Skip to main content
  • KONTAKTIEREN SIE UNS

    Wir sind gerne persönlich für Sie da

    +49 (0) 81 51 / 27 19 0

    Mo. - Do. 8:30 - 17:00 Uhr
    Fr. 8:30 - 15:30 Uhr

    Elisabeth Di Muro
    Elisabeth Di Muro, Kundenservice
  • Newsletter

    Newsletter-Anmeldung

Konferenz: Die zentrale Notaufnahme

Fachkonferenz mit Best Practices und Besichtigung am 21./22. November 2018 in München

Bewertung:
Kosten:

Ablauf der Konferenz "Die zentrale Notaufnahme"

Erster Konferenztag von "Die zentrale Notaufnahme"

Mittwoch, 21. November 2018

12:00 Begrüßung durch den Moderator und Management Forum Starnberg. Imbiss und Besichtigung der chirurgischen Notaufnahme in Kleingruppen.

14:30 Massenanfall von Verletzten – Vorgehen in der Notaufnahme

  • Algorithmus für das initiale klinische Management
  • Sichtungskategorien
  • Behandlungsprioritäten
  • Stellenwert der Bildgebung
  • Dokumentation

Prof. Dr. Karl-Georg Kanz, Bereichsleiter chirurgische Notaufnahme, Klinikum rechts der Isar

15:15 Schockraum ohne Raumschock

  • Maßgeschneiderte und ganzheitliche Lösungen für den Bauherrn
  • Erfolgreiche Gestaltung von Zentralen Notaufnahmen unter dem Aspekt der Healing Architecture
  • Gelungene Kommunikation zwischen Arzt und Architekt
  • Realisierte Beispiele in Neubau und Bestand
  • „Aus alt wird neu“

Dr. Michael Bayeff-Filloff, Chefarzt Zentrale Notaufnahme, RoMed Klinikum Rosenheim

Claudia Specht, Ressortleiterin Architektur, Sweco Architects

16:15 Kommunikations- und Kaffeepause

16:45 Neuausrichtung einer interdisziplinären Notaufnahme – von der baulichen Integration einer KV-Notfallmedizin bis hin zur Simulation

  • Bauliche und prozessorische Integration einer KV-Notfallpraxis
  • Planung der Planung eines Neubaus der Notaufnahme
  • Unter Berücksichtigung der Vorgaben des Gesetzgebers

Dr. Alina Dahmen, Leiterin Medizinische Unternehmensentwicklung, Klinikum Bielefeld

17:30 Notaufnahme: Pflege first!

  • Auf was kommt es wirklich an? Neukonzeption der Notaufnahme aus pflegerischer Sicht
  • Mehr Technik oder mehr Personal: Wie lässt sich der Andrang auf die Notaufnahmen bewältigen?
  • Pflegeleitung versus Chefarzt: Wer steuert die Abläufe?
  • Warum eine strenge Hierarchie in der Notaufnahme nicht mehr zeitgemäß ist
  • Das geht auch ohne Arzt (oder: Dafür brauchen wir keinen Arzt): Das Fachwissen der Pflegekräfte in der Notaufnahme

Stefan Wollschläger, Pflegeleitung Rettungsstelle, BG Klinikum Unfallkrankenhaus Berlin gGmbH

18:15 Zusammenfassung des ersten Konferenztags und Gelegenheit zur Diskussion

18:30 Get-together: Wir laden Sie herzlich ein zum Dialog mit Referenten und Teilnehmern – eine Gelegenheit für Erfahrungsaustausch, Networking und Kontakte am Rande der Veranstaltung.


