Materiallogistik im Krankenhaus – aktuelle Trends und Entwicklungen:
> Die neue Rolle der Logistik und aktuelle Konzepte für Logistik-Zentren
> Moderne Logistikprozesse und Kostenoptimierung in der Transportlogistik
> Masterplanung Logistik – Analyse, Konzepte, Handlungsfelder
> Automatisierung in Transport- und Arzneimittellogistik
> Digitalisierung und IT-Unterstützung in der Logistik
> OP-Logistik: Reorganisation und Change-Management

SPECIAL
Sie besichtigen die logistischen Bereiche des Universitätsklinikums Graz!

Zufriedenheit aus der letzten Veranstaltung mit diesem Thema:
 
 

Programm

Das Programm

 

Moderation: Dietmar Schulz, geschäftsführender Gesellschafter, Archimeda GmbH

 

ERSTER TAG: MITTWOCH, 6. JUNI 2018

 

9:45 Begrüßung durch den Moderator und den Betriebsdirektor des LKH-Univ. Klinikum Graz, Mag. Gebhard Falzberger

10:00 Prozessverbesserung in der Krankenhaus-Supply Chain durch Digitalisierung – Das Beispiel der ALB FILS KLINIKEN
> Kostendruck in Krankenhäusern: Die Notwendigkeit der kontinuierlichen Optimierung
> Die Digitalisierung als Instrument für eine Kultur der ständigen Verbesserung
– Lageroptimierung
– Optimierung Bestellsystem
– Lieferschein Digitalisierung
– Rechnungsdigitalisierung
Ralf Bannwarth, Leiter Zentraleinkauf und Materialwirtschaft, ALB FILS KLINIKEN GmbH

10:45 Logistikzentrum Wiener Neustadt – ein einzigartiges Vorzeigeprojekt in Europa
> Aufgaben des Logistikzentrums
> Ablauf und Prozesse
> Erfolgsfaktoren
> Lessons learned
DI (FH) Harald Wozak, Leiter Logistikzentrum Wiener Neustadt, Landeskliniken Holding

11:30 Kommunikations- und Kaffeepause

12:00 Masterplan in der Logistik
> Neue Überbauungsordnung Spitalcampus und Spitalgroßprojekte
> Masterplanung Logistik (Analyse, Konzepte, Handlungsfelder, Projektplan)
> LEAN Pflegeprozesse mit Assistenzfunktionen wie Versorgungsassistenz
> SCM IT-Prozesse nach GS1 Standard
Roland Adolf, Projektleiter Logistik, Inselgruppe AG

12:45 Optimierte Stationsbewirtschaftung mittels waagengestützter Bedarfsermittlung
> Möglichkeiten der Stationsbewirtschaftung
> Automatische Bedarfsermittlung mit Waagen – effizient und effektiv
> Vorgehen Einführungsprojekt
> Situation davor und danach
Vincent Del Sol, Projektleiter „AutoInventory“, Wiegand System GmbH

13:15 Gemeinsames Mittagessen

14:15 Logistik im Neubau Chirurgie
Implementierung mikrologistischer Prozesse am Beispiel Fallwagenlogistik im OP
> Einblick in das Gesamtkonzept eines Uniklinikum
> Vorstellung mikrologistischer Ansätze bei einem Neubau
> Konzeption der Fallwagenlogistik („Grazer Modell“)
Michael Kazianschütz, Leiter Stabsstelle Logistik
Ewald Sammer, Stv. OP-Leitung, LKH-Univ. Klinikum Graz

15:00 Kommunikations- und Kaffeepause

15:30 SPECIAL – Logistik live:
Besichtigung der logistischen Bereiche des Universitätsklinikums Graz

ca. 17:30 Get-together: Wir laden Sie herzlich ein zum Dialog mit Referenten und Teilnehmern – eine Gelegenheit für Erfahrungsaustausch, Networking und Kontakte am Rande der Veranstaltung.

