Skip to main content
  • KONTAKTIEREN SIE UNS

    Wir sind gerne persönlich für Sie da

    +49 (0) 81 51 / 27 19 0

    Mo. - Do. 8:30 - 17:00 Uhr
    Fr. 8:30 - 15:30 Uhr

    Elisabeth Di Muro
    Elisabeth Di Muro, Kundenservice
  • Newsletter

    Newsletter-Anmeldung

Konferenz: Bau und Betrieb von Senioren- und Pflegeeinrichtungen

3. Fachkonferenz am 6./7. Dezember 2018 in Düsseldorf

Bewertung:
Kosten:

Ablauf der Konferenz "Bau und Betrieb von Senioren- und Pflegeeinrichtungen"

Erster Konferenztag von "Bau und Betrieb von Senioren- und Pflegeeinrichtungen"

Donnerstag, 6. Dezember 2018

9.00 Eröffnung der Fachkonferenz,

Begrüßung durch Management Forum Starnberg und Dr. Birgit Dietz


9.15 Aktuelle Entwicklungen | Trends & Herausforderungen im Pflegemarkt

Überblick Pflegemarkt und Entwicklungen in denletzten Jahren

  • Anzahl Einrichtungen stationär, ambulant
  • Umsatzvolumen aktuell und Prognose
  • Aktuelle Trends
  • in der Regulierung - Qualität, Personal, Infrastruktur
  • in den Geschäftsmodellen der Betreiber
  • Entwicklung neuer Wohnformen
  • Zusammenwachsen ambulant und stationär
  • Young care, Adipositas Care und außerklinische Intensivpflege
  • OpCo/PropCo-Trennung
  • Megatrend Digitalisierung
  • Herausforderungen für die Betreiber
  • Lösungsansätze und Strategien zur Bewältigung der Herausforderungen

Oliver Rong, Senior-Partner, Roland Berger, Hamburg


10.00 Projektentwicklung und Planung | Fokus Pflegestärkungsgesetze – innovative Planungslösungen für Seniorenimmobilien

  • Die Gründe für die Änderung der Angebotsarchitektur für Seniorenimmobilien
  • Das Ideale (Pflege)Quartier - planerische Grundlagen und Praxisbeispiele
  • Berücksichtigung von Drittverwendungsmöglichkeiten und Flexibilität bei der Planung
  • BIM als innovatives Planungswerkzeug

Dr. Marco Kelle, Geschäftsführender Gesellschafter, Plan-Konzept GmbH, Sandersdorf-Brehna


10.45 Kommunikations- und Kaffeepause

Circle Line – geführter Rundgang der Teilnehmer zu den Ausstellungsständen


11.15 Konzeption | Nutzerorientierte Bau- und Betriebsorganisation

  • Bauboom durch Novellierung der Heimnutzerverordnung
  • Konzeptionelle Weiterentwicklung
  • Pflegeheime als Wohnorte und Arbeitsplätze

Dr. Beate Radzey, Arbeitsfeld „Wohnen und Unterstützungssettings“, Demenz Support Stuttgart


12.00 Signaletik | Wenn sich der Bewohner nicht mehr an das Haus anpassen kann, muss sich das Haus auf den Bewohner einstellen!

  • Körper und Alter
  • Design für Mensch und Ort
  • Orientierung für Mensch und Ort

Isolde Frey, Managing Partner, Moniteurs GmbH, Berlin


12.45 Gemeinsames Mittagessen

Gelegenheit zum Ausstellungsbesuch


14.00 Robotik | Praxisbericht zur Entwicklung von Roboteranwendungen in der Pflege

  • Werden Roboter die Pflege ersetzen? Realistische Betrachtung des Stands der Technik.
  • Wie kann interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen Technik & Pflege aussehen?
  • Welche Hilfen können Roboter in der Pflege jetzt schon bieten?
  • Ergebnisse gesellschaftlicher Diskurse - Welche Ideen sollten wir weiter verfolgen?

Hannes Eilers, Robotik-Ingenieur, Fachhochschule Kiel

Mit Live-Präsentation: Lernen Sie den Pflegeroboter „Emma“ kennen!


