Skip to main content
  • KONTAKTIEREN SIE UNS

    Wir sind gerne persönlich für Sie da

    +49 8151 2719-0

    Mo. - Do. 8:30 - 17:00 Uhr
    Fr. 8:30 - 15:30 Uhr

    Elisabeth Di Muro
    Elisabeth Di Muro, Kundenservice
  • NEWSLETTER ANMELDUNG

    Unser Veranstaltungs-Newsletter informiert Sie über neue Seminare und aktuelle Konferenzen.
     

    Anmelden

Spannende Themen und aktuelles für Sie aufbereitet

Innenansichten: Die Chronik einer Reise

Ich lade Sie ein, mich auf meiner Reise zu begleiten. Sie begann im März 2020 mit dem plötzlichen Einfall des Corona Virus in unsere Welt. Die Spielregel: Es gibt keinen vorgezeichneten Weg, keinen Routenplaner. Das Ziel: die glückliche Ankunft in einer „schönen neuen“ Welt im Frühjahr 2021. Was ich auf der ersten Etappe – von Mitte März bis Mitte April - erlebt habe und ab jetzt erleben werde, will ich in diesem Blog mit Ihnen teilen. Ich freue mich über zahlreiche Reisebegleiter, gerne auch Wegweiser und Kommentatoren.
 
Was war – was ist – was wird sein?

 

Etappe 11

Eine Woche wie das Wetter, von sonnig und heiß bis gewittrig mit Sturzregen war alles dabei – ein Spiegelbild meiner Stimmungen. Herrlich war es bei Sonnenschein, ich liebe „unseren“ See und genieße jede Stunde, ja, jede Minute, die ich dort verbringen darf. Wenn es dazu noch in schöner Gesellschaft ist, mit Freunden, geplant oder spontan, bei guten Gesprächen, umso besser. Ein wenig kalt ist er ja noch, aber ich hoffe, dass ich es bald für mehr als eine kurze Abkühlung schaffe.

 

Sonnig ist auch das Gefühl, wenn langsam das Interesse an unseren Veranstaltungen im Herbst steigt – der kleine Silberstreif wird sichtbarer. Und es ist schön, wenn sich alle bei uns darüber freuen, innerlich beteiligt sind. So wie die Freude auf den Gesichtern zu erkennen ist, wenn wir uns doch wieder mehr begegnen. Die Möglichkeit, im Home Office zu arbeiten, bleibt natürlich bestehen, aber immer mehr im Wechsel mit der Anwesenheit im Büro. Ich freue mich jedenfalls, die vertrauten Gesichter live und in echt zu sehen, zu erzählen, zu planen, zu konzipieren. Sonnig zum dritten: Unsere neue Organisationsform kommt voran und steht kurz vor der „Verkündigung“. Wir sind fest davon überzeugt, dass sie zusammen mit der Planung 2021 der richtige Weg ist zu einem resilienten und zukunftsfähigen Unternehmen – auch bei einschneidenden Ereignissen, wie wir es gerade erleben. Ich erzähle gerne mehr davon, wenn sie offiziell ist.

 

Schatten gab es natürlich auch und dazu noch das eine oder andere heftige Gewitter. Bei uns bedeutet das, dass wir unsere Aktivitäten, sprich Veranstaltungen, noch immer nicht richtig planen können und voraussichtlich auch weiterhin sehr heterogenen Regelungen unterliegen werden. Jedes Bundesland, gefühlt jede Location, hat andere Vorschriften bei der Anzahl der Teilnehmer, die an einer Fach(!)veranstaltung teilnehmen dürfen. Wir alle sind daran interessiert, die Verbreitung des Virus zu verhindern, aber ein einheitliches Vorgehen und vielleicht auch kreative Lösungen wären hilfreich. Gerne würden wir uns daran beteiligen, wenn es denn nachgefragt würde …

 

Meine persönliche Gewitterwolke oder der „Aufreger der Woche“ ist die Mehrwertsteuer-Senkung. Ich kann und will mir darüber kein endgültiges Urteil erlauben, dafür habe ich zu wenig Einblick in die Belastbarkeit der Prognosen zum dadurch entstehenden zusätzlichen Konsum. Im B2C-Geschäft mag das vielleicht sein. Aber für ein Unternehmen wie das unsere, das ausschließlich im B2B-Geschäft tätig ist, bedeutet es einen Riesenaufwand. Und bei keiner einzigen zusätzlichen Buchung ist es … viel Lärm um nichts. Und das gerade in der jetzigen Situation. Ich hätte mir eine differenzierte Betrachtung gewünscht.

 

Zurück zur „sunny side of life“. Ich freue mich sehr, dass ein neu entwickeltes Online-Format von den Teilnehmern so begeistert aufgenommen wurde. Es lohnt sich, mutig zu sein, Neues zu wagen. Und ich selbst war diese Woche Teil einer solchen Premiere. Der Marketing Club München gab eine Online-Weinprobe. Liebe Menschen zu sich einladen, einen schönen Tisch vorbereiten und unter kompetenter Anleitung … genießen. Eine tolle Initiative von meiner Freundin Susan Bühler. Die zweite Premiere habe ich ebenfalls einer Freundin zu verdanken - eine Reiki-Behandlung, sehr beeindruckend! Danke auch Dir, liebe Gabriele Euchner (Reiki Master und Executive Coach). Genuss oder Körperarbeit, eine Auszeit kann ganz verschiedene Formen annehmen, in meinem Fall trägt sie immer maßgeblich zu mehr Wohlbefinden bei, entspannt, motiviert und verleiht neuen Schwung.

 

A propos Auszeit. Ich mache Urlaub. Das bedeutet, dass Sie nächste Woche nichts von mir lesen werden. Aber es wird dennoch Innenansichten geben: einen Gastbeitrag von einem meiner Reisebegleiter, der seine Sicht auf die letzten Monate mit Ihnen teilen wird. Sie dürfen gespannt sein und sich darauf freuen. Und ich freue mich, wenn ich Ihnen nach meiner Auszeit von „echten“ Reiseerlebnissen und -erfahrungen berichten darf.

Herzlichst

Elke Wiedmaier

Kommentar schreiben

0 Kommentare

KONTAKTIEREN SIE UNS

Wir sind gerne persönlich für Sie da

+49 8151 2719-0

Mo. - Do. 8:30 - 17:00 Uhr
Fr. 8:30 - 15:30 Uhr

Elisabeth Di Muro
Elisabeth Di Muro, Kundenservice