> Ihre Vorteile bei einer Zielwert-Planung zu Zielkosten
Praxisbeispiele und schrittweiser Ablauf der Zielwertplanung

> Wie Sie Verschwendung im Planungsprozess messen
Die Qualität der Planung messen und die Rolle negativer Iterationen

> Wie Sie die Projektorganisation den neuen Anforderungen anpassen
Abläufe und Richtlinien für das Arbeiten in einem Big Room

> Wie finden und binden Sie ein Team für echte Kollaboration im Projekt?
Funktionsweise integrierter Teams und Elemente relationaler Verträge

> Welche Methoden Sie zur Planung und Steuerung der Planentwicklung anwenden sollten
Agile Steuerungsmethoden für einen optimierten Planungsablauf

> Digital und Lean
Transparente Prozesse und neue Formen der Zusammenarbeit durch digitale Tools

Zufriedenheit aus der letzten Veranstaltung mit diesem Thema:
 
 

Programm

Seminarbeschreibung

 

Warum Sie dieses Seminar besuchen sollten

In den vergangenen Jahren kamen im Bauwesen immer stärker verschiedene innovative Methoden zum Einsatz, die Abläufe zuverlässiger gestalten, Risiken minimieren und Kosten stabilisieren sollen. Ob virtuelles Planen und Bauen, Partnerschaften für Planen und Bauen oder Lean Methoden zur Ablaufplanung und Steuerung – für sich genommen haben diese Ansätze bereits große Vorteile gebracht.

Integrierte Projektabwicklung (engl. Integrated Project Delivery, kurz IPD) vereint nicht nur all diese Ansätze, sondern bringt völlig neue Möglichkeiten mit sich:

> Innovationen im Planungsprozess dank eines integrierten Teams, die mit herkömmlichem Planen und Bauen nicht möglich sind
> Einen Planungsprozess, der sich an Zielkosten orientiert und den Input von Planern, Baufirmen und Nutzern zum frühestmöglichen Zeitpunkt berücksichtigt
> Eine agile Steuerung des Planungsprozesses, die das kontinuierliche Lernen fördert
> Eine verkürzte, aber intensivere Planungsphase und zuverlässigere Bauprozesse mit weniger unerwarteten Störungen
> Methoden, die eine transparente und stimmige Entscheidung zwischen Dutzenden Planungsalternativen unterstützen
> Bauprozesse, deren Kosten bereits in der Planungsphase mit dem Know-how der Baufirmen optimiert wurden

Die Effekte sind dramatisch: Kosten für IPD-Projekte liegen im Durchschnitt 15% unter marktüblichen Kosten, unterschreiten das zur Verfügung stehende Budget um 5,8% und halten den Zeitplan ohne Zugeständnisse an die Qualität.

Nutzen Sie die Gelegenheit, den Mehrwert von Lean Management in der Planungsphase anhand von Simulationen und Praxisbeispielen zu erleben. Erfahren Sie, was es mit Set basierter Planung, dem Last Planner System, relationalen Verträgen, Zielwert-Planung, Big Room, Choosing by Advantages und integrierten Teams auf sich hat, und wie Sie diese Methoden in der Praxis anwenden können.

Hinter diesen Schlagwörtern verbergen sich tiefgreifende Veränderungen, die Vorteile für alle Beteiligten im Planungs- und Bauprozess mit sich bringen. Profitieren Sie von den Erfahrungen erfolgreicher Projekte überall auf der Welt und sehen Sie selbst welche Effekte durch einen integrierten Ansatz in der Projektabwicklung möglich sind.

Methoden und Vorgehensweise

> Workshop mit Simulationen
> Präsentationen
> Fallbeispiele
> Erfahrungsaustausch und Diskussion

Um eine optimale Qualität des Seminars sicher zu stellen, wurde die Teilnehmerzahl auf 12 beschränkt. Sie erhalten detaillierte Unterlagen für die weiterführende Vertiefung. Ihr Referent garantiert Aktualität und Praxisbezug.

Auf diesem Seminar lernen Sie:

> Wie Lean Construction entstand, und was die Beteiligten in der Planungsphase daraus lernen können
> Wie eine höhere Planungsqualität und Innovationen durch integrierte Teams erreicht werden
> Wie ein Projekt (auch vertraglich) angelegt sein muss, um echte Kooperation zu fördern
> Welche Schritte zur Zielwert-Planung nach Zielkosten gehören
> Wie man den maximalen Wert für den Kunden mit minimaler Verschwendung erzeugt
> Wie man die Planungsprozesse mit agilen Methoden steuert
> Wie ein Big Room-Konzept die Planung mit BIM unterstützt
> Womit Sie in der Planungsphase bereits schon ab morgen Verbesserungen erzielen

 

Seminarprogramm

 

 

Erster Seminartag

 

Einstieg
> Erwartungen klären
> Geschichte von Lean Construction
> Rollenbilder heute

