Der OP ist Ihr Wettbewerbsvorteil!

> Aktuelle Konzepte bei Neu- und Umbau
> Prozessoptimierung im OP der Zukunft
> OP 4.0: Trends in der Roboterchirurgie
> Bedeutung und erfolgreiche Implementierung einer OP-Management-Plattform

Ihre Vorteile:
> Zahlreiche aktuelle Praxisbeispiele
> Top-Referenten
> Hochkarätiges Networking

Special:
Besichtigen Sie mit uns den OP-Bereich des Universitätsspitals Basel!

Zufriedenheit aus der letzten Veranstaltung mit diesem Thema:
 
 

Programm

Das Programm

 

 

Erster Tag: Montag, 2. Juli 2018

 

Moderation:
Dietmar Schulz,
geschäftsführender Gesellschafter, Archimeda GmbH

9:45 Begrüßung durch den Moderator und Management Forum Starnberg

10:00 Was bringt dem Patienten ein MBI (Hybrid-OP)?
Professor Dr. Roland Bingisser, Chefarzt Notfallzentrum, Universitätsspital Basel

10:45 Workflow-Optimierung im OP durch Digitalisierung
Markus Geissmann, Inhaber, SEC MEDICAL
Roger Stoller, Projekte Medizininformatik, Spitäler FMI AG

11:15 Kommunikations- und Kaffeepause

11:45 OP 4.0: Trends in der Roboterchirurgie
> Aktueller Stand
> Einsatzmöglichkeiten
> Outcome
> Single Port Surgery/Natural Orifice Surgery
> Neue Techniken
Dr. Stephan Buse, Chefarzt und stellvertretender Ärztlicher Direktor, Alfried Krupp Krankenhaus

12:30 Gemeinsames Mittagessen

14:00 Erfolgreiche Einführung von 4K Integration
Ralf Aicher, Manager Projects EMEA, Arthrex GmbH

14:30 Implementierung der OP-Management- Plattform am UniversitätsSpital Zürich – eine Bilanz
> Bedarfsgerechte Ressourcenzuteilung
> Optimierung der Abläufe
> Steuerung über Kennzahlen
> Ökonomischer Gewinn durch Effizienzsteigerung
> Konfliktreduzierung durch transparente Abläufe
Christoph Bacher, Leiter Betriebsplattform OP, UniversitätsSpital Zürich
Prof. Dr. Walter Weder, Direktor der Klinik für Thoraxchirurgie und ehemaliger Ärztlicher Co-Direktor, UniversitätsSpital Zürich

15:30 Kommunikations- und Kaffeepause

16:00 Alpha-Tiere am Start – Konflikte garantiert !? – Wenn Sie schon immer wissen wollten, …
> warum Konflikte entstehen und fast immer eskalieren
> warum Teamarbeit immer konfliktreicher wird
> wie unklare Entscheidungsprozesse Konflikte befeuern
> wie Konflikte geklärt werden
… dann wird sich dieser Vortrag für Sie
lohnen!
Dr. Rolf Schulz, Berater, Autor und Konfliktcoach, Vorstand, Rolf Schulz HR Consultants AG

16:45 Special – Future OP live
Besichtigen Sie mit uns den OPBereich des Universitätsspitals Basel

Anschließend Get-together:
Wir laden Sie herzlich ein zum Dialog mit Referenten und Teilnehmern – eine Gelegenheit für Erfahrungsaustausch, Networking und Kontakte am Rande der Veranstaltung.

