Zum Hauptinhalt springen
  • KONTAKTIEREN SIE UNS

    Wir sind gerne persönlich für Sie da

    +49 8151 2719-0

    Mo. - Do. 9:00 - 17:00 Uhr
    Fr. 9:00 - 15:00 Uhr

  • NEWSLETTER ANMELDUNG

    Unser Veranstaltungs-Newsletter informiert Sie über neue Seminare und aktuelle Konferenzen.

    Anmelden

Fachkonferenz Bauen im Bestand

Fachkonferenz Bauen im Bestand

Fachkonferenz für Bestandshalter, Bauauftraggeber, Immobilieninvestoren, Projektentwickler, Architekten, Bauingenieure, Städte und Kommunen am 20./21. März 2024 in München

Kosten:
(Reguläre Teilnahmegebühr)
(Kategorie INDUSTRIE)
Termine:

20.03.2024 - 21.03.2024 | München

Programm zur Konferenz "Bauen im Bestand"

ERSTER KONFERENZTAG Mittwoch, 20. März 2024

Moderation: Dr. Bernhard Hauke


9.00 Eröffnung durch Management Forum Starnberg und den Moderator


NEUE UMBAUKULTUR

9.15 Bauen am Beginn der Zukunft

  • Umbaukultur vs. Neubaukultur
  • Umbauen für mehr Klimaschutz
  • Technische, funktionale und gestalterische Lösungen für die Zukunft
  • Bausubstanz wertschätzen und künftige Umbaubarkeit mitdenken
  • Bezug zur gebauten Umwelt: die goldene Energie in Gebäuden

Reiner Nagel, Vorstandsvorsitzender Bundesstiftung Baukultur, Architekt und Stadtplaner BDA, DASL


DENKMALSCHUTZ

9.45 HERZOG MAX – Revitalisierung eines denkmal- geschützten Traditionshauses im Zentrum der Münchner Innenstadt

  • Aufgabenstellung und Vorgehen
  • Besonderheiten der Tragwerksplanung beim Bauen im Bestand
  • Einsatz von BIM beim Bauen im Bestand Dr. Christian Mühlbauer, Geschäftsführender Gesellschafter, Zilch + Müller Ingenieure GmbH

Dr. Christian Mühlbauer, Geschäftsführender Gesellschafter, Zilch + Müller Ingenieure GmbH


AUS SICHT DES INVESTORS

10.15 AER – ein Projekt, das anders ist…

  • Neuperlach – Standort mit Potenzial
  • Das Projekt: Ziele, Maßnahmen und Umsetzung
  • Nachhaltigkeit im Bestand
  • Lessons Learned

Christian Meister, Managing Director, Hines Immobilien GmbH


10.45 Kommunikations- und Kaffeepause

PARTNER-CIRCLE – Geführter Rundgang durch den Ausstellerbereich


SERIELLES SANIEREN

11.30 Das Energiesprong-Prinzip

  • Ausgangslage & Herausforderung
  • Lösungsansatz Serielles Sanieren
  • Aktuelle Fördermöglichkeiten
  • Marktüberblick - aktuelle Projekte

Robert Raschper, Seniorexperte Analysen & Gebäudekonzepte, Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena)


FASSADENSANIERUNG

12.00 Fassaden in Naturstein

  • Technische Lösungen für leichte Materialien bei hohem ästhetischem Anspruch
  • Herausforderungen bestehender Gebäudestrukturen für Transport und Logistik
  • Unterkonstruktionen: Effiziente Bohrungen und flexible Anpassungen
  • Arbeit im laufenden Bürobetrieb

Michael Heider, Mitglied der Geschäftsleitung, Tucher Beratende Ingenieure Projektmanagement GmbH & Co. KG


