Skip to main content
  • KONTAKTIEREN SIE UNS

    Wir sind gerne persönlich für Sie da

    +49 8151 2719-0

    Mo. - Do. 8:30 - 17:00 Uhr
    Fr. 8:30 - 15:30 Uhr

    Elisabeth Di Muro
    Elisabeth Di Muro, Kundenservice
  • NEWSLETTER ANMELDUNG

    Unser Veranstaltungs-Newsletter informiert Sie über neue Seminare und aktuelle Konferenzen.
     

    Anmelden

Spannende Themen und aktuelles für Sie aufbereitet

Innenansichten: Die Chronik einer Reise

Ich lade Sie ein, mich auf meiner Reise zu begleiten. Sie begann im März 2020 mit dem plötzlichen Einfall des Corona Virus in unsere Welt. Die Spielregel: Es gibt keinen vorgezeichneten Weg, keinen Routenplaner. Das Ziel: die glückliche Ankunft in einer „schönen neuen“ Welt im Frühjahr 2021. Was ich auf der ersten Etappe – von Mitte März bis Mitte April - erlebt habe und ab jetzt erleben werde, will ich in diesem Blog mit Ihnen teilen. Ich freue mich über zahlreiche Reisebegleiter, gerne auch Wegweiser und Kommentatoren.
 
Was war – was ist – was wird sein?

Etappe 14
 

Wie hat Ihnen der Gastbeitrag meines lieben Freundes Gerhard gefallen? Ich fand ihn spannend, bewegend und sehr persönlich. In einigem ist unsere Situation ähnlich - als Veranstalter können wir seinen bunten Strauß an Erlebnissen mit Gästen zwar nicht toppen, aber ein Vorsitzender, der auf dem Podium einschläft, ist doch auch etwas ….

 

Ich bin zurück von meiner Auszeit, erholt, beeindruckt, beseelt. Ich habe natürlich eine gute Zeit erwartet, aber dass ich von einem Urlaub in Deutschland so schwärmen würde, hätte ich nicht geglaubt. Ich bin sehr froh, dass ich (weit vor Corona geplant und gebucht) mit der Ostsee und speziell dem Darss Neuland betreten habe. Wenn ich an den Norden denke, war es eigentlich immer die Nordsee, die mich anzog. Was wahrscheinlich daran liegt, dass ich als Kind Norderney-sozialisiert wurde. Und später – was Wunder – zu einem treuen Sylt-Fan wurde. Vieles an meinem Urlaubsort kam mir daher bekannt vor, Wasser, Wellen, Wind und Dünen. Aber es ist doch anders, tatsächlich … mehr. Ich bin begeistert von der Vielfalt der Landschaft, es ist alles dabei. Vom Urwald mit riesigen Farnen bis zu Überschwemmungswiesen mit Baumleichen. Was viel schöner aussieht, als es klingt! Wie gut, dass die Natur dort sein darf. Und wir den schönsten Strand eben nicht betreten, sondern nur ansehen dürfen. Was dazu kommt: viel Platz! Nicht alle Orte an der See sind überlaufen, wie ich es nach den Medienberichten erwartet oder befürchtet hatte. Dagegen ist es bei uns hier am Starnberger See … sehr, sehr voll! Wenn dann noch das perfekte Glück eines Ausritts über die Wiesen dazukommt, hat sich der Nordosten als ein tolles Urlaubsziel gezeigt. Wie schön – Deutschland ist „bunt“!
 


Und wie haben Sie sich in diesem Jahr entschieden? Urlaub in der Region, in Deutschland oder doch weiter weg?

 

Inzwischen bin ich fast eine Woche zurück und fühle mich im Alltag angekommen, auf eine gute Weise. Dazu trägt sicher bei, dass sich die sanft positive Entwicklung bei unseren Teilnehmerzahlen zu verfestigen scheint. Das Bedürfnis nach persönlichem Austausch ist und bleibt ein zutiefst menschliches. Außerdem habe ich einen Vorsatz gefasst: Nach den anstrengenden, teils belastenden letzten Monaten werde ich mehr als vorher darauf achten, meine Grenzen zu (er)kennen und nicht zu überschreiten. Auch wenn das bedeuten kann, dass ich auf etwas – ein Treffen, einen Termin, … - verzichte. Ich gebe zu, dass mir das nicht leichtfällt, aber Priorität hat zum einen das Unternehmen, zum anderen meine „Fitness“. Nur wenn ich mich gut fühle, bin ich auch gut in dem, was ich tue. Und die aktuelle Situation ist kein Sprint, den man schnell hinter sich bringt, sondern eher ein Marathon, bei dem ich meine Kräfte einteilen will.

 

Ich hatte in einer früheren Etappe davon gesprochen, dass wir an einer neuen Organisationsform arbeiten, die unsere Strategie für die letzten Monate 2020 und das Jahr 2021 optimal unterstützt. Und jetzt ist es soweit: Wir sind fertig und … zufrieden. Jetzt freuen wir uns auf die Präsentation am nächsten Montag und hoffen, dass die Kollegen sie gut aufnehmen. Bericht folgt! Ich sehe uns auf einem guten Weg und freue mich, wenn Sie mich weiter begleiten.

 

Herzlichst

Elke Wiedmaier

Kommentar schreiben

0 Kommentare

KONTAKTIEREN SIE UNS

Wir sind gerne persönlich für Sie da

+49 8151 2719-0

Mo. - Do. 8:30 - 17:00 Uhr
Fr. 8:30 - 15:30 Uhr

Elisabeth Di Muro
Elisabeth Di Muro, Kundenservice