14.45 Praxis-Studie | ZusammenLeben und Arbeiten

  • Bewohnerstruktur und Mobilität in Pflegeeinrichtungen
  • Folgen und Abgleich mit normativen Vorgaben

Klaus Helzel, Abteilung Bautechnik, TÜV SÜD Industrie Service GmbH, München


15.10 PODIUMSDISKUSSION | DIN 18040: Schutzziele erreichen - Gestaltungsspielräume nutzen

  • Jörg Fischer, Geschäftsführer, Feddersen Architekten, Berlin
  • Klaus Helzel,Leiter der Fachgruppe „Barrierefreiheit“ TÜV SÜD, München.
  • Sonja Schwab, Fachberaterin stationäre und teilstationäre Altenhilfe, Caritasverband f. d. Diözese Würzburg e.V.


15.30 Kommunikations- und Kaffeepause


16.00 Licht | Förderung der Lebensqualität durch biodynamisches Licht in teilstationären Pflegeeinrichtungen – Evidenzbasierte Grundlagen und praktische Anwendbarkeit.

  • Konzeptuelle Überlegungen aus der Perspektive „Built Environment“ (BE) und „Enriched Environment“ (EE)
  • Entwicklung des Lichtkonzeptes für die Pflegetherapeutischen Zentren
  • Grundlegende Überlegungen zur praktische Einbindung und Nutzung des biodynamischen Lichtes in Altentreptow und Neubrandenburg
  • Praktische Erkenntnisse und weitere Nutzung biodynamischer Lichtquellen im Unternehmen

Gerd Bekel, Fachwissenschaftliche Leitung und Geschäftsführer, pro-persona.care GmbH, Altentreptow


16.45 Akustik | Alters- und demenzsensible Konzepte für mehr Teilhabe

  • Schallabsorption
  • Gestaltung einzelner Wohnbereiche
  • Therapeutischer Nutzen

Björn Steinecke, Geschäftsführer, GfAG Gesellschaft für Akustik und Gestaltung mbH, Bietigheim-Bissingen


17.15 Energieeffizienz | Erfahrungen und Ergebnisse aus elf Piloteinrichtungen

  • Das Vorhaben „Energieeffizienz für Pflegeeinrichtungen“
  • Mit geringinvestiven Maßnahmen den Energieverbrauch senken
  • Erfahrungen und Ergebnisse

Magdalena Berberich, Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Solites Steinbeis Forschungsinstitut für solare und zukunftsfähige thermische Energiesysteme, Stuttgart

Claudia Witte, Einrichtungsleiterin, Altenzentrum Haus Salem Lintorf, Kaiserswerther Diakonie


18.00 Get-Together:

Wir laden Sie herzlich ein zum Dialog mit Referenten und Teilnehmern – eine Gelegenheit für Erfahrungsaustausch und Kontakte am Rande der Veranstaltung.




Zweiter Konferenztag von "Bau und Betrieb von Senioren- und Pflegeeinrichtungen"

Freitag, 7. Dezember 2018

9.00 Digitalisierung | WohnenPLUS mit ALADIEN - Wohnformen mit digitaler Unterstützung

  • Die Evangelische Heimstiftung
  • Ziele, Strategien, Produktpolitik
  • Die ambulante Antwort auf das Pflegeheim - WohnenPLUS mit ALADIEN
  • Zusammenarbeit mit Technik- und Bauabteilung
  • QuartrBack – die Schnittstelle in das Quartier

Martin Schäfer, Prokurist, Evangelische Heimstiftung GmbH, Stuttgart


9.30 Menschliche Pflege 4.0 | Wie intelligente Betten heute schon die Pflege wirksam unterstützen können

  • Megatrends im Pflegemarkt
  • Menschliche Pflege 4.0
  • Möglichkeit der Digitalisierung im Pflegebett
  • Vorteile digitaler Lösungen rund um das Pflegebett

Uwe Deckert ppa., Leiter Marketing & Produktmanagement, wissner-bosserhoff GmbH, Wickede


