Skip to main content
  • KONTAKTIEREN SIE UNS

    Wir sind gerne persönlich für Sie da

    +49 (0) 81 51 / 27 19 0

    Mo. - Do. 8:30 - 17:00 Uhr
    Fr. 8:30 - 15:30 Uhr

    Elisabeth Di Muro
    Elisabeth Di Muro, Kundenservice
  • Newsletter

    Newsletter-Anmeldung

Fachtagung: Bau und Betrieb von Parkhäusern und Tiefgaragen

mit Best Practices und Besichtigungen

Bewertung:
Kosten:

Inhalte der Konferenz "Bau und Betrieb von Parkhäusern und Tiefgaragen"

Mittwoch, 20. März 2019


9:00 Begrüßung durch die Moderatorin und Management Forum Starnberg


9:10SmartCity: Intelligente Nutzer und nachhaltige Infrastruktur und die Auswirkungen auf Parkhäuser

  • Welches sind die Schlüsselfaktoren der integrierten Mobilität und Energietransformation? Beispiele
  • Welche Innovationen gibt es in der Stadttechnologie?
  • Wird die aufstrebende „elektrische Stadt“ Energie, Raum und Mobilität optimieren?
  • Wird sie erneuerbare Energiesysteme, intelligente Netze, öffentliche Verkehrsinfrastrukturen und elektrisch betriebenes Car-Sharing zur Verfügung stellen?
  • Oder bleibt alles, wie es ist: mit konventioneller Motorisierung, privatem Eigentum und ineffizienter Landnutzung?
  • Was bedeuten die Entwicklungen für das Parkhaus der Zukunft?

Florian Lennert, Director Intelligent City Forum, InnoZ - Innovationszentrum für Mobilität und gesellschaftlichen Wandel


9:50 Mobility Hubs als Baustein für eine lebenswerte Stadt

  • Überblick über verschiedene Mobilitätskonzepte und urbane räumliche Ausprägung (z. B. Autostadt, Aufzugsstadt, …)
  • Ausblick auf zukünftige Mobilitätskonzepte und Chancen für die Stadt
  • Mobility Hubs und Quartiersgaragen als wichtiger Meilenstein auf dem Weg in die Zukunft

Max Schwitalla, Architekt, Studio Schwitalla


10:30 Parkraumarchitekturen für heutige und zukünftige Fahrzeuge:

Wieviel Zukunft müssen wir heute in neue Parkhäuser und Tiefgaragen implementieren? >> Veränderung der Anforderungen an Fahrzeuge

  • Herkömmliche und neue (Bemessungs-)Fahrzeuge
  • Nachhaltigkeit von Parkraumarchitekturen
  • IT und IK beim Parken
  • Parken Fahrzeuge zukünftig autonom oder in automatischen Parksystemen?
  • Fahrradparken – schon heute unverzichtbar bei vielen Bauvorhaben

Dr. Ilja Irmscher, Geschäftsführer, GIVT Gesellschaft für Innovative VerkehrsTechnologien mbH, ö.b.u.v. Sachverständiger


11:10 Kommunikations- und Kaffeepause


11:40 Parkierungsanlagen aus Investoren- und Finanzierungssicht: Zugang zu alternativen Finanzierungsmöglichkeiten und Investoren im Lebenszyklus der Immobilie – von Projektentwicklungen bis hin zur Bestandsmodernisierung

  • Überblick über verschiedene direkte und indirekte Finanzierungslösungen
  • Finanzierung von Projektentwicklungen und von der Restrukturierung und Modernisierung von Bestandsportfolien
  • Entwicklung neuer Finanzierungsmodelle basierend auf zukünftigen Mobilitätskonzepten

Stephanie Tigges, Managing Partner, MCP Munich Capital Partners GmbH


12:20 Aktuelle Herausforderungen beim Betrieb von Parkhäusern und Tiefgaragen

  • Sicherheit in Parkhäusern und Tiefgaragen
  • Notwendigkeit weiterer technischer Aufrüstung, wie z.B. ticketlosem Parken, Nummernschilderkennung, Parkleitzentralen oder Kundenmanagementsystemen?
  • Eigene und/oder fremde Dienstleistungen in Parkhäusern?
  • Eigenbewirtschaftung contra Parkhausbewirtschaftungsunternehmen
  • Aktuelle Trends bei Tarifsystemen und Tarifentwicklung in Deutschland
  • Höhere Kundenzufriedenheit oder wirtschaftliche Optimierung?