 

ZWEITER TAG: DONNERSTAG, 7. JUNI 2018

 

10:00 Potentialanalyse in der Materialwirtschaft
> Schwachstellen in der Materialwirtschaft
> Potenziale in der Bewirtschaftung von Stationen
> Ableitung von Logistikflächen für die Materiallagerung
Andrea Raida, Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML

10:30 Reorganisation der OP-Logistik – aber wie?
> Problem, Ziel, Weg zum Ziel
> Kommunikation „durch die Schleuse“
> Kick-off und Zieldefinition
> Change Management
> Verhalten von Individuum, Team, Organisation
Daniel Beer, Executive Project Manager,
Swiss Medical Network

11:15 Kommunikations- und Kaffeepause

11:45 Fälschungsschutzrichtlinie – Herausforderung und Benefit, oder zusätzlicher Kraftaufwand für die Krankenhausapotheke
> Historie inkl. gesetzlicher Grundlagen und Vorgaben
> Zu berücksichtigende Rahmenbedingungen in der Krankenhausapotheke des LKH-Univ. Klinikums Graz
> Prozessimplementierung der Serialisierung im Versorgungszentrum
> Unabdingbares Optimierungspotential des zusätzlichen Aufwandes oder gar Benefit?
Mag. Bernhard Miksch,
Team-Leiter SAP Logistik Consulting, CGM Clinical Österreich GmbH
Mag. pharm. Dr. Gabriela Schäffer, Kontrolllaborleitung
und Stv. Apothekenleitung, LKH-Univ. Klinikum Graz

12:15 Professioneller Versand medizinischer Materialien – ein Blick hinter die Kulissen moderner Logistikdienstleister
> Die Besonderheiten länderübergreifender Logistiksysteme
> Relevante Gesetze und rechtliche Grundlagen für die Beauftragung von Logistikunternehmen
> Versandrisiken erkennen, Fehler vermeiden
> Kostenoptimierung in der Transportlogistik – welche Faktoren beeinflussen externe Logistikkosten?
Mag. Franz Holler, Geschäftsführer
Mikko Oberreiter, Stv. Geschäftsleitung, Leiter Niederlassung Salzburg, Vertrieb und Logistik, medlog – Medizinische Logistik und Service GmbH

12:45 Gemeinsames Mittagessen

13:45 Bettenaufbereitung – zentral, dezentral, digital?
> Reorganisation der Bettenaufbereitung
> Ausweitung der dezentralen Aufbereitung
> Einführung einer Software für die Anforderung und Auftragsbearbeitung
> Mögliche technische Erweiterungen
Dipl. Ök. Ansgar Kruth, Abteilungsleitung Transportwesen und Materialwirtschaft, Medizinische Hochschule Hannover

14:30 Gelegenheit zur Abschlussdiskussion und Ende der Fachtagung

 
 

Referenten

Andrea Raida

Andrea Raida ist seit 2013 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik, Abteilung Health Care Logistics, beschäftigt. Ihr primäres Tätigkeitsfeld liegt sowohl in der Erstellung von logistischen Masterplänen für Krankenhäuser als auch in der Planung von logistischen Prozessen im Umfeld der Materialwirtschaft. Des Weiteren beschäftigt sich Frau Raida mit der Implementierung der Nachhaltigkeit im Krankenhaussektor im Rahmen des schweizerischen Forschungsprojektes „Green Hospital“.

Ansgar Kruth

Dipl. Ök. Ansgar Kruth ist seit 2013 Abteilungsleiter Transportwesen und Materialwirtschaft an der Medizinischen Hochschule Hannover(MHH). In dieser Zeit hat er das Transportwesen mit der Lagerwirtschaft und der Modul-/OP-Versorgung zusammengeführt, um die gesamte Versorgungskette der MHH zu bündeln. Zuvor war Ansgar Kruth mehrere Jahre bei der Rhenus eonova GmbH als Projektleiter und Berater in mittleren und größeren Krankenhäusern tätig.

Bernhard Miksch

Bernhard Miksch ist langjähriger SAP Berater und seit 2001 Teamleiter der SAP Logistik Consultants bei CGM Clinical vormals systema. Als Consultant und Projektleiter war er in zahlreichen SAP- Projekten maßgeblich an der Planung und Umsetzung beteiligt. Während seines Betriebswirtschaftsstudiums war Bernhard Miksch bei der Dr. Shebl & Partner GmbH im Bereich Umwelt- und Sicherheitsberatung tätig und sammelte dort bereits wertvolle Erfahrungen im Gesundheitswesen.