 

Zweiter Konferenztag von "Die zentrale Notaufnahme"

Donnerstag, 22. November

9:30 Computergestützte Prozessorientierung

  • Elektronische Dokumentation und Analyse von Behandlungsabläufen
  • Verbesserung von Patientenströmen und Behandlungsabläufen
  • Steigerung der Prozessqualität

Prof. Dr. Lorenz Sellin, Geschäftsführender Oberarzt, Klinik für Nephrologie, Universitätsklinikum Düsseldorf

10:15 Abgestufte Versorgung von Notfall- und IMCPatienten in einem Klinikverbund – Einrichtung einer kombinierten ZNA/IMC

  • Erhalt der wohnortnahen Notfallversorgung
  • Konzentration der Intensivversorgung im Verbund
  • Bewertung vor dem Hintergrund des Stufenkonzepts der stationären Notfallversorgung
  • Vor- und Nachteile nach knapp einem Jahr Umsetzung

Dr. Andreas Hambrecht, Ärztlicher Leiter Zentrale Notaufnahme, Klinikum Mittelbaden Baden-Baden Bühl

11:00 Kommunikations- und Kaffeepause

11:30 Wie organisiere ich das Chaos in der Notaufnahme

  • Gründe für das Chaos:
  • Patientenfluss: Stellenwert & Hauptprobleme
  • Spitalorganisation: typische Schwachstellen
  • Lösungsansätze
  • Prozesse: Was wir selber tun könnten
  • Governance: Was die Direktion tun könnte
  • Standardisierung: Was (junge) ÄrztInnen brauchen

Prof. Dr. Roland Bingisser, Chefarzt Notfallzentrum, Universitätsspital Basel

12:15 Notaufnahmestandardisierung – Wundmanagement im Notfall

  • SOPs akute Wunden
  • Expertenstandard chronische Wunden
  • Was ist „IN“, was ist „OUT“ in der Wundbehandlung?!
  • Abrechnungstechnische Aspekte

Dr. Stefanie Schöneberg-Opalka, Ärztliche Leitung Zentrale Notaufnahme, Kliniken des Landkreises Lörrach GmbH

13:00 Gemeinsames Mittagessen

14:00 Lean Management zur Erreichung Operativer Exzellenz in der Rettungsstelle

  • Ziel von Lean Management: Verschwendung ermitteln, analysieren und konsequent abschaffen
  • Verschwendungsreduzierung anstelle von Leistungsverdichtung durch Konzentration auf Wertschöpfung
  • Rahmenbedingungen, Lösungskonzepte, Lean Werkzeuge sowie Umsetzung der Maßnahmen in der Praxis bei der Reorganisation der Rettungsstelle
  • Ergebnisse: Erlösmaximierung, erhöhte Patientensicherheit, höhere Mitarbeiterzufriedenheit

Verena Stockfisch, kaufmännische Geschäftsführerin, Fachklinik Klosterwald gGmbH

14:45 Gelegenheit zur Abschlussdiskussion und Ende der Fachkonferenz


Zielgruppe der Konferenz "Die zentrale Notaufnahme"

Diese Fachkonferenz richtet sich an Fach- und Führungskräfte in Krankenhäusern, die in verantwortlicher Position an Planung, Bau und Betrieb von Notfallzentren beteiligt sind, darunter Geschäfts- und Verwaltungsleitung, ärztliche Fachgebietsleitung und Pflegeleitung. Des Weiteren sprechen wir Vertreter von Krankenhausträgern, Industrie und Dienstleistung, Architektur- und Ingenieurbüros an.

Teilnehmerstimmen zur Konferenz "Die zentrale Notaufnahme"

"Meine Erwartungen an die Fachkonferenz wurden erfüllt, es haben sich neue Impulse und auch innovative Ideen für eine Neubauplanung ergeben"

B. Buschmann; Sana Kliniken Duisburg

"Eine sehr interessante Veranstaltung fokussiert auf die Probleme einer ZNA, insbesondere wurde der Aspekt "Neubau/Umbau" beleuchtet"

H. Pries; Kantonsspital Aarau AG

"...hat sich gelohnt, Erfahrungsaustausch an erster Stelle, großes Plus Ehrlichkeit der Dozenten ( was ist schlecht gelaufen ...)"

K. Jahn; KH Agatharied

"Kompetenz und Erfahrung auf den Punkt gebracht und gut weiter vermittelt"

D. Tesic; Universitätsklinikum Düsseldorf Medical Services GmbH

"Sehr guter Überblick, sehr umfassende, fachübergreifende Behandlung des Themas"

Dr. Dahmen; Klinikum Bielefeld

"Es war eine sehr gelungene und informative Veranstaltung, die auf jeden Fall wiederholt werden sollte"

B. Ostendörfer; Universitätsmedizin Göttingen

"Eine gelungene Veranstaltung mit umfassender Diskussion der Notaufnahmen als Brennpunkte und Keimzellen im Wandel der medizinischen Strukturen - fern ab von medizinischen Inhalten"

Dr. J.-O. Pokorny; Städtisches Klinikum München GmbH - Klinikum Bogenhausen - Notfallzentrum

"Eine tolle Plattform zum länderübergreifenden fachspezifischen Austausch!"