Integrierte Projektabwicklung im Vergleich zum herkömmlichen dreistufigen Entwurfs-, Ausschreibungsund Bauprozess
> Ergebnisse integrierter Projektabwicklung im Vergleich
> Schwachstellen bisheriger Planungsansätze
> Möglichkeiten für die simultane Planung von Bauwerk und Bauprozess

Target Value Design
> Simulation bisheriger Projektabläufe und integrierter Projektabwicklung im Vergleich
> Planung zu Zielkosten
> Ermittlung des Zielwertes
> Schritte im Planungsprozess

Methoden bei integrierter Projektabwicklung – Teil 1
> Überblick und Zusammenhang der Methoden
> Merkmale integrierter Teams aus Planern, Bauunternehmen und dem Bauherrn
> Arbeiten nach einem Big Room-Konzept (mit Simulation)

 

Zweiter Seminartag

 

Methoden bei integrierter Projektabwicklung – Teil 2
> Bestimmung des Zielwertes aus Kundensicht durch Nutzerbeteiligung
> Arbeiten an einem gemeinsamen BIM-Modell
> Simultanes Arbeiten an einem Set von Planungsalternativen
> Zwischen Designalternativen wählen mit Choosing by Advantages anhand eines Fallbeispiels

Relationale Verträge und praktische Auswirkungen
> Neue, prozessorientierte Verträge zur Förderung von Kooperationen
> Wege und Möglichkeiten zur Umsetzung in Deutschland

Planen und Steuern in der Planungsphase mit agilen Lean Methoden
> Nutzung des Know-hows aller Beteiligten
> Kontinuierliche Verbesserung des Planungs- und Steuerungssystems von Woche zu Woche
> Neue Werkzeuge zur Messung der Qualität, Kosten und Zeit

Beispiele für eine sofortige Umsetzung
> Lernen und Handeln verknüpfen
> Die Qualität des Projektmanagements wöchentlich verbessern
> Das vorhanden Know-how besser nutzen und Beziehungen stärken

Ausstieg
> Zusammenfassung
> Erwartungen prüfen
> Rollenbilder morgen

 

Zeitlicher Rahmen

 

Erster Seminartag
9:30 Begrüßung der Teilnehmer und Beginn des Seminars
12:30 Gemeinsames Mittagessen
18:00 Ende des ersten Seminartages

Get-together:
Wir laden Sie herzlich ein zum Dialog mit Referenten und Teilnehmern – eine Gelegenheit für Erfahrungsaustausch, Networking und Kontakte am Rande der Veranstaltung.

Zweiter Seminartag
8:30 Beginn des zweiten Seminartages
12:30 Gemeinsames Mittagessen
16:30 Ende des Seminars

Kommunikations- und Kaffeepausen werden im Verlauf des Seminars festgelegt.

 
 

Referenten

Tobias Guller

Tobias Guller ist Experte für Lean Management im Bauwesen und gründete 2014 sein Unternehmen Lean Ingenieure. Er berät Planer, Bauunternehmen, Ingenieurbüros und Bauherren bei der Anwendung von Lean Management. Im Rahmen seiner projektbegleitenden Tätigkeit als Berater, Trainer und Coach unterstützt er den Aufbau von Lean Projektabwicklungssystemen von der Machbarkeitsstudie bis zur Übergabe. Zugleich ist er regelmäßig Referent bei Fortbildungsveranstaltungen und Workshops zu Lean Management in der Planungs- und Bauphase. Der studierte Dipl. Wirtsch.-Ing. befasst sich seit über 10 Jahren mit der Anwendung der Lean Philosophie auf das Bauwesen. Er arbeitete ab 2010 drei Jahre als Organisationsberater an der Implementierung von Lean Construction bei der WOLFF & MÜLLER Spezialbau GmbH. Seit 2015 hält Herr Guller Vorlesungen zu Lean Construction und Lean Design mit einem Lehrauftrag an der HTWK in Leipzig und seit 2016 auch an der DHBW in Stuttgart.

 
 

Teilnahme & Anmeldung

Zielgruppe

Dieses Seminar richtet sich an Architekten, Bauherren, Ingenieurbüros, Betreiber und Generalplaner sowie an Generalunternehmer und Projektleiter, die
Ihren Organisationen einen Vorsprung verschaffen wollen.

Anmeldung

> per Telefon: 0049/81 51/27 19-0
> per Telefax: 0049/81 51/27 19-19
> per E-Mail: info@management-forum.de
> online: hier
> per Post: Management Forum Starnberg GmbH · Maximilianstr. 2b · 82319 Starnberg

Teilnahmegebühr

Die Gebühr für die zweitägige Veranstaltung beträgt € 1.995,- zzgl. 19% MwSt. Sollte mehr als eine Person aus einem Unternehmen an der Veranstaltung teilnehmen, gewähren wir dem zweiten und jedem weiteren Teilnehmer 10% Preisnachlass. Die Teilnahmegebühr enthält Getränke, Kaffeepausen, Mittagessen sowie ausführliche Arbeitsunterlagen. Jede Anmeldung wird von Management Forum Starnberg schriftlich bestätigt. Nach Anmeldung erhalten Sie die Rechnung. Die Veranstaltungsteilnahme setzt Rechnungsausgleich voraus. Mit Ihrer Anmeldung erkennen Sie unsere Teilnahmebedingungen an. Programmänderungen aus aktuellem Anlass behalten wir uns vor. Die Anerkennung als Fortbildungsveranstaltung beantragen wir gerne bei Ihrer Ingenieur- oder Architektenkammer. Bitte teilen Sie uns Ihren diesbezüglichen Wunsch so früh wie möglich vor dem Veranstaltungstermin mit.