Daniel Beer

Daniel Beer ist seit 2017 Executive Project Manager bei Swiss Medical Network. Zuvor war er beim Technologiekonzern Meyer Burger als Leiter Produktportfolio Management tätig und wechselte danach an das Kantonsspital Baselland, wo er die Reorganisation des OPManagements leitete.

Ewald Sammer

Ewald Sammer ist Dipl. Gesundheits- und Krankenpfleger, akademisch geprüfter Experte für Pflege im Operationsbereich sowie ausgebildete Sicherheitsvertrauensperson. Er ist seit 2005 am Univ. Klinikum Graz im Bereich Herz-Gefäß- und Transplantationschirurgie beschäftigt und agiert seit 2014 als stellvertretende OP-Leitung OPZ-A/C. (2015-2016 interim. OP-Leitung). Im Zuge der Planungen für den Zentral-OP ist er Arbeitsgruppenverantwortlicher zum Thema OP-Vorbereitung (Fallwägen).

Franz Holler

Mag. Franz Holler ist Geschäftsführer der medlog Medizinische Logistik und Service GmbH, dem führenden Logistikunternehmen für Labore, Ärzte und Krankenhaus in Österreich. Er hat über 20 Jahre sowohl als selbständiger Unternehmensberater als auch in leitender Funktion österreichischer Speditionsunternehmen die Logistik für namhafte Konzerne sowie für Gesundheitseinrichtungen, Ministerien und Behörden aufgebaut. Er ist gerichtlich beeideter Sachverständiger für Fracht- und Tarifwesen und Vortragender bei Fachseminaren und -tagungen.

Gabriela Schäffer

Mag. pharm. Dr. Gabriela Schäffer ist Kontrolllaborleiterin und stellvertretende Apothekenleiterin der Krankenhausapotheke des LKH-Univ. Klinikums Graz. Sie war nach Abschluss des Doktorats in der universitären Forschung tätig. Nach vielen Jahren in der Pharmaindustrie sammelte sie einschlägige Erfahrungen in diversen öffentlichen Apotheken in Salzburg, Niederösterreich und Wien. Die langjährige Praxis in der Krankenhausapotheke des AKH Wien rundet ihr fachliches Know-how ab.

Harald Wozak

DI (FH) Harald Wozak ist Leiter des Logistikzentrums Wiener Neustadt der Landeskliniken Holding. Zuvor war er u.a. in der Automobil-, Lebensmittel- und Baubranche als Head of Logistics, Projektmanager und in der Geschäftsführung tätig.

Michael Kazianschütz

Michael Kazianschütz, MBA, MSc, ist seit 2002 am LKH-Univ. Klinikum Graz beschäftigt, wo er Anfang 2014 die Leitung der Stabsstelle Logistik übernahm. Er trägt die Gesamtverantwortung für die Erstellung eines Gesamtkonzepts LOGISTIK und ist des Weiteren für die Planung, Beratung und Optimierung einzelner Prozesse innerhalb der Supply Chain zuständig. 2017 erhielt Michael Kazianschütz mit dem LKH-Univ. Klinikum den Leipziger Innovationspreis für Krankenhauslogistik. Er ist als Lehrbeauftragter am Wirtschaftsförderungsinstitut Steiermark, dem Brandschutzforum Austria sowie als Auditor im Österreichischen Netzwerk Gesundheitsfördernder Krankenhäuser (ONGKG) tätig.

Mikko Oberreiter

Mikko Oberreiter ist Logistikleiter der medlog Medizinische Logistik und Service GmbH. Er ist Spediteur und Gefahrgutbeauftragter mit Spezialisierung auf Kurier- und Express-Sendungen im medizinischen Bereich und verfügt zusätzlich als Rettungssanitäter mit Lehrbefähigung über 25-jährige Erfahrung aus dem Rettungsdienst. Er fungiert als Ansprechpartner für Krankenhäuser und Behörden zur Abwicklung sensibelster logistischer Anforderungen.

Ralf Bannwarth

Ralf Bannwarth ist seit 2010 Leiter der Materialwirtschaft der ALB FILS Kliniken (früher Kliniken des Landkreises Göppingen), wobei seine Schwerpunkte auf der Reduktion von Kosten im Medizinischen Bedarf durch Standardisierung sowie der Prozessoptimierung und -standardisierung im Bereich der Materialwirtschaft liegen. Zuvor war er insgesamt elf Jahre bei GE Healthcare tätig, unter anderem als leitender Projektmanager für die Einführung von RIS/ PACS und ERP Systemen beim Kunden.

