Skip to main content
  • KONTAKTIEREN SIE UNS

    Wir sind gerne persönlich für Sie da

    +49 8151 2719-0

    Mo. - Do. 8:30 - 17:00 Uhr
    Fr. 8:30 - 15:30 Uhr

    Elisabeth Di Muro
    Elisabeth Di Muro, Kundenservice
  • NEWSLETTER ANMELDUNG

    Unser Veranstaltungs-Newsletter informiert Sie über neue Seminare und aktuelle Konferenzen.
     

    Anmelden

Konferenz: Bau und Betrieb von Bildungseinrichtungen

Jahresforum mit Best Practices

Bewertung:
Kosten:

Programm zur Konferenz "Bau und Betrieb von Bildungseinrichtungen 2019"

Erster Tag:Donnerstag, 5. Dezember 2019

9.00 Eröffnung des Jahresforums, Begrüßung durch Management Forum Starnberg und Dr. Otto Seydel


9.15 KEY NOTE: Der dritte Pädagoge – Bildungsräume als Lebensräume für Potentialentfaltung

  • Notwendigkeit der Transformation von Bildungseinrichtungen
  • Lernen braucht einen Kulturraum, der Lernende ganzheitlich anspricht, nicht nur physisch und rational, sondern auch seelisch und geistig.

Prof. Jan Teunen, Cultural Capital Producer, Geschäftsführer, Teunen Konzepte GmbH


10.00 Frederiksbjerg Skole – a school is moving

  • How the building process started
  • The School DNA: Intellectual, physical and social learning
  • The Three Learning Spaces
  • Learning outside the classroom

Jette Bjørn Hansen, Principal, Frederiksbjerg Skole, Aarhus/Denmark


10.25 Architektur prägt: Räume für Spielen und Lernen

  • Wie wurden die Strategien des Bauherrn architektonisch umgesetzt?
  • Welche Bedeutung hat die Architektur auf die Umsetzung von Lernkonzepten?
  • Welche Bedeutung hat die Belichtung?

Werner Frosch, Architekt, Managing Director, Henning Larsen GmbH


10.50 Kommunikations- und Kaffeepause



Partner-Circle

Geführter Rundgang der Teilnehmer zu den Ausstellerständen



Expertengespräche


11.30 Wie Lernen gelingt: Aktuelle Erkenntnisse aus Hirnforschung und Psychologie

  • Was die Hirnforschung heute über Lernen weiß
  • Kein Lernen ohne gute Beziehungen
  • Kein Lernen ohne positive Emotionen
  • Raum für Lernen schaffen: Impulse für Umgebungen, in denen Lernen gelingt

Andrea Prehofer, Dipl. Mathematikerin, Management Trainerin


12.00 Von der Hörsaalbestuhlung zum Maker-Space: Neue Raumkonzepte für die Mint-Fächer

  • Pädagogische Anforderungen: Vier Lernsettings im MINT-Unterricht
  • Räumliche Varianten – Best Practices
  • „All in one“ – Shepard High School, Illinois/USA
  • „Rucksack“ – Schule Schloss Salem
  • „Fachraumcluster“ – Neue Schule Wolfsburg
  • „MINT-Werkstatt“ – Munkegaard Schule, Gentofte, Kopenhagen

Dr. Otto Seydel, Gründer und Leiter, Institut für Schulentwicklung


12.45 Gemeinsames Mittagessen


Gelegenheit zum Ausstellungsbesuch



Expertengespräche


14.00 Flurschule war gestern – Brandschutz in offenen Lernlandschaften

  • Änderungen im Schulsystem versus baurechtliche Brandschutzanforderungen
  • Brandschutztechnische Herausforderungen
  • Die Gesetzgebung / Genehmigungslage
  • Lösungsansätze und Umsetzungsbeispiele

Michael Grunert, Sachverständiger für vorbeugenden Brandschutz, hhpberlin Ingenieure für Brandschutz GmbH


14.45 Innovative, digitale Kommunikationslösungen im Bildungsumfeld

  • Perfekte Medientechnik und Digital Signage für multifunktionale Hochschulräume
  • Praxisnahe Umsetzung am Beispiel des Innovation DesignLabs der Technischen Universität Graz