 

Zweiter Tag: Dienstag, 3. Juli 2018

 

Moderation: Dietmar Schulz

9:00 Was sich der Anästhesist von einem OP wünscht
> Patientenaspekte
> Architektur
> IT-Probleme
> Organisation
Dr. Peter Lauber, Chefarzt Anästhesie, Stadtspital Waid

9:45 Effizienter Informationsaustausch als Voraussetzung für Lean Management im OP
Udo Bräu, Vorstand, Meierhofer AG

10:15 Kommunikations- und Kaffeepause

10:45 Form follows Function – Sanierung einer OP-Abteilung bei laufendem Betrieb
> Ausgangssituation
> Prozessorientierte Planung
> Umsetzung bei laufendem Betrieb
> Das Resultat
Cornelia Beyer, Leiterin Bauprojekte,
Doris Oesch, Fachbereichsleitung OP,
Dr. Thomas Zaugg, Leiter OPS-Services, Chefarzt Anästhesie, Spital STS AG

11:45 Vernünftiges Qualitätsmanagement am Beispiel OP-Projekt am GZF
Rolf Prions, Leiter Qualitätsmanagement, Gesundheitszentrum Fricktal AG

12:30 Gemeinsames Mittagessen

13:30 Der Projektstart eines Großprojektes anhand des Beispiels Universitätsklinikum Aachen – Neubau eines Zentral-OPs mit 35 OP-Sälen
> Projektgeschichte, Masterplanung, Med. Modernisierungsprogramm, Städtebau
> Projektentwicklung, Bedarfsplan, R+F Programm
> Architekten-Wettbewerb
> Planungsbegleitende Betriebsorganisation
> Weiterer Ausblick bis zur Fertigstellung
Andrés Pastor, Geschäftsführer, ukafacilities

14:15 Um-/Neubau bei laufendem Betrieb
> Projektplanung & Bauetappen
> Klinikmanagerin – was ist das?
> Kleinere und grössere Vorprojekte
> Anforderungen und Herausforderungen im laufenden Betrieb
> Kommunikation rund um den Bau
Stephanie Kocher, Klinikmanagerin, Kantonsspital Frauenfeld

15:00 Gelegenheit zur Abschlussdiskussion und Ende der Veranstaltung

 
 

Referenten

Andrés Pastor

Andrés Pastor ist seit April 2017 Geschäftsführer der ukafacilities GmbH, einer 100%igen Tochter des Universitätsklinikums Aachen. Als Diplom-Architekt mit langjähriger Berufserfahrung bei Bauprojekten im Gesundheitswesen ist er für die Planung und Realisierung der Bauvorhaben am UKA verantwortlich. Sein Team von Ingenieuren und Architekten verbindet die Sichtweise des Bauherren und Betreibers.

Christoph Bacher

Christoph Bacher ist Leiter Betriebsplattform OP am UniversitätsSpital Zürich. Zuvor war er u.a. am Kantonsspital St. Gallen als Anästhesiepflegefachmann und am Regionalspital Oberengadin, Samedan, als Anästhesiepflegefachmann im OP und RD tätig. Christoph Bacher war bei der Air Zermatt AG in der Luftrettung und Projektleiter im Aufbau sowie Co-Leiter im “alpine rescue center“. Darüber hinaus baute er die heutige Careanesth AG auf.

Cornelia Beyer

Cornelia Beyer ist seit 2012 Leiterin Bauprojekte in der Spital STS AG. Ihr Schwerpunkt ist das prozessoptimierte Bauen im Interesse von Patienten und Mitarbeitern der Spital STS AG, zuvor war sie in verschiedenen Positionen als Architektin auf Unternehmerseite sowie bauherrenseitig tätig. Bei der Spital STS AG hatte sie die bauliche Projektleitung in verschiedenen Sanierungs- und Umbauprojekten inne und war verantwortlich für die OP-Sanierung in den Jahren 2016 und 2017.

Doris Oesch

Doris Oesch ist seit 15 Jahren bei der Spital STS AG und dort Fachbereichsleitung des OP-Team mit 45 Mitarbeitern sowie Leitung OP Disposition. Sie war Projektteammitglied beim Umbau OP 2013 – 2017.

Dr. Peter Lauber

Dr. Peter Lauber ist seit 2011 Chefarzt des Instituts für Anästhesiologie am Stadtspital Waid. Zuvor war er u.a. leitender Arzt Anästhesie und Intensivmedizin am Limmattalspital, Oberarzt und stellvertretender Leiter des Zentrums für Intensivmedizin sowie Oberarzt Anästhesie am Kantonsspital Winterthur.

