Ihre Weiterbildung ist uns wichtig: Sollte eine Durchführung in Präsenz nicht möglich sein, findet das Seminar online statt – selbstverständlich in gleicher Qualität!
Skip to main content
  • KONTAKTIEREN SIE UNS

    Wir sind gerne persönlich für Sie da

    +49 8151 2719-0

    Mo. - Do. 10:00 - 16:00 Uhr
    Fr. 10:00 - 13:00 Uhr

    Elisabeth Di Muro
    Elisabeth Di Muro, Kundenservice
  • NEWSLETTER ANMELDUNG

    Unser Veranstaltungs-Newsletter informiert Sie über neue Seminare und aktuelle Konferenzen.
     

    Anmelden

Konferenz: Digitalisierung in Gastronomie und Küche

#DIGITALEKUECHE - Erfolgskonzepte für die Praxis

Bewertung:
Kosten:
(Standard-Ticket)
(Hersteller)
(Live Stream)

Wir kümmern uns um Ihre Sicherheit!

Die Gesundheit unserer Teilnehmenden hat bei uns absolute Priorität. Wir gewährleisten eine sichere Durchführung der Veranstaltung durch die konsequente Umsetzung der Hygienevorgaben der Bundes- und jeweiligen Landesregierung. Unsere Maßnahmen werden analog zu den am Veranstaltungstag geltenden Vorschriften angepasst. Entsprechend entwickelt sich unser Hygienekonzept stetig weiter, um jederzeit allen Vorschriften und Ansprüchen gerecht zu werden.

Programm zur Konferenz "Digitalisierung in Gastronomie und Küche" PDF folgt!


Erster Tag: Mittwoch, 8. September 2021


Moderation: Olaf Deininger, Wirtschaftsjournalist und Digitalexperte


9.30 Begrüßung durch den Moderator und Management Forum Starnberg


9.45 „Next Level“ – Digitalisierung in Gastronomie und Küche

Markt und Wettbewerb der gastronomischen Betriebe und der Gemeinschaftsverpflegung verändern sich in den nächsten Jahren radikal. Neue Technologien wie Internet-of-Things, digitale Sensorik, Datenintegration Big Data, Maschinelles Lernen und Künstliche Intelligenz ,verändern die Art, wie

  • Einkauf und Beschaffung organisiert, Abläufe in Management und Küche gestaltet und
  • Mitarbeiter- und Gästekommunikation betrieben werden.

Intelligente, auf KI-basierende Systeme überwachen Produktion, Wareneinsatz und Qualität, optimieren Dienstplanungen oder steuern automatisch Prozesse und Abläufe. Wer sein Produkt oder sein Alleinstellungsmerkmal digital nicht vermitteln kann, wer außerdem die digitalen Kanäle seiner Gäste und seiner Zielgruppen nicht erreicht, wird es künftig immer schwerer haben. Die Keynote zeigt die neuen Möglichkeiten und erläutert die technischen und wirtschaftlichen Hintergründe.

Olaf Deininger, Wirtschaftsjournalist und Digitalexperte


10.30 Wertstromdesign 4.X – Wo erwarten wir die größten Veränderungen in der Gastronomie entlang der Prozesskette?

  • Direkt umsatzrelevante Prozesse
  • Erforderliche weitere Prozesse
  • Benötigte Stammdaten für 5 Gerichte
  • Warum Stammdaten
  • Traceability Manager – Chargen Rückverfolgungbis ins Detail

Thomas Mertens (FCSI), Inhaber, S.A:M -Strategy Consultants


11.15 N.N.


11.45 Kommunikations- und Kaffeepause


12.15 Digitale Möglichkeiten – Lösungen für alle

  • Effizienz und Hygiene – Touchscreen statt Papier
  • Ganzheitliches Handeln – Warenwirtschaftssysteme
  • Mitarbeitermotivation – Weniger Dokumentation, mehr Zeit für Passion
  • Smarte Lösungen – von HACCP bis Arbeitszeiterfassung
  • Einmalinvestition vs. dauerhafte Kosten durch Arbeitszeitaufwendungen

Daniel Schade, Küchenleiter stationäre Rehabilitationskliniken, Tannenhof Berlin-Brandenburg gGmbH