Patrick Herstätter, Institut für Innovation und Industrie Management, Technische Universität Graz


15.15 Kommunikations- und Kaffeepause


Gelegenheit zum Ausstellungsbesuch



Expertengespräche


15.45 Ein ganzheitlicher Ansatz zur IT-Infrastruktur an Schulen

  • Thesen und Erfahrungen zur IT-Infrastruktur an Schulen
  • Forderungen an die schulische IT-Ausstattung
  • Ganzheitliche Umsetzung am Beispiel des Bildungsclusters Hall in Tirol

Mag. Harald De Zottis, BildungOnline, Lehrer und Systembetreuer, Franziskanergymnasium, Hall in Tirol


16.30 Redesign des Gymnasiums Ottobunn

  • Einbindung der Nutzer und Verankerung zentraler pädagogischen Ziele der Schule im Neubau
  • Digitalisierung und offene Lernräume bestimmen wesentlich das neue Gebäude.
  • Transformation der Lernkultur mit hoher Dynamik

Achim Lebert, Schulleiter, Gymnasium Ottobrunn


17.00 Kommunikations- und Kaffeepause


Gelegenheit zum Ausstellungsbesuch



Expertengespräche



Besichtigung

Schulbau der Superlative - das größte Schulbauprojekt der Landeshauptstadt München

17.30 Abfahrt zum BILDUNGSCAMPUS FREIHAM

18.00 Besichtigung BILDUNGSCAMPUS FREIHAM

Eduard Arndt, Referat für Bildung und Sport, Landeshauptstadt München

Beate Steier, Baureferat Hochbau 5, Landeshauptstadt München

Felix Schürmann, Architekt, felix schürmann ellen dettinger architekten

Thomas Schranner, Schulleitung, Gymnasium Freiham


Ab 19.45: Get-together im Tagungshotel: Management Forum Starnberg lädt Sie herzlich ein zum Dialog mit Referenten, Teilnehmern und Ausstellern – eine Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch und Networking.




Zweiter Tag: Freitag, 6. Dezember 2019

Parallele Besichtigungen

Neubau - offene Lernräume und Digitalisierung 

8.00 Abfahrt zum GYMNASIUM OTTOBRUNN

8.30 Besichtigung GYMNASIUM OTTOBRUNN

Volker Heid, HEID + HEID ARCHITEKTEN BDA Part mbB

Achim Lebert, Schulleitung, Gymnasium Ottobrunn


Generalsanierung in denkmalgeschätztem Gebäude - Raum für Kreativität

8.30 Abfahrt zur HOCHSCHULE FÜR ANGEWANDTE WISSENSCHAFTEN MÜNCHEN

8.50 Besichtigung der FAKULTÄT FÜR DESIGN (teilnehmerbegrenzt)

Prof. Ben Santo, Dekan der Fakultät

Annette Pries, Barbara Schneider, Staatliches Bauamt München 2


10.45 Ankunft im Tagungshotel


Kommunikations- und Kaffeepause


11.15 Modulbauten an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

  • Anlass / Zielsetzung
  • Realisierte Modulgebäude auf dem Campus
  • Organisation der Bauplanung / Schnittstellen der HOAI

Carsten Steinbrenner, Abteilungsleiter, Flächen- und Bauplanung, Gebäudemanagement, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg


11.45 Beteiligung als Ressource – Gemeinschaftlichkeit wird führender Nachhaltigkeitsfaktor beim Planen und Bauen von Bildungseinrichtungen

  • Qualitätsentwicklung geschieht durch Partizipation
  • Phasen des Qualifizierungsprozesses
  • Objektgestaltung durch Prozesskompetenz

Prof. Nikolaus L. von Kaisenberg, Inhaber, artur gesamtplaner

Katrin-Susann Köhler, Geschäftsführerin, Neue Waldorfschule Dresden e.V.