SANIERUNG & MODERNISIERUNG

12.30 Bestandssanierung - ökologisch, kosteneffizient und energetisch optimiert

  • Bestandserfassung, vom Laser zum 3D-Modell
  • Energetische Sanierung
  • Aufzug und Treppenhaus
  • Dachziegel, Re-use am Bau
  • Dachstuhlausbau

Dag Schaffarczyk, Geschäftsführer, Spreeplan Projekt UG


13.00 Gemeinsames Mittagessen

Gelegenheit zum AUSSTELLUNGSBESUCH


ALTE MAUERN, NEUE VISIONEN

14.15 Wie wir den Bestand durch ganzheitliche Konzepte transformieren

  • Ökonomische Weitsicht: Wertsteigerung durch Transformation
  • Ökologischen Fußabdruck minimieren: Nachhaltiges Bauen im Bestand
  • Sozialer Wandel: Gemeinschaften durch Immobilientransformation
  • Transformieren für die Zukunft: Nachhaltigkeit als Leitprinzip

Jürgen Notz, Geschäftsführer, e+k upcycle GmbH & Co. KG


STATEMENT-RUNDE

14.45 Abriss oder Neubau?

Christian Meister, Dr. Christian Mühlbauer, Dag Schaffarczyk und Jürgen Notz


15.00 Kommunikations- und Kaffeepause


15.30 Abfahrt zu den Besichtigungen


Aufstockung an der Versailler Straße – Bauen im laufenden Betrieb

Aufstockung und Bestandssanierung: Gebäudekomplex in Haidhausen.

Andreas Adldinger, Geschäftsführer und Afonso Fleith, Projektleiter, Adldinger Unternehmensgruppe


Bestand mit Potenzial an der Allacher Straße

Dreigeschossige Nachverdichtung ohne Flächenversiegelung kombiniert mit einer 5-geschossigen seriellen Fassadensanierung.

Frank Melzer, Stellvertretender Niederlassungsleitung München/ Bad Aibling, B&O Bau


18.30 Aperó in der Location


19.00 MIX & MATCH

Exklusives Netzwerken zu Top-Themen mit Vertretern aus Politik, Industrie und Wissenschaft


Im Anschluss GET-TOGETHER – Wir laden Sie herzlich ein zum Dialog mit Referierenden und Teilnehmenden – eine Gelegenheit für Erfahrungsaustausch, Networking und Kontakte am Rande der Veranstaltung


ZWEITER KONFERENZTAG Donnerstag, 21. März 2024

Moderation: Dr. Bernhard Hauke


9.00 Willkommen am zweiten Konferenztag


TECHNOLOGIE

9.30 Nachverdichtung im Bestand mit KI

  • Grundstücks- und Gebäudedaten
  • Die Suche nach Aufstockungspotenzial
  • Funktionsprinzip der KI
  • Wirtschaftlicher Umbau mit KFW-Fördermitteln

Matthias Zühlke, Geschäftsführer, syte GmbH


GEBÄUDETECHNIK

10.00 Wie wenig ist genug?

  • Technologie in der Planung: Was kann das Haus bereits?
  • Gebäudetechnik als Teil der Architektur
  • Vorteile von Low-Tech-Konzepten: robust und nachhaltig statt hochtechnisch
  • Energieeffizientere, komfortablere und gesündere Gebäude durch Gebäudetechnik

Prof. Dr. Elisabeth Endres, Leitung Institut für Bauklimatik und Energie der Architektur, TU Braunschweig.