Dr. Rolf Schulz

Dr. Rolf Schulz, MBA , Berater, Trainer, Coach und Autor, ist Vorstand der Rolf Schulz HR Consultants AG in Baden-Baden. Als langjähriger, selbstständiger Berater für Unternehmensentwicklung unterstützt er Unternehmen und coacht das Topmanagement in den Bereichen der Unternehmens- und Personalentwicklung, Konfliktmanagement und Führung. Dr. Schulz ist zudem Dozent an der Universität Augsburg und an der European Business School, Oestrich-Winkel im Executive MBA. Er ist Redner und Autor zum Thema „Konflikte in Organisationen“, sein Buch „Toolbox zur Konfliktlösung“ wurde von Stiftung Warentest als bestes Buch im Bereich Konfliktlösung ausgezeichnet.

Dr. Stefan Buse

Dr. Stefan Buse ist seit 2009 Chefarzt der Klinik für Urologie und urologische Onkologie sowie Leiter für Roboterassistierte Chirurgie am Alfried Krupp Krankenhaus, Essen. Seit 2012 ist er dort auch stellvertretender ärztlicher Direktor. Dr. Buse verfügt über umfassende minimal invasive klinische Erfahrung, darunter Laparoskopie, Laser- und da Vinci-Operationen. Seine wissenschaftlichen Interessen und Schwerpunkte liegen auf dem Gebiet der Laserchirurgie und der roboterassistierten Chirurgie.

Dr. Thomas D. Zaugg

Dr. Thomas D. Zaugg ist seit 2014 Chefarzt am Institut für Anästhesiologie und Leiter OPS-Services (Operationsabteilung) der Spital STS AG. Zuvor war er u.a. Leiter Qualitätsmanagement Spital STS AG (Spital Simmental-Thun-Saanenland AG), Stellvertretender Chefarzt und leitender Arzt am Institut für Anästhesiologie Spital Thun. Dr. Zaugg verfügt über den Fähigkeitsausweis in klinischer und präklinischen Notfallmedizin (Notarzt) SGNOR.

Markus Geissmann

Markus Geissmann führt als Inhaber der SEC MEDICAL seit 1999 erfolgreich die ICT-Projekte im Klinik-Bereich mit folgenden Schwerpunkten: Ausstattung verschiedener Spitäler mit dem Digitalen Integrierten Operationssaal, konzeptionelle Ausarbeitung der IT-Systemumgebung sowie Integration dezentraler Applikationen in die zentrale Systemumgebung, Einführung der elektronischen Kommunikationsplattform (eGate), Evaluation und Einführung des Klinik Informations-Systems und Ausrüstung von über 30 Kliniken im Bereich der Sterilgutaufbereitung sowie mit Medical IT Hardware im OP und der Intensivpflege.

Prof. Dr. Roland Bingisser

Prof. Dr. Roland Bingisser ist Chefarzt der interdisziplinären Notfallstation am Universitätsspital Basel und Stiftungsratspräsident der Medizinischen Notrufzentrale MNZ. Ein Ziel seiner Arbeit ist es, die Notfallstation des Kantonsspitals Basel zu einer Klinik mit Modellcharakter zu formen, die sich durch eine größtmögliche Patientenorientierung auszeichnet. Des Weiteren spielt die Prozessforschung eine zentrale Rolle für Professor Bingisser, mit dem Ziel betriebswirtschaftliche Aspekte wie Effizienz, Qualität und das Kostenmanagement mit einem optimalen Patientenerlebnis zu verbinden. Er promovierte 1991 an der Universität Zürich und wurde 2001 für Innere Medizin an der Universität Basel habilitiert. Seine Fortbildung führte ihn u. a. zwei Jahre an die University of Western Australia in Perth.