12.30 Methoden zur Einbeziehung der Nutzer in der frühen Planungsphase

Prof. Dr. Ing. Christine Kohlert, Global Head of Workplace Strategy, RBSGROUP

Anna Rose, Vorstand, Space Syntax


13.15 Gemeinsames Mittagessen



Expertengespräche



Parallele Workshops (teilnehmerbegrenzt)

14.30 Workshop I: Programming – Visualisierungsmethode für lebendige Workshops mit Planer, Bauherren und Nutzer

  • Visualisierungstools zur Einbeziehung der Nutzer
  • Kartentechnik-Methode „Programming“
  • Visualisierung und Erlernen der Grafik
  • Übungen zur Vertiefung der Methode
  • Beispiele aus der Praxis

Prof. Dr. Ing. Christine Kohlert


14.30 Workshop II: Learning Environments erfolgreich planen

  • Gebäudeanalyse und Planung mit Fokus auf die Rolle von räumlicher Konfiguration auf den Nutzer, Kommunikation, Wissensaustausch und Lernen
  • Beispiele aus der Praxis
  • Diskussion der angewandten Prinzipien und Methoden

Anna Rose



Barcamps

14.30 Intensiver Wissensaustausch

  • Lernen in eigenen Sessions
  • Neue Ideen generieren
  • Gemeinsam Projekte anstoßen

Die Sessionplanung erfolgt im Laufe der beiden Konferenztage.


15.30 Ende des Jahresforums

Zielgruppe der Konferenz "Bau und Betrieb von Bildungseinrichtungen"

Mit dieser Veranstaltung wenden wir uns an Bauherren und Bauherrenvertreter, private und öffentliche Träger und Betreiber, Kommunen und Baubehörden, Fachplaner und Architekten, die sich mit Neubau, Umbau, Sanierung und Betrieb von Bildungseinrichtungen befassen. Ebenso angesprochen sind Bauunternehmen, Hersteller von technischer Gebäudeausrüstung, Facility Management, in diesem Sektor tätige Dienstleistungsunternehmen sowie Leiter von Bildungseinrichtungen.

Jette Bjørn Hansen

Jette Bjørn Hansen is principal at Frederiksbjerg School in Aarhus. She has been in school management for 16 years. Jette has been leading the construction of Frederiksbjerg School, which was completed in August 2016. Before, during and after construction, there have been a number of school development processes that have led to the school today appearing modern and with a solid pedagogical and didactic basis.

Mag. Harald De Zottis

Mag. Harald De Zottis ist Lehrer und Systembetreuer am Franziskanergymnasium Hall in Tirol. Er richtet seit 18 Jahren die Kongress- und Messeveranstaltung BildungOnline mit dem gleichnamigen Verein aus und wurde dafür als Worlddidac-Bildungsbotschafter ausgezeichnet. Er ist Mitglied im Bündnis für Bildung, Mitarbeiter in dessen Arbeitskreisen und berät internationale Bildungsmessen sowie Schulen und Schulträger.

Werner Frosch

Werner Frosch Dipl.-Ing. Architekt BYAK, Arkitekt MAA, HD(O), ist seit 2014 Partner der Henning Larsen GmbH. Er gründete 2011 die Tochtergesellschaft von Henning Larsen in München, deren Geschäftsführer er ist. Zuvor arbeitete er 10 Jahre bei Henning Larsen in Kopenhagen. Werner Frosch ist u.a. verantwortlich für den Neubau der Frankfurt School of Finance and Management.

Michael Grunert

Michael Grunert ist seit 2001 als Sachverständiger für vorbeugenden Brandschutz bei hhpberlin Ingenieure für Brandschutz GmbH und betreut deutschlandweite Bauvorhaben in allen Belangen des konzeptionellen Brandschutzes. Er erarbeitet insbesondere Brandschutzkonzepte für Sonderbauten. Projektverantwortlich zeichnete Michael Grunert u. a. für eine Vielzahl von Schulen und indertagestätten sowie vielfältige Büro- und Verwaltungsgebäude.

Patrick Herstätter

ist Universitäts-Projektassistent am Institut für Innovation und Industrie Management der Technischen Universität Graz. Er verfasst dort seine Dissertation mit Schwerpunkt Innovation und ist Leiter mehrerer studentischer Innovationsprojekte.

Prof. Dr. Ing. Christine Kohlert

Prof. Dr. Ing. Christine Kohlert ist Global Head of Workplace Strategy bei der RBSGROUP in München. Sie beschäftigt sich seit über 30 Jahren mit Trends und Entwicklungen zu Lern- und Arbeitswelten der Zukunft, insbesondere mit dem Zusammenspiel von Raum und Organisation. Sie ist außerdem Professorin an der Mediadesign Hochschule in München und der Fachhochschule in Augsburg.

