Skip to main content
  • KONTAKTIEREN SIE UNS

    Wir sind gerne persönlich für Sie da

    +49 8151 2719-0

    Mo. - Do. 8:30 - 17:00 Uhr
    Fr. 8:30 - 15:30 Uhr

    Elisabeth Di Muro
    Elisabeth Di Muro, Kundenservice
  • NEWSLETTER ANMELDUNG

    Unser Veranstaltungs-Newsletter informiert Sie über neue Seminare und aktuelle Konferenzen.
     

    Anmelden

Konferenz: Die zentrale Notaufnahme

Fachkonferenz mit Best Practices und Besichtigung

Bewertung:
Kosten:

Programm zur Fachkonferenz "Die zentrale Notaufnahme"

 

ERSTER TAG: Donnerstag, 19. September 2019

09:30 Begrüßung durch den Moderator und Management Forum Starnberg

09:45 ZNA im Zeitalter von GBA und INZ

> Was müssen wir bis wann wie erfüllen

> Voraussetzungen an eine ZNA laut GBA Beschluss

> Restrukturierung der Notfallversorgung

> INZ

Dr. Wünning, Chefarzt, Zentrum für Notfall- und Akutmedizin, Kath. Marienkrankenhaus

10:45 Käpt´n, wie ist der Kurs?

> Das Prinzip Finden statt Suchen

> Die Prozesse „vom Patienten her“ denken als Basis Visualisierung aus Überzeugung

> Ein Teamboard zur kontinuierlichen Verbesserung

> Das Andon-Prinzip in der ZNA

Bernd Ulrich, Ärztlicher Leiter Notfallzentrum, Klinikum Oldenburg

11:30 Kaffee- und Kommunikationspause

12:00 Zwischen Ökonomie und Medizin, es beginnt mit dem Eintritt an der Tür und endet mit dem Austritt … die ersten 10 Minuten sind entscheidend.

> Für Erlössicherung und MDK Sicherheit

> Dokumentationsqualität

> Verweildauersteuerung

Juliane Gessner, Medizincontrolling, Klinik Mühldorf am Inn

13:00 Mittagspause

14:00 Hilfe für Helfer – Umgang mit belastenden Situationen in der Notaufnahme

> Herausforderung klinischer Pflegealltag in der Notaufnahme

> Tabuisieren von belastenden Situationen

> Bewältigungsstrategien

> Aufklärung als wichtige Prävention

> Psychische Stärkung der Notfallpflegenden – Ein Führungsthema?

Manuela Friesdorf, Leitung Weiterbildung Notfallpflege, Universitätsmedizin Göttingen

15:00 Kaffee- und Kommunikationspause

15:30 Transfer zum UKE

16:00 Viele Patienten – wenig Platz: Bedeutung der Räumlichkeiten für Prozesse in einer Notaufnahme am Beispiel UKE

> Einführung: Die Zentrale Notaufnahme des UKE

> Bedeutung der Räumlichkeiten für die Notfallversorgung

> Überlegungen zu einer potentiellen räumlichen Umgestaltung

Dr. Alexander Schultze, Stellvertretender Notfallkoordinator Zentrale Notaufnahme, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

17:00 ZNA LIVE! Besichtigung Universitätsklinikum Eppendorf

Im Anschluss Transfer zu den Landungsbrücken

Get-together bei einer Hafenrundfahrt!

Wir laden Sie herzlich ein zum Dialog mit Referenten und Teilnehmern.

ca. 21:30 Ende der Veranstaltung am Theater

ZWEITER TAG: Freitag, 20. September 2019

09:30 Begrüßung durch den Moderator und das Management Forum Starnberg

09:45 Funktionale Notaufnahmen im Bestand

> Idealtypische Konzepte

> Integration Überwachungseinheiten

> Trennung von Patientenströmen

> Beispiele für wirtschaftliche Umsetzungen im Bestand

Hermine Szegedi, Leiterin Betriebsorganisation, Sana Immobilien Service GmbH

10:45 Die ZNA ist unser Herzstück – Der Weg zur innovativen Notaufnahme

> Der G-BA Beschluss als Chance

>Umbau der Notaufnahme – Hin zum Raumoffenen Konzept

> Umstrukturierung der Prozesse – Zentralisierung der Notfallpatienten

> Anpassung personeller Strukturen – Interdisziplinarität im Fokus

> Marketing und Öffentlichkeitsarbeit – Einbindung des Rettungsdienstes (ggf. und von Einweisern)