Prof. Dr. Walter Weder

Prof. Dr. Walter Weder ist Professor für Chirurgie und Direktor der Klinik für Thoraxchirurgie am UniversitätsSpital Zürich sowie ehemaliger Ärztlicher Co-Direktor des UniversitätsSpitals Zürich. Er absolvierte sein Studium an den Universitäten von Zürich und Stanford, USA. Nach seiner chirurgischen Ausbildung am UniversitätsSpital Zürich und einem Forschungsaufenthalt mit dem Schwerpunkt Lungentransplantation an der Washington University (Joel D. Cooper), St. Louis, USA erlangte er 1989 den Facharzttitel für Thoraxchirurgie. Professor Weder ist Mitglied von verschiedenen nationalen und internationalen medizinischen Vereinigungen und Instituten und Gründungspräsident der Schweizerischen Gesellschaft für Thoraxchirurgie. Er leitete den Aufbau der OP-Plattform am UniversitätsSpital Zürich.

Ralf Aicher

Ralf Aicher verantwortet als Manager Projects EMEA den Bereich Projektmanagement Integration Solutions in der EMEA Region für die Arthrex GmbH. In seiner mehr als 20 jährigen Laufbahn in der Medizintechnik Branche, Bereich Systemintegration, durchlief er u.a. Stationen als Opportunity Development Manager bei Sony Europa EMEA, Amsterdam, Business Development Manager bei Jones AV, EMEA.

Roger Stoller

Roger Stoller führt als Medizininformatiker in den Spitälern FMI die Projekte zur Umsetzung der medizinischen Informatiklösungen. Schwerpunktmäßig ist er verantwortlich für die Integration der verschiedenen Applikationen wie das Bilddatenmanagement im Operationssaal, PACS, PDMS sowie ein spitalweites Patienten Monitoring System und die medizinische Datendrehscheibe Mirth Connect. Zudem obliegt ihm die Beschaffung und Vernetzung medizinischer Hardware. Seit 2003 unterrichtet er am MEDIZentrum für medizinische Bildung die Fächer Datenmanagement in der Radiologie und Digitale Bildgebung.

Rolf Prions

Rolf Prions ist Leiter Qualitätsmanagement im Gesundheitszentrum Fricktal AG. Er ist diplomierter Krankenpfleger, Berater für Infektionsprävention und Spitalhygiene, Qualitätsmanager im Sozial- und Gesundheitswesen und übt Lehraufträge bei verschiedenen Bildungsanbietern (H+ Bildung, OdA GS Aargau, u.a.) aus.

Stephanie Kocher

Stephanie Kocher arbeitet seit sechs Jahren am Kantonsspital Frauenfeld, seit 2017 ist sie Klinikmanagerin für die Klinik der Orthopädie und Traumatologie sowie für den Bereich OP. Sie betreut Klinikprojekte über alle Dimensionen und in vielfältigen Themengebieten. Ein Schwerpunkt ihrer Tätigkeit ist die Leitung und Koordination der entsprechenden Nutzergruppen für den Um- und Neubau „Horizont“. Stephanie Kocher hat Betriebsökonomie mit Vertiefung General Management in Teilzeit studiert und dabei an verschiedenen Spitälern gearbeitet.

Udo Bräu

Udo Bräu ist Vorstand der Meierhofer AG. Der gebürtige Österreicher und studierte Informatiker ist dort seit 2000 tätig. Sein Ansatz des professionellen, unternehmensweiten Projektmanagements adaptierte er aus seiner Zeit in der Pharma- und Bankenwelt. Neben seinen weitverzweigten operativen Bereichen zeichnet er, als systemischer Coach und Change-Begleiter, auch für die Organisationsentwicklung und das Qualitätsmanagement verantwortlich.