13.00 Gemeinsames Mittagessen


14.00 Digitalisierung von HACCP zur Effizienzsteigerung

Dominik Neiss, Franchise-Nehmer und Geschäftsführer,

McDonald‘s Restaurants Erfurt


14.30 Digitale CO²-Reduktion

  • Persönliche Vorstellung
  • Begriffsbestimmung
  • Betrachtung der Prozesse
  • Wirtschaftliche Ausrichtung
  • Wirkungsgrad Betriebskonzept
  • Umsetzende Faktoren
  • Entwicklungspotential

Peter Oßwald, Geschäftsführer, SO Projekt GmbH


15.15 Digitale Küche

  • Vernetzung
  • Kommunikation mit anderen Abteilungen und Kunden
  • Digitales Qualitätsmanagement
  • Effizienzsteigerung durch Digitalisierung
  • Warenwirtschaft

N.N.


15.45 Kommunikations- und Kaffeepause


16.15 Die Corona-Krise als Antrieb für Innovation:

Ghost Kitchen

  • Was verbirgt sich hinter dem Modell Ghost Kitchen?
  • Was sind die Voraussetzungen?
  • Die Corona-Krise als Boost
  • Praxisbeispiele und Zukunftsaussichten

Thomas Primus, Gründer, FoodNotify


17.00 Digitale Warenwirtschaft

  • Unternehmensvorstellung tg/Kunde
  • Blitzlicht an Softwaremöglichkeiten / Ausbaustufen
  • Best Practice am Beispiel einer diakonischenEinrichtung
  • Grundsätzliche Überlegungen zur Einführung einer IT-Lösung
  • Von der Markterkundung bis zur Realisation
  • Stolpersteine und Möglichkeiten zur Vermeidung
  • Praktische Erfahrungen

N.N.

17.30 Ende des ersten Konferenztages


Zweiter Tag: Donnerstag, 9. September 2021

Moderation: Olaf Deininger


9.15 Die 6 dramatischen Zukunftsszenarien für die Gastronomie:

  • Zwei Gewerbe – ein Unternehmen: Gastro und Handel gehören ab sofort zusammen
  • Abholung und Zustellung (auch neue Aboideen, Menüservice und Zustellvarianten)
  • Ohne digital wird Gastro letal (egal ob in Organisation, Marketing, Werbung, PR,)
  • Produktion eigener lokaler Spezialitäten (Zusatzumsatz und Stärkung der eigenen Marke)
  • Koop und Deals mit anderen Branchen (Zusatzumsatz mit Handel, Erzeugern und im Internet)
  • Massive Abwanderung von Fachpersonal in den Handel oder andere Sparten stoppen

Alois Gmeiner, Werbetherapeut, Coach für Low-Budget- Werbung, Kommunikation und Guerilla-Marketing


10.00 N.N.

10.30 Die Digitalisierung der Catering Küche am Praxisbeispiel aveato Catering

  • Ausgangslage / Digitalisierungsziele aveato/Branche
  • IT-Landschaft für Catering-Küchen-Software
  • Als Caterer eigene Software erstellen
  • Implementierung und Weiterentwicklung der Software
  • Software Dritten zur Verfügung stellen
  • Ausblick

Alexander Schad, Gründer und Geschäftsführer, aveato Catering


11.15 Kommunikations- und Kaffeepause


11.45 verENDErung – von der Postenküche zur

digitalisierten ProzessKüche

Stefan Cammann, Restaurant faktorei


12.30 Praxis Digitale Küche – Planung und Neubau

  • Umbau der bestehenden Küche in Wildau
  • Prozessoptimierung durch moderne Technik Steigerung der Energieeffizienz
  • Digitale Überwachung in den Kühleinrichtungen
  • Digitale Steuerung der Lieferanten und Auslieferung der produzierten Speisen

Dennis Walnsch-Zach, Küchenleiter, WSG Wildauer Service Gesellschaft


13.15 Gemeinsames Mittagessen


ca. 14.30 Ende der Fachkonferenz


Zielgruppe der Konferenz "Digitalisierung in Gastronomie und Küche"

Mit dieser Veranstaltung richten wir uns an Gastronomen, Systemgastonomen, Küchenleiter der Gemeinschaftsverpflegung, Betriebsgastronomen, Caterer, Take away Restaurants. Des Weiteren angesprochen sind Fachplaner und Architekten, die in diesen Bereichen aktiv sind.