Kathrin-Susann Köhler

Kathrin-Susann Köhler ist seit 2017 Geschäftsführerin der Neuen Waldorfschule Dresden e.V. Sie war 2013 Gründungsmitglied und ab 2014 ehrenamtliches Vorstandsmitglied der Schule. Kathrin-Susann Köhler ist seit 2010 freischaffende Architektin und bringt mehrjährige Erfahrungen aus Tätigkeiten im Hochbauamt und in Architekturbüros mit.

Achim Lebert

Achim Lebert ist seit 2005 Schulleiter am Gymnasium Ottobrunn. Während dieser Zeit wurden drei Baumaßnahmen umgesetzt. Er ist Mitbegründer der Digitalen Schule Bayern 2005. Das Gymnasium Ottobrunn nahm von 2007 bis 2009 am Microsoft innovative schools program teil. Seit 2016 nimmt das Gymnasium am Schulversuch Digitale Schule 2020 teil.

Andrea Prehofer

Andrea Prehofer ist Diplom-Mathematikerin, Trainerin und Coach mit langjähriger Erfahrung im Top-Management. Andrea Prehofer ist ausgebildete Trainerin, Coach, Certified Consultant of Positive Psychology und Mitglied im Hochschulrat der Hochschule Coburg.

Anna Rose

Anna Rose ist Architektin und im Vorstand von Space Syntax Limited London. Sie verfügt über umfangreiche Erfahrung in der Beratung von privaten und öffentlichen Auftraggebern bei räumlich komplexen Masterplanning und Gebäude Projekten mit besonderem Augenmerk auf der Gestaltung effektiver menschlicher Verhaltensmuster.

Carsten Steinbrenner

Carsten Steinbrenner ist Abteilungsleiter Flächen und Bauplanung im Gebäudemanagement der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg. Im Rahmen des gemeinsamen Gebäudemanagements der Jade Hochschule Wilhelmshaven-Oldenburg-Elsfleth werden neben den Bauvorhaben der Universität Oldenburg auch die der Jade Hochschule von seiner Abteilung verantwortlich durchgeführt.

Prof. Jan Teunen

Prof. Jan Teunen ist Cultural Capital Producer. Als Geschäftsführer der Teunen Konzepte GmbH unterstützt er seine Kunden darin, ihr kulturelles Kapital und ihre Wirtschaftskraft zu mehren. Er begleitet sie bei der Entfaltung nachhaltiger Unternehmenskulturen und trägt dazu bei, dass sie mit sich und der Welt im Einklang sind. Er entwickelt individuelle und kreative Konzepte für eine wirkungsvolle Kommunikation und begleitet ihre Realisierung. Er ist Kurator der ASB Initiative Officina Humana.

Prof. Nikolaus L. von Kaisenberg

Prof. Nikolaus L. von Kaisenberg, Inhaber von artur gesamtplaner, ist Stadtplaner und Architekt zahlreicher Erziehungsbauten und Mitbegründer der staatlich anerkannten Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft sowie der Studiengänge Mensch und Architektur, Prozessarchitektur. Seine Arbeitsschwerpunkte sind Schulentwicklung und gemeinschaftsorientierte Bildungsbauten sowie Projektentwicklung mit dem artur-Werkstattverfahren.

Moderator

Dr. Otto Seydel

Dr. Otto Seydel ist Gründer und Leiter des Instituts für Schulentwicklung in Überlingen. Grundlage seiner Arbeit als pädagogischer Schulentwickler ist seine langjährige Tätigkeit als Lehrer und Mitglied der Schulleitung der Schule Schloss Salem (1976–2001). Er ist Mitglied des Autorenteams des Grundlagenwerks zum Schulbau „Schulen planen und bauen“. Er war Leiter der Kommission, die die aktuellen „Empfehlungen für einen zeitgemäßen Schulhausbau in Baden-Württemberg“ (2014) ausgearbeitet hat.