10.30 Kommunikations- und Kaffeepause

Gelegenheit zum AUSSTELLUNGSBESUCH


PARALLELE SESSIONS


WORKSHOP

11.30 KI-gestützt nachhaltige Bauprojekte verwirklichen

In drei Schritten von der Projektidee zur Umsetzung

Matthias Zühlke, syte GmbH und Stefan Stenzel, LiWood Management AG


FÖRDERGEFLÜSTER

11.30 BAFA, KfW, BEG

Ein Überblick im Dickicht der Programme

  • Zuschüsse, zinsgünstige Darlehen, steuerliche Anreize, Denkmalschutz
  • Programme für energetische Sanierungen
  • Förderungen von Investitionen in innovative Technologien


GRÖNINGER HOF

12.15 Wie aus einem Parkhaus ein Wohngebäude wird

  • Die Genossenschaft
  • Bausubstanz: Erste Begegnung mit der Wirklichkeit
  • Problemlöser Planung, Bremser Regulatorik
  • Finanzierung und Kosten: Zweite Begegnung mit der Wirklichkeit
  • Holzbau als Teil der Neuen Umbaukultur

Achim Nagel, Geschäftsführer, PRIMUS developments GmbH


12.45 DISKUSSION

Q&A mit Dr. Bernhard Hauke, Achim Nagel, Prof. Dr. Elisabeth Endres und Teilnehmenden


13.15 Möglichkeit zum gemeinsamen Mittagsimbiss und Ende der Veranstaltung

Zielgruppe der Konferenz "Bauen im Bestand"

Die Veranstaltung richtet sich an Projektentwickler, die Bauprojekte im Bestand initiieren, planen und umsetzen, private und öffentliche Bauauftraggeber, Vertreter von Städten und Gemeinden, die mit Stadtendwicklung und baulichem Bestand betraut sind, Architekten und Fachplaner, die sich für Gestaltung, Planung und Ausführung von Bauvorhaben im Bestand interessieren sowie Bauunternehmen, die für die praktische Umsetzung von Bauprojekten im Bestand verantwortlich sind. Darüber hinaus sind alle am Bau Beteiligte herzlich eingeladen, die sich für nachhaltige und energieeffiziente Lösungen im Gebäudebestand interessieren.

Preisinformationen zur Konferenz "Bauen im Bestand"

Die reguläre Teilnahmegebühr für die Veranstaltung beträgt € 895,- zzgl. gesetzlicher MwSt. Der Preis für die Kategorie INDUSTRIE beträgt € 1.695,- zzgl. gesetzlicher MwSt. Hierzu gehören Anbieter von Bausystemen sowie Unternehmen, die Produkte oder Dienstleistungen für Bausysteme anbieten. In dieser Preiskategorie sind maximal zwei Personen aus einem Unternehmen zugelassen. Die Teilnahmegebühr enthält eine ausführliche Dokumentation, Getränke, Kaffeepausen, Mittagessen sowie Besichtigungen. Jede Anmeldung wird von Management Forum Starnberg GmbH schriftlich bestätigt. Sollte mehr als eine Person aus einem Unternehmen an dieser Veranstaltung teilnehmen, gewähren wir dem/der zweiten und jedem/jeder weiteren Teilnehmenden 10% Preisnachlass. Die Teilnahme an der Veranstaltung setzt Rechnungsausgleich voraus. Orts-, Format-, Termin- und Programmänderungen behalten wir uns vor.

Mit Ihrer Anmeldung erkennen Sie unsere Teilnahmebedingungen an.

TERMINE UND VERANSTALTUNGSORTE

Mittwoch, 20. bis Donnerstag, 21. März 2024 in München: Design Offices München Atlas, Rosenheimer Str. 143C , 81671 München, Internet: https://www.designoffices.de/standorte/muenchen-atlas



Anreise

Mit der Deutschen Bahn ab € 51,90 (einfache Fahrt mit Zugbindung inklusive City Ticket zur Nutzung in bestimmten Tarifzonen des ÖPNV für An- und Abreise in 126 Städten; solange der Vorrat reicht) deutschlandweit zur Veranstaltung von Management Forum Starnberg!