Stefan Cammann

Stefan Cammann ist gelernter Metzger und Koch. 2001 machte er sich mit dem Restaurant faktorei in Duisburg selbstständig und verließ vom ersten Tag an die gelernten Pfade in Sachen Küchenorganisation und verfolgte konsequent seine Idee der „ProzessKüche“ - einer Profiküche die gegenüber der historischen Postenküche mit deutlich weniger Mitarbeitern auskommt, Lebensmittelmüll und Stress deutlich reduziert und auf intelligente, digitale und multifunktionale Technik baut. Heute zählt Stefan Cammann deutschlandweit zu den führenden Experten für zukunftsweisende Küchenplanung und -organisation. 

Olaf Deininger

Olaf Deininger Der Wirtschaftsjournalist und Digitalexperte blickt auf eine langjährige Erfahrung in leitenden Positionen zurück, unter anderem als Chefredakteur von „handwerk magazin“ (2014 bis 2020) in München, Entwicklungsleiter beim Deutschen Landwirtschaftsverlag (München), Chefredakteur beim Deutschen Sparkassenverlag in Stuttgart sowie Kreativdirektor/Chef der Entwicklung bei der Internetagentur PopNet (Hamburg). Olaf Deininger ist Mit-Herausgeber des Digital Publishing Reports und schreibt für Wirtschafts- und Fachmedien. Er publiziert Strategie-Studien, Marktüberblicke zur Medienentwicklung, zu Business-Software und IT-Lösungen. Im Februar veröffentlichte er zusammen mit Hendrik Haase das Buch „Food Code - Wie wir in der digitalen Welt die Kontrolle über unser Essen behalten“, das die zweite Digitalisierung in der Lebensmittelbranche darstellt und analysiert.


Alois Gmeiner

Alois Gmeiner ist der Werbetherapeut und seit vielen Jahren im Bereich Low-Budget-Werbung, Kommunikation und Guerilla-Marketing als Coach tätig. Er ist vielfacher Sachbuchautor (Bestseller: Low-Budget Werbe 1x1, No-Budget Marketing, Hotel-Kreativ,) Seminarleiter und leitet eine monatliche Online-Webinar-Reihe für eine der größten Nachrichtenplattformen mit bisher Tausenden Teilnehmern. Gmeiners Leitspruch: Marketing ist keine Frage des Budgets – sondern der Ideen!

Thomas Mertens

Thomas Mertens ist Geschäftsführender Gesellschafter der S.A:M GmbH, hat bisher über Jahre erfolgreich bei führenden Unternehmen der Branche seine Fähigkeiten unter Beweis gestellt und komplexe Projekte erfolgreich umgesetzt. Er ist ausgebildeter Küchenmeister und mit allen Arbeitsprozessen im Gastronomieumfeld im Detail vertraut. Thomas Mertens verfügt über langjährige Erfahrung im Bereich der Planung / Konzeption / Consulting und patentierter Geräteentwicklungen als Erfinder auf Basis der intuitiven Planungsmethodik für Konzept-, Fach- und Technikplanung. 

Peter Oßwald

Peter Oßwald ist seit 2021 Geschäftsführer der SO Projekt GmbH. Zuvor war er von 2019- 2020 Geschäftsführer bei PECOSS Ingenieure und Autor und Verleger im SCHICK & OßWALD MEDIENVERLAG. Er ist außerdem seit 2014 Hochschulreferent an der Hochschule in Sigmaringen. Zuvor war er 2009-2016 Projektingenieur Großküchentechnik und dann Abteilungsleiter Großküchentechnik der Erwin Merck GmbH.

Thomas Primus

Der studierte Betriebswirt Thomas Primus mit großer Leidenschaft für Lebensmittel,

IT und Gamification kehrte 2013 der Finanzindustrie den Rücken. 2014 gründete er mit 3 Partnern sein eigenes Unternehmen, FoodNotify. Das IT-Unternehmen entwickelte eine unabhängige, digitale Warenwirtschafts-Plattform für die Gastronomie und Hotellerie in der DACH-Region. Über die cloud-basierte Software-Lösung werden sämtliche warenbezogene Abläufe vernetzt, synchronisiert und digital abgebildet.

