Ihre Weiterbildung ist uns wichtig: Sollte eine Durchführung in Präsenz nicht möglich sein, findet das Seminar online statt – selbstverständlich in gleicher Qualität!
Skip to main content
  • KONTAKTIEREN SIE UNS

    Wir sind gerne persönlich für Sie da

    +49 8151 2719-0

    Mo. - Do. 10:00 - 16:00 Uhr
    Fr. 10:00 - 13:00 Uhr

    Elisabeth Di Muro
    Elisabeth Di Muro, Kundenservice
  • NEWSLETTER ANMELDUNG

    Unser Veranstaltungs-Newsletter informiert Sie über neue Seminare und aktuelle Konferenzen.
     

    Anmelden

Spannende Themen und aktuelles für Sie aufbereitet

Innenansichten: Die Chronik einer Reise

Ich lade Sie ein, mich auf meiner Reise zu begleiten. Sie begann im März 2020 mit dem plötzlichen Einfall des Corona Virus in unsere Welt. Die Spielregel: Es gibt keinen vorgezeichneten Weg, keinen Routenplaner. Das Ziel: die glückliche Ankunft in einer „schönen neuen“ Welt im Frühjahr 2021. Was ich auf der ersten Etappe – von Mitte März bis Mitte April - erlebt habe und ab jetzt erleben werde, will ich in diesem Blog mit Ihnen teilen. Ich freue mich über zahlreiche Reisebegleiter, gerne auch Wegweiser und Kommentatoren.
 

Was war – was ist – was wird sein?

 

Etappe 39

 

„Altmaier sichert schnelle Auszahlung zu“. Das war die Überschrift einer Meldung in der Tagesschau online vom 28.11. um 11:17h und seine Antwort auf die Kritik an der schleppenden Auszahlung der Corona-Hilfen. Ich halte mich nicht für einen notorischen Nörgler, aber diese Unzufriedenheit kann ich nur bestätigen. Er spricht u.a. von der Novemberhilfe … Ende Januar. Das Argument, man müsse zum Wohle aller Betrug möglichst vermeiden, ist stichhaltig, niemand kann daran interessiert sein, Hilfen an Nicht-Berechtigte auszuzahlen. Dennoch, zügig und unbürokratisch sieht anders aus. Was mich dazu stört oder geradezu ärgert, ist die Kommunikation, vielmehr die nicht vorhandene. Wie gut machen es z.B. Online-Unternehmen und Paketdienste. Sie informieren laufend über den Stand von Bestellung und Lieferung. Wäre doch auch etwas für unsere Verwaltung …

 

„Wenn das Leben Dir Zitronen gibt, mach Limonade draus“. Manchmal kann ich den Spruch nicht mehr hören, dennoch ist etwas dran. Ich sollte/will Termine und Veranstaltungsorte für meine Krankenhauskonferenzen im Herbst planen, darunter „Zentrale Notaufnahme“ und „Intensivstationen“. Nur, in der Notaufnahme und auf Intensiv bin ich mit meinen Anfragen gerade ungefähr so beliebt wie Corona. Das muss also noch warten. Das Gute daran – und ja, das gibt es – ist, dass ich jetzt die Zeit habe, unser neues Unternehmensbild zu formulieren. Mir ist aufgefallen, dass wir auf unserer Website zwar alle Produkte und Leistungen aufführen, im Kapitel über uns das neue Selbstverständnis noch nicht zu finden ist …

 

„Niemand wartet auf Dich“. So lautet der Titel des Stücks, das ich am Mittwoch im Live-Steam des Residenztheaters gesehen habe. Übrigens toll, Juliane Köhler ist einfach eine grandiose Schauspielerin. Ich hatte bereits vorher versucht, für eine der wenigen Online-Aufführungen eine „Karte“ zu bekommen, war aber immer am ausverkauft gescheitert. Online und ausverkauft – ist das nicht ein Widerspruch? Ich habe daraufhin tatsächlich im Resi angerufen. Die Auskunft des überaus freundlichen Mitarbeiters will ich Ihnen nicht vorenthalten: Sie können immer nur 15 (!) Personen zulassen, wegen der Technik (!) und weil es danach eine Diskussion mit Juliane Köhler gibt, an der verständlicherweise nur eine begrenzte Anzahl von Personen teilnehmen kann. Wir hatten dann ein längeres freundliches Gespräch über die Sinnhaftigkeit dieser Vorgehensweise. Die bestens dazu geeignet ist, Fans zu Frustrierten zu machen. Kurz darauf gab es für die nächsten Vorstellung doch tatsächlich das Angebot des Live-Streams …

 

Wie es gehen und wie toll man Digitalisierung nutzen kann, zeigt das American Ballet Theater. Es gibt dort offene Online-Stunden, jede/r kann sich dort ohne Mitgliedschaft für einzelne Ballettstunden registrieren und dann via Zoom in New York mitmachen. Alleine die Vorstellung, bei den Ballettmeistern/innen vom ABT zu trainieren … Gänsehaut. Auch wenn das Ganze in der heimischen Küche stattfindet. Ich bin noch dran, meinen Mut zusammenzunehmen und dann gilt: Jetzt ist die beste Zeit, Neues auszuprobieren!

 

Herzlichst
Elke Wiedmaier

Kommentar schreiben

0 Kommentare

KONTAKTIEREN SIE UNS

Wir sind gerne persönlich für Sie da

+49 8151 2719-0

Mo. - Do. 10:00 - 16:00 Uhr
Fr. 10:00 - 13:00 Uhr

Elisabeth Di Muro
Elisabeth Di Muro, Kundenservice