Ihr Moderator:

Dietmar Schulz Sw

Dietmar Schulz ist geschäftsführender Gesellschafter der Archimeda GmbH. Zuvor war er Geschäftsleiter eines Architekturbüros mit Schwerpunkten in der Generalplanung und Projektsteuerung für öffentliche Projekte aus den Bereichen Gesundheit, Wissenschaft, Forschung und Bildungswesen. Außerdem war Dietmar Schulz für ein Ingenieurbüro auf der Bauherrenseite einer Hamburger Uniklinik mit Projekten wie dem Neubau UKE West und internationalen Projekten der UCM tätig.

 
 

Teilnahme & Anmeldung

Zielgruppe

Diese Tagung richtet sich an Führungskräfte in Krankenhäusern, die in verantwortlicher Position an Planung, Bau und Betrieb von OPs beteiligt sind, darunter Geschäfts- und Verwaltungsleitung, ärztliche Leitung, Chirurgen und Anästhesisten. Des Weiteren sprechen wir Vertreter von Krankenhausträgern, Industrie und Dienstleistung, Architektur- und Ingenieurbüros an.

So melden Sie sich an

> per Telefon: +49 (8151) 27 19-0
> per Telefax: +49 (8151) 27 19-19
> per E-Mail: info@management-forum.de
> per Internet: hier
> per Post: Management Forum Starnberg GmbH · Maximilianstraße 2b · D-82319 Starnberg

Teilnahmegebühr

Die Gebühr für die zweitägige Fachkonferenz beträgt CHF 980,-. Sollte mehr als eine Person aus einem Unternehmen an der Veranstaltung teilnehmen, gewähren wir dem zweiten und jedem weiteren Teilnehmer 10% Preisnachlass. Die Teilnahmegebühr enthält Arbeitsunterlagen, Getränke, Kaffeepausen und Mittagessen. Zusätzlich beinhaltet die Teilnahmegebühr auf Wunsch drei Ausgaben der Fachzeitschrift KTM. Jede Anmeldung wird von Management Forum Starnberg schriftlich bestätigt. Nach Anmeldung erhalten Sie die Rechnung. Die Veranstaltungsteilnahme setzt Rechnungsausgleich voraus. Mit Ihrer  Anmeldung erkennen Sie unsere Teilnahmebedingungen an. Programmänderungen aus aktuellem Anlass behalten wir uns vor.

Termin und Veranstaltungsort

Montag, 2. Juli und Dienstag, 3. Juli 2018 in Basel:
Universitätsspital Basel, Kleiner Hörsaal, Zentrum für Lehre und Forschung, Hebelstrasse 20, 4031 Basel, Schweiz

Registrierung

Der Konferenz-Counter ist ab 8.30 Uhr zur Registrierung geöffnet. Als Ausweis für die Teilnahme gelten Namensplaketten, die vor Beginn zusammen mit den Arbeitsunterlagen ausgehändigt werden.

Rücktritt

Bei Stornierung der Anmeldung wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von CHF 100,-. pro Person erhoben, wenn die Absage bis spätestens 15. Juni 2018 in Textform bei Management Forum Starnberg eingeht. Bei Nichterscheinen des Teilnehmers bzw. einer verspäteten Abmeldung wird die gesamte Konferenzgebühr fällig. Dem Teilnehmer steht es frei, einen geringeren Schaden nachzuweisen. Selbstverständlich ist eine Vertretung des angemeldeten Teilnehmers möglich.

Management Forum Starnberg

Als Veranstalter von Fachkonferenzen und -seminaren für Führungskräfte stehen wir für
> professionelle Planung, Organisation und Durchführung
> Zusammenarbeit mit namhaften Referenten
> aktuelle Themen und sorgfältig recherchierte Inhalte
> viel Raum für informative Diskussionen und interessante Kontakte.

 
 

Ansprechpartner

Gerne beantworten wir Ihre Fragen zu dieser Veranstaltung.