Roland Adolf

Roland Adolf ist seit 2005 Projektleiter Logistik bei der Inselgruppe AG, wo er u.a. Verantwortung für Masterplanprojekte, Infrastruktur-Großprojekte sowie den Zusammenschluss der Inselgruppe trägt. Zuvor war Roland Adolf als Berater und Projektleiter für die Swisslog AG sowie als Fachlehrer für Logistiker am Berufs- und Weiterbildungszentrum Lyss (Bern) tätig.

Vincent Del Sol

Vincent Del Sol ist Projektleiter für das Logistik-System AutoInventory bei der Wiegand System GmbH. Nach einer Kaufmännischen Ausbildung sammelte er Erfahrungen im dualen Studium bei der Würth GmbH & Co. KG in den Bereichen Sales, Marketing, Produktmanagement und Logistik. Zuletzt hat er als Medizinproduktberater bei der Firma Baum Blinden und Sehbehinderten ermöglicht, die Integration an Arbeitsplätzen mit Hilfsmitteln und Schulungen so einfach wie möglich zu gestalten.

Ihr Moderator:
Dietmar Schulz

 

Dietmar Schulz Sw

Dietmar Schulz ist geschäftsführender Gesellschafter der Archimeda GmbH. Zuvor war er Geschäftsleiter eines Architekturbüros mit Schwerpunkten in der Generalplanung und Projektsteuerung für öffentliche Projekte aus den Bereichen Gesundheit, Wissenschaft, Forschung und Bildungswesen. Außerdem war Dietmar Schulz für ein Ingenieurbüro auf der Bauherrenseite einer Hamburger Uniklinik mit Projekten wie dem Neubau UKE West und internationalen Projekten der UCM tätig.

 
 

Teilnahme & Anmeldung

Zielgruppe

Die Veranstaltung richtet sich an Mitglieder des Vorstandes und der Geschäftsleitung, Verwaltungsleitung, OP-Manager und ärztliche Leitung sowie an Fach- und Führungskräfte von Krankenhäusern aus den Bereichen Logistik, Prozess- und Facility Management, Einkauf, Beschaffung, Bau, Verwaltung und Organisation. Angesprochen sind außerdem auf diesem Sektor beratende Dienstleistungsunternehmen.

So melden Sie sich an

> per Telefon: +49 (0)81 51/27 19 0
> per Telefax: +49 (0)81 51/27 19 19
> per E-Mail: info@management-forum.de
> online: hier
> per Post: Management Forum Starnberg GmbH · Maximilianstr. 2b · D-82319 Starnberg

Teilnahmegebühr

Die Gebühr für die zweitägige Fachtagung beträgt € 695,- zzgl. 20 % MwSt. Sollte mehr als eine Person aus einem Unternehmen an der Veranstaltung teilnehmen, gewähren wir dem zweiten und jedem weiteren Teilnehmer 10 % Preisnachlass. Die Teilnahmegebühr enthält Arbeitsunterlagen, Getränke, Kaffeepausen und Mittagessen. Jede Anmeldung wird von Management Forum Starnberg schriftlich bestätigt. Nach Anmeldung erhalten Sie die Rechnung. Die Veranstaltungsteilnahme setzt Rechnungsausgleich voraus. Mit Ihrer Anmeldung erkennen Sie unsere Teilnahmebedingungen an. Programmänderungen aus aktuellem Anlass behalten wir uns vor.

Termin und Veranstaltungsort

Mittwoch, 6. Juni und Donnerstag, 7. Juni 2018 in Graz:
LKH-Univ. Klinikum Graz, Seminarzentrum, Auenbruggerplatz 19, 8036 Graz

Registrierung

Der Veranstaltungs-Counter ist ab 8.30 Uhr zur Registrierung geöffnet. Als Ausweis für die Teilnahme gelten Namensplaketten, die vor Beginn zusammen mit den Arbeitsunterlagen ausgehändigt werden.

Rücktritt

Bei Stornierung der Anmeldung wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von € 75,- zzgl. 20 % MwSt. pro Person erhoben, wenn die Absage bis spätestens 22. Mai 2018 schriftlich bei Management Forum Starnberg eingeht. Bei Nichterscheinen des Teilnehmers bzw. einer verspäteten Abmeldung wird die gesamte Konferenzgebühr fällig. Selbstverständlich ist eine Vertretung des angemeldeten Teilnehmers möglich.