Rainer Schneider, Geschäftsführer, Bonner City Parkraum GmbH


13:00 Gemeinsames Mittagessen


14:00 Alternative Antriebe – die Sicherheit fährt mit!

  • Elektromobilität
  • Grundlagen BEF
  • Grundlagen Gasfahrzeuge/BZF
  • Sicherheit
  • Zusammenfassung

Dr. Stefan Behrning, Leiter Verkehrstechnik, TÜV Rheinland Gruppe


14:40 E-Mobilität in Parkhäusern und Tiefgaragen

  • Lösungen für die Elektromobilität
  • Problemstellung „Verfügbare Lasten in Parkhäusern“
  • Kommunikation mit Bezahlsystemen
  • Installation, Service und Wartung

Alfred Vrieling, Bereichsleiter Vertrieb und Marketing eMobility, MENNEKES Elektrotechnik GmbH & Co. KG


15:10 Kommunikations- und Kaffeepause


15:40 Eine Erfolgsgeschichte – 13 Jahre automatische Anwohnertiefgarage Donnersbergerstraße in München

  • Kurz über die lange Vorgeschichte des Pilot- projektes
  • Gewinn bei einer europaweiten Ausschreibung für den schlüsselfertigen Bau mit der Parksystemtechnik und dem Fullservice
  • Konfiguration der beiden WÖHR Multiparker als schnelle Parksysteme mit zahlreichen Redundanzen
  • Die wichtigsten Zahlen
  • Komplexe Ereignisprotokollierung und Service vor Ort als wichtige Grundlagen für den dauerhaften Erfolg
  • Ein 20-jähriger Fullservicevertrag als Sorglos-Paket für den Bauherrn und Betreiber
  • Positive Bilanz auch im 13. Jahr

Ferhan Çokgezen, Leiterin Marketing und Leiterin Vertrieb Bikesafe, WÖHR Autoparksysteme GmbH


SPECIALS

16:20 Abfahrt: Besichtigen Sie mit uns die automatische Anwohnertiefgarage Donnersbergerstraße und das Parkhaus P20 auf dem Gelände des Münchener Flughafens


ca. 16:50 Besichtigung der automatischen Anwohnertiefgarage Donnersbergerstraße

  • Besichtigung einer Übergabekabine und eines Parkvorgangs
  • Besichtigung der Parksysteme vom Servicebereich aus

Ferhan Çokgezen, WÖHR Autoparksysteme GmbH


ca. 18:30 Parken am Flughafen München: Besichtigung des Parkhauses P20

  • Besichtigung Parkhaus P20 (Architektur, Zugänge, Aufzüge, Parkebenen, Sonderstellplätze, Verkehrsanbindung, …)
  • Sicht auf das Flughafengelände von der obersten Parkhausebene des P20 aus
  • Beantwortung weiterer Fragen

Peter Bayer, Head of Services and Parking, Flughafen München GmbH

Richard Schmittlein, Projektbeauftragter Großbauvorhaben im Bereich Services und Parken, Flughafen München GmbH


ca. 19:00 Get-together im Restaurant „Bella Vista“ im municon Tagungszentrum am Flughafen München

Wir laden Sie herzlich ein zum Dialog mit Referenten und Teilnehmern – eine Gelegenheit für Erfahrungsaustausch, Networking und Kontakte am Ende der Veranstaltung.

