Zum Hauptinhalt springen
  • KONTAKTIEREN SIE UNS

    Wir sind gerne persönlich für Sie da

    +49 8151 2719-0

    Mo. - Do. 9:00 - 17:00 Uhr
    Fr. 9:00 - 15:00 Uhr

  • NEWSLETTER ANMELDUNG

    Unser Veranstaltungs-Newsletter informiert Sie über neue Seminare und aktuelle Konferenzen.

    Anmelden

Seminar Vergaberecht für Planung und Bau

Seminar Vergaberecht für Planung und Bau

Aktuell. Praxisorientiert. Auf den Punkt gebracht.

Kosten:
(Industrie und Dienstleistungen)
(Öffentliche Verwaltung)
Termine:

04.03.2024 - 05.03.2024 | München

17.04.2024 - 18.04.2024 | Frankfurt am Main

Inhalte des Seminars ''Vergaberecht für Planung und Bau''

SEMINARBESCHREIBUNG

Das Volumen der Bauaufträge, die von öffentlicher Hand in Deutschland vergeben werden, beläuft sich auf mehrere hundert Milliarden Euro pro Jahr. Hierzu gehören Infrastrukturprojekte wie Straßenbau, Schulen, Krankenhäuser, Verwaltungsgebäude und andere öffentliche Einrichtungen. Das Vergaberecht schafft mit Gesetzen und Richtlinien den rechtlichen Rahmen, um in einem fairen Wettbewerb die Aufträge transparent zu vergeben. Dabei handelt es sich um ein komplexes Rechtsgebiet, das permanenten Änderungen, Impulsen und Anpassungen – national und europäisch – unterworfen ist. Für eine erfolgreiche Umsetzung des Vergaberechts ist es daher sowohl für Auftraggeber als auch für Bieter unerlässlich, stets über aktuelle Rechtsvorschriften und Entwicklungen informiert zu sein. Lernen Sie deswegen im Seminar Vergaberecht für Planung und Bau alles, was Sie für ein erfolgreiches und rechtssicheres Vergabeverfahren brauchen.


SEMINARINHALTE

  • Bringen Sie Ihre Kenntnisse über die aktuelle Rechtsprechung auf den neuesten Stand!
  • Welche Vergabearten und -verfahren stehen Ihnen für Ihr Projekt zur Verfügung?
  • Welche Schritte müssen bei der Prüfung und Wertung der Angebote durchlaufen werden?
  • Was müssen Sie bei der Vergabe von Planungs- und Ingenieurleistungen beachten?
  • Welche Anforderungen gelten für die Leistungsbeschreibung?
  • Wie ist eine Vergabeakte zu führen?
  • Welches Vergaberecht gilt bei geförderten Projekten?
  • Nach Zuschlagserteilung: Das müssen Sie beachten! 



Seminarprogramm

1. Seminartag

Aktuelle Entwicklungen im Vergaberecht (VgV, VOB/A, UVgO)

  • Neuerungen im Vergaberecht
  • eFORMS


ÜBERBLICK

Relevante Urteilsbesprechungen 


Welchen Sinn und Zweck hat das Vergaberecht?

  • Rolle des Auftraggebers
  • Ziele im Vergaberecht
  • Beachtung der Vergabegrundsätze


Welche Vergabearten und Vergabeverfahren stehen bei der öffentlichen Auftragsvergabe zur Verfügung?

  • Ablauf Vergabeverfahren EU / national
  • Vergabeverfahrensarten EU / national
  • Schwellenwert und Wertgrenzen (EU und national)
  • Abgrenzung Bauauftrag zu Liefer-/ Dienstleistungen


AUS DER PRAXIS

Beispiele für aktuelle Vergabeverfahren


Welche Schritte müssen bei der Prüfung und Wertung der Angebote durchlaufen werden?