Infos und Buchung unter:  www.management-forum.de/bahn

Moderation

Dr. Bernhard Hauke

Dr. Bernhard Hauke, der promovierte Bauingenieur trägt als Editorial Director des Verlags Ernst & Sohn die fachliche Verantwortung. Er ist Chefredakteur der traditionsreichen Fachzeitschrift Stahlbau, der englischsprachigen Steel Construction sowie der neuen nbau. Nachhaltig Bauen. Im Namen der Bundesingenieurkammer gibt er das Jahrbuch Ingenieurbaukunst heraus und hat dazu das Symposium Ingenieurbaukunst - Design for Construction etabliert.

Elisabeth Endres

Die Architektin Elisabeth Endres ist seit 2019 Professorin für Gebäudetechnologie an der TU Braunschweig, wo sie das Institut für Bauklimatik und Energie der Architektur leitet. Neben Forschungen zu CO2 Neutralität in Errichtung und Betrieb auf Gebäude- und Quartiersebene sowie Strategien mit LowTech Konzepten behagliche Raumklimata zu schaffen, verfolgt das Institut das Ziel, robuste und nachhaltige Gebäude zu entwickeln. Seit 2018 ist sie Geschäftsführerin im Ingenieurbüro Hausladen. Für ihren Einsatz zum Erhalt der Baukultur erhielt sie 2019 den Kulturpreis der Ingrid zu Solms Stiftung.

Michael Heider

Der Architekt Michael Heider ist spezialisiert auf die Altbausanierung. Er hat bereits zahlreiche Gebäude saniert – vom 15. Jahrhundert über die Gründerzeit bis zu jüngeren Gebäuden mit Schäden. Seit 2012 ist er in der Geschäftsleitung des Büros Tucher Beratende Ingenieure Projektmanagement GmbH & Co. KG mit 30 Mitarbeitenden. Sein Schwerpunkt ist der Bestand.

Christian Meister

Christian Meister ist als Geschäftsführer bei Hines für das Investmentmanagement, die Projektentwicklung und die Geschäftsentwicklung in allen Assetklassen in Süddeutschland mit Schwerpunkt München verantwortlich. Er hat einen MBA in Betriebswirtschaft von der International Real Estate Business School IREBS

in Regensburg erworben. Er ist außerdem Lehrbeauftragter am Lehrstuhl von Prof. Dr. Bone-Winkel an der Universität Regensburg und der Universität Stuttgart im Bereich Immobilienfinanzierung und -entwicklung.

Dr. Christian Mühlbauer

Dr. Christian Mühlbauer ist der geschäftsführende Gesellschafter bei Zilch + Müller Ingenieure. Seine Schwerpunkte liegen in der Bauwerkserhaltung. Seine Tätigkeit erstreckt sich über die Planung und Konstruktion von Tragwerken im Hochbau, dem Bauen im Bestand und der Sanierung von Bestandsgebäuden.

Achim Nagel

Achim Nagel war als Architekt im Büro von Prof. Schweger tätig, leitete die zentrale Bauabteilung der Bertelsmann AG und war Partner bei Ingenhoven Architekten, bevor er 1999 PRIMUS gründete. Seine Idee einer erfolgreichen neuen Umbaukultur hängt entscheidend davon ab, wie detailliert das Bestandspotenzial zu Beginn des Projekts untersucht wird und wie sich die Bauherrenschaft organisiert. Dem Baustoff Holz misst er dabei wegen seines geringen Gewichtes, seiner bauphysikalischen Eigenschaften und der Vorfertigung eine große Bedeutung in der Neuen Umbaukultur zu.

Reiner Nagel

Reiner Nagel ist Vorstandsvorsitzender der Bundesstiftung Baukultur, Architekt und Stadtplaner. Zuvor war er Abteilungsleiter in der Senatsverwaltung Berlin für die Bereiche Stadtentwicklung, Stadt- und Freiraumplanung und Naturschutz (seit 2005) tätig. Reiner Nagel hat seit 1986 in verschiedenen Funktionen auf Bezirks- und Senatsebene für die Stadt Hamburg gearbeitet, zuletzt ab 1998 in der Geschäftsleitung der HafenCity Hamburg GmbH. Er ist Lehrbeauftragter an der TU Berlin im Bereich Urban Design und Mitglied der Deutschen Akademie für Städtebau und Landesplanung und außerordentliches Mitglied des Bundes Deutscher Architekten.