Basis dafür ist die zentrale Plattform, die über Schnittstellen mit anderen Systemen

wie Kassen-, Buchhaltungs- und Personalsystemen verbunden ist und

nachvollziehbare Datenprozesse abbildet

Alexander Schad

Alexander Schad, ist Gründer und Geschäftsführer von aveato Catering, Seed Investor in zahlreiche Food Startups z.B.: Buya Restaurants, Karaage Chicken Express, J. Kinski

Daniel Schade

Daniel Schade, ist Küchenmeister, Küchenleiter für die stationären Rehabilitationskliniken der Tannenhof Berlin-Brandenburg gGmbH im Berliner Raum, außerdem ist er Vizepräsident des Verbandes der Köche Deutschland, als Dozent unter anderem für die Volkswagen AG in Wolfsburg, die Bundeswehr uvm tätig. Er ist Prüfer für Köche, Küchenmeister und Fachwirte im Gastgewerbe bei der IHK Berlin.

Dennis Walnsch-Zach

Dennis Walnsch-Zach hat von 2000-2003 in Berlin (gehobene Gastronomie) seine Ausbildung als Koch absolviert. 2003 wechselte er aus dem a la carte Geschäft (Restaurant) in die Großgastronomie bei der Messe Berlin (Capital Catering). 2007 machte er die Ausbildereignungsprüfung und arbeitet bis heute aktiv in der Lehrausbildung.

Dennis Walnsch-Zach ist seit 2011 an der IHK Cottbus als Lehrausbilder und Mitglied des Prüfungsausschusses tätig. Seit 2011 arbeitet er bei der Wildauer Service GmbH als zuständiger Küchenleiter in der Küche in Wildau. 2020 schloss er mit Erfolg die Ausbildung zum Küchenmeister ab.

Moderation

Olaf Deininger

Olaf Deininger Der Wirtschaftsjournalist und Digitalexperte blickt auf eine langjährige Erfahrung in leitenden Positionen zurück, unter anderem als Chefredakteur von „handwerk magazin“ (2014 bis 2020) in München, Entwicklungsleiter beim Deutschen Landwirtschaftsverlag (München), Chefredakteur beim Deutschen Sparkassenverlag in Stuttgart sowie Kreativdirektor/Chef der Entwicklung bei der Internetagentur PopNet (Hamburg). Olaf Deininger ist Mit-Herausgeber des Digital Publishing Reports und schreibt für Wirtschafts- und Fachmedien. Er publiziert Strategie-Studien, Marktüberblicke zur Medienentwicklung, zu Business-Software und IT-Lösungen. Im Februar veröffentlichte er zusammen mit Hendrik Haase das Buch „Food Code - Wie wir in der digitalen Welt die Kontrolle über unser Essen behalten“, das die zweite Digitalisierung in der Lebensmittelbranche darstellt und analysiert.


Preisinformationen zur Konferenz "Digitalisierung in Gastronomie und Küche"

Die Gebühr für die zweitägige Veranstaltung beträgt € 795,- zzgl. gesetzlicher MwSt. Die Teilnahmegebühr für Hersteller von Systemgastronomieausstattungen beträgt

€ 1.195,- zzgl. MwSt. Die Teilnahmegebühr enthält Arbeitsunterlagen, Getränke, Kaffeepausen und Mittagessen. Jede Anmeldung wird von Management Forum Starnberg

GmbH schriftlich bestätigt. Sollte mehr als eine Person aus einem Unternehmen an der Veranstaltung teilnehmen, gewähren wir dem zweiten und jedem weiteren Teilnehmer

10% Preisnachlass. Die Teilnahmegebühr für das Live-Stream beträgt € 595,-. Die Teilnahme an der Veranstaltung setzt Rechnungsausgleich voraus. Orts-, Format-, Termin- und

Programmänderungen behalten wir uns vor. Mit Ihrer Anmeldung erkennen Sie unsere Teilnahmebedingungen an.

Mit Ihrer Anmeldung erkennen Sie unsere Teilnahmebedingungen an.