Management Forum Starnberg

Als Veranstalter von Fachkonferenzen und -seminaren für Führungskräfte stehen wir für
> professionelle Planung, Organisation und Durchführung > Zusammenarbeit mit namhaften Referenten
> aktuelle Themen und sorgfältig recherchierte Inhalte > viel Raum für informative Diskussionen und interessante Kontakte.

 
 

Ansprechpartner

„Gerne beantworte ich Ihre Fragen zu dieser Veranstaltung.“

Elke Wiedmaier
Geschäftsführerin

Telefon: +49 (0) 81 51/27 19 10
elke.wiedmaier@management-forum.de

 
 

Rückblick

Teilnehmerstimmen

„Ich fand es eine gelungene Veranstaltung mit einigen Anregungen für die Praxis“
H. Panovsky; Schön Klinik Vogtareuth

„Diese Veranstaltung war ausgesprochen interessant!“
Mag. B. Bruckner-Bobek; Allgemeines Krankenhaus der Stadt Wien – Medizinischer Universitätscampus

„Sehr gute Möglichkeit des Informationsüberblicks über den Stand der Technik in  Bereich Logistik“
S. Schober; Wiener Krankenanstaltenverbund – Donsauspital

„Sehr bereichernd durch die Referenten und die Leitung.“
T. Nietlispach;UNI Spital Bern (CH)

„praxisorientiert, offen für Kommunikation, interessant“
Herter; Klinikum Stuttgart

„Praxisnah und fundiert“
B. Ulrich; Klinikum Esslingen

„Sehr guten Überblick bekommen was State of the Art ist und was sich in der Automatisierung der Krankenhauslogistik tut.“
Matzi; Klinikum Klagenfurt

„Einfach super, habe für mich sehr viel mitgenommen.“
R. Mayr; Klinikum Wels-Grieskirchen GmbH

„Es war eine sehr gelungene Veranstalltung.“
T. Zieske; Friedrich Ebert Krankenhaus Neumünster

„Es war eine sehr spannende und interessante Veranstaltung mit tollen Menschen!!!“
J. Fischer; GS1 Germany 

„Sehr informativ“
‚Ing. W. Sohm; Krankenhaus Dornbirn

„Sehr gute Veranstaltung!  Kompetente Betreuung!
P. Plattner; Landkreis Passau Gesundheitseinrichtungen

„Klein aber fein – hat Potential zu Größerem!“
D. Beer; Kantonsspital Baselland

 
 

Partner

Platinpartner

 

 

2016 02 05 Image Logo PNG Transparent CGM

CGM ist eines der führenden eHealth-Unternehmen weltweit und erwirtschaftet einen Jahresumsatz von über € 550 Mio. CGM-Softwarelösungen unterstützen ärztliche, pflegerische und organisatorischen Tätigkeiten für ein sichereres und effizienteres Gesundheitswesen. CGM verfügt über einzigartiges Know-how in der Abbildung interner Klinik-Prozesse sowie in der Vernetzung von Leistungserbringern entlang der gesamten Versorgungskette. Als KIS Marktführer und SAPSpezialist bietet CGM in Österreich ein umfassendes Portfolio für Krankenhäuser an – mit besonderem Augenmerk auf die Optimierung von Ressourcen- und Logistikanforderungen.
www.cgm.com/at

 

Medlog2

medlog – Partner für Medizinlogistik
medlog wurde 2002 als Spezialist für Transportdienstleistungen im medizinischen Bereich gegründet und operiert mit seinem Logistiknetzwerk national und international von der Firmenzentrale in St. Pölten und mittlerweile von 4 Standorten in Österreich. medlog führt mit rund 120 Fahrern flächendeckend in Österreich innight und overnight temperaturgeführte Transporte durch und hat sich weit über die Grenzen hinaus zu einem führenden Logistikpartner für Labors, Krankenhäuser, Ärzte sowie öffentliche Einrichtungen im Gesundheitsbereich entwickelt. Kurze Transportzeiten, individuelle Verpackungslösungen für den jeweiligen Transport sowie Trockeneis- und Tiefkühltransporte runden das Logistikangebot von medlog ab.
www.medlog.at