Dr. Thushira Weerawarna, Chefarzt Zentrale Notaufnahme und Pneumologie, Siloah St. Trudpert Klinikum

11:45 Kommunikations- und Kaffeepause

12:15 Steuerung von Patientenströmen in der ZNA

Der Triage-Tresen: Das hessische Modellprojekt in Frankfurt Höchst

> Ausgangslage

> Lösungsansatz

> Bedarfsgerechte Steuerung durch Triage

> Räumliche Nähe

> Ergebnisse

> Ausblick

Dr. Peter-Friedrich Petersen, Leiter ZNA, Klinikum Frankfurt Höchst

13:15 Digitale Gesundheit in der Notaufnahme

> Digitale Voranmeldung (IVENA) und Dokumentation des Rettungsdienstes; Anschluss an die Telematikstruktur; zukünftig Erstellung eines Notaufnahme Basisdatensatzes

> Vollständig digitale Dokumentation der Notfallbehandlung und Integration derselben in das HIS-System

> Digitale Erstellung von Abrechnungsunterlagen

> Integration von medizinischer Information in den Dokumentations- und Verarbeitungsprozess medizinischer Information

> Verarbeitung von digitalen Daten, die Patienten

eigeninitiativ vorlegen, z.B. Daten aus Wearables

> Digitaler Support bei Managementprozessen

> Beteiligung der Notaufnahme an telemetrischen Projekten: Betreuung von Offshore-Bereichen und Schiffen bzw. Remote Patient Management

Prof. Dr. Martin Möckel, Notfall- und Akutmedizin, Charité

14:15 Imbiss und Ende der Fachkonferenz

Teilnehmerstimmen


"Eine rundherum gelungene Veranstaltung mit Herz, Hand und Verstand"
M. Friesdorf; Universitätsmedizin Göttingen
"Exzellent"
Dr. Pohl; Klinikum Weiden, ZNA
"Lehrreiche, kurzweilige Vorträge, sehr gutes Zeitmanagement, gute Organisation der Gesamtveranstaltung"
B. Hackl; Arberlandklinik Zwiesel
"in Summe gelungene Veranstaltung, hoch qualifizierte und kompetente Teilnehmer, sensationelle Abendveranstaltung (Danke an Organisatoren für Idee und Umsetzung)"
C. Schreiber; Medcoach
"Gut organisiert, habe einiges an INFO mitnehmen können"
G. Klein; Katholisches Klinikum Werne
"Die Fachkonferenz ZNA hat es geschafft einen fachlich fundierten Rahmen mit überwiegend sehr guten Dozenten zu bieten und gleichzeitig Raum für intensive Gespräche mit Kolleginnen und Kollegen zu lassen."
N.N.

Preisinformationen zur Fachkonferenz "Die zentrale Notaufnahme"

Die Gebühr für die zweitägige Konferenz beträgt € 795,- zzgl. gesetzlicher MwSt. Die Teilnahmegebühr enthält Arbeitsunterlagen, Getränke, Kaffeepausen und Mittagessen. Jede Anmeldung wird von Management Forum Starnberg GmbH schriftlich bestätigt. Sollte mehr als eine Person aus einem Unternehmen an dieser Veranstaltung teilnehmen, gewähren wir dem zweiten und jedem weiteren Teilnehmer 10% Preisnachlass. Die Teilnahme an der Veranstaltung setzt Rechnungsausgleich voraus. Programmänderungen behalten wir uns vor.

Mit Ihrer Anmeldung erkennen Sie unsere Teilnahmebedingungen an.

Werden Sie jetzt Aussteller/Partner:

Intensiviern Sie bestehende Kontakte und errreichen Sie hochkarätige potentielle Kunden.

JETZT PARTNER WERDEN

KONTAKTIEREN SIE UNS

Wir sind gerne persönlich für Sie da

+49 8151 2719-0

Mo. - Do. 8:30 - 17:00 Uhr
Fr. 8:30 - 15:30 Uhr

Elisabeth Di Muro
Elisabeth Di Muro, Kundenservice