Elke Wiedmaier,
Geschäftsführerin,
Telefon: +49 81 51/27 19-10
elke.wiedmaier@management-forum.de

Franziska Jeck,
Konferenz-Koordination,
Telefon: +49 81 51/27 19-26
franziska.jeck@management-forum.de

Iris zu Löwenstein,
Ausstellung und Sponsoring,
Telefon: +49 81 51/27 19-50
iris.loewenstein@management-forum.de

 
 

Preisinformationen

Die Gebühr für die zweitägige Fachkonferenz beträgt CHF 980,-

Sollte mehr als eine Person aus einem Unternehmen an der Veranstaltung teilnehmen, gewähren wir dem zweiten und jedem weiteren Teilnehmer 10% Preisnachlass. 

 
 

Rückblick

Teilnehmerstimmen

„Ein interessanter Blick über den eigenen Klinikrand hinaus.“
Dr. H. Meyringer, Caritas KH St. Josef Regensburg

„Sehr gut gelungen“
K. Haslauer, Klinikum Klagenfurt

„Herzliche Gratulation an die Organisatoren!“
M. Kienzl, Stmk. KAGes

„Praxis bezogen, informativ und kompakt“
W. Mayrhauser, KH Dornbirn

„sehr interessant und informativ“
B. Thalermair, Klinikum Wels

„sehr gute Vorträge und rege Diskussion der Teilnehmer.“
R. Schwärzler, Andre Augen Medizinprodukte GmbH

„Hervorragende Netzwerkveranstaltung mit sehr gutem Informations-Transport im Bereich der OP-Planung und (Re-)Organisation“
F. Heffeter, Olympus Austria GmbH

„Die Veranstaltung gab mir eine Standortbestimmung wo dzt. unser Haus bzgl. Prozesse und Umsetzung steht.“
H. Taferner, Klinikum Klagenfurt

„sehr interessant, auf jeden Fall zu empfehlen“
M. Ochsenhofer, Maquet Medizintechnik

„Lohnenswert“
Schmidt, BG Klinikum Unfallkrankenhaus Berlin

„Forum mit Experten/-innen die ausgehend von Ihrer aktuellen Situation den Weg in die Zukunft beschreiben/vorzeigen – mit genügend Platz für den  Erfahrungsaustausch“
M. Freydl, Privatklinikum HANSA/Graz

„Eine sehr interessante Veranstaltung mit ebenso interessanten Teilnehmern.“
S. Ammersdörfer; Kliniken Südostbayern AG

„Rundum gelungene Veranstaltung mit sehr angenehmem Rahmenprogramm – Gerne wieder!“
P. Weixelbaumer; OPteamal GmbH Unternehmensberatung im Gesundheitswesen

„Informativ , gute Kontakte.“
Weigelt; Main Kinzig Kliniken

„- sehr schöne Veransaltung  – gute Organisation“
L. Krümpel; Lohmann & Rauscher GmbH

 
 

Partner

Platinpartner

 

 

Arthrex_Logo_titanium_subtitle_CMYK klein

Als weltweit agierender Hersteller von Medizinprodukten sind wir führend auf den Gebieten Produktentwicklung und medizinische Ausbildung in der Orthopädie. In Einklang mit unserer Unternehmensmission „Helping Surgeons Treat Their Patients Better“ helfen wir Chirurgen, ihre Patienten besser zu behandeln. So ist Arthrex Wegbereiter auf dem Gebiet der Arthroskopie und hat über 11 000 innovative Produkte und Operationsverfahren entwickelt, die die minimal-invasive Orthopädie weltweit verbessern. Unser Leistungsspektrum umfasst elektronische Geräte für die Arthroskopie, Rekonstruktionsinstrumentarium und Implantate für die Sportmedizin und Traumatologie, Gelenkprothetik sowie Produkte für die Orthobiologie. www.arthrex.com

 