TERMINE UND VERANSTALTUNGSORTE ZUR Konferenz: Digitalisierung in Gastronomie und Küche

Mittwoch, 08. und Donnerstag, 09. September 2021 Online .

Mittwoch, 08. und Donnerstag, 09. September 2021 in Mainz: Favorite Parkhotel, Karl-Weiser-Straße 1, 55131 Mainz, Telefon: +49 6131 80150, E-Mail: empfang@favorite-mainz.de, Internet: www.favorite-mainz.de , Zimmerpreis: € 139,- inkl. Frühstück.


Bei unseren Präsenzveranstaltungen sind Sie sicher!

Die Gesundheit unserer Teilnehmenden hat bei uns absolute Priorität. Wir gewährleisten eine sichere Durchführung der Veranstaltung durch die konsequente Umsetzung der Hygienevorgaben der Bundes- und jeweiligen Landesregierung. Unsere Maßnahmen werden analog zu den am Veranstaltungstag geltenden Vorschriften angepasst. Entsprechend entwickelt sich unser Hygienekonzept stetig weiter, um jederzeit allen Vorschriften und Ansprüchen gerecht zu werden.

Zimmerreservierung

Für diese Konferenz steht Ihnen im Veranstaltungshotel ein begrenztes Zimmerkontingent zur Verfügung. Bitte nehmen Sie die Buchung bei Bedarf möglichst bald direkt im Hotel unter Berufung auf Management Forum Starnberg GmbH vor.


Anreise

Mit der Deutschen Bahn ab € 54,90 (einfache Fahrt mit Zugbindung inklusive City Ticket zur Nutzung in bestimmten Tarifzonen des ÖPNV für An- und Abreise in 126 Städten; solange der Vorrat reicht) deutschlandweit zur Veranstaltung von Management Forum Starnberg!

Infos unter: www.management-forum.de/bahn-sonderkonditionen

Platinpartner

Die Delegate-Group ist ein mittelständisches Unternehmen mit über 50 Mitarbeitern und gehört zu den weltweiten Marktführern für Softwarelösungen, Dienstleistungen und Consulting im Bereich professionelle Gastronomie im Catering und Healthcare Segment. Die gesamte Prozesskette vom Einkauf, über die Rezepturverwaltung, Menü- und Produktionsplanung und betriebswirtschaftliches Berichtswesen bis hin zur Erfassung der Menüwünsche von Patienten und Gästen in Krankenhäusern und Altenheimen wird durch die modulare Delegate Lösung unterstützt. Das Delegate Team setzt sich aus erfahrenen und langjährigen Branchenspezialisten, kombiniert mit erfahrenen Software-Ingenieuren und einem langjährigen Führungsteam zusammen. www.delegate-group.com

necta ist Warenwirtschaft: Umfassend. Durchgängig. Online

Eine umfassende Warenwirtschaft muss von Grund auf als Onlinesystem konzipiert sein. Nur dann sind Lösungen dort parat, wo sie benötigt werden. Dann greifen alle Bereiche eines Betriebes nahtlos ineinander.

necta ist eine Cloudlösung und läuft daher unabhängig von vorhandenen IT-Installationen und kann mit jedem gängigen Internet Browser genutzt werden. Aufwendige Hardwareinvestitionen durch den Kunden entfallen, denn er nutzt kosten- und ressourcenschonend den Rechnerverband der necta Cloud. www.necta-group.com

Testo aus dem Hochschwarzwald ist Experte für hochpräzise Messtechnik und innovative Messlösungen. In 33 Tochtergesellschaften rund um den Globus forschen, entwickeln, produzieren und vermarkten rund 3.000 Mitarbeiter für das High-Tech-Unternehmen. Produkte, Lösungen und Dienstleistungen von Testo helfen Kunden weltweit Zeit und Ressourcen zu sparen, die Umwelt und die Gesundheit von Menschen zu schützen und die Qualität von Waren zu steigern.

www.testo.com.

