Ihre Weiterbildung ist uns wichtig: Sollte eine Durchführung in Präsenz nicht möglich sein, findet das Seminar online statt – selbstverständlich in gleicher Qualität!
Skip to main content
  • KONTAKTIEREN SIE UNS

    Wir sind gerne persönlich für Sie da

    +49 8151 2719-0

    Mo. - Do. 10:00 - 16:00 Uhr
    Fr. 10:00 - 13:00 Uhr

    Elisabeth Di Muro
    Elisabeth Di Muro, Kundenservice
  • NEWSLETTER ANMELDUNG

    Unser Veranstaltungs-Newsletter informiert Sie über neue Seminare und aktuelle Konferenzen.
     

    Anmelden

Spannende Themen und aktuelles für Sie aufbereitet

Innenansichten: Die Chronik einer Reise

Ich lade Sie ein, mich auf meiner Reise zu begleiten. Sie begann im März 2020 mit dem plötzlichen Einfall des Corona Virus in unsere Welt. Die Spielregel: Es gibt keinen vorgezeichneten Weg, keinen Routenplaner. Das Ziel: die glückliche Ankunft in einer „schönen neuen“ Welt im Frühjahr 2021. Was ich auf der ersten Etappe – von Mitte März bis Mitte April - erlebt habe und ab jetzt erleben werde, will ich in diesem Blog mit Ihnen teilen. Ich freue mich über zahlreiche Reisebegleiter, gerne auch Wegweiser und Kommentatoren.
 

Was war – was ist – was wird sein?

 

Etappe 52

 

Es ist vollbracht – dies ist die letzte der „geplanten“ Innenansichten. Ein Jahr lang habe ich (fast) jede Woche mein Innen- und Außenleben mit Ihnen geteilt. Natürlich hoffe ich, dass sie sie gerne gelesen haben, vielleicht gab es Gedankenanstöße, vielleicht auch mal ein Schmunzeln oder Lachen. Ich kann für mich sagen, dass ich stolz auf mich bin. Nicht immer waren die Umstände förderlich für die Befindlichkeit, die es zum Schreiben braucht – ich habe durchgehalten. Und festgestellt, dass ich mich doch meistens für eine positive, aktive Haltung entscheiden konnte, dass diese nicht wirklich von den äußeren Begebenheiten abhängt. Und es hat mir Freude gemacht, auch der Austausch mit Ihnen, gar nicht so unwichtig in den dürren zurückliegenden Monaten. Daher will ich nicht ganz mit dem Schreiben aufhören, es wird nur etwas weniger regelmäßig sein. Wenn Sie also die Innenansichten weiterhin lesen möchten, vernetzen Sie sich doch bitte direkt mit mir auf LinkedIn.

 

Für die letzte offizielle Etappe hatte ich mir vorgenommen, etwas ganz Besonderes zu schaffen, ein Blog-Feuerwerk der Freude sozusagen. Das Leben spielte aber dann anders. Ich erhielt am letzten Wochenende mitten in der Nacht einen Anruf, eine Person aus meinem engsten Familienkreis war schwer verunglückt. Schock, Panik, Angst, Unsicherheit, Sich-Zusammenreißen bei Telefonaten mit Ärzten und Mut machen bei denen mit dem Patienten, Autopilot beim Packen, Reise buchen. Und als alles so weit vorbereitet war, die Nachricht, dass ich Corona-bedingt das Krankenhaus nicht betreten darf. Die darauffolgenden Tage waren weiterhin geprägt von ebendiesen Gefühlen. Zum Glück ist es gut ausgegangen, der Patient ist über den Berg.

 

Warum erzähle ich diese doch sehr persönliche Geschichte? Weil die Erlebnisse etwas mit mir gemacht haben. Mehr als je zuvor wurde mir deutlich, wie fragil der Mensch ist. Wie eine kleine Begebenheit alles verändern kann. Was wirklich zählt. Wie wichtig Freund:innen sind. Wie dankbar wir jeden Tag für unser Leben sein dürfen. Auch in Zeiten wie diesen.

 

Auch wenn ich noch immer die Schockwellen des Erlebten spüre, das „was alles hätte passieren können“ mich ab und an überfällt, will ich einen positiven Ausblick wagen: Ja, wir kommen bei der Pandemiebekämpfung voran, die Jahreszeit – wenn auch nicht das Wetter – hilft kräftig mit. Wir, damit meine ich unser Unternehmen, werden bald wieder unsere Präsenzveranstaltungen durchführen können. Was nicht heißt, dass es bei uns dann kein online mehr geben wird. Nein, ich glaube, die Welt ist durch Corona vielfältiger geworden, die Angebote, die wir und andere Unternehmen den Kunden machen, sind flexibler und gehen mehr auf ihre Bedürfnisse ein. Und das ist eine gute Entwicklung. Dennoch freue ich mich auf meine erste „echte“ Konferenz – im Juni in Wien. Ich werde berichten. Ansonsten freue ich mich, wenn Sie weiterhin von mir und über mich lesen wollen – sollten wir noch nicht vernetzt sein, bitte einfach Kontaktanfrage auf LinkedIn.

 

Herzlichst

Elke Wiedmaier

Kommentar schreiben

0 Kommentare

KONTAKTIEREN SIE UNS

Wir sind gerne persönlich für Sie da

+49 8151 2719-0

Mo. - Do. 10:00 - 16:00 Uhr
Fr. 10:00 - 13:00 Uhr

Elisabeth Di Muro
Elisabeth Di Muro, Kundenservice