Praxis und Verkauf.“
B. Lagler;  Herz Jesu KH

„Eine gelungene Veranstaltung auf der Höhe der Zeit, mit nutzbringenden Themen und erfahrenen Sprechern.“
S. Schöppe; LEO System GmbH

„Sehr gut organisierte Veranstaltung mit interessanten Beiträgen“
C. Klos; Sitex Textile Dienstleistungen

„Perfekt organisiert, jedes Detail hat gepasst.“
D. Walker; walkerproject ag

„Klein aber fein.“
M. Künzler; Chirurgie Baregg AG

„Vielschichtiges, perspektivenreiches Vortragsspektrum, belebt durch korrespondierende Besichtigung, Liveschaltung und Ausstellung mit klasse Moderation!“
H. Averdunk; Hospitaltechnik Planungsgesellschaft, Krefeld

„Gute Veranstaltung mit Praxisbezug, gute Inputs und „reminders“ für die eigene Klinik“
N. Krestan; Lindenhofspital Bern

„waren für mich sehr erfolgreiche informative Tage“
S. Reich; Kantonsspital Obwalden

„Interessanter Einblick hinter die Kulissen des OP’s und was es bedeutet einen OP korrekt und effizient zu organisieren.“
M. Baechler, Innenarchitekt vsi.asai.; Häubi AG | haeubi.ch

„Wertvoller Kurs für alle, die einen neuen OP (mit)planen.“
J. Reutershan; Klinikum Bayreuth 

„Themen trafen den Zeitgeist und wurden mit hohem Praxisbezug kurzweilig und fachkompetent präsentiert“
S. Brunner; Spitalzentrum Oberwallis

„Sehr informativ und auch von den Teilnehmern aus unterschiedlichen Bereichen sehr spannend.“
M. Speer; Fa Cosanum AG

„Es war eine sehr informative Tagung mit vielen Praxisbeispielen und best practice-Ansätzen.“
M. Seelhofer; Spitalregion Fürstenland Toggenburg

„informativ mit Einblicken in wesentliche Zukunftsentwicklungen“
Dr. C. Weiss; SpitalSTSAG

„Sehr gutes Konzept“
H. Schmidt; Pallas-Kliniken AG

„Ich habe viele wertvolle Inputs mit nach Hause genommen.“
P. Lauber; Stadtspital Waid, Zürich

„Informativ und abwechslungsreich“
D. Michlig; Lindenhofgruppe Bern

„Sehr gut ausgewählte Themen mit guten Referenten, die sich sowohl inhaltlich als auch zeitlich an den Bedarf gerichtet haben.“
T. Regula; Kantonsspital Frauenfeld

„Gute Atmosphäre, gute Referenten, aktuelle Themen“
A. Mainda; Privatklinikgruppe Hirslanden 

„Gute Inputs mit der Gelegenheit, sich auszutauschen“
N. Krestan; Lindenhofgruppe 

„Die Veranstaltung gab viele Denkanstösse für die eigene Spitalregion.“
M. Ortner; SR RWS

„Informativ, straff geregelter Ablauf, Inhalte sind gut vermittelt worden.“
K.-H. Nimczewski; Klinikum Lippe GmbH

„Interessante Veranstaltung, mit guten Referenten und interessanten  Teilnehmern.“
F. Wille; HYBETA

„Sehr informativ.“
M. Holewik; RDSPARTNER ARCHITEKTEN BDA

„Gelungen.“
T. Künstle; UK Freiburg

„Informativ und vielfältig.“
G. Paap; S-CAPE/caresyntaxerfrischende

„Offenheit der Teilnehmenden im Hinblick auf echte Diskussionsfreude.“
E. Barber; Schwarzwald-Baar-Klinikum VS GmbH

„Sehr gutes Format – gerade die Besichtigung des OP-Bereiches ist ein wirklicher Mehrwert und unterscheidet die Fachkonferenz von anderen Formaten!“
Dr. Ch.Denz; UK-Köln

 
 

Partner

Platinpartner

 

 

Arthrex_Logo_titanium_subtitle_CMYK klein

Als weltweit agierender Hersteller von Medizinprodukten sind wir führend auf den Gebieten Produktentwicklung und medizinische Ausbildung in der Orthopädie. In Einklang mit unserer Unternehmensmission „Helping Surgeons Treat Their Patients Better“ helfen wir Chirurgen, ihre Patienten besser zu behandeln. So ist Arthrex Wegbereiter auf dem Gebiet der Arthroskopie und hat über 12 000 innovative Produkte und Operationsverfahren entwickelt, die die minimal-invasive Orthopädie weltweit verbessern. Unser Leistungsspektrum umfasst elektronische Geräte für die Arthroskopie, Rekonstruktionsinstrumentarium und Implantate für die Sportmedizin und Traumatologie, Gelenkprothetik sowie Produkte für die Orthobiologie. www.arthrex.com

 

brainlab

Brainlab entwickelt, produziert und vertreibt softwaregestützte Medizintechnologie und ermöglicht somit eine fortschrittliche, minimal-invasive Patientenbehandlung. Die Kernprodukte umfassen informationsgesteuerte Chirurgie, Radiochirurgie, digitale OP-Integration und Informations- und Wissensaustausch. Mit der Technologie von Brainlab können Entwicklungen in zahlreichen chirurgischen Fachdisziplinen, wie Orthopädie, Neurochirurgie, HNO, MKG und Wirbelsäulen- und Trauma-Chirurgie vorangetrieben werden. Das 1989 in München gegründete Unternehmen hat mehr als 11.800 Systeme in über 100 Ländern installiert. Brainlab beschäftigt rund 1.370 Mitarbeiter in 18 Niederlassungen weltweit, darunter 450 Ingenieure in Forschung und Entwicklung. www.brainlab.com/digital-o-r