Rückblick zur Konferenz "Bau und Betrieb von Bildungseinrichtungen 2018"

Interessiertes Fachpublikum

Spannende Fachvorträge

Aktive Podiumsdiskussion

Networking mit Teilnehmern, Referenten und Ausstellern

Besichtigung aktueller Neubauten

Fachbegleitende Ausstellung


Teilnehmerstimmen

"Spannender Rundumblick auf die Zukunft des „Raums als dritter Pädagoge“!"
Dr. D. Suhr; Verein zur MINT-Talentförderung e. V.
"Sehr profesionell und zielorientiert!"
P. Schnatmann; Architekt
"Informativ, neue Impulse und Kontakte mitgenommen und Gespräche mit tollen Menschen geführt"
P. Ferrari; Galileo Bildungshaus gGmbH
"Hohe Qualität in der Organisation und bei der Auswahl und den Vorträgen der Referentinnen"
K. Puchberger; BIG Bundesimmobiliengesellschaft mbH
"Die Veranstaltung lieferte einen spannenden Einblick in die vielfältigen Aspekte der Planung von Bildungseinrichtungen für die Zukunft."
C. Kohlert; RBSGROUP part of Drees & Sommer
"Sehr gut organisiert und sehr viele interessante und vor allem aktuelle Themen."
M. Burger; ILF Consulting Engineers Austria GmbH
"Sehr interessant und spannend, sehr viel Input in kurzer Zeit, straffes Programm, sehr informativ und gute Gelegenheiten sich zu vernetzen!"
M. Döring; Schulverwaltungsamt Stuttgart
"gelungen, kompetent, organisiert"
R. Wolter; KV Barnim
"rundum sehr gelungene Veranstaltung lieben Dank"
S. Plöger; FH Bielefeld
"sehr gut gelungener Mix aus vielen Aspekten des Bildungsbaus"
E. Klesl-Tauchner; Bundesimmobiliengesellschaft
"Für mich, als Einsteiger in das Thema Bildungsstätten, sehr informativ und hilfreich."
B. Schulze; Stadt Landshut, Amt für Gebäudewirtschaft
"Bereichernde Veranstaltung aufgrund breiter Themenstreuung und Praxisbezug"
B. Wittmann-Ott; Stadt Ingolstadt
"Hochkompetent und perfekt organisiert"
C. Auerbach; Conceptk
"Praxisbezogene, facettenreiche Auseinandersetzung mit schulischen Bauprojekten / - konzepten mit Fokus Digitalisierung und Unterricht 4.0."
L. Reichle; GBS St. Gallen
"Spannend Menschen und Projekte, gute Organisation!"
S. Siegl; Karl Landsteiner Privatuniversität
"Schulbau als komplexe Herausforderung - Möglichkeit zum Abgleich länderspezifisch unterschiedlicher Voraussetzungen und Lösungen"
C. König; Stadt Leipzig
"Eine qualitativ gute Veranstaltung mit aktuellen Aspekten rund um den Bildungsbau!"
M. Kreft; Stadtverwaltung Löhne
"Eine sehr gelungene Veranstaltung"
A. Bräuer; Dr. P. Rahn & Partner gemeinnützige Schulgesellschaft mbH
"Sehr viele Aspekte zum Thema wurden knapp aber treffend beleuchtet"
G. Schuster; Stadt Ingolstadt
"Die Veranstaltung ist ein sehr gutes Forum, um den erforderlichn Wandel der Schulinfrastrukturen zu Lernstätten für die digitale Gesellschaft mit den unterschiedlichen Beteiligten zu diskutieren"
M. Scheuern; Universität Luxembourg
"Sehr interessant, ich habe viele Erkenntnisse und Ideen mitgenommen"
S. Menzel; Stadt Ulm

Preisinformationen zu der Konferenz "Bau und Betrieb von Bildungseinrichtungen"

Die Gebühr für die zweitägige Veranstaltung beträgt € 795,- zzgl. gesetzlicher MwSt. Die Teilnahmegebühr enthält Arbeitsunterlagen, Getränke, Kaffeepausen, Mittagessen sowie die Besichtigung. Jede Anmeldung wird von Management Forum Starnberg GmbH schriftlich bestätigt. Sollte mehr als eine Person aus einem Unternehmen an dieser Veranstaltung teilnehmen, gewähren wir dem zweiten und jedem weiteren Teilnehmer 10% Preisnachlass. Die Teilnahme an der Veranstaltung setzt Rechnungsausgleich voraus. Programmänderungen behalten wir uns vor.

