Neue Gesetzeslage ab 1. April 2017

> Die wichtigsten gesetzlichen Neuregelungen

> Wesentliche rechtliche Rahmenbedingungen nach dem AÜG

> Besonderheiten bei der konzerninternen Arbeitnehmerüberlassung

> Vertragliche Gestaltungsmöglichkeiten

 

Zufriedenheit aus der letzten Veranstaltung mit diesem Thema:
 
 

Programm

Seminarbeschreibung

 

Warum Sie dieses Seminar besuchen sollten

Die Unternehmenspraxis verlangt größtmögliche Flexibilität beim Einsatz der Mitarbeiter. Diese werden häufig nicht nur bei ihrem Vertragsarbeitgeber eingesetzt, sondern konzernintern auch bei anderen Unternehmen innerhalb der Unternehmensgruppe, oft auch international.

Die konzerninterne Arbeitnehmerüberlassung bringt vielfältige arbeitsrechtliche Fragen mit sich, von der Mitwirkung des Betriebsrats bis zur vertraglichen Gestaltung. Das Thema Arbeitnehmerüberlassung wird in der Öffentlichkeit kritisch gesehen und der Gesetzgeber hat die rechtlichen Voraussetzungen für den flexiblen Personaleinsatz stets verschärft. Hochaktuell wurde am 21. Oktober 2016 das „Gesetz zur Änderung des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes und anderer Gesetze“ verabschiedet, das wesentliche Neuerungen beinhaltet und zum 1. April 2017 in Kraft tritt.

Im Seminar werden die wichtigen rechtlichen Rahmenbedingungen des AÜG kompakt dargestellt. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf der neuen Gesetzeslage.

 

Ihr Nutzen aus diesem Seminar

> Sie verschaffen sich kompaktes Wissen rund um dieaktuelle Gesetzeslage zur Arbeitnehmerüberlassung.
> Sie erfahren die wesentlichen Neuerungen aus dem „Gesetz zur Änderung des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes“, das zum 1. April 2017 in Kraft tritt.
> Sie lernen Gestaltungsmöglichkeiten für einen flexiblen Personaleinsatz kennen.
> Sie erfahren, welches die juristischen Fallstricke beim Einsatz von Fremdpersonal sind.
> Sie erhalten professionelle Antwort auf Ihre individuellen Fragen.
> Sie tauschen Erfahrungen mit dem Referenten und den anderen Teilnehmern aus.

 

Für wen dieses Seminar besonders wichtig ist

> Geschäftsführer und Vorstände, die sich kompakt über die aktuelle Gesetzeslage zur Arbeitnehmerüberlassung informieren und sich Rechtssicherheit verschaffen möchten.
> Leitende Mitarbeiter aus den Abteilungen Personal und Recht, die ihr Rechtswissen auf den neuesten Stand bringen möchten und sich mit den Rechten, Pflichten sowie sämtlichen Konsequenzen vertraut machen möchten.
> Personen, die mit der Beratung von Unternehmen zum Thema Arbeitnehmerüberlassung betraut sind.

 

 

Zeitlicher Rahmen

9:30 Beginn des Seminars
13:00 Gemeinsames Mittagessen
17.30 Ende des Seminars

Die Kommunikations- und Kaffeepausen werden im Laufe des Seminars festgelegt.

 

Das Seminarprogramm

 

Herzlich willkommen!
> Begrüßung durch das Management Forum Starnberg und den Seminarleiter Christoph J. Hauptvogel
> Kurze Vorstellungsrunde
> Abstimmung der Seminarinhalte mit Ihren Erwartungen als Seminarteilnehmer

Die Grundkonstruktion der Arbeitnehmerüberlassung
> Das rechtliche Dreiecksverhältnis der Arbeitnehmerüberlassung
> Verleiher, Entleiher und Leiharbeitnehmer als beteiligte Parteien

Die wesentlichen rechtlichen Rahmenbedingungen der Arbeitnehmerüberlassung nach dem „Gesetz zur Regelung der Arbeitnehmerüberlassung“ (AÜG)
> Die grundsätzliche Erlaubnispflicht und ihre Ausnahmen
> Arbeitsvermittlung
> Versagung, Rücknahme und Widerruf der Erlaubnis
> Rechtsfolgen bei Arbeitnehmerüberlassung trotz fehlender Überlassungserlaubnis
> Equal Pay und Equal Treatment
> Mitwirkungs- und Mitbestimmungsrechte des Betriebsrates
> Ordnungswidrigkeiten und Straftaten im Bereich des AÜG