21:15 Rückfahrt zum Veranstaltungshotel und Ende des ersten Veranstaltungstages


Donnerstag, 21. März 2019


9:00 Das neue DBV-Merkblatt Parkhäuser und Tiefgaragen

  • Was ist die „Münchner Runde“? – Gelten in Bayern andere Regeln für Tiefgaragen und Parkhäuser?
  • Praktische Konsequenzen aus dem neuen DBV-Merkblatt: Gefälle, Entwässerungsmaßnahmen, Risse und Rissbreitenbegrenzung, Einfluss der Nutzung, Oberflächen und notwendige Oberflächenschutzsysteme, Inspektion und Wartung

Dr. Dirk Nechvatal, Partner, SRP Sennewald + Räsch Partnerschaftsgesellschaft, ö.b.u.v. Sachverständiger


9:40 Life-Cycle-Cost Betrachtungen für Oberflächenschutzsysteme an Parkbauten

  • Motivation
  • Erläuterungen zur Funktionsweise des TÜV SÜD LCC-Rechners
  • Mögliche Systeme zum Oberflächen- und Sockelschutz im Abgleich mit dem neuen DBV-Merkblatt Parkhäuser und Tiefgaragen, Ausgabe 01/2018
  • Praxisbeispiel
  • Kundennutzen

Norbert Swoboda, Fachgruppenleiter Sanierung & Instandsetzung, TÜV SÜD Industrie Service GmbH


10:10 Live Präsentation: PMMA Oberflächenschutzsysteme für begeh- und befahrbare Oberflächen >> Live-Verarbeitung am Modell

  • Detailgetreuer Ablauf einzelner Arbeitsschritte
  • Darstellung der Produkt- und Verarbeitungseigenschaften
  • Möglichkeiten der Oberflächengestaltung

Sebastian Lücke, Vertrieb und Technik Parken, WestWood Kunststofftechnik GmbH


10:40 Kommunikations- und Kaffeepause


11:10 Möglichkeiten zum wirtschaftlichen Einsatz von nichtrostendem Betonstahl anhand von Lebenszyklusbetrachtungen

  • Einführung in das Thema Dauerhaftigkeit mit Grundlagen zur chloridinduzierten Korrosion >> Wirkungsweise von nichtrostendem Betonstahl und Mehrwert hinsichtlich einer Lebensdauerverlängerung
  • Hinweise und Empfehlungen aus dem neuem DBV-Merkblatt „Parkhäuser und Tiefgaragen“ bzgl. eines Einsatzes nichtrostender Bewehrung
  • Vergleich von Herstellungs- und Lebenszykluskosten relevanter Ausführungsvarianten >> Anwendungsbeispiele / Referenzobjekte

Dr. Marc Zintel, Business Development Manager Bauprodukte, Swiss Steel AG


11:40 Podiumsdiskussion: Parkhäuser in Systembauweise – State of the art

  • Kurzvorstellung der verschiedenen Bauweisen
  • Besonderheiten der verschiedenen Systembauweisen
  • Braucht man ein Oberflächenschutzsystem?
  • Nachhaltigkeit der einzelnen Bausysteme in Bezug auf unterschiedliche Betriebsbedingungen und Nutzungsdauern
  • Kosten im Lebenszyklus (Betrieb, Wartung, Instandhaltung)

Dr. Dirk Nechvatal, Partner, SRP Sennewald + Räsch Partnerschaftsgesellschaft

Andreas Palla, Leiter Baustrukturen, Design & Entwicklung, DW Systembau GmbH

Valentin Rüther, Geschäftsführer, Huber Integralbau GmbH

Norbert Swoboda, Fachgruppenleiter Sanierung & Instandsetzung, TÜV SÜD Industrie Service GmbH Jürgen Wenz, Geschäftsführer, Wenz+Adam GmbH & Co.KG


12:40 Gemeinsames Mittagessen


13:40 Schadensmechanismen in Parkgaragen und mögliche Instandsetzungsvarianten >> Schadensursachen

  • Auswirkungen
  • Instandsetzungsmaßnahmen am Beispiel eines konkreten Objektes
  • Instandhaltung und Wartung