Rücktritt

Bei Stornierung der Anmeldung wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von € 75,- zzgl. 19% MwSt. erhoben, wenn die Absage bis spätestens zwei Wochen vor dem jeweiligen Veranstaltungstermin schriftlich bei Management Forum Starnberg GmbH eingeht. Bei Nichterscheinen des Teilnehmers bzw. einer verspäteten Abmeldung wird die gesamte Seminargebühr fällig. Selbstverständlich ist eine Vertretung des angemeldeten Teilnehmers möglich.

Termine und Orte

18./19. Oktober 2017 in München: H4 Hotel München Messe, Konrad-Zuse-Platz 14, 81829 München, Telefon: 089/9400830, Telefax: 089/9400831000, E-Mail-Reservierung: muenchen.messe@h-hotels.com, Zimmerpreis: € 127,- inkl. Frühstück

21./22. November 2017 in Wiesbaden: Hotel Oranien Wiesbaden, Platter Straße 2, 65193 Wiesbaden, Telefon: 0611/1882-0, Telefax: 0611/1882-200, E-Mail: info@hotel-oranien.de, Zimmerpreis: € 113,- inkl. Frühstück

Zimmerreservierung

Für dieses Seminar steht Ihnen im Veranstaltungshotel ein begrenztes Zimmerkontingent zur Verfügung. Bitte nehmen Sie die Buchung rechtzeitig und direkt im Hotel unter Berufung auf Management Forum Starnberg vor. Die Zahlung erfolgt direkt vor Ort im Hotel. Der Zimmerpreis ist nicht in der Teilnahmegebühr enthalten.

Registrierung

Der Seminar-Counter ist ab 8.30 Uhr zur Registrierung geöffnet. Als Ausweis für die Teilnahme gelten Namensplaketten, die vor Beginn zusammen mit den Arbeitsunterlagen ausgehändigt werden.

Management Forum Starnberg

Als Veranstalter von Fachkonferenzen und -seminaren für Führungskräfte stehen wir für
> professionelle Planung, Organisation und Durchführung > Zusammenarbeit mit namhaften Referenten
> aktuelle Themen und sorgfältig recherchierte Inhalte > viel Raum für informative Diskussionen und interessante Kontakte

Inhouse-Schulungen und Einzel-Coachings

Zu diesen und weiteren Themen bieten wir individuell auf Ihr Unternehmen zugeschnittene Inhouse-Schulungen und individuelle Einzel-Coachings an. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir unterbreiten Ihnen gerne ein unverbindliches, auf Ihre Wünsche zugeschnittenes Angebot. Ihr Ansprechpartner: Peter Bartl, Tel.: 0049/8151/2719-0, peter.bartl@management-forum.de.

Anreise

Mit der Deutschen Bahn ab € 49,50 zum Seminar von Management Forum Starnberg und zurück.
DB_Logo_neu
Infos unter: www.management-forum.de/bahn

 
 

Ansprechpartner

„Ihre Fragen zur Veranstaltung beantworte ich gerne!“

Helmut Hohberger
Konferenz-Manager

Telefon: 0049 / 8151 / 27 19-42
helmut.hohberger@management-forum.de

 
 

Preisinformationen

Die Gebühr für die zweitägige Veranstaltung beträgt € 1.995,- zzgl. 19% MwSt.

Sollte mehr als eine Person aus einem Unternehmen an der Veranstaltung teilnehmen, gewähren wir dem zweiten und jedem weiteren Teilnehmer 10% Preisnachlass.

 
 

Rückblick

Teilnehmerstimmen

„Ich wollte grundsätzlich verstehen was sich hinter LEAN versteckt. Diese Frage wurde bestens beantwortet. Hervorragende Veranstaltung.“
D. Filsner; W. Markgraf GmbH & Co KG Bauunternehmung

 
 
18.10.2017 - 19.10.2017
H4 Hotel München Messe / München
Alle Infos als PDF pdf icon
Neue Termine in Planung

Kontakt

HELMUT HOHBERGER
+49 (0) 8151 27 19 – 42
E-Mail senden
 

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

26.10.2017 - 27.10.2017 Starnberg


 
16.11.2017 - 17.11.2017 München


 
16.11.2017 Frankfurt am Main


 
20.11.2017 - 21.11.2017 Ludwigsburg


 
21.11.2017 - 22.11.2017 Bonn


 
21.11.2017 - 22.11.2017 Wiesbaden