(Bildnachweis: Lidia Tirri für die Bundesstiftung Baukultur)


Jürgen Notz

Jürgen Notz ist Geschäftsführer der e+k upcycle, einer Immobilien-Beratungsboutique mit einem vollumfänglichen Ansatz im Bereich der Nachhaltigkeitsstrategie bis hin zur operativen Umsetzung von Nachhaltigkeitsmaßnahmen auf Objektebene mit einem One-Stop-Shop Ansatz. Der Fokus liegt dabei auf der Revitalisierung von

Bestandsportfolien und Immobilien. Er bringt 13 Jahre Expertise in allen Facetten der Projekt- & Bestandsentwicklung und Projektsteuerung mit.

Robert Raschper

Robert Raschper Das Energiesprong-Marktentwicklungsteam, initiiert und koordiniert von der dena, unterstützt und begleitet die Entwicklung serieller Sanierungslösungen und bietet Vorreiterinnen und Vorreitern der Branche kostenlose Netzwerk- und Beratungsleistungen rund ums Serielle Sanieren im Auftrag des BMWK an. Robert Raschper betreut verschiedenste Bestandshalter von Mehrfamilienhäusern und berät zu Fördermitteln. Dabei nutzt er als Wirtschaftswissenschaftler seine Vorerfahrung aus der Organisationsentwicklung und der Begleitung von Veränderungsprozessen.

Dag Schaffarczyk

Dag Schaffarczyk ist Zirkulararchitekt und arbeitet seit ca. 30 Jahren zirkulär, nachhaltig, ressourcen-, müll-, energie- und kostenreduziert, sowie baustoff-, natur-, arten-, wasser- und gesundheitsoptimiert und das in den Bereichen Projektentwicklung, -steuerung und Umsetzung, Beratung, Planung, Betrieb, Bildung und Schulung sowie Recht, Versicherung, Fördermittel und Finanzierung. Sämtliche Leistungen erbringt er mit seinem Team unter maximal möglicher Erreichung der 17 UNESCO Nachhaltigkeitsziele.

Matthias Zühlke

Matthias Zühlke, erfahrener Architekt bei Maas & Partner, hat mit David Nellessen SYTE gegründet, um die baurechtliche Bewertung von Grundstücken zu digitalisieren und beschleunigen. Syte, nun Marktführer im Bereich Bebauungspotenzial und Träger des Deutschen KI-Preises, reflektiert die Fortschritte im digitalen Immobilienbereich.

Platinpartner

Adldinger Bauunternehmen e.K. – Wirtschaftspartner und Visionäre. Adldinger ist ein bayerisches Bau- und Immobilienunternehmen mit Hauptsitz in Kranzberg. Wir begleiten unsere Kunden von Anfang an als Generalübernehmer, Projektentwickler, Investor und Partner. Wir sind in zahlreichen deutschen Kommunen tätig und gestalten Wohnraum, öffentlichen Raum und Arbeitsraum innovativ und nachhaltig. Adldinger besteht seit 170 Jahren. Wir haben als Zimmerei begonnen und beständig weiterentwickelt. Holz begleitet uns bei unserer Reise in die Zukunft als beständiger Gefährte. Alle Projekte vom Wohnhaus bis zur Forschungshalle werden fast ausschließlich in Holzbauweise ausgeführt. www.adldinger.de