  • Welche Wertungsstufen sind zu beachten?
  • Auswahl der richtigen Eignungs- und Zuschlagskriterien
  • Wie gehen Sie mit Mindestanforderungen um?
  • Wie kann der Bieter seine Eignung nachweisen?
  • Welche Anforderungen dürfen an Referenzen gestellt werden?
  • Vergleichbarkeit von Referenzen
  • Wann muss ein Angebot (zwingend) ausgeschlossen werden? Gibt es Alternativen?
  • Wann können Unterlagen nachgefordert und nachgereicht werden?
  • Angebotspreis unangemessen hoch / niedrig: was müssen Sie als Vergabestelle beachten? Wann können Sie ein Angebot ausschließen?
  • Wann darf ein Bieter spekulieren?


DISKUSSION

Zeit für Ihre Projekte


2. Seminartag

Besonderheiten bei der Vergabe von Planungs-/ Ingenieurleistungen

  • Schätzung des Auftragswerts
  • Wahl der richtigen Vergabeverfahrensart (80/20%-Kontingent)
  • Wie ist der Ablauf eines Verhandlungsverfahrens?
  • Verhandlungen in mehreren Phasen
  • Grenze der Verhandlungsverfahren und Verhandlungsverbot
  • Wie führen Sie als Vergabestelle oder Bieter Verhandlungsgespräche?
  • Über welche Inhalte dürfen Verhandlungen geführt werden?


Anforderungen an die Leistungsbeschreibung

  • Produkt- und Markenneutralität versus Leistungsbestimmungsrecht
  • Wann muss produktneutral ausgeschrieben werden?
  • Typische Fälle zulässiger Produktennennung


Wie ist eine Vergabeakte zu führen?

  • Wie führe ich einen Vergabevermerk?
  • Welche Dokumentationspflicht besteht


Vergaberecht bei geförderten Projekten

  • Typische beihilferechtliche Auflagen für die Vergabe
  • Besonderheiten für die Dokumentation
  • Vermeidung von Vergaberechtsverstößen
  • Haftungsfragen für Planer


AUS DER PRAXIS

Beispiele für Fördermittel-Projekte


Auftragsänderungen nach Vertragsschluss

  • Nachtragsmanagement – Beachtung von § 132 GWB / § 22 VOB/A / § 22 VOB/A EU
  • Wann muss neu ausgeschrieben werden?
  • Welche Alternativen gibt es zu einer Neuausschreibung?


Grundzüge des Rechtsschutzes

  • Ablauf und Kosten eines Nachprüfungsverfahrens
  • Welche Rechte haben Sie als Bieter, wann stellen Sie Bieterfragen und rügen das Verfahren?
  • Wie verhalte ich mich als Vergabestelle bei einer Bieterfrage und einer Rüge?
  • Alternative Strategien (Zurückversetzung des Verfahrens/Korrekturen, Aufhebung, Vergleich)


Zeitlicher Ablauf

ERSTER SEMINARTAG

09.00 Beginn des Seminars

13.00 Gemeinsames Mittagessen

17.00 Ende des Seminartages


GET-TOGETHER Wir laden Sie herzlich ein zum Dialog mit der Referentin und den Teilnehmenden – eine Gelegenheit für Erfahrungsaustausch, Networking und Kontakte am Rande der Veranstaltung.


ZWEITER SEMINARTAG

08.30 Beginn

12.30 Gemeinsames Mittagessen

16.00 Ende des Seminars

Kommunikations- und Kaffeepausen werden im Verlauf des Seminars festgelegt.

Zielgruppe des Seminars ''Vergaberecht für Planung und Bau''

Das Seminar richtet sich an alle am Vergabeverfahren Beteiligten. Dazu gehören öffentliche Auftraggeber wie Städte, Kommunen, Krankenhäuser, Vergabestellen sowie Bieter wie Planungsbüros, Architekten, Bauingenieure, Projektsteuerer, Projektleiter, die sich um öffentliche Aufträge bewerben und Bauunternehmen. Außerdem sind herzlich eingeladen Berater und Sachverständige, die auf der Bieterseite Vergabeverfahren betreuen.

Preisinformationen zum Seminar ''Vergaberecht für Planung und Bau''

Öffentliche Verwaltung: € 1.495,- zzgl. gesetzlicher MwSt..

Industrie und Dienstleistung: € 2.195,- zzgl. gesetzlicher MwSt..