Mit Ihrer Anmeldung erkennen Sie unsere Teilnahmebedingungen an.

TERMINE UND VERANSTALTUNGSORTE ZUR Konferenz: Bau und Betrieb von Bildungseinrichtungen

Donnerstag, 05. und Freitag, 06. Dezember 2019 in München: Holiday Inn Munich – Westpark, Albert-Rosshaupter-Straße 45, 81369 München, Telefon: +49 89 4111-130, E-Mail: info.wp@himuc.com, Internet: www.ihg.com/holidayinn/hotels/de/de/munich/mucwp/hoteldetail , Zimmerpreis: € 118,- inkl. Frühstück.


Zimmerreservierung

Für diese Konferenz steht Ihnen im Veranstaltungshotel ein begrenztes Zimmerkontingent zur Verfügung. Bitte nehmen Sie die Buchung bei Bedarf möglichst bald direkt im Hotel unter Berufung auf Management Forum Starnberg GmbH vor.


Anreise

Mit der Deutschen Bahn ab € 54,90 (einfache Fahrt mit Zugbindung inklusive City Ticket zur Nutzung in bestimmten Tarifzonen des ÖPNV für An- und Abreise in 126 Städten; solange der Vorrat reicht) deutschlandweit zur Veranstaltung von Management Forum Starnberg!

Infos unter: www.management-forum.de/bahn-sonderkonditionen

Platinpartner

Seit über 50 Jahren produziert ALHO modulare Gebäude. Das familiengeführte Unternehmen mit Stammsitz in Morsbach gehört mit über 1.100 Mitarbeitern zu den Marktführern der Branche. Gebäude von ALHO werden in modernen Fertigungshallen witterungsunabhängig als montagefertige Raummodule produziert und auf der Baustelle zusammengefügt. Durch die zertifizierte industrielle Vorfertigung überzeugen sie mit einem gleichbleibend hohen Qualitätsstandard. In bis zu 70% verkürzter Bauzeit im Vergleich zur konventionellen Bauweise, zum Festpreis und Fixtermin entstehen individuell geplante Schulen, Kindergärten, Universitätsgebäude, Bürogebäude, Wohngebäude oder Gesundheitsimmobilien. Fixe Kosten. Fixe Termine. Fix fertig. ALHO. www.alho.com

Pichler Medientechnik/easescreen mit Sitz in Graz, Österreich, ist führendes Systemhaus für AV-Medientechnik und Digital Signage-Lösungen. Mit mehr als 20 Jahren Erfahrung als Pionier am Markt mit der leistungsstarken, modularen Digital Signage Software easescreen. Damit lassen sich digitale Werbe- und Informationssysteme individuell und zielgruppenorientiert gestalten, verwalten und auf eine unbegrenzte Anzahl von Displays ausspielen. easescreen kann auf eine sehr erfolgreiche Marktpräsenz in der DACH-Region verweisen und ist in mehr als 80 Ländern weltweit im Einsatz. www.easescreen.com

Goldpartner

Adapteo ist eine neue Marke mit 30jähriger Erfahrung. Über 400 Mitarbeiter in 5 Ländern engagieren sich für den Bau von modularen Raumsystemen für Schulen, Kitas und Büros. Mit dem Adapteo.Hybrid ist ein neuer Mietgebäudetyp im Einsatz, der die Vorteile von Holz und Stahl kombiniert. Ein attraktives, energieeffizientes Modul für die Langzeitmiete, das gleichzeitig unkompliziert in der Montage ist. www.adapteo.de

Die Epson Deutschland GmbH ist ein führender Anbieter von Druckern, Scannern und Projektoren für Unternehmen, öffentliche Auftraggeber und Privatkunden. Wir entwickeln interaktive Projektionslösungen, Dokumentenkameras und vieles mehr für die dynamische Lernumgebung. Die Epson Deutschland GmbH wurde 1979 als Tochter der japanischen SEIKO EPSON CORPORATION gegründet. Das in Meerbusch (NRW) ansässige Unternehmen beschäftigt rund 290 Mitarbeiter und verantwortet das Vertriebsgebiet DACH. www.epson.de