S. Skrzipale; UNITY Consulting & Innovation

"Professionell, gute Themenwahl und -vielfalt"

W. Franz; St. Theresien-Krankenhaus

Preisinformationen zur Konferenz "Die zentrale Notaufnahme"

Die Gebühr für die zweitägige Fachkonferenz beträgt € 795,- zzgl. 19% MwSt. Sollte mehr als eine Person aus einem Unternehmen an der Veranstaltung teilnehmen, gewähren wir dem zweiten und jedem weiteren Teilnehmer 10% Preisnachlass. Die Teilnahmegebühr enthält Arbeitsunterlagen, Getränke, Kaffeepausen und Mittagessen. Zusätzlich beinhaltet die Teilnahmegebühr auf Wunsch drei Ausgaben der Fachzeitschrift KTM. Jede Anmeldung wird von Management Forum Starnberg schriftlich bestätigt. Nach Anmeldung erhalten Sie die Rechnung. Die Veranstaltungsteilnahme setzt Rechnungsausgleich voraus. Programmänderungen aus aktuellem Anlass behalten wir uns vor.

Mit Ihrer Anmeldung erkennen Sie unsere Teilnahmebedingungen an.

Termin und Veranstaltungsortder Konferenz "Die zentrale Notaufnahme"

Mittwoch, 21. und Donnerstag, 22. November 2018 in München: Klinikum rechts der Isar, Hörsaaltrakt, Einsteinstraße 5, 81675 München.

Anreise

2018: Mit der Deutschen Bahn ab € 49,50 (einfache Fahrt mit Zugbindung; solange der Vorrat reicht) deutschlandweit zur Veranstaltung von Management Forum Starnberg!

Ab 2019: Mit der Deutschen Bahn ab € 54,90 (einfache Fahrt mit Zugbindung inklusive City Ticket zur Nutzung in bestimmten Tarifzonen des ÖPNV für An- und Abreise in 126 Städten; solange der Vorrat reicht) deutschlandweit zur Veranstaltung von Management Forum Starnberg!

Infos unter: www.management-forum.de/bahn

Termine:

Bitte wählen Sie einen Termin aus

Werden Sie jetzt Aussteller/Partner:

Intensiviern Sie bestehende Kontakte und errreichen Sie hochkarätige potentielle Kunden.

JETZT PARTNER WERDEN

EXZELLENTE VERANSTALTUNGEN

FÜR ANSPRUCHSVOLLE TEILNEHMER

Management Forum Starnberg ist der Premiumanbieter für Seminare und Veranstaltungen für Geschäftsführung, Management und Führungskräfte. Die Teilnehmer unserer Veranstaltungen nutzen das Expertenwissen unserer Trainer, erreichen ihre Ziele mit der höchstmöglichen Qualität und werden zu herausragenden Profis in ihrem Bereich. 

In über 20 Jahren erfolgreicher Organisation und Veranstaltung von erstklassigen Seminaren haben wir uns dabei als Spezialist positioniert, der seinen Kunden einen ausgezeichneten Service bietet, der unsere Veranstaltungen von Beginn an bis über das Ende hinaus zu einem ganzheitlichen Erfolgserlebnis macht. Mit uns gewinnen Sie Entscheidungs- und Handlungssicherheit, erweitern Ihr Wissen und Ihre Kompetenzen und meistern Ihre Herausforderungen effizient und erfolgreich.

KONTAKTIEREN SIE UNS

Wir sind gerne persönlich für Sie da

+49 (0) 81 51 / 27 19 0

Mo. - Do. 8:30 - 17:00 Uhr
Fr. 8:30 - 15:30 Uhr

Elisabeth Di Muro
Elisabeth Di Muro, Kundenservice