NEU
Das „Gesetz zur Änderung des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes und anderer Gesetze“ vom 21. Oktober 2016
> Neue Begriffsbestimmungen
> Neue Höchstdauer der Arbeitnehmerüberlassung
> Neuregelung von Equal Pay und Equal Treatment
> Unwirksamkeit der Arbeitnehmerüberlassung
> Legaldefinition des Arbeitsverhältnisses
> Inkrafttreten am 1. April 2017

Die Besonderheiten der konzerninternen Arbeitnehmerüberlassung
> Voraussetzungen des Konzernprivilegs
> Vergleich der früheren mit der heutigen Regelung
> Hintergründe für die Neufassung
> Der Begriff des Konzerns im Sinne von § 18 AktG
> Keine „Einstellung“ zum Zweck der Überlassung
> Keine „Beschäftigung“ zum Zweck der Überlassung
> Die „gelegentliche“ Überlassung gemäß § 1 Abs. 3 Nr. 2 a AÜG
> Rechtsfolgen im Falle eines Verstoßes
> Rechtsprobleme konzerninterner Arbeitnehmerüberlassungsgesellschaften bzw. Personalservicegesellschaften
> Lösung über das Konstrukt eines Gemeinschaftsbetriebes?
> Beteiligungsrechte des Betriebsrates

Arbeitnehmerüberlassung und verwandte rechtliche Gestaltungsmöglichkeiten
> Dienstvertrag (freie Mitarbeit)
> Werkvertrag
> Problemfälle Scheinselbstständigkeit und Scheinwerkvertrag
> Crowdworking als Zukunftsmodell?
> Das französische Modell des „Portage Salarial“

Die vertragliche Gestaltung der Arbeitnehmerüberlassung
> Der Arbeitnehmerüberlassungsvertrag
> Der Leiharbeitsvertrag

Die Arbeitnehmerüberlassungserlaubnis
> Voraussetzungen für den Erhalt einer Arbeitnehmerüberlassungserlaubnis
> Praktische Fragen bei der Beantragung einer Erlaubnis sowie notwendige Unterlagen

Zusammenfassung, Schlussbemerkungen und abschließende Diskussion

 
 

Referenten

Christoph J. Hauptvogel

Christoph J. Hauptvogel ist Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht und Partner bei Graf von Westphalen in München. Er berät die Arbeitgeberseite im nationalen und internationalen Arbeitsrecht, ist dabei sowohl außergerichtlich als auch als Prozessvertreter vor allen Gerichten und in allen Instanzen der deutschen Arbeitsgerichtsbarkeit tätig und referiert zudem bundesweit bei zahlreichen arbeitsrechtlichen Seminarveranstaltungen. Christoph J. Hauptvogel ist seit 2005 Partner bei Graf von Westphalen, zuvor war er Rechtsanwalt bei mehreren anderen deutschen Wirtschaftskanzleien. Seine Tätigkeitsschwerpunkte sind u.a. deutsches und europäisches Arbeitsvertragsrecht, die Durchführung von Personalabbau- und Massenentlassungsverfahren, die arbeitsrechtliche Begleitung von Reorganisationen, Unternehmenskäufen und Restrukturierungen sowie das Betriebsverfassungsrecht. Christoph J. Hauptvogel ist Vizepräsident des Verbandes deutscher Arbeitsrechtsanwälte VdAA e.V., Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Arbeitsrecht im Deutschen Anwaltverein e.V. Mitglied der European Employment Lawyers Association (EELA) und Landesregionalleiter Bayern in der Deutschen Anwalts- und Steuerberatervereinigung für die mittelständische Wirtschaft e.V.

 

 
 

Teilnahme & Anmeldung

Zielgruppe

Mit diesem Seminar wenden wir uns an Vorstände und Geschäftsführer, Personalleiter und Leiter von Rechtsabteilungen aus Unternehmen aller Branchen, die ihre Mitarbeiter über die Unternehmensgrenzen hinaus einsetzen und sich kompakt über die aktuelle Gesetzeslage informieren und sich Rechtssicherheit verschaffen möchten. Ebenso angesprochen sind Personen, die mit der Beratung von Unternehmen zum Thema Arbeitnehmerüberlassung betraut sind.