Die Teilnahmegebühr enthält eine ausführliche Seminardokumentation sowie Getränke, Kaffeepausen und Mittagessen. Jede Anmeldung wird von Management Forum Starnberg GmbH schriftlich bestätigt. Sollte mehr als eine Person aus einem Unternehmen an dieser Veranstaltung teilnehmen, gewähren wir dem/der zweiten und jedem/ jeder weiteren Teilnehmenden 10% Preisnachlass. Die Teilnahme an der Veranstaltung setzt Rechnungsausgleich voraus. Orts-, Format-, Termin- und Programmänderungen behalten wir uns vor.

Mit Ihrer Anmeldung erkennen Sie unsere Teilnahmebedingungen an.

TERMINE UND VERANSTALTUNGSORTE

Montag , 04. bis Dienstag, 05. März 2024 in München: Holiday Inn Munich – Westpark, Albert-Rosshaupter-Straße 45, 81369 München, Telefon: +49 89 4111-130, E-Mail: info.wp@himuc.com, Internet: www.ihg.com/holidayinn/hotels/de/de/munich/mucwp/hoteldetail , Zimmerpreis: € 120, - inkl. Frühstück.

Mittwoch , 17. bis Donnerstag, 18. April 2024 in Frankfurt am Main: Maritim Hotel Frankfurt, Theodor-Heuss-Allee 3, 60486 Frankfurt am Main, Telefon: +49 69 75780, E-Mail: info.fra@maritim.de, Internet: www.maritim.de/de/hotels/deutschland/hotel-frankfurt/ , Zimmerpreis: € 139, - inkl. Frühstück.


Zimmerreservierung

Für dieses Seminar steht Ihnen im Veranstaltungshotel ein begrenztes Zimmerkontingent zur Verfügung. Bitte nehmen Sie die Buchung bei Bedarf möglichst bald direkt im Hotel unter Berufung auf Management Forum Starnberg GmbH vor.


Anreise

Mit der Deutschen Bahn ab € 51,90 (einfache Fahrt mit Zugbindung inklusive City Ticket zur Nutzung in bestimmten Tarifzonen des ÖPNV für An- und Abreise in 126 Städten; solange der Vorrat reicht) deutschlandweit zur Veranstaltung von Management Forum Starnberg!

Infos und Buchung unter:  www.management-forum.de/bahn

Dr. Vanessa Werner

Vanessa Werner ist seit 2009 Rechtsanwältin und seit 2023 bei MEK Rechtsanwaltsgesellschaft MBH am Standort in Frankfurt am Main. Als Fachanwältin für Vergaberecht sowie Fachanwältin für Bau- und Architektenrecht berät und vertritt sie Mandanten gerichtlich und außergerichtlich auf den Gebieten des Vergabe-, Bau- und Architektenrechts. Ein Schwerpunkt ihrer Tätigkeit bildet die Begleitung komplexer Bauvorhaben samt dem juristischen Projekt- und Vergabemanagement ab. Frau Werner verfügt über langjährige Praxiserfahrung in der begleitenden Rechtsberatung von der Konzipierung der Vergabe- und Vertragsstrategie, der Ausschreibung, der vergabe- und baurechtlichen Begleitung/Unterstützung bis hin zur Vollendung/Fertigstellung der Baumaßnahme.

Konzeption

Dr. Victoria Hohenadel

Projektmanagerin

+49 8151 27 19-17

victoria.hohenadel@management-forum.de

Organisation

Andrea Caldart

Veranstaltungsorganisation

+49 8151 2719-27

andrea.caldart@management-forum.de

Haben Sie Fragen?

Elisabeth Di Muro

Kundenservice

+49 8151 2719–0

E-Mail senden
Termine:

04.03.2024 - 05.03.2024 | München

17.04.2024 - 18.04.2024 | Frankfurt am Main

KONTAKTIEREN SIE UNS

Wir sind gerne persönlich für Sie da

+49 8151 2719-0

Mo. - Do. 9:00 - 17:00 Uhr
Fr. 9:00 - 15:00 Uhr