10.00 Finanzierung | Stolperfallen bei der Finanzierung mit Erfolg umgehen

  • Marktüberblick ambulanter und stationärer Pflegemarkt
  • Der Einfluss des Fachkraftmangels auf die Entwicklung der Angebotsstruktur
  • Chancen und Risiken neuer Wohnformen

Britta Klemm, Leitung Sozialmarktanalyse und Beratung, BSF Service GmbH, Köln


10.30 Kommunikations- und Kaffeepause


11.00 Baukosten | Von der Projektentwicklung bis zur Fertigstellung

  • Allgemeine Grundlagen der Kostenermittlung
  • Ermittlung von Baukosten in der frühen Planungsphase
  • Das Budget festlegen und einhalten
  • Controlling in der Ausführungsphase
  • Der Statusbericht als Instrument gegenüber den Aufsichtsgremien und den Banken

Heinz Barth, Projektleiter, Immotec Baumanagement- und Projektsteuerungsgesellschaft mbH, Offenbach


11.45 Effizienzsteigerung und Prozessoptimierung | Lean Construction Management

  • Kosten und Qualitäten mit Target Value Design in der Planung sicherstellen
  • Effektives Management der Planungsphasen mit Agilem Designmanagement
  • Taktung der Ausführung für optimale Bauprozesse
  • Optimiertes Baustellenmanagement – Koordination der ausführenden Firmen durch kollaborative Zusammenarbeit

Dirk Jannausch, Geschäftsführer, Drees & Sommer SE, Stuttgart


12.30 Ende der Fachkonferenz und gemeinsames Mittagessen


13.15 Abfahrt zur BESICHTIGUNG

Besichtigen Sie mit uns das neue Haus Karl Heinersdorff, den Neubau der Bergischen Diakonie Aprath bei Düsseldorf

Die Einrichtung wird in moderner, nachhaltiger Modulbauweise errichtet und befindet sichnoch in der Bauphase. Die Vorteile:

  • Besichtigung im Entstehungsprozess
  • Blick ins „Innenleben“ des Modulbaus
  • Besichtigung von barrierefreien, rollstuhlgerechten Zimmern
  • Einblick in Innenhof- und Außenanlagen


14.00 Einführung in die Konzeption des Haus Karl Heinersdorff und geführter Rundgang durch die Einrichtung

Gerhard Schönberg, Vorstand, Bergische Diakonie Aprath

Gerd Reifenrath, Gebietsvertriebsleiter Nord, ALHO Systembau GmbH, Friesenhagen


15.30 Rückankunft im Veranstaltungshotel und Ende der Veranstaltung




Zielgruppe der Konferenz "Bau und Betrieb von Senioren- und Pflegeeinrichtungen"

Mit dieser Veranstaltung wenden wir uns an > Bauherren > Träger > Kommunen > Betreiber > Fachplaner und Architekten, die sich mit Neubau, Umbau, Sanierung und Betrieb von Senioren- und Pflegeeinrichtungen befassen. Ebenso angesprochen sind >Bauunternehmen > Hersteller technischer Gebäudeausrüstung und > Facility Management sowie in diesem Sektor tätige > Dienstleistungsunternehmen > Baubehörden sowie > Träger und > Leiter von Senioren- und Pflegeeinrichtungen.

Teilnehmerstimmen zur Konferenz "Bau und Betrieb von Senioren- und Pflegeeinrichtungen"

"Hochwertig vom Inhalt als auch vom Teilnehmerkreis. Gelungen!" 
T. Knorpp; Gerflor Mipolam GmbH

"Ich habe einen umfassenden Einblick in die Thematik Pflege/Senioreneinrichtungen - aus meinem Blickwinkel des Akutkrankenhauses - erhalten"
J. Korbanek; Universitätsklinikum Halle (Saale)

"Hat viele meiner aktuellen Themen angesprochen"
D. Türling; Seniorenhaus GmbH der Cellitinnen

"Die Veranstaltung hat Lust auf Selberbauen von Senioren- und Pflegeeinrichtungen gemacht! "
S. Rückle-Rösner, Vorstand, Diakonie Regensburg