 

PLATIN Karl Storz KLEIN

Das 1945 gegründete Familienunternehmen KARL STORZ (Tuttlingen) ist weltweit einer der führenden Anbieter von Endoskopen, endoskopischen Instrumenten und Geräten für mehr als 15 humanmedizinische Fachdisziplinen. Das Unternehmen entwickelt, fertigt und vertreibt seine Produkte mit Fokus auf funktionelles Design, präzises handwerkliches Können und kontinuierlichen Fortschritt. Die neuesten Entwicklungen präsentiert KARL STORZ momentan im Bereich digitaler Dokumentationssysteme und integrierter Operationssaal-Konzepte. www.karlstorz.com

 

Goldpartner

 

 

Caresyntax By S CAPE KLEIN

LOGO QVident KLEIN

Caresyntax® by S•CAPE® gestaltet mit dem neuen qvident-Konzept anspruchsvolle Lösungen für eine optimale OP-Integration in den klinischen Workflow. Dabei liegt der Fokus nicht allein auf einer softwarebasierten Prozessunterstützung im OP-Datenmanagement. Vielmehr geht es auch darum, intelligente Überwachungs- und Analysetools einzusetzen, welche dynamische Planungs- und Ablaufkonzepte generieren, mit denen sowohl die OP-Effizienz gesteigert als auch Belangen der Patientensicherheit und Mitarbeiterzufriedenheit Rechnung getragen wird. www.s-cape.com

 

Gsm Klein

gsm Gesellschaft für Sicherheit in der Medizintechnik GmbH. gsm ist der verlässliche Partner, wenn es um fundierte Planung, Beratung und Prüfung in der Medizintechnik geht. Als akkreditierte Prüf- und Inspektionsstelle ist die Erfüllung hoher Qualitätsstandards bei Überprüfungen der Medizintechnik sowie elektrotechnischer Anlagen garantiert. Unsere Kompetenz in den Bereichen Fachplanung Medizintechnik sowie Unternehmensberatung im Gesundheitswesen konnten wir bei zahlreichen Projekten im Gesundheitssektor immer wieder unter Beweis stellen – auch grenzüberschreitend. www.gsm.at

 

Olympus_LogoLens_pos_xl klein

Olympus Europa ist die Zentrale der Region Europa, Mittlerer Osten und Afrika des japanischen Olympus-Konzerns. Als führender Hersteller optischer und digitaler Präzisionstechnologie entwickelt und vermarktet Olympus innovative Medizintechnik, Digitalkameras sowie Lösungen für Wissenschaft und Industrie. Die preisgekrönten Produkte sind nahezu unersetzlich bei Diagnose, Prävention und Heilung von Krankheiten, sie unterstützen die Forschung und erfassen die Vielfalt des Lebens in unterschiedlichsten Facetten. www.olympus-europa.com

 

GOLD Optimus KLEIN

OPTIMUS INTEGRATED SURGICAL ENVIRONMENT DEFINIERT DEN OPERATIONSSAAL NEU. Optimus ISE bietet eine ganzheitliche System-Lösung: Sicherheit, Sterilität und Effizienz für den gesamten OP-Bereich. Die Optimus ISE System-Lösung verwandelt den OP zu einem besseren, sichereren und viel effizienteren Arbeitsumfeld und reduziert gleichzeitig Stress und Risiko für Patienten und Personal. Zahlreiche, innovative system-integrierte Komponenten führen zu erhöhter Sterilität und Sicherheit sowie zu optimierten Abläufen und Effizienz. Die Folge ist eine signifikante Verbesserung der Profitabilität der OPs. www.optimusise.com

 

unity management forum starnberg

UNITY ist die Managementberatung für Innovation und Digitale Transformation. Seit 1995 führen wir gemeinsam mit unseren Kunden Projekte zum Erfolg. In der Gesundheitswirtschaft sind wir der richtige Partner für Akut- und Rehakliniken sowie für Unternehmen der Medizintechnik- und Pharmaindustrie, die auch zukünftig mit herausragenden Produkten und Leistungen dem Wettbewerb einen Schritt voraus sein wollen. Mit dem Transfer der Erkenntnisse aus einer Vielzahl von Prozessoptimierungsprojekten in der Fertigungsindustrie begegnen wir den aktuellen Herausforderungen im Klinikbetrieb. Wir sind mit 250 Mitarbeitern weltweit an 14 Standorten vertreten. www.unity.de

 

Medienpartner

 

 

Booklet_Fascial_Fitness_D

 
 
22.10.2018 - 23.10.2018
The Rilano Hotel München / München
Alle Infos als PDF pdf icon
€ 795,00

Kontakt

ELKE WIEDMAIER
+49 (0) 8151 27 19 – 10
E-Mail senden
 

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

22.08.2018 - 23.08.2018 Frankfurt am Main


 
30.08.2018 - 31.08.2018 Köln


 
05.09.2018 Wiesbaden


 
10.09.2018 - 11.09.2018 München


 
11.09.2018 - 12.09.2018 Starnberg


 
18.09.2018 - 19.09.2018 Frankfurt am Main