Anmeldung

> per Telefon: 0 81 51/27 19-0
> per Telefax: 0 815 1/27 19-19
> per E-Mail: info@management-forum.de
> per Internet: hier
> per Post: Management Forum Starnberg GmbH · Maximilianstr. 2b · 82319 Starnberg

Teilnahmegebühr

Die Gebühr für die eintägige Veranstaltung beträgt € 1.295,- zzgl. 19 % MwSt. Sollten mehr als zwei Personen aus einem Unternehmen an der Veranstaltung teilnehmen, gewähren wir dem zweiten und jedem weiteren Teilnehmer 10 % Preisnachlass. Die Teilnahmegebühr enthält Getränke, Kaffeepausen, Mittagessen sowie ausführliche Arbeitsunterlagen. Jede Anmeldung wird von Management Forum Starnberg schriftlich bestätigt. Nach Anmeldung erhalten Sie die Rechnung. Die Veranstaltungsteilnahme setzt Rechnungsausgleich voraus. Mit Ihrer Anmeldung erkennen Sie unsere Teilnahmebedingungen an. Programmänderungen aus aktuellem Anlass behalten wir uns vor.

Rücktritt

Bei Stornierung der Anmeldung wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von € 75,- zzgl. 19 % MwSt. pro Person erhoben, wenn die Absage bis spätestens zwei Wochen vor dem jeweiligen Veranstaltungstermin schriftlich bei Management Forum Starnberg GmbH eingeht. Bei Nichterscheinen des Teilnehmers bzw. einer verspäteten Abmeldung wird die gesamte Seminargebühr fällig. Selbstverständlich ist eine Vertretung des angemeldeten Teilnehmers möglich.

Termine und Orte

Dienstag, 31. Januar 2017: Holiday Inn Munich – City Centre, Hochstraße 3, 81669 München, Telefon: 089/4803-4444, Telefax: 089/4488277,
E-Mail-Reservierung: postoffice@muchb.holidayinn.com, Internet: www.munich-meeting-centre.de, Zimmerpreis: € 134,- inkl. Frühstück

Dienstag, 21. März 2017: Maritim Hotel Bad Homburg, Ludwigstraße 3, 61348 Bad Homburg, Telefon: 06172/6600, Telefax: 06172/660-100,
E-Mail: info.hom@maritim.de, Reservierung: +49 (0) 6172 660-138, Internet: www.maritim.de/de/hotels/deutschland/hotel-bad-homburg,
Zimmerpreis: € 134,- inkl. Frühstück

Zimmerreservierung

Für dieses Seminar steht Ihnen in den Veranstaltungshotels ein begrenztes Zimmerkontingent zur Verfügung. Bitte nehmen Sie die Buchung rechtzeitig und direkt im Hotel unter Berufung auf Management Forum Starnberg vor. Die Zahlung erfolgt direkt vor Ort im Hotel. Der Zimmerpreis ist nicht in der Teilnahmegebühr enthalten.

Registrierung

Der Seminar-Counter ist ab 9.00 Uhr zur Registrierung geöffnet. Als Ausweis für die Teilnahme gelten Namensplaketten, die vor Beginn zusammen mit den Arbeitsunterlagen ausgehändigt werden.

Management Forum Starnberg

Als Veranstalter von Fachkonferenzen und -seminaren für Führungskräfte stehen wir für
> professionelle Planung, Organisation und Durchführung > Zusammenarbeit mit namhaften Referenten
> aktuelle Themen und sorgfältig recherchierte Inhalte > viel Raum für informative Diskussionen und interessante Kontakte

Inhouse-Schulungen und Einzel-Coachings

Zu diesen und weiteren Themen bieten wir individuell auf Ihr Unternehmen zugeschnittene Inhouse-Schulungen und individuelle Einzel-Coachings an. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir unterbreiten Ihnen gerne ein unverbindliches, auf Ihre Wünsche zugeschnittenes Angebot. Ihr Ansprechpartner: Peter Bartl, Tel.: +49 (0)8151/2719-0, peter.bartl@management-forum.de

Anreise

Mit der Deutschen Bahn ab € 99,- zum Seminar von Management Forum Starnberg und zurück.

DB

Infos unter: www.management-forum.de/bahn

 

 
 

Ansprechpartner

„Ihre Fragen zur Veranstaltung beantworte ich gerne!“

Petra Geiger
Konferenz-Managerin
Tel. (0 81 51) 27 19 39
petra.geiger@management-forum.de

 
 

Preisinformationen

 

 
 

Rückblick

 

 
 

Partner

 

 
 
21.03.2017
Maritim Hotel Bad Homburg / Bad Homburg
Alle Infos als PDF pdf icon
Neue Termine in Planung

Kontakt

PETRA GEIGER
+49 (0) 8151 27 19 – 39
E-Mail senden
 

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

07.11.2017 Zürich


 
08.11.2017 Wien


 
09.11.2017 - 10.11.2017 Wien


 
09.11.2017 München