"Die Auswahl der Sprecher war ohne Übertreibung grandios."
Ch. Heinrich, Geschäftsführer, Seniorenwohnpark Giese

"Best Practice zum Überlegen und Nachmachen, bitte weitermachen!"
P. Brandl, FH Oberösterreich

"Sehr spannend, sehr interessant, sehr gute und fachlich fundierte Führung durch Frau Dietz und viele brillante Redner!"
K. Groß, Projektmanagerin, Adler Schreier GmbH

Preisinformationen zur Konferenz "Bau und Betrieb von Senioren- und Pflegeeinrichtungen"

Die Gebühr für die zweitägige Fachkonferenz „Bau und Betrieb von Senioren- und Pflegeeinrichtungen“ am 6. und 7. Dezember 2018 beträgt inklusive Mittagessen, Getränken sowie Arbeitsunterlagen € 795,- zzgl. 19% MwSt. Sollte mehr als eine Person aus einem Unternehmen an dieser Konferenz teilnehmen, gewähren wir dem zweiten und jedem weiteren Teilnehmer 10% Preisnachlass. Die Teilnahme an der Veranstaltung setzt Rechnungsausgleich voraus. Programmänderungen aus aktuellem Anlass behalten wir uns vor.

Mit Ihrer Anmeldung erkennen Sie unsere Teilnahmebedingungen an.

Termine und Veranstaltungsorte der Konferenz "Bau und Betrieb von Senioren- und Pflegeeinrichtungen"

Donnerstag, 6. und Freitag, 7. Dezember 2018 in Düsseldorf: Lindner Congress Hotel Düsseldorf, Lütticher Str. 130, 40547 Düsseldorf, Tel.: +49 (0)211/5997-599, Fax: +49 (0)211/5997-339,

E-Mail: info.congresshotel@lindner.de, Internet: www.lindner.de/duesseldorf-congress-hotel, Zimmerpreis: € 139,- inkl. Frühstück.


Anreise

2018: Mit der Deutschen Bahn ab € 49,50 (einfache Fahrt mit Zugbindung; solange der Vorrat reicht) deutschlandweit zur Veranstaltung von Management Forum Starnberg!

Ab 2019: Mit der Deutschen Bahn ab € 54,90 (einfache Fahrt mit Zugbindung inklusive City Ticket zur Nutzung in bestimmten Tarifzonen des ÖPNV für An- und Abreise in 126 Städten; solange der Vorrat reicht) deutschlandweit zur Veranstaltung von Management Forum Starnberg!

Infos unter: www.management-forum.de/bahn

Werden Sie jetzt Aussteller/Partner:

Intensiviern Sie bestehende Kontakte und errreichen Sie hochkarätige potentielle Kunden.

JETZT PARTNER WERDEN

EXZELLENTE VERANSTALTUNGEN

FÜR ANSPRUCHSVOLLE TEILNEHMER

Management Forum Starnberg ist der Premiumanbieter für Seminare und Veranstaltungen für Geschäftsführung, Management und Führungskräfte. Die Teilnehmer unserer Veranstaltungen nutzen das Expertenwissen unserer Trainer, erreichen ihre Ziele mit der höchstmöglichen Qualität und werden zu herausragenden Profis in ihrem Bereich. 

In über 20 Jahren erfolgreicher Organisation und Veranstaltung von erstklassigen Seminaren haben wir uns dabei als Spezialist positioniert, der seinen Kunden einen ausgezeichneten Service bietet, der unsere Veranstaltungen von Beginn an bis über das Ende hinaus zu einem ganzheitlichen Erfolgserlebnis macht. Mit uns gewinnen Sie Entscheidungs- und Handlungssicherheit, erweitern Ihr Wissen und Ihre Kompetenzen und meistern Ihre Herausforderungen effizient und erfolgreich.

KONTAKTIEREN SIE UNS

Wir sind gerne persönlich für Sie da

+49 (0) 81 51 / 27 19 0

Mo. - Do. 8:30 - 17:00 Uhr
Fr. 8:30 - 15:30 Uhr

Elisabeth Di Muro
Elisabeth Di Muro, Kundenservice