 

 Wiegand_Medication

Die Wiegand AG kennt die Arbeitsabläufe von Krankenhäusern, Kliniken und Heimen. Seit über 40 Jahren erschaffen wir überzeugende Lösungen für die Logistik von Verbrauchsmaterial und Medikamenten im Gesundheitswesen. Unsere Innovationen erhöhen die Sicherheit von Patienten und die Effizienz von Arbeitsabläufen. Wiegand ist Ihr kompetenter Partner für die zentrale Lagerhaltung, Einrichtung und Ausrüstung von Stationszimmern und -apotheken sowie die individuelle Medikamentenverteilung am Bett. Das neue Produkt AutoInventory® kümmert sich um Nachschubsteuerung von Verbrauchsmaterialien, indem es mit Waagen den Bestand misst und daraus den Verbrauch ermittelt. Unter Berücksichtigung von Bestell- und Feiertagen wird der korrekte Bedarf berechnet und an das Warenwirtschaftssystem übermittelt.
www.wiegand.ch

 

Goldpartner

 

 

Logo DYNAMED_I

Die DYNAMED GmbH ist seit über 20 Jahren eines der führenden Unternehmen für Logistik, Transport und Service im Gesundheitswesen, spezialisiert auf Softwareentwicklung und Beratung. Ihre Software LOGBUCH, ein Komplettsystem zur bereichsübergreifenden Organisation der vielfältigen Logistik- und Serviceleistungen im Krankenhaus, ist in mehr als 270 Krankenhäusern in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Schweden und Italien erfolgreich im Einsatz.
www.dynamed.de

 

 

GS1 Austria Large RGB

GS1 System ist Grundlage für den elektronischen Geschäftsdatenaustausch und die Standardisierung von Nachrichten und Geschäftsprozessen zwischen Unternehmen. GS1 Austria verbindet den Warenfluss mit dem Informationsfluss. Geschäftsprozesse werden so schneller, günstiger und sicherer. Weltweit hat GS1 in über 150 Ländern knapp 2 Mio. Mitglieder. Mehr als 5 Mrd. Strichcodes werden jeden Tag gescannt. GS1 Austria besteht seit 1977 und ist als 100%ige Tochter der Wirtschaftskammer Österreich eine neutrale Non-Profit-Organisation.
www.gs1.at

 

Druck

H+H SYSTEM entwickelt und produziert unterschiedliche Produktlinien, von flexiblen Unterteilungen für Schubladen, DIN und ISO Modulsystemen, Medikamentenverteilsystemen bis hin zu Organisationssystemen für Regale, Schubladen und Medikamenten-Kühlschränken und Tresore. Heute findet man den flexiblen Schiebeteiler von H+H SYSTEM im Krankenhaus, im Labor, im Pflegeheim und in der Apotheke – überall dort wo Kleinteile hygienisch und übersichtlich organisiert werden.
www.HHsystem.com

Sumetz_Logo_klein

Sumetzberger unterstützt seit mehr als 30 Jahren Krankenhäuser weltweit bei der zukunftsorientierten Optimierung ihrer Transportlogistik. Als innovatives Traditionsunternehmen schaffen wir Produkte von besonderer Qualität und langer Lebensdauer. Gemeinsam mit unseren Kunden entwickeln wir maßgeschneiderte Transportlösungen für Blutproben, Medikamente und vieles mehr. Schwesternstationen, Labore und Apotheken profitieren von der Reduktion manueller Routinearbeiten, der lückenlosen Rückverfolgbarkeit von Transporten sowie der Vermeidung von Fehlerquellen.
www.sumetzberger.at

 

Medienpartner

 

 

Booklet_Fascial_Fitness_D

 

ÖKZ Logo

 
 
06.06.2018 - 07.06.2018
Landeskrankenhaus-Universitätsklinikum Graz / Graz
Alle Infos als PDF pdf icon
€ 695,00

Kontakt

ELKE WIEDMAIER
+49 (0) 8151 27 19 – 10
E-Mail senden
 

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

05.06.2018 - 06.06.2018 München


 
11.06.2018 - 12.06.2018 München


 
13.06.2018 - 14.06.2018 München


 
19.06.2018 Stuttgart/Esslingen


 
20.06.2018 Stuttgart/Esslingen