Meierhofer Klein

Meierhofer ist ein führender Anbieter von Lösungen für die digitale Patientenversorgung in Krankenhäusern, Kliniken und Spitälern im deutschsprachigen Raum. Seit über 30 Jahren unterstützt das inhabergeführte Unternehmen Gesundheitseinrichtungen bei der Steuerung und Digitalisierung medizinischer, pflegerischer und administrativer Prozesse. Rund 250 Kunden aller Bettengrößen setzen auf das Krankenhausinformationssystem, PDMS, OP- sowie Fach- und Funktionslösungen von Meierhofer, die sich vor allem durch ihre Integrationsfähigkeit in andere Systeme auszeichnen. Das Unternehmen beschäftigt über 200 Mitarbeiter an sieben Standorten in Deutschland, Österreich und der Schweiz. www.meierhofer.com

 

Olympus_LogoLens_pos_xl klein

Als weltweit führender Hersteller optischer und digitaler Präzisionstechnologie entwickelt und vermarktet Olympus innovative Medizintechnik, Digitalkameras sowie Lösungen für Wissenschaft und Industrie. Die preisgekrönten Produkte sind unersetzlich bei der Diagnose, Prävention und Heilung von Krankheiten, sie unterstützen Forschung und Entwicklung und erfassen die Vielfalt des Lebens in den unterschiedlichsten Facetten. In den Händen unserer Kunden machen die Hightech-Produkte von Olympus das Leben der Menschen gesünder, sicherer und erfüllter. www.olympus.ch

 

Druck

Die SEC MEDICAL erbringt seit 1999 Dienstleistungen im Bereich von medizintechnischen Informatikmitteln. Wir fokussieren uns auf Anwendungen und Komponenten rund um den Operationssaal. Im Bereich des digitalen Bild- und Videomanagements setzen wir auf die Produkte von SONY/eSaturnus. Für alle Belange der Sterilgutaufbereitung vertreten wir mit dem System EuroSDS eine auf dem europäischen Markt bestens eingeführte Software. Damit diese Anwendungen in ihre IT-Spitallandschaft passen, bieten wir die gesamte Palette von Medical IT-Hardware an. www.secmedical.ch

 

Goldpartner

 

 

Adk

ADK plant und realisiert Gebäude in modularer Bauweise. Die als Gesamtkomplex konzipierten Immobilien werden in einzelne Module aufgeteilt. Im eigenen Werk werden diese Module in Stahlbauweise vorgefertigt und bereits voll ausgestattet. Zur Endmontage werden diese dann zum Bestimmungsort transportiert. Nach der Fertigstellung ist kein Unterschied zu konventionellen Bauweisen erkennbar. Die Klientel kommt aus allen Bereichen des Gesundheitswesens, der Wirtschaft, Kommunen und Regierungen – weltweit. www.ADK.info

 

Silberpartner

 

 

caresyntax_KLEIN            

LOGO QVident Klein

Caresyntax® by S·CAPE® gestaltet mit dem neuen qvident-Konzept anspruchsvolle Lösungen für eine optimale OP-Integration in den klinischen Workflow. Dabei liegt der Fokus nicht allein auf einer softwarebasierten Prozessunterstützung im OP-Datenmanagement. Vielmehr geht es auch darum, intelligente Überwachungs- und Analysetools einzusetzen, welche dynamische Planungs- und Ablaufkonzepte generieren, mit denen sowohl die OP-Effizienz gesteigert als auch Belangen der Patientensicherheit und Mitarbeiterzufriedenheit Rechnung getragen wird.
www.s-cape.com

 

Medienpartner

 

 Booklet_Fascial_Fitness_D

 
 
02.07.2018 - 03.07.2018
Universitätsspital Basel, Zentrum für Lehre und Forschung / Basel
Alle Infos als PDF pdf icon
SFr. 980,00

Kontakt

ELKE WIEDMAIER
+49 (0) 8151 27 19 – 10
E-Mail senden
 

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

06.06.2018 - 07.06.2018 Graz


 
11.06.2018 - 12.06.2018 München


 
26.06.2018 - 27.06.2018 München


 
27.06.2018 - 28.06.2018 Hamburg


 
05.07.2018 - 06.07.2018 München