B&O Bau, dem Ursprung in der Dach- und Fassadensanierung inzwischen entwachsen, erhält und schafft heute bezahlbaren Wohnraum in Holz- oder Holz-Hybrid-Bauweise. Das Unternehmen bietet schlüsselfertige Lösungen für den Wohnungsneubau in ganz Deutschland an. Von der Planung und Kalkulation über die serielle Fertigung der Holzmodule und Badzellen bis hin zur Montage – Alles aus einer Hand. Neben dem Neubau von mehrgeschossigen Wohngebäuden umfasst das Produktangebot der B&O Bau die Überbauung von Parkplätzen, Dachaufstockungen, Strangsanierungen und energetische Sanierungen von Bestandsgebäuden. www.buo.de

Die Cosentino Gruppe ist ein Familienunternehmen aus Spanien, das weltweit tätig ist und hochwertige und innovative Oberflächen für die Welt des Designs und der Architektur herstellt und vertreibt. In enger Zusammenarbeit mit Klienten und Partnern entstehen Designlösungen von hoher Wertigkeit, die eine Inspiration im Leben vieler Menschen sind. Dieses Ziel ist möglich dank Pionier- und Spitzenmarken in ihren jeweiligen Segmenten wie Silestone®, Dekton® oder Sensa by Cosentino® - technologisch fortschrittliche Oberflächen, die die Schaffung einzigartiger Umgebungen und Designs für den privaten und öffentlichen Raum ermöglichen. www.cosentino.com

LiWooD schafft nachhaltigen, bezahlbaren Wohnraum in kürzester Bauzeit mit einem hohen Anspruch an Qualität. Bauen mit Holz ist effizient und nachhaltig. Beides wird durch den modularen Ansatz vereint. Daraus resultieren enorm kurze Bauzeiten, die es möglich machen, zügig dringend benötigten Wohnraum kosteneffizient zu realisieren. Die von LiWooD entwickelten Ansätze lassen sich auf so unterschiedliche Bauaufgaben im Wohnungsbau anwenden. Gerade in der urbanen Nachverdichtung ist der modulare Holzbau eine große Chance Wohnraum nachhaltig zu gestalten. www.liwood.com

Goldpartner

Seit über 40 Jahren sind wir Ihr verlässlicher Lüftungspartner und setzen konsequent auf modernste Elektronik und hochwertige Komponenten. Daraus resultieren individuelle Lüftungslösungen für unterschiedlichste Bauvorhaben. Die Qualität unserer Komfortlüftungsgeräte, made in Germany, spiegelt sich in verschiedenen Zertifikaten und einer grundsätzlichen Förderbarkeit wider. Das ist Lüftung wie sie sein sollte. www.meltem.com

Mit freundlicher Unterstützung von

PARTNER WERDEN!

Haben Sie Interesse, auf dieser Veranstaltung als Aussteller aufzutreten? Nutzen Sie die Gelegenheit, mit Ihrer Zielgruppe in direkten Kontakt zu treten! Präsentieren Sie Ihr Unternehmen auf dieser hochkarätig besetzten und erfolgreichen Konferenz mit einem Ausstellungsstand.

Bei Interesse melden Sie sich bitte per E-Mail unter frederik.marquardt@management-forum.de

Konzeption

Dr. Victoria Hohenadel

Projektmanagerin

+49 8151 27 19-17

victoria.hohenadel@management-forum.de

Aussteller & Partner

Organisation

Dennis Kober

Teamleitung Veranstaltungsorganisation

+49 8151 2719–26

Dennis.kober@management-forum.de

Haben Sie Fragen?

Elisabeth Di Muro

Kundenservice

+49 8151 2719–0

E-Mail senden
Termine:

20.03.2024 - 21.03.2024 | München

Werden Sie jetzt Aussteller/Partner:

Intensivieren Sie bestehende Kontakte und errreichen Sie hochkarätige potentielle Kunden.

JETZT PARTNER WERDEN
Veranstaltungskategorie:

KONTAKTIEREN SIE UNS

Wir sind gerne persönlich für Sie da

+49 8151 2719-0

Mo. - Do. 9:00 - 17:00 Uhr
Fr. 9:00 - 15:00 Uhr