Transgourmet ist der Spezialist für die Belieferung von Großverbrauchern in Bildungseinrichtungen, Betrieben und sozialen Einrichtungen, sowie in der Gastronomie und Hotellerie. Unser Ziel ist es auch, Sie bei der Digitalisierung Ihrer Küchenprozesse mit dem praktischen Know How des Teams Beratung&Konzept zu unterstützen und so an der wirtschaftlichen Effizienz zu arbeiten. Wir erarbeiten - gemeinsam mit Ihnen - das individuell auf Ihre Anforderungen zugeschnittene digitale Konzept. Wir verstehen unseren Auftrag nicht als punktuelles Ereignis, sondern vielmehr als kontinuierlichen partnerschaftlichen Prozess.

www.transgourmet.de/beratung-konzept


Die ventopay gmbh wurde 2012 gegründet und ist Innovations- und Technologieführer für bargeldlose Kassen-, Bezahl- und Bestellsysteme in der Gemeinschaftsverpflegung. ventopay garantiert schnelle Bezahlung, einfache Abrechnung und hohe Kundenbindung. Die Lösungen werden gemeinsam mit Kunden entwickelt und dabei individuell an die spezifischen Bedürfnisse von Stadien, Arenen, Caterer, Betriebsrestaurants, Krankenhäuser, Universitäten, Schulen und Automatenbetreiber angepasst. Als Full-Service-Dienstleister bietet ventopay von Beratung über Projektmanagement und Implementierung bis hin zu Schulung, Support und Wartung alles aus einer Hand. www.ventopay.com

Start-up Partner

Wir verfolgen stets einen ganzheitlichen Ansatz: gastronomische Expertise verfeinert mit digitalem und nachhaltigen Know How. Betreuung und Beratung Food Waste Management & der Küchenprozesse mit dem Ziel, die Lebensmittelabfälle zu reduzieren sowie den Wareneinsatz zu optimieren. Mit Planzahlen-Management sorgen wir auf Basis KI-gestützter Analysen für effektive Absatzprognosen. Mit dem Foodprint Ansatz optimieren wir Speiseangebote qualitativ in Bezug auf „Gesundheit und Umwelt, bei Ausweisung und Verbesserung der Nähwerte- & Klimabilanz“. www.green-guides.de

Mit freundlicher Unterstützung von

FCSI Deutschland-Österreich e.V. (Foodservice Consultant Society International) vertritt Berater und Küchenplaner der Hospitality Industrie. Das internationale Netzwerk mit weltweit 1.400 Mitgliedern in mehr als 40 Ländern unterliegt einen hohen Qualitätsanspruch bei der Durchführung von Projekten in der Gastronomie, Hotellerie und Gemeinschaftsverpflegung. Die Mitglieder unterstützen die Nachwuchsförderung und den Austausch zu zeitgemäßen Fachthemen. Der FCSI ist eine anerkannte Plattform für alle Beteiligten in der Foodservice Industry. www.fcsi.de

PARTNER WERDEN!

Haben Sie Interesse, auf dieser Veranstaltung als Aussteller aufzutreten? Nutzen Sie die Gelegenheit, mit Ihrer Zielgruppe in direkten Kontakt zu treten! Präsentieren Sie Ihr Unternehmen auf dieser hochkarätig besetzten und erfolgreichen Konferenz mit einem Ausstellungsstand.

Bei Interesse melden Sie sich bitte per E-Mail unter frederik.marquardt@management-forum.de

08.09.2021 - 09.09.2021

Mainz

Favorite Parkhotel
PROGRAMM ALS PDF Auf die Merkliste

Ansprechpartner:innen

Gundula Schwan

Gesellschafterin

+49 8151 2719–28

E-Mail senden
Frédérik Marquardt

Geschäftsführer

+49 8151 2719–15

E-Mail senden
Elisabeth Di Muro
Elisabeth Di Muro

Kundenservice

+49 8151 2719–22

E-Mail senden

Werden Sie jetzt Aussteller/Partner:

Intensivieren Sie bestehende Kontakte und errreichen Sie hochkarätige potentielle Kunden.

JETZT PARTNER WERDEN

KONTAKTIEREN SIE UNS

Wir sind gerne persönlich für Sie da

+49 8151 2719-0

Mo. - Do. 10:00 - 16:00 Uhr
Fr. 10:00 - 13:00 Uhr

Elisabeth Di Muro
Elisabeth Di Muro, Kundenservice