Temporärer und schneller Bürobau in höchster Qualität für Sie und Ihre Mitarbeiter – dafür steht mobispace. Seit nunmehr 10 Jahren, über 400 geplanten und gebauten Einheiten und tausender glücklicher Nutzer sind wir die nachhaltige Alternative gegenüber klassischen Containerlösungen. Von der Beratung über die Planung bis hin zur Fertigung und Montage decken wir alle Bereiche ab. Besuchen Sie uns in Darmstadt. www.mobispace.de

Digitale Schule, digitale Tafel

Als weltweiter Technologieausstatter für Bildungseinrichtungen, hat sich Promethean seit über 20 Jahren als verlässlicher Partner etabliert und unsere Displays werden hunderttausendfach in Klassenzimmern genutzt. Das ActivPanel ersetzt nicht nur die Kreidetafel, es fungiert als zentrale Schnittstelle für Unterrichtswerkzeuge. Gerne stehen wir Schulen und Sachaufwandsträgern bei der Ausstattung #DigitalPakt beratend zur Seite, das minimiert Ihr Investitionsrisiko und sichert den Technologieeinsatz. www.PrometheanWorld.com/de

Transgourmet ist der Spezialist für die zuverlässige deutschlandweite Belieferung mit einem qualitativ hochwertigen Profi-Vollsortiment an Großverbraucher in Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung. Transgourmet unterstützt nachhaltig seine Kunden mit persönlicher und freundlicher Fachberatung, ganzheitlichen Konzepten und innovativen Lösungen dabei, effizienter und besser zu arbeiten.

Unsere maßgeschneiderten Lösungen für die Schulverpflegung basieren auf einem ganzheitlichen Konzept, das unter Mitwirkung von Schülern und Wissenschaftlern entwickelt wurde. Zudem bietet Transgourmet als erster Großhändler geprüfte Produkte speziell für das Schulcatering an. www.transgourmet.de

Upofloor Oy ist ein finnischer Bodenbelaghersteller, der 1955 in der Stadt Nokia gegründet wurde. Heute sind wir in Finnland ein Full-Service-Fußbodenbetrieb und auf dem Exportmarkt ein wachsender Lieferant von Fußbodenbelägen für öffentliche Räume. Unsere zentrale Betriebsphilosophie besteht darin, zielstrebig unsere Bemühungen zu steigern, um fortschrittliche Bodenbeläge mit Rücksicht auf die Umwelt bieten zu können. www.upofloor.com/de-de/

Medienpartner

„der gemeinderat“ ist das unabhängige Fachmagazin für die kommunale Praxis. Er informiert über Trends, neue Produkte und Dienstleistungen und ist seit 60 Jahren die unverzichtbare Informationsquelle für Verwaltungsspitze, Fachämter und kommunale Beschaffungsstellen. www.treffpunkt-kommune.de

Mit freundlicher Unterstützung von

Petra Geiger

Petra Geiger

Konferenz-Managerin

+49 8151 2719–39

petra.geiger@management-forum.de
Iris zu Loewenstein

Iris Zu Löwenstein

Leitung Ausstellung & Sponsoring

+49 8151 2719–50

iris.loewenstein@management-forum.de

05.12.2019 - 06.12.2019

München

Holiday Inn Munich – Westpark
Alle Infos als PDF Auf die Merkliste

Ansprechpartner:

Petra Geiger
Petra Geiger

Konferenz-Managerin

+49 8151 2719–39

E-Mail senden
Iris zu Loewenstein
Iris Zu Löwenstein

Leitung Ausstellung & Sponsoring

+49 8151 2719–50

E-Mail senden
Christine Cooper-Busch
Christine Cooper-Busch

Konferenz-Koordinatorin

+49 8151 2719–23

E-Mail senden

Werden Sie jetzt Aussteller/Partner:

Intensivieren Sie bestehende Kontakte und errreichen Sie hochkarätige potentielle Kunden.

JETZT PARTNER WERDEN

KONTAKTIEREN SIE UNS

Wir sind gerne persönlich für Sie da

+49 8151 2719-0

Mo. - Do. 8:30 - 17:00 Uhr
Fr. 8:30 - 15:30 Uhr

Elisabeth Di Muro
Elisabeth Di Muro, Kundenservice