Klaus Vogel, Geschäftsführer, voplan Ingenieurgesellschaft mbH


14:20 Induktives Laden von Elektrofahrzeugen

  • Systembeispiel eines induktiven Übertragungssystems
  • Sicherer Betrieb, Magnetfeldexposition
  • EMV >> Fremd- und Lebendobjekterkennung
  • Interoperabilität
  • Aktueller Stand der Standardisierung

Peter Wambsganß, Director of Business Development, WiTricity


15:00 Abschlussdiskussion


15:30 Ende des Jahresforums


ZielgruppeKonferenz "Bau und Betrieb von Parkhäusern und Tiefgaragen"

Mit dieser Veranstaltung wenden wir uns an Entscheider, die sich mit dem Neu- oder Umbau und dem Betrieb von Parkhäusern und Tiefgaragen befassen, an Mitglieder des Vorstands, der Geschäftsführung sowie Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Bau, Gebäudemanagement, Facility Management, Technische Gebäudeausrüstung, Haustechnik und Immobilien. Angesprochen sind außerdem Ingenieur- und Architekturbüros sowie Industrie- und Dienstleistungsunternehmen.

Rückblicke auf die Fachtagung "Bau und Betrieb von Parkhäusern und Tiefgaragen" der letzten Jahre


Interessiertes Fachpublikum


Spannender Austausch mit Teilnehmern, Partnern und Referenten


Fachbezogene Besichtigungen


Veranstaltungsbegleitende Fachausstellung



Termin und Veranstaltungsort der Fachtagung "Bau und Betrieb von Parkhäusern und Tiefgaragen"

Mittwoch, 20. und Donnerstag, 21. März 2019 in München: Nemetschek Haus (neben dem H4 Hotel Messe München), Konrad-Zuse-Platz 1, 81829 München;

Kontakt via H4 Hotel Messe München, Tel.: +49 (0)89-9400830, E-Mail: muenchen.messe@h-hotels.com, Internet: www.h-hotels.com/de/h4/hotels/h4-hotel-muenchen-messe

Anreise

Ab 2019: Mit der Deutschen Bahn ab € 54,90 (einfache Fahrt mit Zugbindung inklusive City Ticket zur Nutzung in bestimmten Tarifzonen des ÖPNV für An- und Abreise in 126 Städten; solange der Vorrat reicht) deutschlandweit zur Veranstaltung von Management Forum Starnberg! Infos unter: www.management-forum.de/bahn

Termine:

Bitte wählen Sie einen Termin aus

Werden Sie jetzt Aussteller/Partner:

Intensiviern Sie bestehende Kontakte und errreichen Sie hochkarätige potentielle Kunden.

JETZT PARTNER WERDEN

EXZELLENTE VERANSTALTUNGEN

FÜR ANSPRUCHSVOLLE TEILNEHMER

Management Forum Starnberg ist der Premiumanbieter für Seminare und Veranstaltungen für Geschäftsführung, Management und Führungskräfte. Die Teilnehmer unserer Veranstaltungen nutzen das Expertenwissen unserer Trainer, erreichen ihre Ziele mit der höchstmöglichen Qualität und werden zu herausragenden Profis in ihrem Bereich. 

In über 20 Jahren erfolgreicher Organisation und Veranstaltung von erstklassigen Seminaren haben wir uns dabei als Spezialist positioniert, der seinen Kunden einen ausgezeichneten Service bietet, der unsere Veranstaltungen von Beginn an bis über das Ende hinaus zu einem ganzheitlichen Erfolgserlebnis macht. Mit uns gewinnen Sie Entscheidungs- und Handlungssicherheit, erweitern Ihr Wissen und Ihre Kompetenzen und meistern Ihre Herausforderungen effizient und erfolgreich.

KONTAKTIEREN SIE UNS

Wir sind gerne persönlich für Sie da

+49 (0) 81 51 / 27 19 0

Mo. - Do. 8:30 - 17:00 Uhr
Fr. 8:30 - 15:30 Uhr

Elisabeth Di Muro
Elisabeth Di Muro, Kundenservice